• #1

Habe ich mich disqualifiziert?

Guten Abend liebe Community!

Wie steht Ihr "verbindlichen" Frauen gegenüber? Ich zähle mich dazu, nehme aber vieles auch mit Humor.

Folgende Situation macht mich nachdenklich:

Ich machte Spaß mit einem jungen Mann (nenne ihn hier "xy"), wir plauderten und es läuft grundsätzlich alles nur auf entspannter Ebene zwischen uns ab.

Während wir am quatschen waren, kam ein Mann dazu, welchen ich sehr gerne als Partner hätte - ich bin also in diesen Mann verliebt, vermute das er davon noch keine Ahnung hat. Nun verlief der Smalltalk zu dritt und irgendwann sagte ich mit "ironischen" Unterton: "Ach, wenn ich schon bei xy keine Chance hab"

Der von mir favorisierte Mann bekam dies selbstverständlich mit, weil er dabei stand, im Nachhinein frage ich mich natürlich ob das auf ihn bedürftig wirkte?

Er sagte darauf etwas leise: Dann muss xy sich mal anstrengen ..

bin mir jetzt schlichtweg unsicher ob der Dialog ein Flop war. Wollte keinesfalls bedürftig wirken. Meine Intuition sagt "OK" weil ich es nicht ernst meinte.

Was sagt Ihr? Freue mich über ehrliche Feedbacks!

w20
 
  • #3
das war ein Griff ins Klo.

Kein Mensch will bedürftige abhaben. Das hat immer so das Gefühl von
"man kümmert sich um Ausschussware".

Es gibt einen Unterschied zwischen "klein machen" und damit sexy sein
und bedürftig sein (Mitleid und Aufmerksamkeit generieren)

Frauen kommunizieren indirekt. Dafür wird die indirekte Kommunikation
wörtlicher bei Frauen genommen.Weil Männer direktere Kommunikation gewohnt sind. "keiner will mich" bedeutet "keiner will mich"


Auf Partys erlebt man das immer wieder, wenn Frauen zu indirekt flirten und
der Mann es nicht "checkt". Das sollte von Frauenseite dann nicht pauschal als Desinteresse gewertet. Wenn der Mann zu viel reininterpretiert, ist er der perverse
Stalker.
 
  • #4
das ist doch völlig wurscht, wenn er an dir interessiert ist... tipp: nicht so viel drüber nachdenken, was er über welches wort von dir denken könnte, sondern einfach du sein!
 
  • #5
Liebe Lily,

Deine Antwort stimmt mich wieder etwas gelassener.

Die zwei vorherigen Beiträge sind für mich ebenso hilfreich, vielen Dank. Das wichtige ist doch auch, dass er sich in mich verliebt und nicht in eine geschauspielte Rolle, die auf kurz oder lang zerbröckelt.

Herzlichst

Astrein :)
 
  • #6
Hmm. Der Satz "Dann muss sich xy mal anstrengen" passt irgendwie nicht zu dem Satz von Dir "wenn ich schon bei xy keine Chancen habe" Die Fortsetzung wäre ja "dann bei dir erst recht nicht", oder man ergänzt "dann versuch ich es halt bei dir", was vermutlich der Sinn war, der rüberkommen sollte.
In beiden Fällen ist seine Antwort irgendwie nicht passend, weil im ersten Fall ja Du Dich anstrengen müsstest, um xy zu gewinnen. Im zweiten Fall hat er Dich abgeschmettert mit seiner Aussage "ich bin keine zweite Wahl".
Gilt der letzte Fall, wolltest Du Dein eigentliches Interesse runterspielen. Und wenn seine Antwort ernst gemeint war, hat es ihn vielleicht auch gekränkt.
Ist altersmäßig klar, dass sich xy nicht für Dich interessiert und Du Dich nicht für ihn? Dann war das von Deinem Schwarm vielleicht auch ein Scherz, je nachdem, wie er es gesagt hat.
Das ist nun nur meine Interpretation. Ich würde mir auch einen Stich geben, wenn ich jemanden toll finde, und er so tut, als sei er nicht an mir interessiert mit so einer Bemerkung, dass ich zweite Wahl sei oder er noch an wem anderes interessiert ist, wenn ich denken würde, er hätte eventuell doch Interesse an xy, was in meinem Fall dann wohl eine ältere Frau sein müsste.

Allerdings ist seine Antwort auch so eine, dass er signalisiert, er hätte kein Interesse an Dir und will keine Avancen.
In jedem Scherz liegt ja auch ein bisschen Wahrheit, sonst würde er einem ja nicht eingefallen sein. Wie Du Deinem Schwarm Interesse zeigst, hast Du nicht geschrieben und was Du mit "verbindlich" meinst, kann ich gerade nicht in einen Zusammenhang bringen mit dem Problem. Weiß Dein Schwarm denn, dass Du auf ihn stehst?