• #1

Geht mein Freund schlecht mit mir um oder kommt es mir so vor?

Hallo zusammen,

Es ist nicht das erste mal das ich hier schreibe.
Und es ist immer noch das gleiche Proplem.
Mein Freund 28 Jahre und ich 37 Jahre sind seit 7 Jahren zusammen.
Wir streiten sehr oft und das von Anfang an bis jetzt.
Es ist oft so das mein Freund oft aus heiteren Himmel einen bößen Kommentar sagt oder eine herablaßende Meinung zu etwas hat.
Beispiel: Er hat als Kind immer alles von seiner Mutter oder Familie bekommen.
Ich nicht. Ich habe mir immer alles hart erkämpfen können im Leben.
Als wir mal etwas knapp bei Kasse waren meinte er ich müsste meine Elltern anrufen um nach einer finanziellen Aushilfe fragen. Ich sagte Nein da meine Mama selber noch viel am schaffen ist und ich mit meinem Papa nicht so guten Kontakt habe. Darauf rastete er aus und meinte meine Eltern müssten mir helfen.
Es würde mir zustehen und warum meine Eltern nicht so gut bei Kasse wären.
So das ist vergangenes Beispiel.
Wir haben fast jeden 3.TAG so ein Streit.
Was mich richtig fertig macht ist wenn solche Situatione sind wie als wir Bikn waren und im Urlaub waren und wir vom Lift aus im Sromhäusle ein Nacktkalender von Frauen hing und er sich aus dem Lift drängte das er mich fast zerdrückte und sagte "oh wow was für ein Häsle"
Ich sagte ihm er soll doch das bitte nicht so offensichtlich machen. Daraufhin rastete er aus und wir fuhren getrennt hinunter.Als wir mit den Bikes unten ankamen schrie er von weiten extrem aggressiv vor unseren Freunden zu mir " Her kommen aber sofort" .
Ich kam mir so erniedrigt vor in dem Moment.
Da was passiert andauernd.
Ich würde am liebsten gehen aber er kann auch lieb sein .
Nur ich denke er wird seinen Charakter nicht ändern.
Aber kann es sein das es auch an mir liegt?
Das ich es falsch aufnehme?
Ich seh nur ab und zu andere Pärchen wo Mann zwar auch seine Streiterein hat aber das der Partner so respektlos umgeht seh ich nicht oft.
Wie würdet ihr das sehen. Soll ich einen endgültigen Schlussstrich ziehen?
 
  • #3
Sich da nicht zu trennen grenzt an Selbsthass und nur weil er mal lieb sein kann?
Dieses verhalten würde ich mir in keiner Beziehung gefallen lassen. Weder Partner, chef, Kinder oder Eltern. Es ist respektlos und sollte nicht toleriert werden.
 
  • #4
Es ist nicht das erste mal das ich hier schreibe.
Und es ist immer noch das gleiche Proplem.
Mein Freund 28 Jahre und ich 37 Jahre sind seit 7 Jahren zusammen.
Wir streiten sehr oft und das von Anfang an bis jetzt. Es ist oft so das mein Freund oft aus heiteren Himmel einen bößen Kommentar sagt oder eine herablaßende Meinung zu etwas hat.
Wenn du dir das alles so gefallen läßt ist doch alles in Ordnung!
Als wir mal etwas knapp bei Kasse waren meinte er ich müsste meine Elltern anrufen um nach einer finanziellen Aushilfe fragen. Ich sagte Nein da meine Mama selber noch viel am schaffen ist und ich mit meinem Papa nicht so guten Kontakt habe. Darauf rastete er aus und meinte meine Eltern müssten mir helfen.
Es würde mir zustehen und warum meine Eltern nicht so gut bei Kasse wären.
Du entschuldigst dich ja schon bei ihm, für seine Vorgehensweise!
Wir haben fast jeden 3.TAG so ein Streit.
Was mich richtig fertig macht ist wenn solche Situatione sind wie als wir Bikn waren und im Urlaub waren und wir vom Lift aus im Sromhäusle ein Nacktkalender von Frauen hing und er sich aus dem Lift drängte das er mich fast zerdrückte und sagte "oh wow was für ein Häsle"
Tut mir leid dir sagen zu müssen, dir ist nicht zu helfen!
Da was passiert andauernd.
Ich würde am liebsten gehen aber er kann auch lieb sein .
Nur ich denke er wird seinen Charakter nicht ändern.
Aber kann es sein das es auch an mir liegt?
Das ich es falsch aufnehme?
Mir tut alles weh, wenn ich deine Worte lese!
Wie würdet ihr das sehen. Soll ich einen endgültigen Schlussstrich ziehen?
Eine Beziehung die über längere Zeit wie bei dir nicht gut tut, ist keine Beziehung mit Zukunft! Würde das eine Frau mit mir machen, ich hätte mich längst getrennt!!
Frage mich gerade, hast du so wenig Selbstwert und deshalb es nötig, sowas mitzumachen?
 
  • #5
Meiner Meinung nach ist gegenseitiger Respekt einer der wichtigsten Grundpfeiler einer glücklichen Beziehung. So wie dich dein Freund behandelt, finde ich das sehr schlimm. Denke aber auch dran, dass auch deine Selbstachtung unter so einem respektlosen Umgang leidet. Es tut weh, so etwas zu lesen. ich wünsche dir die richtige Entscheidung und alles Gute!
 
  • #6
Hallo FS,

das mußt DU doch wissen, ob Du so eine Beziehung (weiterhin) führen willst oder nicht. Wie können WIR das denn für Dich entscheiden?

Ich mußte zwei Mal lesen, dass DU die 37 Jährige bist und nicht der deutlich jüngere Part...

Ich denke mal, die wenigsten Menschen, gleich ob Frau oder Mann, im reifen Erwachsenenalter von 37 Jahren würden so etwas wollen, geschweige denn, so eine Beziehung führen. Aber jeder Jeck ist anders, und wenn ich mich hier im Forum umlese, denke ich manchmal, dass manche Menschen auch solche Beziehungen "brauchen", weil sie gesunde, liebevolle Beziehungen einfach nicht führen wollen...

Wie kommt es denn, dass Du die Beziehung nach 7 Jahren (!) in Frage stellst, wenn das schon von Anfang an so ätzend war? Weil Dir nun allmählich bewußt wird, dass es auch andere, gute, liebevolle Beziehungen gibt? Das finde ich gut, wenn Du jetzt, wenn auch sehr, sehr spät, drauf kommst... und ich würde Dir in jedem Fall raten, dieses Trauerspiel mit diesem kleinen "Rotzlöffel", so muß man Deinen Freund ja schon beinahe titulieren, zu beenden. Wenn Du so einen "Freund" hast, brauchst Du echt keine Feinde mehr!

Er kann "auch lieb sein"? Na toll, das würde ich eigentlich voraussetzen, dass mein Partner lieb zu mir ist... :) Aber jeder so, wie er mag...
 
  • #7
Geht mein Freund schlecht mit mir um oder kommt es mir so vor?
Aber kann es sein das es auch an mir liegt? Das ich es falsch aufnehme?
Ich seh nur ab und zu andere Pärchen wo Mann zwar auch seine Streiterein hat aber das der Partner so respektlos umgeht seh ich nicht oft. Wie würdet ihr das sehen. Soll ich einen endgültigen Schlussstrich ziehen?
Ich bin es noch einmal, deine Frage lässt mir keine Ruhe! Du stellst hier die Frage:
Geht mein Freund schlecht mit mir um oder kommt es mir so vor?
Aufgrund dieser Fragestellung erkenne ich, dass du deine Schmerzgrenze noch lange nicht erreicht hast! Offen und ehrlich gesagt für mich unverständlich! Meine persönliche Empfehlung: Suche dir einen Mann, der dich schätzt, der dich respektiert und dich gut behandelt!!!
 
  • #8
Es ist nicht das erste mal das ich hier schreibe.
Das sagt eigentlich schon alles aus, eine Beziehung sollte man nicht mehrfach über ein anonymes Forum lösen sollen...
Wir haben fast jeden 3.TAG so ein Streit..... " Her kommen aber sofort" .
Und das sagt ja schon alles! Er ht nill Respekt vor dir! Er behandelt dich wie einen Hund. Ob und was du falsch machst wissen wir nciht, aber das ist in dem Fall ja unerheblich denn du leidest doch...siehe erstes Zitat.
Du bist nach 7 Jahren so gefangen in diesem kranken Verhalten dass dein selbstbewusstsein zerstört hat, dass du gar nicht mehr merkst, dass es nicht normal ist. Das ist wahnsinnig traurig, mir ist das auch so gegangen. Wenn du jetzt gehst, merkst du was dir plötzloch für eine Last von den Schultern fällt....Viel Glück!
 
  • #9
Schau das Du dich trennst,aber ganz schnell, was ist das denn bitte für ein Verhalten ? So geht man doch nicht mit uns Frauen um.... Schick ihn in die Wüste....
 
  • #10
Ich nehme mir jetzt vor, diese Geschichte aufrichtig zu glauben. Du nimmst seine Anfälle schon richtig wahr, er ist ein ganz fieser Stiesel. Dein einziger Anteil daran ist, dass Du das diese ganzen Jahre zulässt. Ab und an kann er auch lieb sein und dann macht er Dich vor anderen Leuten so runter. Was für ein armseliges Würstchen ist das denn?
Hast Du den so nötig? Der hätte sich in Grund und Boden schämen müssen, tut er aber nicht.
Sofortige Trennung würde ich vorschlagen. Dann würde ich Dir empfehlen, eine ganze Weile alleine zu bleiben und zu lernen, zufrieden zu sein. Erst dann bist Du frei für einen Mann, der altersmäßig vielleicht besser zu Dir passt und zu Dir steht und Dich respektvoll behandelt.
 
  • #11
Ohne dir Vorwürfe zu machen, ich kann dir sagen, wie ich es gemacht habe, zumal jede Frau in deinem Alter schon eine jahrelange Beziehung dieser Art hinter sich hat:
Mit Mitte 30 hatte ich irgendwann schlagartig keine Lust mehr auf Konflikte und Streit. Das kostet Energie, die ich in meinem Job oder in andere Ziele stecken konnte – mit Männern, die das gleiche hohe Ziel und die selbe Mentalität wie ich hatten. Alle anderen Männern, die nicht mit mir vorankommen wollten, wurden aussortiert. Das hat weh getan und war schmerzhaft und es fielen Partner und beste Freunde, und mir wurden viele Vorwürfe gemacht, wie "böse" ich wäre, aber es war die beste Entscheidung meines Lebens.
Ich achte heute sehr genau, wen ich in mein Leben lasse. Respektvolle Männer muss man sich machen. Sehr genau hinsehen! Setze Prinzipien und Grenzen! Dieser Partner tut dir wirklich nicht gut, außerdem ist er viel zu jung. Hast du keine höheren Ziele als 37 jährige Frau? Was willst du noch erreichen? Dieser Mann ist doch erst in seiner Selbstfindungsphase.

Deutsche haben die Eigenart, sich Konkurrenten als Partner zu suchen. Suche dir besser einen Mann, mit dem du ein Team bist – beruflich wie privat. Gehe Konflikten aus dem Weg. Distanzierte dich aus Diskussionen mit Männern, die provozieren und Stress suchen oder dich verbessern wollen. Es sind die Leute, die dir Steine in den Weg legen und dich mutwillig anstacheln wollen. Ich bin der Überzeugung, das braucht man nicht, wenn man vorankommen will im Leben.

Tut mir leid, aber dieser Mann liebt dich doch nicht mal. Liebe zeigt sich durch Respekt. Richtig lieben können nur wenige Männer.
 
  • #12
Wenn du mit 28 ein Forum fragen musst, ob dein Freund ein arsch ist, na dann behaupte ich mal du bist ziemlich blöd geliebt. Sorry aber dich würde ich gerne mal rütteln und dir persönlich für 5 Cent Bescheid sagen. Auch wenn es dem Master seine Worte sind, sorry, aber wo ist dein Selbstwert. Schönes Beispiel hier wie ein 30 jährigem eine 21 jährige erzogen hat. Wer endlich erwachsen. Trenn dich von deinem Ziehvater und such dir einen Mann der dich auch als Mensch wahr nimmt und nicht nur als Anhängsel was hier und da mal die Beine breit macht.
( Achtung Schockzustand für manche hier)
Ich hoffe du merkst was ich dir damit sagen möchte und meine es gar nicht böse. Würde gerne noch direkter schreiben und dir Dinge sagen die dich wachrüttelt würden, denn anders scheinst du nicht zu begreifen. Nachdenken, sofort!!!

M47
 
  • #13
Dein Freund geht sehr schlecht mit Dir um. Und Du leidest unter der Situation. Dein Leid muss reichen, dass Du einen Schlussstrich ziehst. Deine Beziehung soll Dich ja vorwiegend glücklich machen. Was sollst Du ansonsten damit? Aber ihr habt dauernd Stress und dann verhält sich der Mann auch noch so respektlos.

Ich würde am liebsten gehen aber er kann auch lieb sein .
Ja, aber das wiegt doch den schlechten Rest nicht auf.

Frauen, die geschlagen werden, klammern sich auch oft daran, dass der Mann ganz anders sein kann. Nur ist er eben auch aggressiv und respektlos. Sowas hält man nicht aus, und es macht einen immer mehr kaputt.

Wenn Du keine Paartherapie in Erwägung ziehen willst, zu der der Mann ja auch mitgehen müsste, würde ich Schluss machen. Damit er mitkommt, müsste er sein schlechtes Verhalten ja auch einsehen, und ich glaube nicht, dass er das tut.

Nimm Dein Leid als Grund, denn Du MUSST das ja nicht ertragen. Eine Beziehung ist eine freiwillige Sache. Wenn man mehr Probleme hat MIT der Beziehung, lebt es sich schöner und entspannter OHNE sie.
 
  • #14
Es ist nicht das erste mal das ich hier schreibe.
Und es ist immer noch das gleiche Proplem.
Und unter welchem Nickname hast du bisher geschrieben? Ich finde hier nur den einen Beitrag.-
Aber der reicht schon.
ch sagte ihm er soll doch das bitte nicht so offensichtlich machen. Daraufhin rastete er aus und wir fuhren getrennt hinunter.Als wir mit den Bikes unten ankamen schrie er von weiten extrem aggressiv vor unseren Freunden zu mir " Her kommen aber sofort" .
Nur ich denke er wird seinen Charakter nicht ändern.
Aber kann es sein das es auch an mir liegt?
Das ich es falsch aufnehme?
Ja du nimmst es falsch auf. Du denkst nämlich, dass es an dir liegt und würdest du das und das machen, würde er sich ändern. Würde er aber nicht. Wahrscheinlich würde er Schluss machen, würdest du Respekt einfordern.
 
  • #15
Ich würde mich auch trennen an deiner Stelle. Hat dich auch früher jemand schon so schäbig behandelt? Ich habe den Eindruck, dass dein Ausharren und deine Unsicherheit, ob er dich tatsächlich schlecht behandelt, tiefere Wurzeln haben. Kannst du dich selbst annehmen wie du bist? Mit allen Ecken, Kanten, Missgeschicken, was jeder selbst auch hat und kennt? Hast du LIebe und Anerkennung in deinem Elternhaus erfahren? Hier scheint mir die Wurzel zu liegen, daher würde ich mir an deiner Stelle professionelle Hilfe holen, dass du dir deines Wertes bewusst wirst und siehst, dass du so etwas nicht aushalten musst. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und Mut für anstehende Entscheidungen!
 
  • #16
Es würde mir zustehen und warum meine Eltern nicht so gut bei Kasse wären.
"Generation Rücksitz"...
Ich denke, die Lebenseinstellungen sind mindestens in dem Punkt unterschiedlich. Ob ihr damit leben könnt, ist von außen schwer zu beurteilen. Ich habe eine Ehe unter anderem wegen solcher Einstellungen beendet.

" Her kommen aber sofort" . Ich kam mir so erniedrigt vor in dem Moment. Da was passiert andauernd.
Auch da: es gibt Menschen, die stehen darauf, erniedrigt zu werden. Für mich würde das gar nicht gehen.
Letztlich musst Du für Dich entscheiden, was Du Dir auf Dauer gefallen lassen möchtest. Für sicher eine Reihe Menschen wäre die Grenze hier überschritten, ich denke, die Frauen im Forum werden Dir das bestätigen.

Ein weiterer Punkt: es wird hier immer wieder die Unreife von Männern unter 30 bemängelt. Der Altersunterschied in dieser Richtung ist nicht wirklich zielführend. Die Lebensphasen sind einfach unterschiedlich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Mein Freund 28 Jahre und ich 37 Jahre sind seit 7 Jahren zusammen.
Ihr seid vor 7 Jahren ein Paar geworden, da war er erst 21 Jahre alt und vermutlich gerade erst von den verwöhnenden Eltern am abnabeln. Du warst schon 30 Jahre alt und hast dein Leben gemeistert. Der Mann ist vom einen Nest ins nächste gehüpft und hat sich nicht selbst im Leben behauptet. Darum verhält er sich auch unreif. Also nicht nur deswegen, aber auch.
Ich nehme an, du hattest noch keinen wirklich liebevollen Partner, sonst wüsstest du, dass das inakzeptabel ist. Ich rate mit gutem Gewissen zur Trennung.
 
  • #18
Ich musste Deine Nachricht mehrmals lesen, um zu realisieren, dass sie leider wohl kein Fake ist. Trenn‘ Dich von diesem Menschen, wenn Du es wirklich nicht kannst, dann brauchst Du therapeutische Hilfe. Ich kenne diese Fragestellung und Zweifel nur zu gut, aber da war ich wesentlich jünger als Du, aber auch ich habe mir irgendwann professionelle Hilfe gesucht, das ist legitim und keine Schande! Dein ganzer Post klingt für mich sehr unreif und nicht erwachsen. Auch das ist vollkommen ok, aber Du leidest und darum brauchst Du Hilfe. Viel Glück wünsche ich Dir!
 
  • #19
Liebe Anva,
rede in Ruhe mit ihm über die Dinge die dich stören. Wenn er sein Verhalten nicht ändert bzw keinen Versuch unternimmt dich respektvoller zu behandeln dann trenne dich besser von ihm. Am Anfang tut es vielleicht weh aber irgendwann findest du einen Mann der dich und deine Liebe verdient hat. Alles Liebe!
P.S.: Auch allein zu sein ist manchmal besser als dauerhaft in einer unglücklichen Beziehung zu verweilen.
 
  • #20
Dass ein Trennung besser wäre, weißt du längst. Ich denke, dass du emotional abhängig bist und es nicht schaffst, dem ein Ende zu bereiten. Es klingt so, als könntest du noch nicht gehen. Vielleicht hast du Angst vor dem Alleinsein oder er stimmt dich nachdem ihr Streit hattet, jedes Mal wieder um. Wenn er dann seine netten Seiten zeigt, ist es für dich wie eine Erlösung und du hast wieder Hoffnung. Wenn er später durch Streit oder abfällige Bemerkungen Distanz schafft und die Machtverhältnisse klarstellt, dann zieht es dir den Boden unter den Füßen weg und du machst alles, um ihn wieder milde zu stimmen. Das Spiel wird sich immer wiederholen.

Kannst du dich Freunden anvertrauen oder dir professionelle Hilfe holen? Schreibe dir selbst die Konfliktsituationen auf, um sie besser zu reflektieren. Lese Bücher über verbale Gewalt und emotionale Abhängigkeit. Versuche dich unabhängig zu machen mit eigenen Interessen und Hobbies.
Du schaffst den Absprung, wenn du stark genug bist und die Zeit für dich gekommen ist.
 
  • #21
Liebe FS,
falsche Fragestellung und wird auch zu keinem Ergebnis führen, wenn Du sie in der ein oder anderen Variante immer wieder stellt.

Wenn es Dich stört, dann trenn' Dich. Ändern wird er sich nicht mehr, nachdem Du Dir das über so viele Jahre hast gefallen lassen - weiß ich aus eigener Erfahrung, obwohl mein Exmann es nicht annähernd so schlimm getrieben hat. .
Wenn Du sowas nicht erleben willst, musst Du beim ersten Versuch unverrueckbare Grenzen setzen.

Ansobsten wird die Alternative Fragestellung Dir weiterhelfen "warum lasse ich mir das gefallen?". Die Antworten auf diese Fragen bringen Dich zur Problemlösung.
 
  • #22
Schönes Beispiel hier wie ein 30 jährigem eine 21 jährige erzogen hat. Wer endlich erwachsen.
Lieber neverever -
Es ist genau anders herum! Sie hat den von den Eltern verwöhnten jungen Mann mit seinen 21 Jahren übernommen und ihn sieben weitere Jahre zu diesem charmanten Exemplar "heran gezogen".. ja man denkt die Dynamik müsste umgekehrt sein, aber lies es noch mal. Weniger traurig ist es nicht deswegen. Ich hoffe nur, die FS trennt sich. Sie ist jetzt 37 Jahre alt und ich wünsche ihr echt was besseres. Und in ihrem Fall wäre auch ein Singleleben "was besseres" denn da macht sie wenigstens keiner runter.
 
  • #23
Aber kann es sein das es auch an mir liegt?
Das ich es falsch aufnehme?
Es liegt an Dir, sorry.

Das war jetzt böse, aber
Du machst es mit. Warum?
Egal, welche positiven Seiten ein Mensch hat, so lässt man einfach nicht mit sich umgehen.
Ziehe die Konsequenz, überlege Dir, warum Du Dich so behandeln lässt.
Ein Mensch, durch dessen Behandlung ich mich erniedrigt fühle, den kann ich nicht lieben. Da wäre jedes positive Gefühl weg.

So etwas tut beim Lesen weh.

Nein, Du nimmst nichts falsch auf, und es liegt nicht an Dir als Mensch. Dein Freund ist ein A***.

Lerne Dich selbst wert zu schätzen. Lieben tust Du Dich nicht.

Alles Gute.
W,48
 
  • #24
Allein DAS geht schon mal gar nicht. Im Übrigen bist du einige Jahre älter als das Bübchen. Du lässt dir von dem kleinen Jungen Befehle geben? Auch ich stelle fest, dass du ein großes Selbstwertproblem hast. Der hat ja überhaupt keinen Respekt vor dir. Auch wenn er zwischendurch lieb sein kann.

Bitte: trenn dich. Der Kerl liebt und respektiert dich überhaupt nicht.
 
  • #25
Klar Du bist schuld weil viel zu empfindlich* Ironie aus.

Im Ernst: pack die Koffer. Sofort. Es ist bestimmt nicht Deine Lebensaufgabe einen erwachsenen Mann dazu zu erziehen, dass er mit Dir kommunizieren kann ohne Dich zu beleidigen.
 
  • #26
Wenn man in einer Beziehung jeden dritten Tag Streit hat auf Dauer, dann taugt die Beziehung nichts. Egal, an wem von beiden es liegt. Das würde ich nicht mehr mitmachen wollen; mit Mitte 30 möchte man einfach mal eine harmonische Beziehung haben.

Nach dem, was du erzählst, benimmt er sich unmöglich und denkt wohl, er kann sich dir gegenüber alles erlauben. Kommt das Machtgefälle davon, dass er denkt, du bist so viel älter und sollst froh sein, ihn zu haben? (Mein Freund ist auch sieben Jahre jünger und da ist das nicht so; aber ich hab das auch bei jüngeren Frauen und älteren Männern schon so erlebt.) Und: er hat ja recht, wenn du das schon Jahre mitmachst. Es ist immer schwer, sich zu trennen und die Angst vorm Alleinsein lässt einen festhalten. Aber bei einer Beziehung voller Streit und Erniedrigung ist ein Singledasein tausendmal vorzuziehen! Glaub mir! Du wirst dich dann nach einer Weile wieder viel stärker und besser fühlen. Ich bin sonst immer dafür, in der Beziehung erst mal alles zu probieren, miteinander reden, Paartherapie, reflektieren... aber es klingt nicht so danach, als ob er sich darauf einlassen würde. Einfach so weiterlaufen lassen - das möchtest du dir doch aber nicht noch jahrelang antun, oder?

w, 34
 
  • #27
JA @annie83 , hast Recht, habe mich verguckt. Danke dir. :)
Und richtig, in dem Fall ist das auch Jacke wie Hose.
Kein Mensch in jedem alter, sollte sich so behandeln lassen.
Mir tun solchen Menschen wirklich leid.
Meine Nichte hat so ein Verhalten Neulich mal bei ihrem Freund durchblicken lassen, der wirklich ein ganz lieber aber leider eine leere Hose ist, was das durchsetzen seiner Lebensberechtigung betrifft.
Sie war ziemlich gestresst als ich sie daraufhin zur Seite nahm und ihr mal das Köpfchen gewaschen habe. Ihr vor Augen führte wie das Kerlchen sich vor all den Leuten fühlen würde und wo sie das denn gelernt hätte. Ihr gesagt das sie den Scheiß sein lassen soll und von ihrem Trönchen herabsteigen soll. Ich hatte sie dann gefragt ob sie ihren Freund denn liebe, was sie direkt bestätigte. Als ich dann fragte warum sie ihn dann so behandelt kam der erwartete fragende Gesichtsausdruck. Gülp....
Seit dem bemerke ich, dass sie sich sehr bemüht, es zu ändern.
Ich nehme das Wort Hass selten in den Mund.
Aber diese Art und Weise, andere zu behandeln hasse ich Abgrund Tief.

m47
 
  • #28
Im Übrigen bist du einige Jahre älter als das Bübchen. Du lässt dir von dem kleinen Jungen Befehle geben?
Witzig. Auf der einen Seite gibt es wohl zunehmend Frauen mit jüngeren Partnern. Auf der anderen Seite sehen sie die dann als "Bübchen". Haben manche Frauen mit jüngeren Partner pädophile Züge oder brauchen Sie ein "Kind", das ihnen zu folgen hat?
Keine guten Voraussetzungen für eine Beziehung. Und, wie oben schon geschrieben, dass Frauen und Männer in der Alterskonstellation in unterschiedlichen Lebensphasen sind, ist offensichtlich. Also doch besser kein Altersunterschied in dieser Richtung?
 
  • #29
...Bitte rede mit ihm über diese Momente. Es gibt wie immer zwei Möglichkeiten:
1. Streitet alles ab.
2. Er sieht es ein.
Die Wahrscheinlichkeit, dass Punkt 1 eintritt ist hoch.
Stelle Deine Situation dar und beschreibe ihm, dass er mit diesem
dummdreisten Verhalten nicht nur Dich beleidigt sondern die Beziehung auf den Prüfstand stellt.
Wenn er weiter blöd bleibt, dann musst Du Aktion beweisen.
 
  • #30
Auf der anderen Seite sehen sie die dann als "Bübchen". Haben manche Frauen mit jüngeren Partner pädophile Züge oder brauchen Sie ein "Kind", das ihnen zu folgen hat?
Wie andere Frauen das sehen, kann ich nicht beurteilen. Ich mag generell keine Respektlosigkeiten und sonstige Misstöne. Wenn allerdings jemand wesentlich Jüngere(r) meint, mich respektlos behandeln zu müssen - ich gebe zu, da reagiere ich tatsächlich empfindlicher als wenn es jemand ähnlichen Alters ist. Gerade heute Mittag bei der Arbeit erlebt - und meinen Unmut deutlich gezeigt. Aber ich fühle mich ganz gut dabei, mir nicht (mehr) alles bieten zu lassen ...