G

Gast

  • #1

Geht freundschaftlicher Kontakt mit Ex gut?

Hallo
Mein Freund (62, ich 59) hat sich vor einer Woche von mir getrennt, weil er eine andere kennen gelernt hat. Bevor er mir dies mitteilte, hatte er mir noch Blumen in die Wohnung gestellt.
Er möchte jedoch weiterhin mit mir in freundschaftlichem Kontakt bleiben und für mich da sein, wenn ich jemanden brauchte.
Ich lehnte spontan jeden weiteren Kontakt ab, war ich doch sehr verletzt; sagte ihm aber, dass es vielleicht einmal möglich sei, miteinander einen Kaffee zu trinken, wenn man sich zufällig treffen würde.
Nun zu meiner Frage: Kann ich ihm eine Mail senden, mit der Mitteilung, dass meine erste Wut und Enttäuschung verarbeitet sei, und ich nun die Möglichkeit sehe, mit ihm einen gelegentlichen freundschaftlichen Kontakt zu pflegen? (Oder sieht das doch sehr nach hinterherrennen aus?)
 
G

Gast

  • #2
Nach einem Jahr ist sowas vielleicht möglich, aber keinesfalls nach einer Woche.
Für ihn ist es nett und bequem, klar.
Für dich, die Verlassene, kann es nach so frischer Trennung nur schmerzhalft sein. Deine spontane Reaktion war gesund und richtig.
Warum willst du ihm eine Mail schicken?
Hoffst du darauf, dass er seine Meinung ändert?
Er hat eine neue Partnerin. Mach dir das bitte klar!
 
G

Gast

  • #3
Eine andere kennen lernen während er mit dir in Beziehung ist zeigt doch das du doch nicht die No.1 warst. Nun möchte er diesen schlechten Schachzug für sich umwandeln in dem er dir die Freundschaft anbietet und sich damit wieder vom Saulus zum Paulus macht..........

Ich würde nicht mehr schreiben und wenn ihr euch wirklich über den Weg lauft lass deinen Bauch entscheiden ob es ein kurzes Hallo bleibt, oder ein Kaffee.
 
G

Gast

  • #4
Also, ich denke es sieht nicht nur nach Hinterherrennen aus-es IST Hinterherrennen. Du schreibst, dass Deine erste Wut und Enttäuschung NACH 1WOCHE verarbeitet sei. Das kann ich mir nicht vorstellen, dass Du das in so kurzer Zeit geschafft hast.

Wenn entsprechend Zeit vergangen und man die Angelegenheit tatsächlich verarbeitet hat, kann ich mir Freundschaft mit dem Ex durchaus vorstellen. Aber in Deinem konkreten Fall nicht.
 
G

Gast

  • #5
Nach einer Woche kannst du die Beziehung noch nicht wirklich verarbeitet haben. Höchstens er war dir nichts wert und du warst innerlich auch schon auf dem Absprung.

Bedenke auch, dass das Gerede von Freundschaft, bei demjenigen, der sich trennt, oft nur eine Floskel ist und nicht unbedingt ernst gemeint sein muss. Da kann auch einfach das schlechte Gewissen gesprochen haben, so nach dem Motto: Ich weiß, ich habe mich schäbig verhalten und um mein Gesicht zu wahren und halbwegs als anständig dazu stehen, biete ich jetzt eine Freundschaft an und meine Hilfe in der Not.

Darüber ist es heutzutage so eine Modeerscheinung, dass man so und so viele Ex noch in petto hat als gute Freunde. Damit wollen viele einfach auch nur ihr Image im Bekanntenkreis aufpolieren.

Ich würde an deiner Stelle bei deiner ersten Reaktion bleiben und keine Mail schicken mit Freundschaftsbekundungen. Wie soll denn eine Freundschaft jetzt aussehen? Er wird dir von seiner Neuen erzählen, was dich kränkt, und die Neue wird beleidigt sein, dass er sich nach wie vor mit dir trifft. Das geht doch nicht gut.

w 42
 
G

Gast

  • #6
Der will dich nur milde stimmen!
Vergiss ihn!
Gehe Montag zum Friseur, kauf Dir etwas schönes zum anziehen, koch Dir was Feines, triff dich mit Deiner besten Freundin und vergiss den Warmwechsler bloß.

Über was wollt ihr Euch denn beim Kaffee trinken unterhalten? Hmmm? Über die schöne alte Zeit, über die gemeinsamen Pläne die man jetzt in die Tonne treten kann, wie und wo er die NEUE kennengelernt hat und warum er sich neu verliebt hat... Nee, ich glaube das geht nicht.

Es tut mir sehr leid für dich liebe FS, aus eigener Erfahrung hilf da HASS, WUT, RACHE.
Mache Dir klar was dich alles an ihm gestört hat, vielleicht ist die Neue auch nur Übergang.

Suche Dir einen neuen Mann oder eben auch nicht.
 
G

Gast

  • #7
Liebe FS

Es wäre noch sehr interessant, wie lange ihr zusammen wart...wenn es eine lange Zeit war, dann sind da sicher noch einige gemeinsame Sachen, die im Kopf und Herz bleiben, vorhanden. Wenn er das wegen einer Anderen sozusagen von heute auf morgen wegwirft, dann warst du ihm nichts wert.

Wenn ihr nur kurze Zeit zusammen wart, dann stellt sich die Frage, ob er sich überhaupt wirklich für dich interessiert hat oder ob er dich einfach nur so als Zwischenlösung gesehen hat und ständig weitersuchte oder zumindest offen war für eine andere Frau. Auch in diesem Fall warst du ihm nichts wert.

Egal wie du es drehst, du warst ihm nichts wert. Hast du es wirklich nötig, mit so einem Menschen, der dich so wenig schätzt, befreundet zu sein und sogar noch ihm hinterher zu laufen?? Ich hoffe es nicht für dich!! Sonst solltest du deine Einstellung zu dir überprüfen bevor es zu spät ist.

(m48)
 
G

Gast

  • #8
Oh Gott. Wenn mich jemand so schnell auswechseln würde, hätte ich für denJenigen nichts mehr übrig. Er war in der Liebe dir gegenüber nicht ehrlich, warum sollte er es jetzt sein.Wenn mich jemand so verletzen würde, der wäre für mich gestorben.
 
G

Gast

  • #9
Ach liebe FS,

leider machst du dir etwas vor, wenn du denkst, dass du nach nur einer Woche die erste Wut verarbeitet hast und eine Freundschaft möglich ist. Ich spreche aus Erfahrung. Leider muss ich meinen Mitschreibern hier recht geben, dass der sich trennende oftmals den anderen damit "ruhigstellen" will. Ein Freundschaft ist erst mal gar nicht möglich. Vlt. nie!
Sei dir selbst wichtig und halte erst mal an deiner Wut fest. Denn sie ist berechtigt. Kümmere dich um dich selbst. Wenn du den Kontakt wieder aufnimmst, dann leidest du über kurz oder lang nur noch mehr.

Viel Kraft für die nächste Zeit. Loslassen ist schwer, aber oft der einzige Weg wieder glücklich zu werden......
w50