G

Gast

Gast
  • #1

GEMEINSAM (gleichaltrig) altern? Oder jede(r) für sich?

Ich, M, 50, Arzt, muss zugeben, dass ich mich eigentlich nur für Frauen, die im Schnitt 15 bis 25 Jahre jünger sind, interessiere. Warum?! Weil es einfach so wenig wirklich gut erhaltene Exemplare in meinem Alter gibt. Das weibliche Äquivalent zu Clint Eastwood, Toni Sailer, Armed Fuchs etc. gar gibt es doch praktisch überhaupt nicht :-(. Was an den verschiedenen körperlichen Voraussetzungen (Muskel-, Fettanteil) liegen mag? Folge: Mit einer Gleichaltrigen GEMEINSAM zu altern, hätte ich mir gut vorstellen können. Dann hätte ich sie auch als junge Frau erlebt und könnte den Prozess leichter annehmen. Und (seltsam und "politisch" unkorrekt): Es gibt ja genügend jüngere Frauen, die sich (angedenk meines Berufes?!) gern mit mir liieren mögen. Wem geht es ähnlich?
 
E

excuse-me

Gast
  • #2
Ich verstehe dich sehr gut. Es fällt unendlich viel leichter, mit einem Gleichaltrigen gemeinsam gealtert zu sein als einen "neuen" gleichaltrigen Partner anzunehmen.
Übrigens empfinde ich es so wie du - viele Männer um die 50 machen auf mich nicht nur vom Äußeren, sondern auch von ihrer Einstellung zum Leben den Eindruck, als wären sie irgendwann in ihrer Entwicklung stehen geblieben.
Verrichten lustlos ihren Job - na, man muss ja - warten nur auf Urlaub und WE, um sich "auszuruhen", zählen einem ständig vor, wie lange sie noch müssen bis zur Rente! Keine Neugier mehr auf das Leben, keine Spontanität, in ihrer Freizeit: schlafen und essen - damit sind sie zufrieden.
Nicht alle, mit Sicherheit nicht - ich kenne auch viele in meinem (verheirateten) Bekanntenkreis, die noch sehr aktiv sind - aber die Männer, die mit 50 wieder frei auf dem Markt sind, die scheinen von ihren Frauen nicht umsonst "verlassen" worden zu sein. Pfft.

Was machen wir nun damit - also ich hätte gegen einen 10 Jahre jüngeren auch nichts einzuwenden.
Das Leben ist schön, ich bin neugierig, ich möchte immer dazulernen - das hört doch nie auf!

Nicht hauen, liebe um die 50-iger Männer. Aber wenn man hier Anfragen bekommt: Ich möchte meinem Frauchen jeden Wunsch von den Augen ablesen, bin häuslich, höre Schlagermusik und gehe im Urlaub gern in den Bergen wandern - uuuh - neeein ... da sehe ich Gartenzwerge im Vorgarten stehen ..... und es sind keine Einzelfälle, puuh....
Gleichzeitig verstehe ich natürlich die Männer um die 50, die noch agil und aktiv sind, sich nun nicht gerade für mich zu interessieren - die wollen auch ne Jüngere, klar.
Tja, es ist ein Dilemma ......
(w48)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du bist ja drauf! Dann nutze deine Chancen - so du denn genau so knackig und ansprechend bist, um eine 25 (!) Jahre jüngere Partnerin aufzureißen! Bist du fit genug, sie zufrieden zu stellen und mit zu halten? Wenn ja, dann los uns viel Glück.

Ich bin 40, noch knackig, trotz geschieden und Kind und habe einen 50jährigen Partner. Das passt hervorragend, wir ergänzen uns gut und haben viele Gemeinsamkeiten in der Lebensvorstellung und daher auch noch viele Ziele und Wünsche, die sich ähneln, sowie wir auch bereits viele Erfahrungswerte haben, die sich unabhängig voneinander ebenfalls ähneln.
Doch ich wäre dir ja schon zu alt! Die Frage die sich mir stellt ist jedoch - willst du nur eine schöne Deko oder willst du auch eine Partnerin, mit der du dich unterhalten kannst, mit der du die gleichen Vorlieben teilen kannst oder vielleicht eher eine Partnerin, die dein Geld ausgibt?

Ich frage mich auch, ob du genau diese Frauen, die sich aufgrund deines Berufs (= Geld und Status, gesellschaftliche Anerkennung) mit dir liieren möchten, ob das Frauen sind, die dich als Mensch achten und lieben, dich respektieren können und wollen?!? Deko kannst du dir einkaufen, echte und aufrichtige Liebe eben nicht! Mal ganz davon abgesehen, du wirst doch auch nicht jünger, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Da haben sie wohl ein ziemlich schlimmes Vorurteil gegenüber Frauen so um die 50. Ich selbst bin 48 Jahre, nehme an Langdistanztriathlons teil, laufe Marathons, mache Yoga und Pilates, liebe meinen 8-10 Stunden Arbeitstag und - ich fühle mich ziemlich gut in meinem Körper und bekomme auch oft Komplimente für mein Aussehen. Vor kurzem habe ich einen ganz lieben - auch Langdistanztriathleten kennen und lieben gelernt. (in meinem Alter - er ist 49 Jahre).
Schon Sophia Loren sagte: Schönheit muss nicht immer zu einer tiefen Liebe führen, aber umgekehrt liebt man jemanden tief, so wird er immer schön. Es wäre schlimm, wenn sie nur um ihres Gelds/Status Willen "geliebt" werden. Mit ein wenig mehr Wertschätzung für die Frauen (Frauen sind keine Exemplare) werden sie wohl ihre Lebensfrau finden.

Liebe Grüße, I.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Und warum möchten die Frauen sich mit Dir liieren?
Wegen Deines Geldes? Deines Berufsstandes?
Ich möchte keinen Mann der mehr als 3 oder 4 Jahre älter ist als ich. Ich bin 42, schlank, sportlich, hübsch und "gut erhalten". Mit 50 wärst Du mir schon zu alt. Auch ich finde, dass es wenige gut erhaltene Männer-Exemplare in Deinem Alter gibt. Scheint also Ansichtssache zu sein...

Aber vielleicht wirst Du ja fündig bei den jungen Frauen.

Allerdings musst Du Dir die Frage gefallen lassen, was den Frauen an Dir WIRKLICH gefällt...
 
D

Dirkan

Gast
  • #6
Es gibt wirklich wenige gut erhaltene Exemplare bei den Frauen - bei den Männern aber auch.

Ich erlebe mein interesse an Frauen nicht altersabhängig. Es ist nie der erste Blick der entscheidet. Sobald es aber um konkrete Lebesplanung geht fühle ich mich nur wohl wenn das alter passt.. also ungefähr so alt wie ich auch.

Frauen die mich wegen Geld oder Beruf mögen interessieren mich nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo Fragesteller!

Ich (w 27) würde nicht mal im Traum daran denken nur wegen einem Beruf einen Mann zu heiraten, der aufgrund von Äußerlichkeiten sein Beuteschema anders variiert als der eher (mir) logisch konsequente Weg. Ich bekomme schon bei Anfragen von 40jährigen 3 große Fragezeichen zu sehen. Aber gerne erläutere ich auch warum:
1. Fragezeichen: Es gibt keine "gut erhaltene" Exemplare der Gattung Männer ab 50. Jeder altert. Und künstlich sich jung zu erhalten (durch Sport oder Chirurgie) heißt nicht, dass diese Männer attraktiver sind. Außer Clint Eastwood sind mir die aufgezählten Namen gänzlich unbekannt - und dann zu sagen, dass jener "gut erhalten" ist... Dass Frauen um die 50 auch anders aussehen - älter! - ist ganz natürlich.
Ich frage mich wirklich wie ein Mensch tatsächlich sich danach sehnt das Altern und alt werden nicht als natürlichen Vorgang zu sehen. Und noch etwas sollten Sie - als Arzt - wissen - es gibt durchaus maskuline Frauen, die ein Fett- und Wasseranteil wie ein normaler durchschnittlicher Mann haben - die Pauschalisierung die in der Frage formuliert ist, ist somit nicht allgemeingültig.

2. Fragezeichen: Richtig - gemeinsam alt werden. Die Frage stellt sich, warum diese Männer nicht schon vorher gesucht haben. Hier ist das Hormonverhalten der Männer manchmal schuld - während die Frauen mit 40 aufhören können sich auf Kinder zu freuen - scheint bei Männern dann erst die erste Midlifecrisis vorbei zu sein und man geht auf die Jagd.
Warum schaffen das viele andere Männer bereits vorher? Und warum sehe ich oft eine gescheiterte Ehe dann in den älteren Profilen. All das zeigt mir nur eins, dass es gar nicht um die Beziehung an sich geht - sondern eher um das Statussymbol wie der Herr Becker sich ebenso wie Herr Bohlen lieber eine junge Frau sucht, um wieder sich jünger zu machen, als man ist. Die Konfliktfähigkeit bei mehrfach Geschiedenen liegt meiner Beobachtung nach auf der Hand. Die nächste Scheidung kommt bestimmt.

3. Und das haben Sie "politisch" unkorrekt - Sie meinten sicher gesetzlich unkorrekt, formuliert, da das Diskriminierungsgesetz für alle Menschen in der EU gilt: dass der Beruf viel nützt:
Jeder Mann über 40 der mich anschreibt, denkt dass der Beruf das Ausschlaggebende ist. Vielleicht mögen das einige Frauen so sehen, aber dann empfehle ich lieber irgendeine Promi-Disko-Party irgendwo auf der Welt, dort finden Menschen (Frauen und Männer) mit solchen Ansichten über das Altern bestimmt 20jährige, die von einer schnellen Karriere auf der Klatschseite der BILD träumen.

Ich wünsche allen Menschen dafür jeden Erfolg - jeder Topf findet irgendwann seinen Deckel oder über Geschmack lässt sich nicht streiten....aber bitte keine Pauschalisierungen in dem Maße! Es gibt genügend Frauen hier im Forum, die sich angeekelt davon äußern, dass scheinbar nur alte Männer sie anschreiben, ich vermute, dass diese Frauen es vorziehen gemeinsam zu altern und sich ein Leben gemeinsam - über Jahre - vorstellen können und nicht mit 40 Jahren ihren Mann zu Hause pflegen wollen. Als Arzt sollten Sie zudem wissen, dass Spermien bei über 50jährigen Männern auch schwere Schäden bei einer Zeugung verursachen können. Und auch Frauen die Herr Bohlen heiraten, wollen Kinder.

Manchmal stelle ich mir schon die Frage, ob das stimmt was Frau Schwarzer einmal sagte: Während die Frauen sich weiter entwickelt haben (emanzipierten) scheinen die Männer in den alten Rollen festzuhängen. Glücklicherweise fängt es in meiner Generation endlich an, dass Emanzipation auch bei den Männern beginnt und diese Männer sind durchaus zu empfehlen.

Geld allein macht nicht glücklich - es trägt viel dazu bei, aber irgendwie sollte es doch jedem Mann über 50 zu denken geben mit einem Beruf der "viel" Geld verspricht, warum die junge Frau dennoch fehlt? Eine interessante Lektüre zu meiner Schulzeit war Mann´s "Tod in Venedig" das nicht akzeptieren des Altern ist schon lange ein Thema der Menschheit gewesen.

Das ist alles meine persönliche Meinung, meine Gedankengänge und meine 3 Fragezeichen, aber ich bin gespannt auf weitere Meinungen.
Nochmal meine kurze Antwort: Mir geht es überhaupt nicht ähnlich.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich, W (45) kann nur sagen, da geht es mir nicht viel anders als Dir.

Auch ich kann mich schlecht auf Männer einlassen, die älter sind (oder älter wirken) als ich es bin- vielleicht mit der gleichen Begründung...

Ich vermisse umgekehrt, das männliche Äquvalent zu z.B. Jane Fonda etc., die meisten Männer im normalen Leben sehen doch eher verknittert und verlebter aus, auch Männer haben ein, wenn auch anderes geartetes, Bindegewege. Das läßt sich vielleicht medizinisch nicht so ganz begründen. Lediglich die Selbstempfindung dieser Männer unterscheidet sich dann oft von der Realität. Da mögen Frauen etwas ehrlicher mit sich selber sein.

Du hast es da vielleicht noch etwas leichter als ich, da ich nicht ganz so oberflächlich bin und mich nicht nur am Äußeren orientieren kann. Ich möchte mich auch auf einem gewissen geistigen Niveau bewegen können. Es wird Dir sicher nicht so schwer fallen, Dich auch auf ein flacheres Niveau einzulassen, bei einer Frau, die zwar jünger aber so dumm ist, dass sie sich tatsächlich einbildet, Du würdest ihren Status erheben. Es ist hinlänglich bekannt, dass nur wenige Ärzte heute noch viel Geld verdienen und dabei vielleicht auch noch ein wenig Zeit haben, ihre Freizeit mit der Frau zu verbringen. Aber es gibt diese jüngeren Frauen, ganz gewiss!!!

Um die Antwort nochmal zu verkürzen, auch Frauen haben Augen und einen ausgeprägten Tastsinn und können ihren Sehnerv nicht durch Überlagerung von Hormonen ausschalten. Dein angesprochenes Problem ist also kein geschlechtsspezifisches und ich fürchte sogar von der sozialen Stellung unabhängig!!!

Ich hatte eine sehr lange Beziehung, wir sind sozusagen gemeinsam gealtert (ok, nur bis knapp über 40 - da ist es noch nicht ganz so schlimm), und selbst da ist mir der optische und auch fühlmäßige Verfall nicht entgangen. Umso wichtiger ist es, sich geistig austauschen zu können!!!

Verstehe diesen Beitrag bitte nicht als weiblichen Angriff auf Dich, ich wollte Dir lediglich zu bedenken geben, dass es uns nicht anders geht. LEIDER!!! :)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo Fragesteller:
das stimmt doch gar nicht, dass es so wenig gut erhaltene Exemplare gibt.
Kim Basinger, Sharon Stone, Michelle Pfeiffer alle über 50.
Tatsache ist, dass sich die Herren Deines Berufsstandes sehr viel einbilden.
Hoffentlich bist Du Dir auch bewußt, dass Du nicht wirklich geliebt, sondern
deshalb eine junge Frau abbekommst, weil Du Arzt bist. Laut Statistik bei
den Damen der begehrteste Beruf.
Ich selbst hatte in jungen Jahren auch mal eine längere Beziehung zu einem
Arzt der 20 Jahre älter war. Er wollte mit mir seine Jugend nachholen oder
das Image aufpolieren.
Ein sehr attrakrtiver Mann für sein Alter, der was mich beeindruckte, auch
erfolgreich war.
Mit der Zeit bekam ich ständig Sehnsucht nach Leuten in meinem Alter.
Tatsache ist ja auch, dass Dein Freundeskreis auch in Deinem Alter sein wird.
Oft bin ich auch darauf angesprochen worden, ob das der Herr Papa sei.
Meine Gefühle starben ab und statt Liebe macht sich Mitleid breit.
Ich habe dann irgendwann einen Mann in meinem Alter kennengelernt
mit dem ich wie junge Leute sind, wieder lachen und blödeln konnte.
Der einen jungen und auch potenteren Köper hatte.
Und die politische Situation hast Du ja selbst schon erkannt. Für die
Witwe von Willi Brandt wird heute noch Rente gezahlt.
Bei Müntefering wird es vermutlich auch so gehen. Nur weil ein ältlicher
Politiker, Arzt oder reicher Unternehmer Lust auf Frischfleisch hat.
Wärst Du Arbeiter oder Schuhmacher würdest Du Dir vermutlich
98% Absagen einhandeln. 20 Jahre ist ein Generationsunterschied
der nicht passt. Da tippt der ältere auf einer alten Schreibmaschine
herum und der junge Teil benutzt ein Iphone.
Ich weiß, dass Dich mein Kommentar ärgert aber er ist die reine
Tatsache w48
 
G

Gast

Gast
  • #10
Als Dekoration im Leben ist eine junge Frau sicher recht reizvoll für einen älteren Mann. Wenn ich mir die Männer in meinem Alter anschaue, dann ist es bei den meisten nicht erstrebenswert, sie näher kennezulerrnen...Bierbauch, sie warten auf die Rente, haben jegliches bißchen Spontanität verloren und fühlen sich ungefähr so, wie sie aussehen.

Ich genieße jedes Jahr in jedem Alter meines Lebens, und mit zunehmendem Alter auch intensiver, habe Energie, genieße auch mein Heim und die festen Pfosten im Leben, aber ich genieße auch spontane Dinge, Entschlüsse, Urlaube und den Entschluß, endlich keine Angst mehr vorm Motorradfahren zu haben. Das Leben ist herrlich, man muß es nur annehmen, und um das herrlich zu gestalten, dafür braucht man nicht viel Geld und keinen schönen Mann, sondern dazu paßt einer, der von den inneren Werten harmoniert mit mir und seien wir doch mal ehrlich: die Hülle ist vergänglich, aber der Charakter bleibt doch. Und: Gefallen macht immer noch schön, was einem nicht gefällt, kann noch so schön sein, die subjektive Meinung bleibt. Und das ist auch gut so.

7E2158CE
 
P

Persona grata

Gast
  • #11
Seltsam, ich kenne eine Menge Frauen, die trotz (oder wegen??) ihrer 50 Jahre -und älter- super aussehen: Nena, Sharon Stone, Michelle Pfeiffer, Andie Mac Dowell, Iris Berben (bereits 59), um nur einige zu nennen. Selbst Frauen wie Sophia Loren mit ihren 75 und Senta Berger (Ende 60) finde ich absolut top-aussehend.
Wenn Du damit leben kannst und willst, dass Dich eine jüngere Frau ausschliesslich w/ Deines Berufes oder Deines Geldes akzeptiert, dann ist es halt so. Ich könnte das nicht. Ich möchte um meiner selbst willen geliebt werden (Gott sei Dank, habe ich den passenden Mann ja hier gefunden).

Ich könnte mir auch gar nicht vorstellen (bin 60 und attraktiv, wie mir immer bestätigt wird) jetzt mit einem 80 bis 85-jährigen an meiner Seite durch's Leben zu gehen. Ob der wohl auch auf Fêten bereit wäre, mit mir gemeinsam "das Licht auszumachen"?, wie man so schön sagt, wenn man bis in die frühen Morgenstunden durchhält? Oder ob das eher ein Exemplar wäre, was früh "in die Heia" muss, weil es müde ist? Aber vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken: Nach der durchschnittlichen Lebenserwartung der Männer wäre ich ja schon seit ca. 10 Jahren verwitwet und hätte mir längst einen Jüngeren suchen können (mit dem Geld, was Du mir hinterlassen hättest, wäre das ja durchaus im Bereich des Möglichen gewesen....... [mod]
 
G

Gast

Gast
  • #12
siri

tja, das "gemeinsame altern" scheint dir, vielleicht wegen der unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen, nicht gelungen zu sein. Vielleicht gelingt ja die Toni Sailer-Variante.

Ich habe mir darüber Gedanken gemacht, was an +45-jährigen Frauen für manche Männer so abschreckend sein könnte. In meinem Bekanntenkreis gibt es 60-jährige Frauen, die wirklich schön sind und ich sehe 25-jährige Frauen, die nicht attraktiv sind. Die Attraktivität eines Menschen wird nicht vom Alter bestimmt. Ich denke, daß eine jüngere Frau für einen Mann auf alle Fälle einfacher ist. Eine Beziehung ist ja, so komische es sich anhört, ein Tauschgeschäft, und Männer sind daran gewöhnt, sich über ihren gesellschaftlichen Status und ihr Einkommen zu definieren. Eine 50-jährige Frau läßt sich damit aber nicht mehr beeindrucken.

Komischerweise, sind alle attraktiven Frauen die ich kenne, in der Lage, sich ihre ökonomischen Ansprüche selbst zu erfüllen, daß sie an den Bildungs- und Einkommensstand des Mannes Ansprüche haben, erklärt sich bei ihnen eher aus dem Wunsch nach einer etwas gleichen Ausgangslage.

Für eine junge Frau bedeutet die Bindung an einen älteren Mann oft einen sozialen Aufstieg. Der Fall, daß eine finanziell unabhängige junge Frau einen armen alten Schlucker heiratet, ist doch eher unwahrscheinlich, oder?

Wenn ein etablierter Mann nicht mehr zu bieten hat, als gesellschaftlichen Status und gesichertes Einkommen, dann ist es sicherlich sehr vernünftig, wenn er sich nach einer Partnerin umsieht, die genau das sucht. Bei gutaussehenden, finanziell unabhängigen Frauen kann man mit so einfachen Attributen nicht mehr punkten.

Der deal "Sicherheit gegen Jugendlichkeit" kann, wenn es keinen anderen Anspruch gibt, sehr gut funktionieren! Ich sehe für dich kein Problem bei der Partnersuche.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Lieber Fragesteller, ich finde deine Aussage ziemlich arrogant und die obigen Antworten kann ich weitgehend nur unterstreichen.

Ich bin w 54 und ein sehr gut erhaltenens Exemplar. Ich kenne auch unter meinen Bekannten noch recht viele, die es ebenso sind. Ich weiß nicht in welchen Kreisen du dich umschaust oder ob du vielleicht im Angesicht der Zahl eine graue Brille aufsetzt und dir die Frau von vornherein schlecht redest?

Ich mache die gleiche Erfahrung wie #1 und begegne ebenso vielen Männern in meinem Alter, die wohl besser zu einer über 60jährigen (sorry, auch da gibt es tolle Frauen) passen würden, weil sie müde sind und wirken, keinen Sport treiben, nicht gerade interessiert sind an Kultur und dergleichen. Viel meinen, wenn sie abends gerne ein Glas Rotwein vor dem Kamin trinken, gelegentlich einen Golfclub aufsuchen und davon träumen eine Kreuzfahrt zu machen, dann sind spannende Kerle.

Ich kann nur immer wieder dafür plädieren, einfach mal die Alterszahl zu vergessen und dann entspannt weiter zu suchen. Ich bin sicher, wenn es allen gelingen würde sich von diesem Klischeedenken frei zu machen, dann würden sich richtig tolle Paare finden! Allerdings reichen maximal 10 Jahre mehr oder weniger, denn irgendwo sollte doch einigermaßen die Augenhöhe gehalten werden.
Ein jüngerer Partner macht nicht zwangsläufig einen jüngeren Menschen aus uns.

Was willst du denn mit einer 25 Jahre jüngeren Frau? In ein paar Jahren läuft sie dir höchst wahrscheinlich auch wieder davon. Du weißt doch heute gar nicht, ob du immer so gut drauf bleibst, wie du es zurzeit empfindest. Dann kann eine junge Frau auch anstrendend sein und sei es nur, weil sie mit dir unglücklich ist, weil du einfach nicht mehr so kannst, wie du möchtest.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Es ist schon merkwürdig, dass Männer wie Frauen meinen, nur sie selbst seien so jugendlich geblieben, die anderen ihres Alters eben nicht. Genau hinschauen! Das ist bestenfalls selektive Wahrnehmung, weil man es so wahrnehmen will(!), um sich selbst seine eigene Jugendlichkeit zu bestätigen. Denn e s gibt bei beiden Geschlechtern sowohl die langweiligen "gealterten" als auch die dynamischen Junggebliebenen. Nur die gleichaltrigen Jungdynamischen werden nicht wahrgenommen, damit sie das vorgefertigte bild nicht außer Kraft setzen.

Ich nehme dir aber nicht ab, egal wie toll du aussiehst, dass du locker 25 Jahre jünger aussiehst als deine gleichaltirgen Mitstreiter und auch nicht, dass du aussiehst als seist du jemand, an dem eine 25 jährige nicht vorbeikommt...Somit ist der "Anspruch" auf eine 25jährige doch m.E. mehr das Resultat der "Frischfleichbevorzugung" als der Wunsch nach einer ebenbürtigen Partnerschaft.

Natürlich ist gemeinsames Älterwerden das Schönste, das hätte ich mir auch mit einem Partner gewünscht und einer Frau geht es ganz genauso, ihr fällt es auch schwerer, den Mann erst in seinem späteren Alter kennen-und liebenzulernen, sie hätte wahrscheinlich auch gern den Jüngeren gekannt. Es ist eine Frage der Einstellung und auch des Perspektivenwechsels.

Ich finde aber, dass Gleichaltrige den Vorteil haben, eine ebenbürtige Partnerschaft aufbauen zu können, da sie einen ähnlichen Erfahrungsschatz und ähnliche Lebensreife haben - darin liegt m.E. die Chance auf eine ganz wunderbare von gegenseitiger Achtung und Liebe getragene Partnerschaft aufzubauen.....also auch der Spätsommer hat seine goldenen Seiten "Wer meint alle Früchte seien mit den Erdbeeren reif, versteht nichts von den Trauben"
 
G

Gast

Gast
  • #15
MadMax

wenn hier vom fragesteller ausgeführt wird, es gäbe im alter um die 50 kaum noch attraktive frauen, muss ich leider sagen, es gibt auch kaum noch attraktive männer;-)

andererseits habe ich schon öfter frauen um die 50 gesehen die noch ausgesprochen attraktiv waren!
weder waren sie "erschlafft", noch waren sie "alt im kopf"...ist alles eine typfrage.
genauso gibt es natürlich auch ausgesprochen attraktive männer um die 50...einen kenne ich sogar persönlich;-)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Guten Tag,

also ich w/27 empfinde zwar Aerzte als Interessante Berufsgruppe.
Nicht wegen dem Geld, sondern weil ich Achtung habe, vor der Ausbildung, welche ein Arzt absolviert hat, und vor dem Beruf, den er ausübt.
Ein steinreicher Banker hat bei mir hingegen keine Chance.

Dennoch erachte ich den Altersunterschied aus dieser Sicht als ziemlich problematisch.
Obwohl ich älteren Männern gegenüber nicht abgeneit bin, ist für mich der Altersunterschied von 10 Jahren oberste Grenze.
Man denke daran, dass 25 Jahre eine Generation ausmachen, und ich möchte doch einen Mann heiraten und nicht meinen 2. Vater. Lg
 
G

Gast

Gast
  • #17
Sorry, aber 15-25 Jahre jünger.....also zwischen 25 und 35......ist lächerlich bei einem Mann mit 50. Keine Frau in diesem Alter, die etwas auf sich hält, gut aussieht und auch etwas zu bieten hat (Intellekt, Ausbildung ect.) lässt sich mit so einem alten Mann ein, Arzt oder nicht, wie "gut erhalten" er auch sein mag. Ich glaube dir gerne, das dich als Mann eher die jungen Dinger ansprechen.....WAS dir an denen gefällt ist auch klar. Aber mach dir bitte keine Illusionen, die meisten Frauen die sich auf so eine Konstellation einlassen sind nicht an dir als Mann interessiert sondern an dem, was du ihnen bieten kannst.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Viel Spaß, wenn Du dann wirklich alt wirst. Meinst Du eine 25 Jahre jüngere Frau wird bei Dir bleiben, wenn Dir der Sabber aus dem Mundwinkel läuft. Schonmal darüber nachgedacht. Aber Du wirst sicher Geld genug haben, um dir dann eine Pflegerin leisten zu können...aber die liebt Dich eben nicht. Und so wirst Du fachlich sehr gut aber lieblos altern...
 
G

Gast

Gast
  • #19
Da mein erster Post gar nicht online ging (wohl zu frech?), versuche ich nun erneut, meine Antwort so zu formulieren, dass sie den Fragesteller auch erreicht:

Sind straffe Haut und der richtige Körperfett/Muskel-Anteil wichtiger als Augenhöhe?
Sicher bewundern viele 25-jährige einen "Gott in Weiß" und als Arzt hat man(n) da sicher keine schlechten Karten. Aber was suchst du, lieber Fragesteller?
Liebe und echte Gefühle? Oder ein Püppchen, um dich zu schmücken?
Sorry, aber das klingt mehr nach oberflächlichem "sex and fun" als nach Beziehung...

Manche Männer können scheinbar tatsächlich besser gucken als fühlen. Schade für sie,
denn so verpassen sie ganz viele tolle Frauen jenseits der Vierzig!

Aber auch als Arzt kann man sich ja noch weiterbilden. Wie wäre die Richtung "ästetische" sprich Schönheitschirurgie? Dann kann Man(n) bei Bedarf immer wieder selbst Hand anlegen und sich die Partnerin knackig basteln...

Verkehrte Welt?
Tja...
Ich bin 40 und bin froh, dass ich mit 25 nicht an solch einem Mann hängen geblieben bin -
da bin ich lieber hier - und suche was ECHTES! Aber zum Fettabsaugen komm ich dann vielleicht doch mal vorbei :)
 
G

Gast

Gast
  • #20
Es ist ja schön, wenn Dich Frauen interessieren, die Deine Töchter sein könnten. Dummerweise interessieren sich diese jedoch nicht für Dich. Denn bei einem solch großen Altersunterschied käme mir immer der Verdacht auf, der sucht eine Krankenschwester für die Pflege im Alter! Nein Danke!
Ich halte es wie die #4 und suche bis max. 5 Jahre älter. Männer mögen ja meinetwegen optisch später altern, mental sind sie gleichaltrigen Frauen immer hinterher. Vermutlich deswegen suchen Frauen ältere Männer, nicht wegen der Optik! Viele Männer mutieren leider schon mit Mitte/Ende 30 zu "Daddies" und unerotischen "Onkel".
Wenn ich Deine Zeilen lese, weiß ich, warum mich Ärzte nicht interessieren. Soviel Standesdünkel in Kombination mit seelischer Armut trifft man selten.

Constanze (38)
 
G

Gast

Gast
  • #21
lieber fragesteller,
die 25-jährigen, die aus den hier genannten gründen auf einen doppelt so alten doc fliegen, wirst du hier bei ep wohl weniger finden als in anderen partnerbörsen. hier können auch die unter 30-jährigen damen schon rechen! glaubst du, eine frau will dann mitte 40 einen opi daheim haben? sorry, wach auf! ein doktortitel bereichert doch nicht das privatleben! aber vielleicht bist du ja mutig genug, deine chiffrenummer hier einzugeben - dann können all die geistreichen attraktiven frauen jenseits der 40 hier bei ep dir mal zeigen, wo der hammer -sorry, in deinem falle natürlich eher das skalpell! - hängt! also trau dich! oder schrecken dich frauen mit lebenserfahrung ab? wenn du hier nicht noch einmal auf die antworten der frauen reagierst, wissen wir, was sache ist! und dann trauert dir hier auch keine hinterher...
 
  • #22
Lieber Fragesteller, Du hast hier sehr viele gehässige und vernichtende Antworten bekommen. Ich finde aber, dass Du mit dem Aspekt des gemeinsamen Altern sehr richtig liegst. Wenn man zusammen älter wird, dann nimmt man das Altern gar nicht so wahr, es wird selbstverständlich für einen und man liebt den Partner für so viele Aspekte, dass das Aussehen irgendwann gar nicht mehr wichtig ist. Wenn man dagegen schlagartig mit einem neuen, älteren Partner konfrontiert wird, dann ist einem das Aussehen sehr bewusst und spielt einfach eine Rolle. Das halte ich für natürlich und normal.

Mir selbst geht es so im Freundeskreis: Bei denjenigen, mit denen ich regelmäßig zusammen treffe, nehme ich das Altern kaum wahr. Man kennt sich und alle altern gemeinsam. Jene Freunde, die weit weg wohnen und die man nur alle paar Jahre mal trifft, nimmt man zum Teil als drastisch gealtert wahr. Ich habe gerade letztens einen 37-jährigen Mann wiedergetroffen, den ich seit fünf Jahren nicht gesehen hatte. Er war schon grau geworden, insgesamt deutlich gereift und gealtert. Das war fast schockierend. Wahrscheinlich wäre er mir ganz normal vorgekommen, wenn ich ihn wöchentlich gesehen hätte. Also nimm die Angriffe dieses Forums nicht all zu ernst, prinzipiell hast Du mit Deiner Beobachtung des gemeinsamen Alterns nicht unrecht.

Allerdings kann ich auch nachvollziehen, dass Deine Altersangabe "15 bis 25 Jahre jünger" auf viele wie eine provokation wirkt. Das sind schon drastische Altersdifferenzen. Wenn sich so etwas aufgrund von Liebe zufällig ergibt, na gut. Aber von vornherein so eine Beuteschema zu definieren, ist schon grob. Du kannst es halten, wie Du willst, aber ich bezweifle, dass Du viele Mädchen finden wirst, die Dich Deinetwegen und nicht aufgrund materieller Vorteile nehmen würden. Sei vorsichtig. Bei so einer Altersdifferenz gibt es wesentlich seltener "ehrliche Absichten" als bei üblichen Altersunterschieden.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich hatte mit 30 einen 20 jahre älteren partner
- und der war auch arzt.
im bett bin ich eingeschlafen,
sein job hat ihm nicht getaugt,
die patienten haben ihn genervt
(nein, längst nicht jeder arzt hat den beruf aus menschenliebe gewählt!)
und ich hatte wirklich das gefühl,
mit meinem vater unterwegs zu sein -
nie wieder!
 
G

Gast

Gast
  • #24
@21: Woher nimmst du die Annahme, dass, wenn man zusammen älter wird, man den Partner für so viele Aspekte liebt, dass das Aussehen irgendwann garnicht mehr wichtig ist?!?
Wenn ich mich recht erinnere, bist du bei weitem noch nicht 40, hast auch noch nie richtige lange (über 10 Jahre) andauernde Partnerschaften gehabt und ich bezweifle, dass du genau in diesem Punkt aus Erfahrung mitreden kannst. Oft schleift sich gerade in langjährigen Partnerschaften eine gewisse Schlamperei ein - ungepflegt, dicker geworden - mach ja alles nichts, man hat ja den Partner fest (Ehe!) Das gilt für Frauen (nach den Kindern) wie für Männer (Bierbach, schlaffe Muskeln). Daher auch diese vernichtenden Urteile über die 50+. Das es nicht so sein muss, schreiben hier auch einige PosterInnen. Gut so. Denn es ist schade, sollte doch eigentlich jeder auch nach Jahren noch attraktiv für sich und für seinen Partner sein. Manche begreifen es, wenn sie plötzlich als Single wieder da stehen, andere bleiben einfach so.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Mich würde mal interessieren wie naiv man sein muss zu glauben Ärzte hätten die dicke Kohle????Ich habe mehrere Ärzte als Mandanten und ein popeliger niedergelassener Neurologe lebt mit Frau und 2 Kindern von 2700 netto..wenn,dann führt bitte das Prestige als Argument auf aber bitte nicht die Kohle...*kopfschüttel*..selbst ein WIRKLICH GUTER niedergelassener Radiologe hat nicht mehr wie 4000 auf der Hand..und kaum das letzte MRT 15 Jahre abbezahlt muss ein neues her..Vorstellungen habt ihr......
 
G

Gast

Gast
  • #26
@24: 2700 oder auch bis 4000 netto sind doch garnicht sooo schlecht! Es gibt bedeutend minderbemitteltere Männer, die ebensolch hohe Ansprüche haben...
 
G

Gast

Gast
  • #27
siri

#24

der Mann vergleicht sich mit Clint Eastwood! Da sollte man doch von einem gewissen Einkommen ausgehen können ;-)

aber, auch wenn er, wie dein Mandand nur 2700 Euros verdient - es gibt hübsche jugendliche Hartz4-Empfängerinnen, denen dieses Einkommen Anreiz genug ist.
 
G

Gast

Gast
  • #28
vielleicht meldet sich doc mystery ja nochmal und klärt uns genauer auf, was er so zu bieten hat?!
gerade krankenhausärzte leben mit 40 oft noch in studentenbuden und haben kein auto - was #24 schreibt kann ich voll unterschreiben!
 
  • #29
@#23: Ich würde Schlamperei oder Sichgehenlassen vom Älterwerden unterscheiden. Warum ich der Meinung bin, dass gemeinsames Älterwerden nicht auffällt, habe ich ausführlich mit einem Beispiel aus meinem Leben begründet, oder? Dass Sichgehenlassen mit dem Fortschreiten der Ehe auftreten kann, ist richtig, und das wird sicherlich auch negativ wahrgenommen werden und zum Scheitern mancher Ehe beitragen. Wir sind uns einig. Ich verstehe nicht, warum Du das so konfrontativ formuliert hast.
 
  • #30
Zum Arztgehalt für alle Interessierten:

Tarifvertrag (für Universitätskliniken, andere Krankenhäuser vergleichbar):
http://www.gehalt.de/Tarifvertrag/TV-Aerzte-VKA/Index.htm
(also grob 5.000 bis 6.000 Euro Brutto monatlich, entspricht etwa 2.700-3.400 netto)

Erklärung der Eingruppierung:
http://www.gehalt.de/Tarifvertrag/TV-Aerzte/TVKAE-16-Eingruppierung.htm

Das ist sicher nicht an der Armutsgrenze, aber hebt sich auch nicht in irgendeiner Form von anderen akademischen Berufsgruppen ab. Höchstens manche (!) niedergelassenen Ärzte (vor allem Zahnärzte) verdienen noch überdurchschnittlich gut.
 
Top