• #1

Hat Euch ein Partner schon mal mit dem falschen Vornamen angeredet?

In welcher Situation? Alltag? Bett? Wie habt Ihr reagiert? Wie schlimm findet Ihr das? Ist es Euch selbst umgekehrt schon mal passiert, dass Ihr Euren Partner mit dem falschen Namen angeredet habt? Wie sollte derjenige, der den Fehler macht, idealerweise reagieren? Wie sollte das Opfer idealerweise reagieren?
 
  • #2
Nein. Ist mir zum Glück noch nie passiert.
Ich wusste immer, mit wem ich zusammen war.
 
G

Gast

Gast
  • #3
nein, ist noch nie passiert, weder von meiner Seite noch von seiner Seite.
Ich wäre irritiert und würde das sagen
 
G

Gast

Gast
  • #4
Nein, ebenfalls noch nie passiert. Es gab immer nur ene Flamme und da war ein Irrtum ausgeschlossen.
Ich vermute das passiert nur Leuten mit geringer Denkleistung oder den "Verschlampten" mit mehreren parallelen Liebschaften. Leider habe ich einmal ein Kalender von einem Sonnyboy gesehen - bei den Frauen scheint der Verstand zeitweise auszusetzen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja, allerdings! Mein letzter Freund hat mal im Bett den Namen seiner Verflossenen gestöhnt. Es war ihm schrecklich peinlich. Ich habe ihm verziehen und es ist nicht nochmal passiert.

w/33
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ja, passierte meinem Exmann beim Sex. Er hat sich damals rausgeredet, heute bin ich nicht mehr so sicher, dass da nichts war.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja, mein Freund hat im Schlaf den Namen seiner Ex gesagt, als ich ihn in den Arm genommen habe. Er war seit 3 Monaten getrennt und ein paar Wochen mit mir zusammen, als sie ihn wiederhaben wollte.
Ich hab ihn zu ihr zurückgeschickt, er hat sie geheiratet und dann kam er wieder zu mir. Aber da wollte ich dann nicht mehr..
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ja, ist mir kürzlich noch passiert. Wen wundert's: Ich war schließlich 38 Jahre mit meinem Ex-Mann verheiratet, davon haben wir 30 Jahre gemeinsam verbracht. Meinen jetzigen Liebsten kenne ich erst seit gut 1 Jahr und ich habe, als ich ein wenig "in Rage" war und mal "Tacheles" reden musste, den falschen Vornamen genannt. Er hat's mir aber nicht übel genommen, ich habe dann gesagt: Du siehst, dieses Problem hatte ich mit meinem Ex auch schon und deshalb fiel mir sein Name auch gleich ein! Dann haben wir beide darüber gelacht! Auch, über die Situation als solche. Weil mein "leichter Ausbruch" auch gar nicht in Relation zu dem stand, was passiert war. Es war nur gerade der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, wie man so schön sagt.......
 
G

Gast

Gast
  • #9
Kennt ihr das nicht, wenn Eure Mutter Euch mit dem Namen eines Eurer Geschwister anspricht, zum aus der Haut fahren, aber verzeihlich und menschlich. Warum nicht auch beim Partner, sicherlich keine boese Absicht dahinter.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Eine Freundin wurde nach ein paar Monaten Beziehung von ihrem Freund mit dem Namen einer seiner Bekannten angeredet. Beim Sex... Die Stimmung war dahin, aber sie hat ihm das nicht weiter nachgetragen.

Das Ganze hat aber einen faden Beigeschmack. Meiner Freundin hatte ihr Freund nämlich damals erklärt, er konnte sich beim Kennenlernen zwischen ihr und dieser Bekannten nicht entscheiden. Ich frage mich bis heute, ob damals nicht was parallel bei ihm lief, zumal er mir etwas narzisstisch veranlagt erscheint. Kritische Fragen waren damals von mir nicht erwünscht, es sollte bei dem guten Bild von ihm bleiben. Ich kann daher nur hoffen, dass die Namensverwechslung nichts zu bedeuten hatte...
 
G

Gast

Gast
  • #11
es ist mir zwar mit einem partner noch nicht passiert, aber dafür passiert's regelmäßig im kollegenkreis - und die sieht man jeden tag und wir kennen uns auch schon seit jahren. aber es ist wirklich jedem schon passiert, dass er jemanden mit dem namen eines anderen kollegen angesprochen hat. ich glaube also, dass das auch im privatleben passieren "darf". niemand ist eine maschine, und es kann schon mal passieren, dass man aus alter gewohnheit heraus einen anderen namen verwendet. ich würde das - isoliert betrachtet - nicht so schlimm finden.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Mein Ex-Ehemann spricht mich, falls wir Kontakt haben, wegen unserer erwachsenen Tochter, öfters mit dem Namen seiner zweiten Frau an! Ich kannte diese Frau vorher schon,da sie zu dem Bekanntenkreis gehörte.Das erschwert das Ganze zusätzlich, da beide mir übelst mitgespielt hatten. Im Bett hat mich noch kein Mann mit dem falschen Namen angesprochen.w/57
 
G

Gast

Gast
  • #13
Mein Noch-Mann hat mich einige Male mit dem Namen seiner verstorbenen Frau angeredet und auch im Beisein anderer von mir mit ihrem Namen gesprochen, und ich war jedes Mal sehr verletzt, weil ich mich in dem Moment wie ein beliebiges Substitut gefühlt habe. Er hat sich zwar entschuldigt, aber ich hatte das Gefühl, als wäre es ihm nur darum gegangen, seine verstorbene Frau durch irgendeine Andere zu ersetzen, weil er sie leider nicht zurückholen konnte, und letztlich hat sich herausgestellt, dass es auch genauso war.

Meine Meinung: Das kann einmal passieren, sei es aus Gedankenlosigkeit oder in Rage, aber ein zweites Mal würde mich doch sehr alarmieren.
w57
 
  • #14
Mir ist es passiert, dass ich mit anderem Vornamen angeredet habe. Das war in Zeiten, in denen ich viele Dates hatte, wilden Partnerwechsel. Ich habe schlicht alles durcheinander gebracht, nicht nur Namen, sondern auch Ereignisse, Erlebnisse.

Ich habe so reagiert, indem ich gelacht habe. Entschuldigt habe ich mich mit Augenzwinkern und der Bemerkung, dass ich als Linkshänderin mir naturgemäss keine Namen merken kann.
Damit war das Thema erledigt.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Das ist mir nur in den Anfangsphasen beim E-Mail schreiben passiert, dass ich mit dem falschen Namen angeschrieben wurde. Habe darüber lachen müssen und dem Flirtpartner unterstellt, "schwer beschäftigt" zu sein :)
Und das was #8 beschreibt, passiert mir ständig. Meine Mutter spricht mich mit dem Namen meiner Schwester oder Tante an, die anderen auch... Mei, dann kontere ich mit: Jaja Papa, schon gut.
Ein bisschen mehr Humor, dann kann man diese Versprecher schon verzeihen.
In einer Partnerschaft ist mir das noch nie passiert.
w.29
 
G

Gast

Gast
  • #16
Mein Ex-Freund hat mir, als wir schon längst getrennt waren, erzählt, dass er im Bett mit seiner neuen Flamme mal meinen Namen gestöhnt hat. Für seine Freundin war es natürlich nicht so nett, doch ich kann Dir versichern, dass zu der Zeit schon lange gar nichts mehr zwischen ihm und mir lief. War wohl einfach die Macht der Gewohnheit.
 
  • #17
So was hat meist gar nichts zu bedeuten, ich verwende heute noch in bestimmten situationen den namen meiner ersten freundin, obwohl ich die seit 15 jahren weder gesehen noch gehört habe und aller wahrscheinlichkeit nach noch nicht einmal wiedererkennen würde auf der straße.
Und dennoch entlocken mir manche situationen ein "verena" genau so wie man automatisch "gesundheit" sagt wenn jemand niest.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Beim Daten wurde ich noch nie mit dem falschen Vornamen angesprochen, und umgekehrt habe ich auch selbst nie einen Datingpartner falsch angesprochen.

Sollte es vorkommen, empfände ich das als völlig harmlos.

Im engeren Familienkreis passiert es ständig. Wenn meine Söhne alle drei zu Hause sind, verwechsle ich die Namen schon mal. Mein Exmann hat mich manchmal mit dem Namen seiner Schwester angesprochen und er spricht seinen neue Partnerin manchmal mit meinem Namen an. Das ist doch NORMAL und physiologisch, das menschliche Gehirn arbeitet so!

w53
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ja, wir hatten Freunde zu Besuch ... und ich habe meinen Partner mit dem Namen meines Exmannes angesprochen, von dem ich allerdings über 10 Jahre geschieden bin und der mir ehrlich gesagt zuwider ist.
Mein Partner antwortete, stimmte mir mit dem Namen seiner Exfrau zu: Ja, XYZ ....
Mir war es peinlich, er lächelte mich an und sagte: Mein Gott, nimm das doch bitte nicht ernst, das hätte mir genau so passieren können.
Unsere Freunde wunderten sich wieder mal, dass wir beide so locker damit umgehen können.

Es hat jeder ein Vorleben und NIEMAND ist sicher, dass der Name des Expartner in der Beziehung niemals mehr auftauchen wird.
Gerade wer sich darum bemüht, das "Alte" zu verdrängen, wird auf die Schnauze fallen!!

w46
 
  • #20
MadMax

mir passiert das laufend!
irgendwie habe ich das nicht so mit den namen.
ich rede oft freunde und bekannte mit anderem namen an...auch bei der freundin kommt es vor, allerdingst seltener.
sie nimmt es mir nicht einmal übel, wenn ich sie mit dem namen meiner ex anrede - sie kennt mich eben;-)

nervig ist es schon. ich kann mir namen auch nur sehr schlecht merken. oft vergesse ich sie sofort wieder.
 
Top