G

Gast

Gast
  • #1

Getrennt lebender Mann

Auf einer Arbeitsreise habe ich einen getrennt lebenden Mann kennengelernt (ich wohne in Berlin, er in Friedrichshafen). Wir haben uns 4 mal getroffen. es ist eine Sympathie bei uns da, bei mir etwas mehr. Er meint, er wäre für eine Beziehung noch nicht frei und er hetze im Zusammenhang mit der Trennung von seiner Frau und auch beruflich von Termin zu Ternmin, was viel Stress bedeutet. Was uns angeht, die Zeit wird es bringen und wir werden uns sehen.Was soll icht tun? Warten? Wie ernst meint ein Mann eine solche Aussage?

w 42
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS,gib ihn frei.....laß ihn los,ohne Gräul und Gram.Signalisiere ihm Dein Verständnis für seine Situation und gib klar zu verstehen,was Du DIr wünscht und brauchst....ohne Vorwürfe,ohne Meckern,einfach vom Herzen. Und dann geh Deinen eigenen Weg,es ist ja nicht ausgeschlossen,dass ihr wieder zueinander findet,aber so, ist es nichts Halbes und nichts Ganzes,willst Du das? Um seine Gunst,Zeit,etc betteln und in einer bedürftigen Position verharren...hör auf Dein Herz!!!
Alles Gute und Liebe,
34/w
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was willst Du hier denn hören? Der Mann hat doch alles klipp und klar gesagt!
- für eine Beziehung ist er noch nicht frei!
- er ist gestresst durch die Trennung v. seiner Frau (also ist er sogar noch verheiratet!)
- beruflich viel zu tun
- hetzt von einem Termin zum anderen
- er sagt, die Zeit wird es bringen, ihr werdet euch sehen.

Fertig. Also ist doch alles klar.
Liebe FSin, diesem Mann bist Du super sympathisch, aber hör auf zu träumen: Dieser Mann ist nicht frei! Erwarte gar nichts von ihm. Gehe Deine eigenen Wege, mal Dir im Kopf nicht aus, wie schön es wäre mit ihm... DIESER MANN IST NICHT FREI !!!

Und er hat alles dazu gesagt !

w/46
 
G

Gast

Gast
  • #4
Brauchst Du einen Warmwechsel-Hinhalte-Fernbeziehung? Dann versuche es und vergiss nicht beim Warten auch selbst zu leben.
 
  • #5
Hey, endlich mal einer der ehrlich ist. Der nicht behauptet das sei alles kein Problem und belastet gaaaar nicht.

Du hast zwei Möglichkeiten: Lass es laufen mit etwas Abstand und sehe obs in zwei Jahren immer noch so ist oder seh Dich anderweitig um.

Manchmal verliebt man sich halt zu einem unpassenden Moment. Thats life
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ja, das stimmt leider, der Moment passt nicht.
Habe es selber sehr leidvoll erleben müssen.
Bleib offen, entspannt, aber erwarte nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es ist so, wie meine Vorredner sagen. Der Mensch passt, nur die Zeit nicht. Wenn beide es so wahrnehmen, hilft nur warten, und dann nochmal neu schauen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich selbst war mal in einer solchen Warteschlange ... er war noch nicht geschieden, aber er sah seine Zukunft mit mir. Wir sahen uns nur einmal pro Woche, und es fühlte sich für mich nicht richtig an. Aber er beteuerte jedes Mal, mich wirklich zu lieben. Meine Zweifel nagten an mir, und wohl auch an unserer Beziehung. Als er dann geschieden war, teilte er es mir nicht einmal mit. Kurz darauf lernte er im Internet eine andere Frau kennen, und für sie war er wirklich frei. Die beiden konnten unbelastet starten und scheinen glücklich zu sein, zumindest sind sie noch zusammen. Ich habe den Kontakt abgebrochen, damit ich frei bin für eine neue Beziehung, im Herzen und im Kopf.

Alles Liebe dir!

Wobei zu bedenken ist, dass jeder Mensch anders ist und sich alles ganz anders entwickeln kann als andere schon erlebt haben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Sehr schwierig.
Sicher ist er noch nicht bereit für eine neue Beziehung.
Mit seinen Aussagen teilt er dir es klar mit, kann dich aber so auch gut hinhalten.
Wenn du es schaffst ohne Erwartungshaltung an die Sache zu gehen, Spass zu haben, abwarten was sich entwickelt und es dann noch schaffst den Absprung zu schaffen wenn deine Unsicherheit bleibt, oder du ernstlich verliebst, dann triff ihn weiter.
Ich habe es nicht geschafft. Mir hat die Warteschleife sehr geschadet.
Ich hatte mich richtig verliebt und damit stiegt die Erwartungshaltung. Man will ihn öfter sehen, hofft endlich auf eine Entscheidung von ihm usw.
Ich habe lange gebraucht darüber hinwegzukommen.
Höre genau in dich rein.
Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #10
FS, nimm seine Aussage ernst und hoffe nicht. @1 hat es ganz gut beschrieben - gib ihn ffrei, wenn Du Dir einigen Kummer ersparen möchtest.

w
 
G

Gast

Gast
  • #11
Fragestellerin:

Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde mich darauf einstellen müssen, mein Leben zu leben - es fällt mir schwer -ohne Hoffnung auf ihn. Er fehlt mir zur Zeit sehr, aber wir leben in keiner Beziehung. Falsche Zeit, wie 5) und 6) es auch gesagt haben.
 
Top