G

Gast

Gast
  • #1

Hat er ernsthaftes Interesse an mir?

Vor 4 Jahren habe ich mich in einen Kollegen verliebt als er plötzlich vor mir stand u mich anhimmelte.Als eine Kollegin sich ins Gespräch einmischte u ihm erzählte das ich verheiratet bin,hat er gestockt u ist gegangen.Der Kontakt hielt pMail noch an u als ich mich vor 1Jahr von meinem Mann trennte(Tr.war schon lange vorprogr.)habe ich mich ihm anvertr.u ihm alles erzählt.Von anderen weiß ich das er schon viele Jahre eine Freundin hat,aber nicht zusammen leben.Haben uns ab und zu in der Mpause getroffen wir sind total auf einer Wellenlänge.Habe dann vers.Zeichen zu geben, am WE mal was zusammen zu untern.aber er lenkt immer auf die Mpause.Erwähnt nie die Freundin.Er rief dann vor Weihn.an u meinte im neuen Jahr müssten wir uns aber öfters in der Mpause treffen,er würde sich freuen.Ich habe nichts unternommen!Aber er rief wieder an u fragte wg Treffen.Er müsste eigentlich längst gemerkt haben das ich auf ihn stehe,warum zieht er sich nicht zurück?Er ist bei allen sehr beliebt.
 
  • #2
Er hat sofort das Flirten beendet, als er erfuhr, dass Du vergeben bist.
Du flirtest mit ihm, obwohl Du weißt, dass er vergeben ist.

Wer von Euch beidne hat Anstand und Partnertauglichkeit? Er!

Lass es sein. Er ist vergeben nd damit tabu. Dass man das einer erwachsenen Frau erklären muss, ist mehr als traurig.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Er möchte Dich für die Mittagspause und nicht fürs wo-ende oder abends,da ihr zusammen arbeitet
kann er sich keinen Stress mit dir leisten.
 
  • #4
Wenn Ihr euch gut versteht wundert es mich schon, daß er seine Partnerin so gar nicht zu erwähnen scheint! Wenn er wirklich Anstand besitzen würde, würde er eine vorhandene Freundin mit Sicherheit erwähnen, oder meinst Du nicht, Frederika?
Und er himmelte Dich (FS) vor 4 Jahren an und hat seit vielen Jahren eine Freundin? Sind viele Jahre Mehr oder weniger als 4?

Ich habe auch so einen langjährigen Bekannten. Wir können über vieles reden, auch Dinge, die er mit sonst nur wenigen oder kaum bespricht. Nur über "seine" Frauen redet er nie. Das ist einfach so und damit ist gut.

Aber wenn es Dir keine Ruhe läßt, dann komm' doch mal über seinen letzten Urlaub, das vergagene Wochenende, seine Geburtstagsfeier oder sonst irgendeinen Anlaß auf sie zu sprechen und schau wie er reagiert...
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also ich finde dein Verhalten unmöglich! Das ist nicht anständig von einer Frau! Er ist vergeben, warum ist das wohl so, dass wenn Männer vergeben sind, so einige Frauen das nicht wahr haben wollen! Das ist kindisch und nicht erwachsen! Lass es sein, es kommt auf dich zurück! m/40
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich verstehe nicht warum mein Verhalten unmöglich sein soll, schließlich meldet er sich bei mir und nicht umgekehrt.Ich bin Single und er nicht! Was will er denn noch von mir wenn er längst gemerkt haben müsste dass ich auf Ihn stehe? Ich merke fast tägl.dass er mich auffallend beachtet.Wir sitzen auch nicht in einer Abteilung sondern in versch.Häusern. Würde alles darum geben mit Ihm zusammen zu sein und habe trotzdem keinen Schritt mehr in seine Richtung unternommen, seid ich weiß dass er vergeben ist! Habe das Treffen jetzt zugesagt wie soll ich mich nun in Euren Augen verhalten?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Verhalte Dich freundlich und kollegial, ganz einfach. Der Mann ist Dein Kollege und er hat eine Lebensgefährtin. Reiss Dich zusammen oder sag ab, wenn Du das nicht kannst. Sonst kommt er noch auf die Idee, dass er der Grund fürs Ende Deiner Ehe war.

Du hast ihn vermutlich ganz schön verscheucht, als Du ihm haarklein über das Drama und das Ende Deiner Ehe erzählt hast. Sowas tut man nicht. Man sollte über das Ende einer Beziehung nur sagen, dass es schon lange gekriselt hat und alle Rettungsversuche nicht geholfen haben.

Du kannst bei Deiner besten Freundin über Deinen Ehemann lästern aber um Himmels willen nie beim nächsten potentiellen Partner.
Egal was vorgefallen ist, das geht ihn nichts an.Ihr habt keine Beziehung, Deine Ehe ist Dein Privatleben und sollte nicht mit Kollegen diskutiert werden.

Der Kollege hat sich vorbildlich verhalten. nach einer Trennung / Scheidung sollte man sich nicht kopfüber ins nächste Bett stürzen. Halte mal Dein Trennungsjahr ein und verarbeite Deine Ehe.
Du wirkst sehr verzweifelt.
Komm erst mal alleine klar. Kein Mann will der Tröste-Mann sein oder der Lückenbüsser.
 
G

Gast

Gast
  • #8
1.bin nicht verzweifelt sonder nur mega verliebt :)
2.Treffen war super schön
3.Trennungsjahr ist vorbei
Er hat mir damals angeboten dass ich mit ihm sprechen kann wegen meiner Trennung.
Ist es ein gutes Zeichen wenn er den Blick stand gehalten hat und wir uns ca.12 sek. lange in die Augen gesehen haben ohne was zu sagen?
Vielleicht ist er mit seiner Freundin ja doch nicht so glücklich?
Hoffe mal er meldet sich demnächst für das nächste Treffen, ich werde natürlich weiterhin nichts unternehmen da er ja vergeben ist.
 
Top