G

Gast

Gast
  • #1

Habe hier bei EP vor knapp 3 Monaten einen netten Mann kennengelernt.

Wir verstehen uns gut, haben schon einiges unternommen und auch schon paarmal schönen Sex gehabt. Nun hat er mich überrascht und mich zu einer Reise nach Ägypten eingeladen, wo er auch sein Freund und dessen Partnerin mitnimmt. Ich wollte eigentlich mit ihm alleine fahren, damit wir uns besser kennenlernen - aber die Reise ist schon gebucht. Ich finde dies nicht schön und habe ihn das auch gesagt - ich fühle mich dann von "Dreien" beobachtet und ausgewertet. Ich weiss jetzt nicht, was ich machen soll, ich wollte eigentlich absagen. Was meint Ihr ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Er sollte Dich vorher fragen. Wenn man jemand für Dich eine Reise bucht, ohne Dich zu fragen?! Sorry, dann wird es auch mit der Beziehung nicht funktionieren.
 
  • #3
Der erste Urlaub sollte zu zweit stattfinden und nicht zu viert. Ihr müsst Euch erst einmal beide kennenlernen und aufeinander einstellen. Zu viert kann das unangenehm sein.

Wenn Du auch eins chlechtes Gefühl dabei hast, dann sage einfach ganz nett "Nein, danke, gerne aber ein anderer Urlaub". Es gibt ja mehr Gelegenheiten als nur diese eine. Lass ihn alleine mit seinen Freunden nach Ägypten fahren und macht dann Anfang nächsten Jahres einen Urlaub zusammen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich finde auch dass er dich hätte fragen sollen! Wenn es allen recht ist spricht meiner Meinung nach nichts gegen einen Urlaub zu viert, aber einfach so buchen....!?!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wo ist das Problem; freu´ Dich. Von seiner Seite ist es Vertrauensbeweis, Dich in seine Kreise einzuführen. Enttäusche ihn nicht und mache es nicht komplziert, das mögen Männer garnicht. Ich wäre ziemlich beleidigt an seiner Stelle, wenn er dich nicht glücklich macht mit dieser Überraschung.
W(51)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ja, er hätte dich fragen sollen.
Hat er aber nicht und lässt sich nun auch nicht mehr ändern. Sie das nicht so eng. Mehr Leute gleich mehr Gesprächsthemen gleich mehr Spaß. Setz dich nicht unter Druck. Lass es auf die zukommen. Lass dich darauf ein.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hat er das spontan gebucht, also last minute oder so? Dann wäre es wirklich eine lieb gemeinte Überraschung, in die allerdings der Wermutstropfen fällt, dass es (so wirkt es auf mich)etwas "arrangiert" erscheint.
Wenn er die Reise mit seinen beiden Freunden schon längerfristig gebucht hatte und insgeheim darauf setzte, er würde in der Zwischenzeit schon jemanden kennen lernen, der mitführe, dann sieht es noch anders aus....
In keinem von beiden Fällen wusste er doch, ob es Dir beruflich o.ä. hineinpasst.
Überraschung hin oder her, denke ich, er hätte es Dir zumindest andeuten sollen oder noch besser: Dich fragen. Ist ja nicht eben ein WE-Trip.

In jedem Fall solltet Ihr beide Gelegenheit haben, Euch (wenn schon so bald ein gemeinsamer Urlaub)erst einmal zu beschnuppern, für Euch selbst Erfahrungen zu machen, wie Ihr miteinander klarkommt, und dafür muss man ja nicht ganz so weit fahren/fliegen, auch wenn Urlaub zusammen eine gute Möglichkeit ist, sich vom jeweiligen Alltag weg (anders) kennen zu lernen..

Versuche, Deinem neuen Freund Deine Gefühle und Gedanken nochmals ruhig und lieb zu vermitteln, wünsche ihm einen schönen Urlaub mit den für ihn vertrauten Personen, schlage mit eben jenen zu viert mal eine gemeinsame Unternehmung vor, z.B. bald, wenn sie dann zurückkommen aus Ägypten - und mache Deinem Freund einen Gegenvorschlag für ein baldiges WE zu zweit (mit eben o.a. Gründen). So könnte ihm klarer werden, dass er Dich etwas überrumpelt hat, aber Du mit ihm zusammen sein möchtest bzw. eine gemeinsame Unternehmung ernst nimmst.

Alles Gute für Deine Entscheidung!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Dass du dich beobachtetet von den Dreien im Uraub fühlst, kann ich verstehen. Trotzdem würde ich ihm nicht allzu große Vorwürfe machen. Vielleicht ist er ein spontaner Typ, und wollte dir eine Freude machen. Dass er dich seinen Freunden vorstellen möchte, ist eigentlich positiv. Ein Zeichen,dass er es ernst meint. Du hast höchstwahrscheinlich Angst, dass er die Meinung seiner Freunde über dich , wissen möchte. Könnte sein,muss es aber nicht. Falls du es zeitlich einrichten kannst, fahre mit den drei in Urlaub. Viel Spaß! Lg w/57
 
G

Gast

Gast
  • #9
Kennst du die Freunde?
Magst du sie? Mögen sie dich?
Könntest du dir vorstellen, dass ihr ähnliche Urlaubsinteressen habt, oder ist es vorstellbar, dass ihr, dein Freund und du, öfter mal eigene Wege geht und ihr euch abends mit den Freunden zum Essen trefft, nachdem beide Paare auch mal was für sich unternommen haben? Wie lang soll die Reise denn sein? Nur ein paar Tage oder ein paar Wochen?
Dass es darum geht, dich zu beobachten und zu bewerten, das hoffe ich mal nicht. Darauf käme ich erstmal gar nicht. Was veranlasst dich zu der Befürchtung?

Wenn du dir vorstellen kannst, dass diese Reise zu viert schön wird - warum nicht?
Nur wenn es dir ganz unangenehm ist, solltest du absagen.

Einfach nur nein zu sagen, weil du einem Prinzip folgst und (verständlicherweise!) findest, dass man die erste Reise mit neuem Partner zu zweit machen sollte, finde ich ziemlich zickig. Wahrscheinlich wollte er dir eine Freude machen und stellt sich eine Reise zu viert lustig und schön vor. Das kann sie auch sein!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wann hat er die Reise denn gebucht? Ganz spontan und für seine Freunde gleich mit?? Last Minute??
Erscheint mir doch sehr unwahrscheinlich. Es müssen doch alle zu dem Zeitpunkt Urlaub haben. So etwas muss doch zumindest abgesprochen werden. Könnte sonst doch auch sein, dass einer so schnell keinen Urlaub bekommt. Mir klingt es sehr danach, dass die Reise schon seit längerem für vier Personen gebucht ist und dass möglicherweise eine seiner früheren Freundinnen abgesagt hat.
Eien Reise als Überraschung für zwei Personen finde ich eventuell noch ok, obwohl ich selbst bei der Auswahl des Reiseziels gerne mitentscheiden würde. Aber eine Reise gleich zu viert ... würde mir nicht gefallen, aber ich bin auch nicht so der Rudeltyp.
 
  • #11
Puuuuuh zwiegespalten.
Zum einen ist es doch schön, so eine liebe Überraschung zu bekommen und es spricht auch für dich,wenn er dich seinem besten Freund vorstellen möchte und gerne Zeit mit euch dreien verbringen will, damit du auch seinen besten Freund gut kennen lernen kannst.... abgesehen davon hängt ihr ja wohl kaum 24 Stunden/Tag mit den beiden ab...
Auf der anderen Seite kann ich gut verstehen, wenn du gern mit ihm allein verreisen magst... rede doch mit ihm drüber...
 
G

Gast

Gast
  • #12
Hatte gerade so etwas Ähnliches erlebt.
Er hatte für sich und mich und einem befreundetem Paar eine Golf-Reise nach Spanien gebucht. Ich spiele nicht Golf und hätte auch gar keine Lust darauf. Nun denn, ich lese viel und könnte meine Zeit sicher sinn voll alleine verbringen.
Nach langem Hin und Her des Überlegens bin ich nicht mitgekommen, obwohl er sehr gelockt hat. Ich habe mich überrumpelt gefühlt. Er hätte es mit mit besprechen können! Ich hatte ohnehin schon den Eindruck, dass er sehr dominant ist, und dieses Buchen der Golf-Reise sah ich als Bestätigung meines Eindruckes an.
Ich habe mich gestern über SMS entgültig von ihm getrennt. Er hatte initial auch mit seinem Alter und seinem Gewicht gelogen, was ich auch als etwas wahrnehme, wo er mich nicht respektiert hat.
Eine gemeinsame Reise soll und kann sehr schön sein, aber wenn man überrumpelt wird, wirft das ein Schatten auf eine Reise.
Wenn du den Mann an sich willst und du die Umstände nachvollziehen kannst, fahre mit. Sagt dein Bauchgefühl 'nein', dann lass es bitte.
 
G

Gast

Gast
  • #13
@11
Wenn ein neuer Partner lügt, dann ist Trennung richtig.

Aber per SMS? Was ist das denn??
 
G

Gast

Gast
  • #14
zu#11 Naja, ihn mit einer sms abzufertigen finde ich sehr feige und absolut nicht in Ordnung. Obschon er initial, wie du schreibst,gelogen hatte, hast du dich trotzdem mit ihm abgegeben! Das war deine Entscheidung. Ich glaube,es ist besser er fährt alleine mit seinen Freunden, dann kannst du in Ruhe lesen und er golfen.Zu der FS: Meine Antwort auf deine Frage war #7.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Zu # 11 und #12, ich bin die # 11.
Ja, ihr habt recht. Über SMS etwas abzuschließen ist sehr feige. Ich habe ihm mehrmals über Telefon ganz nett und mit viel Empathie klarzumachen versucht, dass wir zu unterschiedlich sind. Wr haben uns 4 Mal gesehen. Seine initiale Lüge musste ich erst eimal sacken lassen. Konnte ich diese akzeptieren?, fragte ich mich immer wieder. Nein, war langsam die Antwort. Er hatte mich schon von Anfang an als Partnerin betrachtet, sehr um mich beworben (ich war nicht so überzeugt), aber auf eine dominante Weise. Ich eigne mich nicht dazu, von einem Mann dominiert zu werden. Er schimpfte mich aus, weil ich ihn nicht sofort auf ein Kollegenfest (das mit Anhang war) mitnahm, und er betrachtete mich als gegeben. Je mehr er Druck machte, desto mehr entwich ich. Und das mit der Lüge (was soll der Mist bloß? So viele machen das!) finde ich auch nicht korrekt. Zum Schluss dann die gebuchte Golf-Reise, ohne mich zu fragen (du kannst ja tagsüber etwas anderes machen, war sein Argument). Nein, nein, nein ..... ich wollte nicht. Also habe ich ihm gestern noch einmal (!) - dieses Mal über SMS - mitgeteilt, dass ich ihn nicht will. Vielleicht habe ich ihm die Golf-Reis versaut; aber er hätte mal zuhören können, ohne mich zu überrumpeln. Ansonsten würde ich euch völlig recht geben: nie über SMS eine Parnerschaft abschließen. Das gehört sich einfach nicht. Vielleicht kapiert er es nun.
Was die FS und ihre Zweifel angeht, fühlte ich es, als ob sie in einer ähnlichen Situation ist. Auf der anderen Seite: wenn ihr potentieller Partner wirklich die Reise ZUSAMMEN mit ihr machen will, und ihr Bauchgefühl sagt: OK, dann würde ich mitfahren.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Oh Gott... das ist wie ein Date, welches seinen Zwillingsbruder mit bester Freundin zum Date mitgeschleppt hat.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich fände es toll und würde mich freuen, wenn mein Freund
a) mit mir Urlaub machen will
b) mich damit überrascht
c) spontan ist
d) mich seinen Freunden vorstellt und sich sicher ist, dass ich gut zu seinen Freunden passe und wir gemeinsam einen schönen Urlaub haben werden

Vielleicht war ursprünglich, bevor er dich kennen gelernt hat, geplant, dass er mit den anderen beiden alleine nach Ägypten fährt, und jetzt hat er sich spontan entschieden, dass du dabei sein sollst? Mach dir dein Leben nicht selbst kompliziert! Freu dich und genieße den Urlaub! Der einzige Grund, warum mich das stören könnte, wäre, wenn ich das Gefühl hätte, dass er dominant ist, mich kontrollieren und für mich entscheiden will. Dann würde ich auch nicht mitfahren, aber auch gleich die Beziehung aufgeben. Sofern es aber wirklich einfach als nette Überraschung gedacht war (vielleicht war er mit Ex-Freundinnen auch nie allein auf Urlaub - es gibt so Paare, die nicht allein wegfahren wollen?) wäre es ein Schlag ins Gesicht ihm abzusagen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS,
wenn Du dich nicht wohl dabei fühlst, frage Deinen Freund / Verehrer nochmal, wie die Reise zustande kam.
Je nachdem lass es mit der Reise, aber dann ist das auch gleichzeitig die Trennung, das muss Dir klar sein.

Liebe # 14,
Du hast alles richtig gemacht. Etwas anderes als SMS blieb Dir ja gar nicht übrig.
Der Mann hat Dich mitgenommen und behandelt wie ein Kleidungsstück. Vermutlich fühlte er sich ohne weibliche Begleitung minderwertig.
 
G

Gast

Gast
  • #19
ich denke, wichtig ist, wann wurde die Reise gebucht. Ist es seit langem geplant, er hat nun nur umgebucht auf ein Doppelzimmer und den zweiten Flug dazu - bitte schön, eine super Überraschung, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Männer tragen nicht alle Vorhaben direkt auf dem Serviertablett vor sich her, damit Frau sich darauf einrichten können. Sei froh und glücklich, dass er dich noch überrascht - mag sein, dass du dich in zwei Jahren danach sehnst.

Sollte er die Reise erst jetzt gebucht haben, nungut, dann solltest du ihn darauf ansprechen - sachlich und höflich, dass du lieber mit ihm alleine unterwegs gewesen wärst. Entscheide danach, wie er reagiert, ob du mitfährst - doch wie #17 schon schreibt, Nichtmitkommen aus nichtigen Gründen wäre sicherlich das Ende der Beziehung. Doch es gibt auch Menschen, die brauchen immer viel Trubel, sprich Bekannte, Verwandte oder so um sich. Ggf. ist auch er so ein Mensch? Das kannst nur du beurteilen.
 
Top