• #1

Hat ein Fremdgehen im Traum eine Bedeutung?

Hallo liebes Forum

Ich wüsste gerne eure Meinungen und Erfahrungen zum folgenden Thema:

Ende letzten Jahres habe ich zufälligerweise im Treppenhaus meines Wohnblocks einen Mann kennen gelernt. Wir haben ein bisschen geplaudert, waren uns sympathisch und er hat mich dann gefragt, ob wir mal einen Kaffee trinken gehen. Am gleichen Abend haben wir noch telefoniert und er hat mir dann erzählt, dass er eine Freundin hat, die aber zu dieser Zeit gerade im Ausland war. Wir haben dann trotzdem ein Treffen in der Stadt vereinbart - auf freundschaftlicher Ebene natürlich (dagegen sprach ja nichts). Es war ein netter Abend, auf welchen weitere Treffen in der Stadt folgten (rein platonisch!). Irgendwann merkten wir dann, dass doch mehr als freundschaftliche Gefühle da waren und wir landeten auch (und ich bin alles andere als stolz darauf!) im Bett. Dieser "Ausrutscher" hat uns zu verstehen gegeben, dass die Anziehung zwischen uns so gross ist, dass sie die Beziehung der beiden gefährdet und es so nicht weiter gehen kann (ich wollte die Beziehung ja nicht zerstören). Wir haben dann beschlossen, dass wir uns nicht mehr sehen, was für beide eine schwere, aber auch vernünftige Entscheidung war. Er wollte den Kontakt telefonisch und schriftlich noch halten, um trotzdem auf dem Laufenden zu sein, was bei mir läuft und wie es mir geht. Ich habe das aber abgelehnt, da ich befürchtet habe, dass wir so beide leiden werden. Er gab mir recht und so stellten wir den Kontakt komplett ein. Nach einem Monat Funkstille hat er mir geschrieben, dass er gerne wissen würde wie es mir geht. Er war damals gerade daran, sich zu bewerben, weil er einen Jobwechsel anstrebte und als ich ein paar Tage später dann nachgefragt habe, hat er nach etlichem Hin- und Herschreiben gemeint, dass er all die schönen Momente, die wir zusammen verbracht haben, einfach nicht vergessen kann. Gestern hat er mir wieder geschrieben, um zu fragen, wie es mir geht und wie es in meinem neuen Job läuft. Irgendwann hat er mir erzählt, dass er gestern Nacht von mir geträumt hat, dass wir uns freundschaftlich getroffen hätten und die Situation dann plötzlich ausser Kontrolle geriet und es sehr leidenschaftlich wurde. Als er aufgewacht sei, habe er ein starkes Bedürfnis verspürt, mich zu sehen. Es war offensichtlich, dass ihn dieser Traum irritierte/nachdenklich stimmte. Ich muss gestehen, dass auch ich nicht wusste/weiss, was ich darüber denken soll. Träume können wir ja nicht steuern. Kann es sein, dass er sich einfach nur nach dem Sex mit mir sehnt? Oder mich generell vermisst? Oder aber kann das auf ein Ungleichgewicht in seiner Beziehung hinweisen? Oder etwas ganz anderes?

Was sind eure Erfahrungen und Meinungen diesbezüglich?
 
  • #2
Du interpretierst zu viel:)
Er hätte einfach gerne eine Affäre mit Dir ... das muss man nun nicht unbedingt abwerten, denn es heißt ja, dass er dich sicherlich schätzt und mag.
Aber er ruft eben nicht an und sagt, dass er mit seiner Freundin Schluss gemacht hat und dich gerne wiedersehen wollte.
Es ist auch jetzt schon klar, dass ihr bei einem erneuten Treffen wieder im Bett landen würdet.

Wenn das ein Problem für dich ist, dass er liiert ist, dann lass es. Ich glaube nicht, dass ihr beide leiden würdet - nur Du würdest leiden, denn es zwingt ihn ja keiner, bei seiner Freundin zu bleiben.

Ich halte mich in Deinem Fall zurück zu behaupten, dass er nur Sex wollte... wie ich ja öfter schon geschrieben habe ist es selten nur Sex. Wiederholter Sex ist meist Ausdruck für mehr, vor allem, wenn man sich auch ansonsten gut versteht und die Treffen nicht nur 20min dauern.

Aber du fragst uns all das, weil du gerne hören möchtest, dass er in dich verliebt ist und dich vermisst - die Sache ist aber, dass er geschrieben hat, dass er im Traum Sex mit Dir hatte - und genau das hätte er gerne wieder.

Ob seine Beziehung deswegen schlecht läuft, weiß keiner. Manche Männer brauchen auch einfach ab und an ein bisschen fremde Haut - in Langzeitbeziehungen ist auch mal ein bisschen die Luft raus.
So eine außereheliche Affäre kann die eigene Beziehung auch wieder beflügeln...

Wichtig ist nur, dass du nur das machst, was für Dich wichtig ist und was sich für Dich gut anfühlt. Wenn weitere Treffen zu Herzschmerz führen, dann lass es - ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das schwer ist zu widerstehen - solltest du aber, wenn du glaubst, dass du sonst leidest.
 
  • #3
So eine außereheliche Affäre kann die eigene Beziehung auch wieder beflügeln...
Ich habe in meinem privaten Umfeld von keiner einzigen Affäre gehört die das Eheleben wieder beflügelt hat. Ganz im Gegenteil. Kam eine solche heraus war Ende, die Basis-Beziehung zerstört. Vermutlich liegt es daran, dass die (meist) betrogenen Ehefrauen charakterstarke Frauen waren, die dem fremdgehenden Ehemann nicht verziehen, sondern durch Trennung gnadenlos die Konsequenzen aufgezeigt haben.

Du aber liebe FS scheinst ebenfalls eine Frau zu sein, die auf dummes Geschwätz des Mannes voll abfährt. Lass ihn doch träumen von dir noch und nöcher, entweder kommt er beziehungstechnisch in die Puschen oder nicht. Means, feste Partnerschaft. Wird genau das nichts, hast du keinen charakterfesten Menschen an der Hand, sondern einen, der ein wenig Spaß nebenbei sucht.

Halte dir solche Männer vom Leib. Die tun dir nicht gut. Lässt du dich ein wirst du über kurz oder lang leiden und das Gejammer bzw. Leid ist riesengroß.
 
  • #4
Dass er Dir den Traum erzählt, heißt nicht, dass er ihn wirklich geträumt hat. Kann genauso gut eine Maniplationstechnik sein, um Dich affärenreif zu schießen. Das halte ich sogar für wahrscheinlich, so wie er Dich kontaktiert.
 
  • #5
Irgendwann hat er mir erzählt, dass er gestern Nacht von mir geträumt hat, dass wir uns freundschaftlich getroffen hätten und die Situation dann plötzlich ausser Kontrolle geriet und es sehr leidenschaftlich wurde.
Nun ja, originell ist der Traum nicht, er gibt ja 1:1 wieder, was zwischen euch passiert ist.
Ihr habt euch platonisch (?) getroffen und dann wurde es - huch, wer hätt' es ahnen können - sehr leidenschaftlich.
Am gleichen Abend haben wir noch telefoniert und er hat mir dann erzählt, dass er eine Freundin hat, die aber zu dieser Zeit gerade im Ausland war. Wir haben dann trotzdem ein Treffen in der Stadt vereinbart - auf freundschaftlicher Ebene natürlich (dagegen sprach ja nichts). Es war ein netter Abend, auf welchen weitere Treffen in der Stadt folgten (rein platonisch!).
Der Mann wollte von Anfang an mit dir ins Bett, sonst hätte er nicht so durchblicken lassen, dass seine Freundin im Ausland ist.
Die meisten Männer haben ausreichend männliche Freunde und treffen sich nicht eben mal platonisch mit der Nachbarin in der Stadt, wenn die Freundin weg ist. Ich vermute, der macht so was nicht zum ersten Mal, darum weiss er auch, welche Sprüche bei der Frauenwelt gut ankommen. "Ich hab von dir geträumt" - ja wenn das kein Schicksal ist! Da muss man sich als Frau doch melden und ganz viel über seine tiefgründige Seele nachdenken..
 
  • #6
Ich würde sagen, cleveres Kerlchen. Wie er so gekonnt seine Wünsche verpackt und Dir zur Ansicht serviert mit der Hoffnung, Du würdest drauf einsteigen.

Schließlich ist seine Freundin gerade im Ausland und er ist unterfordert. Und schließlich gibt es da noch die nette Frau Nachbarin.

Und genau hier würde ich die Reissleine ziehen: er ist liiert, er ist ein Fremdgänger und Du bist im Begriff eine Affärenfrau zu werden.

Über diesen Mann würde ich mich nicht einmal freuen, wenn er offiziell mit seiner Partnerin Schluss machen würde und offiziell bei Dir anklopfen würde. Es könnte Dir bald genauso gehen wie seiner Partnerin.

Achja, um auf Deine Ausgangsfrage zurückzukommen: es könnte schon sein, dass er das wirklich geträumt hat. Und was das bedeutet: er will mit Dir fremdgehen. Sicher mag er Dich. Sicher vermisst er Dich, aber was nützt Dir das? Ob er ein Ungleichgewicht in seiner Beziehung hat? Ich kenne keinen Fremdgänger, der gut von seiner Beziehung spricht. Meist besteht die ja nur noch auf dem Papier und ist totgefahren, sagen sie zumindest, um das Fremdgehen zu rechtfertigen. Kann schon sein, dass da ein Ungleichgewicht ist.

Aber was meinst Du, welches Ungleichgewicht herrschen wird, wenn Du als verliebte Affärenfrau mit ihm eine Affäre beginnst? Ich weiß nicht, wer mir mehr leid tut: seine Partnerin oder Du.

Ich wünsche Dir eine kluge Entscheidung. Viel Glück.
 
  • #7
Guten Abend liebe FS,

ich bin doch sehr erstaunt, dass Du Dir über die feuchten Träume, ob tatsächlich oder nicht, eines liierten Mannes der Art das Hirn zergrübelst und Herz zermaterst. Langsam glaube ich, dass dieses Sich-zurechtträumen, -deuten und -interpretieren ein vorrangiges weibliches Problem ist. Oder geht es Dir nur um den Sex? Denn eine Trennung von seiner Freundin und eine Beziehung mit Dir hat er ja nicht in Aussicht gestellt. Kommt sicher aber noch wenn Du nicht wie, von ihm, gewünscht reagierst.

Beim Lesen Deiner Überschrift habe ich noch gedacht, dass Dich diese tatenlosen Träume schuldbewusst plagen. Du solltest Dir mehr um Dich Gedanken machen als über einen Anderen zu phantasieren. Aber über dieses Stadium bist Du weit hinaus und er hat Dich schon recht weit sowie gut eingeschossen.
 
  • #8
Also vielleicht ist der Mann ja sehr unerfahren, aber ich seh schon in der Situation "Freundin im Ausland, Frau getroffen und ein näheres Kennenlernen angeleiert" die Absicht, ob nun bewusst oder unbewusst, sich ranzutasten, ob Sex laufen könnte. Deswegen war mein erster Gedanke, vielleicht ist die Freundin wieder gerade nicht erreichbar. Vielleicht ist er aber auch ernsthaft verliebt. Die Sache ist nur die - ER ist derjenige, der erstmal reinen Tisch machen müsste. Es sei denn, das hier

Dieser "Ausrutscher" hat uns zu verstehen gegeben, dass die Anziehung zwischen uns so gross ist, dass sie die Beziehung der beiden gefährdet und es so nicht weiter gehen kann (ich wollte die Beziehung ja nicht zerstören).
ist nur Gelaber.
Bist Du sicher, dass ER auch denkt, die Anziehung hätte die Beziehung gefährdet? Er hätte es doch weiterlaufen lassen, Du warst die, die die Reißleine gezogen hat. Also wenn wirklich so eine Magie zwischen euch ist, dann würde ich erwarten, dass er sich trennt von seiner Freundin. Wenn es Dir nichts ausmacht, nur eine Bettgeschichte zu sein, ist das Deine Sache. Ich finde es dann nur heuchlerisch zu sagen, man wolle sich nicht in eine Beziehung drängen. Kaputt machst Du sie nicht, das macht er. Aber Du unterstützt ihn beim Betrug und nicht-Farbe-Bekennen. Und kindisch ist sein Verhalten auch, weil er nicht zu seinen Bedürfnissen steht wie ein Erwachsener - offene Beziehung, Trennung, Dich als Partnerin, Einsicht, dass man nicht alles haben kann und die eigenen Wünschen und man selbst nicht der Nabel der Welt sind (was die Sichtweise eines Kindes wäre, dem noch egal ist, wen es mit seinen Wünschen verletzt oder überrennt).

Es war offensichtlich, dass ihn dieser Traum irritierte/nachdenklich stimmte.
Du weißt, dass er unehrlich ist zu seiner Freundin und sich dort so verhält, dass er ans Ziel kommt bzw. am Ziel bleibt - die Beziehung erhalten. Das ist für mich ein Zeichen, dass er auch bei Dir nicht ehrlich sein muss, wenn er ein Ziel verfolgt. Der Mann wirkt zwar sehr jung und unbedarft, das macht aber sein betrügerisches Verhalten nicht besser. Du aber klingst verliebt und dass Du Dir wünschst, er würde genauso empfinden. Wenn das so wäre, würde er sich ja trennen, um mit Dir zusammenkommen zu können, oder?
Diese Nachdenklichkeit liest Du raus aus seinen Nachrichten. Ich denke, er will nur Sex mit Dir, hat ja schonmal ganz gut funktioniert. Und irgendwie scheint er sich selber darüber zu wundern oder er will Dich damit rumkriegen.
Wie gesagt, ER sollte seinen Traum deuten und sich mal Gedanken machen, ob er mit der richtigen Frau zusammen ist. Du kannst nichts tun und solltest mEn darauf achten, dass Dein Verliebtsein nicht bewirkt, dass Du Sex mit ihm hast, wenn die Freundin es nicht mitkriegen könnte.
 
  • #9
Die Freundin im Ausland...die gibt es vermutlich gar nicht, und stattdessen hat er verschiedene Frauen am Start. Denn so kann er sie immer auf Abstand halten. Mit dem Gefasel über Träume versucht er Dich einzuwickeln, sozusagen Psychotricks für Anfänger. Guckst Du Google "PUA", dann geht Dir ein Licht auf. Lass Dich nicht vera..Da gibt es doch was Besseres für Dich als den Wohnblock-Casanova!
 
  • #10
Meine Ansicht ist, dass er seit eurer ersten Begegnung eingeräumt hat, mit dir ins Bett zu gehen. Ich will nicht sagen, dass er es geplant und geschickt eingefädelt hätte, aber auch das ist möglich.
Tausche "wir fanden uns sympathisch" gegen "wir fanden uns attraktiv". Kein Mann geht mit einer netten, aber unattraktiven Nachbarin Kaffeetrinken und keine Frau geht mit dem netten, aber hässlichen Nachbarn mit. Du hast mitgespielt, und dass ihr im Bett gelandet seid, hat keinen von euch wirklich überrascht.

Nun brichst du das Ganze ab, er aber will Kontakt halten - natürlich rein platonisch. Surprise surprise... das hält er einige Tage durch, dann kommt er wieder auf Sex zu sprechen. Wie vorhersehbar! Man hätte die Uhr danach stellen können.

Dass du überhaupt darauf reagierst, ermutigt ihn, weiter vor zu gehen. Glückwunsch, du bist auf dem besten Weg, eine Affäre zu werden.
Das scheint der erste Mann in deinem Leben zu sein, der Sex von dir will. Mit etwas mehr Erfahrung auf diesem Gebiet hättest du seine nächsten Schritte längst extrapoliert. Das ist Schema F in Reinform - lass dir von seinen Worten nicht das Gehirn vernebeln. Schau auf seine Taten.
Wenn er sich von seiner Freundin getrennt hat, darf er wieder vorsprechen - vorausgesetzt, du willst dich mit einem Fremdgänger einlassen.
 
  • #11
Ich würde sagen, cleveres Kerlchen. Wie er so gekonnt seine Wünsche verpackt und Dir zur Ansicht serviert mit der Hoffnung, Du würdest drauf einsteigen.
Stimmt, endlich lerne ich hier mal was .... grins
Manche Männer brauchen auch einfach ab und an ein bisschen fremde Haut - in Langzeitbeziehungen ist auch mal ein bisschen die Luft raus.
Das stimmt allerdings - ja - und es gibt ja auch die Frauen, die diesem Notstand gerne abhelfen.
Vermutlich liegt es daran, dass die (meist) betrogenen Ehefrauen charakterstarke Frauen waren, die dem fremdgehenden Ehemann nicht verziehen, sondern durch Trennung gnadenlos die Konsequenzen aufgezeigt haben.
... wobei die Charakterstärke dann abnimmt, wenn für sie finanziell nix drin ist, weil er sich abgesichert hat. Meine berufliche Erfahrung.

Um zu deiner Frage zu kommen - du weisst sehr wenig. Über ihn. Die Freundin und deren Partnerschaft. Vielleicht leben die beiden ja eine offene Partnerschaft ?
Was sicherlich im Raume steht - sexuelle Begierde. Daran bist du aber genauso beteiligt wie er. Mehr als eine Affaire sehe ich nicht - wobei diese immer sehr diskret ablaufen müsste. Denn schlussendlich scheinst du ja auch die Nachbarin seiner Freundin zu sein.
Hast du dich wirklich verliebt, dann lass die Finger weg. denn du wirst sie ab und zu sehen müssen. Bist du einfach auf den Sex aus - dann mach doch. Die Schwierigkeiten bekommt ja er. Und er scheint diese unbekümmert in Kauf zu nehmen.
 
  • #12
Vielen Dank für eure ehrlichen Meinungen!

Ich bin fest entschlossen, mich nicht zu seiner Affäre "degradieren" zu lassen, dafür bin ich mir zu schade. Dies habe ich ihm auch so mitgeteilt. Ich würde aber auch nicht von ihm fordern, seine Freundin für mich zu verlassen: erstens finde ich, dass er das aus freien Stücken tun müsste und nicht weil ich ihn darum bitte; zweitens bin ich mir sowieso nicht sicher, ob aus uns überhaupt je etwas werden könnte. Ich mag ihn ja, aber ich bin nicht verliebt. So schnell geht das bei mir nicht, dazu müsste ich ihn viel besser kennen lernen. Und ja, in meinem Hinterkopf ist natürlich schon der Gedanke, ob das für ihn wirklich auch nur ein "Ausrutscher" war oder ob er doch ein notorischer Fremdgänger ist. Er sagt ganz klar, dass sei ihm zuvor noch nie passiert, aber das sagen sie ja wahrscheinlich alle.
 
  • #13
Ich würde aber auch nicht von ihm fordern, seine Freundin für mich zu verlassen: erstens finde ich, dass er das aus freien Stücken tun müsste und nicht weil ich ihn darum bitte; zweitens bin ich mir sowieso nicht sicher, ob aus uns überhaupt je etwas werden könnte.
Das seh ich ganz genauso. Sowas sollte man nicht fordern "müssen", das muss dem Mann schon allein einfallen und bei euch wäre der Zeitpunkt ja definitiv da (gewesen, nach dem ersten Sex). Und wenn Du Dir sowieso nicht sicher bist, ob Du ihn willst, dann lass den Kontakt wieder abbrechen. Ich würde das nicht brauchen, dass sich einer nach meinem Leben erkundigt, der Abwechslungssex braucht und wo das immer im Hintergrund als Motivation steht. (Auch wenn es ihn vielleicht wirklich ein bisschen interessiert, was Du machst - das ist geschenkt, oder?)

Er sagt ganz klar, dass sei ihm zuvor noch nie passiert, aber das sagen sie ja wahrscheinlich alle.
Ist doch auch egal, was er sagt. Er sagt auch seiner Freundin, dass nichts Besonderes vorgefallen ist, als sie weg war.
 
  • #14
Lass dir eins gesagt sein: der Typ ist eine Nulpe. Vermutlich sieht er gut aus und verfügt über die Art von Charme, die Frauen schwach macht. Was ihm fehlt, sind Rückgrat und Integrität. Solche Männer, die sich feige durchs Leben lavieren; sich auf Kosten anderer alle Optionen offenhalten wollen, gibt es wie Sand am Meer.

Diese "Traum"-Geschichte ist eine ganz billige Manipulationsstrategie, wie sie Männer in solchen Situationen gern anwenden. Nüchtern betrachtet ist das, was da zwischen euch abläuft, die älteste Geschichte der Welt, an der so gar nichts romantisches ist: er würde gern weiter mit dir ins Bett gehen, hat aber nicht die Eier in der Hose, vorher seine Beziehung zu beenden. Damit dir das nicht auffällt, pustet er dir ein bisschen rosaroten Feenstaub in die Augen; appelliert an den Teil von dir, der gern denken will: "Bei UNS ist ja alles GANZ anders!" Er macht auf schicksalhafte Begegnung; gibt den sensiblen, anständigen Typen, der zerrissen wird zwischen seinem Pflichtgefühl und einer verbotenen "Liebe", die wie eine Naturgewalt über ihn kam, sodass er gar nicht wusste, wie ihm geschah. Die Botschaft für dich lautet: Er ist einer von den Guten; er will standhaft bleiben, doch seine Gefühle für dich sind so machtvoll, dass ihn sein Unterbewusstes mit fiebrigen Träumen heimsucht.

So zerrissen ist er, der Ärmste.

Die Frage ist nun, was du von ihm und vom Leben im Allgemeinen erwartest. Du klingst noch recht jung. Bist du auf der Suche nach einer stabilen Lebensbeziehung? Träumst du davon, eine Familie zu gründen? Dann würde ich an deiner Stelle tunlichst die Finger von den Mann lassen. Er ist mindestens entscheidungsschwach; ich gehe sogar so weit zu sagen, charakterschwach, denn er hintergeht seine Partnerin und respektiert auch dich nicht - du wolltest keinen Kontakt mehr; er setzt sich darüber hinweg und versucht dich weichzukochen. Er will dich (= deinen Körper) "haben" wie ein Kind ein Spielzeug "haben" will; dein Bedürfnis nach Selbstschutz interessiert ihn dabei genausowenig wie die Gefühle seiner Partnerin. So schmeichelhaft sein Gesülze auch sein mag - er sieht dich letztlich als Objekt.

Wenn du es nicht schaffst, ganz zu verzichten, sage ihm wenigstens, dass er erst seine Beziehung sauber beenden soll, bevor er wieder Kontakt zu dir aufnimmt. Aber wie gesagt, ich würde mich lieber ganz von ihm fernhalten, so schwer es auch sein mag.

Falls du nur ein bisschen Spaß willst; heißen Sex mit einem feschen Mann, und sein Charakter für dich zweitrangig ist - dann würde ich sagen: nur zu, gib seinem Geschleime nach und triff dich wieder mit ihm. Das heißt, falls du es mit deinem Gewissen vereinbaren kannst.
 
  • #15
Ich sehe das anders als die anderen Antworter! Natürlich haben Männer sexuelle Bedürfnisse. Das haben Frauen auch. Wenn die Partnerin weg ist, ist die Versuchung für den Mann irrsinnig groß. Ich habe mal gelesen, dass man seinen Partner nicht mehr als zwei Wochen ohne ernsthaftes Beziehungsrisiko allein lassen kann. Beziehungsrisiko, weil entgegen aller Auffassungen in diversen Beziehungsratgebern Männer sich durchaus über die sexuelle Ebene binden. Also, liebe FS, wenn Du ihn magst oder gar verliebt bist, die Sache hat durchaus Aussichten. Die Situation ist komplett anders als bei einem fremdgehenden Mann, dessen Frau vor Ort ist.

Kann schon sein, dass sein feuchter Traum manipulativ ist. Aber er hat offensichtlich große Sehnsucht nach Dir. Und: das Leben ist nicht ohne Risiken ... Ich habe selbst mal einen Mann mit Auslandsbeziehung ausgespannt. Ladies, lasst Eure Männer nicht allein zuhaus!
 
  • #16
Vielen Dank euch allen!

Ich muss vielleicht noch mit einem Missverständnis aufräumen, das ging wahrscheinlich aus meinem Beitrag nicht ganz klar hervor: Als ich ihn kennengelernt habe, war seine Freundin im Ausland. Eigentlich war geplant, dass sie 6 Monate dort bleibt, sie hat dann aber nach nur 3 Monaten beschlossen, frühzeitig zurückzukehren. Er hat ihr offenbar von Anfang an gesagt, dass er ihr nicht versprechen kann, dass die Beziehung bei solch einem langen Aufenthalt halten wird. Zum Zeitpunkt ihrer Rückkehr waren wir schon zusammen im Bett. Ihre frühzeitige Rückkehr hat für mich insofern nichts an der Sache geändert, als ich ihm schon nach dem "Ausrutscher" gesagt habe, dass wir so nicht weiterfahren können. Ob sie hier oder dort war, spielte für mich also keine grosse Rolle, ich wusste einfach, dass es nicht gut wäre, wenn wir so weiterfahren würden. Die Frage "Wie weiter?" hat sich dann insofern erledigt, als ich sowieso gerade total im Stress war mit meinem Studienabschluss/Diplomarbeit und all meine Zeit dafür aufwendete. Er hat mich dann am 3. Weihnachtstag kurz besucht, um mir gut zuzureden, mir frohe Weihnachten zu wünschen und mich im alten Jahr noch mal zu sehen (ich bin dann gleich Anfang Januar für zwei Wochen weggefahren). Es war aber nur ein Blitzbesuch, da ich mich gleich wieder an die Diplomarbeit setzen musste. Als ich dann Mitte Januar wieder zurück war, mussten wir schauen wie weiter und haben dann wie schon erwähnt zusammen beschlossen, dass wir den Kontakt vorübergehend abbrechen.
 
  • #17
... Es war offensichtlich, dass ihn dieser Traum irritierte/nachdenklich stimmte....

Natürlich war es das...
Wenn man vom Seitensprung träumt, ist es ja eigentlich ganz unverfänglich - schließlich kann man ja nichts für seine Träume...oder?

Insofern ist es wirklich ein alter Hut, dass man einen derart gelagerten Traum -ob er nun tatsächlich stattgefunden hat oder auch nicht- als Anlass nimmt, mit einer grundsätzlich interessanten/ interessierten Frau wieder ins Gespräch zu kommen und (mehr oder weniger subtil) ihr Interesse zu erforschen....das hat ein ehemaliger Flirt meiner Freundin am Anfang unserer Beziehung so gemacht, ich hab es auch schon mal getan... und dein "Bekannter" nun auch.
Mach dir Gedanken, ob du ihn nochmal sehen willst, aber um Gottes willen nicht, was der Traum für ihn zu bedeuten hat - denn das tut ER auf gar keinen Fall. Sein einziges Interesse ist es, dich flachzulegen.
 
  • #18
Wenn er es genauso gesagt hat, ihr trefft Euch freundschaftlich und es wird dann leidenschaftlich, ist es das was er will. Er erinnert dich an Eure gemeinsame Nacht und künftig, wenn ihr Euch freundschaftlich trefft, wird es wieder zufällig ganz leidenschaftlich und ihr landet - hoppla - wieder im Bett. Er hat es im Traum vorhergesehen. Er kann künftig für nichts garantieren, dass es zwischen Euch freundschaftlich bleibt.
Du kannst es auch einen Tagtraum nennen oder seine Sex-Phantasie.
Er klopft Deine Bereitschaft ab, dort weiterzumachen, wo ihr seiner Meinung nach aufgehört habt. Diesmal mit der Freundin an seiner Seite und solange Du noch Kontakt zu ihm hast, wird er es immer wieder versuchen, Dich ins Bett zu bekommen. Es hat schon einmal funktioniert, warum nicht gelegentlich auch öfters.
Und nach Sex fragen und so offen durch de Blume erzählen, dass man gern eine Affäre haben will, kann man(n) gern versuchen, zumal er weiß, er ist Dir nicht egal und du hast Gefühle. Es gibt genug Frauen, die sich darauf einlassen und werden sich selbst untreu, um dann hoffnungsvoll in einer Affäre festzustecken.
Träume bedeuten im Grunde gar nichts. Ich habe mal geträumt, mein Haustier geht es sehr schlecht und ich war aktiv schuld daran, in dem ich es war, die es gequälte. Also der Traum ist 5 Jahre her und mein Haustier erfreut sich bester Gesundheit und ist ein Lichtblick in meinem Leben.
Der Mann ist echt arm und mit wenig Phantasie gesegnet, wenn er mit einer so durchsichtigen, weil offensichtlichen Geschichte, dich zum erneuten Sex bewegen will. Und es tut mir leid, es zu schreiben, es ist zum fremdschämen, wenn Du dieser fadenscheinigen Erzählung so eine große Bedeutung und Intensität beimisst.
 
T

Toi et moi

  • #19
Ich müsste gerade über deine Post schmunzeln. Schau Darling, seine Freundin war im Ausland und Du hattest etwas mit ihm gehabt und Ihr wohnt auch nicht weit auseinander also du bist eine potentielle und realistische Kandidatin zur Überbrückung der Zeit.
Ob er das wirklich geträumt hat oder nicht weiß ich nicht aber er will auf jeden Fall Eure gemeinsame Zweisamkeit wiederholen.
Aber abgesehen davon, sollte man den Träumen nicht so viel Gewicht verleihen. Ich habe neulich geträumt, ich sei auf einem einsamen Planeten vergessen worden und habe mir die ganze Zeit Gedanken gemacht, wie ich wieder zu Erde zurückfinden kann ;-).
 
Top