Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Gibt es Single-Männer die, obwohl sie eine Frau gut finden, sich auf nichts einlassen und warum?

Hat schonmal jemand erlebt, dass er jemanden kennengelernt hat, von dem er zu 100% sicher war, dass dieser Mensch an einem Interesse hat, aber es ist nie mehr draus geworden? Ich hab seit über einem Jahr so einen Fall und werde da nicht schlau draus.
 
  • #2
Was macht dich so sicher, dass er Interesse an dir hat? Beschreibe mal, woraus du das schließt. Ohne jede Hintergrundinformation kann man über den Grund seines Verhaltens nur spekulieren. Vielleicht nimmst du das 100%-ige Interesse auch nur fälschlich wahr.
 
  • #3
Vielleicht mag er Dich als Person sehr gerne, glaubt aber, dass Ihr als paar nicht gut wäret? Fast jeder hat doch Freunde, die er mag, aber mit denen man niemals eine Beziehung eingehen würde.

Vielleicht schätzt Du sein Interesse auch einfach falsch ein?

Vielleicht traut er sich nur nicht oder ist sich Deiner Gefühle für ihn unsicher?

Woher sollen wir das wissen?
 
G

Gast

  • #4
>Ich hab seit über einem Jahr so einen Fall und werde da nicht schlau draus.

Ich kann dir nur eins sagen: Wenn Fronten nicht nach maximal 4 Wochen geklärt sind, Finger weg ;) Alles andere ist meistens gesundheitsschädlich.
Angenommen er findet dich gut, was soll das dann für ein Mann sein, der es ned schafft die Initiative zu ergreifen und Entscheidungen zu treffen?
 
G

Gast

  • #5
@#3 So jemand wie ich zum Beispiel. Jemand der zu oft zu schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht hat und jetzt einfach die Schnauze voll hat davon, dauernd verar***** und verletzt zu werden. Ich finde einige Frauen gut, ich habe auch einige Freundinnen im Sinne von Bekannten, aber ich würde bei keiner einzigen "die Initiative ergreifen". Wenn sie mehr von ihm will, soll sie doch die Initiative ergreifen.
 
G

Gast

  • #6
Mmh... vielleicht findet er Dich einfach nur sympatisch - und mehr nicht.

Er ist wahrscheinlich einfach nicht "verliebt". Pass auf Dich auf und achte auf Deine Bedürfnisse. Stelle Grenze auf. Wenn er nicht mitmacht - dann lass ihn lieber ziehen. Dann bist Du wenigstens "frei" für einen Mann, der wirklich Interesse an Dir hat.

w/31
 
G

Gast

  • #7
Ich kenne auch flüchtig eine Arbeitskollegin die eine magische Anziehung auf mich ausübt. Wenn ich sogar in einigen Metern Abstand an ihr vorbeilaufe "knistert" die Luft. Ferner habe ich oft den Eindruck dass sie mich immer eine Sekunde zu lange anschaut oder auch beobachtet.
Trotzdem werde ich sie nicht ansprechen, da ich an eine gemeinsame Zukunft nicht glauben kann. Aus meiner Sicht spielt sie wirklich in einer anderen Liga (super attraktiv, weiche Stimme = Traum vieler Männer). Aus diesem Grunde ergreife ich keine Initiative. Insofern möchte ich mich hier #4 anschließen um nicht schon wieder mit einer "blutigen Nase im Strassengraben" zu liegen.
Ein schüchterner normal attraktiver Mann.
 
G

Gast

  • #8
@4: Das war auch meine Vermutung. Schlechte Erfahrungen die zu Passivität führen, aber ich hab die Initiative übernommen, was zu einer recht absurden Situation geführt hat. Danach war ich dann aber so schlau wie vorher.
@5: Ja, gut möglich. Das Ärgerliche ist, dass ich ihm 1000x die Gelegenheit gegeben habe, genau so ein Statement abzugeben. "Ich mag Dich aber mehr auch nicht." wäre ja eine sehr konkrete und nicht verletzende Ansage gewesen. Das hab ich aber nie zu hören bekommen. Ich glaub der Schaden ist einfach größer, zumal er seit ca. 20 Jahren solo ist.
Aber zum Glück ist das Thema bei mir emotional durch, ich hätt nur immer noch gerne eine Erklärung. :))
 
G

Gast

  • #9
liebe Fragestellerin,
bei mir war das so: ich hatte auch einen "sehr guten Freund", bei dem ich manchmal nicht wusste, was das soll - er machte Anspielungen, zweideutige, aber immer mit Ausflüchten. Ich habs als Spaß hingenommen und mir nicht solche Gedanken gemacht wie du. Als ich dann jemanden übers Internet kennengelernt habe, hat er sich bei meiner Freundin "ausgeheult" (mit ihr geredet, über seine Gefühle und Ängste, mich zu verlieren, weil er nie die Initiative ergriffen hat usw). Sie hat es dann mir erzählt.

Vielleicht kannst du über so einen (oder ähnlichen) Umweg herausfinden, ob dein Freund wirklich Interesse hat oder nur aus Spaß ein bissel so tut?

oder du spricht ihn einfach drauf an. auf die Gefahr hin, dass du aufläufst wie ein Schiff auf einen Eisber ;)
viel Erfolg !
w/44
 
G

Gast

  • #10
Das ist schon eine schwierige Geschichte, kenne ich auch. Ich war aber total verliebt und habe versucht da raus zu kommen und auch andere kennen gelernt. Von seiner Seite war immer klar, das es keine Beziehung geben würde, ich nicht der Deckel zu seinem Topf wäre, er spätestens nach 3 Tagen weglaufen würde. Ok, wir hatten auch was.
7 Monate ging das so, bis ich mir gesagt habe, es reicht und für mich noch ein Abschiedsgespräch arrangiert habe direkt vor Weihnachten. Als ich ihn fragte, was er denn eigentlich von mir will bekam ich zur Antwort "nichts". Daraufhin sagte ich dann, was ich denn hier machen würde. Habe ich und werde ich wohl nie verstehen.

Nächsten Tag habe ich noch mal meinen Frust und meine Wünsche in Gedichtform gebracht. Wurde dann gelöscht, hatte dann Heiligabend nochmal angerufen und hat mich nicht abgewiesen, ich wollte nur Frieden. Innerlich konnte ich wenigstens Emotional abschließen.

Neujahrsgruß kam, dann war er eine Zeit nicht online, machte mir Sorgen und schrieb, bekam auch erstmal eine Kurzantwort, hatte manches vergessen. Es ist komisch, immer wenn ich mich nicht rühre, kommt was. War schon die ganze Zeit so. Verstehe ich nicht, was will dieser Mann, wenn er denn nichts von mir will?
 
G

Gast

  • #11
#4 könnte ich auch unterschreiben.

Ich mach da eigentlich auch gar nichs mehr. Allenfalls alle Jubeljahre und dann eher halbherzig. Warum mich auch noch einsetzen dafür, mir das Leben unnötig schwer zu machen?

Geht auch ohne Frau. Wenn, dann sollen die jetzt mal zeigen, dass sie sich einsetzen können.

Meine Vorschusslorbeeren sind verschossen.
 
G

Gast

  • #12
Liebe Fragestellerin,

vielleicht bist Du ihm in irgendeinem Zusammenhang (beruflich, als Gesprächspartnerin etc.) nützlich und er ist deswegen nett und zeigt sich interessiert. Das habe ich bereits zweimal erlebt. War jedesmal froh, auf nichts eingegangen zu sein.

Vielleicht steht er auch einfach nicht auf Frauen und ist nur sympathisch, freundlich, zuvorkommend, charmant.

Je nachdem, woher Du ihn kennst, könntest Du einen Anlass überlegen, z. B. mittags gemeinsam essen gehen, nach einer Besprechung noch einen Kaffee zusammen trinken etc., um herauszufinden, ob er sich darüber freut oder eher ausweichend reagiert. Es sollten kleinere Anlässe sein, bei dem Du nicht das Gesicht verlierst, wenn Du fragst und er ebenso zurück kann, ohne das es peinlich wird.

Wenn Du ihn nicht aus dem Kopf kriegst, wäre das eine Möglichkeit. Sonst vergiss ihn besser und konzentriere Dich auf Männer, bei denen Du Dich sicherer fühlst.

Alles Gute, w/53
 
G

Gast

  • #13
Wenn jeder so eine Einstellung hat, dann kann sich die Frau aber abstrampeln und emotionall am langem Arm verhungern. Ich habe auch keine Luste einem Mann weiter hinterher zu laufen. Will doch auch eigentlich gar kein Mann, das empfinden sie dann gleich als aufdringlich. Ich würde mich sogar auch mal über ein selbstgeflücktes Blümchen freuen, aber wenn nicht mal sowas kommt, wie armselig ist das doch.

Ich finde, wenn einem die Hand gereicht wird, dann sollte man sie nicht ausschlagen sondern eben auch seinen Teil dazu beitragen. Wie soll das denn sonst funktionieren?

Wenn ich z.B. auf unerwartetem Wege eine Genesungsgrußkarte schicke, und die als "jetzt bin ich aber platt" Dankeschön zurückkommt mit der Bemerkung "wenn denn wieder gesund, dann am Sonntag treffen". Darf ich dann nach 3 Tagen per SMS nachfragen, ob es nun was wird, oder muss ich jetzt wieder abwarten bis was kommt?
Fühle mich dadurch irgendwie behindert. Was ist denn nun ein Mann bereit von sich zu geben?

Es kann doch nicht sein, das ich diejenige bin, die immer den Stein ins rollen bringen muss.

Wie man es macht, macht man es verkehrt.
 
G

Gast

  • #14
Hier meldet sich nochmal die Fragestellerin zu Wort:
@8: Ich hab schon alles versucht, um ihn zu einer Aussage zu bewegen, und ihm sämtliche Vorlagen bis hin zu "dann stehst Du halt einfach nicht auf mich" gegeben, aber er reagiert da nicht drauf. wobei ich es auch immer schriftlich und nie im 4 augengespräch gemacht habe. wir sehen uns nach wie vor, auch privat, aber von ihm werde ich den grund wohl nie erfahren.

@11: auf so sachen reagiert er meistens positiv und schlägt auch ab und an selbst was vor, oder kommt spontan bei mir vorbei. das ist es ja, was mich solang, bis heute, hat grübeln lassen.

Entweder steht er wirklich nicht auf Frauen oder er hat soviel Schiss vor Verletzungen, dass er es lieber lässt.
 
G

Gast

  • #15
@12
Die Fragestellerin hat eben genau nicht in irgendeiner Form die Hand gereicht.
Sie sitzt auf ihrem Thron, bemerkt einen sympathischen, freundlichen Herrn von dem sie meint, er hätte Interesse an ihr, traue sich aber nicht sie anzusprechen und rührt keinen Finger, um Ihm die Kontaktaufnahme zu erleichtern.
Die Frauen haben in den letzten Jahrzehnten alles dafür getan, die Hürden für die Männer höher zu legen. Also sollen sie sich bitte zumindest nicht darüber wundern, was das für Folgen hat.
 
G

Gast

  • #16
@12 (bin 14)
OK - die Fragestellerin hat #13 geschrieben wärend ich selbst am lesen/tippen war. Offensichtlich ist sie doch auf ihn zugegangen, das war aus der Info zuvor nicht ersichtlich. Löblich, aber leider eher die Ausnahme.
In dem Fall will er vielleicht tatsächlich nicht von ihr. Entweder sie geht ganz in die Offensive und fragt ihn direkt ob er Interesse hätte - sie hätte nämlich, dann kriegt sie eine klare Antwort. Oder sie schreibt ihn ab. Da gibt es kein richtig oder falsch, nur ihern ganz persönlichen Weg den sie wählt.
 
G

Gast

  • #17
Liebe Fragestellerin,

hier ist nochmal #11. Wenn er positiv reagiert, dann mag er Dich. Trau Dich und frag ihn nach mehr, z. B. auch außerhalb des Jobs sich mal zu treffen. Habt Ihr Gemeinsamkeiten, ähnliche Interessen? Nimm erst mal was relativ unverfängliches, aber gehe einen zarten Schritt weiter. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt, damit weder Du das Gesicht verlierst im Falle einer Absage, noch er.

Viel Glück! w/53
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.