Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Gibt es wirklich noch immer so viele Vorurteile gegen Menschen mit Behinderung/Rollstuhl?

Hallo Community :) Ich m/24 hatte vor 5 Jahren einen Autounfall und sitze seither im Rolli. Damals hat mich meine Partnerin mit der ich 4 Jahre eine Glückliche Beziehung geführt hatte einfach verlassen. Ich mache Ihr da aber irgendwie garkeine Vorwürfe oder so aber seit diesem Tage finde ich absolut keine Partnerin mehr. Ich weis jetzt nicht was ich falsch mache bei der ganzen Sache (ev meine Ehrlichkeit?) Hier auf EP habe ich in meinem Profil auch ein Foto von mir wo man mich im Rolli sieht weil ich nicht will das Missverständnisse entstehen wenn mich jemand anschreibt. Ich bekomme zwar Grüße und Anfragen aber sobald ich meine Fotos freigebe höre ich garnix mehr von den Frauen. Jetzt frage ich mich: Soll ich solch Fotos rausnehmen und es am Anfang verschweigen? Vl könnt Ihr mir weiterhelfen wie ich an die ganze Sache rangehen soll. Lg Patrick
 
  • #2
Nein, ich glaube, es gibt nur sehr wenige VORURTEILE gegenüber Rollstuhlfahrern als Partner, dagegen sehr viele Fakten, die man berücksichtigen sollte. Gerade Rollstuhlfahrer haben ja nun wirklich viele Einschränkungen in Kauf zu nehmen.

Ich persönlich zum Beispiel bin begeisterte Bergsteigerin, Kletterin und tobe auch hier gerne durch die Natur, plansche in der Nordsee und tanze gerne mal. Ich brauche einfach einen aktiven, sportlichen Partner. Zudem kann ich als zierliche Frau einem normalen Rollstuhlfahrer auch nicht wirklich behilflich sein. Je nach Art der Behinderung kann und wird ja auch das Sexualleben beeinträchtigt sein, was für mich auch gar nicht in Frage käme, muss ich einfach so platt zugeben.

Ehrlichkeit ist aber auf jeden Fall der richtige Weg für Dich. Ein Foto mit Rollstuhl ist genau das, was ich empfehle. Wenn jemand nicht will, wird er erst recht nicht wollen, wenn ihm das lange verschwiegen wird, außerdem sollte man niemandes Zeit verplempern. Wir haben alle Anspruch auf die Wahrheit. Es wird hier nur wenige geben, die auf einen jungen Mann im Rollstuhl stehen werden. Zu ElitePartner geht man, um sich Träume zu verwirklichen, einen wirklich passenden Partner zu finden und ein Rollstuhlfahrer wird nur sehr wenigen Menschen als genau das erscheinen. Sorry, Du musst die Fakten hören. Aber auf keinen Fall verschweigen, sondern weiter so offen sein!

Ich glaube, dass Du die besten Chancen hast, jemanden draußen ganz allmählich kennenzulernen, der wirklich Deinen Humor, Deine Art, also Dich zu schätzen lernen wird. Onlinedating wird Dir nicht viel nützen, befürchte ich, es sei denn auf einschlägigen Partnerbörsen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Immer wird dieses lästige Sexualthema angesprochen was ich garnicht verstehen kann ehrlich gesagt.
Ja mag schon stimmen das sich viele Denken das geht mal garnicht aber: Wenn ist das für mich schlimmer als für meine Partnerin sage ich jetzt mal darauf.

Warum? Ganz einfach: Ich bin derjenige der keinen Orgasmus bekommt aber ich kann zb länger als jede Frau durchalten würde ;)
Dazu brauch ich nichteinmal ein Medikamt das funktioniert auch so.
Mittlerweile gibt es sogar für das Problem eine Operation bei dem diese Funktion mit dem Orgasmus sogar wiederherstellbar ist.

Das andre was ich ansprechen möchte ist das helfen: Ich bin zb völlig selbständig und komme völlig alleine zurecht, fahre sogar mit dem Auto.
 
  • #4
@#2: Ich nehme an, es stört dich nicht, übe das "lästige" Sexualthema zu sprechen. Schließlich haben wir endlich mal Gelegenheit, das neutral und anonym zu erledigen.

Ich sage mal ganz gerade heraus, dass mein Sexualleben schon stark beeinträchtigt wäre, wenn ich meinen Partner nicht auch befriedigen könnte. Wenn er nicht jedes Saugen oder Schlecken am Penis ganz toll finden würde, wenn er nicht verschiedene Stellungen praktizieren könnte, wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass wir beide dabei sexuelle Erfüllung finden. Das gehört für mich einfach dazu. Das hat nichts primär mit Erektion und Ejakulation zu tun, sondern mit dem, was daraus folgt: Sexuelle Ekstase und Erfüllung. Verschmelzung, seufzendes Ineinandersinken, kuschliges Einschlafen.

Was sagst Du denn zu dem Argument der sportlich-körperlichen Aktivität? Du musst doch nachvollziehen können, dass gerade in Deinem Alter ganz viele Frauen noch sehr viel gemeinsame Aktivität wünschen.

Es ist einfach so: Männer suchen junge, hübsche Frauen. Frauen suchen den Versorger und Beschützer, den kräftigen, souveränen Mann. Da fallen Rollstuhlfahrer schnell durch das Raster durch. Das ist hart und traurig, aber wohl leider für sehr viel tief gefühlt und nicht rational einfach so überschreibbar.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Frederika hat Recht: Der Rollstuhl ist nicht das Problem und deine Chancen stehen gar nicht so schlecht, denn Du scheinst jung, dynamisch, einfallsreich und einfach ein interssanter Mensch zu sein.
Aber nicht nur das Herz, auch der Vestand sprechen bei der Partnersuche mit (hoffentlich!).

Beim Online-Dating kann niemand mit Persönlichkeit, Lebendigkeit und Ausstrahlung etc. punkten, sondern es werden erst mal ziemlich streng mit dem Verstand die Profile und Daten gescreent. Ein Rollstuhl suggeriert dabei erst mal eine Menge "Umstände" und schreckt viele ab, die sich z.B. wie Frederika ein normales Paar-Dasein wünschen oder wer weiß was für Ängste haben. Was nützt Dir auch eine Frau, die eigentlich einen nicht körperbehinderten Partner sucht und der das Zusammenleben mit Dir in 5 Jahren zu anstrengend wird? Nicht jeder ist reif dafür.

Dein Chancen dürften im realen Leben deshalb viel besser sein, denn da lernst du die Leute in Natura kennen und umgekehrt, und kannst mit Deiner Persönlichkeit und anderen Fähigkeiten direkt überzeugen.
Also: schau, dass du Umgebungen aufsuchst, wo nette Frauen mit ähnlichen Interessen tummeln und man sich ganz absichtslos erst mal kennenlernen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also das ich garnix spüre so ist das nicht, ich spüre was aber anders. Desweiteren habe ich andere Stellen am Körper die mich innerlich zum Höhepunkt bringen.
Der Körper ist ein schlaues Gebilde und sucht sich andere Körperstellen die den Orgasmus übernehmen zb ist das bei mir der Hals, ich bin seither an dieser Stelle so empfindlich geworden das ist Unglaublich.

Spielt man da herum dann ist das für mich nach einiger Zeit so extreme das ich für mich einen Orgasmus bekomme. (Ich kanns jetz leider nicht genauer erklären und verstehe auch das es schwer zu verstehen ist für nen gesunden Menschen)

Das einzige Manko was ich habe sind die Stellungen, ja das kann ich nicht abstreiten (beschränkt sich auf die Reiterstellung bzw seitlich geht noch) ist ev für ne Frau zu wenig, kann ich aber nachvollziehen.

Sport: Also ich spiele Tennis,(Rollstuhl)rugby,Badminton,Tischtennis und fahre Handbike (da könnte die Partnerin zb: Nebenher Joggen mit dem Fahrrad fahren und was weis ich noch so machen)

OK das mit dem Beschützer fällt wohl aus aber als Versorger seh ich mich wohl.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Lieber Fragesteller, für mich kommst du ungewöhnlich reif, liebesfähig und sozial rüber. Vermutlich liegt das auch daran, dass du als Rollstuhlfahrer eine Menge Leid erfahren hast und wirklich dazu gelernt hast. Besonders sensibel bist. Etwas, was vielen "Zweibeinern" abgeht!

Ich bin ziemlich sicher, dass es junge Frauen gibt, die genau das, was du geben kannst, zu schätzen wissen. Schon deshalb würde ich hier nicht so kategorisch den Hinweis geben "... weg hier aus UNSEREM EP-Kreis!" Ich finde es gut, dass du überall suchst, hier im Internet und auch im ganz normalen Leben.

Wenn ich jünger wäre, würdest du mich jedenfalls sehr interessieren. Ich wünsche dir, dass ein paar vom Alter her zu dir passende junge Frauen das auch merken! w
 
G

Gast

Gast
  • #8
@#6
Danke das Du das so siehst :)

Also wenn ich mal eine Partnerin finden würde dann würde ich jedenfalls alles geben um die Glücklich und zufrieden zu sehen.
Ich weis nicht aber ich bin so ein Mensch der immer nur selbst glücklich sein kann wenn ich andere glücklich sehe.

Ich bin gespannt ob das mal eine Frau bemerkt oder ob ich wirklich auf diese komische Schiene abgestuft werde einfach nicht der "Allgemeinheit" anzugehören.

Ich weis das es nicht leicht ist für eine Frau einen Mann zu haben der eig garnicht den Kriterien entspricht ....(groß,Beschützer,Schulter zum Anlehnen) das ist hald alles umgedreht.

Ich glaube auch das viele die Angst haben vor ihren Freunden blöd angeguckt zu werden oder für mich zu schämen. Kann ich alles verstehen.
Aber ich denke mir immer wenn die das nicht akzeptieren können dann sind sie keine richtigen Freunde.
Das ist hald meine Denkweise aber die sieht meist nur bei mir so aus.
 
  • #9
@#7: Also ich sehe unter der gehobenen Klientel eher nicht das Problem, dass man sich für einen Rollstuhlfahrer schämen würde oder blöde angeguckt werden würde. Solche innige Liebe TROTZ Rollstuhl würden sehr viele wahrscheinlich sogar beneiden.

Ich glaube einfach, dass es völlig natürlich, biologisch verankert und natürlich ist, GESUNDE Partner zu suchen. Das mag jetzt bitter klingen, gerade wo Krankheit und Behinderung formal unterschieden werden, aber es liegt einfach in der Natur des Menschen, auf Gesundheit, Frische, Aktivität zu schauen -- gegen diese tief verankerten Muster kann man nur gegen an, wenn man sich auf andere Art kennen und schätzen lernt. Daher auch meine Empfehlung, es im realen Leben zu probieren.

Solange man nicht verliebt ist, sieht man nur die Probleme und Einschränkungen. Menschen finden hierher, weil sie ihren Traumpartner finden wollen -- nicht, um Probleme zu finden. Sorry, ich weiß, das ist hart formuliert, aber de facto ist es doch eben genau so.

Welche Freunde haben schon behindertengerechte Wohnungen? Wer hat selbst eine behindertengerechte Wohnung? Wleche sportlichen Aktivitäten kann man gemeinsam mit dem Partner machen, welche Urlaubsvorstellungen verwirklichen? Also das ist wirklich schwierig.
 
G

Gast

Gast
  • #10
#8 Gesundheit ist ein Geschenk und keine Selbstverständlichkeit. Das fangen viele leider erst dann zu verstehen, wenn sie selber mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert werden. Dies sollte man bei der Argumentation auch bedenken.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hallo Patrick,

erst einmal: Ich bewundere, wie du mit der Situation umgehst und wie ehrlich du schreibst! Das ist wirklich toll. Deine Ausstrahlung, dein Wesen, deine Art kann man online leider nicht fühlen oder sehen. Das ist generell ein Nachteil der Onlinepartnersuche. Ob die Chemie stimmt, merkt man erst bei realen Treffen, und ist dann manchmal ganz enttäuscht. Vielleicht entgeht einem ja der geeignete Partner, weil man ihn einfach schnell weggeklickt hat (ein Faktor genügt: Bild gefällt nicht, falsche Kravatte, Rechtscheibfehler, falsches Hobby, zu weit weg, Rollstuhlfahrer ...). Man sucht eben nicht selten das Optimum und hat deshalb Scheuklappen auf, und alles auf den ersten Blick Unpassende wird ausgemustert.
Mit den Jahren wird das vielleicht besser. Du bist allerdings in einem Alter, für das hier bei EP nicht soo viele Frauen in Frage kommen. Welches ist die Altersspanne deiner Wunschpartnerin? Frauen Mitte 20 suchen oft jemanden, der beruflich schon Fuß gefasst hat. Du hast hier eine starke männliche Konkurrenz, ab 28 gibt es hier sehr, sehr viele Männer...
Allerdings würde ich dein Projekt Freundin (im Netz und auch im Real Life) nicht ganz abschreiben. Wo die Liebe hinfällt! Auch ohne Behinderung ist sie nicht planbar, man kann nur Gelegenheiten schaffen. Ich bin oft jahrelang allein, weil ich mich nicht verliebe oder mich erfolglos interessiere. Es wird Frauen geben, die gerne "umsorgen" und helfen (die Frage ist nur, ob du diese als geeignete Partnerinnen empfindest. Und es wird Frauen geben, die sich in dich ungeplant verlieben, ob sie nun auch eine Behinderung haben oder nicht (könntest du dir eine Beziehung mit einem körperbehinderten Mädel vorstellen?). Bei den Nichtbehinderten vermute ich, dass manche ihrem Kopf folgen oder ihren Ängsten nachgeben (oder mit dem Sexproblem nicht klarkommen - ich z.B. habe eine Hassposition: leider die Reiterstellung), aber andere werden dich annehmen wie du bist und die Liebe zulassen. Sie werden dich bewundern und die Behinderung phasenweise vergessen. Ich bin da optimistisch und drücke dir fest die Daumen.
w, 25
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lieber Patrick,
Du bist gerade mal 24 Jahre alt.
Eine passende Partnerin wäre also zwischen 19 und 24 Jahre. Davon sind hier bei EP verschwindend wenige vertreten, weil sie an der Uni, in der Disco, im Schwimmbad ihren partner kennenlernen.

Abgesehen davon will eine so blutjunge Frau einen Mann, der mit ihr tanzen kann, rollerbladen geht, Tennis spielt, Fahrrad fährt etc.
Tut mir leid für Dich, ich hätte keinen Partner im Rollstuhl gewählt.
Ich habe eine Freundin, die im Rolli sitzt, ich weiss, wie das für sie ist. Ich habe sie gesund kennengelernt, diese Möglichkeit hat eine Partnerin bei Dir aber gar nicht.

Es gibt so viele Probleme, auch wenn die Wohnung und das Auto rolligerecht sind. Der Sex mit einem Rollifahrer ist sowas von sch--- egal, weil die anderen Probleme den ganzen Tag regieren.

Es ist etwas anderes, wenn ein Partner nach 10 Jahren Beziehung in einen Rollstuhl muss. Kennenlernen im Rollstuhl ist viel schwieriger.
Vermutlich bist Du auch noch dazu ziemlich anspruchsvoll und willst eine hübsche, schlanke und intelligente Freundin?
Dann bist du in Konkurrenz zu den gesunden Männern.
Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #13
Lieber Patrick,

Menschen mit Vorurteilen kannst du nicht ändern! Da ist einfach ein Teil der Erziehung fehl gelaufen, warum auch immer. Schließe diese Menschen aus deiner Welt einfach aus. Die Welt wird dann sehr viel kleiner, aber auch sehr viel schöner sein.

Ich denke, im Internet, bei Partnerbörsen bist du genau richtig - und du hast genau 2 Möglichkeiten:

1.) Du sagst allen sofort, dass du Rolli-Fahrer bist und freust dich darüber keine Sekunde verschwendet zu haben an Menschen mit schienenartigen Denkmustern. Es werden nur diejenigen verbleiben, die auf der Suche nach einer schönen Seele sind. Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass sich "Kümmerer" melden die dich vornehmlich pflegen wollen.

2.) Du hast Spaß am Flirten und traust dir zu Menschen zu verlieben. Niemand, aber auch wirklich niemand, kann dir verbieten Dinge in dein Profil NICHT zu schreiben, die andere Menschen negativ sehen könnten. Ganz im Gegenteil, in anderen Threads raten gerade meine Vorredner sogar ausdrücklich dazu sich positiv darzustellen. Vielleicht klappt es, Liebe ist immerhin stärker als der Verstand.
Stelle dich aber darauf ein, dass es meistens einen Abschied geben wird, und er wird nicht immer leicht fallen. Manche werden dir Vorhaltungen machen. Manche werden sich schlecht fühlen - weil sie erkennen müssen auf Grund Ihrer eigenen Vorurteile abzusagen. Manche werden den Spiegel vorgehalten bekommen und erkennen müssen wie engstirnig sie doch sind, obwohl sie von sich glauben hochbegabt und hochgebildet und weltoffen zu sein. Diese Menschen fühlen sich zu Recht schlecht, sofern sie dir beim Abschied nicht ebenso freundlich und plausibel begründen können warum sie sich keine Beziehung vorstellen können.

Trau dich! Liebe die Liebe und lebe dein Leben! Ich denke, es gibt kein Vorurteil mehr, dass du noch nicht kennst. Laß dich nicht unterkriegen - nicht von denen, die glauben "besser" zu sein als du. Sie sind es nicht - sie sind nur "anders".

Und schließlich, lieber Patrick, ALLE, aber auch wirklich ALLE bei EP, haben eben NICHT den Partner den sie sich wünschen. Und jeder, der sich in Sachen Liebe dir auch nur ein Hauch überlegen fühlt, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

LG, m,39
 
G

Gast

Gast
  • #14
Warum suchst du dir nicht eine Frau, die auch im Rollstuhl sitzt? Davon gibt es doch sicherlich auch einige? Dann hättest du einige "Probleme" weniger, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #15
Puhh na ich versuch jetzt mal auf alles eine Antwort zu finden :)
Ich fange mal bei #10 an:

Ja na wie ich schon sagte denke ich mir auch das es besser ist gleich die Wahrheit zu sagen und nix zu verheimlichen und das ich damit bei 99% auf Ablehnung stoße ist mir auch ziemlich klar aber vl ist ja irgendwo der 1% mit dem ich in ein Gespräch komme.

Also meine Altersspanne ist mir eig recht egal es muss hald passen und das mache ich jetz nicht unbedingt vom Alter her abhängig um es aber trotzdem zu beantworten: 30 wäre dann schon so eine Grenze bei mir.

Das ich genug Konkurenz habe ist mir auch bewusst aber das hält mich nicht auf ;) (viele sind Unehrlich, stellen sich falsch dar,lügen usw bei der Online Partnersuche) ..... bitte jetzt aber nicht denken das ich die "meisten" in diese Schublade stecke aber ich nehme mir jetzt mal die Frecheit heraus und sage zw. 20-25%.
Und genau da will und werde ich nicht hineinfallen. (Nur wer weis das schon vorher wer jetzt lügt oder nicht?!) leider niemand.

Ich will ja garnicht umsorgt werden, ich bin völlig selbstständigt.

--->Könntest Du dir vorstellen eine Beziehung mit einem körperbehinderten Mädl vorstellen?? (jetzt seit ich im Rolli sitze kann ich mir keine Beziehung mit einem Mädl im "Rolli" vorstellen, ABER jede andere Art von Behinderung wäre mir absolut egal !!)

Na zum Thema Sex sag ich jetz nix mehr weil ichs einfach nicht erklären kann und man sich nur eine Vorstellung davon machen kann wenn man es selbst erlebt....ist einfach so, punkt.
*
*
#11
Naja so wenige sinds jetzt auch wieder nicht :)

Also zum Thema Sport habe ich ja irgendwo oben schon mal was geschrieben aber damit Du jetz nicht nachgucken musst schreib ichs nochmal her:
Ich spiele Tennis,Rolli(Rugby),Tischtennis...usw....Handbike fahre ich auch und da kann die Partnerin genauso nebenher mit dem Fahrrad fahren,Joggen,Rollerbladen od was auch immer.

Es gibt viele Probleme? Also im mom fällt mir bei mir jetz keines ein (eigensinnig?) :))

Ach mir ist das egal wie meine Partnerin aussieht hauptsache der Charakter passt und Sie lügt nicht.
*
*
#12
NA was soll ich dazu noch sagen außer DANKE für diesen tollen Text. Du sprichst genau das aus was ich mir eig bei mehr Menschen wünschen würde.

So ich hoffe ich hab das irgendwie gut beantworten können und wenn nicht bitte verzeiht mir.

Wünsche euch noch einen schönen Dienstag :)
 
  • #16
@#14: Ich finde Deine Einstellung prinzipiell ja auch sehr positiv und gewinnend. Aber dennoch empfinde ich es als kontraproduktiv, so zu tun, als gäbe es keine Probleme und Einschränkungen. Ich glaube, Du müsstest diesbezüglich den Tatsachen noch mehr in die Augen schauen, damit du noch besser Kandidatinnen selektieren kannst, für die diese Probleme nicht so gewichtig sind.

Für mein persönliches Leben wärest Du zum Beispiel wahrscheinlich völlig inkompatibel: Meine Wohnung ist nicht rollstuhlgerecht; nicht einmal das Grundstück lässt sich ohne Hilfe betreten geschweige denn das Treppenhaus. Am Nachmittag schnell mal schwimmen gehen? Durch den Wald querfeldein laufen? Klettern gehen? Kurzreisen ohne Planungsaufwand? Urlaub in den Bergen oder am Strand von Amrum? Nichts davon lässt sich einfach so realisieren. Wieviele Hotels haben schon behindertengerechte Duschen oder Badezimmer? Höchstens die teuren, nicht die normalen Pensionen. Wieviele Wohnungen meiner Freundinnen und Freunde wären mit Rollstuhl erreichbar? Keine einzige! Das gesamte Sozialleben wäre nicht so möglich, wie ich es führe.

Wenn Dir keine Probleme einfallen, dann bist Du einfach von dem normalen Leben schon viel zu weit entfernt. Du siehst DEIN Leben und das ist für Dich problemfrei. Das finde ich toll und wünschenswert. Ich bewundere Dich für den Lebensmut und Problemfreiheit im Alltag. Aber Du solltest auch erkennen, dass Dein Leben eben Dein Leben ist und weit entfernt von dem Leben ganz normaler, nicht behinderter Menschen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Noch mal meine Frage, warum sucht sich der FS keine Frau, die auch im Rollstuhl sitzt?

Schade, dass auf diese Frage vom FS nicht geantwortet wurde.
 
G

Gast

Gast
  • #18
#16 sry hab ich überlesen (hat sich wahrscheinlich mit meiner vorigen Antwort geschnitten)

Das würde viel mehr Probleme bringen als Du dir vorstellen kannst! Wie soll man 2 Rollis in ein Auto tun?
Da müsste ein Rolli in den Kofferraum aber wie?

Dazu müsste ich mein gesamtes Zimmer umbauen weil ich ein Doppelbett habe und man nur von einer Seite mit dem Rolli hinfahren kann.

Ich möchte auch Sex haben da ich es ja genieße aber das fällt dann komplett weg.

Was machen wenn einem was passiert zhaus? Keiner kann dem andren Helfen. (ich kann mir alleine helfen aber was ist wenn der andre nicht?)

Das wäre sehr sehr kompliziert!
 
  • #19
Mein Kumpel sitzt auch im Rolli und bekam lange keine Frau. Jetzthat er eine. lieb, nett, hübsch. Er ist so wie du beschreibst. Lässt sich also auch net hängen. Brauchst nur Geduld.
Viel Glück.
 
  • #20
@#17: Wow, das ist ehrlich und geradlinig. Wenn ein Nichtbehinderter so direkt eine Rollstuhlfahrerin ablehnen würde, möchte ich nicht wissen, was hier los wäre.

Ja, Rollstühle sind nicht mit jedem Leben kompatibel. Nicht mal mit Deinem. Der Anfang von Einsicht?
 
G

Gast

Gast
  • #21
@#19

Sag mal pickst Du dir hier eig immer das negative von mir heraus?

DU wetterst seit Deinem 1.Post gegen mich und zählst mir nur Negative Dinge auf die man ja mit mir nicht machen könne usw und dann sagst Du mir ich lehne hier direkt eine Rollifahrerin ab?

Wenn Du bisschen weiter oben liest steht da zb. das ichs mir nur seither nicht vorstellen seit ich selbst im Rolli sitze weil es noch viel mehr Probleme macht.

Ich selbst komme ja ganz alleine zurecht aber das kann böse ins Augen gehen wenn beide im Rolli sitzen.

Würde ich noch gehen können hätte ich absolut garkeine Probleme eine Partnerin die im Rolli sitzt zu haben !!

Mich wundert auch nix mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #22
# 17
Lieber Patrick,
die jungen Frauen wollen keinen Rollifahrer aus den gleichen Gründen, aus denen Du keine Rollifahrerin willst.
Punkt.
 
G

Gast

Gast
  • #23
#21

Sag mal liest hier keiner ?

Das ist doch Schwachsinn pur was Du hier schreibst !!! Ich will deswegen keine weil ICH selbst betroffener bin !!

ANSONSTEN HÄTTE ICH """KEINE""" PROBLEME DAMIT !!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich möchte die Diskussion hier beenden da ich finde das hier langsam "Angriffe" gegen mich kommen und das habe ich nicht nötig!

Ich Danke euch sehr für eure Antworten und wünsche euch noch einen schönen Dienstag.
 
  • #25
@#23: Ja, Patrick, das ist OK. Aber versuche trotzdem zu verstehen:

Deine Gründe sind plausibel. Wir können sie nachvollziehen.

Aber die Gründe von Nichtbehinderten sind ebenso plausibel. Du solltest sie auch nachvollziehen können.

Es ist schon mehr als eigenartig, Dir selbst solche Vorlieben GEGEN Rollstuhlfahrer zuzugestehe, umgekehrt aber Nichtbehinderten nicht.

Du selbst siehst gar keine Probleme, die es mit Dir geben könnte, aber seltsamerweise siehst Du selbst mannigfache Gründe, die Du mit einer Rollstuhlfahrerin hättest.

Stell Dir vor: So wie es Dir mit Deinem Bett geht, geht es auch uns! Da sind die Türen zu schmal, das Bett steht zu dicht an der Wand, das Trepepenhaus ist unpassierbar, das Auto zu klein, der Rollstuhl für ein zierliches Mädchen zu schwer und so weiter.

Ich finde Deine Reaktion passt jetzt überhaupt nicht zu dem sehr gewinnenden Auftreten zu Beginn des Threads. Jetzt kommen wir gerade an den Punkt, wo gegenseitiges Verstehen eigentlich erst beginnt. Wo auch Du Nachteile und Probleme klar benennst.
 
G

Gast

Gast
  • #26
OK letzte Antwort:

Ich habe ein großes Haus da ist alles unkompliziert. Muss ich unbedingt in die Wohnung meiner Partnerin? Nein od?

Gibt es nicht genügend andere Plätze wo man sich treffen kann? auch mit der Partnerin deren Freunden? Kaffeehäuser,Disco,Heurigen usw.

Kann die Partnerin nicht zu mir nach Hause kommen?

Es gibt nur viele Probleme wenn man sie sich auch schafft. Und ich bitte euch doch Rolli+Rolli passt doch absolut nicht zusammen und das kann mir keiner sagen das es nicht so ist.

Ich tu doch meinen Rolli selbst ins Auto usw also ist er für niemanden zu schwer ausser vl für mich.

Das ist mir zuviel Vorurteilhaft von Dir was Du hier bringst. Und die komische Meldung von #21 kann man sowieso vergessen.

Anscheinend kann mans erst nachvollziehen wenn man selbst in der Situation is und genau dann sind diejenigen die jetz nur das Negative sehen die sich dann verkriechen.

Ich mache Sport, fahre Auto,bin komplett Selbsständig in meinem Leben, habe meinen Fachhochschulabschluss gemacht und hatte noch niergends Probleme irgendwas nicht zu machen.

Ich fahre im Winter sogar Ski (ich kann quasi jede Sportart machen)

Das einzige was immer gesehen wird ist: Oh schei**e der sitzt im Rolli der kann nix!! FALSCH !!
 
  • #27
@#25: Niemand möchte sich hier mit Dir streiten, aber Du siehst wirklich nur die Hälfte, die Du sehen willst. Nein, nicht jede Frau will sich nur bei Dir treffen und die eigene Wohnung niemals vorführen können. Oder gar schnell zu Dir ziehen. Nein, nicht alle Freundeskreis treffen sich teuer in Kneipen und Co statt private Spielabende oder Partys zu geben. Sieh doch einfach ein, dass es eine erhebliche Einschränkung ist, mit einem Rolsltuhlfahrer zusammen zu sein.

Es gibt sehr viele Beziehungen zwischen Rollstuhlfahrern. Das ist natürlich unbequemer als seine Partnerin/Pflegerin-Kombination zu haben... viele lernen sich zum Beispiel in Behinderten-WGs kennen und lieben.
 
G

Gast

Gast
  • #28
FS ich finde du machst das alles prima. Die Frauen verstehe ich nicht. Das kann jedem passieren, das sollte klar sein.
Deine Argumente kommen bei mir durch. Ist doch klar, dass eine Frau im Rollstuhl nicht so gut wäre.

Ich wünsche dir alles Gute Kumpel!
m29
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ich meine, dass es auf der Hand liegt, dass man mit einem Partner im Rollstuhl Einschränkungen unterworfen ist , da beisst die Maus keinen Faden ab. Mir ist aber mal aufgefallen, dass ein fitter Rollifahrer viel beweglicher ist als ein schwer übergewichtiger Mensch.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hallo Patrick, ich bin #12 und wollte gerne noch eine Ergänzung nachreichen ...

... der Rollstuhl ist zweifelsohne ein Problem, er scheint aber nicht dein einziges Problem zu sein.

Im weitern Verlauf der Diskussion hier hast du sehr wenig Einfühlungsvermögen gezeigt, hast sehr wenig Verständnis Argumenten entgegengebracht, bist mit viel Ellenbogen aufgetreten, ja du hast sogar zornig gewirkt. Du wirkst sehr routiniert in der Darstellung was du alles kannst und was du alles hast. Sympatisch wirkt das leider spätestens beim 2x nicht mehr.

Du wünschst, dass der Rolli kein Thema ist - einverstanden! - du darfst aber nicht den Fehler machen alle Ablehnung nur auf den Rolli zu beziehen. So ist das definitiv nicht. Jeder einzelne Kandidat hier (ohne Rolli!) stößt mit seinen Anfragen in den meisten Fällen auf Ablehnung. Das ist einfach so - auch bei dir. Dann erst kommt der Rolli ...

Ich persönlich empfehle dir Punkt 2 aus Beitrag #12. Führe zur Abwechslung einfach ganz normale Kommunikation zwischen 2 Menschen, ohne das der Rolli Thema ist. Erst wenn du selbst vergisst, dass du einen Rolli hast darfst du den Anspruch haben, dass er auch für andere kein Thema mehr ist.

VG, m, 39
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top