• #1

Hab ich es vermasselt?

Ich brauche dringend euren Rat. Ich schreibe seit 3 Wochen mit jemandem, hatten am Sonntag das 2. Date. Es war mega schön, haben sogar ein bisschen gekuschelt. Er hat auch sein Interesse bekundet. Aber jetzt kommt das große ABER: es hat mich ein wenig gestört dass er mich nicht eingeladen hat. Tja und das hab ich gestern angesprochen (ich weiß war ein Fehler). Aber nicht direkt deswegen, sondern weil ich beim Abschied meinte nächstes Mal könne er ja wieder zu mir in die Gegend. Er meinte ja aber nicht jedes Mal. Hab ich nie behauptet. Jedenfalls hat er gestern sehr halbherzig geantwortet morgens (hab ihm guten Morgen geschrieben) und danach gefragt wie er das meinte etc. Ich weiß nicht ob er auf Arbeit so viel zu tun hatte dass er mir erst abends geschrieben hat. Er hat eine Sprachnachricht mit dem Inhalt geschickt dass Ausgleich für ihn in einer Beziehung wichtig ist und er hat sich ziemlich sauer angehört. Hab ihn daraufhin kurz angerufen und am Ende meinte er er geht seine Geschwister besuchen und ich hab ihm viel Spaß gewünscht da hat er auch sehr fröhlich geantwortet. Spät abends hab ich ihn online gesehen aber er hat nicht geschrieben. Hab ihn angeschrieben um zu Fragen obs ihm besser geht weil er meinte er war so gestresst und dass ich es schade finde, dass das jz so falsch rüberkam weil ich das Treffen eigentlich mega schön fand. Vorhin kam nur die kurze Antwort: ja er fand es gestern sehr lustig&okay freut mich (dass es mir gefallen hat) .
Normalerweise kommt da viel mehr und ich hab die Befürchtung es total vermasselt zu haben:/ ich hab auch ein wenig geklammert in letzter Zeit und ehrlich gesagt ein wenig zu viel über mich preisgegeben (Sorgen, Ängste etc). Ich weiß es war falsch, ich hab auch ziemliche psychische Defizite, aber ich fühle mich oft so wertlos und jetzt grübel ich nur die ganze Zeit rum und bin kurz vorm Heulen. Freunde habe ich leider auch keine denen ich mich anvertrauen &ablenken könnte.

Gestern Abend hieß es noch "klar") er fand es auch schön), aber das hätte er ja schon gesagt. Hab schon in einem anderen Forum gefragt und manche sagen ich soll einfach abwarten bis er sich meldet und manche sagen das wird nichts mehr, er will sich aus dem Staub machen etc


Es tut weh das zu lesen :( was kann ich tun falls ich noch was tun kann?
g34.gif

Ich bin ziemlich verzweifelt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Mit diesem Mann wirst Du nicht glücklich. Die Kommunikation hängt jetzt schon schief. Was gibt es für ihn nach zwei Treffen säuerlich zu sein? Beende den Kontakt von Dir aus, sofort. "Passt nicht!" als Begründung.

Was Dich betrifft, scheinst Du sehr bedürftig zu sein, was Du auch selber gut erkannt hast. Arbeite an und mit Dir, Du bist ev. schon auf dem richtigen Weg.

Und suche keinen "Partner", sondern gehe in Real auf Menschen zu, jeglichen Alters, beiderlei Geschlechts. Schenke ihnen ein lächeln, ein freundliches Wort. Ein "Partner" ist nicht wichtig - positive Begegnungen sehr wohl. Aktion = Reaktion.

Einen guten Weg wünsche ich Dir!
ErwinM, 53
 
  • #3
hab die Befürchtung es total vermasselt zu haben:/ ich hab auch ein wenig geklammert in letzter Zeit und ehrlich gesagt ein wenig zu viel über mich preisgegeben (Sorgen, Ängste etc). Ich weiß es war falsch, ich hab auch ziemliche psychische Defizite, aber ich fühle mich oft so wertlos und jetzt grübel ich nur die ganze Zeit rum und bin kurz vorm Heulen. Freunde habe ich leider auch keine denen ich mich anvertrauen &ablenken könnte.
Liebe @Asuna99,
ich sage dir direkt meine Meinung! Wenn es passt, kann man nichts vermasseln!
Du stehst unheimlich unter Druck, warum bloß?
Es scheint, dass du unbedingt in einer Beziehuhg sein möchtest, hast vermutlich Probleme mit dir und vor allem mit dem alleine sein, ich denke er spürt das und zieht sich zurück. Dieser Druck ist keine gute Grundlage für eine gute und werdende Beziehung, vielleicht solltest du fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen, um diesen Druck raus zu bekommen!
Mit diesem Druck stehst du unter Zwang, da kann nichts Gutes entstehen!
Gestern Abend hieß es noch "klar") er fand es auch schön), aber das hätte er ja schon gesagt. Hab schon in einem anderen Forum gefragt und manche sagen ich soll einfach abwarten bis er sich meldet und manche sagen das wird nichts mehr, er will sich aus dem Staub machen etc
Es tut weh das zu lesen :( was kann ich tun falls ich noch was tun kann?
g34.gif

Ich bin ziemlich verzweifelt.
Ich denke auch, dass er sich mit seinem Verhalten zurücknehmen möchte!
Was du tun kannst?
Gar nichts, nur abwarten!
 
  • #4
Ja das mit dem Einladung...ist egal in welchem Alter, eine Diskussion.
Und die zwei Lager, werden sich nie einig.

Und was heißt wirklich vermasselt, die Menschen sind halt unterschiedlich.
Für den einen klammert man und ein anderer, braucht genau das als Zeichen, dass man wirklich interessiert ist.
Deshalb ist immer wichtig, dass Du authentisch bist...hältst Du Dich permanent künstlich zurück, bekommst Du dann ggf einen, der Dich immer für Dich gefühlt auf Abstand hält.

Man möchte immer ein bisschen geliebt werden, wie man selbst liebt.

Gas rausnehmen sollte man dann, wenn der andere sich zurück zieht.
Vorallem beim online Dating, nach den ersten Dates.
Das mit der Einladung ist dir wichtig..also nicht falsch es zu erwähnen. Beim für Dich passenden Partner, wärst Du gar in die Not gekommen etwas zu sagen.
Also steh dazu!

Danach aber...hätte ich alles zurück gefahren.
Nicht weil es ihn ggf genervt hätte, sondern weil er sich von alleine hätte bewegen müssen oder wenn nicht, eine unpassende Sicht auf die Dinge hat.

So hast Du Dich wie bei Verlustangst verhalten...damit gehst Du in eine Nähe, die viel zu groß ist, bei einem Menschen nach der 2ten Begegnung.
Was da entgleist ist, schadet wenn nur Dir!
Und das ist wichtiger, Du bist wichtiger und nur deshalb arbeite daran
 
  • #5
…hatten am Sonntag das 2. Date. Es war mega schön, …
ABER: es hat mich ein wenig gestört dass er mich nicht eingeladen hat. Tja und das hab ich gestern angesprochen (ich weiß war ein Fehler).
Wer hat denn beim ersten Date bezahlt? Wenn es Dich sehr stört, dann ist richtig, es anzusprechen.
Jedenfalls hat er gestern sehr halbherzig geantwortet morgens (hab ihm guten Morgen geschrieben) und danach gefragt wie er das meinte etc.
Ich finde Kommunikation per WA etc. sehr kritisch, um persönliche oder gar heikle Themen anzusprechen.
Er hat eine Sprachnachricht mit dem Inhalt geschickt dass Ausgleich für ihn in einer Beziehung wichtig ist und er hat sich ziemlich sauer angehört.
Klare Aussage. Das kannst Du so akzeptieren oder nicht, wenn Du keine Beziehung auf der Basis willst.
Hab schon in einem anderen Forum gefragt und manche sagen ich soll einfach abwarten bis er sich meldet und manche sagen das wird nichts mehr, er will sich aus dem Staub machen etc
Für das geplante Treffen bei Dir bist jetzt ja eher Du zuständig. Ich würde also aktiv werden und ggf. persönlich Differenzen klären.
 
  • #6
Kommunikation ist Kommunikation! Entweder sie passt oder sie passt nicht! In diesem Fall passt sie nicht!
Also sehe den Kontakt als beendet!
 
  • #7
was kann ich tun falls ich noch was tun kann?
Du kannst und solltest garnichts mehr tun, denn Du hast schon zuviel getan mit dem x-mal nachsetzen. Lass den Mann in Ruhe und gib ihm damit eine Chance reagieren zu können, statt dass er immer nur von Dir mit Nachrichten befeuert wird.

ehrlich gesagt ein wenig zu viel über mich preisgegeben (Sorgen, Ängste etc). Ich weiß es war falsch
Ja, es ist beim zweiten Treffen vollkommen unangemessen, das alles dem Gegenüber vor die Füße zu kippen - bringt bei Männern selten einen Vorteil, im Gegenteil: keine Lust auf einen Psychofall.
Bei den Kümmerfrauen kommt das umgekehrt besser an - Pech dass Du kein Mann bist.

Dir bleibt nur abzuwarten, ob er sich nochmal meldet und dann auch mal etwas den Dampf rauszunehmen, ihm Chancen zum agieren zu lassen.
 
  • #8
ABER: es hat mich ein wenig gestört dass er mich nicht eingeladen hat. Tja und das hab ich gestern angesprochen
Das ist ein Dauerbrenner, wenn es um das Thema Daten geht.
Mein Rat, gerade bei den ersten Dates, sorge gut für dich selber. Niemand ist verpflichtet jemanden einzuladen. Ich zahle gerne selber. Tut es der Mann, Bonuspunkte. Erstmal keine Wertung. Erkenne ich im Zuge der Kennenlernphase Geiz, bin ich raus. Aber sicher nicht bei den ersten 2-3 Dates, die ich meine Zeche selber zahle.
(ich weiß war ein Fehler). Aber nicht direkt deswegen, sondern weil ich beim Abschied meinte nächstes Mal könne er ja wieder zu mir in die Gegend. Er meinte ja aber nicht jedes Mal.
Ich finde es gesund, dass er auf Ausgleich achtet. Das solltest du auch. Du liest dich reichlich bedürftig, mit viel Erwartungshaltung. Das ist nie sexy ;-)
dass ich es schade finde, dass das jz so falsch rüberkam weil ich das Treffen eigentlich mega schön fand.
Es kam nicht falsch rüber. Du hast deine Werte vertreten. Vielleicht etwas ungeschickt. Generell merkt man aber, ihr habt wohl nicht die selbe Vorstellung. Das nennt man kennen lernen.
Vorhin kam nur die kurze Antwort: ja er fand es gestern sehr lustig&okay freut mich (dass es mir gefallen hat) .
In meiner Welt ist es ein klares Zeichen, für: Es passt für ihn wohl nicht! Nimm jetzt dringend den Druck raus.
ich hab auch ein wenig geklammert in letzter Zeit und ehrlich gesagt ein wenig zu viel über mich preisgegeben (Sorgen, Ängste etc). Ich weiß es war falsch, ich hab auch ziemliche psychische Defizite,
Und hier ist es deine Aufgabe daran zu arbeiten. Du willst "gerettet" werden. Jemand der dir hilft dich selber zu lieben. Kleiner Disclaimer, das wird nichts. Darauf haben die wenigsten Menschen Bock. Es ist deine Aufgabe zu heilen und in eine gesunde Form der Selbstliebe zu wachsen.
aber ich fühle mich oft so wertlos und jetzt grübel ich nur die ganze Zeit rum und bin kurz vorm Heulen. Freunde habe ich leider auch keine denen ich mich anvertrauen &ablenken könnte.
Darum willst du einen Partner. Das ist aber nicht der richtige Weg.
Ich denke, der Mann ist weg. Bleibst du in deinem bisherigen Mindest, wird dir das wohlmöglich noch öfter passieren. Ich vertrete die Meinung, man sollte erstmal selber ein zufriedener, selbstbewusster Mensch sein oder werden, bevor man sich einen Partner sucht. Partnerschaft sollte die Kirsche auf der Sahnehaube eines glücklichen Lebens sein. Für Glück, und Zufriedenheit bist du selber verantwortlich. Gib da deine Energie hinein, statt zu verzweifeln.
 
  • #9
Das ist ein Dauerbrenner, wenn es um das Thema Daten geht.
Mein Rat, gerade bei den ersten Dates, sorge gut für dich selber. Niemand ist verpflichtet jemanden einzuladen. Ich zahle gerne selber. Tut es der Mann, Bonuspunkte. Erstmal keine Wertung. Erkenne ich im Zuge der Kennenlernphase Geiz, bin ich raus. Aber sicher nicht bei den ersten 2-3 Dates, die ich meine Zeche selber zahle.

Ich finde es gesund, dass er auf Ausgleich achtet. Das solltest du auch. Du liest dich reichlich bedürftig, mit viel Erwartungshaltung. Das ist nie sexy ;-)

Es kam nicht falsch rüber. Du hast deine Werte vertreten. Vielleicht etwas ungeschickt. Generell merkt man aber, ihr habt wohl nicht die selbe Vorstellung. Das nennt man kennen lernen.

In meiner Welt ist es ein klares Zeichen, für: Es passt für ihn wohl nicht! Nimm jetzt dringend den Druck raus.

Und hier ist es deine Aufgabe daran zu arbeiten. Du willst "gerettet" werden. Jemand der dir hilft dich selber zu lieben. Kleiner Disclaimer, das wird nichts. Darauf haben die wenigsten Menschen Bock. Es ist deine Aufgabe zu heilen und in eine gesunde Form der Selbstliebe zu wachsen.

Darum willst du einen Partner. Das ist aber nicht der richtige Weg.

Ich denke, der Mann ist weg. Bleibst du in deinem bisherigen Mindest, wird dir das wohlmöglich noch öfter passieren. Ich vertrete die Meinung, man sollte erstmal selber ein zufriedener, selbstbewusster Mensch sein oder werden, bevor man sich einen Partner sucht. Partnerschaft sollte die Kirsche auf der Sahnehaube eines glücklichen Lebens sein. Für Glück, und Zufriedenheit bist du selber verantwortlich. Gib da deine Energie hinein, statt zu verzweifeln.
Okay verstehe, ich werde über die Worte nachdenken. Du sagst z. B. Ich soll den Druck rausnehmen, aber dann sagst du er ist Weg. Das verwirrt mich auch irgendwie. Wenn er sich nach ein paar Tagen nicht meldet will ich aber trotzdem nochmal Nachfragen, ich mag dieses abtauchen nicht
 
  • #10
ABER: es hat mich ein wenig gestört dass er mich nicht eingeladen hat. Tja und das hab ich gestern angesprochen (ich weiß war ein Fehler).
Wieso spricht man "das" nach dem 2. Date an? Ich verstehe die Menschen nicht. Ungeachtet der Frage, dass ich ein Vertreter der klassischen Vorgehensweise bin, sprich ich lade als Mann ein.

Zu Deiner Frage: Hab ich es vermasselt?​

Ich denke, ja.
 
  • #11
Wenn er sich nach ein paar Tagen nicht meldet will ich aber trotzdem nochmal Nachfragen, ich mag dieses abtauchen nicht
Was bringt dir das, wenn du ihm hinterher rennst? Ob du das magst oder aber auch nicht, ist nicht die Frage und ändert an der Tatsache nichts! Du musst unbedingt lernen, loszulassen und zu entspannen und kein weiterer, unnötiger, unreifer Erwartungs-Druck aufzubauen, was du hiermit tust!
 
  • #12
Ständiges Nachhaken, was wie gemeint war, was wie bei ihm angekommen ist, ob alles in Ordnung ist, oder ob er sauer ist, wirkt stressig und bedürftig. Auch ist es nicht klug, sofort in epischer Breite Ängste und Probleme zu thematisieren. Niemand sollte sich verstellen oder eine Rolle spielen, aber in einer Kennenlernphase braucht es eine gewisse Leichtigkeit, sonst könnte ich mich gar nicht verlieben. Leider befürchte ich auch, dass der Zug abgefahren ist.

Warum erwartest du denn, dass der Mann zu dir kommt (bisherige Treffen fanden anscheinend immer in deiner Nähe statt) und dann auch noch für dich zahlt? Wo ist denn da dein "Investment" in die Bekanntschaft? Wenn ich die Situation richtig interpretiert habe, wundert es mich nicht, dass er das nicht gut aufgenommen hat.
 
  • #13
Ich denke auch, dass Du es vermasselt hast. Aber davon geht die Welt nicht unter. Du hast deine Defizite angesprochen, warum arbeitest Du nicht erstmal daran, als bei jeder - vermeintlichen - negativen Reaktion in Tränen auszubrechen. DAS ist nämlich für andere echt nervig.
Was nutzt dir eine Beziehung, in der Du unsicher und bedürftig aussiehst? Klammerst, weil Du unsicher bist?

Arbeite an dir, hole dir therapeutische Hilfe etc.
 
  • #14
Tja und das hab ich gestern angesprochen (ich weiß war ein Fehler). Aber nicht direkt deswegen, sondern weil ich beim Abschied meinte nächstes Mal könne er ja wieder zu mir in die Gegend. Er meinte ja aber nicht jedes Mal. Hab ich nie behauptet.
Verstehe ich das richtig, dass er für das Date in deine Gegend gekommen ist? Wieviele Kilometer trennen euch denn? Wenn ihn die An- und Abreise schon deutlich mehr Zeit und Geld (vor allem bei den derzeitigen Benzinpreisen) gekostet hat als dich, fände ich es auch bei einer konventionellen Rollenvorstellung nicht selbstverständlich, dass er dazu auch noch einladen hätte müssen.

Auch wenn du schreibst, das nicht behauptet zu haben, könnte bei ihm so folgendes angekommen sein:

- Ich habe Zeit und Geld investiert, um sie zu sehen.
- Ich soll nächstes Mal -- vielleicht sogar (fast) jedes Mal -- wieder derjenige sein, der anreisen muss.
- Das reicht aber nicht bzw. wird nicht anerkannt, stattdessen ist sie sauer, wenn ich nicht auch noch das gesamte Date finanzieren.

Für jemanden, dem
sind das keine guten Vorzeichen.
Vor allem, wenn er im Date dann auch noch die volle Breitseite an Sorgen, Ängsten und psychischen Defiziten bei dir zu spüren bekommen hat.

Da schwingt insgesamt ganz viel Erwartungsdruck von deiner Seite mit, der insbesondere in der frühen Kennenlernphase, die von Freude und Leichtigkeit geprägt sein sollte, fehl am Platz ist. Du merkst ja schon, dass er sich zurückzieht.

Die einzige Chance, die ich noch sehe, ist, den Druck rauszunehmen und ihn erstmal in Ruhe zu lassen. Auch kein Nachfragen, was jetzt nun ist -- dann ist ja wieder er der, von dem etwas erwartet wird. Und dann wird er wohl endgültig den Schlussstrich ziehen, nur, um keinen Stress mehr zu haben.

Nimm dir lieber selbst etwas schönes fürs Wochenende vor. Tu dir was gutes, finde Aktivitäten, die dir Spaß machen und Anschluss zu anderen Menschen. Dann kannst du vielleicht entspannter und mit einer positiveren Haltung nochmal an die Sache rangehen, was sehr viel anziehender wirkt.

Wenn du das gerade nicht kannst, und leider deutet dein Text darauf hin, solltest du das Dating erstmal ganz sein lassen und dich nur um dein eigenes Wohlbefinden kümmern.

Alles Gute!

W, 29
 
  • #15
Ich brauche dringend euren Rat. Ich schreibe seit 3 Wochen mit jemandem, hatten am Sonntag das 2. Date. Es war mega schön, haben sogar ein bisschen gekuschelt. Er hat auch sein Interesse bekundet. Aber jetzt kommt das große ABER: es hat mich ein wenig gestört dass er mich nicht eingeladen hat. Tja und das hab ich gestern angesprochen (ich weiß war ein Fehler). Aber nicht direkt deswegen, sondern weil ich beim Abschied meinte nächstes Mal könne er ja wieder zu mir in die Gegend. Er meinte ja aber nicht jedes Mal. Hab ich nie behauptet. Jedenfalls hat er gestern sehr halbherzig geantwortet morgens (hab ihm guten Morgen geschrieben) und danach gefragt wie er das meinte etc. Ich weiß nicht ob er auf Arbeit so viel zu tun hatte dass er mir erst abends geschrieben hat. Er hat eine Sprachnachricht mit dem Inhalt geschickt dass Ausgleich für ihn in einer Beziehung wichtig ist und er hat sich ziemlich sauer angehört. Hab ihn daraufhin kurz angerufen und am Ende meinte er er geht seine Geschwister besuchen und ich hab ihm viel Spaß gewünscht da hat er auch sehr fröhlich geantwortet. Spät abends hab ich ihn online gesehen aber er hat nicht geschrieben. Hab ihn angeschrieben um zu Fragen obs ihm besser geht weil er meinte er war so gestresst und dass ich es schade finde, dass das jz so falsch rüberkam weil ich das Treffen eigentlich mega schön fand. Vorhin kam nur die kurze Antwort: ja er fand es gestern sehr lustig&okay freut mich (dass es mir gefallen hat) .
Normalerweise kommt da viel mehr und ich hab die Befürchtung es total vermasselt zu haben:/ ich hab auch ein wenig geklammert in letzter Zeit und ehrlich gesagt ein wenig zu viel über mich preisgegeben (Sorgen, Ängste etc). Ich weiß es war falsch, ich hab auch ziemliche psychische Defizite, aber ich fühle mich oft so wertlos und jetzt grübel ich nur die ganze Zeit rum und bin kurz vorm Heulen. Freunde habe ich leider auch keine denen ich mich anvertrauen &ablenken könnte.

Gestern Abend hieß es noch "klar") er fand es auch schön), aber das hätte er ja schon gesagt. Hab schon in einem anderen Forum gefragt und manche sagen ich soll einfach abwarten bis er sich meldet und manche sagen das wird nichts mehr, er will sich aus dem Staub machen etc


Es tut weh das zu lesen :( was kann ich tun falls ich noch was tun kann?
g34.gif

Ich bin ziemlich verzweifelt.
Wieder Drama um nichts.

Wenn er bei solchen Kleinigkeiten rumzickt kann sein Interesse an dir nicht sonderlich groß sein. Wenn es doch vorhanden ist wirds die Zeit richten ob was aus euch wird oder nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Wieder Drama um nichts.

Wenn er bei solchen Kleinigkeiten rumzickt kann sein Interesse an dir nicht sonderlich groß sein.

Naja, Kleinigkeiten sind das für mich nicht. Da geht es um grundlegende Vorstellungen des Miteinanders und um die Frage nach charakterlicher Passung. Und wenn jemand ein so hohes Maß an Unsicherheit und Ängsten offenbart, geht es auch darum, inwieweit die Person psychisch stabil genug für eine Beziehung auf Augenhöhe ist.
 
  • #17
Freunde habe ich leider auch keine denen ich mich anvertrauen &ablenken könnte.
Gar keine Freunde? Ganz schlecht.

Ich würde dir empfehlen:

1. Freunde suchen und gleichzeitig

Ich weiß es war falsch, ich hab auch ziemliche psychische Defizite, aber ich fühle mich oft so wertlos
mit Therapie daran arbeiten.

DANN, und erst dann, gehst du wieder auf der Suche nach einer Beziehung.
 
  • #18
Danke für eure Antworten. Ich seh ein dass ich an mir arbeiten muss, weiß aber nicht wo ich anfangen soll. Therapie hab ich öfter versucht, hab aber kaum Lust mich noch (fremden) zu öffnen bzw muss da eine Sympathie da sein. Hatte mehrmals Therapeuten wo ich mich mega unwohl gefühlt hab und dann wollte ich das nicht mehr machen.

Ist ziemlich lustig wie jeder anderer Meinung ist (nein es ist vorbei) und (warte mal ab). Ich weiß es ist keine Entschuldigung dafür, aber keine Mutter beeinflusst und manipuliert mich ziemlich. Sie hat pausenlos davon geredet dass der Typ nicht zahlt=kein Interesse und keine Zukunft. Sie hat mich schon von klein manipuliert und mich gegen meine Freundinnen aufgehetzt die ich dann verloren hab (sie ist ja meine Mutter sie will nur mein bestes) . Dann hieß es es ist meine Schuld dass ich keine Freunde hab. Sie wünscht sich dass ich einen Freund hab, lern ich wen kennen heißt das "der passt nicht zu dir. Der ist zu Fett, zu hässlich, der zahlt nicht, der verhält sich wie ein schwuler etc) so viel zu Verlust Ängsten:/ ich weiß sehr wohl was meine Probleme sind, die sind aber so tief verwurzelt dass ich nicht weiß wie ich mich aus dem tief befreien soll. Zusammen mit meinem Selbsthass, den ich auch erlernt habe. Wurde oft beschimpft und runter gemacht, wäre ein Schlimmes Kind, mit miesem Charakter, niemand wolle mit mir zu tun haben usw. Wie kann ich dagegen ankämpfen wenn ich sowas ständig gehört habe und immer noch höre? Irgendwann glaubt Mans selber und es tut so weh:(

Das war ein klein wenig weit ausgeholt, nochmal zurück zum dating: 1.date war bei mir, er hat gezahlt, 2.bin ich zu ihm gefahren und wir haben getrennt gezahlt.

Ich warte einfach mal ab auch wenn ich mir jetzt keine großen Hoffnungen mehr mache:(
 
  • #19
Du sagst z. B. Ich soll den Druck rausnehmen, aber dann sagst du er ist Weg.
Das eine ist ein Lernprozess zur Verhaltensveränderug für dich, das andere eine Prognose, dass aus seinem Verhalten jetzt schon "abzulesen" ist, dass er kein Interesse hat.

Wenn er sich nach ein paar Tagen nicht meldet will ich aber trotzdem nochmal Nachfragen, ich mag dieses abtauchen nicht
Wo ist hier deine Würde und dein Selbstwert? Ein Mann, der wirklich Interesse an dir hat, geht von Anfang an mit Offenheit auf dich zu und will dich unbedingt kennenlernen.

Ich verstehe heutzutage Frauen nicht, die auf Lieb-Kind-Mädchen machen wollen und noch denken, dass sie dadurch einen Mann bekommen. Hier sollte man eher an seinen Regressionen der Kindheit arbeiten und am besten therapeutisch, denn sonst wiederholen sich diese Muster in jeder neuen Begegnung.

Auf die Frage "hast du es vermasselt?" - ich sage: ihr habt von Anfang an nicht zusammen gepasst, da ihr unterschiedliche Wertesysteme, Ansichten und Kommunikationswege habt. Vergiss den Typen!
 
  • #20
Ich liege doch richtig, wenn 99 Dein Jahrgang ist, oder?
Nicht das ich bei jungen Menschen, von oben herab rede aber ich gehe damit schon etwas anders um.

Was ich zb brauche und mir wichtige ist, wusste ich mit 22 noch nicht wirklich.
Da war die Entscheidung für: jemanden der mir gefiel, Single war und dem ich gefiel.
Erstmal ausreichend

Aber vielleicht gut: damals kamen die aus meiner Stadt und ich habe die real kennengelernt.
Da konnte keiner abtauchen, weil die Chance zu groß war, dass er mir nochmal über den Weg läuft
Und ich konnte nur warten weil, es kein Handy und kein WhatsApp gab...einen Anrufbeantworter hat man nicht so voll gequatscht.

Also wenn möglich...Finger weg von WhatsApp.
Das ist noch nicht dein Freund und die Kommunikation ist nicht wie chatten mit Freundinnen.
Nicht alles muss ungefiltert raus und sofort ins Handy rein.

Wenn Du Druck bekommst, lass das Ding zuhause liegen.

Und jetzt lerne aus dem was passiert ist:
Wann hat er nicht gezahlt?
Was hätte er zahlen sollen?
Und warum ist Dir das wichtig?
Zb
 
  • #21
Du sagst z. B. Ich soll den Druck rausnehmen,
ja, die Vermutung liegt nahe das es bereits schon zu viel war.
Ich denke, er wollte dir nicht vor den Kopf stoßen und es so deutlich aussprechen. Vielleicht macht er das, was viele Menschen im OD Zirkus machen. Dich erstmal auf die Warmhalteplatte schieben. DAS ist aber keine komfortable Stelle, weil es dich in der Hoffnung hält.
. Das verwirrt mich auch irgendwie. Wenn er sich nach ein paar Tagen nicht meldet will ich aber trotzdem nochmal Nachfragen, ich mag dieses abtauchen nicht
Darf ich ehrlich sein? Das ist verschwendete Energie und es unterstreicht nur noch mal, dass du in der bedürftigen Postion befindest. In der Phase in der ihr euch befindet, ist ein:
ja er fand es gestern sehr lustig&okay freut mich (dass es mir gefallen hat) .
Ein Okay? In meiner Welt steht das als Synonym für: es reicht nicht für mehr. Das solltest du dringend ernst nehmen.
Das merkst du ja selber. Daher mein Rat an dich:
Lass es Gut sein. Bewahre dir das bisschen Würde, das du noch hast. Du solltest ihn ziehen lassen. Du willst einen klaren Abschluss. Von seiner Seite nicht notwendig, weil da nichts abzuschließen ist.
Entweder er kommt noch mal und hat Gesprächsbedarf oder der Ofen ist aus. Dann versuche nicht mehr ihn zu befeuern.
Ich habe die Erfahrung gemacht, Männer die Interesse haben, verhalten sich auch so. Da gibt es kein Lauwarm, kein Okay, keine Halbheiten. Da hast du als Frau keine Fragen und immer ein wohliges Gefühl von Sicherheit.
 
  • #22
1.date war bei mir, er hat gezahlt, 2.bin ich zu ihm gefahren und wir haben getrennt gezahlt
Warum hast Du ihn da nicht eingeladen? Das wäre fair gewesen, stattdessen erwartest Du Einladung und sprichst gleich an, er soll wieder kommen, heißt Fahrtkosten UND Einladung.
Da ist nichts von Dir an Gegenseitigkeit, und dann kippst Du ihm noch Seelenprobleme vor die Füße, ihm würde man raten, lass es mit der Frau, Ansprüche und Probleme, es gibt Einfacheres. Konsequent, es zu lassen für ihn.
 
  • #24
Ich seh ein dass ich an mir arbeiten muss, weiß aber nicht wo ich anfangen soll. Therapie hab ich öfter versucht, hab aber kaum Lust mich noch (fremden) zu öffnen bzw muss da eine Sympathie da sein. Hatte mehrmals Therapeuten wo ich mich mega unwohl gefühlt hab und dann wollte ich das nicht mehr machen.
Ich sehe eine einzige Chance mit einem guten Therapeuten und/oder mit einem kompetenten Coach an dir und an deinem Innern zu arbeiten, um all das Verschobene wieder grad zu biegen und zu ordnen. In der Zwischenzeit, solltest du keine Datekontakte aktivieren, da sie dir nur Frust bringen werden!
 
  • #25
Danke für eure Antworten. Ich seh ein dass ich an mir arbeiten muss, weiß aber nicht wo ich anfangen soll. Therapie hab ich öfter versucht, hab aber kaum Lust mich noch (fremden) zu öffnen bzw muss da eine Sympathie da sein. Hatte mehrmals Therapeuten wo ich mich mega unwohl gefühlt hab und dann wollte ich das nicht mehr machen.
Ja, es gehört leider auch viel Glück dazu, einen guten und passenden Therapeuten zu finden. Trotzdem ist der Ansatz Therapie deswegen nicht verkehrt und du solltest ihn nicht komplett verwerfen. Vielleicht mal eine Gruppensitzung ausprobieren, eine verhaltenstherapeutische App oder ein seriöses Selbsthilfebuch?

Und reduziere in jedem Fall den Einfluss deiner Mutter auf dich. Du hast ja schon erkannt, dass ihre "Weisheiten" nur negative Auswirkungen auf deine Psyche und dein Sozialleben haben. Sorge für Abstand dazu, äußerlich und innerlich.

1.date war bei mir, er hat gezahlt, 2.bin ich zu ihm gefahren und wir haben getrennt gezahlt.
Dann hat er doch eh alles "richtig" gemacht beim ersten Date. Er hätte dich wahrscheinlich auch mal wieder eingeladen, wenn er Dankbarkeit, Wertschätzung und, ja, auch eine gewisse Ausgleichsbereitschaft erkannt hätte. Die Glaubenssätze deiner Mutter sind komplett weltfremd und überzogen, wenn ein Mann immer alles zahlen müsste, damit du Interesse erkennst und du deinen Wert als Frau daran bemessen kannst.

Ich warte einfach mal ab auch wenn ich mir jetzt keine großen Hoffnungen mehr mache:(
Wie gesagt, nicht nur traurig im Abwarten verharren. Auch was Gutes für dich tun, das dir etwas Selbstwert zurückgibt und erste Weichen für eine bessere Zukunft stellt.
 
  • #26
Hallo @Asuna99

Ich versuche mal das Gedanken-Gedöns um das eigentlich Gesagte herum, rauszulassen.
nächstes Mal könne er ja wieder zu mir in die Gegend. Er meinte ja aber nicht jedes Mal.
Du hast also zu ihm gesagt:
"Nächstes Mal kannst du ja wieder zu mir in die Gegend kommen"

Er sagte daraufhin:
"Ja, aber nicht jedes Mal"

Du hast ihm am nächsten Morgen geschrieben:
"Guten Morgen :), wie meinstest du das gestern mit "nicht jedes Mal?""

Woraufhin er per Sprachnachricht:
"Mir ist Ausgleich in einer Beziehung wichtig".

Mehr ist im Grunde nicht passiert.
Völlig harmlos.
Du hast damit nichts "versaut".

Deine Gedanken rund um das Gesagte, dass er hätte bezahlen sollen (das Essen nehme ich mal an), die Einstellung deiner Mutter, usw. das wurde ja nicht zwischen Euch besprochen.

Alles was er dir mitgeteilt hat ist, dass er gerne nächstes Mal wieder in deine Gegend kommt, aber das wird nicht bei jedem Treffen so sein. Denn ihm ist Ausgleich wichtig.

Ich vermute so wird er es auch mit dem "Bezahlen" handhaben wollen. Auch hier ist ihm vermutlich Ausgleich wichtig.
Das mag der Haltung deiner Mutter entgegenstehen, ist jedoch nüchtern betrachtet nicht schlimm.

Sie hat pausenlos davon geredet dass der Typ nicht zahlt=kein Interesse und keine Zukunft
Das was deine Mutter dazu meint, ist halt pauschalisierender Quatsch.
Man kann nicht davon ableiten, wenn der Typ beim ersten Date bezahlt und beim zweiten Date nicht bezahlt, dass er deshalb kein Interesse an dir hätte.

Was du jetzt tun solltest, ist autogenes Training. Komme wieder zur inneren Ruhe, anstatt dich in irgendwelche winzigen Nuancen der Veränderung beim Schreiben, oder in der Stimme, am Rad zu drehen und Panik zu schieben, dass jetzt alles aus und vorbei wäre.
Leider ist die Date- und Kennenlernphase eben "unsicher" wenn man so will.
Es wird niemand sofort seine lebenslange Liebe bekunden.
Solche Liebesbekundungen sollte man Anfangs auch nicht einfordern.
Er sagte, er fand es schön. Mehr gibts jetzt grad nicht.
Jetzt lässt du ihn erstmal wieder auf dich zukommen.
Sollte er dies nicht mehr wollen, wirst du es früh genug erfahren.
Krampffinger lösen und auf andere Dinge konzentrieren.
Das ist eine wichtige Übung, denn du willst sicher auch später in einer möglichen Beziehung nicht den ganzen Tag wie eine Zecke auf ihm sitzen, oder ständig Nachrichten von ihm bis zum Umfallen analysieren, oder ständig in Warteposition verbringen. Das ist nämlich für Beziehungen kontraproduktiv.
 
  • #27
Danke für eure Antworten. Ich seh ein dass ich an mir arbeiten muss, weiß aber nicht wo ich anfangen soll. Therapie hab ich öfter versucht
99 ist dein Geburtsjahr, dann bist du Anfang 20, oder? Schon mehrere Therapien/Therapieversuche gehabt zu haben, finde ich in dem jungen Alter etwas ungewöhnlich, vielleicht solltest du erstmal etwas zur Ruhe kommen, dich selbst und deinen Weg finden und dich erst danach, wenn du gefestigter bist, ans Dating machen, kannst du ja später immer noch.
Ich weiß es ist keine Entschuldigung dafür, aber keine Mutter beeinflusst und manipuliert mich ziemlich.
Wohnst du eigentlich noch bei deiner Mutter? Habt ihr täglich Kontakt?
Sie hat pausenlos davon geredet dass der Typ nicht zahlt=kein Interesse und keine Zukunft. Sie hat mich schon von klein manipuliert und mich gegen meine Freundinnen aufgehetzt die ich dann verloren hab (sie ist ja meine Mutter sie will nur mein bestes) . Dann hieß es es ist meine Schuld dass ich keine Freunde hab. Sie wünscht sich dass ich einen Freund hab, lern ich wen kennen heißt das "der passt nicht zu dir. Der ist zu Fett, zu hässlich, der zahlt nicht, der verhält sich wie ein schwuler etc) so viel zu Verlust Ängsten:/ ich weiß sehr wohl was meine Probleme sind, die sind aber so tief verwurzelt dass ich nicht weiß wie ich mich aus dem tief befreien soll. Zusammen mit meinem Selbsthass, den ich auch erlernt habe. Wurde oft beschimpft und runter gemacht, wäre ein Schlimmes Kind, mit miesem Charakter, niemand wolle mit mir zu tun haben usw. Wie kann ich dagegen ankämpfen wenn ich sowas ständig gehört habe und immer noch höre? Irgendwann glaubt Mans selber und es tut so weh:(
Das ist natürlich eine blöde Situation, für die du nicht direkt was kannst, aber ich muss trotzdem ehrlich sagen, dass in meinem Bekanntenkreis (ich bin ja nur ein paar Jahre älter als du) die meisten solche Eigenschaften eher abschreckend finden (Therapien und folglich etwas labil/unsicher, stark unter der Fuchtel der Mutter, fremdkonditioniert, problematische Familie, keine Freunde, Selbsthass, geringes Selbstwertgefühl, Ängste, Klammern, Erwartungshaltung an den Partner, Prinzessinnenverhalten etc.). Das ist in der Kombination schon eine ordentliche Nummer! Ich würde wirklich erstmal versuchen, ein paar dieser Themen zu bearbeiten und zu lösen, nicht nur, weil du dadurch dann attraktiver für potentielle Partner wirst, sondern auch in deinem eigenen Interesse. Das Leben kann so schön sein, erkunde doch erstmal ein bisschen die Welt, finde Freunde, hab Spaß, finde Interessen und Leidenschaften und entwickle dadurch Selbstbewusstsein und Zufriedenheit, das ist gut für dich und dann findest du praktisch ganz von alleine irgendwann einen Freund, dann könnt ihr auch auf Augenhöhe sein und du musst ihn nicht benutzen, um deine Defizite zu kompensieren.
w27
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Also ich denke es war einiges falsch was du gemacht hast, zumindest hast du es einfach nur falsch angegangen.

Thema Ängste und Probleme sollte man sicherlich nicht in der Kennenlernphase einer Beziehung thematisieren, das sehe ich auch so. Das schreckt die guten ab und bietet den falschen Manipulationsmöglichkeiten.

Ich denke als Frau sollte man immer etwas geheimnisvoll bleiben und nicht jeden Gedanken mitteilen, der einem durch den Kopf fließt. Das ist glaube ich bei der besten Freundin besser aufgehoben.

Desweiteren teile ich dem Mann gerne irgendwo ganz beiläufig vor dem Date mit, dass ich eher konservativ eingestellt bin und einen Gentleman schätze. Wer nicht ganz blöd ist versteht, dass ich damit klassisches Umwerben meine und somit auch gewisse Einladungen und stärkere Bemühungen des Mannes.

Das muss man nicht direkt da aussprechen. Wem es nicht in sein Lebenskonzept passt, jede Rechnung 50/50 teilen zu können, wer nichts investieren will, der muss mich ja auch nicht treffen.

Ich kenne es aus meinen Beziehungen auch so dass man alles in einen Topf wirft und daraus gemeinsam lebt. Aber das muss man ja nicht vom ersten Date an so handhaben.

Das führt letztlich auch dazu, das der Mann meist sein Investment mehr zu schätzen weiß, als wenn man zu leicht zu haben ist. Mit leicht zu haben meine ich nicht Sex, sondern vor allem emotionale Verfügbarkeit.

Es sollte nicht zu schnell das Gefühl bekommen, dass er Frau in der Tasche hat, dann verliert er umso schneller das Interesse, wenn es zu leicht und sie zu anspruchslos war.

Ich kann sagen, dass das eigentlich immer recht gut funktioniert hat und dass ich auch selten auf geizige Männer gestoßen bin.

Viele Männer wissen auch gar nicht, wie sie sich verhalten sollen, weil Frauen auch sehr unterschiedlich in ihren Erwartungen sind. Die einen sind so emanzipiert, dass sie keine Tür aufgehalten haben wollen, die anderen wollen es unbedingt... es hilft dem Mann, wenn man ihm eine Richtung geben kann, wie er es richtig machen kann, dann sind beide glücklich.

Die Frau lenkt und der Mann agiert 😉
Und loben nicht vergessen 🙂
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #29
... hab aber kaum Lust mich noch (fremden) zu öffnen bzw muss da eine Sympathie da sein. Hatte mehrmals Therapeuten wo ich mich mega unwohl gefühlt hab und dann wollte ich das nicht mehr machen.
Dann wird hoffentlich auch keine mehr bezahlt, denn...
Ich weiß es ist keine Entschuldigung dafür, aber keine Mutter beeinflusst und manipuliert mich ziemlich. Sie hat pausenlos davon geredet dass der Typ nicht zahlt=kein Interesse und keine Zukunft. Sie hat mich schon von klein manipuliert und mich gegen meine Freundinnen aufgehetzt die ich dann verloren hab (sie ist ja meine Mutter sie will nur mein bestes) . Dann hieß es es ist meine Schuld dass ich keine Freunde hab. Sie wünscht sich dass ich einen Freund hab, lern ich wen kennen heißt das "der passt nicht zu dir. Der ist zu Fett, zu hässlich, der zahlt nicht, der verhält sich wie ein schwuler etc) so viel zu Verlust Ängsten:/ ich weiß sehr wohl was meine Probleme sind, die sind aber so tief verwurzelt dass ich nicht weiß wie ich mich aus dem tief befreien soll. Zusammen mit meinem Selbsthass, den ich auch erlernt habe. Wurde oft beschimpft und runter gemacht, wäre ein Schlimmes Kind, mit miesem Charakter, niemand wolle mit mir zu tun haben usw. Wie kann ich dagegen ankämpfen wenn ich sowas ständig gehört habe und immer noch höre? Irgendwann glaubt Mans selber und es tut so weh:(
…scheint gewirkt zu haben. Deine psychschen Probleme sind offenbar so gravierend, dass ich als Mann ehrlich geschrieben froh bin, wenn Du jetzt sauer bist…
Egal, ob Du was dafür kannst oder nicht.
 
  • #30
Hallo @Asuna99

Ich versuche mal das Gedanken-Gedöns um das eigentlich Gesagte herum, rauszulassen.

Du hast also zu ihm gesagt:
"Nächstes Mal kannst du ja wieder zu mir in die Gegend kommen"

Er sagte daraufhin:
"Ja, aber nicht jedes Mal"

Du hast ihm am nächsten Morgen geschrieben:
"Guten Morgen :), wie meinstest du das gestern mit "nicht jedes Mal?""

Woraufhin er per Sprachnachricht:
"Mir ist Ausgleich in einer Beziehung wichtig".

Mehr ist im Grunde nicht passiert.
Völlig harmlos.
Du hast damit nichts "versaut".

Deine Gedanken rund um das Gesagte, dass er hätte bezahlen sollen (das Essen nehme ich mal an), die Einstellung deiner Mutter, usw. das wurde ja nicht zwischen Euch besprochen.

Alles was er dir mitgeteilt hat ist, dass er gerne nächstes Mal wieder in deine Gegend kommt, aber das wird nicht bei jedem Treffen so sein. Denn ihm ist Ausgleich wichtig.

Ich vermute so wird er es auch mit dem "Bezahlen" handhaben wollen. Auch hier ist ihm vermutlich Ausgleich wichtig.
Das mag der Haltung deiner Mutter entgegenstehen, ist jedoch nüchtern betrachtet nicht schlimm.


Das was deine Mutter dazu meint, ist halt pauschalisierender Quatsch.
Man kann nicht davon ableiten, wenn der Typ beim ersten Date bezahlt und beim zweiten Date nicht bezahlt, dass er deshalb kein Interesse an dir hätte.

Was du jetzt tun solltest, ist autogenes Training. Komme wieder zur inneren Ruhe, anstatt dich in irgendwelche winzigen Nuancen der Veränderung beim Schreiben, oder in der Stimme, am Rad zu drehen und Panik zu schieben, dass jetzt alles aus und vorbei wäre.
Leider ist die Date- und Kennenlernphase eben "unsicher" wenn man so will.
Es wird niemand sofort seine lebenslange Liebe bekunden.
Solche Liebesbekundungen sollte man Anfangs auch nicht einfordern.
Er sagte, er fand es schön. Mehr gibts jetzt grad nicht.
Jetzt lässt du ihn erstmal wieder auf dich zukommen.
Sollte er dies nicht mehr wollen, wirst du es früh genug erfahren.
Krampffinger lösen und auf andere Dinge konzentrieren.
Das ist eine wichtige Übung, denn du willst sicher auch später in einer möglichen Beziehung nicht den ganzen Tag wie eine Zecke auf ihm sitzen, oder ständig Nachrichten von ihm bis zum Umfallen analysieren, oder ständig in Warteposition verbringen. Das ist nämlich für Beziehungen kontraproduktiv.
Dein Ansatz mit dem Gesagten und nicht interpretierten hilft mir schon weiter, also dass man sich nur darauf konzentriert was gesagt wurde. Allerdings war das Gesagte zwischendurch ein wenig anders:

Ich hab nicht gesagt "wie meintest du das? " Sondern: "ich würde gern etwas sagen, das mich neulich gestört hat"
Und dann am ende: "das Restaurant war leider ziemlich teuer, ich wär da auch nicht hingegangen"
 
Top