G

Gast

Gast
  • #31
Sehr selten schaut das wirklich gut aus und wenn, dann nur auf einem gestellten foto mit guten lichtverhältnissen.

haarausfall sind nun mal hormonelle, oder stressbedingte "naturgesetze" und nicht jeder hat beim sich verdünnen der haare den notwendigen geldbeutel zur haarverpflanzung.

ich sage mal, es ist hinzunehmen, wenn ich den partner liebe.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Da kommt es auf das Alter an. Als ich sehr jung war (U30) hätte ich mir niemals einen Mann mit etwas lichtem Haar vorstellen können. Allerdings haben die meisten Männer ab 40 ein paar Lücken in ihrer Haarpracht. Lieber ein paar kahle Stellen, als einen dicken Bauch.

Mein Partner hat am Hinterkopf eine kleine, lichte Stelle, kann sie aber noch mit seinem vorhandenen Haar vertuschen, so dass man es kaum sieht.

Was mir überhaupt nicht zusagt, ist Halbglatze mit rübergekämmten Haar.

w
 
G

Gast

Gast
  • #33
mir fällt das gar nicht auf, ob ein Mann eine Glatze oder GEheinratsecken hat.

Da sind mir andere Aspekte viel viel wichtger. Klar habe ich Augen im Kopf und irgendwann würde ich es auch bewußt wahrnehmen. Aber mein Focus in Sachen Äußerlichkeiten liegt ganz woanders: Körpergröße, Sportlichkeit, Brustbeaarung....finde ich viel wichtiger als die Haare auf dem Kopf.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Mein Ex-Verlobter hatte auch Geheimratsecken. Allerdings kämmte er seine Haare auf so komplexe Weise, dass ich sie nach Monaten immer noch nicht entdeckt hatte. Außerdem gibt es tatsächlich wichtigere Dinge - wenn einer solide & ehrlich ist und zu mir steht, kann man eine Zukunft darauf aufbauen. Nicht auf Haaren.
 
  • #35
Laß dir die Haare lang wachsen und kämm die dir oben drüber, darauf eine Flasche Haarspray und Wind gehört dann ab sofort verboten.
Sowas hab ich mal erlebt, und der Mensch so sowas von verboten albern aus.........

Was ich damit sagen will, man(n) kann dagegen nichts tun, es ist eben so und wenn frau das nicht akzeptieren kann, wird leider die Auswahl ab einem gewissen Alter eher dünn.
Ein Mann mit einer gepflegetn (Halb) Glatze ist doch attraktiv!....finde ich!
 
G

Gast

Gast
  • #36
Ich, m, 32, hatte genau dieselbe Panik wie du als es bei mir losging. Ich habe den Schritt gewagt und alles auf 3 mm runter rasieren lassen und mir einen gepflegten 3Tage Bart wachsen lassen und wirklich jeder hat mir gesagt, dass es 100 mal besser aussieht.

Und glaub mir, die Mädels mögen es über die frisch rasierten Stoppeln zu streicheln. Auf meinen Erfolg bei Frauen hatte es (wie ich befürchtete) überhaupt keinen Einfluss. Ich würde eher sagen, ich bin noch erfolgreicher. Was aber auch damit zusammen hängen könnte, dass ich noch selbstbewusster damit umgehe als vorher. Ich rasiere es ab, ich zeige es und ich stehe dazu und ich verkörpere das ich so wie ich bin, genau richtig bin.

Es hängt aber auch viel mit der Kopfform zusammen. Ich habe echt Glück gehabt und keinen runden Kopf oder spitzen Kopf.

Eines muss man dazu sagen. Es gibt durchaus Frauen, die stehen da überhaupt nicht drauf und da kannst du auch nichts machen, außer es akzeptieren. Es gibt ja auch Männer die analog dazu, überhaupt nicht auf Frauen stehen, die ein paar Kilos zu viel auf den Rippen haben.

Aber meiner Erfahrung nach gibt es von diesen Frauen sehr wenige.

Also, rasier mal auf 2-4mm runter und schau was passiert. Aber auf keinen Fall nass rasieren. Das hat so ein Hooligan-Schläger Image. Ich empfehle dir dazu in Kombination einen kurzen und gepflegten Vollbart, weil es von deinen Geheimratsecken ablenkt.

Kopf hoch, es gibt schlimmeres.
 
  • #37
Aus irgendeinem Grund war ich nie mit Männern mit Glatze zusammen. Und nun ist mein Mann für den Rest des Lebens mit einer klassischen Platte geschmückt (und das schon, seit er 30 ist). Die Haare sind kurz rasiert, sobald sie länger als 1cm werden, sieht es nach Altherrenlook aus.
Ich muß sagen, ein Mann mit Glatze ist sensationell. Das hat noch mal ganz andere Streichelqualitäten, weil Kopfhaut ohne Haare sensitiver ist als Kopfhaut mit Haaren. Und an dem Gerücht, daß Männern die Haare wegen des hohen Testosteronspiegels ausfallen, muß etwas dran sein...
 
G

Gast

Gast
  • #38
Ich bin Anfang 30 und meine Haarpracht ist bereits etwas eingeschränkt. Walnussgrosse Lücken erhöhen nun meine Stirn. Der Gedanke daran, dass das noch mehr wird, beunruhigt mich. Ich möchte nun gerne von den Frauen hören, wie sie dazu stehen, wie sehr sie das bei einem Mann stört und ob das ein Ausschlusskriterium ist. Wie geht ihr damit um, wenn euer Partner mit der Zeit Glatze bekommt? Würdet ihr jemand kennenlernen wollen, der Geheimratsecken hat?

Nein, sowas ist für mich eindeutig ein K.O.-Kriterium. ABER: Lieber FS, bei lichter werdender Haarpracht einfach Haare abrasieren - Vollglatze, max ein paar mm. Sieht besser und gepflegter aus, kaschiert die dünner werdenden Haare und sieht an vielen Männern gut aus. SO kann man eher daten. Aber einfach nur ein paar Reste von dünnen, lichten Haaren sieht ungepflegt und kränklich aus.

Geh zum Friseur, lass dich beraten oder einfach Rasiergerät in die Hand und Haare ab!
 
G

Gast

Gast
  • #39
Also ich (w, 25) finde Männer mit z. B. Halbglatze eher abtörnend. Ich weiß, es ist oberflächlich jemanden auf Grund seiner Haarpracht als pot. Partner auszuschließen, aber wenn ich mit jemandem zusammen bin dann will ich ihn auch optisch attraktiv finden. Und Männer mit Halbglatze odertTellergroßer Glatze am Hinterkopf (keine Ahnung wie man das nennt) finde ich persönlich halt nicht ansprechend... Wenn schon Glatze, dann richtig :)
 
  • #40
Ich bin schon Männern mit Geheimratsecken und/oder lichtem Haar oder Glatze, die unglaublich sexy waren - oder eben überhaupt nicht... Will sagen: es kommt darauf an, was sich unter der Kopfhaut befindet, also auf das "Gesamtpaket". Nur die Haartracht ist nicht wichtig!
w
 
G

Gast

Gast
  • #41
wie jeder weiß kann man es sich nicht aussuchen was man für Vorlieben hat. Wenig Haare oder Glatze gefällt mir leider überhaupt nicht, finde ich sehr unerotisch.

Aber da es vielen Frauen gefällt, kein Problem für den Fragesteller und kein Grund zur Panik.

w, 42
 
G

Gast

Gast
  • #42
Lieber FS und Männer mit lichter werdendem Haar,
ich finde Millimeter-Haarschnitte sehr sexy, wenn der Mann passt. Ein leicht trainierter Körper und 3-Tagebart tun ihr Übriges.
Die Elite schaut solche Sendungen zwar nicht, aber: Der diesjährige "Glatzen-Bachelor" (RTL) war für mich um Längen attraktiver, als die Männer in den beiden Jahren davor; und die hatten beide - einer blond, der andere dunkel - volles Haar.

w, 28
 
G

Gast

Gast
  • #43
Boah ne, ich würde mir Haare implantieren lassen! Ich schau bei so etwas immer weg, weil mich dieser Typ optisch gar nicht anspricht und auch Männer mit raspelkurzen Haaren sehen alle irgendwie gleich uninteressant aus.

Selbst wenn sie mir als Frau ausfallen würden, würde ich sie mir implantieren lassen. Dafür gibt es doch die Methode! Auch ganz kurze Haare sind gar nicht mein Fall. Sieht weder bei Frauen noch bei Männern gut aus. Ich liebe lange Haare, nicht nur weil es sexy aussieht, sondern auch mehr aus dem Mann macht und sein Gesicht verschärft.

Auch dieser Bachelor-Glatzen-Typ ist ganz furchtbar. Gefällt mir gar nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #44
Mich (w, 20) interessiert das nicht so. Klar sind längere, schöne Haare auch bei Männer schön. aber eben so schön und interessant kann auch eine Glatze bei schöner Kopfform aussehen.

Das einzige, was mir persönlich kategorisch nicht so gut gefällt, sind Frisuren a la Homer Simpson, wo das noch verbleibende dünne Haare über die eigentlich schon bestehende Glatze gekämmt wird.
 
  • #45
Ich finde Geheimratsecken nicht schlimm.

Glatze finde ich absolut sexy!
 
G

Gast

Gast
  • #46
Nein, so eine kahle Birne wäre nichts für mich. Für Sex vielleicht. Aber für eine ernsthafte Beziehung fände ich es peinlich vor Kollegen und Freundinnen.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Für mich sind Männer mit Geheimratsecken oder Halbglatze asexuelle Wesen.

Eine gepflegte Vollglatze kann bei einem Mann mit schönem Gesicht dagegen durchaus sexy wirken.

Wenn Sie ein hübsches Gesicht haben, würde ich Ihnen zur Vollglatze oder zu extrem kurz geschnittenen Haaren raten.

Ansonsten sollten Sie über eine Haartransplantation nachdenken oder sich drein schicken, dass ihr Wert auf dem Partnermarkt drastisch sinkt.

Wenn Sie Ihrerseits bereit sind, vergleichbare körperlich Makel bei der Partnerin, ich denke da an das typische Frauenproblem Cellulitis, in Kauf zu nehmen, sollte es mit der Partnersuche aber trotzdem noch klappen.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Wenn Sie Ihrerseits bereit sind, vergleichbare körperlich Makel bei der Partnerin, ich denke da an das typische Frauenproblem Cellulitis, in Kauf zu nehmen, sollte es mit der Partnersuche aber trotzdem noch klappen.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie erlebt, dass sich ein Mann (real, jenseits von Gelaber) an Cellulite stört. Aber Männer mit Haarverlust finde ich einfach unsexy. Haare stehen für Gesundheit und Männlichkeit. Ich weiß nicht, warum man Frauen- und Männerprobleme da gegenüber stellen muss.

Ich finde Glatzen hässlich, und das würde sich auch nicht ändern, wenn ich Cellulite hätte. Es ist schlicht mein Geschmack. Muss man sich hier als Frau für den eigenen Geschmack gleich rechtfertigen, indem man darauf verweist, dass es auch angebliche Mängel bei Frauen gäbe?
 
G

Gast

Gast
  • #49
Ich finde Männer mit Glatze sehr sehr sexy. Dazu noch ein Dreitagebart, Brille kein Problem, ein dunkler Typ, leicht sportlich trainiert, dezent gut riechend, oh da kann ich schwach werden.

w
 
G

Gast

Gast
  • #50
Wenn es dich so stört, lasse dir doch Haare implantieren. Kann man inzwischen schon fast in jeder Stadt machen lassen. Kloppi hat es vorgemacht.
 
G

Gast

Gast
  • #51
Volle Haarpracht oder leichte!!! Geheimratsecken.

Alles andere törnt mich unendlich ab. Würde niemals einen Partner mit Glatze oder Haarausfall wollen. Die Freiheit nehm ich mir. Schließlich sind die Männer heutzutage auch total oberflächlich.

W32
 
G

Gast

Gast
  • #52
also da ich keine Cellulite habe, darf ich es ja auch hier äußern ;-) : Ich liebe es im männlichen Haarschopf herumzuwuscheln und ich finde es auch zum Anschauen schön. Eine Glatze oder lichtes Haar finde ich unsexy. Aber da jeder Mensch ein Gesamtkunstwerk und Unikat ist, könnte ich mich ggf sicher trotzdem in einen Mann mit diesen Schönheitsfehlern verlieben.
Wenn man ehrlich ist, ist es doch bei uns allen so, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #53
Ich kann zwar jetzt als Mann nichts direkt zur Diskussion beitragen, aber mal meine Erfahrung einwerfen:
Ich habe jetzt mit 41 noch sehr viele und dichte Haare (vermutlich vererbt, denn bei meinem Vater war es ähnlich) und gehe auch regelmäßig zum Friseur. Also keine Glatze in Sicht und keine Geheimratsecken. Die Haare sind bei mir mittellang. Den 0815 Kurzhaarschnitt, mit dem 95% der Männer herumlaufen gefällt mir weder, noch passt er mir. Zugleich gewinne ich aber den Eindruck, daß es das ist, was 95% der Frauen als "modisch" empfinden, weil es ja auch über sämtliche Medienkanäle suggeriert wird.
Vor kurzem habe ich über einen Freund erfahren, daß mich 2 Frauen zwar grundsätzlich interessant fänden, meine Haare allerdings als "no go" bezeichnet haben. Wobei mich das ein wenig amüsiert hat, weil sie nun selbst nicht gerade preisverdächtige Frisuren haben und das ist wahrscheinlich noch vorsichtig ausgedrückt. Für mich selbst wäre das jetzt kein Ausschlußgrund, ich habe mir selbst noch nie darüber Gedanken gemacht, welche Frisur eine Frau haben sollte. Entweder ich fühle mich vom "Typ Frau" angesprochen oder nicht, das hat dann nichts mit der genauen Frisur zu tun.

Worauf ich aber eigentlich hinaus will: Es gibt ja Gott sei Dank immer etwas an anderen Leuten, was einem nicht passt und zwar egal, ob einer nun viel oder wenig Haare auf dem Kopf hat.
Was Frauen über meine Haare (oder auch andere Dinge) denken, ist mir mittlerweile so egal wie wenn in China in einem Keller ein Fahrrad umfällt, weil ich mir in erster Linie selbst gefallen muß.
Um nämlich auf die oben angesprochenen zurückzukommen: Selbst wenn ich mir die Wunschfrisur schneiden lassen würde, würden sich mich in Wahrheit keinen Deut interessanter finden. Eine von denen hat mit dem besagten Freund jahrelang "rumgemacht" um ihm dann nach 2 Jahren zu eröffnen, daß sie nichts von ihm will. Ich glaube, da ist die Frisur dann in Wahrheit nur eine Farce, die von anderen Dingen ablenkt. Denn wenn es nicht die Frisur ist, stört uns halt etwas anderes.
 
  • #54
Vorab:
Die meisten meiner männlichen Bekannten haben entweder vorne oder hinten
lichte Stellen oder Glatze und alle sind fest liiert, verheiratet oder einer davon, der mit Glatze ist ein Frauenmagnet.

Aber nicht bei mir.
Ich gebe zu auf volles Haar zu stehen, ich wühle gerne im Männerhaar beim küssen, über eine Glatze zu streichen ginge bei mir garnicht oder neben einem Mann mit Glatze zu liegen oder aufzuwachen oder so einen kahlrasierten Kopf über mir, schauer, schauer, ging wirklich nicht.

Somit kann ich als Frau schon zugeben, dass ich -unter anderem- auch sehr visuell geprägt bin, angeblich sollen das nur Männer sein und Frauen sehen auf Status, weit gefehlt, wir leben in 2014 und ein gutaussehender Mann ist da genauso gefragt.
 
G

Gast

Gast
  • #55
@18
Hallo! Aufwachen! Du bist doch nicht krank, sondern hast lediglich eine hohe Stirn. Eine Hormonelle Behandlung ist NIE ohne Nebenwirkungen. Lass Dich doch durch so unreife wie #15 doch nicht zu solch einem Unsinn treiben.

Hey, Männer mit Glatze sind sexy! Beweise: Sean Connery, Heiner Lauterbach, Bruce Willis.....Selbst Bratt Pitts Haare werden langsam weniger.

Die Männer, die Sie dort aufzählen, sind doch alle schon alt. Von sexy kann man da schon lange nicht mehr reden. Der FS ist aber erst Anfang 30.

Mich stören Geheimratsecken ehrlich gesagt. Wenn sie nicht allzu ausgeprägt sind und der Mann das durch andere Dinge ausgleichen kann, kann ich damit leben, aber volles Haar finde ich schon sehr attraktiv und wäre immer erste Wahl. Lange Haare gefallen mir auch sehr gut, aber die stehen auch nicht jedem Mann.

w33
 
  • #56
Mich interessiert was IM Kopf und weniger was AUF dem Kopf ist!

Hannah
 
  • #57
Ich empfehle Dir eine gepflegte Frisur, die zu Deinem Typ passt. Meistens sieht die rasierte Glatze besser aus, als einen Haarkranz stehen zu lassen. Evtl. könntest Du Koteletten andeuten. Das finde ich persönlich sehr sexy.
Frauen, die Dich wegen einer Frisur oder Nicht-Frisur aussortieren, wären es sowieso nicht gewesen.
Achte lieber, und nicht weniger als auf eine schöne Frisur, auf Deine inneren Werte und pflege sie gut.
Was nützt mir als Partner der eitle Pfau mit wehenden Locken, dessen Herz einer Granitwüste gleicht?!

Das Man-Check-Verfahren läuft immer 3-stufig: 1. Optik 2. Charakter 3. Sex

Jeder hat die Chance, etwas aus sich zu machen, auf allen Ebenen :)
 
G

Gast

Gast
  • #58
Ich stand eigentlich immer auf Männer mit vollem, gern auch langem Haar. Jedenfalls, wenn es hier allein darum ginge, wer mir optisch zuerst positiv ins Auge gestochen ist.

Halbglatzen oder Glatzen verband ich früher immer mit den typischen ekligen Männern, die ihren enormen Bierbauch abends volltrunken durch unser Dorf heim zu ihren sicher hellauf begeisterten "Alten" schleppten und auf dem Weg noch ein paar junge Mädchen auf der Straße anpöbelten. Doch diese negativen Assoziationen sind seitdem wesentlich positiveren Verknüpfungen gewichen. Inzwischen gibt es so viele junge, moderne und attraktive Glatzenträger, dass sich das Bild gewandelt hat. Genau wie bei den Nerd-Brillen, die vor 10 Jahren sicher noch ein No Go gewesen wären.
Der letzte Mann (ein Arbeitskollege) , für den ich (heimlich) seit langem mal wieder geschwärmt habe, hatte auch eine Brille + Glatze. Was mich von ihm abhielt, war garantiert nicht seine mangelnde Haarpracht. Aber zu meinem Leidwesen war er bereits in festen Händen und hatte ein kleines Kind. Pech für mich!

PS: Glatze mit "Vorgärtchen" finde ich nach wie vor IGITT! Wenn die Haare immer spärlicher werden, lieber mutig ganz abrasieren. Halbherzige Lösungen und der sinnlose Versuch, noch was kaschieren oder retten zu wollen, machen keinen sehr selbstbewussten Eindruck und sehen dazu noch HAARsträubend aus.
 
Top