• #1

Gucken Frauen genauso wie Männer?

Hallo!
Männer gucken ja bekanntlich auf Brüste und den Po, worauf gucken den Frauen bei Männern? (sexuell/biologisch gesehen)

und passiert das genauso häufig das Frauen Männern wohin gucken oder ist das eher eine Männersache? (in Beziehungen)

irgendwie hört/liest man immer nur von Männern die auf Merkmale gucken, aber von Frauen nie 🤷🏼‍♀️

Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen 😊
 
  • #2
Also ich gucke schon.

Vom Gesicht mal abgesehen, gucke ich mir gern schöne Schultern an und auch den Po.
Aber eigentlich die Gesamterscheinung, einen schön großen kräftigen Mann,... Mein LG hat auch so eine Art sich zu bewegen, da schau ich gern zu.

Untenrum sieht man ja auch eher nix im bekleideten Zustand. Aber wenn was zu sehen gibt, schaue ich auch gern hin. Natürlich und auch gerade bei meinem Partner. Ich such mir ja keinen aus, der mir nicht gefällt..


Unabhängig davon habe ich eine Schwäche für schöne große Hände 😇
 
  • #3
Natürlich gucken Frauen auch. Sie laufen ja nicht mit Scheuklappen durch die Gegend. Ein (besonders) gutaussehender Mensch fällt auf. Bei einem Mann springt die Körpergröße und Figur sofort ins Auge. Das registriert eine Frau im Vorbeigehen ohne zu glotzen.
Sitzt man sich bei einem Date gegenüber achte ich besonders auf die Augen und Lippen und die Haare. Volles gesundes Haar bei einem Mann ist einfach ein Hingucker, da es eher selten ist.
Das allgemeine Anstarren und Geglotze auf bestimmte Körperteile kenne ich nur von Männern, aber ich bin eben auch eine Frau. Daher fällt mir das Verhalten anderer Fraunen nicht so auf.
 
  • #4
Letztens fuhr ich nachmittags ohne Kind in den Öffentlichen und träumte so unter meiner Maske vor mich her. Da kam ein Mann in Arbeitskleidung an mir vorbei und stellte sich schon mal an die Tür. In meiner Augenhöhe war ein sehr knackiger Hintern zu sehen, dann ein wohlgeformter Oberkörper und oben eine sehr sexy Billiardkugel, leicht glänzender Schweißfilm. Als er ausgestiegen war, drehte er sich kurz um und ich bin mir sicher er hat die Blicke gespürt und genossen. So habe ich doch ihm und seiner Frau bestimmt den kleinen Nachmittags-Quickie versüßt.

Natürlich guck ich, ich bin doch nicht blind, aber ich glotze nicht. Ich muss dabei eh aufpassen, weil man mir nachsagt, ich habe überhaupt kein Pokerface. Und wenn ich nicht alleine unterwegs bin, schaue ich auch nicht, da bin ich anders beschäftigt.

w/36
 
  • #5
Aus deinen wenigen Zeilen die du schreibst, vermute ich mal dass es nur darum geht wenn ein Interesse für den Mann besteht. Für mich ist es einfach das Gesicht und auch die Augen. Hüfte, Po dürfen nicht zu fett sein und dann hoffe ich auch keinen dicken Bauch zu sehen. Das wäre sehr schlecht. Im Gesicht eine Falte mehr oder weniger ist mir egal, aber es sollte schon einen gewissen Ausdruck haben.

Schade dass Du uns nicht daran teilhaben lässt, wo Du so hinschaust bei einem Mann. Also liebe @TanjaPy wohin schweifen deine Blicke ?
 
  • #6
Frauen sind weitaus weniger für visuelle sexuelle Reize empfänglich als Männer, welche Augenmenschen sind. Das typische Hinterhergucken der Männer nach Frauen ist bei Frauen kaum vorhanden. Hier im Forum gab es unlängst die Äußerung einer Frau, im öffentlichen Raum kommen ihr 99 % der Männer gleichermaßen (un-) erotisch vor und bei dem einen Prozent handele es sich um eine Art Quasimodo, die aufgrund eklatanter Häßlichkeit ausscheide. Das ist meiner Einschätzung nach ein extremer Fall von erotischer Blindheit, trifft aber zumindest tendenziell auf die idealtypische Frau zu.

Frauen sind eher durch das, was ein Mann sagt und wie er sich verhält, erotisierbar. Dementsprechend gibt es auch sehr viel weniger Pornos, die sich an Frauen richten. Der Feminismus hat es mir der ihm auch sonst eigenen Art der Schuldprojektion dahin gedreht, die optisch-erotischen Bedürfnisse der Frauen weden durch die Porno-Industrie negiert. Die Wahrheit ist, dass diese in so viel gerinerem Maße vorhanden sind und das Angebot der geringen Nachfrage entspricht. Wir finden Frauen eher Liebesromane lesen.

Dennoch gibt es die optischen Fixpunkte, auf die Frauen bei einem Mann gucken: breites Kinn, breite Schultern, Körpergröße und Knackarsch. Voilà!

Ein großes Missverständnis besteht bei vielen Frauen bezüglich des Hinterherguckens von Männern. Sie glauben, der begehrende Blick des Mannes habe für ihn die gleiche außergewöhnliche Bedeutung wie für sie. So glaubt die Ehefrau/Beziehungspartnerin, ihr Mann habe sich in die Frau verschossen, der er hintergucke, und die Gefahr sei groß, er löse sich von ihr für die andere Frau. Das ist weit gefehlt. Denn für Männer handelt es sich um einen Sekundenreiz. Drei Sekunden später hat er den Fall vergessen.
 
  • #7
Ich »gucke« (bei der Erstbegegnung) einem Mann
- in die Augen
- auf den Mund
- auf die Hände

Genau in dieser Reihenfolge. Gefällt mir, was ich sehe, warte ich ab, was passiert. Vor allem höre ich jetzt hin, was er sagt. Gefällt mir das nicht, ändern auch (schöne) Augen, Mund und Hände nichts.
Falls du, liebe FS, mit »sexuell/biologisch« den Blick auf die Hose oder den »Knackar...« umschreibst - Fehlanzeige. Das interessiert mich in dem Moment am wenigsten.
 
  • #8
Also ich kann nur für mich sprechen ....ich hab nichts konkretes wo ich hinschaue , das Gesamtbild aus Mimik und Verhalten evtl....wenn ich vergeben bin ,bin ich vollkommen blind für andere Herren 🤷‍♀️
 
  • #9
Also ich schaue einem Mann auf die Hände und bei schönen Armen kann ich nicht wegschauen ;)
 
  • #10
Geht es dir nur um Körperstellen, die man an einem Partner oder "Schwarm" sexy findet, oder auch um das "Glotzen" auf Fremde (das man Männern ja oft vorwirft)? Ich meine, dass man den Partner gern anschaut, sollte ja eigentlich selbstverständlich sein.

Ich persönlich finde leider nur extrem wenige Männer körperlich anziehend. Wirklich interessant wird ein Männerkörper für mich erst, wenn ich verliebt oder zumindest auf dem Weg dahin bin.

Dann schaue ich auf alles Mögliche - ein knackiger Hintern hat ebenso seinen Reiz wie ein schöner Rücken oder Bauch (damit ist KEIN Waschbrett gemeint!), die Brustwarzen und in letzter Zeit sogar Füße (bei Männern, zu denen ich mich nicht hingezogen fühle; also der überwältigenden Mehrheit, finde ich Füße allerdings eher abstoßend).

Und ja, auch auf das das Geschlechtsteil schau ich gern.

Also letztlich macht mich bei einem Mann, auf den ich so richtig abfahre, so ziemlich der ganze Körper an. Am allerwichtigsten ist das Gesicht, aber ich denke, dir geht es hier um alles unterhalb des Halses;)

Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, dann gucke ich tatsächlich kaum auf Männer und "glotze" schon gar nicht auf bestimmte Schlüsselreize. Grundsätzlich, also wenn Verliebtheit/erotische Anziehung außen vor bleibt, finde ich Frauenkörper schöner (war aber noch nie in eine Frau verliebt oder hatte das Bedürfnis nach gleichgeschlechtlichem Sex). Ich schaue gern auf weibliche Hinterteile und Beine und erfreu mich an den harmonischen, geschwungenen Formen. Ein bisschen Vergleichen ist natürlich auch dabei.

Dass mich ein fremder Mann optisch komplett umhaut, passiert mir extrem selten (inzwischen sicher 3 Jahre nicht mehr), und wenn es alles Jubeljahre mal vorkommt, bezieht sich das "Wow"-Gefühl auf das Gesicht, nicht auf den Körper.

Ich hab den Eindruck, dass bei Männern aus Frauensicht die Trennlinie zwischen "attraktiv" und "unattraktiv" schärfer verläuft als bei Frauen aus Männersicht. Einige wenige Männer extrem begehrenswert zu finden, die große Masse aber zum Weglaufen, scheint bei Frauen ein häufiges Muster zu sein. Von Männern hingegen hört man oft, dass sie sich mit einem ziemlich großen Prozentsatz aller Frauen zumindest Sex vorstellen könnten, und bei vielen scheint eine halbwegs wohlgeformte weibliche Figur als starker Schlüsselreiz zu wirken, auch wenn z.B. Gesicht, Stimme, Auftreten ... absolut nicht gefallen.

Ich vermute, dass Frauen im Durchschnitt nicht so stark auf die typisch männliche "V-Form" anspringen wie Männer auf die weibliche "Sanduhr-Silhouette", und deshalb auch weniger zum "Glotzen" motiviert sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Also ich gucke meinem Freund andauernd auf seinen sexy Knackarsch, und ich fasse ihm da auch hin. So ein knackiger Männerpo ist echt wahnsinnig heiß!
Allgemein finde ich trainierte Oberschenkel und Po immer attraktiv, vor allem auch bei Rennradfahrern in engen Shorts! Wenn trainierte Männer in Radklamotten an mir vorbeifahren oder ich hinter ihnen herfahre auf dem Rad, schaue ich jedes Mal hin und drehe sogar den Kopf. Für mich gibt es nichts Heißeres als den festen Po eines Rennradfahrers in Radfummel, das finde ich echt sooo sexy!

w25
 
  • #12
Mich interessieren v.a. die Augen. Wenn Sie für mich interessant sind, kommen dann die Lippen, der männliche Körper (breite Schultern und Po), das Manieren...
 
  • #13
Liebe FS,
schönes Thema, ich bin gespannt was hier so verraten wird!
Ich finde an Männern die Hände und die Augen am interessantesten. Wenn ein Mann richtig schöne, große Hände hat, kann ich den Blick kaum abwenden. Zum Glück wirkt das im Alltag nicht so aufdringlich wie ein Mann, der den Frauen in den Ausschnitt schaut- gut für mich! ;-)

w, 35
 
  • #14
Das einzige, was mir bei anderen Menschen positiv auffällt, sind die Zähne und das Lachen. Für mich gibt es nichts äußerlich nichts schlimmeres, als ein Mensch mit einem ungepflegten, kaputten Steinbruch im Mund. Wenn dies für mich stimmt, empfinde ich den Mann als äußerlich attraktiv. Darüber hinaus ist es für mich sehr wichtig, was der Mann von sich gibt. Quatscht der bloß Blödfug und gefährliches Halbwissen, dann wird er sofort unattraktiv. Egal was für ein tolles Sixpack er vielleicht hat. Mich interessiert der Rest des Körpers nicht.
 
  • #15
Natürlich schaue ich auch gern einen schönen Mann an. Ich glotze aber nicht. Der männliche Körper kann sehr ästhetisch sein und warum sollte man sich nicht an der Ästhetik erfreuen. Beim FKK und in der Sauna kommt natürlich auch ein Blick auf Po, Hoden und Penis. Wie gesagt, steht da aber nicht der Lustgewinn, sondern die Ästhetik im Vordergrund. In diesem Sinn muss ich sagen, dass ich kein Problem habe, wenn mir jemand auf den Busen oder Po schaut. Besonderheiten wie z.B. ein großer Busen oder lange Hoden registriert man ohnedies, ohne dass man viel gucken muss.
 
  • #16
Frauen achten bei Männer auf die Körpergröße: Ab >190cm guckt man schonmal genauer hin.
Das ist Nr. 1 mit einigem Abstand.
Dann sind uns ein wuschliges, volles, dichtes Haar wichtig. Auch große, kräftige Hände sind ein Hingucker (lange Spinnenfinger widerum ein Abturner).

Bärte schrecken eher ab. Ein Bart ist wie eine Sonnenbrille: Er macht das Gesicht künstlich symmetrischer. Ein Bart wirkt auf Frauen daher wie zu viel Make-Up auf Männer - Frau fühlt sich betrogen.

Die Figur ist Frauen, abgesehen von der Größe, weniger wichtig. Der Mann muss kräftig und stattlich sein - Also kein jungenhaftes Gerippe.
Ein kleiner haariger Bauch ist männlich. Ein dicker Wanst dagegen nicht.

Dunkle Augen, ein dominanter Blick, eine selbstsichere bis arrogante Haltung - Diese Attribute sind ebenfalls sehr, sehr wichtig.

Wirklich attraktive Männer gibt es allerdings kaum. Ich würde vielleicht 5/100 dieser Kategorie zuordnen.
 
  • #17
Also die Männer, mit denen ich befreundet bin könnten mir ohne groß zu überlegen etwas zu Brüsten und Hintern von all ihren Bekannten erzählen (deutlich Jüngere oder Ältere mal ausgenommen) auch wenn sie nicht unbedingt mit ihnen etwas anfangen würden. Scheint irgendwie in der männlichen Natur zu liegen. Ich persönlich schaue auf das Gesicht und auf die gesamte Statur und vor allem Haltung eines Mannes. Wenn mir das gefällt, schaue ich genauer hin. Bei einem Mann starrt man natürlich eher nicht auf den Schritt :D da gibt es angezogen ja meist eh nichts zu sehen, aber gegen einen knackigen Männerhintern hat glaube ich keine Frau etwas einzuwenden ;)
 
  • #18
Frauen sind von Natur extrem anders als Männer, obwohl sie sich gesellschaftl. immer mehr angleichen wollen, Männer gucken doch eher auf das andere Geschlecht als Frauen, bei den Frauen ist das eine Ausnahme. Männer haben bestimmte Frauen schon längst gesehen, ohne dass diese Frauen diese Männer sehen werden! Viele Frauen stört es, wenn der Partner nach anderen Frauen schaut, das habe ich umgekehrt kaum gehört und kaum gelesen, damit ist doch alles gesagt! Auf mich wirkt nicht der Busen, nicht der Po, sondern die gesamte Ausstrahlung mit schönem Gesicht! Bei den meisten Frauen wird das so ähnlich sein, falls sie schauen!
Attraktive Frauen im Gesamtpaket mit guter Ausstrahlung, sehe ich ganz selten, unter 200 vielleicht 1-3.
 
  • #19
Ich finde bräunte, muskulöse und leicht behaarte Unterarme sehr männlich. Natürlich nur an gepflegten Händen. Da schaue ich sehr gern u d finde sie durchaus erregend.
 
  • #20
Ich kenne zumindest keine Frau, die den sofortigen Augenmerk in den Schritt lenkt....gerade deshalb mag es eine Zielgruppe für DIg Pics geben, nur in der befinden sich selten Frauen.

Aber ich kenn auch keine, die nicht auf das guckt was sie selbst anzieht...ob Hände, Lächeln, Arme etc.

Da das variiert, ist es wahrscheinlich weniger auffällig, als die mehrheitlichen Blicke der Herren gen Oberweite.

Und Frau ist auch eher vorsichtig mit ihren Blicken, vielleicht weil sie gleichzeitig noch denken kann.;)
 
  • #21
Aber ja. Das ist wissenschaftlich gesehen ein alter Hut. Frauen sehen Männern mindestens genau so oft nach wie Männer Frauen-auch wenn sie deutlich weniger Männer anziehend finden-nehmen das Körperliche genauso wahr. Der Unterschied ist der, dass Frauen, auf Grund ihres größeren peripheren Blickfeldes den Kopf nicht drehen müssen, damit fällt es nicht auf. Der Mann, muss durch sein eher tunnelförmiges sehen, den Kopf drehen ( außer das Objekt seiner Begierde befindet sich in einer Entfernung von mindestens 20 Metern geradeaus), und das fällt natürlich auf.)
Arme Männer:)
 
  • #22
Generell muss das Gesamtbild passen aber mir gefallen an einem Mann: markante Gesichtszüge, wenn man den Adamsapfel sehr gut sehen kann, großer Mann, breiter gebaut, große, gepflegte Hände.
Na ja wenn der Typ einen Entenpopo hätte und vermutlich auch so gehen würde als habe er einen Stock im hintern, wäre er auch raus ❌

Ich mag Haare auf dem Kopf zum durchwuscheln (keine Frauenfrise)
Bierbauch gefällt mir nicht so sehr.
Mein Mann erfüllt alle „Ansprüche“ nur das mit dem Bauch ist mit der Zeit dann doch passiert, aber daran kann man arbeiten - wenn man denn will.

W 26
 
  • #23
Ich hab den Eindruck, dass bei Männern aus Frauensicht die Trennlinie zwischen "attraktiv" und "unattraktiv" schärfer verläuft als bei Frauen aus Männersicht. Einige wenige Männer extrem begehrenswert zu finden, die große Masse aber zum Weglaufen, scheint bei Frauen ein häufiges Muster zu sein. Von Männern hingegen hört man oft, dass sie sich mit einem ziemlich großen Prozentsatz aller Frauen zumindest Sex vorstellen könnten, und bei vielen scheint eine halbwegs wohlgeformte weibliche Figur als starker Schlüsselreiz zu wirken, auch wenn z.B. Gesicht, Stimme, Auftreten ... absolut nicht gefallen.
Den Eindruck habe ich auch. Gilt natürlich nur im Durchschnitt, nicht für jeden Mann. Aber ich hab schon das Gefühl, dass Männer eher auf Schlüsselreize anspringen und daher einige auch zum Glotzen neigen. Bei Frauen ist das viel seltener und eher der Gesamteindruck eines Mannes, nicht so „dicker Busen!1!!1“. :D

ich selbst registrier zwar gutaussehende Menschen beiderlei Geschlechts, aber erstmal gibt es für mich viel mehr attraktive Frauen, und dann hab ich nicht das Bedürfnis, die die ganze Zeit anzuschauen, wie zB der FS mit der Fitnessstudio-frage neulich. Ich schaue gern im Café vorbeigehende Menschen an, wenn sie interessant (nicht schön) sind, aber das ist Neugier, kein animalischer Instinkt, der mich dazu bringt, den anderen anstarren zu müssen. Wirklich sehr anziehend empfinde ich Männer meist erst, wenn ich sie kenne. Ich habe mich noch nie auf den ersten Blick übers Aussehen verliebt. Immer erst beim Gespräch. Daher wären mir weder meine Ex-Freunde noch meine unglückliche Liebe im Studium überhaupt aufgefallen rein optisch.Und bei einem attraktiven Model-Mann würde ich nur denken „der modelt sicher, sieht echt gut aus“ und fertig, ich hätte da keine sexuelle Fantasien oder eine Anziehung.
W, 36
 
  • #24
Also so manchmal begegnet einem schon ein besonderes Exemplar,
Knackpopo ist dann schon ein Plus, es ist aber dann das Gesamtpaket. Gesicht, Figur, Hintern, Haltung, und wenn dann noch ein Lachen dabei ist😊

Ich hatte mal einen auf einer Baustelle, seehr nett anzuschauen..
Tolle Figur, gebräunt, gut aussehendes Gesicht, leider 20 Jahre zu jung 😂.
Warum sollen Frauen nicht auch schauen?
Mehr ist es nicht.

W, 50
 
  • #25
Aus deinen wenigen Zeilen die du schreibst, vermute ich mal dass es nur darum geht wenn ein Interesse für den Mann besteht. Für mich ist es einfach das Gesicht und auch die Augen. Hüfte, Po dürfen nicht zu fett sein und dann hoffe ich auch keinen dicken Bauch zu sehen. Das wäre sehr schlecht. Im Gesicht eine Falte mehr oder weniger ist mir egal, aber es sollte schon einen gewissen Ausdruck haben.

Schade dass Du uns nicht daran teilhaben lässt, wo Du so hinschaust bei einem Mann. Also liebe @TanjaPy wohin schweifen deine Blicke ?
Nein ich meinte eher das allgemeine gucken, auch wenn du schon in einer Beziehung bist wie du andere Kerle wahrnimmst :) LG

Ich gucke überall hin, also hauptsächlich Schritt und Schultern
 
  • #26
Also die Männer, mit denen ich befreundet bin könnten mir ohne groß zu überlegen etwas zu Brüsten und Hintern von all ihren Bekannten erzählen


Ja mein Freund kann das auch. Das macht mich auch etwas stutzig, weil ich ihm von keinen Mann irgendwas beschreiben kann. Ist irgendwie nicht gleichberechtig :/ und deshalb gab es auch ab und schon mal streit
Also die Männer, mit denen ich befreundet bin könnten mir ohne groß zu überlegen etwas zu Brüsten und Hintern von all ihren Bekannten erzählen (deutlich Jüngere oder Ältere mal ausgenommen) auch wenn sie nicht unbedingt mit ihnen etwas anfangen würden. Scheint irgendwie in der männlichen Natur zu liegen. Ich persönlich schaue auf das Gesicht und auf die gesamte Statur und vor allem Haltung eines Mannes. Wenn mir das gefällt, schaue ich genauer hin. Bei einem Mann starrt man natürlich eher nicht auf den Schritt :D da gibt es angezogen ja meist eh nichts zu sehen, aber gegen einen knackigen Männerhintern hat glaube ich keine Frau etwas einzuwenden ;)
Ja mein Freund kann das auch. (wissen wie Brüste aussehen von Freundinnen oder Bekannten) Das macht mich auch etwas stutzig, weil ich ihm von keinen Mann irgendwas beschreiben kann. Ist irgendwie nicht gleichberechtig :/ und deshalb gab es auch ab und schon mal streit
 
  • #27
Es ist vielleicht so, dass Frauen sich eher nicht an Bildern erregen können (wenn man mal die Erfolge der Zeitschriften für Männer und Frauen dieser Sparte vergleicht), aber es geht ja beim Thread darum, ob Frauen auffällt, wenn irgendwo im RL ein attraktiver Mann ist oder ein Mann mit attraktiven Attributen. Die Beiträge hier sehe ich als kompletten Gegenbeweis zum Denken mancher Männer. (Und dass es viel "schlimmer" ist, als sie annehmen, wenn allein schon Körpergröße, schöne Unterarme usw. erregend wirken können auf Frauen.)

Ich finde, hier an dem Thread merkt man sehr, dass man überhaupt nicht für andere reden kann. Männer haben da anscheinend durchaus Illusionen ...
 
  • #28
Ich schaue mir in erster Linie Gesichter an. Ein warmer freundlicher Blick und ein - für meinen Geschmack - hübsches Gesicht. Darauf würde ich immer als erstes achten.
 
  • #29
Das Frauen ihre Augen nicht zu nutzen wissen, lese ich hier zum ersten Mal und zumindest für mich stimmt das nicht. Ich bin sehr visuell. Ich gucke nur anders als die meisten Männer und selektiver.

Bevor mich interessiert, was in seiner Hose zu erkennen ist und wie knackig der Hintern ist, geht es über eine Kaskade, die das Interesse reduziert, sodass nur ca. 5% der Männer über bleiben, bei denen ein zweiter Blick lohnt.

- Gesamterscheinung: groß, schlank, gepflegt, gute Haltung? (65 % sind raus weil übergewichtig. Geht mit schlecht gekleidet meistens einher)
- Gesicht: Augen, freundlicher Blick? (weitere 20% sind raus, weil kaum ein Mann so guckt, dass Frau gern von ihm angeguckt wird)
- Mund, lächelt er oder ist er entspannt? S.o. - keine Veränderung der Rate. Wer grimmig guckt, lächelt auch nicht. Wer Frauen anglotzt, ist nicht. Entspannt. Die Frage, ob man sich einen Kuss vorstellen kann, stellt sich bei 85% der Männer nicht.
- Hände? Weitere 5% sind raus. Ich muss mir vorstellen können, dass es schön ist, von dem Mann angefasst zu werden.
- Zähne: noch mal 5% raus, weil nichts schlimmer ist, als jemanden mit ungepflegten Zähnen zu küssen.

Wie gesagt: 5% gucke ich gern an, weil sie eine attraktive Erscheinung sind.

Bei Männern unter 35 fällt die Bilanz viel besser auf. Die achten mehr auf sich, sind noch nicht frustriert und daher viel iffener und attraktiver.
 
  • #30
Wenn ein attraktiver Trainer im Fitnessstudio eine Stunde gibt, ist diese immer gut besucht. Wenn er dann noch Humor hat(lässigen und sympathischen), dann ist die Stunde RICHTIG voll.Wir Frauen sind so sozialisiert, dass es unziemlich ist, einen Mann direkt anzusehen. Ok, wir können ihm in die Augen sehen und sehen dabei auch alles bis auf Kniehöhe...aber gibt es etwas Motivierenderes, als einen trainierten Mann vor sich ganz ungeniert anzusehen? Der sich nach allen Seiten bewegt...hmmmmmmm