G

Gast

Gast
  • #31
Das hat einem Kind nichts zu tun, das verlässt man nicht, sondern nimmt es mit oder sieht es regelmäßig. Nur Frauen, die selbst keinen Reiz als Frau haben, würden das vermischen und von "Kind verlassen" oder "Familie verlassen" sprechen.

Vermutlich bist Du nicht Scheidungskind gewesen. Sonst würdest Du kaum so reden. Ich war es, und ich weiß, was es bedeutet. Und genau darum hätte ich alles dafür getan, meinen Kindern wenigstens einen Scheidungskrieg zu ersparen. Leider hat das deren Mutter nicht interessiert.

Wer ein Minimum an Verantwortungsgefühl hat, wird sich ernsthaft darüber Gedanken machen, wie er seine Kinder vor dem Trauma einer zerbrechenden Familie bewahren kann.

M 49
 
G

Gast

Gast
  • #32
Schade, dass sich der FS nicht mehr meldet. Hätte gerne erfahren, wie er sich letztendlich entscheidet, da ich auch in einer ähnlichen Situation bin..
 
  • #33
Solche Phasen kommen - und gehen auch wieder. Man muss sich bewusst machen, dass es eben Hirngespinste sind... wir kämpfen da gegen unsere Biologie, in der die lebenslange Paarbeziehung eben nicht vorgesehen ist. Bei meiner letzten Beziehung habe ich mich bewusst für diese Frau entschieden, und keine andere Frau hätte unsere Beziehung gefährden können. Natürlich lernt man Frauen kennen, mit denen man wahrscheinlich mehr gemeinsame Hobbys hat, mehr Spaß im Bett haben könnte... aber als mehr habe ich diese Frauen auch nicht gesehen, eben nicht als ein Gesamtpaket, das insgesamt besser ist als das, was ich habe. Und insofern dankend verzichtet. Also waren die anderen vielleicht mal eine Träumerei, etwas Kopfkino, aber konnten mir gefühlsmäßig (und körperlich sowieso) nie so nahe kommen wie die Freundin.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Wer ein Gelübde für etwas Unverbindliches hält, das er nach Lust und Laune einseitig aufkündigen kann, sollte erst gar keines abgeben.

Richtig. Manchmal erkennt man allerdings nach dem Gelübde, dass es Schwachsinn ist, sich per Gelübde für den Rest des Lebens an irgendjemanden zu binden. Niemand weiß, wie die Welt 20 Jahre später aussieht.

m
 
G

Gast

Gast
  • #35
Darf denn ein lebender Mensch nicht ein zweites Mal lieben??!!! Ein gebundener Mann wird wohl kaum danach gesucht haben, es passiert eben, dass man sich verliebt!!
Ich habe mich vor circa einem Jahr in einen anderen Mann verliebt, war damals auch schon drei Jahre lang in einer Beziehung und habe diese dann nach ein paar Monaten beendet, denn ich fand es unfair gegenüber meinem Freund. Ich kann und will nicht neben einem Mann schlafen, den ich nicht mehr liebe und dann auch noch an den denken, den ich liebe. Das ist unfair!!! Seid doch mal ehrlich! Was bringt das Auferhalten einer Beziehung, wenn keine Liebe mehr da ist?! Trotz Kinder! Ich bin selbst ein Scheidungskind und ich habe mich gefreut, als meine Eltern sich endlich haben scheiden lassen, weil ich die Lieblosigkeit einfach nicht mehr aushalten konnte.. Den Kindern tut man mit Heile-Welt-Spielen auch keinen Gefallen.
Genauso wenig möchte ich natürlich auch nicht neben einem Mann schlafen, der mich nicht mehr liebt oder der eine andere liebt. Dann möchte ich viel viel lieber verlassen werden als so ein Schauspiel zu ertragen.
 
G

Gast

Gast
  • #36
Gast 27 hat das sehr schön formuliert. So würde ich es auch machen :)
 
G

Gast

Gast
  • #37
Ich kann 27 auch nur zustimmen. Was nützt es, die Frau nun konsequent zu meiden, wie der Teufel das Weihwasser? Nichts. Im Gegenteil. Das, was wir uns ganz bewusst verbieten, wird erst Recht interessant.
Bleibe im Kontakt zu der Frau und höre in dich rein. Intensiviert sich das Gefühl für sie und Kopf, Herz UND Bauch sagen "ja", dann handle konsequent und ehrlich. Nehmen die Gefühle für sie aber ab, dann weißt du, das es nur ein "Strohfeuer" war. Dann mach dir Gedanken, was dir diese Frau für kurze Zeit geben konnte, was in deiner Beziehung offenbar fehlt.


w, 49
 
G

Gast

Gast
  • #38
Ach, wie schade.. da ist man schon mal Hals über Kopf verliebt (was ja an sich doch etwas schönes und positives ist) und dann muss man auch noch dagegen ankämpfen...Hast du es denn geschafft, die Gefühle zu unterdrücken und wenn ja, würde ich auch gerne wissen, wie man so etwas schaffen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Ich kann nur zu äußerster Vorsicht raten.!!

Diese neue Frau, die mir tolle Tanzfiguren beigebracht hatte, mit der ich mich anfangs super verstanden habe (stundenlange Gespräche), die auch sexuell äußerst attraktiv war, hat sich zum wahren Alptraum entwickelt, als ich feststellen musste, dass sie ständig auf der Suche nach neuen Partnern war.
Ich bin wahrlich kein geistiger Tiefflieger, aber in meiner Verliebtheit habe ich Warnsignale schlicht übersehen. Der Verstand ist leider bei Verliebtheit nicht nur ein bisschen, sondern wirklich komplett abgeschaltet. Ich habe den Zustand schmerzhaft durchstehen müssen und weiss wovon ich rede.
Ich geh sogar weiter und sage, dass zum Teil absolut eindeutige Anzeichen und Hinweise von Freunden übersehen werden. Die Folge waren Monate, in denen die Nerven blank lagen, nutzlose SMS, Anrufe, Lügen, Vertröstungen und Hinhalten.
Es war am Schluss der absolute seelische Alptraum für mich!
Und zu welchem Preis? Den ehrlichen, anständigen, vertrauten, jahrelangen Lebenspartner aufgeben für einen vorbeischwanzenden Minirock? Nie wieder!!
 
G

Gast

Gast
  • #40
Die Gefühle für die andere Frau kannst du nur loswerden, wenn du die Frau kennen lernst.
Jeder hat seine Macken, wahrscheinlich fällt dir dann irgend etwas unangenehm an der neuen Frau auf. Klar wirkt sie so vom Weiten wie die perfekte Frau für dich, aber so etwas sollte immer sehr gut durchdacht sein. Ich schließe mich meinen Vorrednern an und sage, du solltest dir sehr viel Zeit lassen und nichts überstürzen.
Ich hoffe für dich du triffst die richtige Entscheidung und alles nimmt ein gutes Ende!
Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #41
Meine Erfahrung ist, dass es niemals wieder aufhört und man gar nichts dagegen tun kann.

Irgendwas stimmt in der Beziehung nicht mehr, die Liebe ist verschwunden... deswegen konnte man sich fremdverlieben. Aber diese Unstimmigkeit ist nicht zu reparieren.

Selbst wenn nichts passiert, man nicht fremdgeht, wenn man abwartet udn seine Höllenqualen nur im Kopf durchleidet und vielleicht irgendwann die Liebe zu dem Fremden aufhört, wird ein anderer neuer Mensch kommen, in die man sich dann wieder fremdverliebt, die Liebe zu dem ursprünglichen Partner kam nie wieder und die Beziehung wurde auch niemals wieder besser.

Bei mir war es so, dass die Männer, in die ich mich fremdverliebte, zunächst unerreichbar waren und bei jeder neuen der Mann erreichbarer wurde.

Ich habe niemals ernstlich an Trennung gedacht, fühlte mich viel zu gefangen, zu abhängig und zu schuldig in meiner Welt - ebenfalls mit Kind und Hausbau.

Als ich materiell alles erreicht hatte und am Höhepunkt meiner Abhängigkeit angekommen war, merkte ich, wie unglücklich ich. Während dieser Zeit war ich 17 Jahre in einer Beziehung, davon 15 Jahre verheiratet und bereits in den 3. Fremden stark verliebt. Fremdgegangen bin ich nie, obwohl ich es beim letzten gekonnt hätte.

Ich habe mich dann getrennt. Und es war die beste Entscheidung meines Lebens.


Im übrigen halte ich es mittlerweile als größte Lüge schlechthin, einem anderen lebenslange Liebe zu versprechen. Das kann man gar nicht, denn es würde bedeuten, dass man willentlich beeinflussen kann, wen man liebt. Das dies unmöglich ist, dürfte unstreitig sein.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Ich habe noch nie Kosten gescheut, wenn es hieß, von einer alten Flamme loszukommen. Spätestens, wenn ich meinen Kopf nach anderen richte, läuft daheim eh schon lange nichts mehr.

Rechne aber damit, dass die neue eh kein Interesse an dir hat. Das wäre zu gut, um zu wahrzusein. Je euphorischer und hibbeliger du wegen der anderen bist, desto mehr wird diese dich meiden.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Ich kann nur zu äußerster Vorsicht raten.!!
Diese neue Frau, die mir tolle Tanzfiguren beigebracht hatte, mit der ich mich anfangs super verstanden habe (stundenlange Gespräche), die auch sexuell äußerst attraktiv war, hat sich zum wahren Alptraum entwickelt, als ich feststellen musste, dass sie ständig auf der Suche nach neuen Partnern war.

Da haben sich doch die Richtigen getroffen. An Dir muss nur ein sexy Minirock vorbeitanzen, der Dir neue Figuren beibringt, und schon spielst Du mit dem Gedanken, Deine Familie zu verlassen. Diese Frau, die ständig auf der Suche nach neuen Partnerin ist, spiegelt Dir Deine eigene Tendenz.

Deine Frau, Deine Familie, tun mir Leid. Kein Wort davon, wie Du ihnen geschadet hättest. Kein einziges liebevolles, warmes Wort über Deine Kinder. Nein, Dir ging es nur um Deine eigene Verknalltheit und Deine Finanzen. Eigentlich müsste man Deine Familie vor Dir warnen.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Lieber FS

Ich bin zwar kein Mann, jedoch bin ich in der der gleichen Situation wie du. Ich habe lange versucht dagegen anzukämpfen, ich bin jetzt an einem Punkt, an dem es nicht mehr geht. Der Unterschied zu dir ist allerdings, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass der andere Mann kein näheres Interesse an mir hat. Und dennoch lassen meine Gefühle zu ihm nicht nach, im Gegenteil. Ich weiß auch nicht, ob und wie ich mit meinem Mann darüber sprechen soll, ohne ihn zu verletzen. Ich kann dir also nicht helfen, deinen Zwiespalt jedoch sehr gut verstehen.

W 30+
 
G

Gast

Gast
  • #45
FS:

Die Frau (eine entfernte Arbeitskollegin) ist über 10 Jahre jünger, hat mir per Brief gesagt dass sie mich sehr gern mag und mir sogar wörtlich gesagt ich sei attraktiv. Ich habe 3 Kinder und habe gerade ein Haus gebaut. Ich gehe der Kollegin so gut es geht aus dem Weg, aber machmal flirte ich doch zugegeben mit ihr...
ich muss ihr langfristig aus dem Weg gehen. Alles andere würde zur Katastrophe führen.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Lieber FS,
Wenn du tatsächlich so rational an die Sache rangehen kannst und ihr aus dem Weg gehen kannst, dann ist es keine Liebe! Das war nur vorläufige sexuelle Anziehung, die man eben mit gesundem Menschenverstand steuern kann. Liebe ist etwas anderes...
 
G

Gast

Gast
  • #48
FS: hat mir per Brief gesagt dass sie mich sehr gern mag und mir sogar wörtlich gesagt ich sei attraktiv.

Oh, wie süß! Du saßest ganz brav in deinem Büro und da landete plötzlich ein Briefchen auf dem Tisch! Das kannst du deiner Frau erzählen, die wahrscheinlich schon ahnt, dass es mit dir was nicht stimmt.

Irgendwie hab ich den Eindruck, dass du früher oder später fremdgehen wirst und zwar ziemlich gewaltig. Pass auf auf deine Finanzen!
 
  • #49
Wie cool bist du denn?! Die Gefühle der Frau sind dir dabei egal, machst ihr einfach mal falsche Hoffnungen, Hauptsache dir geht es gut. Wie egoistisch ist das denn!

Oha. Ausgerechnet das, was Frauen ständig tun. Ihren Marktwert abchecken. Wettbewerbe machen, wer die fiesesten Körbe verteilt. Sich aufbrezeln und dann hier im Forum jammern, dass sie nur von den Normales angesprochen werden oder zu alten oder zu jungen, alle ohne Ferrari in der Garage. Das, liebe/r Gast #46, ist bei Frauen Alltag. Auf gut Denglisch die sogenannten Attention-Whores. Hatte ich in meiner alten Firma auch. Beim Reden schmiegt sie sich immer eng an einen, aber ist tödlich beleidigt, wenn man mehr von ihr will. Ignorierst du sie, wird sie auf einmal sehr handzahm, mit süßer Stimme versucht sie wieder deine Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Und jetzt wagt es doch glatt ein Mann, ein wenig mit einer Kollegin zu flirten. SKANDAL! Denn, wie wir alle hier wissen, quod licet Iovi, non licet bovi!
 
G

Gast

Gast
  • #50
Hallo FS:
Da fällt mir ein sehr weiser Spruch von Johnny Depp ein:

“if you love two people at the same time, choose the second. Because if you really loved the first one, you wouldn't have fallen for the second.”

Und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

w44
 
G

Gast

Gast
  • #51
Lieber FS,
Schön dass es immer noch richtige Männer gibt, die ihre Familie nicht für ein vorübergehendes Abenteuer im Stich lassen. Du hast die richtige Entscheidung getroffen!
 
G

Gast

Gast
  • #52
Ich würde mich selbst damit konfrontieren, dass diese Frau mir wahrscheinlich etwas entgegenbringt, was mir in meiner jetzigen Beziehung fehlt und entsprechend versuchen, es in der jetzigen Partnerschaft wieder aufleben zu lassen oder anders gesagt den alten Standard wiederherzustellen ;)


Der Witz ist: Wenn man sich als Mann in eine andere verguckt, dann ist die wesentliche Eigenschaft, die man an der neuen Frau anziehend findet, dass sie eine "andere" ist. Es geht oft nicht um Charakter oder Aussehen, sondern schlicht um den Wunsch nach Abwechslung. Man findet eine andere attraktiver, weil sie nicht die eigene Frau ist.

Und diese Eigenschaft kann man schlecht "in der jetzigen Beziehung aufleben lassen". Die einzigen "Optionen" sind unterdrücken, fremdgehen (tun viele, ist aber gesellschaftlich nicht angesehen), ablenken (Hobbies, Urlaub...), die Ehefrau um eine offene Beziehung bitten (Vorsicht: niedrige Erfolgsquote), Frau verlassen (Problem wird bei der nächsten wiederkommen). Auch sehr "effektiv": Man vermasselt sich bei der neuen absichtlich die Chancen, indem man ihr z.B: von der eigenen Frau erzählt. Dann leidet man zwar einige Monate lang, aber es geht irgendwann vorbei.

m36
 
G

Gast

Gast
  • #53
FS:

Die Frau (eine entfernte Arbeitskollegin) ist über 10 Jahre jünger, hat mir per Brief gesagt dass sie mich sehr gern mag und mir sogar wörtlich gesagt ich sei attraktiv. Ich habe 3 Kinder und habe gerade ein Haus gebaut. Ich gehe der Kollegin so gut es geht aus dem Weg, aber machmal flirte ich doch zugegeben mit ihr...
ich muss ihr langfristig aus dem Weg gehen. Alles andere würde zur Katastrophe führen.

Oder Du findest einen Weg, sie unattraktiv zu finden. Das wäre eigentlich der ideale Weg, bei dem Du bei Deiner Frau bleiben und gleichzeitig ein gutes Gefühl haben kannst.

Denk mal nach: Hat die andere nicht irgendwelche Macken? Wenn nicht, such danach: Frag sie mal, wieviele Lover sie schon hatte, oder was ihr bis jetzt bestes Erlebnis im Bett war. Vielleicht hast Du Glück und sie antwortet Dir etwas,das Dich total abturnt.

Oder Du findest raus, dass Du eh nicht bei ihr landen könntest, weil sie z.B. nen geheimen Freund hat. Das würde die Sache auch wesentlich vereinfachen. Denn was man eh nicht haben kann, dem trauert man nicht so sehr hinterher...

m
 
G

Gast

Gast
  • #54
Ich habe auch schon mal dem ein oder anderen Mann gesagt, dass ich ihn gerne mag und befunden, dass er attraktiv ist. Aber ich will deshalb doch nicht gleich etwas von ihm! Das passiert im Rahmen eines freundschaftlichen, lockeren Gespräches, ist ein harmloser Flirt und ich bin lediglich nett.
Wenn ich gewusst hätte, dass da vielleicht einer gleich an Scheidung denkt... oha...! Darf man als Frau nicht mehr charmant sein, ohne dass gleich alles mögliche hineininterpretiert wird?

Die Ärmste bedenkt vielleicht gar nicht, was ihre ungezwungene Freundlichkeit im FS auslöst.
Und der FS dürfte schlimme private Beziehungsdefizite haben, wenn ihn diese Worte und seine Hoffnungen so aus der Bahn werfen. Vielleicht ist diese Frau ja selbst auch gebunden. Darüber schweigt der FS oder er weiß es gar nicht?
Vielleicht würdest du bei der Dame sowieso gnadenlos abblitzen, schon mal überlegt FS?
 
G

Gast

Gast
  • #55
Irgendwie habe ich das Gefühl, die Menschen haben verlernt zu lieben. Alles ist so rational bedacht. Diese ganzen Kommentare und auch die Frage selbst widersprechen doch jeglichen Liebesgefühlen.
"Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand." Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Wenn ein fremder Mensch mich allein durch seine Anwesenheit glücklich macht, wenn ich den ganzen Tag mit einem Lächeln im Gesicht rumlaufe, nur weil ich am Morgen diese eine Person ganz zufällig auf der Straße getroffen habe, dann will ich diese Person doch nicht absichtlich verjagen. Liebe ist ein so wunderschönes Gefühl, auf das man nicht freiwillig verzichten sollte und es "im Keim ersticken", wenn es schon da ist, man sollte sich doch glücklich schätzen, dass man so etwas schönes doch noch einmal erleben darf und man sollte es leben!
Irgendwann wirst du dich fragen, was wäre wenn.. Dann wird es aber zu spät sein!
(Spreche aus eigener Erfahrung! )
 
G

Gast

Gast
  • #56
an Gast 54: Du empfiehlst dem Fragesteller also, die Liebe zu leben zu seiner Kollegin. Kannst du aus eigenen Erfahrungen berichten, neben den schönen Seiten, auch wie Du mit den Konsequenzen umgegangen bist ?
 
G

Gast

Gast
  • #57
Nun, da tröste dich mal FS, die lassen sofort nach, wenn deine Gattin Wind bekommt, weil dann kannst du aus deinem Häusle ausziehen und Alimente zahlen.

Das stellst du dir einmal täglich oder auch mehrmals so richtig vor, aber nicht wenn du die Kinder von der Schule oder Kita holst. . Auch weitere Kinder mit der neuen Flamme und den Alltag stellst du dir immer wieder vor, wie grundlegend anders der sein wird.

Wenn du das nächste Mal spitz,meine Gefühle bekommst, da denkst du einfach mal an deine Frau und die Kinder. Das hilft ungemein.
 
G

Gast

Gast
  • #58
Gast 54 noch einmal :
Die Scheidung von meiner damaligen Frau hat mich einiges gekostet: finanziell!, aber auch sehr viel Kraft, vor allem, weil meine damalige Frau versucht hat, unsere Tochter gegen mich aufzuhetzen.
Nach zwei Jahren wurde mir bewusst, das mich ein einziges Lächeln dieser anderen Frau glücklicher macht als alles, was ich bis dahin je mit einer anderen Frau erlebt habe (zwei Jahre lang haben wir uns gequält und niemals auch nur ein eiziges Wort über unsere Gefühle ausgetauscht, wir wussten es einfach und Worte waren überflüssig). Und zwar traf ich meine jetzige Frau an einem Morgen ganz zufällig auf der Straße (nachdem ich sie einige Wochen nicht gesehen hatte), es war nur ein kurzes "Guten Morgen" das wir ausgetauscht haben und ich erschien dann einige Minuten später bei der Arbeit als ein Kollege zu mir meinte: "Ich weiß nicht, was heute Morgen mit dir passiert ist, aber es sollte jeden Morgen passieren!" Er hatte vollkommen recht! Heute bin ich bereits sieben Jahre glücklich in zweiter Ehe und dieses Etwas passiert mir seitdem jeden Morgen. Meine Ex- Frau lebt auch glücklich in zweiter Ehe. Die Scheidung war ein großer finanzieller Verlust, ich trauere lediglich den zwei Jahren Glück nach, die ich einfach weggeworfen habe.
 
G

Gast

Gast
  • #59
Hallo FS,

Deine Frage ist falsch!! Du weißt am besten, wie Du diese Gefühle im Keim erstickst!
Eigentlich musst du dich aber fragen, ob du das überhaupt willst!
Diese andere Frau wird wohl etwas an sich haben, was dich anzieht und reizt.
Und wie ich sehe, dauert das ja auch schon eine Weile an.
Du solltest erst einmal darüber nachdenken, ob Du dieses etwas, was dich an dieser
anderen Frau fasziniert, entbehren kannst und willst! Was ist das für eine Frau?
Meinst Du, es lohnt sich, für diese Frau quasi das alte und gewohnte Leben aufzugeben?
Denkst Du, sie wird dich glücklicher machen als es die Frau getan hat, die deine Kinder zur Welt gebracht hat? Glaubst Du, dass die andere Frau es wirklich ernst meint und nicht nur auf der Suche nah einem Abenteuer ist?
Stell Dir einfach mal diese Fragen und Du wirst sehr schnell zu einer Lösung deines Problems kommen!
Viel Erfolg bei der Entscheidung!

W/48
 
G

Gast

Gast
  • #60
Lieber Fragesteller,

Hausbau und drei Kinder stressen.
Die Frage, die sich mir stellt ist eigentlich: Hast du eine nette Frau? Eine gute Frau? Eine Frau, die zu dir steht, auf die du dich verlassen kannst. Die natürlich total gestresst ist wegen Hausbau und drei Kindern - von der du aber sagen kannst: eigentlich habe ich schon eine tolle Frau?
Wenn das so ist, bleib!

Man kann im Leben immer wieder attraktiven Menschen begegnen. Willst du dann immer alles hinschmeißen?

Man kann eine "besondere Freundschaft" pflegen:
Wortspiele, der etwas längere Händedruck, der Blick...

Das ist sehr beflügeln, sorgt für jede Menge Glücksgefühle.

Aber ganz wichtig: NIE die Grenzen überschreiten:

- alles immer in der Öffentlichkeit
- nichts heimlich
- keine Treffen, E-Mails, SMS

Diese Grenze habt ihr ja schon überschritten. Schade. Solche Spiele können ewig gehen, sind wunderschön, ein Spiel mit dem Feuer, bei dem man sich nicht verbrennt, WENN MAN DIE REGELN EINHÄLT!!
 
Top