• #1

Hat er Beziehungsängste?

Ich habe einen netten Typ, 47, über die SB kennengelernt.
Wir haben täglich immer geschrieben, schon 6 mal getroffen, aber passiert ist weiter noch nichts.
Er hat Andeutungen gemacht, er möchte küssen, fummeln usw. und gefragt ob ich klammer. Ich habe mich aber auch zurück gehalten, denn er war mir irgendwie beim Treffen dann zu ruhig und ich hatte das Gefühl, da stimmt was nicht.
Ich fragte ihn, ob ich ihn besuchen darf, es kam ein klares Nein, er müsse renovieren.
Nun wollte er sich unbedingt wieder mit mir treffen, wir sind an die See gefahren und man glaube es kaum, er hat 5 Stunden fast nichts gesagt und blieb 5 Stunden an ein und der selben Stelle sitzen,wollte nicht mit mir spazieren gehen, bis ich sagte, ich möchte nach Hause. Da war er dann beleidigt.
Ich versuchte immer wieder ein Gespräch zu beginnen, aber die Antworten waren oft beleidigend, es sollte wohl lustig sein, ZB mir anzuhören das ich dreckig wäre (die Haut schuppte in der Sonne) und ich müsse wohl mal duschen. Ich hab ihm auch gesagt, das ich ihn mag und ich habe ihm danach eine Abschiedsnachricht geschickt, dass ich mich so nicht behandeln lasse und was er überhaupt von mir wolle. Er meinte nur Freundschaft.
Ich habe es jetzt abgehakt. Trotzdem würden mich Eure Meinungen interessieren. Was soll so etwas?
 
  • #2
OMG, das soll eine echte Frage, von einem echten Foristen sein?

Wie kann Frau so einen Mann, der sich ihr gegenüber so unsozial und komisch verhält, toll finden, ihn mögen? Einen Mann mit der geschilderten Situation/Verhalten fragen, ob man ihn besuchen "darf"... geht gar nicht. Dann 5 Stunden neben einen schweigenden Mann sitzen und abwarten...Warum macht Frau so was?

Also FS, schau nicht, was mit dem Mann los ist, sondern schau, was bei dir los ist.

W Ü55
 
  • #3
Da hast du einen ziemlich kaputten Typen kennengelernt. Total gestörtes Verhalten.

Ehrlich gesagt wundert es mich, dass du in deinem Anfangssatz schreibst, einen "netten Typ" kennengelernt zu haben. Wenn mich einer so behandelt - den würde ich nie und nimmer als netten Typen beschreiben.

Wie kommt es, dass du den magst - einen Mann, der dich beleidigt und sogar als dreckig bezeichnet? Unverschämter geht es doch wirklich kaum mehr, oder?
 
  • #4
Ganz ehrlich, ich kapiere nicht, warum du ihm noch schreibst, dass du ihn magst. Und warum du ihn 5h lang hast Schweigen lassen? Das verstehe ich nicht. Wieso bist du nicht nach einer Stunde schon gegangen?

Was das soll? Naja, meine Güte, der hat halt nen Knall. Gut, dass er dich vor sich verschont. Ist doch super. Ich hoffe, du baust mit so einem ungehobelten Typen keine Freundschaft auf? Das hast du echt nicht nötig.
Hake den ab unter "Randfigurenkabinett". Alles andere ist doch müßig.
Hör auf dich weiter zu ärgern (ich weiß, das ist nicht so einfach), und leb einfach weiter. Machst du ja bestimmt auch.
 
  • #5
Dieses Forum lässt mich immer mal wieder an der Menschheit zweifeln. Was rennen da für kaputte Typen rum!?
Was das soll? Gar nichts. Sei froh , dass Du den los bist.
ch habe einen netten Typ, 47, über die SB kennengelernt.
Was kann an so jemand nett sein? Wenn er 5 Stunden fast sprachlos am See sitzt, dann kann er beim nächsten Mal seinen Laptop mit Standbild neben sich stellen, gleiche Wirkung.
Wahrscheinlich war er verheiratet, weil Du ihn nicht besuchen kommen durftest...und dann...
Er hat Andeutungen gemacht, er möchte küssen, fummeln usw. und gefragt ob ich klammer. Ich habe mich aber auch zurück gehalten, denn er
...wie alt seid ihr? Was willst Du mit so einem Kindergarten.
Mir fehlen schlichtweg die Worte.
Hau´ein Ei drüber und such´Dir einen Partner, der Dich ernst nimmt und eine Beziehung möchte. Viel Glück!
 
  • #6
Was das soll?

Dieser Mann hat erstens kein Interesse dir, zweitens mangelt es ihm an Respekt, sozialer Kompetenz, Verstand ... wenn mich ein Mann bei einem Treffen so behandeln würde, hätte ich ihn nach einer Stunde zur Rede gestellt bzw. wäre einfach gegangen. Und hätte seinen Kontakt aus meinem Handy gelöscht.

Bitte investiere nicht zu viel Gedanken in die Frage, wieso er sich so verhalten hat - das ist es definitiv nicht Wert, würde ich jetzt behaupten. Fakt ist, dass du so nicht behandelt werden möchtest - und das ist richtig so!

Ich würde diesen Menschen aus meinem Kopf verbannen und mich Menschen zuwenden, die mir guttun und die Zeit mit mir genießen.
 
  • #7
Ich fragte ihn, ob ich ihn besuchen darf, es kam ein klares Nein, er müsse renovieren
Er hat Andeutungen gemacht, er möchte küssen, fummeln usw. und gefragt ob ich klammer. Ich habe mich aber auch zurück gehalten, denn er war mir irgendwie beim Treffen dann zu ruhig und ich hatte das Gefühl, da stimmt was nicht.
ZB mir anzuhören das ich dreckig wäre (die Haut schuppte in der Sonne) und ich müsse wohl mal duschen

Na ich denk mal, der suchte nur unverbindlichen Sex und war dafür zu schüchtern und ungeschickt. Das Duschen sollte vllt die Überleitung dazu werden.

Da du aber was anderes suchst, bist du darauf nicht angesprungen, sondern hast es völlig fehlinterpretiert.

Warum du dir das dann aber 5 Std lang gegeben hast, wenn es dir nicht gefallen hat, versteh ich ehrlich gesagt auch nicht.
 
  • #8
Nee lisi77,

der hat keine Beziehungsängste. Der hat nicht alle Tassen im Büffet. Sei froh dass Du den los bist. Glücklich hätte der Dich doch nie gemacht! Vergiss ihn ...

Wenn Du im Vorfeld ein bisschen genauer hinschaust wird Dir sowas in Zukunft erspart bleiben.

Achte besser auf Dich!
 
  • #9
Es gibt, vor allem in den Singlebörsen, viel pathologisches Material. Und sowas hast Du hier wohl kennengelernt. Irgendeine Störung wird er wohl haben und mit ein bißchen Glück hat die sogar einen Namen und ist bei Psychiatern bekannt.
 
  • #10
Keine Ahnung, was sowas soll. Man kann auch nur interpretieren, wenn die Logik hinter dem Handeln eine gängige ist. Bei so einem unberechenbaren und speziell seltsamen Verhalten fällt mir nichts ein.
Diese "witzige" Kränkung ist für mich passive Aggressivität, Niedertracht.
Schon sowas
Er hat Andeutungen gemacht, er möchte küssen, fummeln usw. und gefragt ob ich klammer.
zeigt ja, dass er ein Problem mit Frauen hat. Klingt nach projizieren. Sobald Du einen Schritt auf ihn zumachen würdest, käme "klammer nicht", aber auf der anderen Seite kommt Aufforderung.
Was soll das auch? Er will Dich befummeln und sagt Dir, Deine Haut sei eklig?

Interpretationsversuch: Der Mann wurde schwer gekränkt durch eine Frau (Ex oder Mutter oder ?), deswegen verdreht er offen gezeigte Zuneigung einer Frau zu einer Schwäche, weshalb er verletzend werden darf. Oder er kann sich selbst nicht leiden und wird arrogant und verletzend, sobald er merkt, dass ne Frau ihn mag, weil die ja offensichtlich ein bisschen doof sein muss, dass sie nicht erkennt, was für eine Flasche da neben ihr sitzt.

Der Mann ist alles andere als nett.*) Kann ja sein, dass die Vergangenheit ihn so verdreht gemacht hat und ich denke, man kann jemandem nicht vorwerfen, dass er sich nicht zur Reife entwickelt, weil er es ja tun würde, wenn er wüsste, wie es geht. Aber man kann sich fernhalten von solchen Leuten und hoffen, dass man nicht mit ihnen zu tun kriegt, wenn man nicht ausweichen kann.

*) Es gibt auch Männer, die gelernt haben, dass man zu Frauen sehr nett und zuvorkommend sein muss. Weil sie das selber nicht wollen, sondern aus einer Defensive heraus machen, nehmen sie es der Frau dann übel und verpacken das in Gemeinheiten wie die Bemerkung mit der Haut. Das ist passive Aggressivität.
 
  • #11
Meine Meinung:

In den Wind schießen!
Keine Ahnung was für ein Problem dieser Kerl hat, aber er hat definitiv eins und so sollte sich keine Frau behandeln lassen!
 
  • #12
Liebe FS,
er möchte küssen und fummeln und fragt dich, ob du klammerst, also ihm Probleme bereiten könntest.
Ihr trefft euch sechs Mal, aber nie bei ihm, doch kein Sex resultiert.
Daraufhin wird er beleidigend und respektlos.
Man braucht kein Mathematik-Studium, um hier 1 und 1 zusammenzählen zu können, oder?

Ich denke schon, dass er "Beziehungsangst" hat. Aber eher dahin gerichtet, dass seine Frau von seinen Wippchen erfährt.

Und selbst, wenn ich mit der Frau falsch liege, bleibt dieser Mensch doch total kaputt und die Tatsache bestehen, dass es trotz seines Fummel-Wunsches nicht zu Intimitäten kam und er daraufhin beleidigend wurde. Seine Frustrationsschwelle liegt demnach irgendwo unter dem Fußboden.
Klar war er nett. Wer ... will, muss freundlich sein!

Viel Spaß mit dem, was er dir hier von sich gezeigt hat, war erst der Anfang. Lass bloß die Finger davon.
 
  • #13
Liebe FS,

was erwartest du von einem *Typ*, den du kennengelernt hast. Die *Typen* verhalten sich so, das ist normal. Dass, was du bist und denkst, das spiegelt sich wieder. Passend dazu, er hatte kein Bock, dich zu küssen und zu befummeln, so einfach ist das.
Mir läuft es jedesmal den Rücken hinunter, wenn ich lese, *habe einen Typ(en) kennengelernt*. Das beinhaltet wenig Respekt und Achtung. Diese Bezeichnung lasse ich bei Kindern im Pubertätsalter gelten, da geht es nur um Typen, aber bei erwachsenen Frauen zeigt es auch eine gewisse Oberflächlichkeit und wenig Niveau und dazu passt dann auch das Verhalten des *Typen* hier.
 
  • #14
Liebe FSin, ja er hat Bindungsangst. Er will eine Beziehung und will sie gleichzeitig nicht, weil er allein gut klar kommt, alles seinen Platz, seinen Rhythmus und seine Ordnung hat.
Er ist sehr sensibel, aufmerksam, hört zu, kann auch sehr charmant sein, doch sobald er einen Hauch von Erwartung oder Bindung verspürt oder das man tief in seine Gefühle/Seele schauen könnte, wird es widersprüchlich. Natürlich sind die Aussagen abwertend, in den Moment sollst Du Dich zurück ziehen. Im Nachgang kommt die Entschuldigung, es war nicht so gemeint, irgendwie ein Missverständnis und sich unklar ausgedrückt. Das ist wie ein ewiger Kreislauf, immer von vorn...freundlich, höflich, interessiert, begeistert, es folgt eine klitzekleine Annäherung...plötzlich aus heiterem Himmel ein Stopp...Vollbremsung...Funkstille... eine Entschuldigung und von neu.
Ich habe so einen Bekannten seit fast 20 Jahren. Seit ich ihn kenne keine feste Freundin, keine ONS, keine Affären. Sex hatte er aber schon. Sein Verhalten liegt in seiner Familie, auch heute noch, obschon jetzt Führungskraft und megaerfolgreich.
Ich habe ihn für mich früh abgehakt als Partner, aber nicht als Mensch. Hin und wieder quatschen oder treffen, oberflächlicher Small-Talk ohne Seelenstriptease und ohne irgendwelche Andeutung das er mir Helfen, mich Unterstützen, trösten, was erledigen oder beraten könnte. Dann ist er im Umgang sehr angenehm, äußert charmant und aufmerksam verbindlich.
Ich wollte mit ihm den Dreh nie rausfinden und mich dann zeitweise Abwatschen lassen, auch wenn es seinerseits nie ernsthaft so gemeint. Schade um ihn, doch keine seiner zahlreichen Vereherinnen kommt an ihn ran. Und ich nehme ihn, seine Gespräche und Launen wie es sich halt ergibt. Emotional bedeutet er mir nicht mehr als der Briefträger, Kollege, Nachbar oder Hausarzt.
 
P

proudwoman

  • #15
Es gibt, vor allem in den Singlebörsen, viel pathologisches Material. Und sowas hast Du hier wohl kennengelernt. Irgendeine Störung wird er wohl haben und mit ein bißchen Glück hat die sogar einen Namen und ist bei Psychiatern bekannt.
Genau das war auch mein Gedanke, als ich Deinen Text las. Der Typ scheint psychisch krank zu sein, der hätte mir Angst gemacht. Dir zu sagen, dass du dreckig bist und seine Unruhe und sein stundenlanges Schweigen, warum hast Du das stundenlang mit Dir machen lassen?
Pass besser auf Dich auf!
 
  • #16
Liebe FS
Mich betrifft es langsam, wenn Frauen die negativen Verhaltensweisen eines Mannes mit "Beziehungsängsten" erklären wollen. Das Wort hat etwas Verharmlosendes - Angst kennt und versteht ja jeder und das vergeht mit der Zeit. Andererseits hat es auch einen Aspekt, dass man sich nicht abgelehnt fühlt, sondern das Problem in einer Pathologie des Gegenübers sucht. Beides ist gefährlich.
 
  • #17
Ich finde, der Typ wirkt höchst merkwürdig.
Deiner Beschreibung nach hätte ich sogar Angst vor ihm.
Jemand, der stundenlang schweigt und dann nur Destruktive von sich gibt.
 
P

proudwoman

  • #18
  • #19
Liebe Fs,

Deine Geduld, Dein Ausharren, Dein Ertragen, Deine Frage ob er Ängste habe lassen mich vermuten, dass du wie - viele Frauen - bei diesem Typ Mann in die Rolle der mütterlichen Therapeutin fällst.

Frau muss sich da nämlich irre anstrengen, sehr viel geben, alle Antennen auf IHN einstellen.
Und bei der kleinsten Fehlleistung der Frau kann er gekränkt, beleidigt, unverstanden die nächste stumme Leidensnummer fahren.

Und nein, das muss ihm alles gar nicht bewusst sein, er hat erhebliche Probleme, die er gerne mit Hilfe professioneller Beratung lösen darf.

Wie schon öfter angemerkt: wieso hast Du das mit gemacht?

Prüfe doch mal wie viel Bedürfnis nach "den Mann rette ich", "wenn er sich erst mal verstanden fühlt, wird der ganz anders und toll", bei Dir vorhanden ist.
Welches Frauenbild Du hast (nur Aufopferung bringt Liebe usw. usw.…)..vielleicht dient Dir diese merkwürdige Begegnung dazu Dir über etwas klar zu werden. Und es ggf. zu ändern.

Alles Gute dabei!
w
 
  • #20
Hallo! Hier ist die FS! Ich denke, ich muss mich hier nicht für die Bezeichnung Typ entschuldigen #18! Was hat das denn bitte mit cool zu tun, warum auch?
Ich hätte natürlich auch Mann, Kerl oder sonstwas schreiben können. Oder wie möchtet Ihr, soll ich ihn sonst bezeichnen?
Und die Heftigkeit #18? Es wäre schön, wenn es da eine gegeben hätte, er hat ja nichts gemacht und nichts gesagt...
Selbst seinen Nachnamen wollte er mir nicht nennen, den erfuhr ich dann, auf mein Bitten hin, nach dem 3. Date.
Ich habe so etwas noch nicht erlebt, deswegen frage ich Euch ja, ob Euch so etwas schon mal passiert ist. Danke Euch!
 
  • #21
Mir liegen vorschnelle Schlüsse im allgemeinen fern, aber bei dem Mann geht's ganz sicher nicht um Beziehungsangst. Er wollte dir an die Wäsche und hat sogleich abgecheckt, ob er evtl außer Sex aus noch was drumherum leisten muss ("klammern"). Mit hoher Wahrscheinlichkeit lebt er in einer Beziehung (kein Treff bei ihm, Nachname nur notgedrungen). Ansonsten Schweigen. Und "nur Freundschaft" will er, jo eh. Ist ja normal, dass man da stundenlang schweigend rumsitzt in einer Freundschaft und ansonsten nur küssen und "fummeln" will.
Bei eurem Ausflug an die See dürfte er noch mal drauf gehofft haben, dass du ihn sexuell ran lässt und als da nichts lief, ist er beleidigend geworden. Dass du das angesichts des Gesamtbildes ernsthaft als versuchte Scherze interpretierst, verwundert mich schon. Im übrigen gebe ich den Foristen recht, die meinen, dass dir selbst die Frage wesentlich mehr bringen wird, warum du so einen Mann überhaupt als "nett" einstufst und trotz so vieler Signale ja wohl bis zum Schluß nicht versucht hast, mal zu checken, mit wem du es da zu tun hast und ob der Mann wirklich Single ist. m44
 
P

proudwoman

  • #22
Hallo! Hier ist die FS! Ich denke, ich muss mich hier nicht für die Bezeichnung Typ entschuldigen #18! Was hat das denn bitte mit cool zu tun, warum auch?
Ich hätte natürlich auch Mann, Kerl oder sonstwas schreiben können. Oder wie möchtet Ihr, soll ich ihn sonst bezeichnen?
Und die Heftigkeit #18? Es wäre schön, wenn es da eine gegeben hätte, er hat ja nichts gemacht und nichts gesagt...
Selbst seinen Nachnamen wollte er mir nicht nennen, den erfuhr ich dann, auf mein Bitten hin, nach dem 3. Date.
Ich habe so etwas noch nicht erlebt, deswegen frage ich Euch ja, ob Euch so etwas schon mal passiert ist. Danke Euch!
Liebe lisi, ich meine nicht Heftigkeit sondern Nettigkeit ! Das tut mir leid, ich schreibe vom tablet und die Wort Kennung will nicht so wie ich. Ich möchte Dich einfach fragen, was genau an diesem Mann nett war. Er muss Dir doch sympathisch gewesen sein, aber was genau waren die Gründe?
 
  • #23
Liebe FSin, von 5 Stunden (an)schweigen, habe ich in deinem Post nichts gelesen, sondern das er wenig gesprochen hat.
Mir haben Männer gesagt, welche längere Zeit (2+) allein waren, dass sie auf meine muntere Plauderei nicht immer etwas zu antworten wissen oder wollen, weil es sie nicht wirklich interessiert, sie meinen Eindruck/Interesse für das Thema nicht teilen oder sie die Ruhe schätzen. Zum Teil wissen sie auf meine geschichtlichen, architektonischen, biologischen, ... Ausführungen nichts zu antworten oder wissen es selbst. Manchmal hängt man seinen eigenen Gedanken nach, ist in seinem eigenen Kinofilm, und hört dem Anderen nicht aufmerksam genug zu. Manchmal wird einem etwas erzählt oder gesagt, und man denkt urplötzlich insgeheim, nee...das wird nichts, das passt nicht. Was auch immer bei dem Treffen am See passiert ist oder unüberlegt gesagt wurde und dann missverstanden wurde, weiß man nicht, nur er.
Warum er Dir seinen Nachnamen nicht sofort gesagt hat oder dich gleich zu sich daheim eingeladen hat, ebenso. Er wird seine Gründe gehabt haben, die Du hättest gleich beim Thema erfragen sollen, warum er sich so verhält.
Alles in Allem verhält er sich seltsam. Vielleicht hat er wie ich Stalkererfahrungen, da ist man sehr vorsichtig mit Namen und Adresse. Ich kann nur spekulieren, ebenso können mannigfaltig andere Gründe vorliegen, z.B. ist er ein Messie.
Letztlich zählt, ihr habt Schluss gemacht, Du Dich zuletzt nicht in seiner Gesellschaft wohlgefühlt, er hat Dich abgewertet und war mit dem Schluss machen einverstanden, ohne es verhindern zu wollen oder klären zu wollen. Allein das zählt. Was in seinem Kopf vorging, keinen wirklichen Schimmer, nur Vermutungen. Vielleicht hilft es etwas, wenn Du Dir sagst, er war ein schwieriger Mensch und Du hättest es eh nicht ändern können.
 
  • #24
Hallo Proudwoman, hier ist die FS! Die Gründe waren halt, dass er mir gefiel, er war zurückhaltend, lustig -wenn er was sagte und er gefiel mir optisch. Geschrieben wurd am Anfang sehr nett und nach dem 2 Date ging es dann mit der Frage Fummeln los.
Mir ist erst nach und nach aufgefallen, dass er mich ja überhaupt nichts zu meiner Person fragt und ich halt immer rede. Nun bin ich auch nicht der Dauerredner, denn dann komme ich mir auch blöde vor, aber eben dann wenn ich geredet habe, kamen diese krassen kurzen Antworten von ihm. Ich fragte ihn schon vor dem See-Date, ob er nicht reden mag und das ich mir doof vorkomme, immer nur allein zu reden. Die Antwort war "ich bin halt ruhig". Und ich sagte ihm auch,das manche Antworten echt nicht ok sind.
Darauf kam keine Reaktion. Trotzdem wollte er mich weiter treffen und schrieb mir Nachrichten.
Ich verstehe, wenn jemand ruhig ist. Wenn einer wenig redet ist das ok. Aber fast 5 Stunden auf einem Fleck sitzend und vllt 10 Min. davon zu reden, das ist dann doch sehr merkwürdig..
 
P

proudwoman

  • #25
Hallo Proudwoman, hier ist die FS! Die Gründe waren halt, dass er mir gefiel, er war zurückhaltend, lustig -wenn er was sagte und er gefiel mir optisch. Geschrieben wurd am Anfang sehr nett und nach dem 2 Date ging es dann mit der Frage Fummeln los.
Mir ist erst nach und nach aufgefallen, dass er mich ja überhaupt nichts zu meiner Person fragt und ich halt immer rede. Nun bin ich auch nicht der Dauerredner, denn dann komme ich mir auch blöde vor, aber eben dann wenn ich geredet habe, kamen diese krassen kurzen Antworten von ihm. "ich bin haIch fragte ihn schon vor dem See-Date, ob er nicht reden mag und das ich mir doof vorkomme, immer nur allein zu reden. Die Antwort war lt ruhig". Und ich sagte ihm auch,das manche Antworten echt nicht ok sind.
Darauf kam keine Reaktion. Trotzdem wollte er mich weiter treffen und schrieb mir Nachrichten.
Ich verstehe, wenn jemand ruhig ist. Wenn einer wenig redet ist das ok. Aber fast 5 Stunden auf einem Fleck sitzend und vllt 10 Min. davon zu reden, das ist dann doch sehr merkwürdig..
Da kann ich Dich vollkommen verstehen!
"Ich bin halt ruhig"..Ich auch, hätte man da antworten können. Aber der Typ wollte unterhalten werden von Dir? Und dann beschimpft er Dich auch noch? Au weia!...Er war ja wirklich nur ganz kurz mal nett, was?
Verschwende bitte keinen Gedanken mehr an ihn, der ist wirklich schwer gestört! Alles Gute für Dich!
 
T

Toi et moi

  • #26
Ich habe auch mal im Studium so jemanden kennengelernt. Ich mochte ihn und wollte ihn wirklich unbedingt kennenlernen und er mochte mich auch, wir haben uns ein Semesterlang jeden Tag am Mittag in der Mensa getroffen. Er wartete immer auf mich und suchte auch meine Nähe aber reden wollte er nicht. Weiß der Teufel warum. Er schwieg die ganze Zeit. Wir aßen schweigend nebeneinander jeden Tag unser Mittagessen und verabschiedeten uns danach. Ich war so verknallt in ihn, ich bildete mir immer ein, er würde irgendwann auftauen und mich in seinen Gedanken teil haben lassen. er konnte so schön Gitarre spielen und ich hörte ihn so gerne zu. Es war wirklich die einzige Möglichkeit mit ihm zu kommunizieren. Nur über die Musik und Literatur konnte ich einen Draht zu ihm finden. Kennst Du das Lied "Bitte gib mir ein Wort" :)?. Es war unmöglich aus ihm Wörter raus zu kitzeln und ich fragte mich auch sehr oft was das soll. Irgendwann ist es rausgekommen, dass er verlobt war und die Verlobte ihn betrogen hatte. Trotz seinem komischen Verhalten wollte er dass ich zu ihm in seine WG ziehe aber es ist doch nicht dazu gekommen und zwischen uns ist auch nie etwas passiert bis ein einziges Mal, wo er mich zu sich gezogen hat und flüsterte, dass er mich sehr mag und genau in diesem Moment war es vorbei für mich. Ich habe keine Ahnung warum. Diese Umarmung war so zärtlich und warm aber es war gleichzeitig auch wie ein Bild, das Monate lang in der Ecke steht und plötzlich ist ein Handgriff, ein strich, eine Kontraste da und wupp, das Bild ist fertig. Ich wollte nicht mehr. Als ob ich die ganze Zeit nur diese eine Umarmung wollte. Nur eine Bestätigung, dass er auch das gleiche Fühlt und es reichte mir...
Es gibt Menschen, die man nicht erreichen kann. Sie sind so tief in ihrem eigenen Ozean geborgen und egal was man macht, sie wollen dich nicht. Schade eigentlich aber was kann man tun außer es zu akzeptieren.
 
P

proudwoman

  • #27
Ich habe auch mal im Studium so jemanden kennengelernt. Ich mochte ihn und wollte ihn wirklich unbedingt kennenlernen und er mochte mich auch, wir haben uns ein Semesterlang jeden Tag am Mittag in der Mensa getroffen. Er wartete immer auf mich und suchte auch meine Nähe aber reden wollte er nicht. Weiß der Teufel warum. Er schwieg die ganze Zeit. Wir aßen schweigend nebeneinander jeden Tag unser Mittagessen und verabschiedeten uns danach. Ich war so verknallt in ihn, ich bildete mir immer ein, er würde irgendwann auftauen und mich in seinen Gedanken teil haben lassen. er konnte so schön Gitarre spielen und ich hörte ihn so gerne zu. Es war wirklich die einzige Möglichkeit mit ihm zu kommunizieren. Nur über die Musik und Literatur konnte ich einen Draht zu ihm finden. Kennst Du das Lied "Bitte gib mir ein Wort" :)?. Es war unmöglich aus ihm Wörter raus zu kitzeln und ich fragte mich auch sehr oft was das soll. Irgendwann ist es rausgekommen, dass er verlobt war und die Verlobte ihn betrogen hatte. Trotz seinem komischen Verhalten wollte er dass ich zu ihm in seine WG ziehe aber es ist doch nicht dazu gekommen und zwischen uns ist auch nie etwas passiert bis ein einziges Mal, wo er mich zu sich gezogen hat und flüsterte, dass er mich sehr mag und genau in diesem Moment war es vorbei für mich. Ich habe keine Ahnung warum. Diese Umarmung war so zärtlich und warm aber es war gleichzeitig auch wie ein Bild, das Monate lang in der Ecke steht und plötzlich ist ein Handgriff, ein strich, eine Kontraste da und wupp, das Bild ist fertig. Ich wollte nicht mehr. Als ob ich die ganze Zeit nur diese eine Umarmung wollte. Nur eine Bestätigung, dass er auch das gleiche Fühlt und es reichte mir...
Es gibt Menschen, die man nicht erreichen kann. Sie sind so tief in ihrem eigenen Ozean geborgen und egal was man macht, sie wollen dich nicht. Schade eigentlich aber was kann man tun außer es zu akzeptieren.
Jetzt mal im Ernst, deine Geschichte kannst Du unmöglich mit der, der FS vergleichen und was soll es ihr bringen? Trotzdem dieser Student hätte mir sehr gefallen! Der Typ hier in diesem Thread hat einfach nicht mehr alle Tassen im Schrank, sorry.
 
  • #28
Guten Morgen,
nun, anhand von ein paar Schilderungen, gleich zu unterstellen, dass die Tassen im Schrank fehlen, halte ich für ziemlich forsch.
Dieser nette *Typ* hat nicht so funktioniert, wie die FS es sich vorstellte, er hatte nicht mehr gewollt, als eben nur Freundschaft. Wissen wir denn, wie die FS sich verhalten hat? Allerei Beschimpfungen hat dieser, immerhin nette *Typ*, losgetreten. Nun vielleicht waren es ungeschickte Neckereien und der festgetackerte Popo einfach nur Unsicherheit. Wo bleibt denn bloss wieder die Empathie, mit der man sich so gerne schmückt? Solche ****schrecklichen**** Menschen erkennt man doch sehr schnell und nicht erst nach dem 6 Date und sucht das Weite......
 
  • #29
Ich frage mich eher, was mit dir los ist, dass du dich mit so einem kaputten Typen triffst, ihn auch noch magst und ihm das mitteilst.
Mach dir keine Gedanken um ihn, mach dir Gedanken um dich. Was stimmt mit dir nicht? Bist du so einsam?
 
Top