Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Hand auf´s Herz: Männer, habt ihr Angst vor hübschen Frauen?

Was wenn noch Selbstbewusstsein, eine eigene Meinung und ein eigener Wille hinzu kommen?

Ich möchte hier weder die überaus hübschen Frauen, noch die normalen ansprechen. Ihr wisst auch nicht zu welcher "Gruppe" (das klingt blöd, ich weiß) ich gehöre, alles ganz neutral. Einfach reine Neugier.

Habt ihr Männer Angst, dass ihr diese Frau nicht halten könnt und sie euch irgendwann betrügt? Sind euch die Ansprüche einer solchen Frau vielleicht zu hoch und wird euch irgendwann zu anstrengend? Sucht ihr euch instinktiv lieber eine, die weniger "begehrenswert" ist, damit ihr euch sicher sein könnt, dass sie bei euch bleibt?

Liebe Männer, geht bitte mal von euch aus und klärt mich auf!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Für mich ist die Angst verlassen zu werden unabhängig vom Aussehen der Partnerin

Angst davor betrogen zu werden habe ich nicht.

Die Ansprüche einer Frau korrelieren nicht immer mit der Schönheit.

Aber: Meine Erfahrung mit besonders sehr hübschen Frauen war, dass Sie in der tat anstrengender sind. Muss aber nicht immer so sein. Hatte nur dreimal was mit besonder sehr hübschen Frauen, d.h. ist das auch eher subjektiv.

Und dann gibt es ja auch noch die Frauen, die *ich* extrem attraktiv finde aber die vielleicht nicht als allgemein besonders sehr hübsch gelten :) M46
 
G

Gast

Gast
  • #3
Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass Männer keine Angst vor bestimmten Merkmalen einer Frau haben und ehrlich gesagt kann ich nicht im Geringsten nachvollziehen, wie man auf einen solchen Schluss kommen kann (taucht im Forum ja häufiger auf). Schließlich entspricht die männliche Partnersuche in dem Punkt doch exakt der weiblichen: Es gibt begehrenswerte Eigenschaften und solche, die es nicht sind oder gar unsympathisch wirken. Der Begriff "Angst" ist hier vollkommen deplaziert.

Ich kenne sehr viele hübsche, selbstbewusste, willensfreie Frauen, welche ihre eigene Meinung vertreten. Keine davon ist Single!

Davon abgesehen, dass der Seitensprung eine Frage des Charakters ist und in keinem Zusammenhang mit dem Aussehen steht, glaube ich kaum, dass viele Männer und Frauen sich bereits vor dem Kennenlernen resp. noch vor einer Beziehung ernsthaft Gedanken über einen möglichen Betrug machen [es sei denn natürlich, es gibt begründeten Anlass (bspw. bei Warmwechslern)]. Falls doch, sollte man die Partnersuche evtl. komplett aufgeben.

Möglich natürlich, dass einige Männer keine besonders hübschen Frauen ansprechen, weil sie sich keine hohen Erfolgschancen ausrechnen. Diese Bedenken sind meiner Erfahrung nach auch angebracht, da ca. 99% aller Schönheiten (mit liebenswertem Charakter) vergeben sind.

Also nö, ich halte die These für Kokolores.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Habt ihr Männer Angst, dass ihr diese Frau nicht halten könnt und sie euch irgendwann betrügt? Sind euch die Ansprüche einer solchen Frau vielleicht zu hoch und wird euch irgendwann zu anstrengend?

Zunächst mal brauche ich (42) eine Frau niemals "halten", sollte sie sich anders entscheiden, was auch schon vorkam, dann halt viel Glück woanders.
Wenn sie betrügt, dann nützt ja auch die Attraktivität nichts mehr, dann wird sie schon rechtzeitig von mir selbst gegangen.

"Anstrengend" kann jede Frau sein oder auch im günstigsten Falle ist sie es eben nicht, das hat mit der äußeren Erscheinungshülle rein gar nichts zu tun.
Das gilt ebenso für die sogenannten "Ansprüche", also was wohl im Allgemeinen heißt, daß sich eine äußerlich attraktive Frau auch einen ebensolchen Mann "leisten" kann, der zudem auch noch finanziell was mitbringen sollte.

Gebe zu, mich selbst auch nur in hübsche Frauen überhaupt verlieben zu können, Dauerhaftes ist dabei nie rausgekommen aber immerhin auch nie ein Partnerschaftskrieg. "Angst" oder sonstige Beklemmungen habe ich jedoch natürlich vor solchen Frauen nicht-eher im Gegenteil und das gar als insgesamt eher introvertierter Einzelgängertyp, vielmehr gibt es leider viel zu wenige (frei zu Habende ohne tonnenweise Altlasten) davon ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #5
sicher ist man(n) sich nie allerdings ist es bei mir m, 38 j. schon so, dass ich vor sehr attraktiven Frauen respekt habe obwohl ich selbst (hört sich blöd an, sehr attraktiv bin). Ich weiß bei mir auch nicht warum ich dann sprachlos bzw. mir der Atem stehen bleibt...........sonst fällt mir eigentlich immer ein dummer Spruch ein aber bei sehr, sehr, sehr attraktiven Frauen klappt irgendwie nix.......

Angst habe ich vor solchen Frauen nicht allerdings gehen mir die "neben" buhler auf die Nerven und meistens kommt noch ein Prinzessinen gehabe dazu und dann ist bei mir Schicht im Schacht.
Ich suche einfach eine Frau, die attraktiv, lässig, lebensfroh und gerne mit mir Zeit verbringt auf die
ich mich 100 % verlassen kann. Bei sehr sehr hübschen Frauen denkt man(n) immer "reicht" man oder
ist Sie doch ne Nummer zu groß etc.? Bei Frauen halte ich es wie bei einem gute gebrauchten Auto......es soll hübsch sein und ich möchte einfach nur fahren ohne Kopfkino und ohne sorgen. Ab und an fallen reparaturen an die man dann erledigt und die Reise geht weiter.........wenn ich so ne Frau finde, dann möchte ich mit Ihr alt werden egal was kommt!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Nein, nein und nein. Grundsätzlich gilt je hübscher eine Frau ist desto mehr Vereherer hat sie auch.
Aber erfahrungsgemäss halten sich viele Frauen für viel hübscher als sie objektiv betrachtet wirklich sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #7
Nein, nein und nein. ... Aber erfahrungsgemäss halten sich viele Frauen für viel hübscher als sie objektiv betrachtet wirklich sind.

Hier gibt es ja fast nur überdurchschnittlich gut aussehende und erfolgreiche (selbstbewusste usw.) Frauen... Nein, was mich stören könnte, wäre mangelndes Selbstbewusstsein (gerne mal verdeckt unter gegenteiligem Auftreten nach außen), Eitelkeit, Anspruchshaltung. Es könnte sein, dass dergleichen bei wirklich gut aussehenden Frauen gehäuft vorkommt. Aber Angst? Ich erlebe eher das Gegenteil, dass immer wieder Menschen (völlig unbegründete!) Angst und übergroßen Respekt vor meinem Status und meiner Position (und manchmal oberflächlichen Äußerlichkeiten) haben. Und jetzt?

M (50+)

PS. Vorsichtig wäre ich, wenn es Anlass gäbe, am Charakter zu zweifeln. Aber was genau hat das mit Attraktivität zu tun?
 
  • #8
Hand auf´s Herz: Männer, habt ihr Angst vor hübschen Frauen?

Was wenn noch Selbstbewusstsein, eine eigene Meinung und ein eigener Wille hinzu kommen?

Da müsste ich vor der meinen Angst haben ;-) All das wollte ich- allerdings nur wenns kein Synonym für ne Zicke ist.

Habt ihr Männer Angst, dass ihr diese Frau nicht halten könnt und sie euch irgendwann betrügt?

Definitiv Nein. Es hat ja seine Gründe wieso diese Frau MICH ausgewählt hat. Eher im Gegenteil, ein gesundes Selbstbewusstsein heisst ja auch dass Sie diese Selbstbestätigung nicht braucht (was laut Ansicht der Fachleute der #1 Grund fürs Fremdpoppen ist).

Sind euch die Ansprüche einer solchen Frau vielleicht zu hoch und wird euch irgendwann zu anstrengend?
Tscha, kommt drauf an was die Ansprüche sind. Anstrengend ist Sie ganz und gar nicht, Sie ist ja keine Zicke. Wenn Du Dich anstrengen musst um Sie zu halten anstatt Dinge zu tun weils einfach Selbstverständlich ist stimmt was mir dir selbst nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Welcher Mann würde es ehrlich zugeben, dass er lieber das Haschel nimmt, als sich um eine attraktive Frau zu bemühen und sich auch langfristig zu bemühen? Nicht umsonst sind viele attraktive Frauen ungewollt Single.

w
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich bin zwar Frau, kann mir das Antworten aber dennoch nicht verkneifen:
Ein sehr guter Freund von mir, was Attraktivität angeht eher im Mittelfeld, dafür aber beruflich sehr erfolgreich und für meinen Geschmack schon etwas zu romantisch gegenüber den Frauen seines Herzens (also: eigentlich eine gute Partie, wenn man denn auf Romantik steht), sucht sich nach einer schlechten Erfahrung mit einer bildhübschen Frau, die ihn nach Strich und Faden verarscht hat tatsächlich nur noch "mittelmäßig" attraktive Frauen. Er sagt, dass er denkt, sie würden ihn eher würdigen können, weil sie nicht so viele Verehrer hätten. Ich finde, das ist Quatsch und habe ihm das auch schon zigmal gesagt. Aber er bleibt dabei. Er will nur noch Frauen, denen keiner Nachkuckt. Seit er diesen Entschluss gefasst hat, ist er allerdings Single... Das ist wohl die Ironie des Lebens!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Selbstbewusstsein, eigene Meinung, eigener Wille. Sagt das nicht eigentlich dasselbe? Solche Frauen gibt es heute wie Sand am Meer. Weil en vogue. Fernsehkommissarinnen und so. Ob der Scheck aber auch gedeckt ist, ist eine ganz andere Frage. Und selbst wenn, ist das zunächst respektabel, aber noch lange nicht erotisch. Zumindest Ichpersönchen, auch wenn sie hübsch sind, sind das nämlich eher nicht. Die sind eher geil, supergeil, Edeka.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wenn ich (30) mich in Gegenwart einer Frau locker und ungezwungen geben kann, dann läuft da (höchstwahrscheinlich) nix. Aber wenn ich mich in Gegenwart einer Frau zurückhalte, dann nicht unbedingt weil sie mir sehr gut gefällt. Es könnte genauso gut sein, das ich das Gefühl habe, sie findet Gefallen an mir und ich will ihr keine Hoffnungen machen, da ich diese Gefühle nicht erwidere.

Habe in jungen Jahren ein- zweimal die Erfahrung gemacht, daß Frau etwas Freundlichkeit und ein paar nette Späße auch mal schnell als Zuneigung auslegt und nicht vieles ist so unangenehm, wie jemanden irgendwann zurückweisen zu müssen.
Bin dann etwas zurückhaltender geworden, was Frauen betrifft.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Darf man als Frau auch antworten?

Meine Erfahrung ist, dass die Männer sehr auf einen "aufpassen", weil sie Angst haben, man läuft für den naechstbesseren weg. Meine beiden letzten Beziehungen haben diese Angst offen verbal kommuniziert. Andere lediglich durch ihr bewachendes und eifersüchtiges Verhalten.

Andersherum ist das aber doch genau so. Ich war letztens auf einer Feier und habe mit einem bisschen gequatscht, der mich schon trotz Freundin fokussiert hatte. Es standen noch 2 weitere Leute dabei, die dem Gespräch amüsiert folgten. Mir gefiel er gut (sehr attraktiv!), aber vergeben ist für mich tabu. Sofort als die Freundin hörte, dass wir miteinandere reden, stellte sie sich 1 Meter mit verschränkten Armen daneben, sagte KEIN Wort und bewachte ihren Typen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
sicher ist man(n) sich nie allerdings ist es bei mir m, 38 j. schon so, dass ich vor sehr attraktiven Frauen respekt habe obwohl ich selbst (hört sich blöd an, sehr attraktiv bin). Ich weiß bei mir auch nicht warum ich dann sprachlos bzw. mir der Atem stehen bleibt...........sonst fällt mir eigentlich immer ein dummer Spruch ein aber bei sehr, sehr, sehr attraktiven Frauen klappt irgendwie nix.......

Ich finde, das ist eine der wenigsten richtig ehrlichen Antworten, von einem Mann.

Bei Frauen ist es doch nicht anders. Wenn sie einen Mann richtig toll finden, dann stock ihnen auch der Atem und das Kopfkino geht los. Habe ich eine Chance, bin ich gut genug, er wird doch eh nichts von mir wollen aber man könnte es ja doch versuchen! Und man bekommt nichts auf die Reihe in seiner Gegenwart.

Aber wie viele Frauen würden zugeben, dass ihnen die Sorte Männer den Atem raubt, von denen sie eigentlich träumen und die sie sich als Partner wünschen.

Kurz gesagt oder anders gesagt; Ja Männer haben Angst von schönen Frauen, sie bekommen in ihrer Gegenwart nichts gebacken ABER würde es fast nie zugeben.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Mir ist die These, dass Männer "Angst" vor hübschen Frauen haben, auch schon oft in den Kopf gekommen.

Bestes Beispiel: Ich habe meinen Ex Freund vor 2 Jahren betrogen (weil ich Bestätigung gesucht habe, richtig). Nach mir hatte er nur eine Freundin, die das ganze Gegenteil von mir war. Ein unauffälliges, graues Mäuschen ohne besondere Ausstrahlung. Die Sache ging zu Ende und er meldete sich sofort wieder bei mir. Obwohl beiderseits noch Gefühle vorhanden sind und er gerne Sex mit mir hätte, will er keine Beziehung. Ich denke an der These ist durchaus etwas dran. Ich habe ihn damals enttäuscht, deswegen suchte er sich eine weniger auffällige Frau, die wahrscheinlich zu allem Ja und Amen sagte und ihn mit Liebesbekundungen überhäufte.

Ich bin ungewollt Single (seit 1 Jahr) und habe es sehr schwer einen Mann zu finden, der damit klar kommt, dass ich ihm sage, wenn mich etwas stört oder ich auf etwas keine Lust habe. Bislang wurde mir immer "kompliziert" unterstellt, was teilweise stimmt, da ich hohe Ansprüche habe, aber auf der anderen Seite nicht stimmt, da ich einfach nur ehrlich bin.

Auf Events werde ich zwar angeguckt und - sagen wir mal - die weniger hübschen Männer sprechen mich auch an, aber die wirklich interessanten Männer, die gucken und trauen sich nicht. In letzter Zeit kommt es sogar immer öfter vor, dass die Männer, die ich kennenlerne nur Sex mit mir wollen, bloß keine Beziehung. Worauf ich nicht eingehe, da ich kein Typ für ONS oder Affären bin.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Nein, habe keine Angst vor hübschen Frauen. Im Gegenteil, ich stehe auf sie. Alle meine Partnerinnen (6) waren/sind Hingucker. Das war mir auch sehr wichtig. Betrogen hat mich meines Wissens keine. Und sie hatten auch zu keiner Zeit ein erkennbares Interesse daran, machten keine zweideutigen Bemerkungen. Mein Eindruck ist der, dass Premium-Frauen es nicht nötig haben, in fremde Kissen zu springen. Sie haben genügend Selbstbewusstsein, sie kennen ihren Marktwert. Das ist eher ein Angelegenheit der Durchschnittsfrau, die sich mal wieder begehrt fühlen möchte. Um Sex um des Sexes willen geht es da doch selten. Dass Beziehungen mit sehr hübschen Frauen auch zu Ende gehen können…, kein Unterschied zu anderen Beziehungen.

Dass sie häufiger in der Öffentlichkeit beachtet wurden, hat mich nun wirklich nicht gestört.

Etwas teurer sind sie schon. Habe ich aber gerne gemacht. Es macht einfach auch mehr Spaß eine bildhübsche Frau zu verwöhnen als einer mit BMI 25 schöne Dessous zu kaufen. Mann guckt da ja eh nicht gerne hin. Mein Budget dafür habe ich nie überzogen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Habt ihr Männer Angst, dass ihr diese Frau nicht halten könnt und sie euch irgendwann betrügt? Sind euch die Ansprüche einer solchen Frau vielleicht zu hoch und wird euch irgendwann zu anstrengend?

Meine verst. Frau gehörte ganz sicher zu den Frauen, die im Allgemeinen als sehr hübsch angesehen werden. Ihre Mutter und ihre ältere Schwester gehören auch dazu und an ihnen kann ich interpolieren, dass auch meine Frau dieses Jahr eine superattraktive 40 jährige geworden wäre.

Vor allen drei Frauen braucht man überhaupt keine Angst zu haben, obwohl sie so hübsch sind! Ich hatte keine Angst, mein Schwager hat keine Angst und mein Schwiegervater schon gar nicht! Unsere Frauen sind (war) auch nicht anstregend!

Wir, meine Schwager, mein Schwiegervater und ich, wären auch gar nicht auf die Idee gekommen, dass wir unsere Frauen "nicht halten" können. Die Frauen haben aber auch alle ein Profil, das so eine Befürchtung gar nicht nahelegt. (die Schwester meiner Frau hatte vor ihrem Mann noch einen Freund von 17-19, den ich aber nicht mehr kennenlernte)

Hier ist aber genau der Unterschied, bzw. der Nukleus zur Fragestellung der FS:

Normale Single-Frauen um die 40 haben, wenn sie so hübsch sind, ein Sammelsorium von Beziehungen, Beziehungsversuchen, Affairen und ONS.

Oder auch: Mädels, wenn ihr eine andere Historie vorweisen könntet, dann bräuchtet ihr die Frage nach der Angst der Männer gar nicht zu stellen!


m44

PS: Na klar habe ich bei einer Frau, die z.B. 7 oder 10 mal mehr Intimkontakte in ihrem Leben hatte, als ich (und meine Frau) ein komisches Gefühl!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Habt ihr Männer Angst, dass ihr diese Frau nicht halten könnt und sie euch irgendwann betrügt?

Warum, bitteschön, sollte ich Angst davor haben, eine Frau zu verlieren, die nicht treu sein kann? Für mich wäre das kein Verlust, also muß ich auch keine Angst davor haben. Bestenfalls würde ich mich über die an sie verschwendete Zeit ärgern.

Im übrigen ist Treue nicht mit Äußerlichkeiten korrelliert, hübsche und zugleich treue Frauen kommen ebenso vor wie häßliche Dorfmatratzen, alle Kombinationen sind möglich.
 
  • #19
Das Vorurteil schöne oder sehr hübsche Frauen sind anstrengend, zickig oder zu anspruchsvoll kommt meist von den Männern, die bei solchen Frauen nie landen konnten, was meist nicht diesen Frauen anzulasten ist, sondern der eigenen negativen Ausstrahlung der Männer, diese sollten also eher fleißig Selbstreflektion betreiben als schöne Frauen fiese Charaktereigenschaften ewig anzudichten - das ist pubertär und alles andere als "männlich".

Unscheinbare weibliche Drachen sind mehr zickig, unausstehlich und kompliziert, weil sie eben nicht mit sich optisch zufrieden sind, der Partner doch mehr den hübschen (unerreichbaren) Frauen hinterherstiert und sie sich in der Defensive, in der Konkurrenz und in der Angst sehen, ihren Couchpotato, der sie aus rein "männlich pragmatisch und bescheidenen" Gründen erwählt hat, auf einmal doch noch zu verlieren - tchja das Los vieler Mauerblümchen.

Allerdings kann aus jedem Entlein ein Schwan werden, nur viele Frauen, aber auch Männer sind zu faul dazu, neiden aber anderen das tolle Aussehen dann doch nicht - hm, ein Teufelskreis.

Hier geben es auch in anderen ähnlichen Threads viele Männer haufenweise zu, lieber die Frau zu erwählen die kein Hingucker ist, nun warum? Wegen innerer Werte, wegen des unschlagbaren Sexappeals welche diese - hüstel - No-Hingucker-Frauen ausstrahlen? Ich lach mich weg.

Nein, eben weil besagte Männer optisch genauso im unteren Mittelfeld liegen, eben tageslichttauglich, ein Wort für gerade an der Grenze zur Hässlichkeit. Logisch, dass diese Männer sehr gutaussehende und womöglich obendrein noch intelligente (too much) Frauen ablehnen, weil sie von vornherein wissen niemals bei einer solchen Frau landen zu können.

So und wenn jetzt jemand glaubt typische Frauendenke muss ich leider enttäuschen, dies sagte mir mal ein Mann, ein Mann, der nur auf schöne Frauen steht, eher Monica Bellucci statt Angela Merkel.
 
  • #20
Darf man als Frau auch antworten?

Meine Erfahrung ist, dass die Männer sehr auf einen "aufpassen", weil sie Angst haben, man läuft für den naechstbesseren weg. Meine beiden letzten Beziehungen haben diese Angst offen verbal kommuniziert. Andere lediglich durch ihr bewachendes und eifersüchtiges Verhalten.

Andersherum ist das aber doch genau so. Ich war letztens auf einer Feier und habe mit einem bisschen gequatscht, der mich schon trotz Freundin fokussiert hatte. Es standen noch 2 weitere Leute dabei, die dem Gespräch amüsiert folgten. Mir gefiel er gut (sehr attraktiv!), aber vergeben ist für mich tabu. Sofort als die Freundin hörte, dass wir miteinandere reden, stellte sie sich 1 Meter mit verschränkten Armen daneben, sagte KEIN Wort und bewachte ihren Typen.

Lach und ich wette diese Frau sah nicht sonderlich gut aus und Selbstwert hatte sie auch nicht.
Denn eine solche Frau kennt ihren Wert und kontrolliert ihren Partner nicht, weil sie weiß, was besseres wie mich findet der eh nicht.

In meiner damaligen Bindung, ich hatte immer sehr attraktive Männer, Hingucker, Männer denen auch andere Frauen auffielen aber ich habe nie kontrolliert. Auch auf sogenannten Partys nicht, wir hingen nicht ständig aneinander, ich redete mal hier und dort in einer Gruppe, er woanders, auch dort wo hübsche Frauen waren. Nie wäre ich auf die Idee gekommen mich da demonstrativ hinzustellen. Er kam gegen Ende des Abends ohnehin von selbst wieder zu mir und nahm meine Hand.

Fällt eine Frau in diese - Kontrollmatrix - hat sie ein Defizit, weder optisch oder charakterlich und ich gebe einer solchen Bindung wenig Chancen auf Dauer. Sie wird sich immer als austauschbar sehen.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Als unattraktiver Mann habe ich keine Angst vor hübschen Frauen. Ich spiele nicht in deren Liga und sie nicht in meiner. Also nichts, worüber ich gewisse Ängste oder Sorgen entwickeln könnte.

m, 34
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich habe keine Angst vor hübschen Frauen, bin aber auch nicht der Ansicht, dass grundsätzlich keine "out of reach" ist, nur weil man kein Frankenstein ist. Self-awareness ist wichtig, zumindest gibts schon Vorstellungen, wo ich auch als Drittperson denke: ok, mutig, aber eben nicht unbedingt "selbst-bewusst" im wörtlichen Sinne...
 
  • #23
Nicht Angst, aber Erfahrungen. Je attraktiver - desto schlimmer ?
Was wenn noch Selbstbewusstsein, eine eigene Meinung und ein eigener Wille hinzu kommen ?
Oh, das würde ich als sehr positiv schätzen. ich habe keine Angst vor starken Frauen.
Das wird mir auch nicht "zu anstrengend", sondern bereichert und beflügelt mich. Lieber eine eigenständige Persönlichkeit, als eine unselbständige Tussie.
Habt ihr Männer Angst, dass ihr diese Frau nicht halten könnt und sie euch irgendwann betrügt ?
Das liegt auch am Mann.
Wer als Partner die beste Persönlichkeit macht, der wird nicht betrogen oder gar verlassen.
Sind euch die Ansprüche einer solchen Frau vielleicht zu hoch
Ja, das befürchte ich. Deswegen spreche ich solche Frauen nicht an.
Zumal ich für solche Frauen m.E. nicht ebenbürtig attraktiv bin.

(m,53)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Bei schönen Frauen habe ich mehr Angst vor Zurückweisung.

m / 33
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich kenne viele Frauen, die sehr attraktiv, willensfrei, liebenswert und interessant sind-und lange ungewollt Single. In meinem Berufsfeld arbeite ich mit vielen Männern zusammen. Die wenigsten trauen sich an eine solche Frau-weil sie sich eben immer ein bißchen unterlegen fühlen. Ich habe nach anfänglich grossen inneren Widerständen den Rat einer sehr lebenserfahrenen Großtante beherzigt und auf charmante Weise mal die eine oder andere kleine Schwäche gezeigt und mir dann "ritterlich" helfen lassen (zb. Flugbuchung machen). Also das weckt bei guten Männern den Stolz und die Freude, ein Held zu sein. Allerdings sind nicht wenige von umschwärmten Ladies genau so kräftig benutzt worden, die dann mit dem A..typen abzogen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #26
Das Vorurteil schöne oder sehr hübsche Frauen sind anstrengend, zickig oder zu anspruchsvoll kommt meist von den Männern, die bei solchen Frauen nie landen konnten, [...]

Aha. Darf man fragen wie viele Frauen Du zwecks Beziehungsabsichten schon gedatet hast? Unbestreitbar ist doch, dass eine heterosexuelle Frau ihr eigenes Geschlecht aus einem vollkommen anderen Blickwinkel betrachtet, als ein heterosexueller Mann.

Natürlich sind nicht alle gutaussehenden Frauen zwangsläufig mit einem unmöglichen Charakter gesegnet. Ebensowenig sind die weniger gutaussehenden per se die Freundlichkeit in Person. Dennoch tritt das anstrengende Prinzessinnensyndrom bei schönen Frauen meiner Erfahrung nach (ja, habe ich gesammelt) deutlich häufiger auf. Das liegt schlicht und ergreifend vermutlich daran, dass sie es sich einfach leisten können. Irgendein Trottel findet sich immer.

Dass hübsche, warmherzige, intelligente und selbstbewusste Frauen ewig Single bleiben, weil niemand sich an sie herantraut ist nichts weiter als ein tröstendes Frauenmärchen.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich würde es nicht als Angst bezeichnen, aber was mir als Mann aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass sich hübsche Menschen generell mehr erlauben können als weniger attraktive.

Erst letzte Woche hat sich eine sehr hübsch junge Dame gekonnt an der Schlange vorgedrängt, weil sie einem Mann schöne Augen machte und der sie just vor sich einreihen ließ. Wäre die Frau hässlich gewesen, hätte das sicher nicht gezogen (PS: Der Mann war nicht ich).

Der Grund dafür dürfte einfach sein, dass attraktive Menschen eher als potentielle Sexualpartner in Frage kommen und man daher zu diesen besonders nett sein möchte bzw. gehemmt ist, gegen deren mieses Verhalten aufzutreten. Das ist nicht Angst per se aber zumindest doch eine Ungleichbehandlung aufgrund des Aussehens.

Wenn eine hübsche Frau Single ist, liegt das meistens nicht an ihrem Aussehen sondern an ihrem Charakter (das sind dann die Wehklagen a la: "Ich bekomme immer Angebote für einen ONS aber treffe nie auf beziehungsfähige Männer"). Zumindest ich kenne in meinem engeren und weiteren Umfeld keine hübsche Frau mit gutem Charakter, die Single ist.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Eine hübsche Frau mit Selbstbewusstsein, einer eigenen Meinung und ein eigenem Willen - das sind die Basics die eine potentiele Partnerin haben muss, warum sollte Mann davor "Angst" haben"?
Nein nein, entweder da fehlt dann der entsprechende Charakter oder die Frau ist nicht so hübsch wie Sie denkt - das ist schon alles.
Die Frauen, denen eins von beiden, oder beides, fehlt, sprechen dann gerne von "Die Männer haben Angst vor mir" - reiner Selbstschutz denke ich.

M32


P.s

Noch NIE habe ich von einem Mann gehört "Uh die ist mir zu hübsch" oder "die ist zu gut für mich" - solch Unsinn wird immer nur von Frauen verbreitet.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Dass hübsche, warmherzige, intelligente und selbstbewusste Frauen ewig Single bleiben, weil niemand sich an sie herantraut ist nichts weiter als ein tröstendes Frauenmärchen.

Doch doch, es gibt von Natur aus hübsche, warmherzige, intelligente und selbstbewusste Frauen, die Single sind (sicherlich nicht für immer). Bei solchen Kombinationen sind die Intelligenz und der Selbstbewusstsein stärker als die übrigen Eigenschaften ausgeprägt, so dass die Frauen selbst ihre Schönheit nicht als Mittel nutzen.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Es könnte schon stimmen, dass die Männer vor hübschen Frauen Angst haben. Nur sie wollen es nicht zugeben, weil sie das Wort "Angst" nicht aussprechen mögen.

Wie wäre es mit: Männer, habt Ihr Hemmnis vor hübschen Frauen?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top