G

Gast

Gast
  • #1

Hab einen Ring geschenkt bekommen...

Mein Freund hat mir einen Ring geschenkt. Die Freude wurde durch die direkt darauf folgende Anmerkung getrübt: "Nicht dass Du es falsch verstehst, es ist nicht so, dass ich Dir einen Antrag machen würde oder so". Am Abend vorm Einschlafen sagte er das dann nochmal, in der Art macht Dir keine falschen Hoffnungen. Ich sagte zwar nichts, kann aber diesen Ring irgendwie nicht mehr sehen. Was will er mit dieser Anmerkung? Ich erwarte doch keinen Heiratsantrag von ihm zu diesem Zeitpunkt, wir sind erst seit 7 Monaten ein Paar und wohnen nicht mal zusammen. Warum denkt er, ich erwarte das von ihm? Kommuniziere ich irgendwas in die Richtung durch mein Verhalten? Warum ist er sich so sicher, mein einziger Wusch wäre, ihn zu heiraten? Meine Freundin sagt, Männer sagen sowas oft, wenn sie Ringe schenken. Ist das denn so? Warum zweifle ich jetzt an seinen Gefühlen zu mir?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Habt ihr jemals über das Thema Heiraten gesprochen? Ich denke, es ist wichtig, von vornherein zu klären, wie jeder darüber denkt.
Ich wünsche mir, dass mir mein Freund einen Ring schenkt. Ich mag Schmuck sehr gern und würde diesen als Zeichen der Verbundenheit und Liebe sehen. Verstehe daher nicht, warum du jetzt an seinen Gefühlen zweifelst.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich finde das ist eine Frechheit so etwas dazu zu sagen. Damit macht er das Geschenk völlig zunichte.
Selbst wenn man nicht heiraten möchte, möchte man natürlich auch nicht hören, dass der Partner einen keinesfalls heiraten möchte. Das ist fast beleidigend.
Fast niemand würde nach 7 Monaten einen Heiratsantrag erwarten, also war seine Aussage auch völlig unnötig.
Es sagt leider auch etwas über seine Gefühle zu dir aus und deine Zweifel sind völlig berechtigt.
An deiner Stelle würde ich ihm sagen, was du fühlst, vielleicht hat er ja irgendeine Erkärung für sein Verhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Meiner Meinung nach liebt er dich, nur hat er vielleicht Angst dich damit irgendwie unter Druck zu setzen. Nach sieben Monaten Beziehung wäre ein Antrag wohl schon sehr verfrüht. Oder? Und um das auszuschließen hat er halt betont dass nichts dergleichen ist. Könnte ja sein dass du kalte Füße bekämst weil es eben zu schnell passiert wäre und dich anschließend von ihm trennst.
Kurz gesagt: Er liebt dich und wollte dir nur eine Freude machen. Spätere Heirat ist sicherlich nicht ausgeschlossen, aber da gehören ja auch immer zwei dazu... m29
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mach dir doch deswegen keinen Kopf und freu dich lieber über das schöne Geschenk!
Ich habe genau den gleichen Spruch von meinem Ex Mann zu hören bekommen, als er mir den ersten Brilli schenkte. Wir waren gerade mal 1 Jahr zusammen und für eine Heirat war es sowieso noch viel zu früh. Wir haben trotzdem nach 7 Jahren geheiratet.
Wer als Mann einen Ring verschenkt, WIRD schon genug Gefühle für die Frau haben, denn es ist ein besonderes Geschenk! Also hör auf zu zweifeln und genieße die Zeit mit ihm!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mir würde das überhaupt nicht gefallen. Ein RIng hat für mich eine Bedeutung, er hätte dir dann eben etwas anderes schenken sollen. Ich an deiner Stelle hätte gesagt, dass ich den Ring unter solchen Umständen nicht haben möchte. Männer haben ANgst vor entschlossenen Frauen. Entschlossene Frauen, die an einem Mann nicht festhalten, ziehen sie an. Warum hast du den Ring angenommen, wenn du dich schlecht dabei gefühlt hast? So ein Geschenk ist doch ncihts wert, wenn er mit solchen Anmerkungen überreicht wird. Egal welche Gründe es für sein Verhalten gibt, ist es verletzend. Gibt den Ring zurück und sag, dass er dir einen Ring erst dann schenken sollte, wenn er ernste Absichten hat. Es gibt viele andere Sachen (Schmucksachen) die ein Mann einer Frau schenken kann. Wieso suchst du den Fehler bei dir? Was ist daran so schlecht heiraten zu wollen? Wo ist dein Bewusstsein, warum versuchst du sein Verhalten zu rechtfertigen? Wenn du wissen willst, was er für dich empfindet, gib den Ring zurück und sei ohne Furcht und kosequent. Dann wirst du seine Reaktion sehen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Na dann trag den ring nur ab und zu, wenn es gerade zu deiner kleidung passt. Wenn der ring keine weitere bedeutung haben soll, als ein mode-accessoire. Wenn er dich fragt, warum du ihn nicht immer trägst, kannst du genauso kontern: "ist doch nur ein mode-accessoire, oder?"
 
  • #8
Ich finde das schon sehr seltsam.
Es gibt massenweise Geschenke und ausgerechnet dasjenige mit dem größten Symbolwert in Richtung Verlobung oder Heirat schenkt er dir um direkt im Anschluß diese Ansage zu machen... Was soll das ? Das ist schon grausam.
Er hält dir die Karotte vor die Nase und wenn du zuschnappen willst, zieht er sie weg und freut sich über dein dummes Gesicht...

Zwei Möglichkeiten:
- er ist dumm und hat das wirklich ohne tiefere Bedeutung gemacht
- er ist grausam
Was ist dir lieber ?
 
G

Gast

Gast
  • #9
In so ner Situation war ich auch mal. Ich wollte den Ring aus dem Fenster werfen. Nach 1 Jahr hab ich es endlich geschafft, den Ring zurückzugeben und damit einen Strich unter die Sache zu ziehen!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du bist zu empfindlich. Ich habe einen Ring von meinem LG bekommen, weil ich mir einen neuen Ring gewünscht habe. Außenstehende haben dann gefragt: Oh, ist das ein Verlobungsring? - wir haben lachend verneind. Also es kommt immer darauf an, was der andere damit verbindet. DU verbindest Liebe, Heirat und Ehering damit - er verbindet ein persönliches Geschenk für dich damit. Nimm den Ring als Geschenk an - nicht mehr, aber auch nicht weniger! Alles andere kommt - oder eben nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #11
einen ring schenkt man nur einmal und dann richtig!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Hier die FS. Habe ich irgendwie falsch geschildert, warum es geht? Ich will ihn nicht heiraten, ich habe keinen Heiratsantrag von ihm erwartet! Es ist eine Fernbeziehung, wir kennen uns doch nicht mal richtig. Mir wäre sogar das Zusammenziehen noch zu früh. Ich habe bis jetzt unsere schöne und entspannte Verliebtheit ineinander sehr genossen. Es gibt keinen zeitlichen noch sonst irgendwelchen Druck. Wir haben alle Zeit der Welt. Wer kommt schon so früh auf den Gedanken, den neuen Partner heiraten zu wollen? Das ist doch alles noch viel zu früh!! Hätte er nichts gesagt, wäre es für mich eine schöne Geste gewesen, egal ob es eine Kette oder ein Ring war. Mit einer Kette wäre er sowieso besser gefahren, Ringe trage ich nicht so gerne.

Was mich verletzte war seine Aussage "mach Dir keine falschen Hoffnungen, nicht dass Du es falsch verstehst" u.s.w. Und die hat er auch sogar am Abend nochmal gesagt. Das sagt man doch einer Frau, die die Beziehung initiierte und definitiv mehr will, als der Mann, die unbedingt heiraten will, wen ist zweitrangig. Ich bin ihm aber nie nachgelaufen, er dagegen hat sich sehr um mich bemüht. Jetzt zweifle ich einfach, ob er denn das richtige Bild von mir hat und überhaupt diese Beziehung will. Wie kommt er auf diese Thema? Wieso fehlt ihm komplett die Empathie und er macht solche verletzende Bemerkungen? Ich habe ihm nichts dazu gesagt, weil mir das Ganze die Sprache verschlagen hat. Schlagfertige Antworten gehören nicht zu meiner Stärke.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Frag ihn mal, warum er Dir einen Ring geschenkt hat, wenn er so große Angst hat, dass Du an dieses Geschenk -aus seiner Sicht- falsche Hoffnungen knüpfen könntest.
1. Es hätte doch auch die Möglichkeit gegeben Dir etwas anderes zu schenken. Ich finde auch, dass seine Bemerkung und die Wiederholung dieser unangemessen sind.
2. Irgendwie hört sich das für mich fast so an, als ob er Dir nicht viel zutraut. Die Transfairleistung, die Du erbringen musst, wenn Du einen Ring ohne entsprechenden Antrag geschenkt bekommst, ist ja nicht wirklich groß! Zu einem Antrag gehört ja nicht nur ein Ring.
 
G

Gast

Gast
  • #14
1.) Er hat Angst vor seiner eigenen Courage. Er möchte gern, wenn er an Dich denkt und ihn kauft, aber dann, wenn Du da bist, und es ernst wird, macht er einen Rückzieher. Also zuviele Erwartungen oder romantische Phantasien/noch irreale Vorstellungen?

2.) er will Dich sicherstellen (Verlobung) und weitersuchen ...

3.) Du kennst bereits seinen Freundeskreis oder Verwandte - er schenkt Dir seine(n) (Bekanntschafts-)Ring(e).

4.) er will nicht als altmodisch erscheinen und wertet die Geste ab, wer verlobt sich schon oder heiratet heute noch? Geht doch auch so!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Mach dir mal keine sorgen. Das meinte er nett, wollte dir nur sagen, dass du nicht zu viel reininterpretieren sollst.
Frauen mögen eben Schmuck und interpretieren da wahnsinnig was rein.
Ich mahg überhaupt keinen Schmuck, habe meiner Freundin aber auch einen Ring geschenkt. Warum?
Frauen brauchen sowas anscheinend. Die denke tatsächlich auch, dass es für einen Mann bedeutungsvoll ist, wenn sie ihn trägt. Ich verbinde mit dem Ring gar nichts, nehme ihn noch nicht mal zur Kenntnis.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Mir fällt spontan die Gegenfrage ein "Warum schenkst du mir dann ausgerechnet einen Ring?"
Wieviel du ihm tatsächlich wert bist, zeigt auch die Qualitiät des Ringes!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Könnte ja auch sein, dass er relativ spontan einen Ring gekauft hat, ohne zunächst mal gross darüber nachzudenken. Einfach als Geschenk/ Geste.
Da läuft man(n) an einem Schmuckgeschäft vorbei, sieht einen schönen Ring, denkt an die Frau und fertig.
Später ist ihm dann vielleicht die Symbolik bewusst geworden und das hat er dann "klargestellt",
Angenommen er hätte den Ring ohne Bemerkung verschenkt: DAS Kopfkino kann ich mir gut vorstellen!
Ich finde, an jedem Ring sollte ein entsprechender Warnhinweis angebracht werden :)
.

Erinnert mich irgendwie an die Geschíchte von Paul Watzlawick: "Sie können Ihren Hammer behalten, Sie Rüpel!"

PS: Im Übrigen kommt es m.M nach auch darauf an, um welche Art Ring es sich gehandelt hat.
 
  • #18
@14: Klar mögen Frauen Schmuck, aber ein Ring ist eben nicht irgendein Accescoire, sondern auch ein Symbol. DAS Symbol.
Wir würden hier diese Frage nicht erörtern, wenn die FS eine Kette geschenkt bekommen hätte.
Und der Mann hätte es dann auch nicht für nötig befunden, die ätzende Ansage zu machen.

@FS bei #11: oh Mann, ja, ich bin auch nicht schlagfertig, das bedauere ich sehr. Naja, wer weiß wofür es gut ist, wir sagen wenigstens keine witzigen Sachen, die wir später bereuen.

Ich habe eine Freundin, die eine Meisterin dieser Kunst ist. Eine Kostprobe ? Sie ist wirklich sehr dünn, kein Po und kein Busen und leidet da sehr darunter. Am Ende einer Beziehung hat mal ihr Noch-Freund, der das wußte, sie mir diesem wunden Punkt gerne verletzt. Als er augenzwinkernd, scheinheilig harmlos scherzhaft fragte, wo sie denn heute ihren Arsch gelassen habe, sagte sie wie aus der Pistole geschossen, genauso harmlos: 'wieso, der steht doch vor mir'. Ich beneide sie !!! Leider kann sie das aber nicht steuern, er kommt ungeprüft einfach so aus ihr raus. Und mit witzigen Treffern kann man auch ganz schön anecken.

Soll ich sie mal fragen, was du zu deinem Typen sagen sollst ?
 
Top