G

Gast

Gast
  • #1

Habe mich getrennt - ist meine beste Freundin die Neue von ihm???

Hallo, habe mich vor zwei Wochen von meinem Mann getrennt, er hat mich betrogen, ich kenne sie aber nicht - dachte ich. Meine beste Freundin (Single) ist mir immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden, sie hat mich auch aufgemuntert, ihn endlich zu verlassen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit ihrer Hilfe hab ich nun diesen Schritt gewagt, bin auch froh drum, weil der Betrug lastet schwer auf mir und ich kann mit ihm absolut nicht mehr, zuviel passiert. Seit ich getrennt bin, zieht sich meine Freundin zurück und ich hab erfahren, dass sie mit ihm in einer Kneipe in ausgelassener Stimmung gesehen wurde. Ich fragte sie ob das stimme und sie eierte rum und meinte dann ja, sie hätte in zufällig getroffen und die Stimmung wäre dort sowieso ausgelassen gewesen. Gestern waren wir verabredet, sie kam nicht, ich fuhr an seiner Wohnung vorbei und ihr Auto stand ganz in der Nähe. Bin ziemlich aus dem Häuschen. Alles tut irgendwie weh. w/45
 
G

Gast

Gast
  • #2
die Puzzleteile passen - dann hättest du auch ihre Gründe, warum sie dir zur Trennung geraten hat. Ok, Freundin würde ich diese Person ab sofort natürlich nicht mehr nennen - und natürlich schmerzt diese Erkenntnis. Stelle dich und dein Leben auf eigene Füsse, sicherlich hast du noch andere Freundinnen oder Bekannte - lass sie links liegen, auch wenn es schwer fällt und regle dein Leben für dich.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das es weh tut ist klar! Trennungen tun ja immer weh, und die Geschichte mit dem besten Freund/Freundin gab es ja auch schon sehr oft! Wenn es aber eh nicht mehr mit ihm ging ist es ja - sehr hart und direkt formuliert - völlig egal, oder?
m/47
 
G

Gast

Gast
  • #4
Oh, je - so gut hört sich das leider nicht an, was Du da berichtest.
Ich kann Deine Befürchtungen verstehen, aber Du brauchst Gewissheit, was Deinen EX anbelangt.
Deswegen solltest Du noch (ab)warten bis Du genügend "Beweise gesammelt hast", um Deinen schlimmen Verdacht abzusichern - oder um ihn zu widerlegen.
Das braucht u.U. noch etwas Zeit oder einen günstigen Zufall.
Ich wünsche Dir viel Glück, und dass sich Deine Annahme hoffentlich! nicht bestätigt.
Das wäre sonst sehr gemein.
Alles Gute für Dich!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,
dies tut mir sehr leid für Dich - es sieht so aus, als ob beide dich betrügen, was ja nun eine Gemeinheit ohnegleichen ist. Und ehrlich gesagt sogar noch mehr von Deiner Freundin - so würde ich es empfinden - dies ist total übel. Aber frage sie - direkt ins Gesciht, damit sie nicht ausweichen kann. Versuche Deine Wut zu spüren hinter dem Schmerz.
Hast Du niemanden, der dich trösten kann? Und glaube mir, solche Menschen erwischt es auch - spätestens wenn dein Ex-Mann deine Ex-Freundin betrügt.
Ganz liebe Grüße
 
  • #6
Liebe Fs!
Sprich sie direkt auf deinen Verdacht hin an. Was kann dir das Forum auch anderes raten.
Viel Kraft wünsch ich!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das kann auch alles Zufall sein. Aber sprich sie doch direkt auf deinen Verdacht an. Haben die Beiden sich denn vorher auch schon gut verstanden?!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also, wenn deine beste Freundin die Neue ist, ist es auf keinen Fall egal, wie #2 es behauptet. Es ist zwar nicht zu ändern und du warst wohl sowieso nicht mehr glücklich mit deinem Mann, aber trotzdem hat deine Freundin dein Vertrauen mißbraucht. Ich kann verstehen, dass es dir weh tut.

Sprich sie darauf an und wenn sie deinem Verdacht zustimmt, dann sag ihr, wie sehr sie dich verletzt hat. Sie hätte dich aufklägen müssen. So verhält sich ein beste Freundin einfach nicht. Ich würde mich niemals mit dem Partner meiner besten Freundin einlassen, auch nicht nach einer Trennung der beiden.
Wie soll man noch befreundet sein bei dieser Konstellation, das geht doch gar nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe Fragestellerin, das klingt so niederträchtig und gemein, dass ich es mir kaum vorstellen kann. Wenn Du Gewissheit brauchst, schalte doch für ein paar Euro einen Privatdetektiv ein.

Prinzipiell hat Dir diese Frau aber dennoch einen Riesendienst erwiesen, dass sie Dich dabei unterstützt hat, Dich von Deinem untreuen Ehemann zu trennen.

Du wirst eines Tages einen treuen Freund und auch eine ehrliche, zuverlässige Freundin finden.

Alles Gute.

w/48
 
G

Gast

Gast
  • #10
hier FS: Sie ist es. Ich habe sie gestern abend zur Rede gestellt, sie wich mir aus und stammelte rum, ich hätte ihr fast eine runtergehauen, ich bin so wütend auf sie, das schlimme ist, dass die beiden nicht erst jetzt miteinander was hatten, sondern bereits immer wieder zwischendurch, das kam nun alles raus, ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich mich fühle. ich fühle mich sowas von alleine und einsam und gleichzeitig bin ich voller HASS und Wut. Zwei Menschen habe ich verloren, sie war neben meinem Mann der wichtigste Mensch, ich erzählte ihr immer alles, sie war immer für mich da, egal bei was, wir gingen viel zusammen aus und hatten soviel Spaß und waren uns immer einig und jetzt weiß ich, dass sie und mein Mann mich immer betrogen haben, immer wieder mal. Sie sagte, es hätte DAMALS nix zu bedeuten gehabt, wäre halt passiert und sie hätte zwar ein schlechtes Gewissen gehabt, hätte dies aber verdrängt. Toll. Jetzt ist es so, dass sie sich ineinander verliebt haben und sie hätte keinen Ausweg gesehen, als dass ich mich trenne, weil der Mann ja sowieso nicht gut für mich gewesen wäre, weil er ja ein Betrüger sei. Liebes Forum ich weiß nicht was ich dazu noch sagen soll, ich bin ziemlich am Boden, nein es fühlt sich an, als hätt man mir den Boden unter den Füßen weggerissen, bin völlig durch. Gehe heut mittag zum Arzt und lass mich krankschreiben, ich kann nicht arbeiten, kann grad gar nichts mehr. Ja, ich habe noch andere Freundinnen, aber ich traue niemandem mehr über den Weg und das macht mich einsam und verzweifelt. Meine ältere Schwester kommt ab morgen auf Besuch zu mir, sowieso, da bin ich froh und vielleicht sollte ich gleich hier wegziehen, erstmal zu ihr, sie hat ein großes Haus mit Einliegerwohnung, grade frei geworden (so ein Zufall?) und 300km weit weg von mir. Aber irgendwie empfinde ich das als wegrennen, flüchten. Weiß nicht, meine Schwester weiß noch nichts, bin so froh, dass sie kommt. ich danke euch allen sehr und bin richtig froh, dass es dieses forum hier gibt, fühl mich verstanden. liebe grüße an euch alle.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Das kommt doch sehr häufig vor, verstehe diese Unruhe nicht, letztendlich ist fremdgehen = fremdgehen, egal mit wem und durch wen! Ich wundere mich immer wieder wie naiv und pupertär manche erwachsene Menschen geblieben sind. Es wird z. T. durcheinander im Bekannten - Freundeskreis rumgevög***, ohne es lange nicht zu merken! Gerade da wo man es am Wenigsten vermutet, wird es getan. m/44
 
G

Gast

Gast
  • #12
#2 es ja - sehr hart und direkt formuliert - völlig egal, oder?

#8 unterstützt hat, Dich von Deinem untreuen Ehemann zu trennen.Du wirst eines Tages einen treuen Freund und auch eine ehrliche, zuverlässige Freundin finden


Diese dummen und unüberlegten Floskeln sind nicht auszuhalten. Na, dann wünsche ich, das Euch das gleiche widerfährt - wer so cooool unterwegs ist!?

Natürlich liebe FS ist das der blanke Horror und es tut verdammt weh. Ich hatte auch mal so eine Situation, allerdings hatte ich mich gefühlstechnisch schon aus der Beziehung genommen, von daher war es nicht wirklich tragisch. Aber mein Ego war angegriffen und so habe ich diese Dame angerufen, und sofoooort zum Gespräch gebeten. Letztlich sind wir dann doch befreundet geblieben und er hat den Kürzeren gezogen. Suche auf jeden Fall das Gespräch!

w47
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich kann deinen Schmerz sehr gut nachempfinden. Für den Fall, dass sich dein Verdacht bestätigt, wärest du doppelt und auf die niederträchtigste Art und Weise betrogen worden.

Allein auf das Feiern der Beiden hin sowie das Parken in der Nähe seiner Wohnung würde ich allerdings noch nicht besonders misstrauisch werden. Auch, dass sie sich zurückgezogen hat, kann andere Gründe haben. Vielleicht hat sie deine Frage auch einfach nur sehr irritiert.

Wenn deine beste Freundin tatsächlich die Geliebte deines Mannes ist, wird sie dir jetzt allerdings erst einmal keinen reinen Wein einschenken. Dazu hatte sie bereits genug Zeit.

Ich glaube, du wirst erst loslassen und nach vorne sehen können, wenn du Klarheit hast. Da Nachfragen nicht hilft, hilft leider nur die „Jane Bond-Strategie“.

Ich bin vor vielen Jahren in ähnlicher Lage gewesen: Mein Ex-Mann hatte eine Affäre mit einer guten Bekannten. Beide stritten es ab. Sie gingen allerdings immer wieder miteinander essen und sagten mir davon nichts, angeblich wegen meiner „grundlosen Eifersucht“. Ich trennte mich dennoch von ihm. Ein paar Tage später fuhr ich - wie du - an seiner Wohnung vorbei. Dort stand ihr Auto. Allerdings fuhr sie zum späteren Abend hin weg. Weil unsere Söhne befreundet waren, traf ich sie zwangsweise immer wieder, und so fuhr ich auch immer wieder an seiner Wohnung vorbei. Nach einigen Wochen blieb ihr Auto über Nacht. Ich bin nie wieder hin gefahren und fühlte mich am nächsten Tag wie neugeboren - die Wahrheit war endlich da.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Das ist ein besonders verwerflicher Vertrauensbruch - es tut mir sehr leid für dich. Und es ist egal ob das "sooft" vor kommt - man hofft stets , dass es einem persönlich nicht passiert!
Ich würde - auch gehen! Einfach um das alles zu verarbeiten!
Wegrennen? Wer verlangt denn, dass du bleiben solltest - dein Ego oder die anderen starken Frauen die sich das nicht gefallen lassen..!

Räumliche Trennung oder sogar ein Neuanfang und ein Scheidungsantrag wird dir sicher weiterhelfen!!!

Viel Erfolg!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Kopf hoch -und durch.Es stimmt wahrscheinlich, dass Deine Freundin die Neue ist. Zeigt alles darauf hin. Stell sie nicht zur Rede-willst Du weiterhin belogen werden? Natürlich ist es entzetzlich was Dir passiert ist-aber ob Sie oder eine ANdere, Reisende KANN man nicht aufhalten.Mein Ex hat mich nach 28 Jahren verlassen und mich mit 2 meiner Freundinnen hintergangen.Ich hab es nicht gemerkt- beide haben mir zur Trennung geraten.
w/57
 
G

Gast

Gast
  • #16
bei mir war nach 25 jahren, trennung, habe mich auch einer guten freundin anvertraut und nun lebt er schon über 2 jahre mit ihr zusammen. habe sie damals zur rede gestellt, daß ich mich verraten und verkauft fühle. heute seh ich das aus einer anderen perspektive, habe ihr gedankt, das sie ihn mir abgenommen hat.er hat narzisstische züge, hat meinen sohn seelisch misshandelt und jetzt macht er es ganz systematisch mit ihren söhnen. nach aussen hin ist alles toll aber wir wohnen auf einem dorf und da bekommt man alles mit. ich wünsche den beiden viel glück, muß dazusagen, daß ich auch sehr lange gebraucht habe um das alles zu verarbeiten,wir hatten auch einen guten freundeskreis. durch meine arbeit habe ich nicht viel zeit, sodaß mein ex mit seiner neuen nun viel zeit mit meiner besten freundin verbringt, das tut mir auch sehr weh. sie sagt es ist ja auch ein guter freund und da ist es ganz normal.
mir gehts besser ohne ihn , ich will nun endlich die scheidung aber er hat keine zeit und lust sich um die altlasten zu kümmern. kümmere dich um dich, komme zu dir selbst. ich habs auch geschafft.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Oh, ich kenne das, es tut schrecklich weh... . Habe viel Mitgefühl!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Naja wer sein Leben nur auf anderen ihrer Meinung aufbaut,geht halt oft auch gerade deswegen "Baden"!Klar ist es ein starkes Stück von deiner vermeintlichen Freundin und von deinem Mann,aber man sollte eben immer allein Entscheiden und nun beide abhaken.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #19
Liebe FS,

lies doch mal das Buch Ausgeliebt von Dora Heldt. Der Protagonistin ist genau das Gleiche passiert. Auch sie bekam Unterstützung von ihrer Schwester und ihre " beste Freundin" hat zur Trennung geraten...
Wünsche Dir alles Gute. :)
 
  • #20
Liebe FS,

weil ich Ähnliches erlebt habe, kann ich dir folgendes sagen:

Es wird eine zeitlang sehr, sehr weh tun. Du versuchst, in deinem Kopf alles zu sortieren und hinter das Warum zu kommen, aber es wird nicht funktionieren. Du schläfst schlecht und fühlst dich nicht von dieser Welt.

Aber es wird irgendwann vorübergehen, und dann wirst du froh sein, dass die Frau dich von dem untreuen Mann erlöst hat. Und umgekehrt genauso. Und wahrscheinlich wird es dir sogar helfen, dass beide ohne größere Gewissensbisse immer mal wieder miteinander im Bett gelandet sind und dich insofern über eine längere Zeit belogen haben. Denn das zeigt, aus welchem Holz beide geschnitzt sind. Und mit solchen Menschen kann man weder eine Freundschaft noch eine Partnerschaft aufbauen. Sie sind schwach, egoistisch und nicht vertrauenswürdig.

Wegrennen hilft leider gar nicht, denn du nimmst dich selbst immer mit. Verkrieche dich bei deiner Schwester, lecke dort deine Wunden - und dann komm zurück und regele, was zu regeln ist. Schau, dass du dir selbst die beste Freundin bist. Sorge dafür, dass es dir gut geht. Suche dir eine hübsche neue Wohnung, in der du dich wohl fühlst, mache Sport, lerne etwas Neues. Anfangs ist es nur Ablenkung, aber irgendwann ist der Tag da, an dem du wieder Spaß hast. Freu dich drauf. Und ein simpler, aber wirkungsvoller Trick: Schau dir lustige Filme an, am besten lustige Serien. Danach geht es dir immer besser.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Wow. Das ist allerhand, aber ich kann dir nur raten, bewahre deinen Stolz. Ziehe nicht gleich weg und breche alle Brücken ab. Dass du verletzt bist, kann wohl jeder verstehen und dafür solltest du dir auch etwas Zeit nehmen. Ähnlich ist es mir passiert und ich hatte auch vorher oft ein komisches Gefühl. Dieselbe Chose, abstreiten und nachher doch zusammensein. Aber es hat nicht lange gehalten. Das war mein erster Triumph, aber der zweite, und der Moment stellt sich sicher auch noch ein bei dir, war jener Moment, als ich endlich genug Abstand hatte, um zu sagen "Ein Glück bin ich den los!"
Deine Freundin ist eigentlich nur zu bedauern, auch wenn du vielleicht gerade lieber dich bedauerst. Sie hat dich hintergegangen. Hier gibt es nichts zu raten, nur zu wünschen.
 
  • #22
Liebe FS, die Erfahrung, die du machen musstest, ist die reinste Katastrophe!

Nicht "nur" von deinem Mann betrogen worden zu sein, sondern von der besten Freundin zusätzlich, ist fast das Schlimmste, was in einer Beziehung passieren kann. Weit schlimmer noch, als wenn es eine fremde Frau gewesen wäre. Doppelt hinters Licht geführt! - Und diese falsche Schlange hat dir auch noch zugeraten, dich zu trennen! Falls es dir ein Trost ist: Da haben sich zwei gemeine, charakterlose Betrüger wirklich verdient.

Tja, beste Freundinnen... - Ich selbst kann ein Lied davon singen! Meine damals beste Freundin wusste so viel von mir, als einzige Vertraute, mit der ich über alles reden konnte. Natürlich wusste sie auch von der Krise, die ich mit meinem Ehemann damals hatte. Klar, dass ich bei ihr mein Herz ausschüttete! - Beste Freundin eben...
Erst viel später erfuhr ich, dass sie sich zu dieser Zeit (erfolgreich) an meinen damaligen Ehemann heran gemacht hatte. Mit dem Unterschied zu deiner Geschichte, dass dieses Luder ihm, meinem Partner dazu riet, sich von MIR zu trennen.
Er tat es nicht und brach den Kontakt zu ihr vollständig ab. Leider ging unsere Ehe nach vielen weiteren ( guten) Jahren dann doch zu Ende, aus anderen Gründen.

Liebe FS, ich weiß, du würdest in dieser üblen Lage jetzt am liebsten mit dem Kopf gegen die Wand rasen, lass es! Heule dich lieber bei deiner Schwester aus. Viel sprechen, viel Wut und Verzweiflung laut heraus schimpfen hilft genau so. Du wirst sehen, da, wo eine Tür zuschlägt, öffnet sich eine neue, hinter der du in eine Zukunft blicken kannst, in der du wieder lachen kannst.

Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Bei mir war es meine Cousine,ekelhaft!!!! Aber so ist das Leben!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #24
Liebe Fragestellerin, ich bin bestürzt, dass sich Dein Verdacht bestätigt hat. Wie ich bereits schrieb ist das unglaublich niederträchtig und gemein. Gut, dass Deine Schwester nun bei Dir ist. Du kannst in Deiner Stadt bleibe oder, wie Du es nennst "flüchten", wobei der Begriff meiner Meinung nach zu wertend ist. Du tust das, was für Dich in der gegenwärtigen Situation am besten ist, egal an welchem Ort. Es ist auch in Ordnung sich erst einmal ein wenig zu verkriechen.

Aus meiner Sicht, aber vielleicht passt das nicht zu Dir, solltest Du sofort (!) zu einem Anwalt gehen und die Scheidung einreichen. Deine Schwester sollte sich bei Deinem Noch-Ehemann einen Brief abholen, dass ihr bereits seit einem Jahr von Tisch und Bett getrennt lebt. Denke darüber nach.

Ich gebe ehrlich zu, dass ich schwanke, ob Du den beiden "eine Szene" machen sollst oder nicht. Üblicherweise bin ich für "vornehme Zurückhaltung" und Missachtung solcher Leute, da sie nichts, aber auch garnichts wert sind, aber in Deinem Fall meine ich, warum nicht ausnahmsweise mal den beiden gehörig die Meinung sagen. Das erfordert jedoch sehr, sehr viel Stärke. Der Ausgleich besteht darin, dass sie im Gegensatz zu Dir Abschaum sind.

Du musst jetzt sicherlich erst einmal Deine Gedanken und Gefühle sortieren, aber ich wiederhole, gut, dass sie aus Deinem Leben draussen sind.

@#11: Ich bin überhaupt nicht cool, sondern extrem empört. Ich bin der Meinung ein solches Verhalten ist eine unmenschliche Niedertracht. Niemand, ich wiederhole, niemand muss so handeln, es geht in solchen Fällen nur darum, den anderen zu zerstören. Vielleicht habe ich in meinem Beitrag einen aus Deiner Sicht zu rationalen Eindruck gemacht, aber ich wollte erst einmal pragmatisch sein. Wäre ich cool, würde ich den Ausdruck "Abschaum" nicht verwenden. Trotzdem, tut mir leid, dass ich aus Deiner Sicht die falschen Worte gewählt habe.

w/48
 
G

Gast

Gast
  • #25
Und jetzt eine extreme Meinung, die den meisten hier nicht gefallen wird.

Fremdgehen, Trennung und dann noch die beste Freundin... so viele Schläge auf einmal... und was machst Du jetzt: Trauer, Trauma, Mitleid der anderen, Selbstmitleid usw... das bringt alles nichts. Wegziehen um zu vergessen wird Dir nichts bringen.

Aus Erfahung: Ich präsentiere Dir ein zweischneidiges Schwert:

Was Dir helfen kann, ist Hass und Wut. Das muss jetzt Dein Treibstoff sein. Mache daraus Trotz und Widerstand und fordere beide Betrüger damit heraus. Wenn Du die Beiden triffst, dann musst Du sie mit eiskalten Augen anstarren, dass sie Deine Stärke auf 1,5km Entfernung spüren (einige Hundertmeter in geschlossenen Räumen :) ). Beide sollen sich schlecht fühlen und nicht Du. Beide sollen von gemeinsamen Freunden und Bekannten isoliert werden, dass sie umziehen müssen und nicht Du.

Zeige denen, dass Du über sie hinweg kommen kannst, auch wenn es noch lange nicht so ist. Irgendwann wird diese Einstellung zu Realität. Lasse Dein Schmerz Dich antreiben und lenke es in Widerstand um und lass es Dich nicht kaputt machen. Rede mit deinen Freunden darüber aber akzeptiere kein Mitleid. Du sollst nicht noch dazu alle gemeinsamen Bekannten verlieren und Dich in Deiner Bewegung einschränken. Beide sollen Dich vermeiden und einen großen Bogen um Dich machen und nicht umgekehrt. Du sollst die Freunde, Bekannten, liebling Restaurant usw. nicht verlieren.

Ich rede aus Erfahrung. Wie lange muss das Opfer leiden? Du kannst die Zeit nicht zurück drehen. Du kannst was geschehen nicht ungeschehen machen. Fane ja nich an, Grunde bei Dir zu suchen. Nichts rechtfertigt diesen Verrat! Je länger Du und andere dich bemitleiden, desto länger wird es dauern. Du kannst diesen schweren Schlag ausnutzen um Lebensänderungen zu machen, für die Du keine Motivation hattest. Ich habe meine Ernährung umgestellt, Sport getrieben usw. Jetzt fühle ich mich befreit und viel besser und gesunder. Alle die Menschen um mich haben es bemerkt und loben mich für meine Stärke. Niemand bemitleidet mich. Der Schock hat mich stärker gemacht. Und jetzt muss Du auch das tun!! Ich fange an: Du hast kein Mitleid von mir. Das Hilft Dir nicht! Ich wünsche Die aber super viel Stärke und Willenskraft.

M/32
 
G

Gast

Gast
  • #26
@24 tolles Statement - und du hast Recht. Die Ex meines LGs hat ihn betrogen, warm gewechselt und, ihm die Kinder entzogen und ihn dann noch finanziell abgezockt, so weit es nach dt. Recht möglich war.
Da es nunmal aber Familienfeiern gibt, an denen man aufeinander treffen muss, hat sie ein wahnsinniges Problem, auf uns zu treffen. Hinzu kommt:ich bin jünger als sie, attraktiver, schlanker und beruflich eigenständig, was sie nie sein wird! Denn in ihrer Vorstellung durfte es nicht sein, dass er/ihr Ex jemals wieder glücklich wird. Gerade deshalb genießen wir ihre Unsicherheit und ihre Qualen sowie ihr Bemühungen, allen zu zeigen, dass SIE doch alles richtig gemacht hat, weil sie sich damals wie heute nicht bewusst war/ist, was sie ihm alles angetan hat. Und wir sind heute sehr glücklich und genießen unser Leben - sie hingegen geht im Alltagsstress unter und ist genervt. Jedem das, was ihm gehört!
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich finde deine Situation wirklich schlimm. Habe vor ca. einem Jahr eine ähnliche Trennung erlebt. Auch wenn es dir gerade nicht weiter hilft: Er war dir nicht treu. Warum sollte er bei ihr gerade treu sein? Früher oder später wird sich das Schema wiederholen, warte mal ab... Alles Liebe wünsch ich dir!
 
G

Gast

Gast
  • #28
Beide haben Dich auf die selbe, miese Art hintergangen. Das Einzige, was trotz allem ansatzweise verzeihlich ist, ist der Rat Deiner Ex-Besten Freundin Dich zu trennen. Denn der wäre auch dann richtig gewesen, wenn er mit einer anderen Fremd gegangen wäre und nicht gerade sie davon profitiert hätte.
Ich würde nun auch versuchen, Flagge im Verwandschafts-, Freundes- und Bekanntenkreis zu zeigen. Ziehe nicht um. Gehe auf JEDES Treffen, lasse keinen Vereinsabend aus. ABER: Führe keine Fehde gegen die Beiden. Damit gewinnst Du keine Unterstützung. Niemand verlangt, dass Du gut über sie redest, aber demonstrativ eiskaltes Ignorieren reicht völlig. Mache allen klar (und halte Dich daran) dass Du kein Problem damit hast, dass die Anderen mit den beiden Kontakt haben, aber dass DU nichts mehr mit diesen Lügnern, Verrätern und Ehebrechern zu tun haben willst.

Das hilft doppelt:
1. Du kommst auf andere Gedanken und hoffentlich schneller über die Sache hinweg.
2. Da alle die Geschichte kennen, hast Du als diejenige die moralisch im Recht ist, bei jedem Zusammentreffen die besseren Karten - solange Du nicht als Rachegöttin allen mit regelmässigen Szenen die Stimmung versaust(!). Die Beiden geraten damit gewaltig unter Druck.

Vergiss aber bei alledem eines nicht: Die Beiden haben sich mies verhalten und Dir fürchterlich weh getan, aber sie haben sich NICHT mies verhalten UM Dir fürchterlich weh zu tun.
Du bist der Kollateralschaden ihrer menschlichen Schwächen und Fehler.
Auf kurze Sicht wird Dir das nicht viel helfen, aber auf lange Sicht ist es -denke ich- einfacher, damit Frieden zu machen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Was es zu dem Verhalten deines Mannes und deiner Freundin zu sagen gibt, wurde alles schon gesagt. Ich melde mich nur, weil ich dir alles erdenklich Gute wünschen möchte für die nächste Zeit. Mir ist ganz schlecht geworden, als ich deine Mitteilung über das Gespräch mit deiner Freundin gelesen habe. Natürlich wird der Schmerz irgendwann nachlassen, aber die erste Zeit ist grausam und hart. Dafür wünsche ich dir viel Kraft und Mut!
 
G

Gast

Gast
  • #30
Ich war 42 Jahre verheiratet und sehr befreundet mit H. Und ihrem Mann. Wir verbrachten manchen Urlaub zusammen und als mit der Zeit gewitzelt wurde, dass wir nur als Viererpack zu haben waren, wurde mir das plötzlich zu viel. Es fiel mir dann auch plötzlich auf dass sie meinem Mann immer recht gab bei Diskussionen und auf einmal begann sie auch Skitouren zu machen, die er vorher mit Kollegen gemacht hatte weil ich aufgrund von Rückenproblemen nicht mitgehen konnte. Aber ich gönnte es ihr ja weil ihr Mann auch unsportlich war.
Es fiel mir auf dass sie mir gegenüber immer ungeduldiger wurde und dann regte ich mich darüber auf dass sie wenn wir ausgingen immer neben meinem Mann sitzen wollte. Ihrem Mann schien das nichts auszumachen. Ich begann dann die gemeinsamen Ferien zu unterbinden und auch mit meinem Mann allein Anlässe zu besuchen. Aber wusste genau dass die beiden oder sie allein auch dort war. Ich hab meinen Mann mehrmals darauf angesprochen dass ich mir Gedanken mache daruber dass die Frrundschaft zu mir wohl nur eine Alibiübung wäre und das ihr an ihm mehr gelegen sei. Er bestritt das immer und als ich ein Passfoto von ihr in seinem Portemonnaie entdeckte da gab er zuerst an, er hätte nicht gewusst das er eins hätte und ausserdem hätte das nichts zu bedeuten.man werde doch noch ein Billd von jemandem den man möge bei sich tragen dürfen. Er versicherte mir nochmals dass zwoschen ihnen nichts laufen würde. Einen Monat später hatte ich den Beweis und er stritt es nicht mehr ab. Ich durfte dann hören dass sie die grosse Liebe seines Lebens sei und mich hätte er nicht mal bei unserer Hochzeit so geliebt. Da hab ich ihn rausgeschmissen. Wir trennten uns gerichtlich, zur Zeit hat er eine Wohnung aber in absehbarer Zeit zieht er zu ihr. Das verrückte ist dass sich alles am selben Wohnort abspielt. Bis jetzt habe ich alle Anlässe gemieden wo ich ihnen begegnen konnte, einfach weil ich mir diesen Stress nicht antun wollte. Aber ich weiss dass ich trotzdem hingehen sollte. Ich muss mich ja nicht verstecken. Aber die beiden zeigen sich so verliebt und völlig unverfroren. Ich kann das einfach nicht ansehen. Die liebe zu meinem Mann ist gestorben aber zum Glück konnen wir über unsere Angelegenheiten relativ ruhig reden. Aber SIE ist für mich gestorben genauso wie ihr doofer Mann der alles wusste und das mindestens drei Jahre dauernde Verhältnis akzeptierte. Wen verwunderts dass ich nicht mehr so richtig an Freundschaft glauben kann?

[Mod.= Signaturen sind NICHT gestattet!]
 
Top