G

Gast

Gast
  • #1

Haben wir noch eine Chance? Was sollte ich dazu tun?

Unsere Beziehung ist recht abenteuerlich gestartet, viel Leidenschaft und Emotionen, mit Streit und Urlauben, gegenseitiges Vertrauen recht spärlich, Spielchen, Lügen und Verletzungen waren auch dabei.
Wir sind immer noch zusammen und er hat total auf große Liebe und Zusammensein in Ewigkeit umgepolt. Bei mir ging das leider nicht so einfach, weiß nicht mal, ob ich ihn wirklich liebe, habe ihn auch (ein paar mal) verlassen. Er buhlt und lässt nicht locker.
Was meint ihr: kann sich Liebe noch entwickeln? Was sollte ich dazu tun?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Ach immer die selben Spielchen., Lügen, Verletzungen usw. Ich hatte mit einem Mann soetwas auch durch. Er hat sich entschuldigt, wollte ständig neu beginnen, aber für mich war das Vertrauen weg.Ich bin auf seine Schwüre und Beteuerungen nie wieder eingegangen.
Heute ärgere ich mich schon einwenig, denn es war alles vertane Zeit.

Wenn du ihn nicht liebst, dann trenne dich. Denn sonst machst du nicht nur ihm etwas vor, sondern in erster Linie dir selbst.
Weißt du, Liebe kann man nicht befehlen oder diktieren.Du spürst doch das von deiner Seite aus nichts mehr ist.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,

auch wenn wenig Details aus Deinen Zeilen hervorgehen, so habe ich den Eindruck, dass es das Auf und Ab, das hin und her ist, was Dir zu schaffen macht.
Keine Ahnung, ob das zu Deiner Situation passt, einfach nur meine Erfahrung zu sowas:
Auch ich hatte einmal so eine Beziehung. Fünf Jahre lang. Es war mächtig anstrengend.
Mein Partner hat sich gleich zu Beginn offensichtlich entschlossen, mich mit Tempo 300 zu erobern. Filmreif. Diese Vehemenz liess mir keine Zeit, überhaupt nachzufühlen, ob ich ihn liebe, das klingt seltsam, ich weiss! :)
Das Tempo wurde dann noch erhöht, der Heiratsantrag nach wenigen Monaten überforderte mich.
Ich musste mir in unterschiedlichen Abständen Auszeiten nehmen, um wenigstens ein paar Tage Ruhe zu geniessen.
Im Nachhinein weiss ich, dass mein Bauchgefühl schon richtig war. Ich fühlte nämlich eine gewisse "Unechtheit" bei seinen Liebesschwüren, die in mir keine Liebe aufkommen liess. Irgendwas stimmte nicht, aber ich überging dieses Gefühl.

Der stärkste Grund für die Trennung war fehlendes Vertrauen zu diesem Mann. Für ihn ist offensichtlich wichtig, eine feste Beziehung zu haben, von der jeder weiss. Doch sobald er eine Frau erobert hat, macht er sich auf zu neuen Ufern. Mir warf er dann zuletzt immer öfter mangelnde Toleranz vor. Als seine neuen Freundinnen zuletzt immer mehr wurden, konnte ich endlich einen finalen Schlussstrich ziehen. Die Entscheidung fiel mir leicht. Nein, eine Beziehung zu einem Mann, der ständig neue Frauen braucht, um sein Selbstbewusstsein zu steigern, kommt für mich nicht in Frage.

Meine Vorstellung einer festen Beziehung ist Exklusivität, liebevoller und respektvoller Umgang miteinander.

Ich würde Dir daher raten:
Mache Dir klar, was Dir an Eurer Beziehung gut tut, schau Dir Deine Werte an, ob diese in Eurem Zusammensein lebbar sind. Kannst Du Dir eine Zukunft mit diesem Mann vorstellen?

w/42
 
G

Gast

Gast
  • #4
Lügen in einer Beziehung geht gar nicht.Das wäre für mich der Anfang vom Ende. Ich möchte mit keinem Menschen zusammen sein der mich belügt oder verletzt. Denn das hat nichts mit Liebe zutun. Lügen haben etwas respektloses an sich.
Aus Erfahrung kann ich sagen, wer einmal lügt , tut es in verschiedenen Situationen immer wieder.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo. Klingt ja gar nicht gut.

Wie lange seid ihr denn schon zusammen? Streiten gehört zu jeder Beziehing dazu. Man muss dann nur schauen, das man sich ausspricht und ruhig bleibt. Ist irgendwas vorgefallen, dass ihr euch beide nicht mehr vertraut?

Ich denk mal schon dass er dich noch liebt, denn sonst würde er sich doch nicht bei dir melden. Aber habt ihr zwei mal in Ruhe drüber geredet, was alles in eurer Beziehung falsch gelaufen ist?

Oder auch mal ne Auszeit voneinander nehmen und schauen ob man seinen Partner vermisst. Bzw auch mal ne Pro/Contraliste allein oder zusammen über den Partner und die Beziehung erstellen. Oder sagt euch,was euch am anderen gefällt oder missfällt.

Hatte es damals auch gehabt, dass meine Partnerin es zu selten mitbekommen hat, wenn sie mich verletzt hatte. Immer erst wenn es fast zu spät war. Als ich mit der Scheidung gedroht hatte, haben wir uns aber lange ausgesprochennd und waren bei einer Paarberatung. Seit dem klappt es. Ist mittlerweile 3 Jahre her.

Aber jeder hat da andere Ansichten, was das angeht.
M (45)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Lügen in einer Beziehung geht gar nicht.Das wäre für mich der Anfang vom Ende. Ich möchte mit keinem Menschen zusammen sein der mich belügt oder verletzt. Denn das hat nichts mit Liebe zutun. Lügen haben etwas respektloses an sich.
Aus Erfahrung kann ich sagen, wer einmal lügt , tut es in verschiedenen Situationen immer wieder.

Wer sagt denn, dass ER der Lügner ist? Vielleicht belügen sie sich ja auch gegenseitig. Ich find es traurig, dass automatisch immer angenommen wird, dass der Mann der Lügner ist.

Aber auf die Frage der FS zurück zu kommen:
Habt ihr beide wirklich mal Zeit genommen und euch in Ruhe über eure Probleme unterhalten? Jedoch mit der Bedingung komplett ehrlich zu einander zu sein? Oder war es immer nur so zwischen Tür und Angel?
Ich würd ein sehr langes Gespräch empfehlen, wonach dann auch entschieden wird, ob man zusammen bleibt oder nicht. Als ihr euch kennen gelernt habt, wart ihr doch bestimmt auch nicht gleich verliebt oder? Es hat sich erst mit der Zeit eingestellt durch die Taten die ihr jeweils unternommen habt, um beim anderen zu landen. Warum sollte es nicht wieder so sein trotz der Vergangenheit? Aber wie gesagt, von nichts kommt nichts und wenn man lieber schweigt anstatt zu reden...

M36
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS

Was du dazu tun kannst? Dir klar werden was du willst. Willst du noch mit ihm zusammen sein oder nicht?
Kannst du dich an dn Anfang eurer Beziehung erinnern? Da wart ihr hestimmt auch nicht sofort in einander veschossen oder? Sondern durch eure Taten und Gespräche habt ihr zu einander gefunden. Warum soll es also nicht auch wieder so sein.

Ihr scheint zwar ne harte Vergangengeit zu haben, wo ich denke dass ihr beide nicht ehrlich zu einander wart.aber wie denkst schaffen es einige Paare silberne oder goldene Hochzeit zu feiern? Die streiten sich genauso, aber sie REDEN mit einander und geben sich nicht auf.

Meine eltern sind mitlerweile 54 Jahre verheiratet. Und sie lieben sich immer noch. Nicht mehr so wie am Anfang, aberbsie lieben sich noch und sagen und zeigen sich dies auch regelmäßig.

Jeder hat seine eigene Meinung dazu...
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hab diese Antwort in einem anderen Post gelesen.

Bei langjährigen Beziehungen kann es passieren, dass sich ein Gefühl der Gewöhnungveinstellen kann. Das heißt, dass man sich zwar noch liebt, jedochveiner der Partner oder beide es sich nicht mehr so oft sagen oder zeigen. Und Mann/Frau immer erst wach gerüttelt werden, wenn diese Beziehung in Frage gestellt wird. Erst dann merken diese, dass sie wieder Gas geben müssen, um ihrem Liebsten zu zeigen, wie sehr sie ihn lieben.das hat nix mit Spielchen zu tun. Hut ab vor denen, die es seit Jahren immer wieder schaffen sich tagtäglich aufs Neue zu überraschen im Beweisen ihrer Luebe zu einander.

Wie es andere hier im Forum schon etliche Male gepostet habe, muss man aber dazu aufeinander gehen. Wenn man natürluch zu oft enttäuscht wurde, ist es natürlich klar, dass man das alles in Frage stellt. Aber wer sagt, dass z.B. dein partner immer mit dir glücklich war? Vielleicht hat er ja auch oft genug die Klappe gehalten, wenn du ihn malventtäuscht hast, nur um dich nicht zu verletzen, weil er dich liebt.

Zu Gast Nr 3: Ja wenn man mal belogen wurde, ist es immer schwer wieder zu vertrauen. Jedoch sollte man sich immervan dieveigene Nase fassen und fragen, ob man auch immer ehrlich zu ihm war. Man kann Unehrluchkeit seinem Partner nicht vorwerfen,vwenn man ihn selbst auch belügt
 
Top