• #1

Hat das alles eine Chance?

Ich beginne mal von vorne...
Vor ca 2 Jahren lernte ich (verheiratet, 1Kind) nachdem ich mich von meinem Mann getrennt hatte auf einer Party meiner neuen WG einen Mann kennen. Wir hatten in einem Club einen wundervollen Abend, toll getanzt, erzählt, gelacht und auch geflirtet. Er (verheiratet, 1 Kind) kam mit mir auf mein Zimmer, wir erzählten und kuschelten die ganze Nacht. Allerdings von ihm aus: danach sehen wir uns nicht wieder.
Ich hatte darauf hin sehr lange gebraucht, nicht mehr so stark an ihn zu denken dennoch vergessen habe ich ihn 2 Jahre nicht.
Vor ein paar Tagen im Club, ich wohne seit einem 3/4Jahr wieder mit meinem Mann zusammen, sehe ich IHN. Ich wollte ihn nicht ansprechen weil ich unsicher war ob er das möchte. Plötzlich stand er neben mir, sprach mich an. Wir hatte wieder einen so wundervollen Abend, diesmal wurde er von einem Freund mitgenommen und verabschiedete sich sehr knapp. Ich fragte ob wir einen Kaffee trinken wollen demnächst: Nein, das wäre nicht gut für ihn. Und er ging.
Ich verstehe die Welt nicht mehr, ich möchte verdammt nochmal mit ihm reden! Ein Kaffee! Ich denke er hat Angst, Angst sich weiter in mich zu verlieben und ich mich in ihn. Diese Gefühl sich total gern zu haben, es sprühen Funken wie bei einer Wunderkerze. Was soll ich tun? Habe ich eine Chance bei ihm oder soll ich mich endgültig geschlagen geben?
 
E

EarlyWinter

  • #2
Erklärt mir einer bitte warum verheiratete Menschen einander in irgendwelchen Clubs abbaggern und kuscheln und was weiß ich? Muss ich das verstehen?
Du schwärmst 2 Jahre von jemandem, der eigentlich nur regelmäßig aus seinem Eheleben ausbricht, um sich das zu holen, was ihm in der Ehe fehlt. Dann kriegt er es und es reicht ihm. Warum sollte er mit dir sprechen? Du bedeutest ihm nichts. Er hat keine Angst, sich in dich zu verlieben, er möchte keine Diskussionen führen, nicht mit dir gesehen werden und sich keine Probleme an den Hals schaffen. Du glaubst nicht ernsthaft, dass du in den letzten zwei Jahren seine einzige Schmuse-Gespielin warst?! Wenn er mit allen Kaffee trinken würde, hätte er viel zu tun. Wach auf, trenn dich von deinem Mann, den du offenbar überhaupt nicht liebst, finde zu dir selbst und dann siehst du, ob dir jemand begegnet, der real ist und bei dem dann alles stimmt. Statt dich in Phantasien über verheiratete und fremdgehende Familienväter reinzusteigern.
 
  • #3
Wenn Du zurück zu Deinem Mann bist und wenn er zurück zu seiner Frau ist und wenn weder Du ihn noch er Dich will ist es besser so wenig wie möglich zu reden - denn das reißt alte Wunden wieder auf, und zwar auf beiden Seiten respektive in beiden Ehen.
 
  • #4
Liebe FS, also ich denke DU bedeutest ihm gar nichts, da ist von seiner Seite aus keine Angst sich in dich zu verlieben und er weicht dir aus, weil er keine Lust auf eine verheiratete Schmusekatze hat.

Damals wollte er bestimmt nicht nur kuscheln und hat schnell gecheckt, dass du für Sex nicht so einfach zu haben bist und weg war er, eh es kompliziert wird, kann er einfacher haben.

Vergiss den Kaffee, ihn inklusive und kümmere dich um deine Ehe und dein Kind, das scheint mir vernünftig.
 
  • #5
Ist die Frage ob das eine Chance hat ernst gemeint? Eine deutlichere Abfuhr kann es doch kaum geben. Falls du deine Ehe meinen solltest: Nein, natürlich nicht. Unter solchen Bedingungen ist es mir rätselhaft, warum du nicht in einer eigenen Wohnung geblieben bist. Da könntest du ungestört Gallonen "Kaffee trinken", deine Briefmarkensammlung zeigen oder was auch immer. W48
 
  • #6
Bist du 13?!? Du redest dir ein, er würde sich sonst in dich verlieben? Wie kommst du denn bitte darauf? Wach mal auf! Ihr seid zwei verheiratete (!) Erwachsene - keine Kinder aufm Spielplatz. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Typ in den 2 Jahren auch nur einmal an dich gedacht hat! Es wäre nicht gut für ihn? Aber siche nicht, weil er Angst hat sich zu verlieben sondern weil er seine Frau nicht mit nem ONS betrügen will.
Kümmere dich mal um deine Ehe - am besten um ihr Ende. Warum bist du denn zurück zu deinem Mann? Du hast genug Probleme am Hals...
 
  • #7
Nein, das hat keine Chance, weil er das nicht will. So einfach, in deinem Fall.
 
  • #8
Also noch eindeutiger kann ein Mann fast nicht sagen dass er keinen Bock auf dich hat.
Also vergiss deinen Kaffee und kümmer dich wie schon einige Vorschreiber sagten um Mann und Kind.
Wobei dein Mann besser dran wäre wenn er das Weite sucht. So eine unloyale Ehefrau braucht keiner.
 
  • #9
Mein Eindruck ist, dass Du euer Kuschelerlebnis von vor zwei Jahren ganz anders bewertes als er. Du hast die ganze Zeit an ihn gedacht, Du warst damals getrennt. Er nicht, also macht er das anscheinend ohne Skrupel und vermutlich öfter, obwohl er ansonsten auf glücklich verheiratet macht.

Ich glaube, Frauen neigen viel eher dazu, solche Erlebnisse als groß zu bewerten, als dass ein Mann das tut und noch Jahre an eine Frau denkt. Manchmal schreiben hier ja auch Männer sowas, aber frau macht sich wohl allgemein trotzdem gern was vor.

Ich denke er hat Angst, Angst sich weiter in mich zu verlieben und ich mich in ihn.
Das wäre ja das schönste. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn man sich so beruhigt, dass man nicht nur mal nebenbei "mitgenommen" werden sollte und ansonsten egal ist, allerdings wenn Hoffnungen daran geknüpft sind und einen zu weiteren Taten annimieren, wird's kritisch. Die Realität sieht vielleicht wirklich so hart aus, wie manche hier schreiben: Er hat keine Lust auf Komplikationen mit Deiner Anhänglichkeit.
Warum auch immer, er will Dich nicht treffen. Das musst Du akzeptieren, wenn Du nicht zu einer Stalkerin mutieren willst.

Habe ich eine Chance bei ihm oder soll ich mich endgültig geschlagen geben?
Was für eine Chance denn? Affäre?
Ich fänd es wichtig, dass Du Dich erstmal aus Deiner jetzigen Beziehung löst. Sonst begegnet Dir am Ende noch mal ein toller Mann und Du bist immer noch mit Deinem Ehemann zusammen, der ja anscheinend eine Notlösung ist.

Moderation: Bitte verfassen Sie Ihre Beiträge nicht als Chat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Ga_ui

  • #10
Liebe Fragestellerin, natürlich willst du was von ihm! Ansonsten würdest du es abhaken. Für ihn hätte es wohl ein One-Night-Stand werden sollen. Hat aber wohl nicht geklappt in dieser Nacht. Die Kuschelaktion lässt sich wohl auf zu viel Alkohol zurückführen. Ist doch sonst nicht normal sowas, mit einem fremden Typen aus der Disko in der ersten Nacht zu kuscheln. Alkohol macht eben sehr bedürftig und anschmiegsam.

Er ist verheiratet, basta. Sei froh, dass du nicht als Affäre geendet bist! Auch sein kühles Verhalten spricht dafür, dass er dich höchstens zum Sex benutzt hätte und kein weiteres emotionelles Interesse an dir oder deiner Person hat.

"Kaffee trinken" bedeutet im Erwachsenen-Jargon: Ich hab Interesse an dir und WILL eine Beziehung. Jeder Normaldenkende nimmt da sofort Abstand.
Überprüfe mal dein deine Menschenkenntnis.


Wenn du die große Liebe suchst: meide Nachtclubs.
 
  • #11
Damals warst getrennt von deinem Ehemann, als du mit diesem anderen Typ in deinem Bett gekuschelt hast, doch jetzt bist seit einem 3/4 Jahr wieder mit deinem Mann zusammen. Wozu also willst du "verdammt noch mal" mit einem anderen Kaffee trinken gehen und mit ihm reden?

Ich denke er hat Angst, Angst sich weiter in mich zu verlieben und ich mich in ihn. Diese Gefühl sich total gern zu haben, es sprühen Funken wie bei einer Wunderkerze. Was soll ich tun? Habe ich eine Chance bei ihm oder soll ich mich endgültig geschlagen geben?
Warum auch immer er nicht wollte, vielleicht solltest du es einfach akzeptieren. Warum bist du eigentlich noch verheiratet, wenn eine zufällige Begegnung mit einem anderen Mann dich gleich so aus der Bahn werfen kann? Oder führt ihr eine offene Ehe?
 
  • #12
Bei dem Wiedersehen im Club hat aber er sie angesprochen, nicht sie ihn. Das spricht für Interesse. Das ist vielleicht ein Konflikt zwischen Gefühl und Kopf. Letztlich hat er aber den Kaffee abgelehnt und das bedeutet Absage. Du könntest ihn vielleicht zu einer Affäre rumkriegen, aber nicht zu mehr. Ist dir Frage ob dies euch glücklich machen würde.
 
A

Ares

  • #13
Ich denke er hat Angst, Angst sich weiter in mich zu verlieben und ich mich in ihn. Diese Gefühl sich total gern zu haben, es sprühen Funken wie bei einer Wunderkerze.
Er hat eine Frau und ein Kind und verhält sich so, wie seine Frau das von ihm erwarten kann. Manche Frauen machen dann ein Spielchen daraus, zu versuchen, ob sie ihn "rumkriegen". Wenn Du in Deiner Beziehung nicht zufrieden bist, ziehe die Konsequenzen, lass ihn aber in Ruhe.
 
  • #14
"Ich denke er hat Angst, Angst sich weiter in mich zu verlieben und ich mich in ihn."

In deinem eigenen Interesse: Diesen Gedanken verwerfe bitte ganz schnell wieder. Es scheint ein frauentypisches Ding zu sein zu hoffen, dass der Mann ihr nur deswegen eine Absage erteilt, weil er Angst hat sich zu verlieben, oder weil er vielleicht schon verliebt ist, aber niemand davon wissen darf ...

Da bist du nicht die einzige. Selbst ich habe mich über ein Jahr (!) wegen eines ambivalenten Mannes gedanklich herumgequält und habe ab und an ähnlich gedacht wie du. Für mich wäre es leichter zu ertragen gewesen, dass er aus Liebe zu mir flieht (verrückt, oder?), aber schon 5 Minuten später war mir klar, was für ein Quatsch das doch ist und war dann natürlich erst mal wieder down ...

Da musst du durch. Vielleicht spielt dieser Mann auch mit dir. Wenn der gemerkt hast, wie gern du ihn hast ...du weißt ja sicher, Egopusher gibt es überall.

Ich jedenfalls habe mir vorgenommen, einen Fehler immer nur einmal im Leben zu machen und ansonsten daraus zu lernen. Sobald ein Mann sich mir gegenüber ambivalent verhält (mal will er (scheinbar), dann wieder nicht), nehme ich sofort Abstand.

Das solltest du auch so machen.