G

Gast

Gast
  • #1

Großer Altersunterschied - was nun?

Was hat es zu bedeuten, wenn ein Kollege, mit dem ich auch privat schon auf einer Sportreise war und mit dem ich mich super verstehe (wenn wir in der gleichen Altersklasse wären, wäre er der Mann meines Lebens - er ist ca. 20 Jahre jünger als ich), mir plötzlich ausweicht und total aufgeregt (schnell atmend) mit mir spricht? Er ist erst schätzungsweise Anfang 30 und noch nicht verheiratet, ich bin geschieden mit 4 (erwachsenen) Kindern. Wir haben uns seither sehr wohl miteinander gefühlt, wissen aber beide, dass wir kein Paar werden können. Wie soll ich mich verhalten?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Er hat sich vielleicht in dich verliebt! Er weicht dir dann aus, weil du ihn Nervös machst! Das ist doch toll. Warum könnt ihr kein Paar werden? Würde es dich und deine Kinder stören oder ihn? Wo die Liebe hin fällt... Ich glaube, wenn ihr verliebt wärd und er keine eigenen Kinder haben möchte, dann könnte es funktionieren. Aber oftmals entscheiden sich die Männer viel später für Kinder, das wäre wieder ein Problem. Aber weshalb sollte man jetzt darüber nachdenken?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,
in einem anderen Thema ging es darum, daß einige es gleich abartig fanden, wenn es eine Frau mit einem jüngeren Mann versucht-> ich gebe Dir einen heissen Tipp: sch... drauf! Was interessiert Dich denn die Meinung anderer? Es geht doch um Dich und um Dein Glück. Wenn er sich tatsächlich in Dich verliebt hat und dies ernst meint und Du genauso empfindest, dann versuche es. Du kannst ja, falls Deine Bedenken zu gross sind, dies zunächst ohne die Öffentlichkeit miteinzubeziehen, machen. Jeder Mensch hat das Recht sich seinen Partner aufgrund von Gefühlen zu wählen und nicht, weil die Gesellschaft etwas bestimmtes erwartet. auf die Meinung von extremen Einzelpersonen würde ich an Deiner Stelle schonmal überhaupt nichts geben, das ist meist nur Intolleranz, Selbstüberschätzung oder was weiss ich was. Du solltest Dir aber im klaren sein, daß Du diesen Personen begegnen wirst, die Dir aufgrund von irgendwelchen - meist selbst aufgestellten - Moralregeln Deine Liebe zerstören wollen. Auf diese Personen solltest Du niemals hören, denn es ginge alleinig umd Dich und ihn.Und noch eines: gäbe es keine Unterschiede unter den Menschen (in jeder Beziehung), was wären wir für eine langweilige Gesellschaft! Oder nicht ;-)?
 
  • #5
Vielleicht hat er sich in Dich verliebt, vielleicht ist das alles auch nur Zufall und Du interpretierst da zuviel hinein. Ich halte letzteres fast schon für wahrscheinlicher.

Was in aller Welt sollte ein 20 (!) Jahre jüngerer Mann von einer 50-jährigen Frau mit vier Kindern wollen? Sorry, da geht die Phantasie mit Dir durch. Das ist einfach absurd.

Allenfalls würde das eine kurze und im nachhinein hochnotpeinliche Bettgeschichte werden, mit der Ihr Euch im Kollegenkreis für immer zum Gespött macht.

Du bist reif und erwachsen genug, als dass Du auf solche Mädchen-Allüren hereinfallen würdest, oder? Sieh die Sache etwas realistischer und pragmatischer und sei vernünftig. Das hat genau NULL Zukunft, und zwar exakt Null.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hier FS @#5: um den (zugegebenermaßen) etwas schiefen Satz zu korrigieren: natürlich weiß ich nicht, was in Ihm vorgeht, aber so wie ich ihn kenne, handelt es sich um einen sehr vernünftigen, bodenständigen, verantwortungsbewussten und hilfsbereiten Menschen, den ich mir sehr gut als Familienvater vorstellen könnte, und ich kann mir nicht vorstellen, dass er diesen naturgemäßen Weg nicht einschlagen möchte. Weil ich für ihn dafür nicht mehr infrage komme, gehe ich einfach mal davon aus, dass ihm so gut wie mir bewusst ist, dass eine Beziehung für uns beide nicht in Frage kommt.
@ Frederika: die Frage, die sich mir stellt, ist eher, wie ich es erreiche (was auch immer sein komisches Verhalten zu bedeuten hat), dass die gute, herzliche, freundschaftliche Beziehung zwischen uns, verbunden mit viel Freude an gemeinsamen, sportlichen Aktivitäten, nicht durch irgendwelche Missverständnisse oder Hemmungen zerstört wird.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Was hat es zu bedeuten, wenn ein Kollege, mit dem ich auch privat schon auf einer Sportreise war und mit dem ich mich super verstehe (wenn wir in der gleichen Altersklasse wären, wäre er der Mann meines Lebens - er ist ca. 20 Jahre jünger als ich), mir plötzlich ausweicht und total aufgeregt (schnell atmend) mit mir spricht? Er ist erst schätzungsweise Anfang 30 und noch nicht verheiratet, ich bin geschieden mit 4 (erwachsenen) Kindern. Wir haben uns seither sehr wohl miteinander gefühlt, wissen aber beide, dass wir kein Paar werden können. Wie soll ich mich verhalten?

Also ich bin eigentlich die Verfechterin von Liebe mit großem Altersunterschied bei Männern und Frauen. Bei mit sind minus 10 Jahre okay, ich bin 48 und ein 38 jähriger Mann wäre vom geistigen Niveau durchaus akzeptabel. Aber 20 Jahre sind schon eine Menge. Ein so junger Mann kann Dich als Mutter sehen und sich bei Dir durchaus wohl fühlen und sich auch mit den Kids eher wie mit Geschwistern verstehen, ob es Liebe ist, kannst nur Du allein entscheiden.
Kenne einen Fall, wo ein Paar geheiratet hat, sie hatte auch Kinder, er war gerade mit dem Studium fertig. Versuch es, Garantie gibt es nie.
 
G

Gast

Gast
  • #9
.... aber so wie ich ihn kenne, handelt es sich um einen sehr vernünftigen, bodenständigen, verantwortungsbewussten und hilfsbereiten Menschen, den ich mir sehr gut als Familienvater vorstellen könnte, und ich kann mir nicht vorstellen, dass er diesen naturgemäßen Weg nicht einschlagen möchte. .

FS: "Famililienvater" von 4 erwachsenen Kindern? Und das noch als naturgemäßen Weg bezeichnen? Ist doch nicht Dein Ernst!
Möglicherweise hat er das Zeug zum Familienvater, aber dann bestimmt mit eigenen Kindern.

Du verrennst Dich da in etwas, aber probier's aus- funktionieren wird es nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Vielleicht hat er sich in Dich verliebt, vielleicht ist das alles auch nur Zufall und Du interpretierst da zuviel hinein. Ich halte letzteres fast schon für wahrscheinlicher.

Was in aller Welt sollte ein 20 (!) Jahre jüngerer Mann von einer 50-jährigen Frau mit vier Kindern wollen? Sorry, da geht die Phantasie mit Dir durch. Das ist einfach absurd.

Allenfalls würde das eine kurze und im nachhinein hochnotpeinliche Bettgeschichte werden, mit der Ihr Euch im Kollegenkreis für immer zum Gespött macht.

Du bist reif und erwachsen genug, als dass Du auf solche Mädchen-Allüren hereinfallen würdest, oder? Sieh die Sache etwas realistischer und pragmatischer und sei vernünftig. Das hat genau NULL Zukunft, und zwar exakt Null.

Warum muß man Gefühle gleich zertreten, wie eine Pflanze im Beet, die man nicht haben will? Ich würde es doch darauf ankommen lassen. Und wenn es nur ein paar schöne Jahre sind, bis er vielleicht selber an Kinder denkt. Die Jahre habt ihr als schöne Jahre erlebt. Warum in ein Korsett zwängen, was die "tolle" Gesellschaft vorgibt? Das gilt für Altersunterschiede in beide Richtungen. Es ist Euer Leben, das Ihr für Euch am besten gestalten solltet. Man lebt nur einmal. Garantie auf eine ewige Liebe gibt es sowie so nie, auch bei einem ähnlich alten Partner nicht.

m, 38
 
Top