Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Haben Männer mehr Selbstbewusstsein als Frauen?

Bin immer wieder überrascht, wenn ich sehe, dass die schönsten Frauen, von den unscheinbarsten nichtssagenden Männer angesprochen werden. Erlebe dies beim Ausgehen, auf Festen oder Tanzabenden. Meist sind diese Männer sogar kleiner als die Frauen, ich bin platt. Zwei Freundinnen von mir, wirklich tolle Frauen, groß, hübsch und intelligent können das auch nicht fassen. Entweder werden sie garnicht angesprochen oder von diesen Zwergenkönigen. Diese Männer sind auch nicht, wie manche evtl. behaupten werden, besonders intelligent, reich oder gebildet, nein sie haben nur ein mordsmäßiges Selbstbewusstsein und glauben wirklich sie könnten bei diesen Frauen landen. Naja, einige Abfuhren erhalten die schon, aber schupp, baggern sie schon die nächste Schöne an. Haben diese Typen ne Schraube locker oder wirklich ein mega Selbstbewusstsein? Was meint ihr dazu?
 
G

Gast

  • #2
<MOD: Warnung! Wir haben bereits Fragen von Ihnen gelöscht, wenn sie ohne sinnvolle Schlagwörter eingereicht wurden. Bitte verhalten Sie sich angemessen und anständig. Warum sind sind so bockig?>
 
  • #3
Nein, liebe Fragestellerin, das ist ganz einfach eine Kombination aus mehreren Aspekten:

MARKTWERT
Bei Frauen zählt eben Schönheit und Frische, bei Männern Status und Männlichkeit. Aussehen spielt bei Männern ein viel geringere Rolle für die Partnerwahl.

ARROGANZ
...und zwar Eurerseits. Dein Herziehen über mutige Männer, die sich wenigstens trauen, eine Frau anzusprechen, ist absolut niederträchtig und kontraproduktiv. So verderbt Ihr es allen Frauen und Männern zugleich.

VERZWEIFLUNG
Wenn tatsächlich mal ganz stark entgegen der üblichen Marktwerte angesprochen wird, dann sind es eben ganz Verzweifelte oder ganz Abgebrühte. Solche Typen will keiner, dennoch fallen manche Frauen darauf herein.

SELBSTBEWUSSTSEIN
Ja, natürlich benötigen alle DREI oben genannten Gruppen ein großes Selbstbewusstsein -- entweder abgeleitet aus tatsächlichem Statusempfinden, das auch bei schlechterem Aussehen durchaus gerechtfertigt sein kann, oder einfach so aus Mut oder aber aus totaler Abgebrühtheit heraus. Was es im Einzelfall ist, variiert natürlich.

Mein Ratschlag: Sei mal nicht so überheblich und freue Dich, wenn Du angesprochen wirst. Achte mal ein wenig mehr auf innere Werte wie Humor, Intelligenz, Warmherzigkeit und nicht nur auf die Optik. Alle niveauvollen Teilnehmer werden Dir bestätigen, dass es darauf viel, viel mehr ankommt -- selbstverständlich muss man ihn leiden mögen, aber er muss doch kein Beau sein.

Es ist schon regelrecht Fremdschämen angesagt, so eine üble Frage von einer Frau zu lesen.
 
G

Gast

  • #4
Wir kennen diese Typen nicht. Es wird wohl von jedem etwas dabei sein (Selbstbewusstsein, Schraube locker, ...) Männer sprechen generell mehr an, weil sie sehr selten von Frauen angesprochen werden. Was würdest Du denn machen, wenn Du ein unscheinbarer, nichtssagender Mann wärst? Darauf warten, dass Dich eine Frau anspricht? Wenn ich unscheinbar und nicht intelligent wäre, würde ich wohl auch die gutaussehenden Frauen ansprechen, denn die sind oft selbst nicht besonders intelligent, weil das Aussehen alleine manchmal schon reicht, um gut durchs Leben zu kommen. So zumindest meine Theorie. Ja, es gibt auch gut aussehende und intelligente Frauen, aber es gibt bestimmt mehr gut aussehende Frauen, die nicht intelligent sind im Vergleich zu weniger gut aussehenden Frauen. Man weiß auch gar nicht, was die Intention dieser Männer ist. Wollen sie nur Sex, dann macht es sicher mehr Spaß eine gutaussende Frau rumzubekommen. Und wenn sie das öfter machen, hatten sie mit Sicherheit auch schon damit Erfolg.
 
G

Gast

  • #5
Es ist doch bekannt, dass Männer weit weniger selbstkritisch sind als Frauen. Die sehen grottenmäßig aus mit Glatze; Brille und klein und finden sich ganz toll und meinen, Frau freut sich von ihnen angebaggert zu werden.

Das hat sicher damit zu tun, dass viele, man beachte das statement #1 (!!!) selbst schönsten Frauen nahelegen, sie sollten sich freuen, wenn solche Gnome und Quasimodos sie kontakten. - Frauen sollten sich von diesen Typen mal eine Scheibe abschneiden, ihren wahren Marktwert erkennen und ihr Ego polieren.

Die meisten Frauen sind nämlich nicht überheblich, sondern haben viel zu wenig Selbstbewußtsein, klammern sich an irgendwelche Blödmänner, weil ihnen irgendwelche Spießerinnen einreden wollen, sie sollten sich freuen, einen abzubekommen.
 
G

Gast

  • #6
Haben Männer mehr Selbstbewusstsein?

Keine Ahnung. Aber sie brauchen es auf jeden Fall! Denn Frauen sprechen ja nie Männer an. Wer also nicht Single bleiben will, spricht besser mal Frauen an.

Ich definiere meine Chancen aber auch nicht über meine Optik. Ich setze auf Witz, Charme, Bildung und vielfältige Interessen. Ich suche gar keine Frau die nach Optik geht. Das sind Proleten für mich. Du gehörst dazu so wie du schreibst.

Männerhass pur. Ich hoffe du findest nie einen Mann. Der würde mir leid tun.
 
G

Gast

  • #7
Nun ja, sie werden wohl oft genug Erfolg mit ihrem Verhalten haben, deshalb tun sie es dann wieder und wieder. Verhalten, das zum Erfolg führt, wird halt wiederholt.

Grundsätzlich dürften Männer nicht mehr Selbstbewusstsein haben als Frauen.

Woher weißt Du eigentlich, dass die "Zwergenkönige" nicht besonders intelligent waren? Habt Ihr da einen vergleichenden IQ-Test gemacht?

Werdet Ihr denn immer nur von "Typen" angesprochen, die "eine Schraube locker haben" oder kommen auch mal ganz normale auf Euch zu?

Könnte es sein, das Ihr etwas ausstrahlt, was eine bestimmte Art von "Typen" besonders anspricht? Outfit, Haare, Schmuck, gibt es da irgendwelche Besonderheiten?

Äh, sag´ mal, Du meinst wahrscheinlich gar nicht "Selbstbewusstsein" sondern "Selbstwertgefühl"?

Hm, das ändert aber auch nichts an der Situation.

Wahrscheinlich müßten wir einfach mehr über die konkreten Situationen wissen, um das beurteilen zu können.
 
G

Gast

  • #8
@4

"Die sehen grottenmäßig aus mit Glatze; Brille und klein und finden sich ganz toll und meinen, Frau freut sich von ihnen angebaggert zu werden."

Das meinen die nicht, sondern sie schauen/überprüfen ob es so ist. Woher sollen sie das vorher auch wissen? Es gibt Frauen, die es toll finden und Frauen, die es nicht toll finden. Wenn es keine Frauen gäbe, die es toll finden würden, würden sie es nicht tun, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihnen gefällt Körbe zu bekommen und sie deshalb die Frauen ansprechen, da sie davon ausgehen, dass die Frau eh kein Interesse hat.

Richtig, die Frauen sollte sich eine Scheibe von ihnen abschneiden und selbst die Männer ansprechen. Wenn sie im Gespräch mit einem Mann sind, werden die anderen Männer sie auch nicht ansprechen. So einfach ist das "Problem" gelöst. Und wenn man kein Interesse hat Männer kennenzulernen, kann man immer noch sagen "Ich würde gern den Tanzabend mit meiner Freundin zusammen verbringen." oder etwas ähnliches.
 
  • #9
Frederika, du schreibst, die FS sollte auf andere Werte als die Optik achten... Ja, aber worauf legen denn bitteschön diejenigen Männer Wert, die die FS und ihre Freundinnen anbaggern, ohne diese zu kennen? Da kann es ja auch nur das Äußere sein. Und wenn die Frau sich dann beschwert, weil umgekehrt er ihr nicht gefällt, ist sie die Böse? Lebst du in den 50er Jahren, wo eine Frau froh sein musste, überhaupt irgendeinen Kerl abzubekommen?

Bin fassungslos.
 
G

Gast

  • #10
Mich wundert, daß eine derart niveaulose und intelligenzbefreite Frage den Weg in dieses Forum finden konnte - aber gut.

Klar ist doch mal eins: wenn man Dir zwei Dinge mit Sicherheit absprechen kann, dann sind es Empathie und das wahre Interesse an einer bestimmten Person. Im Übrigen wird aus Deiner Frage nicht ersichtlich, was Du zu bieten hast. Schönheit ist bekanntlich subjektiv und angesichts dessen, was sich hier alles als attraktiv bezeichnet, wirklich keine Auszeichnung (von einer Leistung mal ganz zu schweigen).

Mich würde mal interessieren, womit Du Deinen/Euren Anspruch erklärst, einen attraktiven, intelligenten und vielleicht sogar noch wohlhabenden Partner zu ergattern, wenn Du zumindest die zwei letztgenannten Attribute offensichtlich nicht selbst besitzt. Verrate doch mal Dein/Euer Alter, was Ihr beruflich macht und wo Ihr entsprechend angesprochen werdet. Vielleicht kann man Dir dann eher auf die Sprünge helfen und möglicherweise wird auch uns einiges klarer.

Um es kurz zu machen: Schönheit ist vergänglich, Charakter bleibt. Wenn bei Dir mal die ersten Falten auftauchen oder Dir gar, was ich Dir trotz dieses Beitrags nicht wünsche, etwas zustößt, sieht es mit dem Rest echt dünn aus.
 
G

Gast

  • #11
@4
Genau!
Wenn ich nicht häufig die Erfahrung machen würde, hätte ich keine Frage hier eingestellt, es fällt mir eben öfter auf.
Wenn man das Beispiel "Ausgehen und Tanzabende" aufgreift ist es extrem.
Attraktive Männer erscheinen dort sowieso meist in Begleitung, will sagen Männer mit entsprechender Ausstrahlung.
Aber gerade die Männertypen, welche bei Frauen überhaupt nicht landen können, bleiben nicht bei, will sagen, ihresgleichen, nein die Schönste Frau am Abend wird zum Tanz aufgefordert.
Auch im Internet erleben gerade schöne Frauen das Gleiche.
Woody Allen, Jochen Pütz u.Co. mailen sie an. Na, ob dies Frauentypen sind?
Und hohes Intellekt macht bei mir keine körperliche Anziehungskraft aus, bei welchen das so ist, Glückwünsch, nur warum sind die dann noch Single?
 
  • #12
Achja das kenn' ich auch aus Beobachtungen.. Meistens baggern die irgendwelche Tussieköniginnen an, Solarium- und Modeopfer.. Schönheit und Selbsbewusstsein aus dem Farbtopf. Da mir diese Damen am Ar*** vorbeigehen, finde ich es sehr gut das sich um diese wenigstens die Zwergekönige kümmern, der Rest ist wohl eher schlau genug sich nicht auf billige "Sex and the City" Kopien einzulassen =)
 
G

Gast

  • #13
Für mich klingt das sehr nach diesen widerlichen Typen, die ich immer an Hose und Nacken packen und im hohen Bogen aus dem Club raus auf die Straße werfen möchte, weil die dafür sorgen, daß alle Frauen ihre Abwehrschilde hochfahren. Ich glaube nicht, daß "selbstbewußt" das richtige Wort ist. - Die sind schmerzbefreit. Eine Abfuhr macht denen gar nichts aus. Zehn auch nicht.

m, 33
 
  • #14
@#4: Nein, bitte unterlasse die Wortverdreherei. Ich habe niemandem nahegelegt, er solle sich mit Quasimodos oder Gnomen einlassen. Im Gegenteil habe ich ausdrücklich erwähnt, dass einem der Mann natürlich schon gefallen muss. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass bei Männer traditionell und biologisch programmiert eher Status, Souveränität, Maskulinität und damit eben zum Beispiel Humor, Intelligenz, Warmherzigkeit, aber auch Erfolge, Einfluss, Macht zählen. Es ist einfach albern, das zu leugnen. Umgekehrt zählt bei Frauen aber nun mal besonders die Optik und Figur. Wären die beiden Geschlechter exakt gleich und die Präferenzen identisch, ergäbe das doch gar keinen Sinn. Einfach mal nachdenken!

@#8: Ja, Geraldine, Männer achten auf Jugendlichkeit, Frische, Schönheit, Anmut, Figur. Genau. Merkst Du es? Das ist das Beuteschema von MÄNNERN. Punkt. Frauen müssen ihn zwar leiden mögen, achten aber vielmehr auf andere Werte (siehe oben). Wenn sich hier Frauen so auf männliche Schönheit fixieren, so ist das einfach abartig und entspricht auch nicht der Lebenswirklichkeit. Genau deswegen dürfen Männer mit Status und Souveränität durchaus gutaussehende Frauen ansprechen -- die meisten Frauen stören sich weniger am Aussehen, als daran, dass er prahlt, protzt, dumm wie Stroh ist oder ein Langweiler ersten Grades. Das sind die Abtörner für Frauen. Aber doch nicht, ob er nun ach-so-kräftiges Haar oder einen Adonis-Körper hat.

Und Deine letzte Frage aus #8 ist doch einfach nur frech: Nein, ich lebe im 21. Jahrhundert und möchte einen Mann finden, der mir gefällt -- sowohl optisch wie auch innerlich. Nur sind meine optischen Ansprüche realistisch und ich lege viel mehr Wert auf Humor und Intelligenz, gleiche Wellenlänge und stimmige Chemie, aufrichtiges Lächeln, Natürlichkeit und halt einen ganzen Kerl mit Mumm, Souveränität, Erfolg im Beruf und sich und das Leben im Griff habend.
 
  • #15
@#10: Du redest Dich immer tiefer hinein. Langsam tut es nur noch weh.

Hast Du eigentlich irgendeine Erziehung genossen? Wohl kaum.

Also nochmal zum Mitlernen: Auf Tanzveranstaltungen DARF selbstverständlich jeder Mann jede Frau auffordern und eine Frau hat keinen Korb zu geben, es sei denn, sie hat einen sehr guten Grund. Mangelnde Sympathie oder unzureichende Optik des Mannes ist kein solcher Grund.

Ein Tanz ist keine Aufforderung zur Paarung, sondern zum Tanzen. Punkt.

Natürlich werden die schöneren Frauen öfter aufgefordert, es sei denn, sie haben sich als miserable Tänzerinnen erwiesen. Weniger gutaussehende Frauen werden bevorzugt aufgefordert, wenn sie besonders gut tanzen können. Im allgemeinen sind aber die Geschlechterverhältnisse ja ausgeglichen, so dass fast immer alle irgendwie zum Tanzen kommen.

@#12: Also mich kotzen eher die Pick-up-Artists oder die ganz Schmerzfreien oder total Verzweifelten an, die wahllos irgendwen ansprechen. Das ist zum Kotzen, richtig. Aber solange ein Mann eine Frau anspricht, weil er wirklich genau diese Frau apart findet, dann ist das absolut in Ordnung und meistens sind das noch die nettesten Männer.

Die Adonis-Typen, die sich für schön halten, sind fast imemr nur peinlich. Mich kotzt es an, von solchen Typen angemacht werden. Meistens Hohlfrüchte, Prahlhansel oder Schleimer, aber kaum zu einer richtigen Unterhaltung fähig. Also wer bei Männern nach Optik geht, ist wirklich selbst schuld.
 
G

Gast

  • #16
#10 Beim tanzen darf ich auch keine Schöne bitten? Du hast echte Defizite. Geh mal zum Psychiater oder zurück in die Kinderstube.

Beim tanzen darf ich jede Frau auffordern. Ganz egal ob ich hübsch oder hässlich bin.

M44
 
G

Gast

  • #17
@10
"Und hohes Intellekt macht bei mir keine körperliche Anziehungskraft aus, bei welchen das so ist, Glückwünsch, nur warum sind die dann noch Single? "

Vielleicht weil man den Richtigen noch nicht getroffen hat, weil man wenige Leute kennenlernt, weil man selbst übergewichtig ist, weil man hohe Ansprüche an den Charakter hat, weil... was weiß ich, es gibt genug Gründe.
 
G

Gast

  • #18
[Fragestellerin]

@14 Dass man bei dieser Ausdrucksweise [...]

<MOD: Wer fragen stellt, muss mit den Antworten leben können. Reißen Sie sich zusammen und diffamieren Sie keine Teilnehmer, die Ihnen helfen wollen. Wer in den Wald hineinruft...>
 
G

Gast

  • #19
Hallo #8, als Leitsätze:

1. Wenn den Damen die Männer nicht gefallen, von denen sie angesprochen werden, dann sollten sie halt mal selbst die Männer ansprechen, die ihnen gefallen, wir leben ja nicht mehr in den 50ern.

2. Selbst zu feige zum Ansprechen sein und dann diejenigen heruntermachen, die sich trauen, ist "undamenhaft" und leicht bekloppt. Beides zusammen ist eine unschöne Mischung und das schreckt Kandidaten ab.


.."...Frederika, du schreibst, die FS sollte auf andere Werte als die Optik achten..." .

Und damit hat sie absolut recht! Die Fs sollte in der Tat mal durchaus auf andere Werte achten. Wo siehst Du da den Erklärungsbedarf?

Frederika hat übrigens keineswegs geschrieben, das die Fs NUR auf andere Werte achten sollte, dass aber nur nebenbei.


"Ja, aber worauf legen denn bitteschön diejenigen Männer Wert, die die FS und ihre Freundinnen anbaggern"

Was, um alles in der Welt, hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?


"Und wenn die Frau sich dann beschwert, weil umgekehrt er ihr nicht gefällt, ist sie die Böse?"

Geraldine, das ist doch jetzt völlig frei von jeder Logik! Wenn er ihr nicht gefällt, sagt sie ihm höflich "Nein, danke". Ihm ! Je nach Veranstaltung wird sie evtl. vorher einmal mit ihm getanzt haben. Danach sieht sie sich nach dem um, der ihr gefällt. Bei wem sollte sie sich beschweren? Beim bösen Schicksal?

Worüber sollte sie sich denn beschweren? Darüber, dass sie nicht selbst den Typen angesprochen hat, den sie kennen lernen wollte?


Fazit : Wenn Euch die nicht gefallen, die Euch ansprechen, dann sprecht halt selber die Männer an, die Euch gefallen. Wenn Ihr in Eurer passiven Rolle bleiben wollt, dann beschwert Euch nicht darüber, daß Ihr angesprochen werdet.

Verhaltet Euch dann vielleicht mal ein bisschen mehr wie eine richtige Dame: Wenn der Mann Euch nicht gefällt, dann lächelt spärlich und sagt ihm "Nein, danke", oder was gerade in die Situation passt.

Wenn Ihr Wert darauf legt, angesprochen zu werden, werdet Ihr sicher auch mal von den Falschen angesprochen. Das liegt in der Natur der Sache. Ihr selbst könnt in dem Fall etwas vorbauen, in dem Ihr Eurer "Zielperson" ein paar Signale sendet (Lächeln, Augenaufschlag), halt so wie Barbie, ja?

Geraldine, Geraldine, macht Euch mal ein paar Gedanken darüber.

Hm, ich hätte mir nie träumen lassen, das ich einmal diesen Tip gebe: Frage doch mal eine erfahrene Tante oder Großmutter, wie frau Männern Interesse signalisiert und wie frau bei Nichtgefallen damenhaft reagiert, ja?

Übe fleissig, wir haben ja wieder Wochenende.
 
G

Gast

  • #20
Leute, sieht es locker und witzig, aber immerhin zum nachdenken, hat die FS nicht doch recht?

Natürlich kann Typ Woody Allen auch Typ Angelina Jolie zum Tanz auffordern, aber warum fordert er nicht Typ Angela Merkel zum Tanz auf? Weil Angelina Jolie optisch schöner ist, wäre wohl die Antwort. Typ Angelina Jolie gibt ihm einen Korb, ihr wäre der Typ an der Bar, der aussieht wie Erol Sander lieber, dieser wird gerade vom Typ Angela Merkel aufgefordert, will nicht unhöflich sein und tanzt mit ihr, Typ Angela Merkel ist hartnäckig und hält Typ Erol Sander den ganzen Abend in Beschlag. Typ Angelina Jolie verlässt frustriert das Lokal, sie hat keinen Bock auf Typ Woody Allen, der erstens kleiner als sie selbst und absolut nichtssagend aussieht. Sie hätte lieber Typ Erol Sander kennengelernt, was wären sie ein schönes Paar gewesen, tchja, leider ist das Leben kein Wunschkonzert. Typ Woody Allen bleibt noch im Lokal, er hat gerade eine Frau Typ Claudia Schiffer im Visier mit Freundin Typ wie er, nur als Frau. Wen wird er diesmal auffordern? Richtig! Denn hässlich ist er ja selber.
 
  • #21
@#19:Dein witziges Szenario hat vorallem zwei Schwächen:

+ Du gehst davon aus, dass jemand, der von einem Kandidaten angesprochen wird, den er nicht will, deswegen gleich den ganzen Abend mit ihm zwangweise abhängen muss. Das ist doch Quatsch. Nach einem Tanz kann man das ganze beenden und wenn ohnehin nur geredet wird, dauert eine Anmache nur zwischen zwei und zehn Minuten -- also keinesfalls ist gleich der ganze Abend verloren. Natürlich muss es beiderseits passen und wenn das nicht der Fall ist, dann entwindet man sich nach ein klein wenig Smalltalk.

+ Zweitens gehst Du schon wieder davon aus, dass nur zwei Hübsche was miteinander wollen. Das ist einfach unzutreffend. Sarkozy, Mick Jagger oder Müntefering sind prominente Beispiele, dass auch hässliche Männer tolle Frauen finden, wenn sie nur mächtig genug sind. Im Alltag reden wir natürlich von Männern mit etwas weniger Status, aber natürlich auch von Frauen, die weniger hübsch sind als gerade die Bruni. Nein, der Marktwert bei Männer ermisst sich über Maskulinität, Souveränität, Erfolg, Status, Einfluss, Intelligenz, Humor, Charme. Die Optik muss keineswegs so gut sein wie die der Frau.

Eine wirklich hübsche Frau ist schön genug für beide zusammen.
 
G

Gast

  • #22
Schreibe es Dir hinter die Ohren, liebe Fragestellerin: <MOD: Nicht hilfreich. Schreiben Sie einfach IHRE eigene Meinung zum Thema -- und das seriös, niveauvoll und hilfreich.>
 
G

Gast

  • #23
@20 [Mod.= @ FS: Wenn Sie auf Ihre eigene Frage antworten, geben Sie sich auch zu erkennen!]

Hässliche Männer mit Geld ja.
Aber die FS spricht ganz deutlich in ihrem Beitrag davon, dass besagte hässliche Männer, weder sonderlich intelligent, noch reich oder gebildet wären.
Wer lesen kann ist glatt im Vorteil !!
Das reiche hässliche Männer oder hässliche Männer mit Macht irgendwelcher Art ne hübsche Frau bekommen ist ein alter Hut - steht hier aber nicht zur Debatte. Hier geht es um Männertypen, die nur hässlich sind und sonst nichts zu bieten haben und dennoch auf die Schönen Damen voll Geist und Witz abfahren und glauben diese für sich zu gewinnen.
Dass nenn ich abgefahrenes Selbstbewusstsein und viele schöne Frauen können davon tagtäglich ein Lied singen und sich nur noch wundern.
 
  • #24
@#23:

Du widerspricht dir doch selbst! Woher willst du den z. B. auf einer Tanzveranstaltung wissen, ob der 'hässliche' Mann KEIN Geld oder Macht irgendwelcher Art hat, wenn er dich zum Tanz auffordert? Tragen die Männer jetzt auch noch Transparente mit sich herum?

Bisher glaube ich noch nicht an Hellseherei und Telepathie!
 
G

Gast

  • #25
Hallo #23, FS

Immer noch ungeklärt ist die Frage:

Woher weiß Fs, dass "... hässliche Männer, weder sonderlich intelligent, noch reich oder gebildet wären...".

Deine Äußerung bezieht sich doch wohl auf eine statistisch relevante Anzahl von Männern, sonst wäre sie ja einfach nur falsch oder rein spekulativ.

Aber wie habt Ihr das herausgefunden? Das Gespräch nach der Anmache hat ja wohl nur wenige Minuten gedauert, wenn ich Eure vorigen Beiträge richtig interpretiere. Haben die häßlichen Männer denn sofort alle ihre Kontoauszüge auf den Tresen gelegt?

Habt Ihr danach einen schnellen IQ-Test mit denen gemacht?

Wie kommst Du zu der Aussage, "..weder reich, noch intelligent" und angeblich auch keine Macht?
 
G

Gast

  • #26
Übrigens, #23,

: "... Damen voll Geist und Witz ..." würden weder solch eine Frage einstellen noch so unverständig und niveauarm auf die Antworten reagieren.

Denkt mal darüber nach.
 
G

Gast

  • #27
Nein.
Ich nenne das nicht "mehr Selbstbewusstsein" haben, sondern unter "kompletter Fehleinschätzung" leiden.
Falsche Selbstwahrnehmung. Eine Form vom Selbstschutz. Sonst würden sie kaputt gehen.
 
  • #28
@#23 "schönen Damen voll Geist und Witz abfahren' -- wenn es denn mal solche wären, und nicht etwa Krampfhennen, wie es hier scheint.

Eine Frau mit Niveau und Witz tanzt mit quasi jedem halbwegs seriösen Mann einen Tanz und sie führt auch mit jedem, der sie anspricht, zumindest einen kurzen Smalltalk.

Nur Frauen ohne Niveau und ohne Klasse meckern darüber, von einem Mann angesprochen oder gar toll gefunden zu werden -- nett absagen macht doch nicht solche Mühe.

Deine Behauptung, dass Männer mit Glatze, wenig Haaren, etwas geringerer Körpergröße, nicht ganz so schönem Aussehen und was auch immer, im Mittel auch dümmer, ärmer oder einfacher sind, ist ja wohl auch nicht gerade aus Geist geboren. Wieso sollte das so sein und woher willst Du das wissen?

Ich denke, Du solltest mal Deine zumindest arrogant wirkende Einstellung überdenken. Du stehst Dir massiv selbst im Wege.

Im übrigen frage ich mich, ob Du denn selbst wirklich nur für Dein Aussehen gemocht und angeflirtet werden möchtest? Kommt mir irgendwie sehr eindimensional vor.
 
  • #29
An der obenstehenden Diskussion beteilige ich mich jetzt nicht, aber eine Meinung zur Titelfrage habe ich schon:

Ja, Männer haben mehr Selbstbewußtsein. Bis zur Pubertät sind beide Geschlechter irgendwie gleich, doch dann kriegen viele Mädchen Minderwertigkeitskomplexe, Schönheitswahn, Diätenwahn, Frisurenwahn etc. pp.
Es gleicht sich erst Mitte/Ende dreißig wieder aus, wenn die Frauen halbwegs wissen, wer sie sind, was sie sind und was sie können. Frauen stellen sich lieber dienend in die zweite Reihe als mal mit ihren guten Ideen ordentlich auf die Pauke zu hauen. Frauen stellen ihr Licht gern unter den Scheffel, sind zu bescheiden. Eigentlich ein angenehmer Wesenszug, doch in der Wirtschaft manchmal extrem unnütz.
 
G

Gast

  • #30
[Mod.= Angriff entfernt.]

Die meisten Frauen wollen einen Mann, der ihnen optisch ebenbürtig ist, denn das paßt auch biologisch gesehen am besten, also weinig Attrakitive mit wenig Attraktiven und Attraktive mit Attraktiven. Die Optik spricht einen Menschen (beiderlei Geschlechts) zuerst an, dann kommt die Symphatie und das alles passiert innerhalb von Sekunden, noch bevor Frau weiß wie erfolgreich Mann ist (oder nicht) oder bevor Mann weiß ob Frau eine Zicke ist. Erst danach lernt man sich evtl. näher kennen, aber wenn zuvor nicht schon eine gewisse Anziehung entstanden ist, wird nichts draus.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.