• #1

Gibt es Freundschaften zwischen Singles?

Hallo liebe Forengemeinde,
ich bin da in etwas rein geraten, von dem ich nicht ganz genau weiß, was es ist.
Für mich würde beides funktionieren, eine reine Freundschaft oder auch mehr.

Wir verbringen recht viel Zeit miteinander, meist jedes 2. Wochenende seit gut 3 Monaten komplett und pflegen einen recht lockeren Umgang miteinander.

Verbal fallen immer wieder Aussagen wie, man ist auf der Suche nach nichts, hat gerade keinen Kopf für eine Beziehung und ist froh, dass es mal nicht darum geht.

Bei gemeinsamen Fernsehabenden wird sich dann doch mal angelehnt, im Haus ganz ungehemmt im BH vor mir herumgelaufen und wenn ich während sie beschäftigt war mal ein paar Videos auf dem Sofa liegend per Smartphone konsumierte legt man sich einfach direkt dazu und schaute mit.

Noch dazu wird mir mit Freuden die Unterwäsche präsentiert und gern Lob dafür eingeheimst.
Da man selbst auch nicht auf den Mund gefallen ist, wird man irgendwann halt frech und versucht die Grenzen auszuloten... daher war meine Aussage dazu lediglich:
Beim nächsten mal trägst du die Kleidungsstücke, die mir zeigen willst.
Antwort darauf:
Das kannste vergessen | In Kombination mit nem kurzen ernsten Blick 😅

Naja, vergangenes Wochenende hab ich mich wieder etwas auf dem Fenster gelehnt, war am Fernsehen, als sie duschen war (waren zuvor wandern), sie war dann fertig, legt sich neber mich. Hab se ganz plump aufgefordert sich doch nochmal anzuheben, meine Hände - zugegebener Maßen, nicht ganz die feine Art - auf's Sofa gepackt unter ihre Brust und sagte, jetzt kannst dich wieder hin legen.
Was sie ohne zu zögern tat 😵

Ich selbst kann das Ganze leider gar nicht einordnen... Worte, die klar distanzieren, ein Verhalten, das irgendwie dennoch nicht dazu passt?

Oder mach ich mir da einfach zu viele Gedanken, wie gesagt, im Grunde bin ich auch froh, mit jemandem einfach nur ne gute Zeit zu haben.
Ich möchte lediglich in der Lage sein, dieses Verhalten einzuordnen.

Naja, ich hoff die Story verwirrt euch nicht so wie mich und ihr könnt mir etwas Licht in's Dunkel bringen 😅
 
  • #2
Du willst auch mehr (zumindest Sex, dass Du verliebt in die Frau bist, sehe ich jedoch nicht), sie will nicht mehr. Manche Frauen kuscheln auch mal ganz gerne mit ihrem platonischen Freund, ohne sich dabei zu denken, das er an mehr denken könnte.
Immerhin weiß sie jetzt, wo Du hin willst - ins Bett. Sei froh, dass sie Dich noch nicht rausgeworfen hat. Also halte Deine Hände und Deine Zunge (Worte) im Zaum, wenn Du so weiter machen willst (platonsiche Freundschaft). Wenn Du darauf verzichten könntest und Sex willst, forciere es. Aber sag ihr bitte vorher (!!), dass es Dir nur um Sex geht! Dann kann sie mitmachen. Oder auch nicht und die Freundschaft ist mit großer Wahrscheinlichkeit zu Ende.
ErwinM, 51
 
  • #3
Ich finde, es scheint alles sehr kompliziert zu sein, aufgrunf unklarer Kommunikation, was tatsächlich verwirrt! Warum nicht auf einfache Art und Weise klar zu sagen, was man schließlich konkret meint, was eben nicht verwirrt? Es gibt alles, warum soll es keine Freundschaften zwischen Singles geben?
 
  • #4
Ich könnte mir vorstellen, dass sie durchaus Interesse an dir hat, aber zu schüchtern ist, es direkt zu sagen/auf deine Initiative wartet/es langsam angehen lässt. Ist doch super, wenn ihr euch gut versteht, Spaß habt und erstmal kennenlernt, bevor ihr was miteinander anfangt. Oft wird ja aus Bekanntschaft/Freundschaft irgendwann Liebe, erst nach and nach. Nur hier bei EP datet man Unbekannte und küsst sich beim ersten oder dritten Date, aber eigentlich ist es ganz normal, dass man erstmal viel Zeit zusammen verbringt und sich anfreundet, bevor dann irgendwann mehr passiert. Ich hatte etwas sehr Ähnliches wie ihr, mir wäre auch alles recht gewesen, weil wir einfach immer eine tolle Zeit hatten, wir haben uns oft gesehen, sind zusammen Rad fahren und Baden gegangen, haben zusammen gekocht, Filme geguckt etc, bin auch in Schlafanzug durch seine Wohnung gelaufen und habe dort geduscht. Das ging ein halbes Jahr. Dann war ich sogar im Ausland, wir haben uns fast täglich geschrieben. Jetzt sind wir glücklich zusammen in einer stabilen Beziehung. Dass wir uns gut verstehen, wussten wir schon lange, hatten ja genug Zeit ;)

Die einzige kleine Hürde ist bei so was manchmal, dass man sich nicht sicher ist, ob der andere gleich empfindet, Angst vor Ablehnung oder Blamage. Irgendwann muss nämlich einer den ersten Schritt in Richtung Romantik machen. Es ist weniger schwer, wenn der andere schon Hinweise gegeben hat, dass er positiv reagieren wird, insofern machst du alles richtig mit deinen Anspielungen. Ich habe mich damals nach einem abenteuerlichen Tag mit Kajaktour und Grillen, als wir beide müde auf dem Sofa saßen, an ihn gekuschelt. Später hat er mir eine Rückenmassage gegeben und meinte danach, beim nächsten Mal ohne Kleid. Damit wusste ich Bescheid. Am kommenden Tag habe ich mich mit einer Massage revanchiert. Und da führte dann eins zum anderen. Habt Spaß! Nichts überstürzen, genieß einfach die Zeit, der Rest findet sich, entweder sehr gute Freundschaft oder Liebe, ist beides schön.

w25
 
  • #5
legt sich neber mich. Hab se ganz plump aufgefordert sich doch nochmal anzuheben, meine Hände - zugegebener Maßen, nicht ganz die feine Art - auf's Sofa gepackt unter ihre Brust und sagte, jetzt kannst dich wieder hin legen.
Was sie ohne zu zögern tat 😵

Ich selbst kann das Ganze leider gar nicht einordnen... Worte, die klar distanzieren, ein Verhalten, das irgendwie dennoch nicht dazu passt?
Ich gehe mal davon aus, Ihr seid beide noch ziemlich jung.

Ihr Widerspruch aus erotischem Verhalten und ablehenden Worten ist allein der Koketterie geschuldet. Sie steht auf Dich und will Dich sexuell.

Die Aktion mit den Händen unter der Brust war sehr gut. Du bist Deinem Impuls gefolgt und hast eine Chance eröffnet, die sie genutzt hat. Die Ampel ist grün.

Ich rate, weniger zu verbalisieren, sondern wie bei der Hand-Brust-Aktion mit kleinen Handlungen zu kommunizieren. Diese steigerst Du bis zum Erfolg.

Und kein Gered darüber. Auf der verbalen Ebene ist sie prüde. Wenn Du sie fragen würdest, ob sie mir Dir schlafen will, würde sie nein sagen. Wenn Du mit ihr schläfst, würde sie nur stöhnen. Verstehst Du?

Waidmannsheil!
 
  • #6
Oder mach ich mir da einfach zu viele Gedanken, wie gesagt, im Grunde bin ich auch froh, mit jemandem einfach nur ne gute Zeit zu haben.
Sorry, aber das nehme ich dir nicht ab. Du möchtest mehr von ihr, sonst würdest du nicht in einem Forum einen so langen Text verfassen.

Männer, die wirklich froh sind, dass die Frau nicht mehr möchte, halten ihr Mund und vermeiden es tunlichst die Frau zu fragen, was das jetzt zwischen uns ist.

Warum sie sich so verhält, weiß man nicht. Ich gehe davon aus, dass sie deine Aufmerksamkeit/ Nähe genießt, aber dich aus irgendeinem Grund nicht als Partner sieht. Wenn sie einen anderen Mann kennenlernt, der besser passt, dann wird sie sich wahrscheinlich von dir verabschieden.
 
  • #7
Ist eigentlich ziemlich klar worum es dabei geht. Sie sucht dene Anerkennung für ihren in hübscher Wäsche präsentierten Körper und würde dich auch gerne so sehen, legt ihre Brüste in deine Hände, schmiegt sich an dich, sucht körperliche Nähe, möchte verführen. Neutral oder platonisch ist das alles sicher nicht gemeint. Sie möchte die Zeit mit dir wohl noch etwas ausgiebiger geniessen als bloss mit fernsehen.
 
  • #8
@ErwinM
Danke für deine ehrliche Meinung, werd's mir zu Herzen nehmen und etwas öfters an meinen Anstand appellieren.
Schließlich genieße ich selbst auch schlichtweg die gemeinsam verbrachte Zeit, wie mit jedem Kumpel der die Interessen für's Radeln, Grillen etc. teilt auch.

@INSPIRATIONMASTER
Ja, es klingt leider nicht nur kompliziert, sondern das ist es auch.
Habe das Thema auch schon angesprochen vor einigen Wochen, erhielt darauf eben die Info, dass kein Interesse bestünde - was für mich so auch völlig in Ordnung ist. Zum Nachdenken bringt's mich dann nur, wenn ich als Kopfkissen zweckentfremdet werde und Unterwäsche vorgeführt bekomme.

@Inanna*
Danke für's Teilen deiner Erfahrungen, da ich nicht der Mensch für so plötzliches bin, konnte ich mich mit so zielgerichteten Plattformen bisher auch nicht groß anfreunden, aber um eine Frage zu stellen wie hier, schien es mir halbwegs der richtige Ort.
Wir reden auch sehr viel unter der Woche ich werde beinahe täglich angerufen und hänge dann praktisch 2h+ in der Leitung, meistens während ich mein Abendessen mache und danach wird noch über alles mögliche gequasselt.
Dann werd ich wohl mal versuchen so gut es geht deinem Rat zu folgen und schlichtweg die gemeinsame Zeit zu schätzen.
 
  • #9
@Andreas1965
Mit deiner Vermutung des Alters liegst du nicht so verkehrt, sind noch keine 30.
Gut zu hören, dass du das ähnlich siehst, mein Gedanke in dem Moment ging in die Richtung... nichts aufzuzwingen, sie hätte mir auch problemlos ausweichen können.
Danke für deine Meinung dazu.

@Gast45
Sagen wir's so, das eine schließt das andere nicht aus.
Ich wäre mit einer guten Freundschaft sehr zufrieden, wenn die Grenzen klar abgesteckt sind, aber wohl auch zu mehr.
Mit Anspielungen und widersprüchlichem Verhalten/Worten kann ich allerdings leider schlecht umgehen.
Ebenfalls Danke für deine Meinung dazu.

@laSila
Dem gegenüber stehen nunmal die Worte die gesprochen werden und das führt dazu, dass ich eben nicht recht weiß, in welche Richtung es geht, aber danke dir.
 
  • #10
Verbal fallen immer wieder Aussagen wie, man ist auf der Suche nach nichts, hat gerade keinen Kopf für eine Beziehung und ist froh, dass es mal nicht darum geht.
Würde ich deuten als "ich bin nicht verliebt und will keine Beziehung". Falls Du zuerst so geredet hast, könnte man es auch als Nachreden deuten, damit Du nicht die Biege machst, obwohl sie eigentlich verliebt ist und eine Beziehung will. Aber alles, was Du schreibst, klingt für mich absolut nicht danach.

im Haus ganz ungehemmt im BH vor mir herumgelaufen und wenn ich während sie beschäftigt war mal ein paar Videos auf dem Sofa liegend per Smartphone konsumierte legt man sich einfach direkt dazu und schaute mit.
Finde ich provozierend. Warum sie das tut, weiß ich nicht. Kann verschiedenes sein.
- Sie will Komplimente und obwohl SIE sich nicht verliebte, sollst Du sie begehren.

- Sie ist nicht verliebt, aber Sex wäre auch ok. F+, sozusagen.
 
  • #11
Wenn es dir too much ist, dass eine lockerere und selbstbewusstere Frau in Unterwäsche herumläuft oder sich auch mal anlehnt, dann würde ich es lassen mit der Freundschaft. Selbstbewusste Frauen wie diese können dir den Kopf verdrehen.

Ich laufe sogar vor meinen Nachbarn in Unterwäsche herum. Ein BH ist doch nichts anderes als ein Bikini. Nicht jeder ist so prüde und verklemmt.
Was ich damit sagen will: Männer müssen aufhören, in solche Dinge zu viel hineinzuinterpretieren. Das klingt, als wärst du ein sehr unerfahrener Mann.

Überlege dir, was du von der Frau willst. Wenn ihr mal selbst wieder eine Beziehung habt - jeder für sich -, werden die kompletten gemeinsamen Wochenenden wegfallen. Das geht dann ans eigene Ego.

Das mit der Brust habe ich jetzt nicht verstanden. Es kann durchaus mal passieren, dass man unter Freunden mal aus Versehen an die Brust kommt.
 
  • #12
@void
1. sehe ich ähnlich, diese Aussage stand eigentlich von Beginn an im Raum und 2. ist zumindest irgendwie plausibel.

Immerhin scheint meine Verwirrung nicht ganz unbegründet, wenn man betrachtet in wie viele Richtungen die Meinungen hierzu gehen.
Tja, wohin die Reise geht wird sich dann wohl nur m laufe der Zeit zeigen.
 
  • #14
Freundschaften gibt es nur, wenn F+ kommt.
Keine F+ = keine Freundschaft.

Für echte Freunde gibt es andere Wege und da will ich auch keine F+
Welche Frau hat hier schon jahrlange Freundschaft und dies ohne F+.
 
  • #15
Zum Nachdenken bringt's mich dann nur, wenn ich als Kopfkissen zweckentfremdet werde und Unterwäsche vorgeführt bekomme.
Frauen dürfen sich bei Männern das erlauben. Würden Männer das machen, könnte es bereits unter sexuelle Belästigung fallen. Wie gesagt, viele Frauen sehen da nichts sexuelles darin, Dich als Kopfpolster und Unterwäschekritiker zu verwenden. Umgekehrt wäre es meist eine plumpe sexuelle Anspielung bis Belästigung.
ErwinM, 51
 
  • #16
Ich laufe sogar vor meinen Nachbarn in Unterwäsche herum. Ein BH ist doch nichts anderes als ein Bikini
Ja, habe ich auch erst gedacht. Aber über Unterwäsche gehört normalerweise was drüber. Dh. wenn es das nicht ist, sieht es nicht nach Bikini aus, sondern nach "ich hab mich ausgezogen" (für dich, wenn der geneigte Betrachter das so interpretieren will als was Intimes).

Es kann durchaus mal passieren, dass man unter Freunden mal aus Versehen an die Brust kommt.
Ich muss gerade an "Mord mit Aussicht" denken. Die Folge "Der Antrag". Dietmar sagt "kann doch mal passieren", Frau Haas und Bärbel sagen "im Leben nicht" und dann muss Dietmar mit Frau Haas die Situation nachstellen und kriegt halb einen Infarkt, weil er "kann doch mal passieren" an die Haassche Brust fassen muss.
Da war es nun länger, aber versehentlich an die Brust fassen? Wobei?
 
  • #17
@Zuhii
Teils magst du recht haben, dass ich evtl. nicht genug Erfahrungen dahingehend gemacht habe.

Um das mit der Brust nochaml deutlich zu erklären, das war ein Jucks meinerseits.
Sie war duschen, ich saß auf dem Sofa, habe YouTube Abos abgearbeitet, als sie - angezogen wohl gemerkt, damit hier auch niemand was falsches denkt 😅 - aus dem Bad kam, hat sie sich neber mich gelegt. Frech wie ich bin, hab ich gemeint, sie solle sich doch nochmal kurz anheben, da hab ich meine Hände, direkt unter ihre Brust auf's Sofa gelegt und gesagt, nun kannst du dich wieder hinlegen, was sie auch tat, also legte sie ihre Brüste in meine Hände. Kein Ausversehen, kein Upps, hab ich nicht mitbekommen um sich da raus zu reden.

@der-runde-ball
Klingt nicht ganz verkehrt was du sagst.

@Allzeit
Ich habe auch gute Freundinnen/Bekannte, nur kommt man denen eben nicht so nahe, die waren schon Single, sind nun teils in festen Händen, aber in diese Richtung gab's da egal in welchen Phasen nichts.
Denke also, dass es durchaus möglich ist, nur befreundet zu sein, lediglich solche Anspielungen/Scherze machen's für mich zumindest kompliziert.

@ErwinM
Da sind wir wohl wieder an dem Punkt, an dem mit zweierlei Maß gemessen wird und da muss ich dir recht geben.

@void
Üblicherweise gehört da was drüber, ja.
Versehentlich kann durchaus vorkommen, ist aber eher selten und wenn dann von kurzer Dauer. Wenn man jemandem wo hoch/herunter hilft, Abstützt... aber ansonsten hab ich das auch noch nicht erlebt.
 
  • #18
und dann muss Dietmar mit Frau Haas die Situation nachstellen und kriegt halb einen Infarkt, weil er "kann doch mal passieren" an die Haassche Brust fassen muss.
Aber die Haas hat doch keine Brust oder erinner ich mich jetzt falsch?

Ich laufe sogar vor meinen Nachbarn in Unterwäsche herum. Ein BH ist doch nichts anderes als ein Bikini. Nicht jeder ist so prüde und verklemmt.
Nicht jeder möchte alles Elend sehen.;)

Unterwäsche ist Unterwäsche, darum heißt auch Unterwäsche Unterwäsche. Badebekleidung heißt Badebekleidung weil es Badebekleidung ist.

Das kenne ich auch, Nachbarn in Unterwäsche. Ich fand es zum abrollen und habe es abgehakt, als sich nicht benehmen können.

Hab se ganz plump aufgefordert sich doch nochmal anzuheben, meine Hände - zugegebener Maßen, nicht ganz die feine Art - auf's Sofa gepackt unter ihre Brust und sagte, jetzt kannst dich wieder hin legen.
Was sie ohne zu zögern tat
Was bist Du denn für einer?
Weder knisternde Leidenschaft noch Gefühle nur Möpse fühlen? Du bist ja total fehl.

Was hast Du dann gemacht? Ihre Brüste gestreichelt, gefühlt, hast Du ihr Deine Erregung gezeigt? Sie fühlen lassen?
 
  • #19
@Thanis

Was bist Du denn für einer?
Weder knisternde Leidenschaft noch Gefühle nur Möpse fühlen? Du bist ja total fehl.

Was hast Du dann gemacht? Ihre Brüste gestreichelt, gefühlt, hast Du ihr Deine Erregung gezeigt? Sie fühlen lassen?
Mangelnde Leidenschaft für Möpse, na das möcht ich mir nun nicht unterstellen lassen, sie kommen in allen Größen und Formen und sind jeweils gut wie sie sind, die schönsten sind immer jene, die man vor sich hat und - versteht sich wohl von selbst - im Einvernehmen des gegenübers im Austausch von Zärtlichkeit liebkosen darf.
Ich hoffe ich werd dafür jetzt nicht ins nächste Boxhorn gejagt von der Community 😁

Was ich für einer bin, na offensichtlich jemand mit Defiziten im sozialen Umgang und dem Verständnis für seine Mitmenschen, sonst müsst ich solche Fragen nicht stellen. 🙈

Ich wollte eine Grenze ausloten, für mich eigentlich Klarheit in der Sache schaffen, wenn sich Worte und Taten widersprechen einfach sehen, wo von ihrer Seite die Grenze gezogen wird. Dass sie's zugelassen hat bzw. darauf einging, hat mich im Gegenzug eher überfordert, da ich eher Abweisung erwartet hatte.

Ich hab weder die Hände weggezogen als hätte man mir glühende Kohlen rein gelegt, noch sie geknetet wie n Hefeteig aber auch nicht behandelt wie nen toten Fisch. Man könnte wohl eher sagen für nen Moment sachte befühlt, dann haben wir die Situation mit nem Lachen und dem Kommentar von mir: "Ok, sind definitiv beide vorhanden" ad acta gelegt.
Hintergrundgeschichte dazu war, dass ich tatsächlich schon mal ohne drauf abzuzielen eine von beiden in der Hand hatte, als ich ihr wo runter geholfen hab und sie dabei abgerutscht ist, seither scherzte man sie hätte zumindest eine Brust, die andere müsse noch überprüft werden ob die nicht ausgestopft ist 😅

Was soll ich dazu sagen, bin selbst n komischer Kauz. 🤷‍♂️
 
  • #20
Ein bisschen fies ist es ja schon....
Ich bin ja seit 37 Jahren mit meinem besten Freund befreundet und das sicherlich, weil ich nicht extra sexy war.
Ich möchte das mit der knappen Unterwäsche heute mit 53 auch nicht effektvoll ausprobieren;-)

Aber in jung war mir schon sehr klar, dass es für ihn schwer gewesen wäre standhaft zu bleiben....oder umgekehrt? Öh
Also rein freundschaftliche Gefühle zu hegen, wenn ich alles tu um zu erregen

Und ich weiss, auf einer Tour kurz nach dem Abi meinte er mal...puh Kumpel im Bikini, schwer auszuhalten...nächstes Mal bitte im Badeanzug von 1890.
Was ich prompt tat...ok eine retromännliche Version

Also sag was Du wirklich gerne hättest und sag es auch zu ihr....
Und wenn nicht, dann sag ihr: lass es
Vorallem wenn Du auch schon körperliche Schmerzen hast, wegen dem...dessen Name jetzt hier nicht genannt werden darf
 
  • #21
Einen Kumpel sehe ich als asexuell (für mich) an. Denn das sehe ich bei weiblichen Freundinnen auch (oder auch nicht, bin bi bzw. pansexuell). Ich formuliere aber GANZ KLAR, wenn es auch nur einen Hauch die patonische Freundschaft verlässt. Und wenn ich neue Unterwäsche habe, dann zeige ich die auch meinen beiden wirklich guten Freundinnen.... warum also nicht auch meinem wirklich guten Freund?! ES IST DOCH NICHTS SEXUELLES!

In eurem Fall auch? Ich denke nicht, zumindest von deiner Seite aus nicht, sonst würdes du dir keine Gedanken machen! Das hat dich verraten.

w.,33
 
  • #22
Für mich klingt das Verhalten der Frau auch verwirrend. Ich würde den Rat von Andreas befolgen und nach nach und nach körperliche Aktivitäten von dir steigern. Den Begriff Freundschaft kannst du vergessen, da du dir mehr vorstellen kannst und willst. Wenn du ihr nahe kommst und sie dann rumzickt, dann schiss sie in den Wind - sie soll lernen, ihr Verhalten adäquat einzusetzen und Verantwortung dafür zu übernehmen, statt wie kleines Mädchen als Unschuldslamm zu kokketieren.
 
  • #23
Also, ja ich denke es gibt Freundschaft zwischen Singles, aber da du diese Frage bereits stellst und dir mehr vorstellen kannst, würde ich sagen: so wird das nicht gut gehen.
Du begehrst sie (willst ihre Brüste anfassen), und daher würde es im Falle einer Freundschaft ein Ungleichgewicht geben - insbesondere wenn mal ein anderer Mann auftaucht.
Eigentlich willst du ja wissen, ob da von ihrer Seite auch mehr ist, und warum es noch nicht weiter ging?
Es gibt natürlich schüchterne Frauen, die länger brauchen, aber in deinem Fall wirkt sie recht selbstbewusst auf mich. Sie scheint auch kein Näheproblem zu haben (Thema ankuscheln) und mit ihrer Weiblichkeit zu kokettieren bei dir (Unterwäsche).
Ich denke also, dass sie eine selbstbewusste Frau ist, die deine Aufmerksamkeit geniesst, aber eigentlich bist du für sie sexuell nicht wirklich interessant, mehr so Plan B. Da ist Frau dann schnell mal selbstbewusst. Ich hatte auch mal so einen männlichen Freund, der mir immer seinen Sixpack zeigte - er wollte aber nur Lob von mir und nicht mich.
Sorry wenn ich das so direkt sage, ich muss mich da auch an die eigene Nase fassen, ich hatte früher mal so eine Situation bei einem Mann. Ich wollte den nicht, und da er nie was sagte und auf gut Freund machte, genoss ich das gute Gefühl, dass er mir gab.

Ich kann dir da auch keinen Rat geben als drauf zu achten, dass du deine eigenen Bedürfnisse wahrst. Wenn du also mehr willst, versuchen ihr das klar zu machen, und schau dann ob sie zugreift oder sich distanziert.
 
  • #24
Naja, eine normale Freundschaft ist das eher nicht. Vielleicht bin ich verklemmt aber im Normalfall läuft man nicht mit Unterwäsche vor einem Mann rum oder präsentiert seine Dessous. Das würde ich nur machen, wenn ich dem Mann ein eindeutig sexuelles Signal senden will. Und das kann man auch nicht damit vergleichen, dass man sich vielleicht in Schlüpfer und BH mit seinem Kaffee morgens auf den Balkon setzt. Dann legt sie noch ihre Brüste in deine Hände.
Augen auf! Kennst du noch das Lied von Annett Louisan - Das Spiel? Entweder will sie spielen oder ihre Worte passen nicht zu ihrem Verhalten und sie will doch mehr.
 
  • #25
Zum Thema BH/Bikini: Es ist eben doch ein Unterschied!
Wie gesagt, ich war mit meinem jetzigen Partner, bevor wir ein Paar wurden, auch erst ein Jahr befreundet -- er war der neue Nachbar von nebenan und wir haben uns gleich gut verstanden, aber sind vom Typ beide auch eher die ruhigen, etwas schüchternen, netten und "anständigen" Personen, also keine Aufreißer-Party-One-Night-Stand-Mentalität. Es war immer total schön zusammen, also konnte ich mir alles -- sehr gute Freundschaft oder Liebe -- vorstellen; ich wollte ihn einfach in meinem Leben haben, egal in welcher Form, aber natürlich je mehr, desto besser. Ich fand ihn von Anfang an toll und auch sehr attraktiv, also ich stand schon auf ihn, wollte das aber nicht direkt sagen und war mir bei ihm diesbezüglich überhaupt nicht sicher bzw. wir haben die Art unserer Beziehung nie thematisiert. Um ein bisschen an seine Männlichkeit zu appellieren, bin ich auch gelegentlich leichtbekleidet durch seine Wohnung gehopst, habe ihm Strumpfkunde gegeben (weil er den Unterschied zwischen Strümpfen/Strapsen und Stay-Ups nicht kannte -- Bildungslücke!), und sowieso hat er auch jede Woche kreative Überraschungen in seiner Wohnung vorgefunden, weil es mir unendlich viel Spaß macht, sich so was auszudenken (und ich hatte den Wohnungsschlüssel zum Blumengießen, hat viele Möglichkeiten eröffnet).
Einmal waren wir mit Fahrrad am See. Das Wasser war noch sehr kalt, aber er hatte einen Neoprenanzug dabei und ist rein. Ich wollte eigentlich nicht schwimmen und hatte daher keine Badesachen bei, aber weil dann die Sonne schien, habe ich mir mein Kleid ausgezogen und mich in schwarzer Unterwäsche gesonnt, auch nach dem Motto: Ist ja im Prinzip kein Unterschied zu Bikini. Das muss ihn aber, als er aus dem Wasser kam und mich sah, tief beeindruckt haben, denn wir haben später noch lange drüber diskutiert, ob es das gleiche ist. Er erklärte, Unterwäsche sei von den Assoziationen her auf einer anderen Ebene. Später fragte er, ob ich eine Massage wolle, was ich so gar nicht kannte von ihm, naja, und am nächsten Tag haben wir dann miteinander rumgemacht. Danach haben wir darüber gescherzt, was passiert ist, und warum so plötzlich. Ich meinte neckisch, wenn er auf einmal mit Massage ankommt und mich verführt ... Er meinte, als er mich da so am See liegend gesehen habe, habe er sich gedacht: "Hm, die ist ja eigentlich doch ganz heiß ..." Das muss irgendeinen Schalter bei ihm umgelegt haben. Also Unterwäsche hat durchaus eine eigene Wirkung! Und auf dich offenbar ebenfalls ... ;)
Ich sehe gewisse Parallelen.
 
  • #26
Ich wäre mit einer guten Freundschaft sehr zufrieden, wenn die Grenzen klar abgesteckt sind, aber wohl auch zu mehr.
Mit Anspielungen und widersprüchlichem Verhalten/Worten kann ich allerdings leider schlecht umgehen.
Dann sag ihr das doch mal. Keine (reife) Frau weist einen Mann ab, der ehrlich über seine Bedürfnisse spricht. (Im Sinne von: sie wird vermutlich zuhören) Dann spricht sie hoffentlich auch über ihre und du hast Klarheit. Ansonsten ist es ja deine Sache, ob du diesen Kindergarten mitmachst oder nicht. Ein bisschen spielen und necken ist ja nett, aber dann widersprüchliche Ansagen auf dein Nachfrage zu machen ist unfair, finde ich.

Alles Gute dir!
w56
 
  • #27
Dann sag ihr das doch mal. Keine (reife) Frau weist einen Mann ab, der ehrlich über seine Bedürfnisse spricht. (Im Sinne von: sie wird vermutlich zuhören) Dann spricht sie hoffentlich auch über ihre und du hast Klarheit
Das würde ich auch raten.
Werde DIR klar, was Du willst, und dann rede.
Oder
Genauso direkt
Beim nächsten Treffen schaffe die richtige Stimmung und versuche sie zu küssen. Immer so, dass sie auch ausweichen könnte.

Macht sie mit, ist alles klar.
Viel Glück.

W, 50
 
  • #28
@pixi67
Na Schmerzen verspüren glücklicher Weise noch keine 😅
Aber wie es @Inanna* ausgedrückt hat, eine Person "einfach in meinem Leben haben" weil man einiges gemeinsam hat, unabhängig davon in welche Richtung es geht wäre wohl der richtige Ausdruck.

@Queequeg
Da wurde ich wohl erwischt 🤷‍♂️
Platonische Freundschaften kenne, verstehe & pflege ich auch, aber diese sind klar abgegrenzt. Die fehlende Grenzeist momentan das einzige, was die Sache verkompliziert.

@realwoman
Um mit einem Menschen eine gute Zeit zu verbringen bedarf es doch nur einiger gemeinsamer Hobbys und/oder Interessen. Ist unter Freunden ja praktisch immer so.

@Apfelmus
Wie schon mal erwähnt, meine Fragestellung war evtl. etwas ungünstig, kann nur im Nachhinein nicht mehr korrigiert werden. Ich habe auch Frauen im Freundes/Bekanntenkreis, die ich sowohl als Sinlges und vergeben kenne, bei denen es aber nie in diese Richtung ging. Wenn nur ein paar gemeinsame Interessen/Hobbys bestehen, sich beide aber nicht anziehend finden ist das ne einfache Sache.
Danke dir aber für das Hervorheben der Thematik dass sie auch "einfach das Spiel genießen" könnte.

@FrauEmma
Dann sind wir wohl beide verklemmt, denn für mich war das bisher auch nicht normal.
Das Lied ist bekannt und wohl gar nicht so abwegig.

@Inanna*
Gewisse Parallelen kann man da durchaus sehen und über die Wirkung von Unterwäsche müssen wir wohl nicht weiter debattieren.
Nur bin ich mir ihrer Absichten eben unschlüssig und bekomm auch nicht mehr heraus, wenn ich versuch diese auszuloten.

@Hauself
Danke für deine Meinung, ich sagte ihr das bereits, nur nicht ganz so bedacht ausgedrückt wie hier. Weißt ja selbst wie das ist, wenn man "live" formuliert. Wollte ihr vermitteln, dass sie mich mit einer platonischen Freundschaft nicht verprellen würde und man trotzdem weiterhin eine gute Zeit haben kann.

@Lionne69
Was ich will? - Wie schon oft erwähnt eine klare Grenze, dann kann ich das für mich auch einsortieren und mein Verhalten danach richten. Damit werde ich das wohl ansprechen müssen.
Denn deine 2. Option mag zwar auch nicht so verkehrt, kommt mir persönlich aber schwieriger vor, da man für diese Stimmung auch schon mehr von sich aus zulassen muss. Solange man da etwas auf Abstand bleibt finde ich's zumindest noch leichter das auszusortieren.
 
  • #29
Richtige Freundschaften zw. M und W gehen einfach nicht.

Das liegt nicht an mir, sondern daran, dass die Männer es nicht so Können. Meistens wollten manche Männer dann auch Sex und wenn ich keinem Sex gebe und möchte, dann war die Freundschaft gleich vorbei. Natürlich kann es auch manche Frauen geben, die bei einer Freundschaft gerne Sex hätte. So ganz kann man dies ja nicht nur auf ein Geschlecht beziehen. Das sieht man ja bei den ganzen F-Plus. Da wollen ja auch beide den Sex und nicht nur ein Part.