G

Gast

Gast
  • #1

Gibt es eindeutige Anzeichen dafür, dass eine Liebe sich nicht weiterentwickelt, bzw. abnimmt?

Ich habe vor ca. 5 Monaten eine Frau kennengelernt. Obwohl sie mir nach dem ersten Treffen mitgeteilt hat, dass ich sei eigentlich nicht das sei was sie sich wünsche, hat sich daraus eine Beziehung entwickelt. Dabei ging die Initiative für diese Beziehung von ihrer Seite aus. Dennoch habe ich jetzt nach 5 Monaten irgendwie das Gefühl, dass sie nicht 100 % hinter dieser Beziehung steht. Mich beschäftigt der Gedanke nur ein Kompromiss zu sein.
 
  • #2
Ja, lieber Fragesteller, es klingt ganz so, als ob es sich wirklich nur um einen Kompromiss handelt. Ob Du damit leben kannst und willst, kannst aber nur Du selbst entscheiden. Ich befürchte, dass viel mehr Menschen in solchen Kompromissen leben, als man allgemein annimmt. Perfekt passen halt nur wenige zueinander und etliche sagen sich, lieber so eine Beziehung als gar keine. Für mich persönlich wäre das nichts, aber wie gesagt: Das muss jeder selbst entscheiden.

"Anzeichen für die Liebe" sind schwer zu deuten und individuell sehr verschieden. Manche öffnen sich schon guten Freunden, andere nicht einmal nach jahrelanger wahrer Liebe. Von solchen psychologischen Komponenten auf Liebe zu schließen, ist daher sehr gefährlich, auch wenn es auf Anhieb erst einmal alles sehr plausibel klingt.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Lieber Fragesteller!

Wahrscheinlich liegst Du mit Deiner Intuition richtig. Zwar nicht schön, aber es lief ja von Anfang an nicht rund.

Dann ist es doch auch nicht verwunderlich, das sie nicht 100%ig hinter der Beziehung steht. Eigentlich hat sie ja auch mit offenen Karten gespielt, dadurch das sie Dir gleich gesagt hat das Du eigentlich nicht das bist, was sie sich wünscht. Wieso sie Dir dann allerdings Hoffnung gemacht hat und die Initiative ergriffen hat, erschließt sich mir nicht.

Vielleicht hat sie nochmal drüber nachgedacht und ist zu dem Schluß gekommen, es doch mal zu versuchen. Und dann bist Du drauf eingestiegen.

Wenn es Dir wichtig ist Klarheit über Deine Befürchtung zu bekommen, solltest Du mit ihr reden. Besser ein Ende mit Schrecken....

Ich wünsche Dir alles Gute, die kleine Kaktee






.
 
G

Gast

Gast
  • #4
@ Frederika, @ kleine Kaktee
Herzlichen Dank für die Antworten.

Ich habe Sie ja mit meiner Vermutung konfrontiert.
Nachdem ich ja wußte wie der Begin der Beziehung war, habe ich sie vor einigen Wochen
gefragt wie sie zu mir steht.
Nach langem Zögern kam dann die Antwort, dass sie nicht verliebt ist.
In diesem Moment war ich sehr geschockt und natürlich traurig.
Ich wollte gehen. Sie hat mich dann aber zurückgehalten und gesagt ihr wäre in diesem Moment
klar geworden, dass sie mich liebt.
Irgendwie ist alles gegensätzlich, ich verstehe es nicht und kann es nicht nachempfinden.
Warum lässt sie mich nicht gehen?

Vielleicht muss ich selbst gehen, obwohl es mir nicht leicht fällt, da ich mich
mit offenem Herzen auf diese Beziehung eingelassen habe.
 
  • #5
@#3: Na ja, wenn sie erst sagt, sie sei nicht verliebt und dann plötzlich die Liebe in ihr entdeckt, dann liegt das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur daran, dass sie Dich nicht verlieren wollte -- aber lieben wird sie Dich nicht. Sorry, aber so ist einfach.

Im positivsten Falle mag sie dich einfach und findet, dass Ihr gut zueinander passt und möchte Dich deswegen nicht verlieren.

Nur Du kannst entscheiden, ob Du damit zurecht kommst, mit einer Partnerin zu leben, die Dich wohl wirklich sehr mag, aber eben nicht liebt. Wenn Du damit nicht leben kannst, dann wirst Du selbst wohl die Konsequenzen ziehen und Dich trennen müssen.

Nicht immer beruht Liebe auf Gegenseitigkeit und dann ist es immer sehr hart. Überlege in Ruhe, wieviel Dir an ihr liegt und ob Du lieber Deine Liebe ausleben möchtest und lieber ganz auf die Beziehung verzichtest.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Lieber Fragesteller

Ups, das ist ja ziemlich kompliziert. Deine Freundin scheint ein Mensch zu sein, der Dich nicht verletzen will. Oder sie will auf keinen Fall alleine sein.

Tja, in dem Fall musst Du Dich fragen, was Du willst. Ob Du das aushalten kannst, so ein Wechselbad der Gefühle. Ob Du das aushalten WILLST.

Wenn jemand solch gegensätzliche Aussagen macht, bzw. sich so gegensätzlich verhält, ist er selber sehr verunsichert.

Ich wünsche Dir ganz doll, das Du Dir darüber klar wirst, was Du willst.

Liebe Grüße von der kleinen Kaktee
 
G

Gast

Gast
  • #7
@Frederika
Da hast Du recht!
Ich denke diese Basis wird langfristig nicht bzw. wenig tragfähig sein.
Was passiert wenn ihr ihre "Wunschvorstellung" über den Weg läuft?
Kann man überhaupt auf Dauer die Position eines Kompromiss leben, bzw. diese ausfüllen.
Ich denke auch wenn man sich mit den besten Voraussetzungen in eine Beziehung begibt ist es auch ein Risikio.
Man sieht es vielleicht am Anfang nicht so (rosarote Brille usw.).
Doch hier ist es eigentlich schon sehr klar
Mein Bedarf an Lebensabschnittsparterinnen ist eigentlich gedeckt.

Jeder Mensch mit dem man sich näher eingelassen hat, hinterlässt einen Eindruck in unserer Seele und in unserem Herzen. Nichts ist mehr so wie vorher.
Vielleicht ist es besser einfach alleine zu bleiben.
 
Top