• #1

Gibt es noch Hoffnung?

Hallo liebe Community..

Mir geht es immoment nicht so gut.
Nach einer 3 jährigen wunderschönen Beziehung mit meinem Freund hat er sich nun von mir getrennt(vor einer Woche)

Der Grund dafür war, das er sich selbst verloren hat und nicht mehr weis wer er ist, sich nicht mehr toll findet und nicht mehr glücklich mit seinem Leben ist. Einfach total kaputt ist. Mir nicht das geben kann was er gerne würde..
Auf Arbeit zeigt er immer weniger Leistung und verfällt irgendwie in einen Teufelskreis..
Es gab einen Auslöser warum es ihn auch so schlecht ging... vor gut 2 Jahren hat er mich mit einem Mädchen betrogen( geküsst, weiter nichts) und seitdem plagen ihn diese ganzen Sachen. Er kann sich das nicht verzeihen obwohl ich ihm verziehen habe, kann sich kaum noch in den Spiegel ansehen.. er hat eben auch ein sehr schlechtes Selbstwertgefühl.


Er will es aber wieder aus diesem Loch raus schaffen und meinte, das er das alleine schaffen muss. Und sich dann nicht noch im Hinterkopf auf mich konzentrieren kann.
Diese Zeit gebe ich ihm.. er möchte dann auch in Therapie gehen..
wir haben beschlossen uns erstmal zu trennen.. er will es aber trotzdem mit mir irgendwann mal versuchen wenn es ihm besser geht..

Es ist das reinste Gefühlschaos... wir hatten zwar einen friedlichen emotionalen Abschied und er meinte auch das er das eigentlich gar nicht will und sein Herz nach mir schreit, doch er es tun müsse um sich wieder zu finden...

Wir haben gesagt das wir normal miteinander reden. arbeiten zusammen im gleichen Hotel. Er als Koch und ich im Service(haben deshalb Kontakt und es ist nicht vermeidbar sich aus dem Weg zu gehen)
Nur ist die Frage wie lange das gehen wird...2 Monate? 6 Monate? 1 Jahr? Länger?

Ich liebe ihn so sehr und es ist so schwierig nach so einer Zeit wieder alleine zu sein... ich will die Zeit auf jeden Fall nutzen um mich selbst mehr kennen zu lernen, selbst mehr lieben und mich als Priorität an zu sehen.


Was ich dazu sagen muss das wir vor ein paar Tagen einen Rückfall hatten. Er zu mir in die Wohnung kam(hatte den Schlüssel noch nicht abgegeben) sich zu mir ins Bett gelegt hatte, weil er sich nach mir sehnte.. hatten dann miteinander gekuschelt und es wurde zu mehr....

Es war leichtsinnig.. denn es geht ihn ja nicht besser... und es macht es uns nur noch schwerer als es eh schon ist... wie soll ich mich nur verhalten? Soll ich ihn ganz loslassen und nach „vorne“ schauen?

Ich bin einfach so verwirrt und weis nicht was ich tun soll... denn mein Herz hofft einfach darauf, das wir irgendwann wieder zusammen kommen und alles wieder gut wird......

Vielleicht habt ihr ja ein paar Ratschläge...

Liebe Grüße..
 
  • #2
Hallo,

ich habe auf jeden Fall einen Ratschlag für dich. Ich denke, du solltest die Beziehung auf Eis legen und ihm nicht mehr so offen begegnen wie in der Vergangenheit. Ihr arbeitet zusammen, das ist mies aber du kannst ihm trotzdem aus dem Weg gehen und dich jetzt nur auf dich konzentrieren. Wenn er sich seiner Gefühle nicht sicher ist und an eurer Beziehung zweifelt, ist das sein Problem und nicht deines. Er hat sich zu entscheiden und du bist nicht dafür da, auf ihn zu warten und dich von ihm warmhalten zu lassen! Lass das nicht mit dir machen! Dieses Katz und Maus Spiel ist nichts worauf du dich weiterhin einlassen solltest. Man hat im Leben Entscheidungen zutreffen. Das hat er, in dem er dich verlassen hat. Und jetzt musst du dich entscheiden. Und ich hoffe so sehr, dass du das Richtige tust und ihn ziehen lässt. Wenn er dann plötzlich merkt, dass sein Leben ohne deine Unterstützung doch nicht so der Brenner ist, wird er mit ziemlicher Sicherheit wieder zu dir kommen, aber willst du ihn wirklich zurück nehmen, dann? Er kommt und geht und kommt und geht und was ist mit dir? Wo bleibst du? Denke bitte drüber nach, was du tust! Alles Gute noch :)
 
  • #3
Liebe Lay2,

er sagt, dass er jetzt Zeit für sich braucht, dann gib ihm jetzt die Zeit.

Deine einzige Chance ist, dass er selbst merkt, was er mit Dir Aus seinem Leben verliert.
Was kannst Du tun, damit er merkt, wie sehr Du ihm fehlst?
Genau, halte Abstand.
Natürlich kannst Du weiter mit ihm kuscheln, aber dann wird er Dich halt nicht vermissen. Deine Entscheidung.

Und vergiss nicht auf Dich selbst zu schauen! Wie geht es Dir, mit der Trennung, mit der Unsicherheit sie?
 
  • #4
Vielleicht habt ihr ja ein paar Ratschläge...
Ja. Aufhören, für irgendwelche Leute eine Therapeutin zu spielen. Manche müssen erst richtig runterfallen, bis sie aus ihrem Loch rauskommen(wollen). Solange sie "Auffanglager" aus solchen Frauen wie du haben, werden sie nur gerade soviel tun, wie nötig. Dein Ex weiss nicht, was er will und hat mangelndes Selbstwertgefühl, du aber auch, sonst hättest du eingesehen, dass solche "Beziehung" Gift für jede Frau ist.
 
  • #5
Mir nicht das geben kann was er gerne würde..
Das werde ich nicht glauben können, das hat garantiert andere Hintergründe!
vor gut 2 Jahren hat er mich mit einem Mädchen betrogen( geküsst, weiter nichts) und seitdem plagen ihn diese ganzen Sachen. Er kann sich das nicht verzeihen obwohl ich ihm verziehen habe,
Auch das kann ich nicht nachvollziehen!
Diese Zeit gebe ich ihm.. er möchte dann auch in Therapie gehen..
wir haben beschlossen uns erstmal zu trennen.. er will es aber trotzdem mit mir irgendwann mal versuchen wenn es ihm besser geht..
Das würde ich ihm auch nicht abnehmen, zu 99,99% ist das eine aufgeschobene Trennung mit Warmhalteeffekt, damit du dir kein anderer Mann zulegst!
Wir haben gesagt das wir normal miteinander reden. arbeiten zusammen im gleichen Hotel. Er als Koch und ich im Service(haben deshalb Kontakt und es ist nicht vermeidbar sich aus dem Weg zu gehen)
Genau, das ist der Grund seiner Ausreden und Vorwände!
Was ich dazu sagen muss das wir vor ein paar Tagen einen Rückfall hatten. Er zu mir in die Wohnung kam(hatte den Schlüssel noch nicht abgegeben) sich zu mir ins Bett gelegt hatte, weil er sich nach mir sehnte.. hatten dann miteinander gekuschelt und es wurde zu mehr....
Das hättest du lieber nicht machen sollen, denn so wird dein Gefühlschaos noch größer!
Es war leichtsinnig.. denn es geht ihn ja nicht besser... und es macht es uns nur noch schwerer als es eh schon ist... wie soll ich mich nur verhalten? Soll ich ihn ganz loslassen und nach „vorne“ schauen?
Genauso ist das, lasse ihn los und schau nach vorn!
Ich bin einfach so verwirrt und weis nicht was ich tun soll... denn mein Herz hofft einfach darauf, das wir irgendwann wieder zusammen kommen und alles wieder gut wird......
Das Kind ist in den Brunnen gefallen, das Ding ist aus, trenne dich endgültig, er liebt dich nicht, er stößt dich ab, will dich weg haben, hab nötiger Selbstwert!
 
  • #6
Nimm ihm den Schlüssel ab oder wechsel das Schloss!

Wenn Trennung, dann Trennung.

Alles andere ist Unfug.
Halt ihn auf Distanz, bis er die Krise bewältigt hat.
 
  • #7
Also ich glaube, er ist von der jungen Frau die er geküsst hat, nicht losgekommen. Dich hält er war. Unverbindlichen Sex, wenn ihm danach ist, nimmt er gerne mit weil er wahrscheinlich dein Leid riechen kann.
 
  • #8
Verstehe ich das richtig, dass Du ihn troesten und aufbauen sollst, weil ER sich illoyal verhalten hat???!!
Dann schiesst er Dich noch ab, bzw bestraft Dich für seine Beziegungsunfaehigkeit??!
Aber "will es irgendwann nochmal versuchen"??!!
Wie NETT!!!

Bist Du ne Puppe die man in den Müll wirft und wieder rausholt nach Lust und Laune?

Mein Tip: ignoriere ihn.
Such Dir n anderen Job.
Blockiere ihn.

Mann oh Mann wie gestört und verdreht so viele Menschen heutzutage sind.
 
  • #9
Liebe Lay2,
so leid es mir tut, aber das Beste wird sein, wenn du dich um dich kümmerst. Er möchte deine Hilfe nicht, sonst hätte er sich nicht von dir getrennt.
Mein Tipp ist auch, halte dich komplett zurück. Kannst du dir eine neue Stelle suchen? Oder erst einmal mit einer Freundin verreisen? Auf jeden Fall etwas unternehmen, was dir gut tut. Und lass dir den Wohnungsschlüssel bitte auch schnellstens geben. Das Schlimmste was passieren könnte, dass du auf ihn wartest, er sich jedoch eine neue Freundin sucht.
 
  • #10
Was du mit ihm erlebt hast:
Betrug/Fremdküssen
therapiebedürftige Selbstwertprobleme,
total kaputt,
Arbeitsplatz möglicherweise gefährdet, da keine ausreichende Energie mehr vorhanden,
schwülstige Sprüche (sein Herz schreit nach dir, aber er muss sich erst mal selber finden/sich von dir trennen ...)

er will es aber trotzdem mit mir irgendwann mal versuchen wenn es ihm besser geht..
So hält man Verliebte warm.

sich zu mir ins Bett gelegt hatte, weil er sich nach mir sehnte.. hatten dann miteinander gekuschelt und es wurde zu mehr....
Und dann ist er vermutlich aufgestanden und gegangen - während du dein Wechselbad der Gefühle erlebst - nach so einer Aktion natürlich mehr denn je.

Ich prophezeie dir: Du wirst noch sehr lange leiden in deiner Hoffnung, dass er wieder zu dir zurückkommt. Lass dir erst mal den Wohnungsschlüssel zurückgeben. Damit er sich nicht so ohne Weiteres einfach in dein Bett legt, wenn ihm mal wieder danach ist. Lass ihn nicht mit dir und deinen Gefühlen spielen.
 
  • #11
Ich glaube auch nicht, das das der Grund sein soll für die Trennung. Er scheint ja richtig in ein Loch zu fallen, wegen eines Kusses?
Ich denke, da steckt was anderes dahinter und er hat ein extrem schlechtes Gewissen. Wegen eines Kusses vor 2 Jahren - zumal Du ihm verziehen hast - macht man nicht so ein Aufsehen. Ich könnte wetten das bald rauskommt, das da was anderes ist.
 
  • #12
Dass er in einer Krise ist, kann gut sein. Koch sein ist wohl ein sehr anstrengender Job. Sowas kann einer natürlich auch nur behaupten, aber er scheint ja keine andere Partnerin zu haben.

Er kann sich das nicht verzeihen obwohl ich ihm verziehen habe
Das allerdings glaube ich keineswegs. Die Krise, warum auch immer er sie hat, hängt sicher nicht damit zusammen, dass er sich das nicht verzeihen kann. Ich denke eher, dass er gemerkt hat, dass er keine Beziehung will, dass ihn sein Job überfordert, aber er dann doch nicht allein sein will. Auf jeden Fall würde ich das an Deiner Stelle nicht auf mich beziehen in der Hinsicht, dass er sich nur die Küsserei verzeihen müsste und Du ihm nur genügend klarmachen müsstest, dass Du ihm verziehen hast. Ich seh darin nicht den Grund, weshalb er Schluss machte.

Wenn man ne Krise hat, kann es sein, dass man so viel Energie zum Reflektieren braucht, dass keine Kapazitäten mehr frei sind, sich auf die Bedürfnisse eines anderen einzustellen. Er sucht anscheinend nach einer Richtung in seinem Leben, denkt vielleicht, der Job war falsch, tritt vielleicht auf der Stelle und kriegt die Krise, wenn er daran denkt, dass das nun so weitergehen soll bis zur Rente. Also muss er nachdenken, was er will, ob er weggehen will. Und da ist es besser, wenn man in der Zeit, in der man nicht arbeitet, seine Ruhe hat und sich ganz auf sich konzentrieren kann.
Das hier würde ich als Hinweis darauf sehen:
Er will es aber wieder aus diesem Loch raus schaffen und meinte, das er das alleine schaffen muss. Und sich dann nicht noch im Hinterkopf auf mich konzentrieren kann

Hm ... Schwierig. Es ist ja kein Beinbruch, bei dem man die Heilungszeit einschätzen kann.
Wollte er das oder war das Dein Vorschlag? Vielleicht denkt er auch wirklich, dass sich wieder anknüpfen lässt, immerhin kommt er ja noch zu Dir und legt sich in Dein Bett. Aber ich würde sagen, dass sich das immer mehr entzweit. Jeder wird mehr seiner eigenen Wege gehen, mit sich zu tun haben, seine Probleme nicht mehr mit dem anderen besprechen können, weil er gerade nicht weiß, wo der ist.
Nur ist die Frage wie lange das gehen wird...2 Monate? 6 Monate? 1 Jahr? Länger?
Genau. Wie lange willst Du Dein Leben in Ungewissheit führen, wo noch gar nicht garantiert ist, dass ihr wirklich wieder zusammenkommt.

Wär mein Rat. Wenn ihr euch dann wieder findet, dann ist es so. Aber Du kannst auch nicht drauf warten, was er tut, denn das setzt ihn ja auch unter Druck, den er spüren wird. Vielleicht wird das wirklich ein Abschied auf Raten, ohne dass er das schon so klar weiß.
 
  • #13
sich nicht mehr als Mann gefühlt hat. Meistens kommt letzteres davon, wenn Frau die Emanze raushängen lässt und auf „Gleichberechtigung“ pocht und dabei die Rosinen rauspickt.
Ich erkenne nicht, dass die FS in ihrem Eingangspost etwas von Emanze, Gleichberechtigung oder Rosinenpickerei geschrieben hat. Im Gegenteil scheint es sich bei der FS um eine Frau zu handeln, die einige typische Frauenfehler macht, z. B. auf einen Mann warten zu wollen, der nicht (mehr) interessiert ist.

Ich finde es besser, auf individuelle Fragen einzugehen als frustriert Gift zu verstreuen.
 
  • #14
Immer wieder köstlich wie leicht mit Frauen umgegangen werden kann, ganz gleich von der Bildung her.
Diese Symptome die du geschildert hast was ihn anbelangt, finde ich lächerlich und habe in der Badewanne mich kaputt gelacht.
Ich sage Dir mal kurz und knapp wie es aussieht:
Er hat keine Lust auf Dich, auf die Beziehung nicht und prinzipiell nichts. Die Luft ist raus.
Weil er mit einer anderen rumgemacht bedeutet, dass entweder a. ihm der Sex mit dir nicht gefallen und/oder entsprochen hat oder b. er sich nicht mehr als Mann gefühlt hat. Meistens kommt letzteres davon, wenn Frau die Emanze raushängen lässt und auf „Gleichberechtigung“ pocht und dabei die Rosinen rauspickt.

Teil 1 stimmt; er hat nicht mehr wirklich Interesse an der Beziehung.
Teil 2: hast du hier was anderes gelesen als ich? Ich hab kein Wort zu Gleichberechtigung oder Emanzipation lesen können. Das ist ganz allein deine totale Projektion auf die FS. Liebe FS, nimm dir das nicht zu Herzen!!!

Ich denke nicht, dass ein Kuss vor zwei Jahren das hervorruft. Wenn er immer wieder darauf rumreitet, hat er entweder wirkliche Probleme oder er jammert rum, damit du ihn dann wieder aufbaust, was echt unmöglich wäre. Trenn dich und leb dein Leben. Entweder will er dich Warmhalten (hab ich so auch schon erlebt), oder er hat echte psychische Probleme, die er mit einem Therapeuten ganz für sich lösen muss, ohne dich. Mach das nicht noch länger mit. Er hat dich verletzt, weil er sich trennen will, du bist nicht dafür verantwortlich, ihn dann auch noch aufzubauen!
 
  • #15
Ich würde mich an deiner Stelle, so geht es geht, abgrenzen. Er küßt fremd und fällt dadurch in ein Loch? Schon etwas kurios. Verbanne ihn aus deinem Bett. Aus dem Leben geht ja nicht, da gleiche Arbeitsstelle.
Irgendetwas ist da noch im Busch. Entweder er war mit dieser Frau im Bett, oder hat sich in diese Frau verliebt und war die ganze Zeit eventuell - zumindest emotional - zweigleisig unterwegs. Wenn er sieht, dass du so oder so treudoof wartest und ihm jederzeit Einlass in dein Bett gewährst, wird sich nicht recht viel ändern.
 
Top