• #1

Haben wir noch eine Chance?

Ich bin gerade etwas ratlos und weiß nicht, was ich machen soll.
Ich habe vor zwei Monaten im Internet eine Frau kennengelernt. Wir haben uns nur ganz kurz geschrieben und uns recht schnell getroffen. Da wir uns beide sehr sympathisch fanden, gab es kurzfristig noch mehrere Treffen. Wir verstanden uns super und haben uns daraufhin auch unseren Freunden und auch unseren Kindern vorgestellt. Sie hat auch schon meine Eltern kennengelernt. Jetzt waren wir ein Wochenende zusammen im Urlaub und es war sehr schön. Wie sie mir sagte, fand sie es ebenfalls sehr schön.
Jetzt wollten wir uns eigentlich heute treffen, jedoch sagte sie ab, da sie im Moment gesundheitliche Probleme hat. Als sie später vom Arzt kam, telefonierten wir. Sie sagte, dass sie ihre gesundheitlichen Probleme( es sind mehrere Baustellen) zur Zeit sehr belasten und ihr im Moment alles zuviel wird. Sie hat sich ein paar Tage Zeit erbeten, um über alles in Ruhe nachzudenken. Auch über uns. Und genau das belastet mich sehr. Zumal ich davon ausgegangen bin, dass sie unsere "Beziehung" ebenfalls genossen hat. Zudem gingen viele Dinge wie Hände halten, küssen usw. auch von ihr aus.
Jetzt bin ich, wie anfangs bereits geschrieben, ratlos wie ich mich verhalten soll.
Was ist schief gelaufen?
Hat unsere "Beziehung" noch eine Chance?
Vielleicht hat ja hier jemand einen Rat für mich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Sie sagte, dass sie ihre gesundheitlichen Probleme( es sind mehrere Baustellen) zur Zeit sehr belasten und ihr im Moment alles zuviel wird. Sie hat sich ein paar Tage Zeit erbeten, um über alles in Ruhe nachzudenken. Auch über uns.
Der wahre Grund der Pause ist der, dass sie mit dir nicht sicher ist und diese angehende Beziehung beenden möchte, möchte dir das aber nicht direkt sagen, warum auch immer, meist fehlender Mut und oder falsche, konditionierte Rücksichtnahme!
Zudem gingen viele Dinge wie Hände halten, küssen usw. auch von ihr aus.
Das hat alles nichts zu sagen, ihr ward zusammen im Urlaub und da möchte man ja nicht instinktiv dagegen steuern!
Jetzt bin ich, wie anfangs bereits geschrieben, ratlos wie ich mich verhalten soll. Was ist schief gelaufen?
Hat unsere "Beziehung" noch eine Chance? Vielleicht hat ja hier jemand einen Rat für mich.
Es muss überhaupt nichts schief gelaufen sein, diese Frau hat nach Überlegung gemerkt und erkannt, dass du nicht der passende Partner für Sie bist. Wäre ich an deiner Stelle ich würde mit ihr ein Vieraugengespräch führen und mich auch gleich bei diesem Gespräch entscheiden.
Spüre und erkenne ich, dass sie nicht mehr will, so würde ich das respektieren und akzeptieren und ihr auf der Stelle sagen, dass ich hiermit den Kontakt mit ihr sofort abbrechen werde, um erneut frei zu sein für eine neue Frau, alles andere sind unnötige Spielereien mit Zeit verplempern, hinhalten, warm halten, um nur noch eine bestimmte Zeit in dieser Situation unfrei zu überleben, die absolut nichts bringt, für mich absolut vertane und leidende Zeit!
Wenn sie nicht mehr will, wirst du dagegen nichts tun können, außer respektieren, akzeptieren und gehen!
 
P

proudwoman

  • #3
Ihr beide wart ziemlich schnell unterwegs! Kinder vorstellen, Familie und Freunde, eine Woche gemeinsamen Urlaub und ihre gesundheitlichen Baustellen noch dazu. Und das innerhalb von 2 Monaten, das wäre mir auch zu viel.
Lass ihr doch einfach mal etwas Ruhe, mach keinen Druck. Eine Beziehung ist das "noch" nicht, ihr befindet Euch noch in der Kennenlernphase. Ich hätte die Kinder erstmal rausgehalten.
Wie gesagt schreibe ihr vielleicht nochmal kurz, dass Du das verstehst und sie erstmal gesund werden soll. Sie soll sich dann melden...
 
  • #4
Sorry Scooter, aber die Dame ist gerade dabei, sich den geordneten Rückzug zu organisieren. Sie versucht elegant und schmerzarm aus der Sache wieder rauszukommen.

Wer will, der findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe.

Leider wird nicht aus jeder Beziehungsanbahnung eine richtige Beziehung. Die Kennenlernphase dienst letztlich ja der Erprobung, ob man sich mehr wünscht.

Was Du tun kannst und sollst: nichts. Wirklich nichts. Sie hat Fakten geschaffen und sie weiß, dass Du die Beziehung willst. Sollte sie es sich jemals anders überlegen, dann wäre es ihr Part, dies klar zu kommunizieren. Aber für diesen Fall lass Dir gesagt sein, der Stachel sitzt bei Dir und Dein Grundvertrauen in diese Beziehung wäre auch schon erschüttert.

Lieber Scooter. Ich selbst hätte mir viel Leid und Herzschmerz erspart, wenn ich in einer solchen Situation losgelassen hätte. Letztlich hindert uns das Festhängen in Hoffnungen am Gesunden und am Weiterleben. Du hast vor ihr gelebt und Du wirst auch nach ihr leben, glaub mir. Alles Liebe.
 
  • #5
Der wahre Grund der Pause ist der, dass sie mit dir nicht sicher ist und diese angehende Beziehung beenden möchte, möchte dir das aber nicht direkt sagen, warum auch immer, meist fehlender Mut und oder falsche, konditionierte Rücksichtnahme!
Bissher hatte ich immer noch die Alternative im Kopf das es auch andere oder die beschriebenen Gründe( hier die Gesundheit) geben könnte und wollte nicht gleich Schwarz malen. Aber gerade in den letzten Wochen überschlagen sich hier die Threads mit fast immer den gleichen Aussagen der Betroffenen. Und neige dazu hier dem Master gerne bei zu pflichten. Es ist irgendwie immer der selbe Kauderwelch der da vorgeschoben wird. Erst Gasgeben und dann der freie Fall. Was denken sich solche Menschen nur?
m46
 
  • #6
Ich finde, bei euch ging "alles" ziemlich schnell, vom Kennenlernen bis zu den Eltern hin... Das ist nicht negativ gemeint, denn es hat ja bis dahin "gepasst". Nun scheint es ihr zu "schnell" zu gehen, was Verbindlichkeit anbetrifft, oder sie hat wirklich gesundheitliche Probleme, die sie mit Dir nicht teilen mag oder kann.. Soll ja auch vorkommen, dass man nicht 365 Tage perfekt... Allerdings denke ich auch, dass das eher vorgeschoben ist, denn wenn ihr bereits ein Paar wärt, würdet ihr das miteinander teilen..., aber dafür ist doch noch viel zu wenig Zeit vergangen für ein definitives "WIR".
Frage ruhig nach, wie es ihr geht, dränge Dich aber nicht auf, und das betrifft alles.
Entweder das "gesundheitliche" war vorgespiegelt und wieder Luft zu haben, oder wirklich ernst gemeint. Insofern liegt es an Dir, wie weit Du gewillt bis Offenheit zu erhalten.
 
  • #7
Sorry Scooter, aber die Dame ist gerade dabei, sich den geordneten Rückzug zu organisieren. Sie versucht elegant und schmerzarm aus der Sache wieder rauszukommen.
Das sehe ich genauso.
Lieber Scooter
Wenn ich gesundheitliche Probleme habe, bin ich idR froh einen Menschen an meiner Seite zu haben der mir gut tut. Sie benutzt ihre Krankheiten aber dazu, dich los zu werden. Die Gründe sind letztlich egal, vielleicht hat sie einfach nur fest gestellt, so prickelnd ist es mit dir doch nicht wie erhofft. Euer Tempo war zwar rasant, aber das ließe sich ja einfach wieder etwas drosseln, wenn man das möchte. Das ist sehr wahrscheinlich nicht der Grund für ihren Rückzug. Ich denke eher, sie hatte einfach genug Zeit um dich kennen zu lernen und ihr wurde klar, Beziehung, Sex usw. kann sie sich mit dir nicht vorstellen.

Deine Liebste sucht gerade einen Grund um auszusteigen und ich finde ihre Spielerei echt unmöglich und unfair.

Ich würde an deiner Stelle selbst! das Ganze beenden. Warum? Wenn eine Frau schon man so kurzer Zeit mich bzw unsere Verbindung in Frage stellt, dann ist definitiv zu wenig da um eine langfristige, glückliche Beziehung zu führen. Und genau das suchst du doch, oder?

Ich würde das Gespräch mit ihr suchen und mich selbst verabschieden. Um wirklich glücklich miteinander zu werden, braucht es einfach mehr und Zweifel zu Beginn sind immer ein Indikator für Drama während des zusammen seins. Das würde ich mir nicht antun!
 
  • #8
Hallo Scooter,
wenn sie dir wirklich viel bedeutet, dann sage ihr deine Unterstützung in Sachen Gesundheit zu! Führt Gespräche dazu und macht einen Plan, was ihr auf dem Weg zur Gesundheit helfen kann. Und lenke sie ein bisschen ab, koche für sie oder lade sie zum Essen ein, denn sie hat Kummer und Sorgen. Du kannst sie trösten und versichern, dass du zu ihr hältst. Stelle jetzt keine Forderungen und macht Euch eine ruhige Zeit ohne Stress und Hektik. Ich denke sie will dir das alles nicht zumuten und ist zu rücksichtsvoll. Vielleicht kannst du sie im Alltag z.B. beim Einkauf unterstützen oder sie auch mal zum Arzt fahren? Mach doch konkrete Vorschläge, wie du sie unterstützen Wirst in nächster Zeit. Dann sieht sie dass es dir Ernst ist. Wenn sie verliebt ist, wird sie deine ehrliche Hilfsbereitschaft sicher nicht ablehnen. Alles Gute!
 
  • #9
Der wahre Grund der Pause ist der, dass sie mit dir nicht sicher ist ......
Wow, da kann eine(r) Gedanken lesen (oder er geht einfach von sich selber aus.....).....vielleicht ist sie wirklich krank und hat gerade andere Sorgen, vielleicht hat sie eine schlimme Diagnose bekommen und möchte die junge Beziehung nicht belasten, vielleicht ist es wirklich eine Ausrede und sie braucht "nur so" Zeit für sich.....egal.....den wahren Grund kennen hier nur die Gedankenleser und die einfachen Gemüter - und bei denen bin ich skeptisch...;-)))

Lass Ihr doch einfach die Zeit, bleibe positiv und schaue was daraus wird....ein gutes Pils braucht auch 10 min zum einschenken, wenn Du hudelst, dann verdirbst Du es......sei ein wenige geduldig......im positivsten Sinn.....und dann habt Ihr auch noch eine Chance.
 
  • #10
Wenn sie verliebt wäre, würde sie sich diese Pause nicht gönnen wollen. Für mich klingt das nach langsamem Abservieren. Als mein Partner und ich frisch verliebt waren, war ein Abstand voneinander nehmen überhaupt nicht vorstellbar! Im Gegenteil. Je mehr Nähe, desto besser.
Ich denke, sie sucht den Ausstieg.
 
  • #11
Aber gerade in den letzten Wochen überschlagen sich hier die Threads mit fast immer den gleichen Aussagen der Betroffenen. Und neige dazu hier dem Master gerne bei zu pflichten. Es ist irgendwie immer der selbe Kauderwelch der da vorgeschoben wird. Erst Gasgeben und dann der freie Fall. Was denken sich solche Menschen nur?
So sind eben mal viele Menschen konditioniert strukturiert und entsprechend verkopft und versuchen mit allen möglichen Mittel um die Wahrheit rum zu drucksen!!
 
A

akire

  • #12
.....vielleicht ist es jedoch ganz schlicht und ergreifend so, wie sie sagt!? Ich kann gut nachempfinden, dass es Situationen im Leben gibt, in denen alles auf einmal kommt, alles "zuviel" wird. Dann ist eine so junge "Beziehung" vielleicht noch nicht vertraut genug für das gemeinsame Bewältigen. Wenn sie Dir so wichtig ist, wie Du schreibst, dann gib ihr doch einfach ein wenig Raum und Zeit und sage ihr, dass die Situation dich verunsichert und traurig macht, es aber okay ist, wenn sie ein wenig Ruhe braucht. LG
 
  • #13
Wow, da kann eine(r) Gedanken lesen (oder er geht einfach von sich selber aus.....).....vielleicht ist sie wirklich krank
Ja, es gibt Menschen die die Fähigkeit haben nicht nur die Zeilen zu lesen, sondern vielmehr was zwischen den Zeilen steht und da steht einiges genau dazwischen, deshalb mein Beitrag in dieser Form ist, ja nur meine Meinung, genauso wie es nur deine Meinung ist, was du schreibst und es geht hier ausschließlich um Meinungen anderer...
 
  • #14
Hallo Scooter,
wenn sie dir wirklich viel bedeutet, dann sage ihr deine Unterstützung in Sachen Gesundheit zu! Führt Gespräche dazu und macht einen Plan, was ihr auf dem Weg zur Gesundheit helfen kann. Und lenke sie ein bisschen ab, koche für sie oder lade sie zum Essen ein, denn sie hat Kummer und Sorgen. Du kannst sie trösten und versichern, dass du zu ihr hältst. Stelle jetzt keine Forderungen und macht Euch eine ruhige Zeit ohne Stress und Hektik. Ich denke sie will dir das alles nicht zumuten und ist zu rücksichtsvoll. Vielleicht kannst du sie im Alltag z.B. beim Einkauf unterstützen oder sie auch mal zum Arzt fahren? Mach doch konkrete Vorschläge, wie du sie unterstützen Wirst in nächster Zeit. Dann sieht sie dass es dir Ernst ist. Wenn sie verliebt ist, wird sie deine ehrliche Hilfsbereitschaft sicher nicht ablehnen. Alles Gute!
Das finde ich den konstruktivsten Beitrag. Biete ihr konkrete Hilfe an, aber bedränge sie nicht. zB bring ihr einen Einkauf vorbei, aber nicht, um dann den Abend und die Nacht mit ihr zu verbringen.

Wenn sie momentan sehr mit sich beschäftigt ist, wird ihr das schnell zuviel. Ihr kennt euch erst 2 Monate.

Die meisten Krankheiten erfordern einen gewissen Pflegeaufwand, und sie will vermutlich nicht, dass du das mitkriegst. Das ist zu unromantisch für eine junge Beziehung.

Natürlich kann es auch sein, dass es nur Ausreden sind, und sie nicht mehr interessiert ist. Den Eindruck hab ich aber nicht unbedingt.

Krankheiten im mittleren Alter sind nicht gerade selten, und wenn mehrere Sachen zusammen kommen, kann es einen ordentlich runterziehen. So will man sich niemandem präsentieren und zieht sich deshalb zurück.

Ich glaube, dass es durchaus eine Chance gibt, wenn du dich als verlässlicher Partner erweist, der sie in ihrer momentanen Krise unterstützt. Oder auch langfristig, falls es was chronisches ist.

Die Frage ist eigentlich, ob sie dir wichtig genug ist, auch schwierige Zeiten durchzustehen, und ob sie das überhaupt zu schätzen wüsste. Das kannst du nur selbst rausfinden.

Hör auf dein Bauchgefühl, das entscheidet normalerweise richtig.
 
  • #15
Menschen verhalten sich unterschiedlich, wenn sie krank sind. Es gibt die, die umsorgt und bemuttert werden wollen und es gibt die, die das allein.durchstehen:'"Ich will ihn/sie ja nicht damit belasten".


Und bedenke:
Dies ist ein Forum voller einsamer Menschen, die sich einen.Partner wünschen, aber keinen haben.

Es kann sein, dass jemand, der eine Beziehung hat, und einen Tip will, unter dem Deckmäntelchen der Nächstenliebe ganz bewusst bösartige Ratschläge bekommt, weil man ihm das Paarglück nicht gönnt.
Es ist erstaunlich wieviele das absolute AUS sehen und Eure Situation.dramatisieren.

Hilft Dir das? Wie fühlt es sich an, sowas zu lesen? Und was würde die Liebe an Deiner Stelle tun? :)


Es kann sein, sie ist auf dem Rückzug. Ja. Muss aber nicht.

Liebe ist etwas besonderes. Wirf nicht sofort die Flinte ins Korn.
Sei klar und direkt. Du.kannst sie z B fragen warum sie so.reagiert. Sie kennt sich selbst besser als wir sie. ; )

Und Du kannst ihr sagen, was Dich bewegt. Es ist leicht und einfach.

Rumraten, interpretieren, "schlaue" Schachzüge...das macht nur Euer WIR kaputt.

Alles Liebe!
 
  • #16
Ja, es überschlagen sich die Threads; und es ist immer der gleiche Tenor.

Aber - es könnte doch tatsächlich stimmen.
Wenn es harmlose gesundheitliche Themen sind, wird man kaum darüber reden.
Aber wenn es etwas, mehreres ernstes ist?

Ich würde dann auch auf Rückzug gehen, eine Partnerschaft in so einem Monent zu beginnen, fände ich dem anderen nicht zumutbar. Und ich hätte ebenso Angst vor der Zurückweisung, also dann beende ich lieber selbst.
Auch wenn es gerade dann schön wäre, wenn es anders wäre.

Scooter,
stelle Dir einen Worst Case vor, von gravierenden physischen Krankheiten, oder psychischen Problemen und ob Du ggf. mitgehen kannst, mit tragen.
Wenn nein - und bitte nicht zu idealistisch - dann lass es auslaufen und akzeptiere es.

Wenn Du aber sagst, ich habe Gefühle für diese Frau, ich kann und möchte ihr gerade jetzt Freund, evtl. Partner (mit der üblichen Unsicherheit der kurzen Zeit, die ihr Euch kennt ) sein, dann rede mit Ihr.
Sag ihr, was Du fühlst, dass Du es trotzdem und gerade wagen möchtest.

Vielleicht stellt sich dann auch heraus, dass es nur ein Vorwand war,
oder sie will definitiv nicht belasten, zumuten
oder hat Ängste
oder erträgt in einer belastenden Situation keine sich entwickelnde Partnerschaft, weil es sie mehr stressen würde...

Das zeigt sich dann.
Hier gibt es nur die Glaskugel und die geballten negativen Erfahrungen.
Es soll aber tatsächlich Fälle geben, wo Menschen die Wahrheit sagen - und darauf würde ich bei jemanden, mit dem ich positive Zeit verbracht habe, eine Bindung entstanden ist, erst mal vertrauen, bis Gegenteiliges offensichtlich ist.
 
P

proudwoman

  • #17
Und bedenke:
Dies ist ein Forum voller einsamer Menschen, die sich einen.Partner wünschen, aber keinen haben.
Och nee...Ich bin ohne Partner, will keinen und bin unverschämter Weise auch noch zufrieden. Ich weiß nicht, wie ich ihn in mein Leben noch unterbrin gen könnte, das wäre ihm gegenüber nicht okay. Und Du so...? Nein, ich denke auch, dass ich selber nicht weiß, wie ich reagieren würde, wäre ich krank und hätte gleichzeitig einen neuen Partner am Start, mit allem was dazu gehört. Familie, Freunde, Kinder, Urlaubsreise...Mir wäre das vielleicht auch erstmal zu viel, denn die erste Verliebtheit schlaucht mich.
Es kann tatsächlich sein, dass sie erstmal ihre Ruhe brauc ht, denn Gesundheit geht vor. Das habe ich in meiner 1. Antwort oben so geschrieben. Ich empfehle mal, lieber FS, lass ihr mal etwas Ruhe, dann kann sie sich melden.
 
  • #18
Deine Liebste sucht gerade einen Grund um auszusteigen und ich finde ihre Spielerei echt unmöglich und unfair.
Ich sehe das ganz anders.
Mehrere gesundheitl. Probleme dürften nicht ein Pickel auf der Nase und ein kleiner, blauer Fleck am Arm sein.
Und was macht @Scooter67 ?
Er nervt wegen "Beziehung". Toll. Genau solche Menschen tun eben nicht gut. Ich lese den Beitrag so, als ob er von einer frustrierten Frau geschrieben worden wäre. Nervig, klammernd, fordernd ... könnte ich auch nicht gebrauchen, vor allem, wenn ich ein evtl. schwerwiegendes gesundheitl. Problem habe.
Wenn ich jemanden gerne mag, diese Person krank ist, dann frage ich, was ich tun kann. Ist die Antwort: Lass mir Ruhe, das tut mir gut - dann werde ich genau das tun. Denn für mich wäre es einsichtig, dass diese Person ihren Wunsch respektiert haben möchte. Quengle ich dann rum, wird eben überlegt, ob ich das wert bin, so ein Verhalten auszuhalten. Genau das passiert hier. Ich lese nur: ich hab doch alles richtig gemacht, warum wird sie krank und will dann lieber schlafen als mich zu bespassen? Und das ist in meinen Augen keine Grundlage.
 
  • #19
Erst Gasgeben und dann der freie Fall. Was denken sich solche Menschen nur?
So etwas bin ich von dir gar nicht gewohnt.
Klar geht ein Mensch immer wieder von sich selber aus - fange ich mir allerdings die Sommergrippe, dann nehme ich meine Medizin und schlafe. 2 Tage später gehts mir wieder besser. Ist das so schlimm? Inakzeptabel?
Ich gehe davon aus, dass meiner Freundin wichtig ist, dass es mir bald wieder gut geht. Und sie mich deshalb schlafen lässt. Ist dieser Wunsch wirklich unerfüllbar? Muss man wirklich nerven, damit der Kranke sich auch noch ärgert?
 
  • #20
Gib ihr Zeit zum nachdenken. Aber zeig ihr das Du weiter für Sie da bist und auf sie stehst. Und wenn Dich da zu sehr beschäftigt sag ihr das offen, das dich das ganz schön mitnimmt und Du deswegen Dich erstmal auf Dich konzentrierst.
 
  • #22
Ich glaube, bei manchen ist da was falsch rübergekommen. Wir haben uns öfter, aber nicht täglich gesehen. Auch habe ich sie weder bedrängt noch will ich bespaßt werden. Zudem hat sie mindestens genauso oft nach einem nächsten Treffen gefragt wie ich.
Und die gesundheitlichen Probleme sind auch nicht vorgeschoben. Ein Untersuchungstermin steht schon länger fest und der belastet sie ziemlich. Und jetzt ist noch eine weitete Sache hinzugekommen, wo noch nach der Ursache gesucht wird.
Mittlerweile hat sie mich angerufen und wir wollen jetzt erstmal Geschwindigkeit herausnehmen und es etwas ruhiger angehen lassen. Und natürlich habe ich ihr meine Unterstützung zugesagt, aber schon von Anfang an und nicht erst jetzt.
Vielen Dank allen, die mir mit ihren Ratschlägen weiter geholfen haben.
 
  • #23
Ich lese den Beitrag so, als ob er von einer frustrierten Frau geschrieben worden wäre. Nervig, klammernd, fordernd ... könnte ich auch nicht gebrauchen, vor allem, wenn ich ein evtl. schwerwiegendes gesundheitl. Problem habe.
Die Frau hat geschrieben, dass sie im Gesamtzusammenhang auch über die Beziehung nachdenken möchte. Natürlich verunsichert so eine Aussage.
Das was Du unter nervig, klammernd, fordernd verstehst, ist unter Umständen vielleicht nur eine Reaktion auf Verhalten. Je klarer man in einer (auch in einer beginnenden )Beziehung ist, um so weniger muß jemand unsicher werden.
Das trifft, wie man hier sehen kann, auch Männer. Finde ich eine sehr menschliche Reaktion.
Nicht jeder ist in der Lage, in einer Beziehung zu signalisieren....alles in Ordnung...ich bin bei Dir, auch wenn ich mich mal ein paar Tage zurückziehe. Wenn diese Sicherheit nicht da ist, schwimmt der andere, wird unsicher. Zumal die beiden sich ja auch noch nicht lange kennen.
Mittlerweile hat sie mich angerufen und wir wollen jetzt erstmal Geschwindigkeit herausnehmen und es etwas ruhiger angehen lassen.
Freut mich! Und dadurch, dass sie sich gemeldet hat, kommt wieder Sicherheit ins Spiel und man kann wieder gelassener mit so einer Situation umgehen.
W
 
  • #25
Ich kann die Pauschalisierungen hier manchmal nicht mehr ertragen und Du bist darin sehr gut.
Es gibt Männer und Frauen. Das sind Menschen. Alle handeln und denken aus ihren ureigensten Erfahrungen heraus. Wie kommt man dazu, hier einem Mann zu schreiben, er würde an das Verhalten von Frauen erinnern?
Wer so schreibt, ist nicht frei von Vorurteilen, im Gegenteil, eigentlich ist so ein Mensch völlig vereinnahmt von Urteilen. Finde ich persönlich sehr schwierig.
W
 
  • #26
Eine Chance hat man immer, aber dann ist die Frage wie groß die Chance ist.

Bei 2 Monaten würde ich auch noch nicht das Wort "Beziehung" verwenden. Dies war nur eine Testphase für den Mann und für mehr hat es für ihn nicht gerecht.