• #31
Es ist immer und immer wieder das Gleiche: Der Mensch ist nicht monogam.

Er bricht vielleicht Vertrauen - falsches Vertrauen. Zutreffend wäre folgende Aussage: Er handelt nunmehr nach seiner wahren Natur.

Es kommt der Tag, an dem Du dies auch an Dir erkennen wirst.
Ich glaube das so nicht!
Wenn ein Mann richtig verliebt ist, dann interessiert ihn seine Ex einfach nicht mehr. Vielleicht ein wohlwollend-freundschaftliches Verhältnis, aber mehr nicht.
Ich denke, er ist nicht wirklich verliebt, findet aber seine neue Beziehung irgendwie passender oder vernünftiger.
Ich weiß, dass einige Männer widersprechen nach dem Motto, man kann auch verliebt sein und trotzdem die Ex vermissen.
Ich halte das aber für Quatsch.
Natürlich sind wir alle nicht monogam in einem Leben, was mittlerweile durchschnittlich 80 Jahre dauert und die meisten mit spätestens 20 mit Beziehungen anfangen.
aber zumindest seriell monogam bei echter Liebe schon.
Ich denke, ihr Ex versucht, sich etwas Neues aufzubauen, weil es mit der alten Liebe nicht geklappt hat. Aber so richtig verliebt ist er nicht.
Ich habe einen Ex, der sogar inzwischen Kind und Frau hat und mir immer noch schreibt, dass er mich vermisst. Ich sehe da nicht, dass er wirklich verliebt ist - das ist auch eine Vernunftsbeziehung, die ganz gut läuft und die Lieber eher sehr leise ist.
 
Top