G

Gast

  • #1

Große Frauen als Partnerin interessant?

hallo liebe forum männer!

das thema ist hier ja schon mal besprochen worden. (habe das arciv gestöbert)
nun würde ich aber gerne noch mal nachfragen.
also ich bin 28 Jahre und 1.82 M groß.
bin seit 2 jahren von meinem freund getrennt , der keine probleme mit meiner größe hatte.

nun möchte ich einen neuen partner suchen und würde gerne wissen was die männer zu einer großen frau sagen würden. ich bin schlank aber nicht modelmäßig dürr. und ich wirke nicht männlich.

habt ihr ein problem mit großen frauen? und was denken die frauen darüber.
ich frage auch, weil ich jemanden kennengelernt habe der gleichgroß ist.

w 28
 
G

Gast

  • #2
Generell ist Größe ja kein NoGo :)
Aber den Beschützerinstinkt weckt es eher nicht.
Also: Wie jedes andere Kriterium auch - manche stört es, manchen ist es egal, andere fühlen sich dadurch sogar angezogen. Mach dir deswegen keinenen Kopf!
 
G

Gast

  • #3
Hallo,

für mich m38, 1,90m wäre 1,82 kein Problem. ;-).

Wäre sogar besser als 1,60m

F., m38
 
G

Gast

  • #4
1,82 m ist ja jetzt nicht so groß. Alle Männer über 1,9m - von denen es ja mehr als genug gibt - dürften damit eigentlich keine Probleme haben. Dass Du vielen durchschnittlich großen Männern zu groß sein wirst, davon ist natürlich schon auszugehen. Mir wärst Du - mit 1,87m - allerdings schon etwas zu groß. Du kannst ja als Richtwert den durchschnittlichen Größenabstand zwischen Männern und Frauen - etwa 13 cm - nehmen. Dann wäre der Idealpartner für Dich 1,95m. Davon gibt es ja bei den unter 30-Jährigen schon eine ganze Menge.
 
G

Gast

  • #5
Ich finde große Frauen klasse! Aber mit 1,97cm habe ich auch eher das Problem, dass die meisten Frauen nicht an mich ranreichen. Die meisten Frauen haben mir gesagt, dass der Mann unbedingt größer sein muss. Naja, wenn die Frau 30 cm kleiner ist verlässt man leider den Wohlfühlbereich, wenn man im stehen küsst.
 
G

Gast

  • #6
Käme echt drauf an.

Alle landläufigen Vorstellungen von Romantik sind ja meist dadurch geprägt, dass die Frau auch physisch zum Mann aufschauen kann. Im realen Leben ist das vielleicht etwas engstirnig, aber es gäbe halt ein paar Einschränkungen, an die man sich gewöhnen müsste.

Kenne das Problem aus der Erörterung mit einer Kollegin, die recht groß ist. Sie erzählte von Ex Lovern, die auch mal etwas kleiner waren als sie. Sie hatte die Vorstellung, dass sich die kleineren Männer durch übermenschliche Kraftanstrengung für sie größer machen müssten. Das finde ich schon etwas abschreckend, denn das kann man auf Dauer kaum durchhalten. Ist also die Frage, inwiefern die Frau damit leben kann, dass man sich eben auch mal etwas entspannt durchhängen lässt, sodass der Unterschied auffällt.

Im realen Leben ist das etwas anderes. Offen gestanden sind laaange Beine ein nicht unerheblicher, sexueller Reiz für mich und ich hab mich schon ein paar mal in Mädels/Frauen verschossen, für die ich durchaus 'ne Trittleiter gebraucht hätte. Wenn es so wäre-ich würde es versuchen, aber vorsätzlich herbeiführen möchte ich diese anstrengende Situation nicht.
 
G

Gast

  • #7
Ist doch egal, was andere denken? Wichtig ist doch, was Du willst!
Es gibt Männer, die hätten lieber ne kleine Zarte und andere lieben große Frauen.
Ich bin 1.80m und konnte mich noch nie beschweren über mangelndes Interesse. Ich bin schlank und gestylt sieht es auch mit 40 sehr model-alike aus.
Ich hab ne Freundin, die ist 1.85m mit 26J und sieht jetzt nicht soo gut aus und trotzdem hat sie kein Problem, Männer zu treffen/kennenzulernen.

Ich hatte bis ich 40 war, nie einen Freund, der kleiner als 1.90m war. Jetzt hab ich einen mit 1.83m, das ist mit höheren Schuhen eher für mich ein Problem. Aber wo die Liebe eben so hinfällt...

Also an Deiner Größe liegt es sicher nicht, wenn du keinen Mann findest. Es ist nur schwer, mit 28 einen Mann zu finden. Mit 40 wird es komischerweise wieder leichter, aber ich glaube kaum, dass du so lange warten musst :)
 
G

Gast

  • #8
Hallo Katy,

also gleichroß sollte nun schon mal gar kein Problem sein! Wer sagt denn bitte, dass die Frau immer kleiner zu sein hat?! Genausowenig hat sie ja auch immer ungebildeter, ärmer, ängstlicher und stiller zu sein als der Mann.

Ich, m, bin "nur" 177cm groß und hätte mit einer größeren Frau kein Problem. Nur mit einer schwereren.
 
G

Gast

  • #9
Was willst du jetzt hören? Den einen stört es, und den anderen nicht. Mich persönlich würde deine Größe nicht ansprechen, da ich selber nur 1,76m bin. Außerdem sind nicht wir Männer die ein Problem damit haben, sondern sortieren überwiegend Frauen Männer aus die 2 cm kleiner sind.

Vielleicht solltest du dich mal fragen ob du mit einem kleineren Mann leben könntest.
 
G

Gast

  • #10
also für mich spielt die Größe keine Rolle. Ob meine Partnerin 10 cm größer oder kleiner ist ist mir persönlich egal und habe mir darüber noch nie gedanken gemacht. Hauptsache der rest passt und es gibt keine Norm für die Liebe. Meine EX war 10 cm größer als ich und es war uns egal. Nach paar Wochen beziehung merkt man das selber gar nicht mehr, weil da def. ganz andere Werte zählen.
 
G

Gast

  • #11
es kommt doch nicht auf die Größe an oder einen Größenunterschied, sondern ob man sich versteht, klar miteinander kommt usw. und nicht auf die Größe. Wahre Größe kommt von innen
 
G

Gast

  • #12
Ich bin m, 41, 1,80 m.
Nein, uninteressant auf keinen Fall. Es ist halt nur so, dass eine große Frau eher nicht als "süß" sondern als selbstbewusst ´rüberkommt, weniger Beschützerinstinke weckt.
Ferner - was das körperliche angeht - kann Mann bei einer kleineren Frau eher seine Männlichkeit, seine Kraft ausspielen, sowohl im Alltag aus auch im Bett.
Ich hatte bislang zwei Mal etwas mit einer gleich großen Frau. Beide sehr hübsch. Die eine war sehr selbstbewusst, die andere brauchte mehr das in den Arm genommen werden und sich geborgen fühlen.

Wenn die Frau hübsch ist, ist sie interessant, egal ob groß oder klein, blond oder dunkelhaarig etc.
Danach kommt es für mich jedenfalls darauf an, ob man sich gut versteht und zusammen lachen kann.
Und bei gleich groß ist das Küssen viel einfacher und große Frauen haben oft sehr schöne Beine...
Viel Glück!
 
G

Gast

  • #13
Liebe Katy

das kommt darauf an.
Ich M ( 188 cm) finde Frauen erst 180 cm Körpergroesse attraktiv und
es ist nicht so leicht, solche Mädels/Frauen zu finden.
Natürlich hat da jeder mann so seine eigenen Vorstellungen.

Bei mir sind Hobbies/Interessen der Dame sowie etwas astrologisches von der
Dame sehr wichtig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #14
Es ist halt nur so, dass eine große Frau eher nicht als "süß" sondern als selbstbewusst ´rüberkommt, weniger Beschützerinstinke weckt.
Würde ich nicht so sehen. Meine Frau ist 1,72m und ich bin nur 1,75m, und sie läßt sich gerne von mir beschützen. Bin halt ein richtiger Mann mit sicherem auftreten. Und da kommt es nicht auf die Körpergröße an.

Ferner - was das körperliche angeht - kann Mann bei einer kleineren Frau eher seine Männlichkeit, seine Kraft ausspielen, sowohl im Alltag aus auch im Bett.
Hm muß man als Mann seine körperliche Überlegenheit wirklich ausspielen? Ich lasse meine Frau gewinnen. Bin Mann genug um nicht unbedingt gewinnen zu müssen.

Wenn die Frau hübsch ist, ist sie interessant, egal ob groß oder klein, blond oder dunkelhaarig etc.
Danach kommt es für mich jedenfalls darauf an, ob man sich gut versteht und zusammen lachen kann.
Ok. Dat würde ich noch unterschreiben. Mein Beuteschema war auch jahrelang die Frau zwischen 1,50-1,60m, also klein und zierlich. Und dann traf ich meine jetzige Frau. 1,72m und total anders.
Wunsch und Realität sind zwei verschiedene Sachen. Es kommt häufig anders als man denkt. Oder besser...
 
G

Gast

  • #15
Liebe Katy,

klar bist du , wenn groß und weiblich, aber nicht abgemagert aussiehst, rein äußerlich für große Männer ab 1,90m ein Hingucker und wenn du mental mit dir größtenteils im reinen bist, dann spricht doch nichts dagegen, dich sehr gerne kennenlernen zu wollen ? :) Rein von deiner Beschreibung her wärst du für mich (m, 29J, 1,96m, sportlich) sehr interessant !