G

Gast

Gast
  • #1

Gibt es Kleinigkeiten, die stören, und wenn ja, was können sie sein?

Meine Frage ist jetzt theoretischer Natur, obwohl ich schon auch mich selbst dabei im Hinterkopf habe. Mich würde interessieren, ob es wirklich so ist, dass eine Frau auf einen Mann attraktiv wirken kann (die umgekehrte Richtung interessiert mich grad weniger), aber die Möglichkeit auf eine romantische Annäherung / Beziehung von einer Kleinigkeit verhindert wird? Wenn ja, was könnte so etwas sein? Wäre das eine bestimmte Geste, ein bestimmtes Wort, oder wäre lässt sich das nicht einmal beispielhaft nennen? Sind auch Tests vorstellbar, die jemand im Kopf ablaufen lässt, durch die man durchfallen kann, ohne es zu merken? (A la "Wenn sie jetzt rot sagt, ist sie gestorben."?) Ich meine dabei wirklich Kleinigkeiten, nicht so fundamentale Sachen wie Lebenseinstellungen.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ein starkes Aurtreten, dass wir auf jeden Fall haben sollten, macht eine Beziehung oft kaputt, denn aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass starkte Frauen nicht sehr oft gefragt sind.
Deswegen würde ich mich aber nicht von einem Mann unterbuttern lassen.
 
B

Berliner30

Gast
  • #3
Ja da gibt es einige ... schon mal in letzter Zeit erlebt: Frau war mitten im Date abweisend und dann wieder nicht, und dann wieder plötzlich ganz schlecht drauf ... tja da ist nichts mit Beziehung oder Sex, wenn man so blöd behandelt wird (Einzelheiten erspare ich den Lesern).

Mich hat auch schon mal ein Gesicht voll mit Pickeln bei dem ersten Dates gehemmt (später waren es bei ihr weniger und dann ging es auch).

Andere Kleinigkeit: Frau will sofort und wie selbstverständlich zu allem eingeladen werden und macht dann einen Spruch in diese Richtung (z.B. für sie kommt nur gemeinsame Kasse in einer Beziehung von Anfang an in Frage ...).

Wenn sie erwähnt, das sie mit ganz Berlin geschlafen hat, nur eben mit mir noch nicht, dann kann ich ganz schnell laufen ...
oder andere Kleinigkeit: eine meine mal, das sie Spass an ONS hatte in einer Phase ... ich wollt es gar nicht genauer wissen, Date sofort beendet ...

Wenn ich weiter nachdenken würde, dann würden mir im normalen Umgang miteinander einfachste Sachen einfallen, die für mich einfach selbstverständlich sind, es aber an diesen schon scheitert (z.B. häufiges einloggen und nicht antworten, nichts über sich erzählen aber alles wissen wollen, irgendwelche Luftschlösser die ich niemals erfüllen möchte oder werde, wen sie sagt das sie nie heiraten möchte, ...)

Es gibt vieles, was man sich nicht bieten lassen muss und einiges erlebt man selbst.
 
G

Gast

Gast
  • #4
1. auf dem Foto im Album präsentiert sie sich mit einem Glas Alkohol in der Hand.
2. sie hat ein Tatoo
3. ihre Kleidung liegt erkennbar im Stil längst vergangener Mode, meine damit nicht Retro.
4. ein Körperhaltung, die körperliche Schlaffheit signalisiert
5.

reicht das?
lechwolf
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mal der Versuch einer Antwort: Deine Fragestellung klingt verunsichert. Das Konzentrieren auf diese möglichen "Kleinigkeiten" verstärkt jedenfalls die Gefahr, dass du tatsächlich "durchfällst".

Stattdessen: Spüre doch mal deine Stären auf, kennst du die? Wenn du dich darauf konzentriert, wirkst du bei einem date auch ganz anders, nämlich selbstbewußt. Das hat Ausstrahlung! Doch ich weiß, es ist leicht dahergeredet. Ich (m) bin auch nicht gerade das Paradebeispiel an Selbstbewußtsein. Doch da gilt es, eben nicht stehen zu bleiben. Wenn jemand tatsächlich beim Kennenlernen mit der Pinzette nach den Schwächen des anderen sucht, ist diese Person für mich selber sehr zweifelhaft. Ich wünsche Dir Gelassenheit und ein gutes Gespür für Dich.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Das schlimmste ist mangelndes Selbstvertrauen!

Eine Frau, die mich mit "Sie" anspricht, distanziert sich schon mal von mir. Da kann ich schon gleich mal kein Gefühl für Nähe finden. Es geistert da leider noch immer zu viel konservatives in den Köpfen umher. Hingegen kommt man sich viel schneller näher, wenn man jemand mit "Du" kennen lernen will. Ein kleiner Teil von mangelndem Selbstvertrauen und falsch geimpfter Vorstellung von Respekt und Höfflichkeit.

Jemand, der sich auch mal traut frech zu sein, dabei aber nicht Respektlos ist, zeigt auch schon mal mehr Selbstvertrauen und wirkt attraktiver. Man sollte vielleicht nicht grad beim ersten Date ungefragt vom Teller des anderen essen, denn das ist weniger frech, schon eher unverschämt, aber hier und da mal eine unerwartete Bemerkung kann förderlich sein.

Manches sollte man sich dann einfach auch mal trauen. Zum Beispiel beim gemeinsamen Spaziergang in der Stadt, beim vorbeigehen an einem Brunnen das Date leicht mit Wasser anspritzen. Nicht ertränken, sondern einfach mal ein bisschen Humorvoll sein. Die Situation muss dabei allerdings auch wirklich passen. Im Winter ungeeignet, und ebenfalls fehl am Platz, wenn das Gegenüber sehr gepflegte Kleidung - Anzug/Kostüm o.ä. - trägt.

Wie siehts selbst mit gepflegtem Auftreten aus? Barbielook? Oder vielleicht noch schlimmer, wie ein soziales Wrack? Als Frau tut man sich da eigentlich sehr leicht. Ein kurzer Mini - also breiter Gürtel - in Pink, wirkt sicher nicht gerade auf jeden zielorientiert, um jemand ernsthaft kennen zu lernen. Zugeköpft bis oben hin, und zerschlissene Kleidung, ist sicherlich auch nicht gerade passend. So mitten drin. Im Frühling, Sommer, also wenns warm ist, kann ein farbiges Kleid, eine hübsche Frisur und "normal" gestylt weiter helfen. Nicht zuviel, denn bei erfolgreichem Date wird einen der Alltag einholen, aber auch nicht zu wenig, denn man will sich ja ins rechte Licht rücken.

All das zeugt von Selbstvertrauen und Interesse. Ein bisschen sollte man da allerdings den anderen schon einschätzen können.

Viel Spaß beim Daten
 
G

Gast

Gast
  • #7
Der Satz "Ick hab dit nich so mit de Büchers" hat bei mir schon einmal für vorzeitigen Rückzug bei einer optisch interessanten Dame gesorgt.

Prinzipiell kann ich natürlich nur von mir auf Andere schließen, aber ich glaube eher weniger, dass Männer so ein vorgefertigtes Test-Schema im Kopf haben, oder gar Fangfragen stellen. Würde zumindest mir nicht in den Sinn kommen.
Wenn ein Date unterhaltsam abläuft, dabei auch gelacht wird, vielleicht ein vielversprechendes Lächeln in meine Richtung gesandt wurde, und es zum Abschied eine nette Umarmung gibt, bei der man keine Scheu vor Körperkontakt feststellen kann (damit meine ich jetzt beispielsweise eine Umarmung "mit spitzen Fingern" und möglichst noch abgewandtem Gesicht), ist eigentlich alles perfekt.

Worüber ihr Frauen Euch so alles Gedanken macht... Oder mache ich mir im Gegenteil zu wenige..?

deBaer

P.S.: Aber wenn Du jetzt Rot sagst, antworte ich Dir nie wieder! ;o)
 
  • #8
Ich hatte mal ein Date mit einer BWLerin, die auf mich sehr hibbelig wirkte und hektisch mit den Armen in der Gegend herumfuchtelte. Das fand ich zwar etwas befremdlich, aber da ich ja nun ganz klare Ausschlusskriterien habe, lasse ich es an solchen Kleinigkeiten nicht scheitern.

Auch sonderbares Lachen habe ich schon erlebt. An solche Dinge kann ich mich gewöhnen, auch wenn ich mir das anfangs nicht vorstellen kann. An eine Raucherin dagegen kann ich mich beispielsweise niemals gewöhnen, das ist für mich keine Kleinigkeit mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich hatte gerade eine Liebelei mit jemandem, der das Wort "Fotze" (in allgemeinen Kontexten)benutzte. Beim 3ten Mal musste ich gehen...
Sicher hätten in dieser Verbindung auch andere Dinge nicht gepasst - Auslöser für meinen Rückzug war jedoch in der Tat diese "Kleinigkeit"...
 
G

Gast

Gast
  • #10
Die Aufrichtigkeit lässt sich anhand der "Kleinigkeiten" erkennen
 
G

Gast

Gast
  • #11
Interessante Frage, würde mich auch interessieren, welche kleinen "No-Gos" jemanden aniemieren, das mögliche Lebensglück schon bevor es keimen könnte zu ersticken.
 
  • #12
- undeutliche, "prollige" Aussprache und Wortwahl
- (Pseudo-) Emanzengehabe
- penetrant starkes Parfüm
- Mundgeruch
- "ich bin in der FDP aktiv"
- Frau erzählt von ihren Hunden/Pferden/Schlangen/Spinnen...
- sie macht deutlich, dass sie die hundert Meter zum Zigarettenautomaten mit dem Auto fährt
- sie äußert die Erwartung, dass ich selbstverständlich zu ihr (in eine andere Stadt) ziehe, wenn es klappt
- sie äußert beim ersten Treffen konkrete Erwartungen/Pläne, die sie mit/bei mir hat
- sie hört nicht zu bzw. redet nur von sich oder nimmt Äußerungen von mir zum Anlass, sofort von sich zu erzählen
- sie hat an (fast) jedem Finger eine Ring
- sie ist extrem aufgetakelt (anders als auf ihren Fotos)
- sie schaut mich beim Reden nicht an oder (gelangweilt, abgelenkt) häufig woanders hin
- sie kommt beim ersten Date gleich über 15 Minuten zu spät (ohne Bescheid zu sagen)
- sie kommt gar nicht ;-)

Vorsichtshalber will ich darauf hinweisen, dass bisher fast alle Treffen nett waren und dass ich die meisten o.g. Punkte bisher nicht erlebt habe :)
 
G

Gast

Gast
  • #13
Jetzt mal ein paar Sachen, die ich schon erlebt habe, und wo damit auch alles gelaufen war:

er isst ungefragt von meinem Teller
er will mir intime Details abpressen, dabei entscheide immer noch ich, wann ich wem was erzähle
er fällt innerhalb von Minuten Urteile über mich, die jeglicher Grundlage entbehren
er beurteilt meinen Körper, als sei ich eine Kuh, die er kaufen wolle
er erzählt nur von seinem Job (der meinem sehr ähnelte - insofern sehr uninteressant)
er fragt mich aus, weil er selbst nichts zu erzählen hat
er wirkt allzu unsicher, tut aber so als sei er ein toller Hecht
er haut frauenfeindliche Sprüche raus
er will sofort auf Tuchfühlung gehen und kann gegenteilige Signale meinerseits nicht deuten
 
G

Gast

Gast
  • #14
@ 11 : Ich bin FDP Wählerin (mit durchaus sozialem und grünen Gewissen), würde ich auch durchs Raster fallen? ;-) (W41)
 
P

Persona grata

Gast
  • #15
Ich kann mich nur de Baer anschließen: Es ist unglaublich, welche Fragen hier manches Mal aufgeworfen werden. Und bei einigen Antworten falle ich (sinnbildlich) auch hinten rüber....! "Wenn sie sich auf einem Foto in einem Album mit einem Glas Alkohol präsentiert,...." Oh Gott, bin ich froh, dass ich einem Kandidaten mit einer solchen Denkweise nie begegnet bin. Wenn ich mal richtig drüber nachdenke, gibt es von mir sicherlich rd. 1000 Fotos, davon habe ich geschätzte 990 mal ein Glas Alkohol in der Hand *g* Und warum? Weil ich kein Alkoholiker bin und sowohl auf Fêten als auch auf Familienfeiern und in meiner Freizeit öffentlich gerne mal ein Glas trinke und mich meines Lebens freue! In meiner Gegenwart wird viel erzählt, gescherzt, gelacht, gut gegessen und.....getrunken! Wenn es bei mir krankhaft wird, gehe ich "zum Trinken" in den Keller, damit mich keiner fotografiert. Versprochen!!! Ich bin immer noch fassungslos.....
 
G

Gast

Gast
  • #16
Fragestellerin
Danke, das sind bisher sehr interessante Antworten. Wie gesagt, es geht eh nicht um mich, ich habe mich noch nie auf dem Prüfstand gefühlt. Mir ist diese Frage nur gekommen, weil mein Cousin im Gespräch einmal meinte, vielleicht sei das zweite Treffen einfach nicht mehr so prickelnd gewesen wie das erste, da würden oft schon Kleinigkeiten reichen. (Ich hab ihn nicht gefragt, was er darunter versteht, das könnte ich aber noch nachholen.)

Ich glaube ja, dass sogenannte Kleinigkeiten entweder stellvertretend für etwas Größeres stehen, mit dem man Probleme hat. (Einer hat mir gegenüber mal andauernd "mir" verwendet: "Ich will nicht, dass du dich mir verkühlst. Dass du dich mir mal nicht übernimmst. Dass du mir aufpasst." Ich fand das schrecklich vereinnahmend und distanzlos, aber es war ohnehin aus vielen anderen Gründen ein Date ohne Zukunft.) Oder sie sind eben nur Kleinigkeiten, und wenn man das Gegenüber gerne hat, kommt man damit klar. Oder? Das war im Grunde meine Frage.
 
G

Gast

Gast
  • #17
@15: Wie pflegt meine Oma aus'm Pott zu sagen: "Ich ess' mir getz mal 'n Apfel" ;-)
 
B

Berliner30

Gast
  • #18
@15 das glaubt sowieso kein außenstehender, was man mit online gefundenen Frauen alles erlebt. Verstehen kann das nur jemand, der diese Erfahrung schon machen durfte.
 
G

Gast

Gast
  • #19
@#15: ich finde deine Frage gar nicht überflüssig, sondern interessant.
Stell dir vor, ich selbst störe mich an hässlichen Ohren, wenn sie merkwürdig geformt sind. Ich könnte mich niemals in einen Mann mit solchen Ohren verlieben. Blöd ist das schon, aber was soll ich machen? Wahrscheinlich müsste ich mal in der Tiefe meiner Seele forschen.
 
B

Berliner30

Gast
  • #20
@18 "Wahrscheinlich müsste ich mal in der Tiefe meiner Seele forschen." Ja das wäre gut, denn nach einigen Treffen ist/wird dir dieses oder anderes ziemlich egal (/sein), wenn er sonst gut paßt und auf deiner Wellenlänge schwimmt.
 
G

Gast

Gast
  • #21
zu 11# Klaus. Das mit der FDP als Ausschlußkriterium ist ein wirklich gutes Argument. Wer sich da tummelt, der kann se nich alle haben.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Zwangsberlinerin: Ich bin Lippenfetischist und sehe daher bei Männern immer sofort, ob sie einen hübsch geformten, eher vollen Mund haben. Ist das nicht der Fall, wird's nichts. Kann nichts dafür, denn die Lippen sieht und fühlt man immer und ich küsse doch so gern.....
 
G

Gast

Gast
  • #23
Zwangsberlinerin an Berliner30: Wenn Du tatsächlich so abgefahrene Frauen triffst, warum könnte das so sein, ist das lediglich Zufall? Was Du schilderst, passiert ja nicht jedem, man könnte meinen, Du wärst vom Pech verfolgt. Könnte es sein, dass Du womöglich gerade solche
"unpassenden" Frauen anziehst und die guten Mädels sich anderweitig orientieren??? Liegt es immer nur an den Frauen? Die anderen Herren scheinen ja auch passable Frauen kennen zu lernen...
 
G

Gast

Gast
  • #24
@#18: Das firmiert unter dem Oberbegriff "klassiches Ohrentrauma". Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass überproportional viele Menschen, die als Erwachsene unter der sog. "Komische Ohrmuschel-Phobie" (einer speziellen Form des klassischen Ohrentraumas) leiden, als Kleinkind beim Dumbo-gucken aus dem Hochsitz geplumpst sind (vgl. Wolkowitz/Studer "Untersuchungen aurealer Missstände in Kontraversion zu postmodernen Erziehungstraumata", Firefly Verlag, Stuttgart - ISBN habe ich jetzt gerade nicht zur Hand).

Sorry, kam gerade so über mich, ist nicht böse gemeint ;o)
Dabei kann das sogar gut nachvollziehen. Manchmal treibt das Leben echt komische Blüten.

deBaer
 
G

Gast

Gast
  • #25
@#6
"Büchermäßig bin ich lesetechnisch nicht so unterwegs." (Cora Schumacher)

Also interessenmäßig hab ich beziehungstechnisch das Gefühl, dass Du mir passen tun tätest.
 
Top