G

Gast

  • #1

Hat er Interesse an mir? Ich bin total verwirrt.

Ich habe vor ein paar Monaten einen Mann kennengelernt.
Wir haben uns ein paar Mal gesehen, aber nicht wirklich miteinander geredet. Dann haben wir jedoch ein Mal wirklich miteinander gesprochen und wir verstanden uns eigentlich ganz gut. Daraufhin haben wir unsere E-Mail-Adressen ausgetauscht. Nach einem kurzen E-Mail Kontakt mit einigen Smileys seinerseits ist der Kontakt abgebrochen.
Doch ein paar Wochen später sah ich ihn zufällig wieder. Er hielt einen Vortrag, wo ich auch war. Als er mich unter den Leuten sitzen sah, wurde er plötzlich hochrot und wusste nicht, was er tun sollte. Nach ein paar Momenten und dem Satz: "Ok, nicht jetzt - ich muss mich jetzt konzentrieren." ging sein Vortrag weiter.
Da er offenbar ein wenig perplex war, mich zu sehen, ging ich nach dem Vortrag zu ihm hin und sprach mit ihm. Es folgte ein Gespräch, das etwa eine halbe Stunde dauerte und er konnte sich an Dinge erinnern, die ich ihm rund acht Wochen vorher geschrieben hatte. Und er neckte mich ein wenig. Später habe ich ihn dann noch einmal gesehen und als er mich erblickte, ging er auf einmal schneller und tat so, als ob er mich nicht kennen würde. Ich habe ihn zwar seither einige Male gesehen, aber Kontakt haben wir keinen mehr. Allerdings finde ich es total unangenehm, ihm über den Weg zu laufen, weil ich einfach nicht weiß, was sein Verhalten bedeutet bzw. bedeutete.

Hat irgendwer Tipps? Danke für eure Ratschläge!
 
G

Gast

  • #2
Ganz einfach: Er ist verheiratet, oder in einer festen Partnerschaft, hat etwas rumgeflirtet, aber sich noch rechtzeitig besonnen und die Sache beendet, bevor mehr daraus werden konnte.

Nun ist es ihm peinlich und er versucht, dir aus dem Weg zu gehen.

Was ist denn an seinem Verhalten unklar? *kopfschüttel*
 
G

Gast

  • #3
Komisches Verhalten. Ich würde noch mal ne Mail schreiben und sagen, dass ich nicht wollen würde, dass man sich jedesmal so in Peinlichkeit begegnet, und was los ist. Wenn er dann nicht antwortet - abhaken. Dann wird er eben jedesmal rot bei einem Vortrag.

Und nein, Interesse hat er nicht. Ich tippe eher auf ein schlechtes Gewissen, obwohl er das nicht haben müsste. Ich denke, er hat ne andere kennengelernt und deswegen den Kontakt abgebrochen, und das ist ihm nun peinlich, weil er Dir das meint, irgendwie erklären zu müssen, und das nicht hinkriegt.
 
G

Gast

  • #4
Wenn er Interesse gehabt hätte, hätte er den Kontakt nicht abgebrochen. Entweder schon andere Frau gehabt, als er Dich kennengelernt hat, und sie ist dahinter gekommen, oder während eures Mail-Kontaktes wen kennengelernt und nun schlechtes Gewissen dir gegenüber.
 
G

Gast

  • #5
Schwer zu beurteilen, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass er sich immer zurückzieht, wenn du ihm näher kommen willst.

Wie dieses Verhalten zu interpretieren ist, finde ich schwierig. Es kann sein, dass er schüchtern ist, aber auch, dass er einfach kein Interesse hat und sich deswegen zurückzieht.

Was für Rätschläge kann ich da geben?

Dir bleibt wohl nichts anderes übrig, als in die Offensive zu gehen und ihn anzusprechen und zu versuchen, ein Treffen zu erhalten.
 
G

Gast

  • #6
Nein, liebe FS, du brauchst nicht verwirrt zu sein. Er hat kein Interesse.
Das war natürlich ein purer Zufall, dass du zum Vortrag gehst, ohne zu wissen, wer den vorträgt. Solche Zufälle würde ich an deiner Stelle vermeiden.

W
 
G

Gast

  • #7
Also meine Glaskugel hat mir folgendes gezeigt:
Er ist total verliebt in dich, aber er kann es dir nicht zeigen, weil dein Anblick und deine Art ihn dermaßen einschüchtern, daß er zwar Vorträge halten, aber anscheinend nicht länger mit dir sprechen kann. Dadurch ist auch seine Beziehungsfähigkeit total eingeschränkt.

Also mal Spaß beiseite, liebe FS. Du bist wohl erfahren und erwachsen genug, daß du erkennen kannst, daß sein Verhalten auf ein totales Desinteresse hindeutet. Diese Art von Fragestellungen gehören meiner Ansicht nach in die Kategorie "kleines Mädchen."

w 46
 
G

Gast

  • #8
Hört sich danach an, als wäre ihm alles sehr unangenehm und er am liebsten alles auf sich beruhen lassen möchte. Dass er dich geneckt hat war seiner Unsicherheit geschuldet und dem Wunsch, alles zu verharmlosen und somit ad acta zu legen. Begegne ihm ganz normal und fertig.
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,
was für Vorträge hält er denn? Lass mich raten, irgendein Thema, was reichlich Frauen interessiert, die ihm entsprechend Bewunderung entgegen bringen. Das nutzt er, um ein bisschen zu flirten. Er hat Dir etwas Aufmerksamkeit geschenkt, ein paar Mails geschrieben und dann kam eine andere, die etwas interessanter/aktueller war. Er hat nicht beliebig Zeit, um Dutzende von Mailfreundinnen zu bedienen. Er hat nicht damit gerechnet, Dich überhaupt wiederzusehen.

Er hat ein bisschen mit Dir rumgeflachst, um sich in Deiner Bewunderung zu sonnen - dann kam seine Partnerin und so hat er so getan, als kennt er Dich nicht näher (tut er ja auch nicht), hat Dich übersehen.

Verhalt Dich erwachsen und souverän, wenn Du ihn siehst, ein Gruß in seine Richtung, mehr war nicht und ist nicht.

Ich kann mir auch noch Wochen später an Details aus Gesprächen oder Mails erinnern, muss ich auch bei meinem Job. Und Du kannst es offensichtlich auch - das hat nichts zu sagen.
 
G

Gast

  • #10
So was Ähnliches habe ich letztes Jahr auch erlebt. Eine Busbekanntschaft (habe ich hier auch schon thematisiert).

Wenn mein Spezi mich von Weitem sieht, geht er auch ganz schnell vorbei bzw. weg, bleibt auch schon mal draußen stehen, wenn er sieht, ich steige ein. Dann kommt er lieber später nach Hause :)

Na ja, eines habe ich bei ihm erreicht: So schnell (wie er wollte), vergißt der mich nicht :)

Ich habe kein Verständnis für Männer, die erst rumflirten, über Monate so tun, als seien sie interessiert (so war es bei mir), und wenn sie dann merken: Oh, die Frau ist ja wirklich interessiert, dann tauchen sie ab und behandeln die Frau fortan wie eine besonders lästige Plage. So fühlt Frau sich nun mal, wenn ein Kerl absichtlich das Weite sucht.
Und soll ich dir mal was sagen: Manchmal hat er sich abgewendet, wenn er an mir vorbei musste und dann noch eine Hand vor sein Gesicht gehalten.

Dabei haben offenbar du und auch ich in keiner Weise diese Männer irgendwie belästigt. Zumindest in meinem Fall ging sämtliche Initiative zuvor von ihm aus.

Was mich angeht: ich habe mich zwischenzeitlich entliebt, Das hat leider etwas länger gedauert, aber besser spät als nie. Manchmal macht es mir Spaß zu sehen, wie unangenehm er es auch jetzt noch findet, mich sehen zu müssen...

Freundinnen und Kolleginnen haben mir letztes Jahr allesamt geraten, sich über so ein Verhalten bloß nicht den Kopf zu zerbrechen. Es würde an der Situation ohnehin nichts ändern. Gibt halt komische Leute. Solche wie dein Spezialfall und meiner wollen vermutlich in erster Linie nur ihr Ego gepusht haben. Und haben womöglich wirklich eine ahnungslose liebe nette Frau zu Hause. Sie wollten flirten, ihren Marktwert testen und haben gehofft, uns nie mehr begegnen zu müssen.

Mein Tipp: Falls du verliebt bist, versuche dich so schnell wie möglich zu entlieben. Dann kannst du seinem Weglaufen und Verstecken sogar etwas Lustiges abgewinnen.
 
G

Gast

  • #11
Also zusammenpassen tut das alles nicht. Warum in aller Welt sollte er eine MailAdresse austauschen, mit einer
Frau, mit welcher er nie so richtig gesprochen hat? Er schreibt Emoticons und meldet sich nicht mehr?

Fakt ist, dass ihm deine Anwesenheit unangenehm ist.

Dass er sich mit dir geschrieben hat zeigt, du hast ihn sehr wohl interessiert.

Aus meiner Sicht der Dinge glaube ich, dass ihm sehr wohl an dir lag, das erklärt auch die Tatsache, dass er noch weiß, was er zu dir gesagt, geschrieben hat.

Er ist zweifelsohne gebunden und für manche Menschen gibt es eben noch moralische Werte.

Ich würde auch so reagieren, das ist Charaktersache. Nur zum Beispiel: ich lerne einen
Menschen kennen und da ist weit mehr als
Verliebtheit im Spiel. Ich denke an meine Familie und schütze mich, ich ignoriere den Menschen und kenne ich nicht mehr. Ich hoffe, er oder sie kämpft nicht um mich und alles wird gut.

Nun, so ähnlich wird das sein.
Aber manchmal geben Sie nicht auf.