• #1

Habe einen Fehler gemacht

Hallo, ich habe ein Problem und weiß nicht weiter.

Meine beste Freundin, ein paar Kollegen und ich haben zusammen Silvester gefeiert, es ist auch viel Alkohol geflossen. Als die anderen Kollegen weg waren, haben wir noch etwas bei ihr auf dem Sofa gesessen und dann plötzlich hat sie mich geküsst.
Ich habe den Kuss erwidert, bin dann aber nach Hause gegangen. Seit dem war ich nicht mehr bei ihr. Jetzt fragt sie öfters, wann ich denn mal wieder zu ihr komme und dass der Abend sehr schön war, ich aber leider zu früh gegangen bin.
Will sie jetzt mehr von mir oder wie soll ich das jetzt verstehen?
Falls sie mehr will, wie soll ich ihr sagen, ohne sie zu verletzten, dass mir die Freundschaft zu ihr viel zu wichtig ist, als dass ich es wegen einer Beziehung aufs Spiel setzten will.
Unsere Freundschaft ist was ganz besonderes. Wir wissen immer, wenn der andere was hat, können uns alles anvertrauen und wir helfen uns gegenseitig, falls was ist.
Übrigens sind wir beide schon sehr lange Single, sie 6 Jahre, ich 8 Jahre. Denke nicht, dass das gut geht, wenn man schon so lange keine Beziehung hatte und die Jüngsten sind wir ja auch nicht mehr. Ich werde 45 und sie 47 Jahre.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Hm... dass sie mehr will, liegt recht offensichtlich auf der Hand.
Die Frage wäre ja nun, wieso Du es nicht einfach probierst. Was wäre denn falsch an einer Beziehung? Findest du sie nicht attraktiv? Kannst du dir mit ihr nicht mehr als Freundschaft vorstellen oder traust du dich einfach nicht?
Ich habe auch mal mit einem Freund geknutscht nach der Wiesn und wollte definitiv nichts von ihm. Wir haben uns einen Tag später verabredet und einfach darüber gelacht, dass wir so betrunken waren.
Er meinte nur: "Du küsst echt gut!" und dann war klar, dass wir einfach weiter Freunde sind und mehr nicht.
Ich kann Dich nicht einschätzen, ob du dir selbst etwas vormachst oder wirklich nichts von ihr willst. Wenn letzteres so ist, dann sag ihr eben, dass es lustig war, dass ihr sogar noch geknutscht habt, dass du aber froh bist, dass ihr weiter gut befreundet bleibt.
 
  • #3
Beziehung, Beziehung, Beziehung!

Woher willst Du überhaupt wissen, dass sie eine solche will? Sie hat Dir an diesem Abend Sex angeboten und Du bist einfach davon gerannt.

Schon mal an Freundschaft plus gedacht?

Du bist wohl 1974 geboren und noch immer derart unbedarft. Diese Frau muss Dich wirklich mögen und hat die Geduld eines Engels.
 
  • #4
Hi SingleMann,

sagst es ihr einfach genauso, wie Du es hier auch schreibst. Wo ist jetzt das Problem? Es ist nun mal die Wahrheit, und wenn Ihr wirklich so gut befreundet seid, sollte Eure Freundschaft die Wahrheit vertragen, oder nicht? Was willst Du Ihr denn sonst sagen? Willst Du Geschichten erfinden? Dass Alkohol im Spiel war, weiß sie selbst. Alkohol sollte nie eine Entschuldigung für irgendwas sein, aber ohne den Suff, hättet Ihr Euch sicherlich nie geküßt, richtig? Noch könnt Ihr gut zurückrudern, denn noch ist nichts passiert. Nur blöd, dass sie anscheinend in Dich verliebt ist, wenn sie den Spruch nicht nur flapsig aus Spaß gebracht hat. Du kennst sie und kannst das einschätzen, ob sie das aus Gaudi gesagt oder so gemeint hat. Dennoch sage es ihr, so wie Du es hier schreibst, noch könnt Ihr an den Punkt Eurer Freundschaft zurück, so wie sie vor dem Kuß war...
 
M

morslucis

  • #5
Hallo @SingleMann74,

So sehr ich deine Ängste verstehe, so glaube ich doch, dass ihr längst sowas wie eine Beziehung habt. Platonisch, aber ihr seid doch extrem wichtig füreinander, und nehmt einen Raum ein, der sonst von Partnern eingenommen wird. (Zumindest ist es dann, was die Gegner von besten andersgeschlechtlichen Freunden hier im Forum immer propagieren.)

Die Frage ist also, abgesehen von deinen Ängsten, was sind deine Gefühle? Findest du die Frau auch sexuell anziehend?

Was würde sich ändern, wenn ihr ein Paar wäret?

Vielleicht war der Neujahrsvorsatz deiner besten Freundin, dich endlich komplett für sich zu gewinnen...

Wie auch immer, ihr müsst miteinander reden. Offen und ehrlich, und euch dabei gut zuhören.

Viel Glück!
m34
 
  • #6
...dass mir die Freundschaft zu ihr viel zu wichtig ist, als dass ich es wegen einer Beziehung aufs Spiel setzten will.
Unsere Freundschaft ist was ganz besonderes.

Blabla um den heissen Brei herum. Die Frage lautet: hältst Du sie attraktive genug für eine Beziehung. Wenn ja, dann verlierst Du keine Freundschaft (oder sammelst ein Leben lang nur Freundschaften an). Wenn nein, dann solltest Du Knutschen künftig unterlassen und hast vermutlich mit dem einen Ausrutscher schon einen Fehler gemacht.
Ich aus dem Weg zu gehen und nicht klar und offen über das Geschehene zu sprechen, ist einfach nur feige. Und sorry, mit 45 sollte ein Mann mit so einer Situation erwachsener umgehen können.
 
  • #7
Du verspielst gerade Eure Freundschaft.
Ihr kennt Euch, Ihr seid Euch vertraut.
Wenn Ihr ein Paar werden solltet, wärt Ihr es längst. So ist es immer platonisch gewesen.
Wobei ich es aus ähnlicher Erfahrung sehe wie
Platonisch, aber ihr seid doch extrem wichtig füreinander, und nehmt einen Raum ein, der sonst von Partnern eingenommen wird.

Begegne ihr ganz normal, und wenn Du das Bedürfnis hast, rede mit ihr.
Überlege aber mal, ob Du nicht mehr möchtest, und woran es liegt, dass Ihr kein Paar werdet.
Ich kann es bei dem Mann, der mir ein ähnlich wichtiger Mann ist, wie Du für sie, genau benennen.
Wobei viel mit Ängsten seinerseits zu tun hat und einem grundlegend anderem Distanzbedürfnis.

Bewahre Dir die Freundschaft, sie ist kostbar.
Und den Schritt zu F+ würde ich mir gut überlegen - das verändert alles.
Dann wäre es wirklich die Frage, warum DANN keine Partnerschaft.

Der Unterschied zwischen dieser Art Freundschaft und einer Partnerschaft wäre für mich definitiv nur noch das Platonische.

W,49
 
  • #8
Hallo,

Versuche auf jeden Fall ihr Gesicht zu wahren.
Sag ihr also nicht, dass du nichts für sie empfindest, oder nur Freundschaft für sie empfindest. Noch schlimmer, dass sie für dich wie ein Geschwister sei, auch wenn das der Wahrheit entspricht. Das würde sie zutiefst verletzen, als Frau, die auch als Frau wahrgenommen werden möchte. Halte darüber auf keinen Fall einen Monolog, eine Abhandlung. Verletze auf keinen Fall ihren Stolz. Ordne sie da nicht in eine Schublade ein für alle Zeiten.
Weiche nicht davon ab, was du bisher zu ihr sagtest. Natürlich solltest du sie dennoch darüber aufklären, dass du keine Beziehung mit ihr starten willst.
Ich bin mir nicht sicher, ob die Freundschaft überhaupt zu retten ist, falls sie sich in dich verliebt hat und du dies nicht erwiderst.
Ich denke nach sechs Jahren Singledasein sucht sie jemanden. In dir sieht sie offenbar den Vertrauten, den sie sich wünscht.
Ja sag ihr doch, wie wichtig dir diese Freundschaft ist. Dass du das so beibehalten möchtest. Du nicht der Richtige für sie bist.
Wenn sie nachfragt, bleibt einfach bei der Aussage, dass du keine Beziehung mit ihr starten willst, weil du das so beibehalten möchtest, wie es ist.
Naja...mal sehen wie sie dann reagiert. Wenn sie sich dann zurückzieht, dann reagiere nicht wütend. Lass ihr Zeit aber sei da. Wenn sich ihre Gefühle wieder abkühlen, könnt ihr evtl wieder neu beginnen mit eurer Freundschaft.
Aber es könnte auch die Freunschaft vorbei sein.
Ich wünsche euch beiden, dass dies nicht so ist.

ohne den Suff, hättet Ihr Euch sicherlich nie geküßt, richtig
Ich denke nicht, dass man dazu unbedingt besoffen sein muss. Das kann auch nüchtern passieren :)

Viel Glück.
 
  • #9
Falls sie mehr will, wie soll ich ihr sagen, ohne sie zu verletzten, dass mir die Freundschaft zu ihr viel zu wichtig ist, als dass ich es wegen einer Beziehung aufs Spiel setzten will.
Unsere Freundschaft ist was ganz besonderes. Wir wissen immer, wenn der andere was hat, können uns alles anvertrauen und wir helfen uns gegenseitig, falls was ist.

Was genau ist das Problem?

Willst du nicht mehr mit ihr, weil du sie dafür zu unattraktiv, ggf. zu alt, empfindest?

Willst du nicht mehr mit ihr, weil du aus grundsätzlichen Erwägungen Sex und Freundschaft trennst bzw. dir eine Beziehung generell zu kompliziert ist?

Willst du nicht mehr mit ihr, weil du meinst, dass eure Beziehung immer scheitern und dies auch für eine gemeinsame Beziehung erwartest?


Kann sein, dass deine Freundin sich so etwas vorstellt. Allerdings kennen die meisten Frauen in meinem Umfeld dieses Wort, seine Bedeutung nicht und würden ein F+ Angebot als Antwort auf ihr Vorpreschen negativ bewerten. Daher Vorsicht mit entsprechenden Ideen. Und vor allem wäre das überhaupt dein Ding?

Hallo @SingleMann74,

So sehr ich deine Ängste verstehe, so glaube ich doch, dass ihr längst sowas wie eine Beziehung habt. Platonisch, aber ihr seid doch extrem wichtig füreinander, und nehmt einen Raum ein, der sonst von Partnern eingenommen wird.

Finde ich auch. Im Idealfall hat ein Partner die Position deiner Freundin. Für das Herzauschütten bei Beziehungsproblemen brauch man aber doch jemanden anders.

Dafür dürfte sie aber nach ihrem wahrscheinlichen Beziehungsangebot inzwischen sowieso verbrannt sein.
 
  • #10
Ich habe meinem besten Freund auch schon einen Korb gegeben müssen..ganz ohne Kuss.

War eine sch... Situation und machte auch mich sehr traurig.
Argumente waren ähnlich...wenn hätte sich schon längst ein Gefühl eingestellt.

Nur ob die Freundschaft weitergeht, lag nicht in meiner Hand.
Er hat gesagt: ich muss mich zurückziehen.
Sollte ich es abgehakt haben und nicht mehr, mehr wollen...melde ich mich.

Das habe ich akzeptiert und gesagt: freu mich wenn Du Dich meldest, egal in welchem Jahr.

Hat 18 Monate gedauert aber er hat sich gemeldet.
Das ist lange her und die Freundschaft läuft.
 
  • #11
Hallo,

Ich verstehe dich voll und ganz. Ich verstehe bis heute nicht warum Frauen es nicht verstehen, dass es Männer gibt,die nicht nicht direkt rann gehen.Vor allem wenn es um Gefühle oder Freundschaft geht.Diese Frau ist dir wichtig und du hast großen Respekt vor ihr.Frauen die sich deshalb abgelehnt fühlen oder denken er steht nicht auf sie,liegen völlig falsch und sind unreif.

Frage sie was sie wollte ,sex oder Liebe.
 
  • #12
Hallo,
erstmal Danke für die vielen Antworten.

Also ich denke nicht das wir uns ohne Alkohol geküsst hätten, da wir uns ja schon so lange kennen und noch nie was Passiert ist. Sie hat sich zwar schon in letzter zeit paar mal an meine Schulter angelehnt wenn wir DVD´s geschaut haben, auch sagte sie vor kurzen zu mir dass die Frau die mich mal bekommen würde froh sein kann so einen Mann wie mich haben zu dürfen usw, aber das habe ich alles einfach so abgetan wegen Vertrautheit und deswegen nicht weiter drauf reagiert.
Mir ist klar das ich einen großen Fehler gemacht habe als ich den Kuss erwidert hatte, sowas hätte mir nicht passieren dürfen.

Wenn ich jetzt sagen würde sie wäre nicht Attraktiv dann würde ich lügen.
Ich habe sogar ihren Wohnungsschlüssel und sie meinen falls mal was ist kann man immer nach schauen was der Anderer hat. So ein Vertrauen haben wir zueinander, das möchte ich auf keinen Fall aufs spiel setzten.

Ich denke ich werde mich morgen mal bei ihr Melden aber das Küssen nicht erwähnen. Auf Freundschaft + habe ich ehrlich gesagt keine Lust, da es mehr schadet als es hilft falls sie doch in mich verliebt sein sollte.

Wäre sie jetzt eine Frau zu der ich nicht so eine Tiefe Bindung
hätte würde ich es mit ihr probieren, aber so ist es nicht möglich.

Sollte sie mit dem Thema doch noch mal anfangen werde ich ihr wohl sagen müssen das aus uns keine Beziehung werden kann da mir ihre Freundschaft wichtiger ist, hoffe nur das ich sie damit nicht verletzte und so verliere.

MfG: SingleMann74
 
  • #13
So machst du deine Freundschaft kaputt. Freunde meistern auch schwierige Situationen. Schweigen hilft da gar nicht.
Triff dich mit ihr .... freundlich und so wie immer. Vielleicht ist ihr das Ganze auch schon peinlich?
 
  • #14
Hat sie nicht - sie hat ihn geküsst.

Ich an deiner Stelle, lieber FS, würde ganz offen mit ihr reden, schließlich schreibst du, sie sei deine beste Freundin. Wie du es ihr erklärst ist dabei egal, ob Alkohol oder nicht, sag ihr einfach, dass dir die Freundschaft zu ihr wichtiger ist als der nächste Schritt: Sex. Freundschaften sind wertvoll !!

Wenn sie das nicht versteht, fehlt in meinem Dafürhalten zu viel, als dass ich sie als »beste Freundin« sehen könnte.
Übrigens sind wir beide schon sehr lange Single, sie 6 Jahre, ich 8 Jahre. Denke nicht, dass das gut geht, wenn man schon so lange keine Beziehung hatte und die Jüngsten sind wir ja auch nicht mehr. Ich werde 45 und sie 47 Jahre.
DIESE Erkenntnisse wären für mich allerdings kein Grund, eine Beziehung mit ihr nicht zu wollen. Wenn ihr mehr als freundschaftliche Gefühle füreinander habt, solltest du diese Bedenken (allesamt!) schnell vergessen.
 
  • #15
Warum eigentlich kannst Du Dir keine Partnerschaft vorstellen?

Nur weil ihr solange Single seid?
Ihr seid Euch vertraut, ihr seid Euch nahe, ihr mögt Euch, sicherlich etwas mehr als nur mögen.
Fehlt die sexuelle Anziehung?

Was hast Du bei dem Kuss gefühlt, oder was fühlst Du, wenn sie Dir näher kommt?
Sei mal ehrlich zu Dir, stehen Dir am Ende nur Deine Ängste im Weg?
Was kann besseres passieren, als wenn sich aus einer bewährten Freundschaft erne Partnerschaft entsteht, Liebe und Anziehung vorausgesetzt.
Wäre es nicht schön zu sagen, meine Partnerin ist meine beste Freundin?

Also ich möchte außer DER Frau für eimen Man auch die beste Freundin sein. (Freund gleichgeschlechtlich ist etwas anderes)
Partnerschaft = Bindung / Nähe , emotional , körperlich, und sexuell.

W,49
 
  • #16
Ich habe heute mit ihr Telefoniert sie hat mich für Mittwoch bei sich eingeladen zum DvD schauen habe mich ganz normal am Telefon verhalten.
Sie hat den Silvester Abend nochmal kurz angesprochen und gesagt das es wirklich ein schöner Abend war und sie sich jetzt auf Mittwoch freut so sind wir dann verblieben.

Natürlich war das Küssen schön auch das anlehnen usw mag ich, es ist ja nicht so das ich sie nicht Attraktiv und Sexuell Anziehend finde.
Nur denke ich mir wenn ich mit ihr eine Beziehung eingehen sollte das alles anders wird und sollte die Beziehung scheitern würde diese einzigartige Freundschaft leider zerbrechen.

Sollte sie am Mittwoch nochmals davon anfangen werde ich ihr sagen das daraus nichts wird da sie und die Freundschaft mit ihr halt zu wichtig ist am Telefon wollte ich da jetzt nichts zu sagen da ich ihr das besser Persönlich sagen will.
 
  • #17
Wäre sie jetzt eine Frau zu der ich nicht so eine Tiefe Bindung
hätte würde ich es mit ihr probieren, aber so ist es nicht möglich.

Ja das ist schon so ein Paradoxon irgwie.
Das würde mich auch mal interessieren, was dahinter steckt.
Die Gefühlsebene zu einer Partnerin wäre also eher oberflächlich angesiedelt?
Weil man dann sein Innerstes nicht so nach aussen kehrt, um irgwas darzustellen, was gar nicht so ist? Man offenbart sich dann da gar nicht so? Hält eher eine gewisse Distanz? Letztlich ist das dann auch wieder ein Dilemma oder?
 
  • #18
Ich habe heute mit ihr Telefoniert sie hat mich für Mittwoch bei sich eingeladen zum DvD schauen habe mich ganz normal am Telefon verhalten.
Sie hat den Silvester Abend nochmal kurz angesprochen und gesagt das es wirklich ein schöner Abend war und sie sich jetzt auf Mittwoch freut so sind wir dann verblieben.

Natürlich war das Küssen schön auch das anlehnen usw mag ich, es ist ja nicht so das ich sie nicht Attraktiv und Sexuell Anziehend finde.
Nur denke ich mir wenn ich mit ihr eine Beziehung eingehen sollte das alles anders wird und sollte die Beziehung scheitern würde diese einzigartige Freundschaft leider zerbrechen.

Sollte sie am Mittwoch nochmals davon anfangen werde ich ihr sagen das daraus nichts wird da sie und die Freundschaft mit ihr halt zu wichtig ist am Telefon wollte ich da jetzt nichts zu sagen da ich ihr das besser Persönlich sagen will.
Hallo,
Sie steht eindeutig auf dich. An deiner Stelle würde ich dann nicht zum DVD Abend gehen, weil sie sich mehr erhofft.
Aber warum möchtest du keine Beziehung mit ihr?Ich würde es toll finden wenn aus Freundschaft mehr wird .Ihr kennt euch doch gut .
 
  • #19
Nur denke ich mir wenn ich mit ihr eine Beziehung eingehen sollte das alles anders wird und sollte die Beziehung scheitern würde diese einzigartige Freundschaft leider zerbrechen.
Nein, es muss nicht alles "anders" werden- im Gegenteil! Anscheinend hast du noch nie eine wirklich schöne Beziehung erlebt, fürchtest dich etwas vor umfassender Nähe.

Ihr vertraut euch, fühlt euch wohl miteinander-
dann ist der nächste Schritt für dich, Zärtlichkeiten zuzulassen...
Sie kennt dich so lange, sie wird dich schon einschätzen können.
Du brauchst auch auf keinem weiteren Gebiet irgendeine Performance hinzulegen, sei entspannt, wimmle nicht ab, lass dich überraschen.

Liebe ist eine geistige, seelische und körperliche Verbindung. Vielleicht will diese Frau auch gar keinen Sex, nur Zärtlichkeit, auch das wäre körperliche Nähe. Und Sex ist nicht nur Penetration, das kann auch ganz anders laufen.
Sei offen, lass körperliche Nähe zu.
Sie scheint sich danach zu sehnen, und zwar dir gegenüber.
Zurückspulen in die Zeit vor jeglicher Zärtlichkeit kannst du jetzt ohnehin nicht mehr, das muss dir bewusst sein.
Deine einzige Alternative wäre es, die Freundschaft jetzt prophylaktisch zu beenden. Darüber wäre sie sicher sehr traurig- und du auch, nicht?
 
  • #20
Sollte sie am Mittwoch nochmals davon anfangen werde ich ihr sagen das daraus nichts wird da sie und die Freundschaft mit ihr halt zu wichtig ist am Telefon wollte ich da jetzt nichts zu sagen da ich ihr das besser Persönlich sagen will.

Sorry. Du findest sie attraktiv und sexuell anziehend. Sie ist dein oder einer deiner besten Kumpels. Und du bist der Meinung, dass deine Beziehungen grundsätzlich scheitern.

Du bist nach meiner Meinung grundsätzlich Beziehungsgestört oder hast zwanghafte Angst vor Nähe. Es gibt viele Frauen mit dieser Symptomatik. Sex und Schmetterlinge können sie nur mit beziehungsunfähigen Männern haben. Mit beziehungsfähigen Männern können sie dagegen nur Freundschaften eingehen. Für basiert so eine Konditionierung auf psychischen Störungen.

Anders würde es aussehen wenn du sie sexuell unattraktiv finden würdest. Dies ist aber nicht der Fall.
 
  • #21
Sie hat den Silvester Abend nochmal kurz angesprochen und gesagt das es wirklich ein schöner Abend war und sie sich jetzt auf Mittwoch freut so sind wir dann verblieben.

Wenn Du keine Beziehung haben möchtest, dann ist das der beste Weg, das zu erreichen. Warum Du so handelst, ist mir völlig schleierhaft. Vermutlich bist Du schlicht beziehungsunfähig oder hast Angst vor Nähe.

Du beschreibst sie als attraktive Frau. Was sollte an einer Beziehung falsch sein, die auf einer guten Freundschaft aufbaut? Ihr Interesse ist offensichtlich. Eine "Freundschaft" dürfte dann in Zukunft eher schwierig werden.
 
  • #22
Wirklich schade.
Du magst sie, Du fühlst Dich wohl mit ihr.
Sie ist Dir sehr wichtig - und das Schlimmste für Dich, wäre sie zu verlieren.
Du findest sie attraktiv.
Du findest sie anziehend.
Da ist mehr - Das weißt Du, wenn Du ehrlich bist.
Aber Du wagst es nicht.

Ich schaue mal in meine Glaskugel - Eure Freundschaft trägt.
Bis zu dem Tag, wo sie den Mann begegnet, der sie möchte, der mit ihr Partnerschaft will, zu ihr Ja sagt.

Meinst du, da kannst Du zusehen? Das erträgst Du?
Und diese innige Freundschaft wird schon alleine aus Zeitgründen nicht mehr so möglich sein, davon abgesehen, dass ein Partner dies eben nur im bestimmten Rahmen toleriert.

Du hast Angst - ok, gescheiterte Partnerschaften prägen.
Aber es liegt doch mit an Dir, ob es gut wird. Meinst Du nicht, dass Du nicht auch dazu gelernt hast?
Und sie ist nicht Deine Ex, vergiss es bitte nicht.

Lass es zu, trau Dich - und wenn es wirkich scheitert, heißt es nicht, dass man nicht Freunde bleiben kann.
Auch das hast Du mit in der Hand.

W,49
 
  • #23
Sorry, deine Argumente überzeugen mich nicht. Du verstehst dich toll mit dieser Frau, du magst sie sehr, du vertraust ihr und du fühlst dich sexuell zu ihr hingezogen. Das ist doch eine tolle Ausgangslage für eine Beziehung.

Was hält dich nun zurück? Das mit den Ängsten ist so eine Sache, die Frauen immer Männern andichten, wenn die nicht wollen. Also Ängste nehm ich dir nicht ab.

Kannst du nicht treu sein? Verglüht deine Leidenschaft relativ rasch? Und weil du das weißt, weißt du auch, dass du sie dann verletzen wirst? Du schätzt diese Frau sehr und deshalb willst du ihr das nicht antun?
 
  • #24
Ich dachte der Eingagnspost wäre von zwei um die zwanzig - in eurem Alter sollte man doch wissen dass es nie nur Freundschaft ist, zumindest von einer Seite her ist da immer mehr, hast Du die Anzeichen nicht bemerkt?

Was will denn Dein Herz? Du klingst furchtbar verkopft und traumatisiert, hast Du nie eine erfüllte Partnerschaft erlebt, es gibt Partnerschaften die ein lebenlang halten.

Ihr hattet doch so schon mehr als Freundschaft, aus meiner Sicht (Schlüssel?), mir scheint Du wolltest Dich hinter dieser Freundschaft verstecken, sie ersetzt Dir Beziehung, darum hältst Du so daran fest, dir fehlt nichts mit ihr, hast aber gedacht Du könntest mit ihr die üblichen Herausforderungen die eine Beziehung mit sich bringt umgehen ;) Nun, das Schicksal hat Dir wohl ein Schnippchen geschlagen...

Was an der Freundschaft willst Du denn nicht verlieren, was Du glaubst in der Partnerschaft zu verlieren? Ich würde darüber mit ihr sprechen - du kommst nicht daran vorbei. Sie spricht doch jedesmal Silvester an, für sie seid ihr eine Stufe weiter. Du kannst um sie nicht zu verletzen nur mehr auf Abstand gehen, die Freundschaft beenden.

Ich wünsche Dir viel Zuversicht!
 
  • #25
Danke für die ganzen Antworten.

Ja ich bin Beziehungsgestört, mit meiner Ex habe ich sehr viel mist erlebt. Ich habe sie nicht nur einmal im Bett mit jemanden erwischt und immer hieß es das es ihr leid tut und nicht mehr vorkommt. Des Weiteren hat meine Ex mich sogar ausgelacht und mich ein weichei genannt als ich geweint hatte weil mein Hund gestorben ist, seitdem habe ich gelernt meine Gefühle gut vor anderen Frauen zu unterdrücken.

Klar sind da Ängste bei das will ich nicht abstreiten. Deswegen bin ich ja schon so lange Single und habe mich halt daran gewöhnt.
Ich respektiere meine Beste Freundin und weiß auch das sie nicht wie meine Ex ist. Das ich sie Attraktiv finde bedeutet ja nicht gleich das ich sie liebe oder verliebt ihn ihr bin.
Ich möchte keine Beziehung mit ihr Starten da ich sie wahrscheinlich nicht so liebe wie ich es sollte. Das wäre unfair ihr gegenüber und ich würde mich dabei auch nicht wohl fühlen.
Es mag schon zutreffen das meine Ängste mich da blockieren und ich mir so im Weg stehe.
 
M

morslucis

  • #26
Und, gibt es einen Bericht, wie der Abend ausgegangen ist?

Hier drücken ja wahrscheinlich viele Leute die Daumen, das sich deine Freundin dich noch "durchgesetzt" hat.
Also wie hat sie es aufgenommen, dass du alles beim alten lassen willst?
 
  • #27
Ich musste den DvD Abend absagen da es mir leider nicht gut geht. Wir werden den DvD Abend jetzt Samstag nachholen dann werde ich ja sehen wie sich das entwickelt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Dann nimm Dir noch mal die Zeit zum Nachdenken.

Stelle Dir wirklich vor, Deine Freundin findet einen anderen Mann, lebt mit ihm. (Du kannst das Bild weiter ausgestalten)
Der Kontakt mit Dir wird zwangsläufig weniger ...

Was empfindest Du? Ganz ehrlich?

Du kannst auf der vermeintlich sicheren Seite bleiben - aber Du merkst, dass Leben hat seine eigenen Dynamik.
Du gestaltest oder Du wirst gestaltet.

Vermeintliche Sicherheit durch Passivität trägt nicht.

W,49
 
  • #29
Hallo,

habe nochmal intensiv über diese Sache nachgedacht.
Natürlich kennt ihr euch seit Jahren. Das hat zufolge, dass eine frische Verliebtheit sich dann auch nicht einstellen kann. Aber Liebe könnte sich einstellen. Diese ist vielleicht in gewisser Weise auch vorhanden in der Tiefe. Sie spürt das, er lässt es nicht zu. Oberflächlich ist die sexuelle Ebene auf seiner Seite versperrt.
Aus folgendem Grund...

Die Angst besteht doch oft bei diesen Konstellationen darin, dass der Mann diese Frau derart respektierst. Wahrscheinlich gibt sie ihm geistigen und sozialen Input, den er braucht. Gleichzeitig überfordert es den Mann jedoch auf Beziehungsebene. Da fühlt er sich dann zu klein gegenüber diesem starken Charakter und Geist. Das stört die Potenz.
Der Mann sucht sich das als dauerhaftes Polster aus, auf das er zurückgreifen kann, wenn es mit den sogenannten "Traumfrauen" und diversen Aufrissen nicht klappen sollte. Er braucht auch diesbezüglich eine Person, mit der er diese Gefühle gegenüber den Eroberungen teilen kann. Der beste Freund ist damit weiblich. Sie soll beratend zur Seite stehen.

Auf Dauer wird das so nicht gut gehen, da ihre Bedürfnisse auf der Strecke bleiben. Ich sehe auch keine Lösung für dieses Dilemma.
 
  • #30
Und, wie war der DVD-Abend gestern?

Also, ich verstehe dich schon irgendwie. Du hast Angst vor einer Beziehung, weil du nicht wieder verletzt werden möchtest - und in Beziehungen wird man verletzt, das ist ein Fakt, den man sich auch nicht schönzureden braucht.
Ganz wertfrei gesagt, bist du einfach im Moment nicht bereit, dich auf eine Beziehung einzulassen. Vielleicht wirst du auch nie wieder dafür bereit sein.
Ich finde es daher gut, zumindest aber völlig verständlich, dass du mit deiner guten Freundin jetzt nicht etwas anfängst, was du in letzter Konsequenz dann nicht aushalten kannst (und willst) und dann beispielsweise irgendwann, wenn es dir wirklich zu eng wird, zurückruderst und deine Freundin dann völlig verletzt. Dann wird die Freundschaft, die ihr jetzt habt, sehr wahrscheinlich auch so nicht mehr möglich sein.

Ich war mal in einer ähnlichen Situation. Ein langjähriger guter Freund hat sich, als wir beide Single waren, in mich verliebt und wollte dann natürlich "mehr" von mir.
Ich mochte ihn sehr und fand ihn auch sexuell anziehend. Aber ich war mir sehr sicher, dass er meinen Ansprüchen an einen Partner in Gänze auf Dauer nicht "genügen" würde, um es mal so hart zu sagen. Daher habe ich mich lange (einige Wochen) gegen seine Avancen gewehrt. Ich war ihm gegenüber von Anfang an total ehrlich, habe ihm schonungslos hart gesagt, warum ich mich auf nichts Amouröses einlassen möchte. Wir haben das Thema wochenlang diskutiert und in allen Facetten besprochen. Ich habe immer wieder argumentiert, dass, wenn unsere Liebesbeziehung eines Tages auseinandergehen wird, mit hundertprozentiger Sicherheit einer von uns beiden sehr verletzt und eine Freundschaft dann vermutlich nicht mehr so möglich sein wird.
Er blieb jedoch hartnäckig dran und wollte unbedingt, "im Hier und Jetzt" genießen, auch mit dem Risiko, dass es irgendwann schmerzhaft endet.
Nach Wochen habe ich meinen Widerstand aufgegeben und wir hatten eine Art "Freundschaft plus", andere hätten es wahrscheinlich Beziehung genannt. Ich hatte während der ganzen Zeit ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber, dass es für mich nur als temporäre Geschichte angelegt war, obwohl ich mir ja nicht vorwerfen musste, ihm das vorher nicht zur Genüge ehrlich gesagt zu haben.
Natürlich ging es nicht gut aus. Nach ca. 2 Jahren, die wir diese "Freundschaft plus"-Beziehung hatten, war er derjenige, der mich wegen einer anderen Frau verließ, was mich dann äußerst überraschte und sehr verletzte.

w53
 
Top