G

Gast

Gast
  • #1

Hat es eine Bedeutung, wenn.....?

Ein Kollege von mir (von dem ich vermute, dass er solo ist - zumindest ist da bei Kollegen, die ihn länger kennen, nichts von einer Beziehung bekannt) ist immer sehr nett zu mir und lobt mich auch immer (oder sind das eher Komplimente?). In letzter Zeit gibt es auch öfters zufällige Berührungen - keine Ahnung ob die wirklich zufällig sind oder von ihm beabsichtigt. Ist das nur gute Teamarbeit oder könnte das eine tiefergehende Bedeutung haben? Btw. wir sind gleichaltrig und hoffe ich doch, dass es etwas bedeuten könnte :)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ja, das hört sich in der Tat so an, als würde es etwas bedeuten :)

Frag ihn doch mal nach einem Kaffee oder so, vielleicht ist er etwas schüchtern.
Du kannst eigentlich nicht verlieren - wenn es wirklich etwas bedeutet, dann wird er es dir dann auch zeigen, wenn es "nur" gute Teamarbeit ist, wird er distanziert bleiben, ohne dich vor den Kopf zu stoßen, denn er hält ja dann offenbar eine Menge von dir.

Das 2te glaube ich aber eigentlich nicht, Männer loben nicht so häufig, das bedeutet bestimmt was - ich weiß das, ich bin einer ;-)

Viel Glück!
m/31
 
G

Gast

Gast
  • #3
Die Frage kann dir sicherlich keiner mit 100%-Sicherheit beantworten.

Mein Tipp: Nehme deinen ganzen Mut zusammen und frage ihn ob er vielleicht mal Lust auf einen gemeinsamen Cafe nach der Arbeit hat (= Date).

Aber stelle dich schonmal darauf ein dass, wenn ihr zusammen kommt, einer von beiden die Abteilung respektive Firma wechseln sollte.
Privates und Berufliches sollte man wenn möglich nicht unbedingt vermischen. Gibt ja schliesslich nicht immer gute Tage in einer Beziehung ...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich würde abwarten, dass er Dich fragt. Männer sind nicht so schüchtern. Wenn er Dich gut findet, wird er in nächster Zeit schon was in Richtung Date unternehmen.

Du kannst ja auch mal verstärkter herausfinden, ob er wirklich Single ist und ihn fragen, was er so am WE macht/gemacht hat.

Wenn die Frau den Mann um ein Date fragt, sagt er vielleicht auch erstmal zu, aber im Endeffekt wird aus sowas dann nie die perfekte, dauerhafte Beziehung. Männer sind Jäger, auch die schüchternen! Also: kommen lassen!
 
G

Gast

Gast
  • #5
@3: Ich kann diesen Jäger-Schwachsinn nicht mehr lesen.

Also, wie man in zahlreichen Beiträgen hier nachlesen kann, fällt es beiden Geschlechtern durchaus sehr schwer den ersten Schritt zu tun. Traditionell spricht der Mann an und da klare Regeln das Flirtspiel erleichtern, sollte das so beibehalten werden. Die Frau sollte aber auf jeden Fall klar signalisieren, dass sie angesprochen (eingeladen) werden möchte. Da ist auch manchmal der Zaunpfahl angesagt, wie ich von mir selbst berichten kann.
So bekommst Du was Du möchtest und falls der Jägerblödsinn doch stimmen sollte, ist auch alles im grünen Bereich.
 
G

Gast

Gast
  • #6
#4 Gebe Dir Recht: klar signalisieren, dass man den anderen auch toll findet, ist ja absolut richtig. Das solltest Du, FS, auch tun! Aber fragen lassen solltest Du ihn. Tu Dir wirklich den Gefallen und mach es nicht selber.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hier #1

@#3,4,5:

1. Der Jägerschwachsinn ist wirklich Schwachsinn! Und besonders bei schüchterenen Männern!

2. Warum soll sie es nicht selbst machen? Dieses Rollenverteilungs-Ding ist genauso quatsch, und es gibt keinen Grund, warum Frau nicht anfangen sollte.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich denke, dass sich dein Kollege zumindest zu dir hingezogen fühlt. Lass es sich entwickeln. Es ist noch viel zu früh, um darüber zu spekulieren.

Genieße zunächst den Flirt, das tut immer gut, auch wenn nichts draus werden sollte.

Lieber Gruß

(w)
 
G

Gast

Gast
  • #9
zu #6

Diese Diskussionen gab es schon zuhauf, auch hier bei EP, dass es kei Quatsch ist, dass Frau nicht den ersten Schritt machen sollte.

Frederika wird sicherlich den Link zu diesem Thread hier beisteuern können.

Ich kann nur aus langjähriger Erfahrung machen, dass der gesunde Mittelweg ist, dass Frau schon signalisieren sollte, dass sie sich über einen Einladung freuen würde, aber nie und nimmer, den ersten Schritt machen sollte. Schon gar nicht in der Firma.

Es gibt genug schräge Männer, die erst die Frau umschmeicheln und wenn Frau dann den ersten Schritt macht, die Frau dann ins Lächerliche ziehend "abschiessen".

Passiert das in einer Firma, ist die Nachwirkung noch ganz anders und kann verherrende Folgen haben, was auch der Job-Verlust sein könnte.

Von daher: Holzauge sei wachsam und suche keine schüchternen Männer.

w (46)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du wirst bei der Arbeit gelobt - wie schön, aber was sollte das mit Interesse zu tun haben??? Wirst Du für die Arbeit gelobt oder für Dein Aussehen? Wenn der Typ Interesse an Dir als Frau hat, dann lobt er nicht rum, sondern macht konkrete Anspielungen, Blicke etc.
Genieß nun halt die kribbelnde Ungewissheit, hat ja auch was, ist ja spannend und frischt den Arbeitsalltag auf, ABER was einbilden würd ich mir absolut NICHT !!! Viel Spass. w/35
 
G

Gast

Gast
  • #11
#1/#6 zu #8:

Ich kann deine langjährige Erfahrung nicht bestätigen, aber natürlich auch nicht widerlegen.

Schräge Männer gibt es natürlich, schräge Frauen genauso, die Männer gern auflaufen lassen, gerade wenn diese etwas zurückhaltender sind - und für die kann sowas in einer Firma genauso blöd werden.

Insgesamt finde ich deine "suche kein schüchternen Männer"-Einstellung sehr traurig - gerade damit entgeht dir ein guter Teil der besten Kandidaten für eine feste Beziehung.

Btw.: Nur weil hier viele der Meinung sind, dass es kein Quatsch ist, dass Frau nicht den ersten Schritt macht, muss das noch lange nicht richtig sein. Ich kann mir aber vorstellen, dass viele Frauen dieser Meinung sind. Ist ja auch ungeheuer praktisch, die ganze Verantwortung von sich zu schieben ...
 
Top