• #1

Geliebte trennt sich eiskalt --- ist sie Narzisstin ?

Im vergangenen August begann ich (51) eine Affaire mit einer 29jährigen, die "auf mich zukam", mich nach dem Sport sprechen wollte, mich bewunderte und am ersten Abend bereits mit mir intim wurde.

Wir erlebten in den folgenden Wochen unfassbar schöne Momente, Spaziergänge, Gefühle, Berührungen ... und jedes Treffen endete mir wunderbarsten Intimitäten. Sie hat ein 1 1/2jähriges Kind, war in Trennung vom Ex und ich bin verheiratet in einer standby-Ehe (seit 10 Jahren, und seit 2 Jahren intimlos) mit 2 fast volljährigen Kindern.

Sie zog in eine eigene Wohnung und unsere Treffen gingen weiter. Intimtität und Vertrautheit erreichten ein Maß, das nicht mehr zu beschreiben ist. Sie war wie eine Droge für mich und gab sich mir völlig dahin. Als wir uns im November ein paar Tage nicht treffen konnten, schlief sie wieder mit dem Ex. Beim nächsten Treffen, wo wir uns "verabschieden" wollte, kam es (von ihrer Initiative) wieder zum Sex. Weitere wundervolle Wochen vergingen. Sie gestand mir, mich zu lieben und mit mir Zusammensein zu wollen. Ich konnte diese Gefühle nur erwidern und bereitete mich darauf vor, meine Familie für sie zu verlassen.

Sie sagte mir, ich sei der einzige, der sie je verstanden hätte. Sie sei süchtig nach mir. Niemand habe sie sexuell je so glücklich gemacht.

Karneval konnte ich wiedermal 1-2 Tage nicht und danach schrieb sie: "Habe jemanden kennengelernt. Es war noch nichts. Haben uns nur 1 mal getroffen. Will fair zu Dir bleiben. Wir besprechen das persönlich." Einen Tag später kam es zum "Abschiedsgespräch". Sie versicherte mir, MICH zu lieben, nur mich zu wollen, aber die geplante Trennung von Familie ginge ihr nicht schnell genug. Sie wolle jetzt jemanden, der immer an ihrer Seite wäre. Wir hielten uns fest, küssten uns, .... dann riss sie mir die Hose auf und machte mich sexuell noch einmal glücklich. Das war doch kein Abschied ???!!!

In einem letzten Telefonat gestanden wir uns gegenseitig unsere Liebe. Aber sie wolle JETZT jemanden kennenlernen, und ich solle sie gehen lassen. Eigentlich wolle sie nur MICH. Der Wagen des "Neuen" stand aber bereits jeden Tag (und auch über Nacht) vor ihrer Wohnung. Habe herausgefunden, wer es ist. Ein jüngerer Mann (28) von auswärts.

In einer wütenden Nachricht fragte ich, wie Sie mich so schnell einfach abschießen könne und dass ich daran zweifeln müsste, dass sie mich "liebt", wenn doch schon 1 Tag später ein Neuer bei Ihr übernachtet. Es folgte eine wütende Mail von ihr, ICH habe doch nicht gewollt, ICH solle ihr jetzt sagen, dass ich sie aus meinem Leben streichen und "alles aufgeben" wolle.

Seitdem (3 Wochen) ist Funkstille. Ich bin am Boden zerstört, emotional in einem Ausnahmezustand und habe mir sofort psychotherapeutische Hilfe geholt.

Von der absoluten Zuwendung, innigster Beziehung und dem absolut fantastischen Sex zum KALTEN Entzug, bei dem gerade NICHTS miehr übrig bleibt. Tage nach unserem letzten intimen Kontakt hat Sie schon einen Neuen.

Meine Welt steht gerade still.
 
  • #2
Hallo,

als erstes finde ich, du bewertest den Sex viel zu sehr über.
Sie hat dich halt nach allen erdenklichen Arten heiss gemacht. Daran hatte sie Spass. Dennoch solltest du das von der eigentlichen Liebe oder Bereitschaft zur Partnerschaft trennen.
Nur weil sich eine Frau voll und ganz hingibt, bemisst das nicht zwingend den Grad der Zuneigung.

Vergangener August....
Also lief das Ganze nun seit acht Monaten. Acht Monate, in denen du weiter verheiratet warst, ohne dich davon zu lösen. Eine Frau bewertet das nicht gut, wenn jemand seine Ehefrau bescheisst. Da spielt es auch keine Rolle, ob sie auf dich zukam, oder umgekehrt. Es spielt auch keine Rolle und kann auch keine Ausrede sein, ob diese Ehe intimlos ist, oder die Kinder fast erwachsen. Du hättest ihre Avancen auch zurückweisen können. Wenn sie nun nach acht Monaten sagt, ihr dauert das zu lange, dann entspricht das wohl auch den Tatsachen.

Jetzt hat sie in ihren jungen Jahren halt einen anderen getroffen. Jetzt ist wieder das junge und frischere verlockender, das ehrliche und offen gelebte, und sie sieht darin eventuell mehr Gemeinsamkeit und Zukunft. Natürlich warst du eine zeitlang "der Einzige" der sie versteht. Typische Liebesschwüre sind das. Jetzt versteht sie halt ein Anderer auch gut.
Ich schätze sie hatte vor allem Lust daran, dich zu verführen. Oder welche Zukunft hattet ihr geplant?

So ist das nun mal.
 
  • #3
So, da bekommt die Madame nicht schnell genug ihren Willen und schon blökt sie los und setzt dich unter Druck. Glaubst du wirklich das sie dich liebt? Never ever, Never.... Eine Frau die dich liebt gibt dir alles an Liebe was sie hat. Niemals wäre eine ordentliche Frau so verhaltensgestört und würde sich so verhalten. Kann es sein das sie nur einen Mann sucht der ihr Leben finanzieren soll. Sei vorsichtig, Frau nimmt eigentlich keinen alten Knacker(Sorry) auch wenn du wesentlich jünger aussehen solltest. Mit 30 hätte ich mir deine Altersklasse niemals vorstellen können. Die Hilfe die du dir geholt hast ist okay, allerdings so vermute ich mal, brauchst du diese nicht wegen der Frau, sondern aus ganz anderen Gründen.
 
  • #4
Danke, Axel für diesen Post. Jetzt weiss ich, was ein Mann braucht. Liebesgesäusel und jede Menge Sex und dann frisst er dir aus der Hand. Ironie off. Nun ja. Abgesehen davon, dass eine mehr oder weniger frische Mutter, die Sex beliebig konsumiert, ein fragwürdiges Vorbild abgibt. Von dir hätte ich mehr Reife erwartet in Bezug auf Partnerinwahl.
 
  • #5
Interessant, dass du jetzt Fairness verlangst, obwohl du selber deine Ehefrau betrügst. Merkst du nicht, dass du mit zweierlei Maß misst. Doppelmoral ohne Ende!
 
  • #6
Hallo Axel,

dein Bericht klingt ziemlich 'flimreif'. Was meinst du mit Standby-Ehe? Haben du und deine Frau sich schon getrennt? Plant ihr das?
Für die meisten Frauen ist eine Ehe des Partners im Schwebezustand ein Problem, wie es schon geschrieben wurde.
Ich will deiner Partnerin nicht zu nahe treten, aber sie scheint sehr schnell mit Männern (und auch Frauen?) ins Bett zu gehen. Die Tatsache, dass sie mit 19 ein 11 1/2 jähriges Kind hat, muss nicht unbedingt bedeuten, dass sie eine Klischee-Chantal ist, doch mir scheint diese Tatsache den Eindruck zu bestätigen, den ich aus deinem Text von ihr bekommen habe. Dieses schnelle Wechseln der Partner zeugt entweder von schlechter Selbstbeherrschung auf sexuellem Gebiet oder einer geringen Selbstachtung. Wer eine geringe Selbstachtung hat, achtet auch andere Menschen nicht. Gefasel von 'Liebe' muss nichts heissen, viele Menschen sind Experten im Vortäuschen von Absichten und Gefühlen.
Versuch, sie nicht zu verklären, sondern die ganze Zeit so nüchtern wie möglich zu sehen.
 
  • #7
Sie ist ein Rebounder. Sie braucht den Kick des Neuen.

Wenn Du lange genug auf stand by bleibst, legt sie irgendwann auch wieder eine Episode mit Dir ein.
 
  • #8
Schnuppe78, .... es ist hart, was Du schreibst. Weißt Du, zu Beginn dachte ich wirklich: "Das ist eine schöne Affaire, nimm es Dir mit, toller Sex, kann aber nix werden." Und bis in den November hinein war ja auch bei ihr noch nicht klar, ob sie zum Ex zurückginge oder nicht. Geschlafen hatte sie ja im November noch mit ihm. Erst als wir die gemeinsame Nacht im Dezember miteinander verbracht hatten, musste ich erkennen, dass ich eben keine Kontrolle mehr hatte ... und zutiefst Gefühle für sie entwickelt hatte. Natürlich dachte ich alles in alle Richtungen durch ... auch die Trennung von meiner Familie ... die wirklich starken Gefühle waren als nicht acht, sondern drei Monate alt. Dass Sie vielleicht jemand anderen kennenlernen könnte oder gar zu ihrem Ex zurückkehren könnte, war mir immer klar. Nur DIESES Ende, dieses abrupte Beenden, das "Abschiedsgespräch" mit Intimität und der sofortige Austausch von mir zugunsten eines Neuen, der schon Tage später bei ihr über Nacht blieb .... der hat mein ganzes Fundament eingerissen. Und meine Seele weiß derzeit nicht mehr, wo sie ihre Ruhe finden könnte. Trauer und Verzweiflung haben mich ergriffen, und wenn ich nicht sofortige therapeutische Hilfe in Anspruch genommen hätte und keine Kinder hätte, hätte ich für mich nicht mehr garantieren können. Es mag moralisch verwerflich gewesen sein, was ich tat, aber ich war dieser Frau verfallen und kämpfe nun um mein Überleben. Nicht mehr und nicht weniger.
 
  • #9
Nun, was hast Du erwartet? Dass sie mit Dir in eine 70qm Wohnung zieht und Dir weiterhin jeden Abend die Hose aufreißt;)) Das ist eine junge Frau, die sich nimmt, was sie möchte. Sie braucht den Kick, das Abenteuer und das Verbotene. Bitte hör‘ doch auf, in diesem Zusammenhang von Liebe zu sprechen, die Ihr Euch gesteht. Ja, sie hat Dich benutzt, manipuliert usw., aber Du bist wirklich alt genug, das zu sehen. Ich finde, Ihr habt Euch beide richtig sch... benommen, da Ihr beide noch gebunden seid, daher: Kein Mitleid! Und am Rande nur erwähnt, psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist eine gute Sache, allerdings ist für mein Dafürhalten die Story mit der Dame Dein geringstes Problem. Schau‘ vielleicht mal, wo Du gerade stehst in Deinem Leben
 
  • #10
Ich denke schon, dass Du ihr Ego ziemlich poliert hast. Sie wusste ja, wie toll Du den Sex mit ihr findest, und es wird ihr bewusst gewesen sein, dass Du Dich glücklich schätzen kannst, so eine junge Frau ins Bett zu kriegen. Das ist m.E. immer ein Eitelkeitspunkt bei sowas: Die jüngere Frau fühlt sich viel schöner an der Seite eines älteren Mannes, als wenn sie einen gleichaltrigen Partner hätte, neben dem sie nichts Besonderes ist und auch nicht so gesehen wird.
Ich glaube, Du warst auch so was wie "die starken Arme", sie war getrennt mit Kind, da ist ein Mann, dem man Lebenserfahrung und Souveränität zuschreibst, eine Stütze. Obschon bei euch ja der sexuelle Aspekt im Vordergrund steht.

Sie versicherte mir, MICH zu lieben, nur mich zu wollen, aber die geplante Trennung von Familie ginge ihr nicht schnell genug.
Das klingt so, als läge es nur an Dir, dass eure Beziehung nun nicht stattfindet. Das glaube ich nicht. Ich denke, sie hat nach ihrem Beziehungsaus mit dem Ex gedacht, jetzt ist sie mal dran mit "Leben". Deswegen tut sie, was ihr gerade in den Sinn kommt, brauchte Bestätigung nach dem Beziehungsende mit dem Ex und einen Mann, der sie für eine Göttin hält, wofür Männer sehr geeignet sind, bei denen sich ein großer Altersunterschied ergibt. Ich glaube auch, dass so eine Haltung sehr attraktiv macht, also das Leben, den Sex aus vollen Zügen genießen.

Ob sie ne Narzisstin ist ... ja, ich denke schon. Sich einen viel älteren Mann als Lover zu nehmen, weil der viel bereiter ist, die Frau anzubeten, hat was Narzisstisches. Ob das nun was Krankhaftes ist ... muss nicht sein. Vielleicht hatte sie nur eine Phase mit Bestätigungshunger nach der Bez. mit dem Ex.
In einem letzten Telefonat gestanden wir uns gegenseitig unsere Liebe. Aber sie wolle JETZT jemanden kennenlernen, und ich solle sie gehen lassen. Eigentlich wolle sie nur MICH.
Kann sie denn einen Grund finden, dass Du wirklich zu lange gezögert hast mit der Ansage, dass Du Deine Frau verlässt? Also hast Du das schon ne Weile versprochen und nie was gemacht?
Falls das NICHT der Fall sein sollte, seh ich das im Zitat als Getue, weil sie ihren glühenden Verehrer nicht verlieren will, der sich so überwältigt zeigt vom Sex mit ihr.
Von der absoluten Zuwendung, innigster Beziehung und dem absolut fantastischen Sex zum KALTEN Entzug, bei dem gerade NICHTS miehr übrig bleibt.
Ich glaube, Dir wurde einfach ein "Aufwach-Moment" geschenkt. Dass das Zuwendung und innige Bez. gewesen sein soll zwischen euch, glaube ich nicht, wenn ich ihr Verhalten betrachte. Vielleicht kannst Du nach einiger Zeit das ganze realistischer betrachten und findest, dass das nie im Leben eine Bez. mit Alltag hätte werden können. Und dann kannst Du vielleicht Deine eigene Beziehung wieder zum Leben erwecken? Lohnt sich ja vielleicht, weil es eine Familie ist.
 
  • #11
Hi,
wie kommst Du auf Narzissmus?

Sie war offensichtlich promiskuitiv.
Hat Dir der Altersunterschied nicht zu denken gegeben???!!!
Ich finde Euer beider Verhalten sehr merkwürdig.
Du bist illoyal und untreu zu Deiner Frau (war Dein Plan sie erst zu verlassen wenn Du was neues, junges heisses hast? Geschmacklos finde ich..wenn die Ehe nicht passt, trenn Dich erst. Und DANN geh auf Suche.

Dein Verhalten war maximal unreif und naiv.
Ihres auch.
Aufgrund ihres Alters aber könnte man es ihr noch eher zugestehen als Dir ohne gleich ne Persönlichkeitsstörung zu vermuten.

Ich freu mich übrigens über jeden Fall, wo..der Klassiker..es nicht gelingt, dass ein aelterer Typ einfach nahtlos "die Alte" ersetzt durch "Frischfleisch" und austauscht, nachdem sie gut genug war für Familie und Mutterrolle.

Liebe ist nicht gleich Sex.
Bevor Du von Liebe sprichst.
Lerne Fairness (level 1 :)
Über kannst Du an Deiner Ehefrau die Du hintergangen hast.
Faire Trennung. Aussprache. Ehrlichkeit....

Wer das kleine emotionale einmaleins von Respekt, Loyalitaet und fairness nicht beherrscht sollte me das Wort Liebe nicht mal in den Mund nehmen...
 
  • #12
Ich bin bei Schnuppe #1. Seit 8 Monaten eine Affäre und sie meint, es geht ihr nicht schnell genug. Sie hat Dir gezeigt, wie schnell eine Trennung geht vom Ex und Kleinkind. Neue Wohnung, keine Heimlichkeiten und falsche Rücksichtnahme. Sie will einen offiziellen Mann an ihrer Seite, Partnerschaft leben und nicht teilen, und monatelang auf Dich warten.
Sie war als Affäre unglücklich und liebte Dich, warst ihr Sprungbrett aus ihrer Ehe, doch sah, dass es bei Dir wohl dauern wird und Du deinen Trennungsabsichten so schnell keine Taten folgen lässt, sondern auf Zeit spielst. Dich bequem mit der Situation arrangierst.
Du hattest öfters keine Zeit, im November, da schlief sie mit ihrem Mann, entweder aus Rache an Dir oder weil sie unschlüssig zum Schritt zur Trennung war, da Du Dich nicht ebenso trenntest, es deine Frau erzählt hast, die Entscheidung offiziell gemacht hast, sondern Du es weiter deiner Familie verheimlicht hast. Sie ging allein in Vorleistung.
Der neue Mann ist ungebunden und jünger, für sie jetzt die bessere Wahl. Dir müsste sie noch viel Zeit geben und noch lange die heimliche Geliebte sein. Sie kann was anderes für ihr Leben wollen und auch Stolz haben, als auf Dich zu warten und die Frau im Schatten zu sein. Sie stellte Dich zweimal vor Dir Wahl, trenne Dich und bekenne Dich offiziell zu ihr, oder es ist Schluss. Du hattest deine Chance auf eine wirklich Beziehung mit ihr, da hat sie recht.
 
  • #13
die Fakten:
Du lässt dich auf eine Affäre ein
Sie will eine Beziehung
Du betrügst deine Frau ohne Hemmung oder Reue
Du trennst dich nicht
Sie macht Schluss
Für mich klingt das nach einer klassischen Geschichte


Wenn einer ein nazistisches Problem hat bist du es eher.
Du willst die Vorteile beider Beziehungen... wie es den Frauen mit dir wirklich geht ist dir egal.
Es stört dich das die Geliebte nun fort ist.
Was ist mit deiner Frau?
Würde es dich stören wenn sie dich verlässt
Ich versteh deine Artuüber die ganze Sache nachzudenken überhaupt nicht.

Du kommst drüber weg, das die Geliebte weg ist... Glaub mir.
Überleg dir lieber was mit deiner Ehe passieren soll.


Alles Gute
 
  • #14
Weiß Deine Frau von all dem?
Seit August fährst Du zweigleisig - die junge Geliebte will nun etwas anderes.
Was hast Du erwartet? Dass sie brav wartet, bist Du klare Verhältnisse schaffst? Und Du dann warm wechselst?
Du hättest Dich konsequenterweise von Deiner Frau trennen müssen und dann in eigener Wohnung leben. Mit allen Konsequenzen. Auch ohne die Sicherheit eines warmen, weichen Falles in die Arme einer Neuen.
Ich kann die junge Frau verstehen. Narzissmus sehe ich bei ihr nicht.
Und die Nochfrau lebt nun mit einem Mann, der Liebeskummer hat (wovon sie nichts weiß).
Ich verstehe Dein Selbstmitleid nicht.
Bist Dunur wütend, weil Dein Plan zum Warmwechsel nicht aufging?
 
  • #15
Es war eine heiße Affäre, nie mehr.
Du verheiratet - StandBy Ehe, was ist das? Entweder bist Du verheiratet oder nicht, weiß das auch Deine Frau?
Sie war schon getrennt.
Du hast ihr die Trennungsphase leichter gemacht.

Und jetzt kommen ihre Zukunftspläne - darin kommst Du nicht vor.
Sie ist keine Narzisstin, sondern Realistin.

Sie hat sich anderweitig umgesehen, erfolgreich und - da ist sie straight, sofort offen und ehrlich die Affäre beendet.

Deine Zweigleisigkeit für eine Affäre hat sie akzeptiert, mehr wollte sie nicht. Deswegen passte es .
Jetzt geht es für sie um Partnerschaft, da bist Du der Falsche.

Und ganz ehrlich, mit einem Fremdgeher mag man vielleicht Affäre, aber Partnerschaft?
Abgesehen vom Altersunterschied von 22 Jahren, der ist für eine valide Zukunftsplanung zusätzlich fragwürdig.

Jetzt hat sie einen gleichaltrigen Partner, mit dem plant sie das Morgen.

Es ist vorbei.
Vielleicht solltest Du mal über Deine Ehe nachdenken.

Übrigens, Narzissmus ist eine ernste Diagnose, mit solchen Begriffen sollte man vorsichtig umgehen.
Möchtest Du (solche) Wertungen über Dein Verhalten?

W,49
 
  • #16
Es wäre Irrsinn, zu glaube, eine so junge Frau will ernsthaft etwas von dir oder weiß, was echte Liebe ist und dann noch zu einem über 20 Jahre älteren Mann.

Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass, wenn ich mich als junge Frau in ältere, tolle Männer verliebt habe, die rigoros und zu Recht abgelehnt haben. Weil sie eben wissen, dass das kein Bestand hat und nur eine Phase ist.


Nein, sie ist keine Narzisstin, sondern ein widerliches Flittchen, das nun mal gerne mit vielen Männern ins Bett geht. Sieht man ja auch an ihrem Resultat (frisches Baby und schon wieder heftig loslegen mit mehreren Männern gleichzeitig). So eine Frau will doch kein vernünftiger Mann mehr.

Warum bist du wütend? Du bist selbst verheiratet. Mach dich doch nicht zum Trottel vor einem jungen Mädchen! Die lacht dich doch aus!

Ja, hole dir bitte Hilfe! Denn mit 51 sollte man solche Erfahrungen schon eher gemacht haben und wissen, dass man sich auf so etwas nicht einlässt.

Die heutige Jugend ist bisschen anders gepolt in Liebesdingen und hat kein Problem, den Draht von heute auf morgen zu kappen.
 
  • #17
Lieber Axel

Aus diesen stürmischen Zeilen lassen sich bestimmt nicht alle Nuancen eurer Affäre heraus lesen.
Meine Vermutung ist, dass deine Affäre eine sehr impulsive Person ist. Mit etwa 18 Jahren muss sie bereits Mutter geworden sein und, noch nicht ganz vom Ex getrennt, hat sie sich schon einen älteren Affärenmann angelacht (dich) und dann auch gleich ein gemeinsames Leben gewollt. Als das nicht schnell genug ging, hat sie noch mal was mit dem Ex gehabt. Und jetzt halt noch mit jemand Jüngerem.

Es mag reine Spekulation sein, aber vielleicht hat deine Affäre gespürt, dass das, was eure Beziehung schön macht, vor allem fern des Alltags und der Verbindlichkeit funktioniert. Vielleicht hat sie geahnt, dass ihr als Pärchen überhaupt nicht miteinander harmoniert hättet. Abgesehen davon, dass eure Zukunftsperspektiven sehr unterschiedlich sind.
Vielleicht warst du mit deinem Altersunterschied und deiner Persönlichkeit reizvoller, als du noch unerreichbarer warst und sie, mit viel Sex und Verführungskunst, um dich kämpfen musste. In dem Moment, wo sie dich auf sicher hatte, wurdest du ihr vielleicht "langweilig". Warum erinnert mich das Ganze jetzt an "der letzte Tango in Paris"?
 
  • #18
...nur mich zu wollen, aber die geplante Trennung von Familie ginge ihr nicht schnell genug. Sie wolle jetzt jemanden, der immer an ihrer Seite wäre. ...machte mich sexuell noch einmal glücklich. Das war doch kein Abschied ???!!!.
Sag mal, so richtig auf Zack bist du ja nicht gerade.
Nein, das war in der Tat kein Abschied, sondern der letzte, naja, sagen wir mal, ein Versuch, dich endlich aus der Reserve zu locken, nachdem zu viele Monate rumgeeiert und deine Frau betrogen hast.
Deine Freundin will halt nicht bis zum St.-Nimmerleinstag deine Affaire bleiben.
Da zieht sie drei Trümpfe
- sie sagt dir, sie liebe nur dich
- sie sagt dir, 'greif zu, die Konkurrenz steht in den Startlöchern'
- sie bläst dir einen, damit du merkst, was du verlierst.

Und du kapierst es immer noch nicht, sondern bist jetzt beleidigt... Oh Mann.

Du liebst deine Frau nicht mehr ? Bist komplett unzufrieden mit der Ehe ? Kein Sex mehr ? Du betrügst sie ? Die Kinder sind groß ?
Worauf wartest du noch ? Sei so fair und trenne dich. Unabhängig davon, ob du eine andere Frau abkriegst.
Mach das jetzt gleich. Heute.
Du willst nicht ? Das geht dir zu schnell ? Das kannst du deiner Frau nicht antun ? Oder den Kindern ? Oder den Nachbarn, dem Hund, der Schwiegermutter ? Dann sei so fair und gib deiner Freundin recht, dass sie die Geduld mit dir verloren hat.
Dann höre auf rumzujammern und siehe ein, dass DU dich entschieden hast
Es folgte eine wütende Mail von ihr, ICH habe doch nicht gewollt
Genau !

Du bist nicht feige ? Du trennst dich ? Und zwar schleunigst ?
Ich denke, dann hast du noch eine Chance bei ihr.
Die junge Frau hat sich dich vermutlich ausgesucht, nicht weil du so dermaßen hot bist, sondern weil sie sich bei einem älteren Mann Reife und Verläßlichkeit erhoffte.
Sie wolle jetzt jemanden, der immer an ihrer Seite wäre.
Hier sagt sie es.

Das hier sagt sie auch
Sie sagte mir, ich sei der einzige, der sie je verstanden hätte. Sie sei süchtig nach mir. Niemand habe sie sexuell je so glücklich gemacht.
Nun...das würde ich jetzt nicht unbedingt wörtlich nehmen. Tust du das ? Nun...( s. mein erster Satz ).

und habe mir sofort psychotherapeutische Hilfe geholt.
...Meine Welt steht gerade still.
Oh Mann, ganz schön viel Selbstmitleid.
Was meinst du, wie die junge Frau sich fühlte, als sie erkannte, dass die sexuelle Performance, die sie dir bot, nicht reicht, um dich zu einer Entscheidung zu bringen und sie nun viele Monate vergeudet hat ?
Was meinst du, wie deine Frau sich fühlt, wenn du sie verläßt und wenn sie erfährt, dass du sie lange betrogen hast ?
Du siehst nur dich, richtig ?

w 51
 
  • #19
Seriously mate?

Wenn Männer wirklich so funktionieren ist meine Antiphatie wohl nicht ganz unbegründet.
Sie hat deine Hose aufgerissen? Nach so einem Gespräch, wie stilvoll.
Sie hat mit dir gespielt. Peng. In your face, vllt brauchst du es so deutlich.
Es gibt so viele vernünftige Frauen da draussen, in sowas verliebt ihr euch?
Oh Wei, oh wei.
Arbeite an deiner Ehe. Und sag deiner Frau nicht, dass du fürs Rumgeb**** sie verraten und verkauft hättest.
 
  • #20
Lieber FS,
wenn so eine junge Frau sich einen viel älteren Mann sucht, dann weil sie jemanden mit Lebenserfahrung und Entscheidungskraft sucht. In der Regel gehen so einem Wunsch vielfältige frustrierende Erfahrungen mit Gleichaltrigen voraus?

Du hast auf sie den Eindruck gemacht, dass Du kein Lulli bist, Dich dann im Verlauf eures Kennenlernens als ein weiterer entscheidungsschwacher Waschlappen in ihrem Leben entpuppt.
In mehr als 6 Monaten könntest Du Dich nicht durchringen, Dich von Deiner Familie zu trennen und Dich ganz zu ihr bekennen.
Das hat ihr gereicht und so hat sie das einzig Richtige getan - die Sache beendet.
Sie ist definitiv keine Narzisstin sondern eine Frau mit gesundem Selbstwert, die Grenzen setzt und konsequent ist - das ist sehr gesund.

Sie war wie eine Droge für mich.... dann riss sie mir die Hose auf und machte mich sexuell noch einmal glücklich. Das war doch kein Abschied?....Ich bin am Boden zerstört, emotional in einem Ausnahmezustand und habe mir sofort psychotherapeutische Hilfe geholt.... Meine Welt....
Wer der Psycho in Eurer Konstellation ist, das ist eindeutig - Du.
Sie tut, was ihr guttut:
- den Wackelkurs mit Dir beenden
- Dir nicht nachflennen, der Du Dich als Windei entpuppt hast
- Spass haben mit dem Next.

Offensichtlich ist sie eine sehr attraktive Frau und hat keinerlei Problem, Dich kurzfristig zu ersetzen.
Für eine junge Frau ist es nun wirklich kein Problem für Sex einen jungen Mann zu gewinnen. Da hast Du Deinen Wert für sie wohl überschätzt und geglaubt, Du kannst ewig vor Dich hin ambivalentieren.

Wenn Du nochmal so eine Chance bekomnst, solltest Du etwas dynamischer reagieren, wenn Du sie behalten willst.
In diesem Fall hast Du es verpennt.
 
  • #21
Lieber FS,
unabhängig davon, was mit ihr los ist - du hast deine Frau monatelang betrogen, oder? Hast du in der Zeit die Scheidung oder Trennung betrieben oder bist du nach deinen kleinen Abenteuern immer wieder zurückgegangen nach Hause zu Frau und Kindern? Was meinst du, welche Signale du damit an deine Affärenfrau gesendet hast? Dass sie nämlich genau das ist: eine Affäre. Mit der Rolle sind nicht nur Narzistinnen, sondern auch andere Frauen auf Dauer nicht unbedingt zufrieden. Hast du dich für ihr Leben, ihren Beruf, ihr Kind interessiert? Ich lese nur Sex Sex Sex - und dass er für dich toll war. War er es auch für sie? Wirklich? Oder hat sie dich nur gut bedient, weil sie dachte, du "gestandener Mann" würdest sie als Alleinerziehende "retten" und unterstützen?

Na ja, und nun hat sie einen Mann in in ihrem Alter kennengelernt. Ein Mann, der vermutlich frei ist und ihr eine Perspektive bietet. Das war dein Risiko.

Selbst wenn sie eine Narzisstin ist, die Opferrolle steht dir nicht - auch du toller Hecht hast Fehler gemacht. Versuch mal, das Selbstmitleid abzulegen und vor allem aus dem zu lernen, was passiert ist. Sei ehrlich zu dir selbst: (Wie) könntest du deine Ehe retten? Wenn es da keine Perspektive gibt, trenn dich fair und "ordentlich" und nutze nicht eine andere Frau, um Spaß in dein müdes Eheleben zu bringen. Und vergiss nicht, dass deine Kinder all das mitbekommen. Verhalt dich so, dass du dich ihnen gegenüber nicht den Rest deines Lebens für dein Verhalten schämen musst.

Vermutlich hast du dir erhofft, hier Verständnis und Trost zu finden. Sorry, das heb ich mir für jemand anders auf. Immerhin bist du in therapeutischer Behandlung - die/der Therapeut*in wird dir sicherlich bei der Einordnung des Ganzen helfen.

Alles Gute!
w55
 
  • #22
Du schreibst wenig darüber, was du vorhattest zu tun und ihr gesagt hast bezüglich eurer Zukunft ...
Jedenfalls hört es sich nicht so an, als hättest du es eilig gehabt, dich von deiner Ehefrau zu trennen. Vielleicht hast du geahnt, dass eine über 20 Jahre jüngere Frau eher nichts für die Ewigkeit ist, aber diese extrem aufregende Affaire hat dir natürlich gefallen und die hättest du noch gerne eine Weile länger gehabt.
Nun hat sie aber schneller Schluss gemacht, als dir lieb ist und du leidest wie die Hölle.

Was die Gründe für ihren Cut betrifft, können wir natürlich auch nur spekulieren:
-Vielleicht wollte sie wirklich eine Zukunft mit dir, aber da du dich seit mehr als einem halben Jahr nicht von deiner Frau getrennt hast, hat sie die Hoffnung aufgegeben, dass du es je tun wirst und wollte nicht als heimliche Geliebte versauern, denn solche Konstellationen sind tatsächlich der Klassiker und keine Geliebte wird dabei glücklich.

-Vielleicht aber war/ist sie auch einfach gerade in einer Umbruchphase in ihrem Leben (Trennung ihrer letzten Beziehung usw.) und hat entsprechend etwas völlig Verrücktes gemacht: Eine Affaire mit einem Mann angefangen, der ihr Vater sein könnte. Dann hat sie festgestellt, dass das perspektivisch nicht ernsthaft für sie in Frage kommt.

-Vielleicht ist sie aber auch ein etwas "durchgeknallter" Typ Frau und hat sowas, wie mit dir, schon öfter gemacht, vielleicht laufen ihre Beziehungen immer, mehr oder weniger, nach diesem Muster. Belies dich im Internet mal zum Thema "Bindungsangst" - da ist der Ablauf typisch: schnell sehr große Intimität und grandiose Sexualtität, weil das den Partner emotional bindet. Sobald es aber "ernster" und verbindlicher werden soll, sind sie weg, weil sie davor Höllenangst haben. Typisch ist dabei auch, gebundene Menschen anzugraben/ sich in sie zu verlieben, weil die ja nicht frei für ein gemeinsames Leben, mit allem Drum und Dran, sind. Das kommt dem hohen Distanzbedürfnis des Bindungsängstlers entgegen.
Dafür würden auch sehr die bereits vorher zwischen euch mehrfach stattgefundenen Trennungen und Wiederversöhnungen sprechen. In dem Fall werdet ihr auch vermutlich noch eine weitere Runde miteinander drehen, und nach einer weiteren Trennung vielleicht noch eine Runde ... usw.

-Vielleicht hatte sie auch nur Lust, wie #1 schreibt, dich zu verführen. Vielleicht will sie sich gerade ausleben.

Du kannst nur versuchen, dich psychisch zu fangen und zu stabilisieren. Gut, dass du dir gleich psychotherapeutische Hilfe geholt hast. Vielleicht kannst du diese Situation jetzt nutzen, um über deine Beziehung und dein Leben zu reflektieren und dir darüber klar zu werden, was dir in deiner Ehe und in deinem Leben fehlt und wie du dein Leben weiterführen, vielleicht verändern, möchtest.



w53
 
  • #23
Für wie reif und beziehungsfähig und zuverlässig hältst du denn eine Frau, die gleich am allerersten Abend mit dir Sex hat? Mit einem Mann, den sie nicht kennt, über den sie überhaupt nichts weiß? Glaubst du wirklich, das war ein vielversprechender Anfang für eine seriöse und dauerhafte Beziehung, und das auch noch in einer Situation, wo du selbst noch in einer nicht "sauber" abgeschlossenen Beziehungsgeschichte steckst?

Hier ist nur die Rede davon, was sie alles gemacht/getan/gesagt hat. Wo ist deine Rolle in der ganzen Sache? War dir von Anfang an klar, was du wolltest und hast du ihr das deutlich gesagt? Hast du dir überlegt, was du einsetzen willst und wo deine Grenzen sind? So, wie du es beschreibst, fürchte ich allerdings, du hast überhaupt nichts vorher überlegt, sondern einfach deine Hormone die Regie übernehmen lassen. Mit Liebe hat das alles nichts zu tun, auch von deiner Seite nicht. Liebe ist etwas ganz anderes. Ich hoffe, du findest das noch heraus.
 
  • #24
Und ich frage mich: Was hat dich der ganze Spass gekostet ??

Sorry, Axel, für mich liest sich das so:
Du hast ihr geholfen, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen (Trennung, Wohnung ) - dafür gab es reichlich Sex. Immerhin.

Lass es gut sein - oder willst du wirklich wieder zurück zu Teenieliebe, Baby, idiotisch - verlogenen Liebesschwüren ? Wäre das dein Leben?

Du bist sexuell anscheinend gut entlohnt worden für dein Engagement. Was es dich gekostet hat, weisst nur du. Vergiss diese Affaire - ob sie was auch immer ist, ist nicht mehr dein Problem.

"So, wie du eine Frau gewonnen hast, verlierst du sie auch wieder" - bei der Frau war ein solches Ende abzusehen.
Alles Gute für dich
 
  • #25
Sie sagte mir, ich sei der einzige, der sie je verstanden hätte. Sie sei süchtig nach mir. Niemand habe sie sexuell je so glücklich gemacht.
Das sagen doch alle Menschen, die nur Sex wollen.

Was ist das überhaupt für eine seltsame Frau, die in Sportkabinen auf Männer lungert? Das hätte ich schon nicht ernst genommen.

Ich bezweifle, dass du sie sexuell so glücklich gemacht hast. Sie ist ja immerhin ran gegangen und weiß, was sie tut und weiß auch, was sie Männern in gewissen Momenten erzählen muss. Vermutlich ist das einfach das Gegenbeispiel von Männern, die ebenso nur Sex suchen und dann weg sind.

Die Frau kannst du rundum vergessen.
 
  • #26
Du hast 8 Monate deine Frau beschissen und den Sex mit der jüngeren Geliebten mitgenommen.
Und dies ohne dich weiter zu entwickeln, deine Situation zu ändern usw.
Und nun fragst du dich warum eine 29-jährige nicht weiter auf dich wartet?
Weil sie nicht muss, ganz einfach.
Sie will einen Mann für sich und das ist ihr gutes Recht. Einen viel älteren, frustrierten verheirateten Fremdgänger findet sie an jeder Ecke, darauf muss wirklich keine Frau warten.

Ihr habt beide eure partner betrogen, darauf baut sich eh selten wqs gutes auf.....
 
  • #27
Eine Narzisstin? Ich kann das langsam nicht mehr hören. Wir sind keine Psychologen und Ferndiagnosen funktionieren schon gar nicht.
Aber okay. Wenn Sie deiner Meinung nach eine Narzisstin ist, bist du ein Betrüger. Das kann ich schon nach dem Lesen deines Textes beurteilen. Ich mag so was gar nicht.
Diese junge Frau hat etwas mit dir, einem älteren Mann, gespielt, dass es dir den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Nun hast du die Quittung. Sammel dich mal wieder und sortiere dein Leben, sprich mit deiner Frau.
Mich würde mal interessieren, was der Therapeut zu deiner Geschichte sagt...
 
  • #28
Gerade, wenn Ebbe in der eigenen Beziehung herrscht, ist manch einer sehr empfänglich für fremde Reize. Auch ich führte eine Affäre mit einem Mann, wo ich zum ersten Mal erlebte, was purer Erotik bedeutet. Eine solche sexuelle Kompatibilität hatte ich bis dato nie erlebt und ja, es war wie eine Droge. Es fühlt sich gerade wie ein Entzug an, aber nach einer Weile wird es deutlich besser. Zwischen euch zwei war nie Liebe vorhanden. Sie hatte es einfach genossen dich auf alle erdenkliche Weise zu verführen. Vielleicht ist sie eine Nymphomanin, wer weiß? Jetzt kommt aber die Zeit dich um deine sogenannte "Standby-Ehe" zu kümmern. Trenne dich sauber von deiner Frau und bleibe für eine Weile allein. Auf gar keinen Fall deine Ex-Affäre kontaktieren. Blockiere diese Frau überall, auch wenn es gerade schwerfällt! Und lass dich unbedingt auf Geschlechtserkrankungen testen.
 
  • #29
Bist du ein Narzisst, weil du dich eiskalt von deiner langjährigen Ehefrau trennen willst, nachdem du sie monatelang ohne Probleme oder Gewissensbisse betrogen hast? Die Mutter deiner Kinder? Ob die dann auch einen Psychologen braucht, wenn sie das alles rausfindet?

Eine deutlich jüngere Frau hat erkannt, dass es mit dir keine Zukunft gibt und dass sie guten Sex auch mit einem Mann haben kann, der ihr eine Perspektive bietet.
Du beschreibst auch nur, wie sehr du es genissen hast, dass sie dich angehimmelt hat und dass du sexuell alles bekommen hast, was du wolltest. Das ist doch keine Basis für eine Beziehung: Du hast du Bewunderung und Hingabe mitgenommen, bist aber bei der Trennung keinen Schritt weiter als vor 8 Monaten.
Worauf und wie lange hätte sie den warten sollen?
Wenn du mehr als Sex von ihr gewollt hättest, wärst du schon lange getrennt.
Dir tut es nur weh, dass du gegen ein jüngeres Modell ausgetauscht wurdest und weil dir klar wird, dass sie auch mit dem anderen ein sexuelles Feuerwerk abbrennt. Und dir wird dein Alter wieder bewusst und dass du so eine Chance wahrscheinlich nie wieder bekommst.
Sei hat dir klar kommuniziert, dass sie einen Partner will, der an ihrer Seite ist und keine heimliche Affäre. Es war sogar sehr vernünftig sich vin dir zu trennen.
 
  • #30
Für mich stellt sich erstmal die Frage ob für sie klar war, dass sie deine ewige Geliebte sein sollte oder ob du ihr, wie man so oft hört, Hoffnungen gemacht hast deine Frau für sie zu verlassen...
Wenn das sie war ist sie zwar ziemlich gutgläubig und doof - denn das machen ja die wenigsten Männer.
Allerdings wäre es auch verständlich dass sie darauf keine Lust mehr hat und nun auf der Suche nach einem Mann ist mit dem sie eine Beziehung eingehen kann.

Du trauerst nicht ihr als Person hinterher sondern dem tollen Sex und ihrer Bewunderung für dich, die nun eben nicht mehr vorhanden ist.

Hast du wirklich erwartet dass sie dein ewiger Betthase bleibt?
Und der feine Herr behält die Frau weiterhin die brav den Haushalt schmeißt und sich um das Kind kümmert...
Immer die gleiche Story.

Ich habe prinzipiell weder mit den Fremdgängern noch mit den Geliebten Mitleid.
Selbst Schuld.