• #1

Gefühle für zwei Männer

Hallo ihr Lieben,

Ich habe folgendes Problem. Ich fühle mich zu zwei Männern hingezogen. Und muss nun eine Entscheidung treffen, weil ich so nicht weiter leben kann und mich endlich binden will.
Ich bin 25 Jahre alt und war 6 Jahre mit meinem Ex zusammen, wir haben zusammen gelebt, Hobbys geteilt( also seine), einen Hund seit 1,5 Jahren und er war meine große Liebe. Ich leide an Depressionen was mein Ex nie verstand und auch nie für mich da war. Mein bester Freund hingegen schon, er begleitete mich zu Terminen, stand mir bei, fing mich auf, hörte mir zu.
Mein Ex betrog mich dann mehrmals. Und die Beziehung ging auseinander. Von heute auf morgen verlor ich alles. Zuhause, Partner, Hund, Leben usw.
Ich war in nem ziemlichen Loch, mein bester Freund jedoch half mir und zog mich wieder aus dem Loch. Nun dann kam alles zum anderen und wir begangen mit einer "Affäre", wenn man das so nenn kann. Er liebt mich.
Mein Ex aber auch inzwischen bereut er jeden Fehler und kämpft nun seit 5 Monaten um meine Liebe.
Er war alles für mich und ich kann ihn auch nicht vergessen, nach wie vor kann ich sagen, dass ich ihn liebe.
Aber ist es das wirklich? Liebe? Nach all dem Schmerz, ich weiß es nicht.
Mein bester Freund, nennen wir ihn Mr. X, setzt mich nun immer mehr unter Druck, er will mit mir zusammen sein.
Und verlang den Kontaktabbruch zu meinem Ex. Aber ich weiß nicht weiter. Will ich mit meinem ex wieder zusammen sein oder lieber ein neues Leben mit Mr.X? Ich habe dieses krippeln bei ihm, fühle mich ihm hingezogen, will ihm alles erzählen, will Dinge mit ihm erleben aber dann gibt es Momente wo ich mein altes unkompliziertes Leben wieder haben möchte. Beide Männer haben mich hin und wieder enttäuscht aber beide Männer sind für mich da, beide Männer lieben mich, beide Männer haben Vor und Nachteile.
Nun ja die Krönung Mr. x ist der Stiefbruder von meinem Ex, somit brachte ich auch einen großen Wirbel in eine Familie, worunter ich sehr leide.
Ich will einfach wieder lacen können und deswegen muss ich mich entscheiden....helft mir.
 
  • #2
aber dann gibt es Momente wo ich mein altes unkompliziertes Leben wieder haben möchte.
Dein altes Leben war unkompliziert? Worin? Bitte erkläre mir das, wieso das unkompliziert war, denn ich verstehe nicht, wie Du das meinst.

Der mehrfache (!) Betrüger, der Deine Depressionen nicht verstand und Dir Hund und alles weggenommen hat, mit Du SEINE Hobbys teiltest, dh. er sich für Deine null interessierte, über den als neuen Partner denkst Du nach, weil er Dir hinterher rennt?
Beide Männer haben mich hin und wieder enttäuscht
Worin hat Dich Mr.X enttäuscht?

Nein, Mr. X ist für Dich da, Mr. Mehrfachbetrüger "kämpft" gerade, warum auch immer.
Bei Deinem Ex sehe ich keine Liebe. Mag sein, er hat es inzwischen rausgefunden, was Liebe ist. Aber ich glaube das nicht. Für mich ist es eher ein Konkurrenzdenken, das ihn antreibt.

Ich war in nem ziemlichen Loch, mein bester Freund jedoch half mir und zog mich wieder aus dem Loch. Nun dann kam alles zum anderen und wir begangen mit einer "Affäre", wenn man das so nenn kann.
Und nun willst Du, trotzdem es kribbelt und Du mit ihm alles mögliche machen willst, zu diesem Typen zurück, der "alles" für Dich ist, aber für den Du "nichts" warst.

Vielleicht sind beide nichts für Dich, ich meine, den ersten kannst Du nicht vergessen, der zweite ist sofort hintenan, wenn der erste auf einmal Interesse hat an dem, was nun ein anderer will.
 
  • #3
Die Antwort liegt ja auf der Hand.
Beide sind nichts für dich - das ist dir insgeheim aber schon lange klar, stimmts?
Du schreibst von den Gefühlen der Männer zu dir, und daß du dich entscheiden mußt. Nichts aber von deinen Gefühlen. Offenbar sind die nicht wirklich vorhanden, sonst wäre ja auch keine solche Anfrage notwendig.
Entscheiden mußt du dich stimmt. Für dein Leben, für dich, und dafür, beide Männer aus deinem Leben zu entfernen, selbständig zu werden, deine Identität zu stärken, und herausfinden, wer du bist und was du willst. Alles Gute dabei!
 
  • #4
Wenn du wieder unbeschwert sein willst, musst du dich von beiden trennen…..um, wie man so sagt, frei zu sein, für etwas wirklich Schönes.

Das ist übrigens keine Liebe, sondern es sind Abhängigkeiten und gekränkte Eitelkeiten. Egal, bei wem von euch 3.
 
  • #5
Ich will einfach wieder lacen können und deswegen muss ich mich entscheiden....helft mir.
Ganz einfach.. zieh einen Schlussstrich unter dieses Drama und beende den Kontakt zu beiden. Bekomme dein Leben auf die Reihe und dann kannst du dir eine neue, unbelastete Beziehung zu einem neuen Mann suchen. Das hat doch vorn und hinten keinen Sinn was du da machst.
Abgesehen davon, selbst wenn du dich mit einem der beiden (wieder) zusammenraufst, brauchst du dich in deren Familie ohnehin nicht mehr blicken lassen. Mir wär das zuviel Unfrieden. Nein Danke.
 
  • #6
Ich würde beide in den Wind schießen, der Ex der dich mehrmals betrog und ein "bester Freund" der dich unter Druck setzt und den Kontaktabbruch verlangt. Vielleicht fühlst du dich zu deinem Mr. X nur deswegen hingezogen weil er Verständnis für deine gesundheitliche Situation aufbringt wobei man auch bedenken sollte, dass nicht klar ist ob er dieses Verständnis nur hat weil er sich mit dir mehr vorstellen kann und auch muss man klar differenzieren sich mit Depression einem besten Freund mitteilen oder mit einem Partner zusammen leben, das sind zwei Paar Schuhe. Dein bester Freund lebt nicht täglich mit deinen Gefühlsregungen sondern bekommt es nur auf die Entfernung mit.
 
G

Ga_ui

  • #7
Ich würde es Stockholm-Syndrom nennen, in Kombination mit Depression, sehr gut zu verstehen. Du liebst Männer, dir beide schaden, aber dir beide helfen. Du bist von beiden Männern abhängig.
Unter Druck kann man niemanden setzen! Werde einmal Herr deines eigenen Schicksals. Ich würde von beiden Männern zu deiner Sicherheit Abstand nehmen. Du liebst deinen besten Freund nur, weil er dir scheinbar mit seinem Helfersyndrom hilft und Mitleid mit dir hat, damit hat er aber Macht über dich und tut dir nicht gut.
Lerne erstmal eine reife, selbstbewusste Persönlichkeit zu werden, bevor du wieder in eine ungünstige Beziehung gerätst.
 
  • #8
Er war alles für mich und ich kann ihn auch nicht vergessen, nach wie vor kann ich sagen, dass ich ihn liebe.
Aber ist es das wirklich? Liebe? Nach all dem Schmerz, ich weiß es nicht.
Mein bester Freund, nennen wir ihn Mr. X, setzt mich nun immer mehr unter Druck, er will mit mir zusammen sein.
Und verlang den Kontaktabbruch zu meinem Ex.
1) Du hattest Depriphase mit dem Ex und Dein Ex hat Dich betrogen. Woher die Depriphase kommt, ist nicht klar.

2) Als ich das gelesen habe dachte ich "die Depri - Phase prägt die Beziehung zu Deinem Ex - die FS sollte sich trennen und mit dem neuen eine Beziehung versuchen."

3) Nur ist die Beziehung mit dem neuen auch dadurch geprägt, daß ganz am Anfang eine Depri - Phase war. Ist die Beziehung denn "Normal" nachdem die erst das Fundament Depressionen und dann das Fundament "Affaire" hatte ?

4) Ich meine - auch wegen der verwandschafltichen Beziehungen zu beiden - würde ich mich von beiden trennen, denn der eine hatte was mit einer anderen Frau und der andere hat dies irgendwie ausgenutzt. Bleib eine Zeit alleine - wenn andere das Leben als single mit 24 packen dann schaffst Du das auch, finde zu Dir und suche Dir dann jemand anders.
 
  • #9
Der ex ist der sexy-Aufreisser-Typ, der Erfolg bei Frauen hat und der beste Freund der Versorger-Typ, der dein emotionaler Mülleimer sein darf.
Die Aufmerksamkeit der beiden pusht das Ego und fühlt sich gut an.

Lege die Karten auf den Tisch und sage beiden jeweils einzeln, dass du Gefühle für den Stiefbruder hast. Dann können beide Männer entscheiden, was sie von der Sache halten. Einfach ehrlich sein. Im Zweifel verlierst du beide. Früher oder später kommt die Wahrheit sowieso heraus. Ist eh nur eine vorübergehende Phase. Heiraten wirst du keinen von beiden.
 
  • #10
Beide Männer haben mich hin und wieder enttäuscht aber beide Männer sind für mich da, beide Männer lieben mich, beide Männer haben Vor und Nachteile.
Ich schliesse mich den anderen an: Wenn du wieder lachen willst irgendwann, unbeschwert sein, dann trenne dich von beiden und lerne, für dich selbst zu sorgen.
So wie du schreibst, klingst du wie jemand, der verzweifelt nach Halt in einer Krise gesucht hat (vielleicht auch durch den Ex mitverursacht)- und immer noch denkt, sie braucht einen starken Mann als Stütze. Doch dieses Denken ist falsch!
Ich merkte erst NACH der letzten Trennung, wie sehr mich die Beziehung runterzog. Ich fühlte mich schwach und abhängig und merkte erst später, dass meine unerfüllten Wünsche in der Beziehung zu meiner schlechten Stimmung beigetragen hatten. So was in der Art vermute ich auch bei dir.
Es ist Zeit, dich auf deine Kraft zu besinnen und Abstand von dieser Familienkiste zu nehmen, die weder dir, noch einem der beiden Männer gut tun würde. Weder dein Ex noch dein guter Freund könnten als Partner von dir glücklich werden. Ständig hätten sie die Angst, du könntest dich wieder in den jeweils anderen verlieben. Ständig müssten sie dich gegenüber Familienmitgliedern verteidigen, wären aber dennoch misstrauisch dir gegenüber. Ihr habt zu dritt ein Chaos angerichtet und es ist jetzt Zeit, dass ihr alle wieder durchatmen und ruhig schlafen könnt. Du bist 25 und wirst schon wieder jemanden finden. Ich rate dir aber, dich erstmal zur Ruhe kommen zu lassen. Zeit mit lieben Menschen verbringen - ohne romantische oder sexuelle Absichten - und auch die weniger dramatischen Seiten des Lebens schätzen zu lernen.
 
N

nachdenkliche

  • #11
Stockholm-Syndrom ist ein guter Hinweis.
Wenn Du Dich entscheiden musst, ganz ohne Zweifel, dann unbedingt GEGEN beide Männer. Dann kannst Du auch wieder
lachen. Wobei, falls Du unter einer Depression leidet, damit nur der erste wichtige Schritt getan ist. Dann brauchst Du Therapie.
Dein Leben zuvor mit dem Ex und Mr. X war ein einziges Chaos. Lass beide los...für immer. Alles Gute!
 
  • #12
Nun ja die Krönung Mr. x ist der Stiefbruder von meinem Ex
Liebe FS.
Ist dir vielleicht mal der Gedanke gekommen, das die beiden Herren vielleicht einen Machtkampf auf deinem Rücken austragen?
Der Gedanke drängt sich mir auf.
Dein Ex hat dich betrogen und war die keine wirkliche Hilfe, als es dir schlecht ging. Mr.X war da.
Dein Ex macht Druck, genau wie sein Bruder.
Das ist ein Konkurrenzkampf zwischen den Beiden.
Lass die beiden sich die Köpfe einschlagen. Aber geh du raus aus dem Kampfgetümmel.
Breche den Kontakt ab und krieg dein Leben wieder auf die Reihe.
Dafür brauchst du keinen von beiden.
 
  • #13
Beide Typen inkl. deren Umfeld tun dir nicht gut! Warum willst du da noch bleiben, wo es dir nicht gut tut? Werde ich nicht verstehen! Löse dich von Beiden mit Kontaktabbruch und notfalls mit Blockierung und bleib erst einmal alleine um dich zu sortieren und zu konzentrieren!
 
  • #14
Ich danke euch....
Ich bin emotional verkrüppelt und seelisch am boden und sehne mich wirklich nach Halt. Ich hab das Gefühl alleine nicht klar zu kommen. Ich mag aber nicht jemand brauchen, ich mag denen einen brauchen.
Ich habe Chaos in der Familie angerichtet und damit komm ich am allerwenigsten klar. Ich spiel aber kein Spiel oder hab was mit Beiden.
Die Karten liegen auch offen da. Mr. x weiß, dass ich meinen Ex nicht vergessen kann und die Zeit vermissen. Mein Ex weiß wie ich zu Mr. x stehe und Gefühle für ihn habe.
Ich will kein Machtkampf sein, kein Objekt und kein Spielzeug. Ich bin dumm und will geliebt werden. Aber ich will nicht verlieren. Ich will keinen Menschen verlieren aber das werde ich. Aber ich kann damit nicht umgehen.
Allein sein ohne einen von beiden wäre vielleicht ehrlich gesehen das richtige. Aber ich kann damit nicht klar kommen. Nicht leben. Ich will niemand missen. Das ist alles so schwer...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Werde erst mal erwachsen.
Mit 45 wirst Du so nicht mehr denken oder schon mit 35, da meist die geistige Reife da einsetzt.

Sorry, aber in Deinem Alter gefielen mir auch noch diverse Typen gleichzeitig. Heute wäre ich froh, ich könnte mich überhaupt nochmal für einen Mann begeistern, aber es gibt keine "Männer" mehr, zumindest was ich darunter verstehe.

Also genieße Deine jungen Jahre und date parallel, ab 30 greifen die meisten eh zu, egal ob es der Richtige oder der Falsche ist, weil ab 30 die Torschlußpanik kommt. Also gute Zeit.
 
  • #17
Ich will kein Machtkampf sein, kein Objekt und kein Spielzeug. Ich bin dumm und will geliebt werden. Aber ich will nicht verlieren. Ich will keinen Menschen verlieren aber das werde ich. Aber ich kann damit nicht umgehen.
Liebe Mystique,
Wenn es einem so schwer fällt, jemanden loszulassen, dann hat das manchmal auch weiter zurückliegende Gründe, als die aktuelle Situation. Hast du denn nur diese zwei Männer in deinem Leben, oder wer könnte sonst für dich da sein in diesen schwierigen Zeiten? Hast du Unterstützung? Schon mal an eine Therapie gedacht? Versuch' nicht alles ganz alleine mit dir herum zu schleppen.
 
  • #18
Liebe FS, du klingst sehr verzweifelt und da ist die Entscheidung zwischen den beiden Männern sicher nur ein kleiner Aspekt …
Suche dir dringend eine Psychotherapie! Du brauchst einen guten Therapeuten, mit dessen professioneller Unterstützung du deine Probleme anschauen, sortieren und verarbeiten kannst.
So, wie jetzt, wird das nichts! Auch die Entscheidung für einen dieser beiden Männer wird dich nicht glücklich machen. Deine Verzweiflung hat ganz andere Ursachen und wird sich nicht von alleine lösen.

w50
 
  • #19
Du meinst zwar Deine Situation recht reflektiert wiederzugeben, in Wahrheit bist Du es aber nicht.
Du bist selbstsüchtig und egoistisch. Es geht um keinen der Männer, es geht nur um Dich. Du bist süchtig nach Aufmerksamkeit und mit Liebe hat das nichts zu tun.

Bei der Konstellation hättest Du auf die Affaire mit dem Stiefbruder eindeutig verzichten müssen. Hast Du aber nicht und er hat seine Entlohnung eingefordert, dafür, Dein seel. Mülleimer zu sein.

Von dem möchtest Du begehrt sein und mit dem Ex möchtest Du das angenehme Leben weiterführen.

So emotional verkrüppelt scheinst Du also nicht zu sein, wenn es um Dich geht, kannst Du klar die Vorteile erkennen.

Bring Dein Leben mal auf Reihe. Mach ne Therapie und komm alleine klar. Hier gibt es sicher keine Absolution und Deine Depressionen erklären das auch alles nicht.

Ich will kein Machtkampf sein, kein Objekt und kein Spielzeug. Ich bin dumm und will geliebt werden. Aber ich will nicht verlieren. Ich will keinen Menschen verlieren aber das werde ich. Aber ich kann damit nicht umgehen.
Und weil Du damit nicht umgehen kannst, müssen alle leiden, oder was?
Es wird ja Gründe für die Trennung gegeben haben - Du willst nur das Leben, Haus, Hund zurück - das verwechselst Du mit Liebe, wie auch bei dem Stiefbruder, der hört zu, der macht und tut - im Grunde benutzt Du beide nur.
 
  • #21
Dein Exfreund will dich nicht zurück, weil er dich so sehr liebt, er will dich nur deswegen zurück, weil du eine sehr bequeme und pflegeleichte Freundin warst. Du hast seine Seitensprünge ohne Klagen erduldet, hast deine Interessen, Wünsche und Bedürfnisse ihm total untergeordnet, du warst ihm nicht wichtig und er konnte dich nicht verstehen auch nicht verstehen - verständlicherweise auch - was eine Depression ist.

Nun beginne dich zu selbst fragen: "welche selbstbewusste, starke Frau will überhaupt einen solchen respektlosen Waschlappen als ihren Partner?" Mir ist keine Frau bekannt, ausser sie ist so schwach und hat kein Selbstwertgefühl.

Um nicht alleine als Single dazustehen, wohl wissend, dass ihn keine Frau dauerhaft will, was unternimmt dann ein solcher Mann? Richtig: er bemüht sich wieder um das kleine Naivchen und Dümmerchen. Ich will dich mit diesen Ausdrücken nicht verletzen, sondern nur aufrütteln, genauer zu überlegen und hinzuschauen, weshalb dein Ex sich jetzt so sehr um dich bemüht, obwohl er dich die meiste Zeit wie eine Fussmatte behandelt hat? Warum konnte er nicht seine Liebe, Achtung und Respekt zeigen während ihr zusammen wart? Frag dich das mal und ob du das verdient hast?