• #1

Hat der Mann Interesse

Hallo,

ich bin keine gute Flirterin und weiß nicht recht, wie ich das Verhalten von Männern interpretieren soll. Meist ist es bei mir so, dass ich mich in Männer verliebe, die gar kein Interesse an mir haben. Scheinbar sind die nur nett zu mir und ich missverstehe das.

Die aktuelle Situation ist die:

Ich (w, 38) habe mich in einen Arbeitskollegen verliebt. Angefangen hat es mit anlächeln und Augenzwinkern seinerseits und gelegentlichem sanftem Anrempeln im Vorbeigehen. Da wir in unterschiedlichen Bereichen arbeiten sehen wir uns eher zufällig. Es gibt einfach keinen Grund den ich vorschieben könnte um bei ihm vorbeizuschauen. Er hat auch, was mich sehr irritiert hat, schon mal mit dem Finger über meine Wange gestreichelt. Auf einer Betriebsfeier hat er mich dann zum Schluss, wir haben wenig miteinander geredet, zum Taxi getragen, weil mir die Füße wegen der hohen Schuhe so weh taten.
Ich frage mich jetzt die ganze Zeit ob ich vielleicht zu wenig positives Feedback gebe oder ich ablehnend auf ihn wirke und daher nie Gespräche in Gang kommen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Hier würde ich einfach die Flucht nach vorn wagen und anbieten, gemeinsam einen Kaffee zu trinken oder einen Spaziergang zu machen. Wenn er nein sagt, alles klar. Wenn er ja sagt, wirst du sehen. Nur Mut!
 
  • #3
Na klar hat er Interesse.
Die Frage ist nur, welcher Art.

- er mag dich, findet dich niedlich ( also mich hat noch nie ein Mann zum Taxi getragen :) )
- du stärkst sein Ego, versüßt den Büroalltag
- er will dich flachlegen ( glaube ich nicht, denn sonst hätte er das versucht )
- er will eine Beziehung ( glaube ich nicht, denn er würde Mittel und Wege finden, das in diese Richtung zu lenken. Dass er schüchtern ist, dürfte nach deiner Schilderung ausgeschlossen sein )
- er will dich heiraten und eine Familie mit der gründen ( ich beginne zu blödeln )

Ich tippe auf 1 und / oder 2.

w 48
 
  • #4
Guten Morgen liebe FS,

Du scheinst nicht nur eine nicht gute Flirterin zu sein,

gelegentlichem sanftem Anrempeln im Vorbeigehen.
Ist dies eine "ungünsitge" Wortwahl von Dir? Ansonsten gehört das für mich gerade nicht zum Flirten sondern zu vorpupertären Verhalten.

sondern auch eine nicht gute Kommunikation und Wahrnehmung zu haben:

Ich (w, 38) habe mich in einen Arbeitskollegen verliebt.
Es gibt einfach keinen Grund den ich vorschieben könnte um bei ihm vorbeizuschauen.
schon mal mit dem Finger über meine Wange gestreichelt.
wir haben wenig miteinander geredet,
zum Taxi getragen
Was weißt Du von diesem Mann im Speziellen und den Männern im Allgemeinen, in den/die Du Dich verliebst? Was macht Dein Verliebsein aus? Mir scheint Du lässt Dir gerne von fremden Männern Streicheleinheit zu kommen zulassen, ohne dass Du weißt woran Du bei ihm/ihnen bist und gehst dann selbst redend davon aus, dass es bei ihm/ihnen genauso ist. Da wundert es mich nicht, dass es sich dies im Nachhinein eher wie eine mentale Ohrfeige anfüllen könnte.

Lerne Dich und Deine Interessen besser wahrzunehmen, dies zu kommunizieren und zu vertreten.

Konkret heißt das: Was willst Du? Gehe zu Deinem Herzblatt und biete ihm das an was Du selber gerne angeboten haben möchtest.
Fertig! Dann wirst Du sicher sein Interesse(n) erkennen.

PS: Ich habe auch schon mal eine Tanzpartnerin huckepack nach Hause getragen, weil sie keine Wechselschuhe hatte und die Tanzschuhe zu schade für das Sauwetter. Es war einfach lustig.
 
  • #5
Sobald eine Frau schon rätseln muss, ob oder ob nicht, hat sie verloren.

Nein der Mann turtelt evtl. mehr nicht.

Aus meiner Erfahrung und mit 52 kann ich wohl davon sprechen, werden Männer aktiv und direkt (Frage nach Kaffeetrinken oder ähnlichem), vor allem wenn man sie beruflich täglich sieht (kam auch schon von Kunden vor), wenn sie Feuer gefangen haben.

Ein Mann, der sich ziert oder sogar von der Frau aus Initiative erwartet, ist niemals begeistert, er lässt es mal darauf ankommen, weil er grad sonst nichts zu tun hat oder auf Warmwechseltour aus ist.

Auch erscheinen mir die einseitigen "Ausführungen" dieser - hat er Interesse-Beiträge - einfach zu subjektiv, weil viele Frauen wirklich jede Regung des auserkorenen "Opfers" als Hinweis für ein Interesse deuten - Fehlanzeige, meistens.
 
  • #6
Ja, der flirtet.
Bleib ruhig. Stell Kontakt her. Vielleicht läuft er dir zufällig in der Pause über den Weg.

Du kannst sein Verhalten spiegeln.Wenn er einen Schritt macht, machst du den nächsten.
 
  • #7
Was weißt Du denn sonst noch über ihn? Wenn er eine andere Frau hat, könntest Du sein Verhalten besser einordnen.

Habe mal gelesen, dass Männer sich theoretisch ständig in attraktive oder sympathische Frauen verlieben könnten. Dies aber nur zulassen, wenn sie nicht gebunden sind und es auch sonst halbwegs passen könnte. Sonst wäre ja auch was los: an jedem Arbeitsplatz, Supermarkt, Sportverein, U-Bahn, Badestrand oder wo sonst noch nette Männlein oder Weiblein aufeinandertreffen.
 
  • #8
PS: Ja, der flirtet, sogar ziemlich deutlich. Er mag Dich gern und wartet auf ein Zeichen von Dir. Die Frage ist nur warum?

Entweder er meint es tendenziell ernst, ist auch sonst in Ordnung, will Dich nicht bedrängen und berücksichtigt die Arbeitsplatzsituation. Oder er flirtet unverbindlich, aus Spaß, für sein Ego und hat kein ehrliches Interesse, da er gebunden ist oder sich alles offenhalten will. Dich zum Taxi tragen, scherzhaft anrempeln oder ähnliches ist eine witzige, recht lockere Art des Flirtens, zeigt viel Selbstwewusstsein oder Lebensfreude. Dann sollte er auch ein ehrliches Wort draufhaben.

Wenn Du verliebt bist und ein gutes Gefühl hast, darfst und solltest Du Initiative und Mut zeigen, mit netten, ermunternden Gesten. Wenn Dich hingegen Dein Bachgefühl warnt, sei vorsichtig.
 
G

Ga_ui

  • #9
Ich sehe das Problem darin, dass sich Frauen schnell von Oberflächlichkeiten und Nettigkeiten blenden lassen, die kaum der Rede wert sind. Er hat dich angezwickert, ja und? Kein Grund, dem Mann gleich zu verfallen. Wahrscheinlich hat er sich nicht mal was dabei gedacht.

Gespräche kommen nur in Gang, wenn man ordentlichen Small Talk beherrscht. Das kann man üben, dauert aber auch seine Zeit.
 
  • #10
Ich sehe das Problem darin, dass sich Frauen schnell von Oberflächlichkeiten und Nettigkeiten blenden lassen, die kaum der Rede wert sind. Er hat dich angezwickert, ja und? Kein Grund, dem Mann gleich zu verfallen. Wahrscheinlich hat er sich nicht mal was dabei gedacht.
Woran soll man denn fest machen, dass es sich lohnt aktiv zu werden, wenn Nettigkeiten keine Bedeutung haben?
Ich habe halt Sorge, dass es auf der Arbeit Gerede geben könnte, wenn ich mich bekenne.