G

Gast

  • #1

Haben Damen und Herren unterschiedliche Vorstellungen von Altersunterschieden?

Wie kann das klappen, wenn die Herren ( besonders die reiferen Alters ) Kontakte mit 10-15 Jahre jüngeren Damen suchen und die Damen eher im engeren Altersumfeld? Beispiel: Er ist 60, sie soll ca 45 sein; sie ist 60, er soll 55-65 sein.
 
G

Gast

  • #2
Wenn er (60) genug Geld hat, fit und taff in jeder Beziehung ist, dann würde ich ihn gerne nehmen, aber solche Männer gibt es ja kaum und deswegen suchen sich vielleicht 60zig jährige Frauen einen jüngeren Mann...:)))))?

w (46)
 
G

Gast

  • #3
Wir wissen doch alle, dass Männer ein verzerrtes Selbstbild haben. Versuchen kann man es ja mal. Außerdem sind wir doch alle anders und reagieren verschieden. Wenn mir so eine Anfrage unterkommt, dann reagiere ich je nach Tageform: Manchmal mit Abscheu, manchmal mit Ignoranz, manchmal mit einem lauten Lachen. Also totaler Augenmensch kann ich nicht mit einem welken Körper... Irgendwann komme ich auch dahin, aber bis es soweit ist, nutze ich meine Chancen bei Gleichaltrigen. Selbst wenn ich später alleine bleibe (na, und?), weil dann die Männer nur jüngeres Frischfleisch suchen, ist das noch lange kein Grund, mich jetzt schon nach älteren Männern umzusehen. Außerdem wäre mir so etwas unheimlich peinlich meinem Vater gegenüber. Da würde ich mich ja schämen!
Aber was für mich ein absolutes No-Go wäre, ist für Andere vielleicht gerade das Richtige. Also, nicht verurteilen, sondern für sich selbst entscheiden und andere Lebensformen respektieren.
 
G

Gast

  • #4
Der Wunsch ist immer der Vater des Gedankens - und Männer denken häufig nicht mit dem Kopf. Sie müssten doch wissen, dass sie als "old daddy" zu Hause hocken, während die Frau bis zu ihrem 67. Lebensjahr arbeiten muss. Oder es muss so viel Geld im Haus sein, dass Madam aussteigen und sich um den 60-, 65-Jährigen bzw. Älteren kümmern kann. Und da auch hinter den Männern häufig eine gebrochene Lebens- und Arbeitsbiografie liegt - Ehe, Kinder, Scheidung, Rentenausgleich oder Arbeitslosigkeit - würde ich mir das als Frau schwer überlegen. Da bin ich für mein Wohl-Ergehen selbst zuständig. Aber Männer schielen nach Frischfleisch, und Frauen sind inzwischen nicht viel besser. Wir fühlen uns ja alle viel jünger, als wir uns anfühlen. 7E1FB12A
 
  • #5
Ja, ein Mann von 40 sucht regelhaft eine 34-40-jährige Partnerin, ab 50 suchen Männer etwa 10-5 Jahre jüngere Partnerinnen. Es ist sicherlich biologisch normal und angeboren, als Mann nach jüngeren Frauen Ausschau zu halten -- egal wie wir Frauen das finden.

Umgekehrt ist es jan auch normal, dass eine Frau sich unbewusst (!) von Status, Einfluss, Macht, Selbstbewusstsein, Souveränität des Mannes angezogen fühlt -- was vielen Männer ohne entsprechende Attribute auch nicht gefällt. Wir sollten uns da zumindest moralisch nicht gegen die Natur auflehnen, sondern allenfalls versuchen, rational zu erkennen, dass auch ein Abweichen davon zu glücklichen Partnerschaften führen kann.

Frauen, die jüngere oder gleichaltrige Männer suchen, können hier Glück haben, aber die Chancen sind deutlich geringer, als wenn sie Männer suchen, die 3-8 Jahre älter sind.
 
G

Gast

  • #6
[Mod: Persönliche Anwürfe entfernt]

@Frederika: Wo steht geschrieben, dass es biologisch normal und angeboren ist, dass Männer jüngere Frauen haben wollen und das dies normal ist?

Mag deine persönliche Ansicht sein, dass ist soweit i.O., aber es gibt genug Beispiele dafür, dass Paare vom Alter her keine großen Unterschiede haben und trotzdem glücklich sind. Ich kenne genug Beispiele, wo große Altersunterschiede sind, die aber aufgrund von mangelnder Unreife von Frau (Suche nach Vaterfigur) und Mann (will mangelndes Selbstbewußtsein mit jüngere Frau kompensieren) zustande kommen. Mag durchaus sein, dass diese Frau und dieser Mann ihre Form von Beziehung/Ehe glücklich halten. Wäre für mich legitim, aber wenn ich richtig bedenke, ist diese Form von Beziehung psychisch nicht gesund und wird eines Tages, sollte einer der Beiden, meistens ist es die Frau, die nachreift, ausbrechen, dann ist die Kacke am Dampfen....

w (46)
 
G

Gast

  • #7
#3 beschreibt die naturgegebene Ausgangslage sehr gut.

Und Angebot und Nachfrage bilden dann das Regulativ.

Angeheizt von Machbarkeitswahn und abgehobenen Anspruchshaltungen scheinen immer mehr Marktteilnehmer ohne Übereinkunft (ohne "Vertrag") zu bleiben und endlos die "Auslagen" entlang zu eilen?

Mein (sicher nur ausnahmsweise umgesetzter ;-) ) Rat:

Gestehen wir uns die (unbewussten und natürlichen) Selektionskriterien doch überhaupt erst einmal offen und ehrlich ein! Und schauen wir dann - ohne Vernebelungstaktiken, Selbstbetrug und gegenseitige Schuldzuweisungen - was realistischerweise möglich ist.

Das würde so manchen unsinnigen, kräftezehrenden, schmerzhaften und von notwendigen Ent-Täuschungen begleiteten Wettlauf um Traumschlösser vermeiden helfen. ;-)

Und bewusste Entscheidungen (wie z.B.: Bin ich wirklich bereit, mir einen Infarkt herbeizuarbeiten, um von einer der umworbensten Frauen wahrgenommen und evtl. zur Paarung auserkoren zu werden?) werden so erst möglich.


Direkt zur Fragestellung:

Ja sicher stimmt das, das Männer jüngere Frauen( Frische) bevorzugen und Frauen eher gleichaltrige Männer Status, Geld) wünschen. Eigentlich logisch und offenkundig, dass das allein mathematisch kaum aufgenen KANN. Siehe oben... ;-)
 
G

Gast

  • #8
Neulich beim Hautarzt stand ich im Slip vor der sehr jungen Sprechstundenhilfe. Sie fragte "Sagen sie mal, machen sie Sport?!" Ich antwortete wahrheitsgemäß mit "Ja" und darauf sie "Sie haben noch einen unglaublich tollen Körper. Wie alt sind sie denn genau?" Ich antwortete "54". Sie: "Oh, Kompliment!".
Nur soviel zur häufigen Aussage "Ich will keine Frau mit welkem Körper" von 50+ Männern, die viele mehr.

Und außerdem gibt es wohl noch ein bisschen mehr, als nur die Äußerlichkeiten! Schließlich muss auch die Augenhöhe stimmen. Ich will mich auch mal geistig austauschen können, auch mal Erinnerungen teilen und mit dem heutigen Zeitgeschehen reflektieren. Was will ich mit einem Partner, der zum Beispiel nicht weiß, was in den 70ern abgegangen ist usw.?
 
G

Gast

  • #9
zu #4 Du bringst es m.E. wieder auf den Punkt, aber es gibt einen klitze kleinen Unterschied.

Wenn Frauen sich einen jüngeren Mann suchen, dann sind sie meistens auch so drauf, dass sie es sich in jeder Hinsicht leisten können, wobei ich das bei den älteren Männer bezweifle. Frauen suchen sich deswegen einen jüngeren Mann, um guten und frischen Sex zu haben, um das Leben mit Aktivitäten und Spass zu geniessen und nicht um von einem jüngeren Mann wegen div. Gebrechen gepflegt zu werden.


zu #3 Frederica

Ein älterer Mann ist nicht immer gleich lebenserfahren, souverän, hat Status und Einfluss. Solche Männer kenne ich kaum und dieses Bild entspricht auch kaum der Mehrheit der deutschen Männer. Recht gebe ich dir, dass ein gesundes Maß davon für eine Frau sehr anziehend wirken kann. Aber du weißt doch auch, wo viel Licht ist ist auch viel Schattten :).

W (46)
 
G

Gast

  • #10
Männer bevorzugen dann jüngere Frauen, wenn das sexuelle Begehren im Vordergrund steht - jedoch nicht, wenn die Liebe, das gegenseitige Verstehen, die Wellenlänge, der intellektuelle Status, sprich die Partnerschaftlichkeit Vorrang hat.

Aber es ist leider auch kein Geheimnis, dass Männer nur selten und meist erst viel später lieben, sondern meistens nur begehren. Manche mögen Begehren und Liebe gar verwechseln....
 
G

Gast

  • #11
Schönheit und Ausstrahlung führen sehr schnell zu sexuellem Begehren, dem dann oft auch die Liebe folgt.
Schwerer und länger ist der Weg über die "inneren Werte". Liebe muss dann aus anderen Gründen mühsam wachsen. Es sei denn, ich "verliebe" mich in ihr Manager-Gehalt, ihre Villa oder ihren Professoren-Titel.
Die Natur hat es nun mal so eingerichtet, dass sich das Männchen junge gesunde Weibchen aussucht, um den Nachwuchs zu sichern. Bekanntermaßen sind Ü40-Weibchen (eigentl. ab 35) Kandidatinnen für Risikoschwangerschaften. Diese Tatsache spielt (vielleicht im Unterbewusstsein) neben dem Optischen eine Rolle bei der Partnerwahl.
 
G

Gast

  • #12
Ja, auch ich steh' auf jüngere Frauen. Bei mir liegt es daran, dass ich mich selbst gesund ernähre, nicht rauche, vielfältige Interessen habe und Sport treibe. Ich treffe nur äußerst selten auf gleichaltrige Frauen, die mit mir mithalten können.
 
G

Gast

  • #13
ohja, ich mache auch die erfahrung, dass männer in meinem alter so gut wie immer eine viel jüngere frau suchen. ausserdem muss sie auch noch in 99% der fälle schlank sein.
ich erlebe hier, dass auf meine anfragen kaum reagiert wird.
ich habe auch ähnliche erlebnisse wie die dame oben, dass junge frauen z.b. beim arzt nicht glauben wollen wie alt ich wirklich bin und das trotz übergewicht - ich bin muskolös und habe ein festes bindegewebe und fühle mich durchaus jung und begehrenswert. meine grauen strähnen färbe ich nicht und auch das finden männer meist unannehmbar.
ich finde es viel wichtiger, dass ähnliche interessen, gesprächsthemen, lebenseinstellungen usw. vorhanden sind, eine ähnliche wellenlänge oder aus widersprüchen eine große anziehungskraft entsteht.
aber dieses hat keine chance, wenn sofort abgeblockt wird weil nicht schlank oder 10 jahre jünger.

teilweise frustriert mich das sehr. teilweise denke ich, dass die männer dann selber schuld sind, wenn sie auf eine interessante, vielseitige, kuschelige, liebvolle frau verzichten.
 
G

Gast

  • #14
Ja, haben Sie, die Damen und Herren.
Zumal ich (w/54) maximal gleichalte Männer bevorzuge, lieber aber jüngere habe, da die einfach flexibler, munterer, interessierter und weniger dogmatisch, festgefahren und selbstgefällig sind. ich hatte bisher Beziehungen mit meist 10 - 15 jahre jüngeren Männern und denke schon bei 60-jährigen ich bin mit meinem Vater unterwegs.
Am liebsten wäre mir ein Gleichaltriger, aber auch da gibt es schon so saturierte schwerfällige Modelle. Seufz.......
Und klar wollen ältere Männer wesentlich jüngere Frauen. Ich finde immer die Begründung lustig: "weil er sich so jung fühlt" . ja, Kinder, dann verhaltete euch doch bitte auch jung im guten Sinne, nicht im Sinne von berufsjugendlichem Outfit, sondern im Sinne von interessiert, wach, neugierig, übermütig, ausgelassen, philosophierend, Frau überraschend usw. usw......

achja.....
 
  • #15
Mit Mitte 50 war ich nochmals neu auf Partnersuche, hier bei EP, und suchte selbst in ca. meiner Altersklasse.

Den Eindruck, Herren meines Alters suchten eine (wesentlich) jüngere Frau, kann ich überhaupt nicht bestätigen. (Dabei ist es natürlich klar dass die, welche lieber eine 30- oder 40- jährige Frau an ihrer Seite hätten, mich nicht angeschrieben haben...)
Die meisten der EPs, die eine Anfrage schickten, waren unter 60, mein jetziger Partner war damals 51, also 3 Jahre jünger als ich, als er sich für mich interessierte.