G

Gast

Gast
  • #1

Gibt es noch den lockeren und charmanten Typ Mann, der aber nicht im Mittelpunkt stehen muss?

Hallo, ich merke bei der Männersuche, dass ich auf den Typ Mann stehe, der gerne mal (mit Niveau) schäkert, der zuhört, eine eigene Meinung hat, aber sich nie in den Mittelpunkt stellen würde und einfach weiß, wie er mit Frauen umgehen muss. Wisst ihr was ich meine? Diese Art finde ich charmant und anziehend. Jedoch gibt es meist Typ A: anüzglich, prollig im Mittelpunkt stehend oder Typ B sehr zurückhaltend, keine eigene Meinung, alles der Frau Recht machend und meist optisch weniger ansprechend. Jetzt frage ich mich: Gibt es den gesuchten Typ eigentlich noch?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Damit er genau dann zurücksteht, wenn Du im Mittelpunkt stehen kannst/willst/mußt?

Erzähl doch mal: was bist DU für eine Person, zu der diese Art von Mann passen kann/soll? Man(n) möchte ja auch wissen, warum sich die Zurückhaltung lohnt.

Abgesehen davon: Kategorie-Denken ist immer ein Fehler. Es gibt nicht nur schwarz (A) und weiß (B).
 
G

Gast

Gast
  • #3
Herrlich, gute Antwort #1!

Die hätte auch von mir sein können, ehrlich!

Ich glaube auch das solche Fragen nur von Frauen kommen die selber gerne im Mittelpunkt des Interesses stehen wollen und es nicht ertragen können wenn andere es tun.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Klar gibt's davon einige - alle in Beziehungen! ;)
 
  • #5
Ich bin Typ A/B, nämlich:
Typ A-----------Ich lasse alle Meinungen gelten, so lange es die meinige ist-
Ich toleriere jede Farbe, so lange es Rot ist usw.
Typ B-----------Ich habe nur meine Meinung so lange meine Partnerin nicht zu Hause ist.
Ich schaue mit meiner Riesenkraft frech unter dem Tisch hervor.

Man(n) hat es schon schwer ein Typ A/B zu sein. Ohhh jeee ich armer Tropf. Ich werde immer aus dem Mittelpunkt, der ich nun mal bin (oder?) vertrieben. Jauuull

Das ist zwar die Meinung meiner Berhardinerdame, aber wenn es stimmt, dass das Herrchen und sein Tierchen sich immer ähnlicher werden, dann...........................
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich find deine A-B-Kategorisierung auch sehr problematisch (v.a. die, dass die "Guten" meistens "optisch weniger ansehlich" wären...).
Aber ich denke, dass du da schon eine Vorliebe hast, die einfach nur sehr wenige erfüllen können, weil es eben teilweise schon etwas zu widersprüchlich ist, was der Mann da charakterlich aufweisen soll.
Also, meine Antwort: DEN Typen, den du beschreibst, musst du schon sehr lange suchen, ehe du den findest. Die sind rar gesät, sind aber auch nciht die einzigen "Guten". Gibt schon noch andere.
Außerdem kommt es ja auch auf den Anlass an, bei dem der Mann im MIttelpunkt steht oder eben nicht. Ich selbst empfinde das manchmal sogar ganz angenehm, wenn er im MIttelpunkt steht. Dann kann ich mich etwas mehr zurücklehnen...aber ich neige auch selbst etwas dazu, den Mittelpunkt für mich zu beanspruchen, wird auch oft von mir im Freundeskreis so erwartet. Wenn ich mich dann mal zurücklehnen kann ohne dauernd gefragt zu werden, was denn mit mir los sei, fühl ich mich schon wohler.
 
  • #7
Ja, liebe Fragestellerin,
diese Herren gibt es, ich kenne viele davon aller Altersklassen.
Es gibt so viele verschiedene Charaktere, nicht nur A oder B.
Nur scheinst Du diesen Typus nicht anzuziehen.
Also, wie präsentierst Du Dich den Herren?
Oder nimmst Du die Herren nicht richtig wahr?
Vielleicht flirtest Du nicht niveauvoll genug und bist zu wenig wählerisch.
Ich denke, Du solltest Dich selbst einmal etsas "unter die Lupe" nehmen.

@#4 Deine Antwrot ist zu köstlich, dass ich mich "kollrig" gelacht habe. Du bist also
"A durch B" ? Die Farbe übrigens "Jede Farbe ist mir recht, Hauptsache sie ist grau" - so B.Brecht. - Nur Ihr Herren, ihr seid nicht "grau", und solltet es nicht werden.
Gute Nacht
 
G

Gast

Gast
  • #8
Gibt es noch den lockeren und charmanten Typ Frau, die aber nicht im Mittelpunkt stehen muss?
Hallo, ich merke bei der Frauensuche, dass ich auf den Typ Frau stehe, die gerne mal (mit Niveau) schäkert, die zuhört, eine eigene Meinung hat, aber sich nie in den Mittelpunkt stellen würde und einfach weiß, wie sie mit Männer umgehen muss. Wisst ihr was ich meine? Diese Art finde ich charmant und anziehend. Jedoch gibt es meist Typ A: anzüglich, prollig im Mittelpunkt stehend oder Typ B sehr zurückhaltend, keine eigene Meinung, alles dem Mann Recht machend und meist optisch weniger ansprechend. Jetzt frage ich mich: Gibt es den gesuchten Typ eigentlich noch?
 
  • #9
Klar gibt es solche Männer, massenhaft. - Du kannst sie dir jeden Tag so oft anschauen, wie du möchtest. Brauchst nur dauernd einen neuen Film anschauen. Dort wird dir dann dieser Mann vorgespielt. (Ironie)

Entschuldige bitte, aber Männer (oder Frauen), die in ihrer Gesamtheit so sind, wie du das beschreibst, das sind doch Romanfiguren.

Selbstverständlich gibt es ab und an Männer, die z. T. so sind. Was ist denn so erstrebenswert an diesem beschriebenen Typ? Ein netter Jasager? Wie langweilig! Mir ist eine gesunde Mischung aus A + B viel lieber. In so einer Beziehung ist dann auch genug Raum, den wir beide gemeinsam ausfüllen, uns entwickeln können. Eben eine echte Partnerschaft leben.

Wenn du selbst gern im Mittelpunkt stehen willst, dann mußt du dich ja nur entsprechend benehmen und brauchst niemanden, der dich dort hin schubst.
 
  • #10
@#8 ja - gibt es - ich würde sagen, ich gehöre dazu - nur ob ich Deine Altersklasse bin???

Die Welt ist zu bunt, Frauen wie Männer auch sind nicht A oder B, daher lasst uns einach charmant und geistvoll aufeinander zugehen, dem Anderen zuhörend und wachsam erkennend, wie er oder sie wirklich ist.
Gute Nacht.
 
  • #11
Schöne Frage. Ein Problem unserer Gesellschaft, das viele immer und überall im Mittelpunkt stehen wollen, denn es für viele gleibedeutend mit Anerkennung, einer gewissen Art von Macht, Selbstbestätigung und Ego finden.
Aber es gibt natürlich auch, das Gegenteil. Ich war früher änlich, bis ich feststellen musste, dass ich gar nicht so bin und mir der ganze Trubel oft einfach nur auf den Keist ging, denn willst Du im Mittelpunkt stehen, so muß man sich zu oft verstellen, immer Lachen, freundlich sein, immer gut gelaunt sein und darf keine eigenen Schwächen zugeben. Ne... das alles will ich nicht mehr.
Und ... ich bin zurfriedener mit mir selber, weil wenn ich Freunde habe.. bei denen brauche ich mich nicht verstellen, und denen kann ich auch sagen, wenn es mir nicht gut geht.


Also... es gibt auch solche Männer. Sind nur schwerer zu finden, weil Sie eben nicht im Mittelpunkt stehen wollen.

Wünsche allen einen schönen guten Morgen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ja klar ; gutaussehende, unvergebene , eierlegende Wollmilchsäue gibt es wie Sand am Meer.
Du fragst ob es den Typ noch gibt, der anpassungsfähiger als ein Chamäleon ist aber mit festem Charakter und leicht zu halten weil er Frauchen aus der Hand frisst,

Ich frag mich eher ob es diesen Typ je gegeben hat oder ob das eine Herausforderung für die Wissenschaftlerin ist ein solches Tierchen zu klonen.

Ich jedenfalls möchte Deinem Bild vom Idealmann definitiv NICHT entsprechen
 
  • #13
@Fragestellerin:

Ist dein Bild von einem Partner nicht vielleicht ein bißchen weltfremd und deine Typisierung etwas sehr holzschnittartig? Ich meine, besagte Anforderung (Typ A) begegnet einem allenthalben (Grundstoff jedes Liebesfilmes, jeder Soap, jedes Schmachtromans); ich kann ihr aber kein besonderes (= vielleicht zu Unrecht von mir erwartetes?) Niveau bzw. keine Reflexion in Bezug auf eine lebenspraktische und charakterliche, mithin: (ge)reif(t)e oder erfahrene Differenzierung, bestenfalls positive Formulierung im Hinblick auf einen echten, mehr als vordergründigen Menschen/Partner entnehmen.
Das was ich in deiner Frage lese, hört sich für mich eher wie Konsumenten-Mentalität oder schnell abgreifbare Rasterfahndung an, nicht aber nach unerklärlicher Faszination, Neugier, Unergründlichkeit, Reibungspunkten, kurzum nach allem, was eine wirkliche Beziehung lange am Leben hält.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich verstehe sehr gut, was Du meinst. Suche eigentlich das gleiche, bis jetzt ohne Erfolg. Natürlich gibts welche, sind aber alle vergeben! Denke mal, noch in der Ausbildung. Und in den "modernen" Generationen ..sind sie echt vom Aussterben bedroht!!
 
J

JoeRe

Gast
  • #15
Bestimmt. Nur ist er
a) schon vergeben.
b) nicht an Dir interessiert.
oder
c) Du bemerkst ihn gar nicht, weil Dir immer nur die Männer auffallen, die im Mittelpunkt stehen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Den selbstverliebten Typen in Strumpfhosen aus den Märchen suchste damit ja nicht. Der stellte sich ja grundsätzlich in den Mittelpunkt und war der Eroberer schlechthin.

Mädel, wie wäre es denn mit dem Typ-C? Größer, breiter, gute Mittelklasse und macht durchaus einen charmanten Eindruck, trägt nie zu dick auf und man sieht nicht sofort, was alles in ihm steckt. Kann auch, wenn's sein muss edel rüberkommen bzw. wenn er will, mal ordentlich aus sich raus gehen, dann aber im Gegenzug gleich wieder gut in der Masse verschwinden.

Naja, einfach ein gutes Mittelstück. Hm? Wie wär's? Gibts in meiner Gegend ziemlich viele von...

Lach mich gleich kaputt. Aber zu deiner Beruhigung: Ja, es gibt genug Männer, die durchaus auf dein, durchaus ziemlich schräges Suchmuster passen könnten. Dazu solltest allerdings das in Typen-Denken grundsätzlich weglassen. Verliebte Männer verhalten sich z. T. seltsam anders als normalerweise. Das können sie nicht steuern. Da kann es sicher schnell passieren, dass sie, aus der Unwissenheit der Angebeten heraus, gnadenlos aussortiert werden. Arme Jungs...

Du solltest darum dein Männerbild dahingehend ändern, was er haben sollte und nicht, was er nicht haben sollte. Schau bei den potentiellen Kandidaten auf die Dinge, die du passend findest. Nichts weiter. Du erschwerst dir die Suche andersherum nur selbst.

Gruß

(w)
 
Top