Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Gleich beim 1. Date ins Auto des Mannes einsteigen?

Meine lieben Damen, würdet Ihr Euch beim ersten Date gleich im Auto Eures Date-Partners mitnehmen lassen? Wenn nein, was würdet Ihr zu ihm sagen, wenn er Euch einlädt, dies zu tun?
w
 
G

Gast

  • #2
Na ja, kommt drauf an. Wenn ich am hellichten Tag in einem netten Biergarten mitten in der Stadt bin und der Herr mir anschliessend anbietet mich im Auto zur U-Bahn zu fahren dann - wenn ich ein gutes Gefühl bei ihm habe -habe ich das schon angenommen.
Nachts nach Hause fahren lassen habe ich mich eher nicht, ich mag es auch nicht so unbedingt dass einer gleich weiss wo ich wohne. Aber auch da kommt es auf die Situation an. Was ich jedenfalls nicht machen würde ist vor dem Date mit dem Mann in ein Auto zu steigen, sprich mich abholen lassen um dann ins Cafe, Restaurant etc zu fahren.
 
G

Gast

  • #3
Ich würde den Kontakt sofort beenden. Vertrauen muss erstmal aufgebaut werden. Ich steige nur in ein Auto, wenn ich mir sicher sein kann, dass ich dem Fahrer vertrauen kann (wenn ich ihn über Freunde kennengelernt habe, es vorher andere Dates gegeben hat und es jemand ist, der vertrauenwürdig ist). Beim Onlinedating kennt man den Mann noch gar nicht, es kann also gefährlich sein. Solche Aktionen zeugen von schlechtem Benehmen. Welcher Mann würde so etwas vorschlagen? Ich würde denken, dass er nicht normal ist und/oder nur schnellen Sex will. Absage!
 
G

Gast

  • #4
Kommt darauf an, was ich vorher von ihm erfahren habe. Bevor ich mich mit einem Mann treffe, möchte ich seinen vollständigen Namen und Festnetznummer habe und hinterlasse das immer bei einer Freundin.

Auch Männer sollten vorsichtig sein, welche Frau sie sich ins Auto bzw. in die Wohnung holen.

Ich möchte nicht wissen, wieviele Männer schon bestohlen wurden sind, es aber nie angezeigt haben oder in einem Forum wie diesen veröffentlich haben.

w
 
G

Gast

  • #5
Natürlich, insbesondere, da ich ohnehin regelmäßig trampe, um von A nach B zu gelangen. Eine Mitfahrgelegenheit anzunehmen ist weder eine Einwilligung/Einladung zum Sex, noch stimme ich auf diese Weise nonverbal einer Beziehung zu.
Ich date nur Menschen, die mir vertrauenswürdig erscheinen, daher hätte ich aus Sicherheitsgründen eine Bedenken. Und wenn doch, will ich keine weitere Zeit mit dieser Person verbringen und dementsprechend auch nicht im selben Auto fahren.
 
G

Gast

  • #6
m42
Manche Frauen wollen beim ersten Treffen lieber etwas aktives machen als sich im Kaffee treffen.
Da muss man dann unter Umständen auch mal mit dem Auto ein Stück fahren. Kann nichts schlimmes daran finden.
 
G

Gast

  • #8
würdet Ihr Euch beim ersten Date gleich im Auto Eures Date-Partners mitnehmen lassen?
Nein, um Himmels willen, was man kleinen Kindern einbleut, gilt auch für Frauen, die Welt ist voller Räuber, Kinderschänder, Vergewaltiger, Serienmörder, Psychopathen, die nur eines wollen: ab in den nächsten Wald, und dann die Pistole oder das lange Messer auspacken. Am besten, man geht erst gar nicht auf die Straße, und wenn doch, dann nur in Begleitung von mindestens 4 Bodygards.

Also, ich als Mann hätte ja eher Angst, daß es bei der Dame gar nicht gut ankommt, wenn ich sie nach dem Date zu Fuß zur U-Bahn gehen lasse. Aber man kann als Mann heute wirklich nichts mehr richtig machen und bleibt am besten ebenfalls zuhause.
 
G

Gast

  • #9
Sag mal, wie bist Du denn drauf???

Solche Aktionen zeugen von schlechtem Benehmen. Welcher Mann würde so etwas vorschlagen? Ich würde denken, dass er nicht normal ist und/oder nur schnellen Sex will. Absage!
Zu viel Aktenzeichen XY ungelöst geschaut?
Vielleicht solltest Du mal lernen, Dich auf Deine Menschenkenntnis zu verlassen!
Natürlich gibt es Menschen (AUCH Männer), bei denen ich nicht ins Auto steigen würde, aber das sind ja wohl eher die Ausnahmen als die Regel. Immerhin geht es hier nicht darum, als Bewährungshelferin einen verurteilten Straftäter zu resozialisieren oder als V-Frau Kontakte ins kriminelle Milieu zu knüpfen, sondern darum, sich mit einem potentiellen PARTNER zu treffen. Und ohne einen gewissen Vertrauensvorschuss wird das wohl nix werden! <kopfschüttel>

Du wirst es kaum glauben, aber die wenigsten Männer sind potentielle Vergewaltiger und es soll sogar welche geben, die gelegentlich nicht vor sich hin sabbernd nach Sex lechzen und auch noch was anderes im Kopf haben, als über wehrlose Frauen herzufallen. Hoch lebe ein vollkommen verqueres Männerbild!! Hoffentlich findest Du nie einen Partner. Der arme Kerl kann einem jetzt schon leidtun!!
 
G

Gast

  • #10
Solche Aktionen zeugen von schlechtem Benehmen. Welcher Mann würde so etwas vorschlagen? Ich würde denken, dass er nicht normal ist und/oder nur schnellen Sex will. Absage!
Also ich hab das jedes Mal angeboten und mir rein gar nichts dabei gedacht. Die meisten Damen sind auch eingestiegen und konnten sich davon überzeugen, dass ich nur höflich sein wollte.

M34
 
G

Gast

  • #11
Ist der Frager unter 20 Jahre alt?

Ich kann die Frage kaum sinnig nachvollziehen. Es ist normal, dass man sich mit dem PKW von A nach B bewegt und ich sehe es eher als galant an, chauffiert zu werden. Ich gehe nicht davon aus, dass ich mich mit einem Triebtäter treffe...

Ich bin zwar eine Frau, aber bei solchen Fragen und teilweise auch Antworten kann ich die Diskriminierung fast nachvollziehen. Unzählige Treffen verliefen bei mir harmlos ohne dass ich eine Kampfsportart beherrschen musste. Selbst die, die etwas vorschnell vorfühlen wollten, haben ein NEIN durchaus verstanden. Manche sind dreist aber dennoch nicht sofort auf eine Vergewaltigung aus. Kann man den Versuch als strafbar einstufen?

Man kann auch eine Menge aus unsinniger Angst verpassen! Selbst direkte Wohnungsbesuche landen nicht zwangsläufig im Bett.

Ich hoffe, mir passiert nie etwas :)!!!
 
G

Gast

  • #12
Das kommt bei mir total darauf an. Es kam noch nicht so oft vor. Es haben mich schon Männer mitgenommen, das waren aber eher "Jungs". Nett, süß, oft kennt man auch schon dessen Freunde, die auch auf der Party waren, wo man sich kennenlernte, oder hat schon Freunden von ihm erzählt. Bei einem anonymen Internetdate mit einem gestandenen Mann in einer einsamen Gegend wäre ich vorsichtiger. Man wird schon wissen, ob man sich fürchtet, dann lässt man es.
 
  • #13
Da Männer alle potentielle Vergewaltiger und Schlitzer sind, geht das natürlich gar nicht! *Ironie aus*
Ich bin ein großes Mädchen und habe gelernt, mich ohne Begleitung durch die Welt zu bewegen. Also habe ich es auch gelernt, Situationen einzuschätzen. Das ist zwar keine Garantie, dass mir nicht mal was Blödes passieren kann, aber absolute Sicherheit gibt es nicht. Ich kann ebenso gut über die Straße gehen und vom Auto überfahren werden.
Daher meine Antwort auf die Frage: Ja, natürlich, wenn er so höflich ist, mich noch irgendwo hinzufahren.
Wenn ich ein blödes Gefühl habe oder ganz einfach so viel Nähe und Verpflichtung nicht will, sage ich Nein. Aber ich hatte bei solchen Aktionen nie ein blödes Gefühl. Allerdings wohne ich auch nicht auf dem Dorf und müsste kilometerweit durch einsame Wälder gekarrt werden. (Aber da gibt es wiederum relativ engmaschige soziale Kontrolle.)
Jemand, der wirklich einen Schaden hat und dafür jede Menge riskiert, findet sein Opfer. Gegen alle anderen kann frau sich wehren oder klar positionieren. Dafür würde ich nicht alle Männer unter Generalverdacht stellen.
 
G

Gast

  • #14
Ich kann an einer Mitfahrt nichts Unpassendes oder Ungehöriges erkennen. So ein Blick in das Auto eines Mannes ist immer auch eine gute Gelegenheit ihn kennenzulernen, denn so wie es in seinem Auto ausschaut, sieht es auch in seinem Leben aus!
 
G

Gast

  • #15
Nein, würde ich sicher nicht. Wurde mir aber auch schon angeboten.

w31
 
  • #16
Ich habe mein Auto immer etwas außerhalb des Blickfeldes abgestellt um falsche Eindrücke bei den ersten Dates zu vermeiden. Wenn es sich jedoch ergeben hat, habe ich die Damen natürlich auf Wunsch nach Haus gefahren oder ein Stück mitgenommen. Ganz ohne Hintergedanken. Ich sehe dabei kein Problem.
 
G

Gast

  • #17
Mein Mann hat mich nach unserem ersten gemeinsamen Abend (und auch nach dem 2. und 3. Abend, resp. 1. Date) jeweils nach Hause gefahren. Ich fand das Angebot nett und die Fahrt sehr schön! Außerdem hat er die 2. Fahrt genutzt, um nach meiner email-Adresse zu fragen. ;-)
 
G

Gast

  • #18
Nein, ich würde mir nichts Schlechtes denken, im Gegenteil, das ist eine anständige und galante Frage, die ich sehr schätzen würde. Allerdings fahre ich nicht (mehr) mit fremden Männern im Auto mit, es kam zwar noch nie zu gefährlichen Situationen, aber undankbar waren sie allemal.

Ganz einfach: Ich fahre selbst mit dem Auto zum Date, dann hat sich das Problem erledigt.
 
G

Gast

  • #19
Ich kann an einer Mitfahrt nichts Unpassendes oder Ungehöriges erkennen.
Tja es gab mal Zeiten da war es völlig normal und auch gewünscht von den Damen wenn Mann sie nach hause gebracht hat.

So ein Blick in das Auto eines Mannes ist immer auch eine gute Gelegenheit ihn kennenzulernen, denn so wie es in seinem Auto ausschaut, sieht es auch in seinem Leben aus!
Da irrst du aber gewaltig. Ein Mann pflegt sein Auto in der Regel.
Würde ja im Umkehrschluß bedeuten das viele Frauen ein extrem schlampiges leben führen. Frauenautos sehen oft aus wie eine wilde Müllkippe. So etwas würde kein Mann seinem Auto antun. Also Vorsicht mit der Kaffeesatzleserei.
 
G

Gast

  • #20
Ich kann an einer Mitfahrt nichts Unpassendes oder Ungehöriges erkennen. So ein Blick in das Auto eines Mannes ist immer auch eine gute Gelegenheit ihn kennenzulernen, denn so wie es in seinem Auto ausschaut, sieht es auch in seinem Leben aus!
Also, wenn man das so einfach feststellen und auf das "Leben" übertragen kann, dann sieh´ bitte NIEMALS in ein typisches Frauenauto - es sei denn, es ist gerade neu, soll verkauft werden oder ihr Partner hat sich mal nett drum gekümmert ...

Puh, hier werden schon eine Menge Klischees bemüht, wie?

m 51
 
G

Gast

  • #21
Die Frage kann doch ganz einfach in der Situation - also mit konkreten Gegenüber - spontan entscheiden. Entweder besteht ein Grundvertrauen, dann ist es in Ordnung oder man hat ein "blödes Gefühl" , dann läßt man es eben.

Wobei das "blöde Gefühl" in den meisten Fällen bedeuten wird, dass der entsprechende Mann ein Langweiler, mittelmäßiger Unsympath oder sowas in der Richtung ist und eben nicht ein potenzieller Vergewaltiger oder Killer - da liegen noch paar Welten dazwischen. Insofern ist die Reaktion von u.a. Gast 2 völlig neben der Realität. Wer "fremden Männern" sowas als Grundsatz unterstellt, gehört auch in kein Auto, im Grunde nicht mal vor die Haustür.

Es zeigt aber auf erstaunliche Weise, wie man selbst als freundlicher Mann in eine ganz blöde Situation geraten kann, aus der man so schnell nicht rauskommt. Einfach nur, weil man ein Mann ist. Etwas mehr Gelassenheit im Umgang miteinander würde sicher helfen, das Ganze zu entkrampfen. Schon alleine, damit es trotz eventueller Inkompatibiltät ein für beide Seiten noch halbwegs angenehmes Treffen wird.

Dass man als Frau unter Umständen nicht gerne die Festnetznummer oder die Wohnadresse preisgibt, kann ich nachvollziehen, da manche Typen vermutlich extrem lästig werden können. Dass eine Frau ihre vertraute Freundin über das date informiert, mag ja auch noch angehen, aber schon das ist im Grunde ein Voraburteil, dass dieser Mann ein Täter sein kann. Denn die Freundin hat ja zur "Tatvermeidung" nur Sinn, wenn der betreffende Mann auch weiß, dass diese informiert ist. Sicher kein schönes Gefühl in der Situation, für beide nicht.

Also, entweder treffen sich manche Frauen mit wirklich komischen Gestalten an zu persönlichen Orten, dann sind diese arg leichtsinnig und ein klein wenig "unreflektiert". Oder es gibt eben diesen Generalverdacht - dann weiß ich allerdings nicht, warum ihr ausgerechnet einen Mann sucht? Das wäre doch das Elend in Reinkultur, oder?

Und zum Schluß: wer schützt eigentlich Männer im Nachhinein vor unrichtigen Unterstellungen - auch den Fall könnte es geben. Obacht, Jungs!
 
G

Gast

  • #22
Ähm...die Frage ist doch ein Scherz, oder?
steigst Du bei einem Dir nicht bekannten Taxifahrer ins Taxi?
kennst Du immer den Lokführer?
Oder gehst Du nur zu Fuß?
also, es öffnet sich ja nicht ne Autotür und ein Mann mit Lutscher lockt Dich ins Auto...
Das ist wirklich Total übertrieben . . .
 
G

Gast

  • #23
Lieber Gott, geht's noch? Das ist eine unglaubliche Antwort!

Tatsächlich hat mich aber mein letztes Date selbst darauf hingewiesen (und Recht gehabt) wie gefährlich es von mir war in sein Auto einzusteigen ohne ihn zu kennen. Eine einfache Kindersicherung oder ein "defekter" Türgriff würden ausreichen, um - ohne realistische Möglichkeit sich zu wehren - an einen beliebigen Ort verbracht werden zu können. Den echten Namen und einen Wohnort etc sollte man schon kennen.

Das Angebot an und für sich ist sehr nett. Im letzten kommt es wie immer darauf an, wie man den anderen einschätzt. Nach einem Date würde ich es wagen. Man kann nicht immer nur misstrauisch sein.

W/48
 
  • #24
steigst Du bei einem Dir nicht bekannten Taxifahrer ins Taxi?
kennst Du immer den Lokführer?
Das ist wirklich Total übertrieben . . .
Also Lokführer, den sehe ich manchmal nicht einmal und meistens sitzen in einer Bahn mehrere Leute. Da wäre ich eher besorgt wegen meiner Mitreisenden, Übergriffe gab es schon des öfteren.

Und Taxifahrer? I will jetzt wirklich nicht alle in diesen bösen Topf werfen, aber es GIBT solche Taxifahrer. Bei manchen war ich heilfroh wieder aussteigen zu können und bei anderen hatte ich die Fahrt meines Lebens. Es kann ganz unterschiedlich sein.

Als Frau die Kontaktdaten einer Freundin weitergeben finde ich ganz normal und evtl. auch vernünftig. Jeder der wandert, sollte zumindest jemanden sagen, wo hin die Wanderung geht. Das ist allgemeines Wander-Latein! Leider wird dies nicht immer eingehalten und dann kann die Bergrettung Wunder wirken! In diesen Fall geht man auch nicht davon aus, dass der Berg einen vom Weg abbringt, oder? Aber man macht dies aus Vorsicht.

Ich würde diese Vorsicht allerdings auch als Mann walten lassen. Ein bestimmtes Pulver ist oft schneller im Getränk als man denkt und das ist auch noch geschmacksneutral.
 
G

Gast

  • #25
Solche Aktionen zeugen von schlechtem Benehmen. Welcher Mann würde so etwas vorschlagen? Ich würde denken, dass er nicht normal ist und/oder nur schnellen Sex will. Absage!
Upps, und ich dachte immer, die Frau zu Fuß gehen lassen sei schlechtes Benehmen. Werde mir aber wohl anerziehen müssen, daß gutes Benehmen schlechtes Benehmen ist, weil es darauf hindeutet, daß hinter gutem Benehmen schlechtes Benehmen verborgen werden soll. Also lieber gegenüber der Frau möglichst schlecht benehmen, damit sie keinen falschen Verdacht schöpft? Oder wie ist diese Antwort zu deuten?
 
G

Gast

  • #26
Ein Freund und Arbeitskollege hatte mal ein Date, bei dem die Frau schon am Telefon, beim Verabreden, nicht den Hauch von Ängstlichkeit aufwies. Sogar ihm kam es komisch vor, dass sie ihm vorgeschlagen hat, sie einfach an einer Straße aufzupicken und gemeinsam zum Restaurant zu fahren.

Er fuhr zum Date (sie hatten sich vorher nie gesehen), hielt am Straßenrand ...und sie stieg einfach ein. Wie gesagt, es hatte nicht einmal den Vorlauf eines gemeinsamen Abends gegeben und die Frage war nicht die des Nachhausebringens von einer Person, die man wenigsten einie Stunden kennt.

Irgendwann während des Abendessen ...nein, er hatte sie vorher nicht auf einer dunklen Seitenstraße vergewaltigt ...sprach er sie darauf an, dass ihr Verhalten ganz schön leichtsinnig sei. Sie reichte ihm ihre Handtasche an den Henkeln und fragt ihn, ob ihm was aufffiele? Die Tasche war ganz schön schwer... und enthielt eine 38er Glock...

Das Mädel hatte nur erzählt, dass sie im gehobenen Dienst in einer Behörde arbeitet ...war aber Oberkommissarin bei der Direktion Sonderdienste im Objekt und Personenschutz (für Leute, die wir alle kennen)

Wenn sie an den Falschen gekommen wäre ...wäre der an die Richtige gekommen ;)

m43

PS: Die beiden wurden übrigens ein Paar ...und so, wie ich sie jetzt so kenne, hätte sie bei über 90% der männlichen Bevölkerung beim "Komischwerden" die Glock in der Tasche gelassen ;)
 
G

Gast

  • #27
Ich würde den Kontakt sofort beenden.Solche Aktionen zeugen von schlechtem Benehmen. Welcher Mann würde so etwas vorschlagen? Ich würde denken, dass er nicht normal ist und/oder nur schnellen Sex will. Absage!
Du solltest schnell eine Therapie machen- das meine ich nicht abwertend und gar böswillig.
So lernst du aber nie jemanden kennen und eine Beziehung wirst du mit so einer realitätsfernen Warnehmung auch nicht führen können.

Desweitern machst du Leuten wie der FS nur unnötig Angst und Kopfkino der ganz üblen Art.

Wir reden hier nicht von Nachts auf der Landstraße o.ä mit einem wildfremden.


Ich bin entsetzt, dass dich noch niemand auf dein Problem hingewiesen hat.
Das tut mir ja fast schon leid , weil es schrecklich sein muss, mit so einer permanenten Angst zu leben.
 
G

Gast

  • #28
Ich würde den Kontakt sofort beenden. Vertrauen muss erstmal aufgebaut werden. Ich steige nur in ein Auto, wenn ich mir sicher sein kann, dass ich dem Fahrer vertrauen kann (wenn ich ihn über Freunde kennengelernt habe, es vorher andere Dates gegeben hat und es jemand ist, der vertrauenwürdig ist).
Ich möchte dein Leben ja nicht noch mehr einschränken, als du es selbst schon tust, aber google mal Statistiken, wieviele Morde es gibt, wo der Mörder ein Verwandter, Bekannter oder Freund des Opfers ist...

Ich befürchte, entweder wirst du deine Paranoia mit professioneller Hilfe bewältigen müssen, oder aber du schließt dich für immer zu Hause ein und öffnest niemandem die Tür.
 
G

Gast

  • #29
Ich habe nur ein Fahrrad und ein Motorrad,wie siehts damit aus.
Muß ich nun Angst haben,daß mir die "Dame" unterstellt,ich würde sie auf dem Gepäckträger in den Wald karren und ihr dort Schlimmeres antun.
Oh Mann,Fragen gibt es und vorallem Antworten !!
Warum wird als "Wünschenwertes" bei einem Menschen nicht mal gesunde Menschenkenntnis angegeben.
Es gibt einen Titel von einer Band namens Broilers,er heißt "heute schon gelebt ?"
Genau darüber sollten alle hier Beteiligten mal nachdenken.
 
  • #30
Natürlich wurde ich auch schon von einem Mann mit seinem Auto vom Bahnhof abgeholt, zweimal, wenn ich nachzähle, wenn ich es war, die beim ersten Date ihn besuchte. Hätten wir dazu in den Mails und Telefonaten nicht das entsprechende Vertrauen und heftigste Sympathie aufgebaut, hätte ich an einem Date doch gar kein Interesse gehabt! Nach etlichen Stunden Gespräch, vielen Mails und Fotos (die man ja auch anderen zeigen könnte) kenne ich doch einen Menschen soweit, dass ich ihm dafür genug vertraue!

Nicht nur einmal bin ich sogar einen Schritt weitergegangen, habe "ihn" im Gästezimmer bei mir übernachten lassen oder selbst "bei ihm" dort geschlafen, und "passiert" ist da gar nichts, was außerhalb des gegenseitigen Einverständnisses lag, weder davor noch währenddessen! Wenn mehrere hundert Kilometer zwischen zwei Menschen liegen, rentiert sich so eine Reise kaum für drei Stunden. Umgekehrt weiß man nach einem gemeinsamen Wochenende meist, ob man bereits schwer verliebt ist oder eben nicht.

Meine Güte, die Allerallerallerwenigsten sind so weg vom Schuss, dass man vor ihnen Angst haben müsste, und ich hab zurecht darauf vertraut, in so einem Fall schon vorher was Komisches zu spüren- und mit "komisch" meine ich ganz bestimmt nicht die freundliche Einladung, im eigenen Auto mitzufahren.
Welche Leute datet ihr, oder habt ihr so schlechte Grunderfahrungen mit Männern gemacht?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.