• #1

Hat er Angst vor einer Beziehung oder bin ich nur der Lückenfüller?

Hallo zusammen,
seit ca. 4,5 Monaten treffe ich (38) mit einem Mann (45) den ich im Internet kennengelernt habe. Von Anfang an haben wir uns gut verstanden, treffen uns auch immer noch regelmäßig 2-4 die Woche.
Seit ca. 4 Wochen ist er manchmal sehr distanziert, wir nähern uns immer wieder und plötzlich ist da wieder die Distanz von ihm. Seitdem plant er die Samstage ohne mich, will nur noch mit seinen Kumpels los. Ziemlich am Anfang hat er mich seinen Kumpels vorgestellt und jetzt grenzt er mich quasi völlig aus seinem Leben aus.
Ich habe das Gespräch mit ihm gesucht, da ich wissen wollte was das zwischen uns ist. Parallel habe ich leider zu dem Zeitpunkt auch noch heraus gefunden, dass er immer noch sein *Profil* auf der Singlebörse hat. Bin dann auf die Idee gekommen und habe mir ein Fakeprofil angeschafft und dort mit ihm geschrieben. Er hat natürlich sofort angebissen und wollte mich gerne kennenlernen. Da er bisher noch nicht die Richtige gefunden hat, aber auf der Suche nach einer festen Bindung ist.

Puh, das war ein Schlag ins Herz und für mich war klar, ich muss das ganze beenden. Als wir dann unser Gespräch hatten. Habe ich ihn gefragt ob er sein Profil noch hat. Von ihm kam dann nur ja, zu verbergen habe ich nichts und ich finde es lustig dort mit Frauen zu schreiben.

Als ich dann auf das Thema *uns* zu sprechen kam. Er hat mich sehr gern! Möchte mich aber noch weiter kennenlernen, da es bei seiner EX damals genau der Knackpunkt war - schnell zusammen und genauso schnell auseinander.
Waren ein Dreivierteljahr zusammen und als wir uns kennenlernten gerade so 2 Monate getrennt.

Mein Problem: Kann ich ihm glauben? Benutzt er mich als Lückenbüßer?
 
  • #2
Vielleicht solltest du abklären, ob ihr ein Paar seid oder nicht. Das bestimmt ganz maßgeblich die Spielregeln, die dann zur Anwendung kommen.
Nicht raten, sondern ganz klar die Standpunkte abklären (wie siehst du die Beziehung zwischen euch und wie tut erdas). Nur dann lassen sich darauf basierende Entscheidungen ableiten.
 
  • #4
Tut mir leid, aber er ist nicht der Richtige für dich.

Du bist doch total verunsichert wegen ihm. Er handelt ambivalent, schreibt mit anderen Frauen (und vielleicht sogar noch mehr), schreibt denen, er habe die Richtige noch nicht gefunden. Zu dir sagt er, er findet es lustig (!), mit anderen Frauen zu schreiben. Zu Männern, die es "lustig" finden, mit anderen Frauen zu schreiben, könnte ich hier jetzt noch einiges sagen, das würde dann aber wohl am Thema vorbeigehen.

Aber ganz ehrlich: Gerade die Kennenlernphase sollte sich gut und leicht und schön anfühlen. Du zweifelst an ihm. Zu Recht, wie ich meine.

Lass dich nicht verkohlen.
 
  • #5
Aber ganz ehrlich: Gerade die Kennenlernphase sollte sich gut und leicht und schön anfühlen. Du zweifelst an ihm. Zu Recht, wie ich meine.

Ja, da ist viel wahres dran. Ich fühle mich nicht wohl und bin sehr verunsichert! Er weiß, dass es mich stört, dass er dort noch angemeldet ist und mich verletzt.

Ich bin die Richtige, nur nicht für ihn!
 
  • #6
Er mag Dich, liebt Dich aber nicht.

Er hat Zeit, verplant diese aber ohne Dich.

Er sucht Frauen, aber nicht exklusiv Dich.

Du bist (s)eine nette (Lebens)Begleitung, die ihm das gibt was er braucht und wenn er es braucht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Reicht Dir das?
 
  • #7
Liebe FS. Der Mann hält dich warm und sagt es dir auch noch so offen durch die Blume. Schieß so einen unfähigen Mann, der so viel Aufmerksamkeit von mehreren Frauen braucht ohne sich verbindlich für eine zum näheren Kennenlernen/Zusammenkommen zu entscheiden, in den Wind... von dieser Sorte gibts zich Männer, sind einfach die falschen...
 
  • #8
Ich weiß nicht ob es falsch war ihm zu vertrauen, seinen Worten zu glauben. Das er mich wirklich sehr gerne hat und nichts überstürzen möchte. Er meinte auch zu mir, dass das nicht heißt das er sich mit anderen Frauen trifft! Er gerne mit mir zusammen ist und die Beziehung würde von selbst dann viel ernster werden. Und so, würde er sich im Moment einfach unter Druck fühlen.

Vielleicht bin ich auch einfach zu naiv.
 
  • #9
Vielleicht solltest du abklären, ob ihr ein Paar seid oder nicht. Das bestimmt ganz maßgeblich die Spielregeln, die dann zur Anwendung kommen.
Nicht raten, sondern ganz klar die Standpunkte abklären (wie siehst du die Beziehung zwischen euch und wie tut erdas). Nur dann lassen sich darauf basierende Entscheidungen ableiten.
Das ist doch geklärt. Sie sind kein Paar, sonst versteigt man sich ja nicht mit einem Fakeprofil zu solchen Tests und der andere beißt hoffentlich nicht an. Sicher nicht weil die Fs jetzt als doppelte Traumfrau erscheint. Das hakt jetzt schon alles und ist viel zu misstrauensbesetzt. Ich wüsste im Moment nicht wo mehr negative Energie hinter ist, mit der man sich schnellstens und egal mit welchem Ergebnis, ins Aus schiesst: Mails und Handy ausspionieren oder sich unter falscher Identität ranspielen. Beides führt zum Schluss das beide nichts füreinander taugen.
 
  • #10
Vielleicht hat er ein Problem mit seinem Selbstwert und kann im Moment keine Beziehung führen - oder du bist einfach nicht die Richtige für ihn und er hält dich nur warm, bis die Richtige kommt. Dann hat es keinen Sinn, weiterhin Gefühle zu investieren.
Ich würde auf Letzteres tippen.
 
  • #11
Ich weiß nicht ob es falsch war ihm zu vertrauen, seinen Worten zu glauben. Das er mich wirklich sehr gerne hat und nichts überstürzen möchte. Er meinte auch zu mir, dass das nicht heißt das er sich mit anderen Frauen trifft! Er gerne mit mir zusammen ist und die Beziehung würde von selbst dann viel ernster werden. Und so, würde er sich im Moment einfach unter Druck fühlen.

Vielleicht bin ich auch einfach zu naiv.
Ja bist du leider. Ist eine tolle Masche von solchen Männern, dir die "mach nicht so viel Druck" Position zuzuweisen. Schlimmer gehts kaum, weil du dich dann ständig unter Kontrolle haben mußt, um jaaaa keinen Druck zu machen auf das Sensibelchen.
Das ist wirklich perfide. Ist aber ein bewährter Trick zum Warmhalten, keine Verantwortung übernehmen. Leider fallen viele Frauen darauf rein, weil sie ja gelernt haben, daß sie nicht aufdringlich sein dürfen.
 
  • #12
Anscheinend gibt es auch nach 3 Monaten schon eine Phase, wo eine Verbindung auf den Prüfstand kommt. Ich kann mich gerade nicht erinnern, wie das bei meinen beiden Beziehungen war.

Bin dann auf die Idee gekommen und habe mir ein Fakeprofil angeschafft und dort mit ihm geschrieben. Er hat natürlich sofort angebissen und wollte mich gerne kennenlernen. Da er bisher noch nicht die Richtige gefunden hat, aber auf der Suche nach einer festen Bindung ist.
Das wäre für mich das Aus. Selbst wenn das nicht ernstgemeint ist, ist er ein Mann, der andere Menschen verar***t. Also kein guter Charakter.
Hak es ab, würde ich sagen. Wenn einer verliebt ist, macht er sowas nicht. Vielleicht sucht er nicht mal wirklich eine feste Partnerin.

Wenn man verliebt ist, sagt man sowas nicht so in meiner Welt. Man sagt "ich bin verliebt" oder sowas, aber nicht "ich hab dich gern". Das ist sowas, das manche in ihrer Partnerschaft denken, nachdem sie "ich liebe dich" nicht mehr über die Lippen kriegen. Danach kommen "ich mag dich" und "du bist mir nicht unsympathisch".
Man platzt vielleicht nicht gleich mit "ich liebe dich" raus, zumal manche damit ja ein Problem haben, es überhaupt zu sagen, und der Satz mit so viel Ballast verbunden ist. Aber seine nachfolgende Aussage klingt distanziert und verkopft, statt entflammt.
 
S

Schnuppsel

  • #13
Liebe FS,

lass ihn doch einfach mitlaufen. Da er dich besser kennenlernen möchte, indem er mit anderen Frauen flirtet, kannst du ihn doch auch besser kennenlernen, indem du weitersuchst. Ich würde mich jetzt nicht gleich von ihm trennen, sondern mich mit ihm treffen, wenn ich gar nichts anderes vor habe. Vielleicht kann er sich für dich auch irgendwie nützlich machen, also irgendetwas reparieren, besorgen oder er hat einen nützlichen Kontakt. Solange du keinen anderen hast, kannst du doch die Vorteile nutzen und fühlst dich nicht so allein. Wenn der vermeintliche Mr. Right auftaucht, tauchst du bei dem Typen einfach ab. Falls Mr. Right dann doch eher Mr. Wrong ist, meldest du dich bei dem Typen wieder, erzählst, dass du etwas Abstand brauchtest und lässt dir wieder helfen. Nach meinen Erfahrungen gibt es für solche Typen nicht die "Richtige", weil sie selbst nämlich nicht ganz "richtig" sind. Also wird der Typ auch in 10 Jahren noch zu haben sein. - Wenn ein Typ als Partner nicht in Frage kommt, schaue ich, welchen sonstigen Nutzen ich aus ihm ziehen kann: Da haben sich schon super Möglichkeiten aufgetan!
Wenn du das so machst, braucht er keine Distanz zu dir aufzubauen, da du einfach wenig Zeit für ihn hast, schließlich brauchst du die für das Styling und Treffen mit anderen.

Außerdem tust du noch ein gutes Werk: Ihr gestaltet das Kennenlernen so, wie er sich das wünscht - gewissermaßen im erweiterten Kreis. Außerdem ist es doch auch für ihn besser, wenn er beispielsweise dein Auto repariert anstatt dass er mit einer weiteren Frau flirtet, die ohnehin nicht in Frage kommt. Du lenkst sein Leben gewissermaßen in sinnvolle Bahnen....
 
  • #14
lass ihn doch einfach mitlaufen. Da er dich besser kennenlernen möchte, indem er mit anderen Frauen flirtet, kannst du ihn doch auch besser kennenlernen, indem du weitersuchst. Ich würde mich jetzt nicht gleich von ihm trennen, sondern mich mit ihm treffen, wenn ich gar nichts anderes vor habe. Vielleicht kann er sich für dich auch irgendwie nützlich machen, also irgendetwas reparieren, besorgen oder er hat einen nützlichen Kontakt. Solange du keinen anderen hast, kannst du doch die Vorteile nutzen und fühlst dich nicht so allein.
So einfach ist es leider nicht. Sie ist in diesen Mann verliebt, in dieser Situation kann man nicht einfach so "mitspielen".
 
  • #15
Allgemein vermeide ich hier Bewertungen oder Aussagen, wie Lückenfüller etc. Schwer finde ich auch zu sagen was jemand anderes denkt, den niemand kennt.
Hier sehe ich es anders! Ok er hat sein Profil nicht gelöscht...nach der Zeit nicht unbedingt erstaunlich.
Manchmal hat man sich ausgeloggt und nicht mehr drum gekümmert etc.
Aber er hat auf Dein Anschreiben reagiert und das finde ich sehr eindeutig! Nach 4Monaten jongliere ich nicht mit mehreren Partnern rum! Nach 4 Monaten habe ich aber jemanden als Partner oder ich trenne mich!
Naiv ist sicher ein zu negatives Wort...und macht Dich zu klein.
Aber Du hoffst und möchtest lieber das "Unmögliche" glauben als die Wahrheit erkennen.
Gesünder wäre gewesen, ihn in dem Moment einfach nicht mehr liebenswert zu finden, weil er nichts Liebenswertes tut
 
  • #16
Hallo zusammen,

danke für eure vielen Nachrichten! Ihr habt mir sehr weitergeholfen und im Prinzip das geschrieben was ich eigentlich schon längst wusste, leider. Ich muss der Wahrheit ins Auge sehen und meine Konsequenzen daraus tragen.
Wenn ich nicht schon so viele Gefühle für ihn entwickelt hätte, würde ich mich vielleicht auf das *Kennlernen* einlassen und den Spaß mitnehmen. Ich muss es beenden, denke habe schon Zeit genug mit ihm verschwendet.
Wenn er aufrichtige Gefühle für mich hätte, würde er um mich kämpfen und keinen Flirt suchen und sich nur auf mich konzentrieren.
Heute Abend sehen wir uns und dann werde ich mit reden.
LG
Avelinde
 
  • #17
Wenn er nach 4,5 Monaten noch nicht den - entschuldige die pragmatische Umschreibung - "Sack zugemacht" und eine exklusive Beziehung angesprochen hat, wird das meistens auch nichts mehr.
Sei dir zu schade für so einen Windbeutel.
 
  • #18
Nach meinen Erfahrungen gibt es für solche Typen nicht die "Richtige", weil sie selbst nämlich nicht ganz "richtig" sind. Also wird der Typ auch in 10 Jahren noch zu haben sein. - Wenn ein Typ als Partner nicht in Frage kommt, schaue ich, welchen sonstigen Nutzen ich aus ihm ziehen kann: Da haben sich schon super Möglichkeiten aufgetan!
...
Außerdem ist es doch auch für ihn besser, wenn er beispielsweise dein Auto repariert anstatt dass er mit einer weiteren Frau flirtet, die ohnehin nicht in Frage kommt.
Das ist richtig, wenn er mit 45 Jahren sich noch nicht festgelegt hat, wird er sich auch in 10 Jahren nicht festlegen und ich prognostiziere, er wird am Schluss sogar alleine bleiben oder um nicht im Alter alleine zu sein, wird er dann irgend eine Frau nehmen, eine die er aber gar nicht liebt und wird es später bereuen, einer anderen nicht den Vorzug gegeben zu haben. Spätestens im Sterbebett wird er erkennen, dass es keine perfekte Frau gibt aber dann ist es für alles zu spät.
Aber ich glaube nicht, dass dieser Mann der FS handwerklich helfen würde; ihr helfen zu wollen oder müssen bedeutet, die Zeit mit ihr zu verbringen und diese Zeit möchte er doch lieber investieren, um andere Frauen online zu suchen und zu einem Date zu bewegen. Er wird also "alle Hände voll" zu tun haben mit Tippen auf der PC Tastatur.

Es ist ein Mann, der unzufrieden mit sich selber ist und immer mit dem Gefühl lebt: "es muss doch da draussen eine viel bessere Frau für mich geben als die Aktuelle". Diese Männer kommen nie an und auch die Frauen, die mit ihnen eine Beziehung beginnen. Das permanente in der Luft-Schweben und die Unsicherheit ist ein enormer psychischer Stress. Frau kann sich nicht entspannen, Freude haben und glücklich sein und das Leben mit einem Partner an ihrer Seite vollkommen geniessen! Immer und immer auf der Suche bis man alt und verbraucht im Altersheim landet, wenn man nicht schon früher eine ernsthafte Krankheit bekommen hat. Diese Männer schaden sich eigentlich indirekt selbst und leben kein schönes glückliches Leben durch ihre permanente Unruhe, Unzufriedenheit und Undankbarkeit.

Doch in Wirklichkeit haben sie alles was sich auch ein Mann wünschen würde: eine Frau an ihrer Seite die hinter ihnen steht, sie liebt und akzeptiert. Aber das erkennen und schätzen sie nicht, was sie hatten erkennen sie erst, wenn sie es verloren haben.