• #31
Du suchst praktisch einen Mann, der für Dich eine Dienstleistung erbringt.
Falsch. Die FS sucht einen Mann, der die gleichen Dinge mag wie sie selbst (reisen) und der nicht der Meinung ist, dass seine Gesellschaft so toll ist, dass sie mit Sex dafür zu bezahlen hat.
Wenn für dich Reisen etwas so Unangenehmes sind, dass du sie mit gekauftem Sex gleichsetzt, frage ich mich ja schon, wieso du Frauen, die wiederum von Sex nicht übermäßig begeistert sind, so regelrecht verächtlich machst.
 
A

Ares

  • #32
Es ist mir auch durchaus bewusst, dass es entsprechende Foren für Reisebegleitungen gibt. ABER ich möchte nicht mit einer wildfremden Person verreisen, womöglich stundenlang allein im Auto.
PB heißen so, weil die Menschen dort Partner suchen. Reiseforen, weil dort Reisebegleitungen gesucht werden. Beide sind erstmal wildfremd. Es hindert Dich niemand daran, Deinen Reisepartner erstmal kennenzulernen.

Mir ist nicht ganz klar, was Du eigentlich suchst. Einen männlichen Begleiter mit allen Annehmlichkeiten einer Beziehung, aber ohne Sex? Das Wort "platonisch" deutet darauf hin. 17 Jahre getrennt und dann "Witwe" ebenso. Vielleicht solltest Du einfach daran arbeiten, eigenständig zu werden und nicht einen Mann zu benötigen, der irgendwie im Hintergrund vorhanden ist.

Warum solltest Du Dich irgendwie nackt präsentieren müssen? Einzelzimmer sollten doch in Deiner Situation selbstverständlich sein. Aus meiner Sicht: Du suchst einen Ersatzpartner für Deinen Ex-Mann, ohne Zärtlichkeiten oder gar Sex. Das dürfte sich kaum finden lassen.

Wie hier schon geraten, ein schwuler Mann wird Dich in Ruhe lassen, eine Frau auch. Es gibt Reisegruppen, es gibt einschlägige Foren. Einen Mann in einer Partnerbörse zu suchen, ist für Dich der falsche Ansatz.
 
  • #33
Denn die meisten Frauen, zu denen auch Du gehörst, suchen einen Reisebegleiter, der sich ohne Gegenleistung um die Frau kümmert und dann auch noch seine Reisekosten selbst trägt. Diese Frauen suchen das zu umgehen, indem sie eine platonische Beziehung anbieten, obwohl sie den Mann nicht kennen und der wahrscheinlich hunderte von Kilometern entfernt wohnt. Das ist doch reichlich schizophren.
... auweia, was für eine Unterstellung und nicht nur das, für wie dumm hältst du Menschen deines Geschlechtes. Die als Trottel kilometerweit angerauscht kommen, um Dienstleistungen zu erbringen.
Was haben Freundschaft und soziale Kontakte mit Dienstleistungen zu tun. Man kann nur so denken, wenn man selber so entartete Gedankenkonstrukte hat.
Es gibt jede Menge Beziehungen, die auf freundschaftlicher Ebene wunderbar funktionieren und auch halten. Es ist auch nicht jeder Mann so geartet, dass er wie wild seinen Samen streuen muß und wie ein sabberndes Ungeheuer nur auf Sex fixiert ist und ansonsten nix anderes im Kopf hat.

Was bietest DU denn einem männlichen Freund dann überhaupt an
...was für eine dusselige Frage..... Geht es hier um einen Handel, wo man auflistet, was man sonst noch zu bieten hat, außer Sex.
Dass Freundschaft aus geben und nehmen besteht, dürfte keine Neuentdeckung sein und jedem wohl bekannt. Wenn man keinen Sex bieten kann und möchte, hat man dann kein Recht mehr auf Kontakt mit einem Mann? Was für ein Schwachsinn......
 
N

nachdenkliche

  • #34
Es ist mir auch durchaus bewusst, dass es entsprechende Foren für Reisebegleitungen gibt. ABER ich möchte nicht mit einer wildfremden Person verreisen, womöglich stundenlang allein im Auto.
Also Du widersprichst Dir pausenlos!
Kennenlernen musst Du jeden erstmal. Einen platonischen Freund und einen Freundschaft plus Partner, bzw. eine neutrale Reisebegleitung. Warum suchst Du in Singlebörsen?
Hast Du denn keine netten und engeren Freunde? Man muss sich schon sehr gut verstehen, wenn man zusammen verreisen möchte, da gibt es einige Regeln zu beachten, ähnlich wie beim zusammen wohnen.
Natürlich muss er nicht zwingend ü60 sein, aber ein 40jähriger Mann steht im Berufsleben, hat von daher wohl kaum die Möglichkeit, mal eben so für 4 oder mehr Wochen zu verreisen.
Okay, aber das kannst Du nicht erzwingen.
Wie bitte kommt man auf asexuell, wenn ich im Eingangpost geschrieben habe, dass ich verwitwet bin? Meine 4 Kinder muss ich ja wohl auch mit einem Mann gezeugt haben. Ich hatte viel und auch gerne Sex, jetzt möchte ich ihn nicht mehr, kann man das nicht einfach akzeptieren?
Du hast das missverstanden! Wenn Du in Singlebörsen nach einer platonischen Freundschaft mit einem Mann suchst, finde ich das fast schon etwas naiv.
Außerdem finde ich es sehr traurig, obwohl das nicht Dein Thema in diesem Thread ist, ich weiß, dass Du einen Körper, egal ob männlich oder weiblich, nackt als unästhetisch empfindest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #35
Außerdem finde ich es sehr traurig, obwohl das nicht Dein Thema in diesem Thread ist, ich weiß, dass Du einen Körper, egal ob männlich oder weiblich, nackt als unästhetisch empfindest.
....wir wissen nicht, was für Erfahrungen gemacht worden sind @nachdenkliche.
Allein hier im Forum, wo sich nur die, sich ständig weiterentwickelnde Elite tummelt, lese ich oft genug von Abneigungen gegen Körper in etwas fortgeschrittenem Alter. Da gönnen sich Männer wie Frauen gleichermaßen diese Aussagen und das regelmäßig und wie im Posaunenchor.....lauthals......

Warum darf ein Mensch, der keine Sexualität mehr möchte, sich nicht in Singlebörsen suchend präsentieren? Was ist das für eine merkwürdige Denke!. Wo bleibt die Empathie, die man als aneinandergereihte Buchstaben schon auf der Stirn trägt?
Ich kenne in meinem Bekannten- und Freundeskreis einige Männer, die sich nicht trauen, weil sie aus verschiedenen Gründen Sex nicht mehr ausüben können, oder wollen. Wenn diese Menschen hier nichts zu suchen haben, sorry, dann haben hier die Menschenskinder mit ihren unverdauten Beziehungstraumen erst recht nichts zu suchen. Was haben die denn noch zu bieten?
Diese Denke finde ich nicht nur naiv, sondern einfach nur menschenverachtend.
 
A

Ares

  • #36
="Pia62, post: 906706, member: 13515]
Warum darf ein Mensch, der keine Sexualität mehr möchte, sich nicht in Singlebörsen suchend präsentieren?
Darf dieser Mensch ja. Die FS sucht aber offensichtlich keine Beziehung, sondern eine reine Reisebegleitung. Wer in SB sucht, dürfte im Regelfall eine Partnerin/einen Partner suchen, denn dafür sind sie gedacht. Wie die Partnerschaft dann aussieht, ob mit oder ohne Sexualität und mit oder ohne Reisen, ist eine andere Frage.
Es macht deutlich mehr Sinn, Freunde oder Reisegefährten (wenn man traurigerweise im richtigen Leben keine findet) in einer dafür vorgesehenen Börse zu suchen.
Sonst dürfte das Klagen der Frauen nicht so laut sein, die sich über Männer beschweren, die andersherum eine Singlebörse nutzen, um reine Bettgeschichten zu suchen. Denn auch dafür gibt es ja genügend einschlägige Börsen. Also ist es viel erfolgversprechender, unter "seinesgleichen" und in der richtigen Börse zu suchen.
 
  • #37
Natürlich können Männer und Frauen ohne sexuelles Interesse auf einer Singleplattform suchen, das Finden dürfte allerdings problematisch werden. Auf jeden Fall müssen sie es von Anfang an sehr deutlich machen, dass sie absolut keinen Sex und keine Körperlichkeiten wollen.

Mod: Herabsetzung gelöscht
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #38
Ich finde die Anfeindungen und Abwertungen hier völlig daneben.
Warum sollte die FS nicht in einer Partnerbörse suchen? Sie sucht doch einen Partner. Wenn sie Sex für sich ausschließt, ist das völlig in Ordnung und ganz allein ihre Sache. Wer maßt sich da ein Urteil an?
Liebe Teilnehmer, das ist hier nicht Euer Wohnzimmer, wo Ihr entscheidet, wer Zugang erlangt und wer nicht. Auch Belehrungen sind fehl am Platze. Es entscheidet doch jeder selbst, was er sucht und was nicht. Besonders die Herren sollten sich bei ihren Kommentaren zurückhalten. Das die FS keine Körperlichkeit und keinen Sex will, sagt sie doch deutlich. Was gibt es an "platonischer Freundschaft" nicht zu verstehen? Weil eine Frau, laut einiger Herren, "Ja" meint, obwohl sie deutlich "Nein" sagt? Dann sollte Ihr Eure Einstellung mal tunlichst überdenken.

Liebe FS, viel Glück und lass Dich nicht verunsichern.
 
  • #39
sorry @Ares die Aussage bezog sich auf diesen Satz

Wenn Du in Singlebörsen nach einer platonischen Freundschaft mit einem Mann suchst, finde ich das fast schon etwas naiv.
Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und was ist daran naiv. Menschen, die einen Partner, oder Partnerin ohne Sex suchen, können durchaus eine liebevolle Beziehung führen. Sind das Menschen 2. Klasse, die darum in Singlebörsen nichts zu suchen haben?
 
  • #40
Warum darf ein Mensch, der keine Sexualität mehr möchte, sich nicht in Singlebörsen suchend präsentieren? Was ist das für eine merkwürdige Denke!.
Natürlich darf man in einer Partnerbörse nach einer sexlosen Freundschaft/Reisebegleiter suchen - es ist nur weitgehend aussichtslos im Hinblick aufs fündig werden.
In einer Partnerbörse würde ich einen Partner suchen (noch nichtmal eine Affäre, denn dafür gibt es Casualseiten), keinen Reisebegleiter. Dafür gibt es tatsächlich Reiseforen oder sonstige Interessenforen, über welche sich Freundschaften und zukünftige dauerhafte Reisekontakte ergeben können. Das hat meine Schwester auch gemacht und zwar erfolgreich durch eine regional eingeschränkte Suche, damit man sich gut kennenlernen kann.

So zumindest habe ich die Antworten der anderen Poster verstanden.
 
  • #41
.
Dass Freundschaft aus geben und nehmen besteht, dürfte keine Neuentdeckung sein und jedem wohl bekannt. Wenn man keinen Sex bieten kann und möchte, hat man dann kein Recht mehr auf Kontakt mit einem Mann? Was für ein Schwachsinn......
Genau, eine Freundschaft besteht aus Geben und Nehmen. Die FS sucht aber keine Freundschaft, sondern lediglich einen männlichen Chauffeur, damit sie in muslimische Länder reisen kann, wo sie nicht mit Frauen, Fremden und Gruppen hin reisen möchte....
 
  • #42
und evt. ist eine Reise nach z.B. Ägypten, Tunesien, Marokko etc auch für einen Mann mit weibliche Begleitung interessant ohne dabei Bettgeschichten im Kopf zu haben.
Im Übrigen versteh ich da nicht ganz Deine Ängste, da Du in genau diesen Ländern als hochbetagte Dame sehr respektvoll behandeln wirst. Die moslemischen Herren der von Dir genannten Ländern werden Dich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mal mit einer Kneifzange anfassen... Im Gegenteil, Du würdest höflich und zuvorkommend behandelt!
 
  • #43
Die FS sucht aber keine Freundschaft, sondern lediglich einen männlichen Chauffeur, damit sie in muslimische Länder reisen kann, wo sie nicht mit Frauen, Fremden und Gruppen hin reisen möchte....
Das stimmt doch gar nicht. Die FS schreibt, dass sie durchaus einen Freund sucht. Aber eben einen Freund, keinen Partner, jd.falls keinen Sexualpartner, sondern nur einen Reisepartner. Steht im ET. Gruß
 
  • #44
Es ist doch immer wieder unschön zu sehen wie schnell hier auf Menschen herumgehackt wird, die mal etwas anders denken oder fühlen als die grosse Masse.

Immer wieder traurig zu sehen wie vor allem Frauen auf Frauen losgehen, sollten wir nicht einfühlsamer sein u. zusammenhalten.

Aber auch Männer bei der Vorstellung mit einer Frau zu sein, die keinen Sex mehr will. Ein Affront. :)

Dabei gibt es so viele Arten von Beziehungen auf diesem Erdball. Auch für die FS gibt es ganz sicher jemanden, der genau das gleiche will. Stell ihn Dir genau vor, wie die Reise mit ihm sein wird, wie er mit Dir umgeht u. dann wirst Du ihm bestimmt begegnen.
 
  • #45
Es hat sich jedenfalls noch kein Mann hier geoutet , der das Angebot der FS für interessant erachtet. Ich bin zwar noch ein paar wenige Jährchen jünger, aber für mich käme so was auch nicht in Betracht.
Es wird ja nicht nur der Sex, sondern die körperliche Ebene komplett ausgeschlossen. Ein körperlich und geistig gesunder Mann in dem Alter mit den entsprechenden Ressourcen und dem Lebensstandard, der sich ausgedehnte Weltreisen mit guten Hotels und Leihwagen leisten kann, der wird auch eine Frau finden , mit der er sich auch körperlich gut versteht. Aber nicht entmutigen lassen, just my 2 Cents
 
N

nachdenkliche

  • #46
Das stimmt doch gar nicht. Die FS schreibt, dass sie durchaus einen Freund sucht. Aber eben einen Freund, keinen Partner, jd.falls keinen Sexualpartner, sondern nur einen Reisepartner. Steht im ET. Gruß
Eben, und ich denke, das wird mühsam werden, ihn in einer singlebörse zu finden. Jeder darf natürlich suchen, wo er möchte, liebe @Pia62 . Ich will doch nur, dass es der FS gut geht und sie einen geeigneten Reisebegleiter findet.
 
A

Ares

  • #47
Warum sollte die FS nicht in einer Partnerbörse suchen? Sie sucht doch einen Partner.
Die FS schreibt:

...ich suche eher einen guten Freund vor allem auch für Reisen in Länder, in die man als Frau nicht unbedingt alleine reisen sollte.
Mit einer Beziehung hat das wenig zu tun. Eine Beziehung ohne jegliche Zärtlichkeiten ist wohl für die meisten (gerade auch Frauen, wenn man mal vom Sex absieht) unvorstellbar. Selbstverständlich steht ihr frei, auch in einer SB zu suchen. Es dürfte aber relativ aussichtslos sein, denn die meisten in einer SB suchen eben einen Partner und nicht einen Reisegefährten. Natürlich steht nichts im Weg, auf einer SB jemanden zu suchen, der mit Dir Briefmarken tauschen oder sich über Literatur unterhalten möchte. Es ist eben nur relativ aussichtslos.

Menschen, die einen Partner, oder Partnerin ohne Sex suchen, können durchaus eine liebevolle Beziehung führen. Sind das Menschen 2. Klasse, die darum in Singlebörsen nichts zu suchen haben?
Die FS mag ausdrücklich "keine körperliche Nähe mehr mit einem Mann", keineswegs nur Sex. Selbstverständlich kann jeder "Beziehung" definieren, wie er oder sie möchte. Selbstverständlich gibt es auch Männer, die solch eine "Freundschaft" suchen. Ich bezweifle nur, dass die in nennenswerter Anzahl eine SB dafür nutzen und bezahlen.
 
  • #48
Hallo liebe FS,

Deine Frage bietet interessanten Stoff zur Diskussion.

Wenn Du noch mitliest und von einigen Meinungen nicht abgestreckt bist, würde ich gerne wissen, warum es gerade ein Mann sein soll. Was schätzt Du an der Anwesenheit eines Mannes? Oder anders: Warum soll es nicht eine Frau sein? Vielleicht bringt die Beantwortung dieser Frage wieder ein wenig frischen Wind in die Diskussion und ein bisschen Klarheit wie und wo Du suchen solltest, um gute Erfolgsaussichten zu haben.
 
  • #49
Wenn Du noch mitliest und von einigen Meinungen nicht abgestreckt bist, würde ich gerne wissen, warum es gerade ein Mann sein soll.
Diese Frage hatte die FS schon beantwortet - weil es in manchen Ländern besser ist, nicht ohne männliche Begleitung zu reisen. Als Beispiel nannte die FS Tunesien, Marokko, Ägypten. Was zu Vorwürfen geführt hat, sie würde einen Mann nur als "Dienstleister" missbrauchen wollen. Weil selbstverständlich kein vernünftiger Mann bereit wäre, freiwillig mit jemand anderem in ein solches Land zu reisen. Oder so.

Insofern hatte sich die Frage, warum sie keine weibliche Begleitung wolle, schon erledigt. Trotzdem halte ich ein Reiseforum in diesem Sinne für zielführender. Ich habe so etwas noch nicht ausprobiert, aber natürlich würde ich auch auf diesem Wege einen Menschen erst einmal kennen lernen wollen, bevor ich mehrere Wochen mit ihm verreise.
 
  • #50
Im Übrigen versteh ich da nicht ganz Deine Ängste, da Du in genau diesen Ländern als hochbetagte Dame sehr respektvoll behandeln wirst. Die moslemischen Herren der von Dir genannten Ländern werden Dich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mal mit einer Kneifzange anfassen... Im Gegenteil, Du würdest höflich und zuvorkommend behandelt!
Genau das ist mir bei der FS auch aufgefallen. Keine Ahnung von islamischen Ländern und deren Sitten!
Ich war in fast allen islamischen Ländern, auch mit weniger Tourismus und habe nur absolute Höflichkeit erfahren. Als Frau im Mutter- bzw. Großmutter-Alter ist man dort absolut sicher. Das einzige Problem, das ich hatte (war letztes Jahr mit einer gleichalten Freundin im Iran), war die Tatsache, dass ich so schlecht arabische Schriftzeichen lesen kann. Aber da könnte mir auch ein Mann nicht helfen. Man kann sich in diesen Ländern ein Auto mit Fahrer mieten und braucht wirklich keinen Mann.
Ja, ich fahre auch nicht gerne ganz alleine, aber warum die Begleitung keine Frau sein sollte, leuchtet mir wirklich nicht ein.

Dass in einer Partnerbörse Menschen auch Sex wollen, dürfte doch klar sein. Sex gehört eben auch mit Ü60 zum Leben. Es wird sehr schwer sein, einen Partner ohne Sexwünsche zu finden. Alles ist möglich, aber man sollte es eben sehr frühzeitig und klar ansprechen. Und man sollte sich nicht beschweren, wenn Männer auch Körperlichkeit möchten. Die meisten Frauen Ü60 freuen sich, wenn beim Mann noch was geht.
 
  • #51
....ich bin zwar nicht die FS, aber ich würde, wenn ich in ihrer Situation stecken würde, einen Mann wollen. Allein von seiner Andersartigkeit und seinem Denken her. Ich mag das, was Männer ausmacht. Alles viel schneller auf den Punkt bringen z.B., klare Aussagen, die körperliche, männliche Kraft, ihre Interessen, ihre Hobbys und..............Männer kochen anders ;-).....ich liebe das und sehe das für mich als Ergänzung und Bereicherung. Ich mag mich lieber auch mit Männern unterhalten. In deren Welt gibt es die unterschwellige Stutenbissigkeit nicht. Ich mag das aneinander reiben, nicht nur am Kaminfeuer. Ich fühle mich in ihrer Welt einfach wohl. Ich kann auch prima kochen und bohrmaschineln sowieso, dennoch Männer packen von ihrer Kraft her anders an, händeln alles anders. Ich mag Männer mit dieser Stärke, auch schwache Seiten zeigen zu können und das, was oft schon als unterwürfig gehändelt wird. Ohne Männer wäre es für mich öde und schnöde......
 
  • #52
Warum suchst du nicht eine Frau, mit der du diese Reisen machen kannst? Es gibt so viel.
Es müßte aber etwas sein, das dir Spaß macht, damit du mit deiner neuen Freundin eine gemeinsame Ebene hast.
Die Freundin aus dem Literaturzirkel geht mit dir dann vielleicht auch gerne ins Theater, die Oper, das Ballett oder zu Lesungen.

Ich finde es leicht, Frauen kennenzulernen und regelmäßig zu treffen.
Ich denke, sowas würde deinen Bedürfnissen eher entgegen kommen.
Wenn du einen Mann im Literaturzirkel kennenlernst ( das ist nur ein Beispiel ), kann das auch klappen, aber dann mußt du dich von Anfang an klar positionieren.
 
  • #53
Ich suche keinen Sexualpartner, mag auch keine körperliche Nähe mehr mit einem Mann,...


Dazu passt nicht:

Wie sind eure Erfahrungen? Gibt es Männer, die sich eine platonische Beziehung vorstellen können?
Du suchst einen Freund, keinen Partner. Eine Beziehung ist das dann auch nicht. Also würde ich an Deiner Stelle im Bekannten- und Freundeskreis schauen oder den entsprechend erweitern. Es gibt auch Portale für Reisepartner. Man kann ja mal eine kleinere Reise zum Testen unternehmen.
 
  • #54
Dafür haben ja die Männer den Sportverein, Fußballverein, usw. wenn es ihnen nur um Freundschaft geht. Bei einer Frau wollen sie erst einmal SEX und wenn sie dies nicht möchten, dann würde ich mich fragen, ob der Mann impotent ist oder eher schwul.
Auf solche Fragen haben die Männer keine Lust und deshalb ist die reine Freundschaft eher ausgestorben.

Wenn ich mit einen Mann zusammen bin, dann möchte ich auch Sex und nicht nur Freundschaft, aber vielleicht bin ich ja noch zu jung dafür.
 
  • #55
Moin,

alleinstehende Männer suchen eben häufig eine Partnerin, mit der sie auch Sex haben wollen. Nichts gegen eine sexlose Freundschaft einzuwenden... aber damit blockieren sie sich ja weitgehend für das, was sie eigentlich suchen.

Oder welche Frau fände so eine platonische Nebenreisefreundin prickelnd?

manchmal
 
  • #56
Der Thread ist uralt, insofern wohl eher eine allgemeine Diskusion.

Zum Thema, in dieser Altersgruppe ist es durchaus möglich und wird hier und da auch so praktiziert, dass sich Paare finden für einen gemeinsamen Lebensabend, ohne Sex.

Mein Vater hat z.B. wieder geheiratet und lebt samt neuer Frau, beide 60+ zusammen. Sie unternehmen viel, machen Reisen, besuchen Konzerte oder Ausstellungen und freuen sich, jemanden auf gleicher Wellenlänge gefunden zu haben. Sex ist kein Thema mehr bei beiden, nichtmal geküsst wird da. Trotz allem ist eine starke Verbundenheit zu spüren, sie sind glücklich zusammen, aber eben ohne die körperliche Ebene.

Es gibt genug Männer, die nicht mehr können, oder auch welche, die noch nie viel auf Sex gegeben haben. Vielleicht trifft man die nicht an jeder Ecke, aber es gibt sie.

Vielleicht gibt es Orte, wo man diesen Typ Mensch eher trifft, zum Beispiel im kirchlichen Umfeld.
 
  • #57
alleinstehende Männer suchen eben häufig eine Partnerin, mit der sie auch Sex haben wollen. Nichts gegen eine sexlose Freundschaft einzuwenden... aber damit blockieren sie sich ja weitgehend für das, was sie eigentlich suchen.
Ja, das glaube ich, nachdem ich hier seit Jahren mitspiele, auch.
Dann besteht die Aufgabe eben darin, einen Partner zu finden, der keinen Sex will.
Leider steht das keinem auf der Stirn und auch gewisse Äußerlichkeiten können sehr täuschen.
Ich habe ja schon mal von meinem gegenteiligen Problem erzählt: ich will keinen Sex, sehe aber so aus, als ob doch.
( Hinweis: ich rede nicht von sexy Klamotten und dergleichen oder Gekichere, durchs-Haar-Gefahre etc. )

Vielleicht gibt es Orte, wo man diesen Typ Mensch eher trifft, zum Beispiel im kirchlichen Umfeld.
Da würde ich nicht drauf wetten.
Ok, diese Männer sind statistisch vielleicht eher geneigt als der Durchschnitt, sich fair zu verhalten, z. B. nicht fremd zu gehen, aber der sexuelle Hunger dürfte in keine Relation mit Religiosität zu setzen sein.

Wenn mein Freund mich nicht mehr wollte, würde ich wahrscheinlich ( erst mal ) allein bleiben und mich dann, wenn ich mich eingekriegt habe, auf diesem speziellen Partnerportal für Randgruppen suchen.
Da geht's in erster Linie um Menschen mit Behinderung, aber auch um spezielle Lebensumstände wie vegan essen, Esoterik gut finden und auch um besondere sexuelle Neigungen über Homophilie hinaus ( dafür gibt's mannigfaltige Angebote ).
Man kann tatsächlich asexuelle Partner suchen, und das würde ich machen.

Ich habe wegen der Wiederbelebung dieses Threads das nochmal aufgerufen. Der Neugier halber wollte ich mal gucken, ob da wirklich jemand dabei ist. Leider hätte ich mich anmelden müssen und das kann ich nicht, denn das würde ich meinem Freund erzählen müssen/wollen und wer weiß, was der sich dann vorstellt...ich meine, er würde mir vielleicht nicht vollumfänglich glauben, dass ich nur neugierig bin, aber wirklich keinen aktuellen Bedarf verspüre.

w 50
 
  • #58
Mir würde auch sehr so ein älterer Gentleman gefallen, vielleicht bis 57 Jahre der zwar heterosexuell ist, aber sich mit wenig Zärtlichkeiten und vor allem ohne Sex zufrieden gibt.

Einfach jemand mit dem frau tolle Gespräche und Ausflüge haben kann aber ohne Sexgelüste - etwas flirten und Zweideutigkeiten (aber gediegen nicht derb) könnte ich vertragen, aber Nähe ohne Intimitäten wären die perfekte Lösung für mich.

Ich weiß auch nicht, wo und wie ich so jemand finden könnte, denn bis jetzt konnte ich keinen Mann für so eine Beziehung begeistern, nicht mal für eine Freundschaft waren sie bereit.
 
  • #59
Ich habe einen platonischen Freund, mir sehr lieb, sehr wichtig.
Einfach eine sehr gute, vertrauensvolle Freundschaft, wir teilen viele Interessen, sind zeitlich sehr flexibel.
Können gut miteinander etwas unternehmen - mal lade ich ein, mal er, mal teilen wir, wie es sich ergibt.
Reden miteinander, halten uns bei Bedarf, motivieren uns mal gegenseitig, etc.
Ich denke, ein ausgewogenes Geben und Nehmen.
Partnerschaft scheitert daran, dass die sexuelle Anziehung fehlt, und er zudem ein anderes Nähe-Distanz Bedürfnis hat, und ich dies so in einer Partnerschaft nicht aushalten könnte.

Ob es uns blockiert?
Mich nicht, und bei ihm habe ich das Gefühl, dass es ihm genau so gut taugt und er mehr an Beziehung gar nicht möchte. Dafür sitzen auch die Verletzungen aus einer sehr langen Ehe zu tief. Und ob ich so beziehungstauglich bin?

Also, es ist möglich.

In meiner Form wahrscheinlich seltener, aber ich habe auch andere platonische Freunde, was ich sehr angenehm finde - vor allem bedeutend unkomplizierter als Freundinnen. Und sehr anregend, weil die männliche Sicht der Dinge eben spannend ist.

Vielleicht hat es doch etwas mit dem Alter zu tun, man ist sich bewusst, dass Partnerschaft nicht so einfach ist, möchte aber genügend Dinge nicht alleine machen.
Und dann findet man, wenn man entsprechend sucht, Gleichgesinnte.

Ich kenne genügend Leute, die es ähnlich halten wie ich.
 
  • #60
Einfach jemand mit dem frau tolle Gespräche und Ausflüge haben kann aber ohne Sexgelüste - etwas flirten und Zweideutigkeiten (aber gediegen nicht derb) könnte ich vertragen, aber Nähe ohne Intimitäten wären die perfekte Lösung für mich.
Die Intimitäten soll/kann/darf der Mann dann mit einer anderen Frau haben? Oder erwartest Du da "Exklusivität"? Es hindert Dich doch niemand, männliche Freunde zu haben.

Ich denke bei den vielen Frauen, die so etwas suchen, muss es doch die Möglichkeit geben, dass sich Frauen untereinander finden, die keine Intimitäten, aber einen anderen Menschen um sich herum wünschen, mit dem sie z. B. Urlaube oder andere Erlebnisse teilen können, von mir aus sogar zusammen wohnen können. Das Modell kenne ich bei Frauen durchaus auch in der Realität.

Ich denke, bei den meisten Menschen, die sich eine gegengeschlechtliche Beziehung wünschen, spielt der geschlechtliche Aspekt eben eine Rolle. Sonst ist es eine platonische Freundschaft, aber die hat eben einen ganz anderen Hintergrund und eine ganz andere Zielsetzung. Mit einer platonischen Freundin würde ich z. B. nicht zusammenziehen und natürlich sind Unternehmungen dann auch weniger exklusiv. So kann ich jede Reise mit einer anderen Freundin oder auch mit einem Freund unternehmen und ich würde dann z. B. auch Einzelzimmer buchen.

Ich denke, manche Frauen möchten einfach die Vorteile einer Beziehung mitnehmen, aber keine "echte" Beziehung haben. Das ist dann die Fortsetzung von dem was herauskommt, wenn sie irgendwann keine Lust mehr auf Sex haben, aber dem Mann nicht zugestehen möchten, den Sex dann eben woanders zu haben.