Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Hat meine Frau wirklich Sex mit einem anderen Mann?

Meine Frau befindet sich derzeit geschäftlich in Berlin. Ich vermute, dass sie dort einen anderen Mann, zuindest oral befriedigt. Ich habe diese Vermutung erst angestellt, als ich zufällig den Inhalt Ihres Koffers sah. Vorwiegend röcke- von elegant bis kurz und eng. Das ist ja noch nichts so ausergewöhnliches. Sie ist einkäuferin für eine Modekette und ist daher immer in Business-Kleidung unterwegs. Es ist bei ihr auch nichts ungewöhnliches, dass sie darunter auch mal Strapse trägt. Aber wie sie weg war, habe ich den Kleidungsschrank mal genauer kontrolliert! Und da fehlt auch eine Lack-Corsage, die ich mit ihr erst vor kurzem zusammen gekauft habe, strüumpfe und ein schwarzes Leder-Kostüm, welches sie sonst nur für Rollenspiele oder Erziehungen mit mir verwendete! Ich kann mich auch täuschen, aber was sagt ihr Frauen dazu? Würdet ihr sowas anziehen, ohne einem Vorhaben?
 
G

Gast

  • #2
Theoretisch könnte man zu deiner Schlussfolgerung kommen. Auf der anderen Seite scheint sie diejenigen Kleider für ihren Business-Trip eingepackt zu haben, die sie auch sonst zum Arbeiten trägt - also wo ist das Problem? Frauen fechten auch untereinander einen Konkurrenzkampf aus, in der Modebranche sowieso, insofern wird sie kaum in Jeans zu einem solchen Meeting gehen.
Die Modebranche ist keine Männerdomäne - vielleicht hat sie ihre Lack- und Leder-Teile auch einfach nur mitgenommen, weil sie sie einer Kollegin aus irgendeinem Grunde zeigen will!

Merkwürdig finde ich, dass du ihren Kleiderschrank kontrollierst, wenn sie doch eigentlich nur diejenigen Kleider eingepackt hatte, die sie auch sonst trägt. Woher kommt dein Misstrauen? Stimmt sonst noch etwas nicht an eurer Beziehung? Wenn ich dich wäre, würde ich sie einfach fragen, wenn sie zurückkommt, weshalb sie diese speziellen Teile mitgenommen hat. Vermutungen und (ev. unberechtigte) Eifersucht bringen gar nichts. Allerdings wirst du dich mit ihrer Antwort auch zufrieden geben müssen, egal ob sie plausibel ist oder nicht. Möglicherweise wird sie dir nicht auf den Kopf zusagen, dass sie dich betrogen hat.... Auf der anderen Seite ist es auch nicht toll, eine Beziehung zu gefährden durch unnötige Eifersucht.
 
  • #3
Deine Zweifel scheinen gerechtfertigt zu sein. Mir fällt kein Grund ein, so ausgerüstet auf Dienstreise zu gehen. Ich rate Dir, solche Zweifel nicht an Dir nagen zu lassen, sondern sie konkret anzusprechen, wenn Deine Frau zurück ist. Sag ihr, dass Du Dich wunderst, was für Kleidung sie unterwegs braucht und Du einfach eine klare ehrliche Antwort haben möchtest, ob sie in irgendeiner Art fremdgeht.

Du solltest Dir vorher überlegen, ob und welche Konsequenzen Du ziehen würdest. Das Wissen darum bringt nichts, wenn Du nicht auch bereit bist zu reagieren. Würdest Du ihr verzeihen? Oder Dich trennen? Sei Dir klar, was Du willst und ziehe es so oder so konsequent durch. Mach bloß nicht auf wankelmütig, beleidigt oder eine Show daraus. Entweder trennen oder nicht. Kein hin und her. Wenn Du verzeihen willst, muss sie Dir glaubhafte Versprechungen machen, dass das nicht wieder vorkommt.
 
  • #4
Ich würde sie bei der Rückkehr (noch) nicht konkret auf deine Vermutung ansprechen, denn ich finde den in #1 genannten Aspekt ziemlich wichtig, dass man eine Beziehung nicht durch unnötige Eifersucht gefährden sollte. Außerdem ist es taktisch unklug, schlafende Hunde zu früh zu wecken.

Es gibt zunächst subtilere Mittel. Ruf sie doch mal auf dem Handy an, wenn sie gerade in Berlin ist. Sagen wir, so gegen 22:30. Quatsch dann mit ihr eine Stunde und achte darauf, ob sie irgendwie in Zeitdruck ist. Sprich ruhig emotionale Themen an und sag ihr, wie gerne du sie jetzt bei dir hättest. Wenn sie jemanden neben sich liegen hat, wird sie heftige Gewissenbisse bekommen, dir emotional zu folgen.

Sollte dieser Test negativ ausfallen, hab mir ihr Sex, wenn sie wieder zurück ist. Achte dabei darauf, ob sie von ihrem normalen Verhalten abweicht. Lass sie ruhig den aktiveren Part machen.

Wenn du eine Frau wärst und hättest deinen Mann im Verdacht, fremdzugehen, würde ich mir an deiner Stelle mal anschauen, ob besonders hohe Restaurantrechnungen mit nach Hause gebracht und abgeheftet werden. Eventuell gibt es aber andere Indizien dieser Art in deinem Fall.

Danach könnte man sie fragen, um was es konkret bei der Veranstaltung in Berlin ging. Hintergrund ist natürlich die Frage, ob diese Klamotten wirklich notwendig gewesen sind. Ich würde mir einfach anhören, was sie dazu zu sagen hat, ohne eine Diskussion zu starten.

Sollte sie in mehreren Punkten auffällig werden, würde ich dafür plädieren, in einer ruhigen Minute ihr Handy und Notebook mal zu kontrollieren auf Anrufe, SMS, MMS, E-Mails, Browser- und Instant-Messenger-Historie. Diesen Schritt würde ich aber erst machen, wenn ich mir schon sehr sicher bin mit meinem Verdacht und eigentlich nur noch auf der Suche nach erdrückenden Beweisen.
 
  • #5
@#3: Die Idee mit den späten Telefonaten gefällt mir. So raffiniert, hätte fast von einer Frau kommen können.

Nun bin ich kein Mädchen fürt Lack und Leder und Strapse im Alltag, aber ganz ehrlich fällt mir keine Art von Dienstreise ein, bei der eine Frau so etwas braucht. Das ist schon extrem verdächtig.
 
  • #6
Seltsam -
auch daß Du meintest, den Kleiderschrank kontrollieren zu müssen - Du scheinst durch mehrere Dinge hellhörig geworden zu seinnnn. Welche?

Abgesehen davon, daß ich solche Kleidung nicht habe, wundert es mich schon, daß sie Eure "Liebeskleidung" mit eingepackt zu haben scheint.
Es könnte sein, daß sie diese sowieso separat bei Euch zuhause aufbewahrt (ich z.B. habe kein Problem ab und an meinen Kleiderschrank vor meiner Freundin zu öffnen - hätte ich aber, wenn ich solche Kleidung darin aufbewahren würde).
Sollte sie die "Liebeskleidung" nur für ihr eigenes alleiniges Vergnüngen in einem einsamen Hotelzimmer eingepackt haben, finde ich es irgendwie seltsam. Aber was soll es nicht alles geben.
Würde es mir andersherum passieren würde ich ehrlich gesagt auch hellhörig werden.

Etwas scheinheilig wäre es (wüßte nicht, ob ich es bringen könnte/würde), Deine Frau bei ihrer Rückkehr voller Vorfreude auf Eure üblichen Rollenspiele zu begrüßen und sie nachdrücklich darum zu bitten, doch gleich besagte Kleidung anzuziehen und zu sehen, wie sie reagiert - wenn sie sie dann schon gleich drunter anhätte, hätte sich Dein Problem vielleicht erledigt :) Oder sie kommt zurück, um Dich geradewegs zu verführen, wer weiß?

Du kannst Sie auch Auge in Auge beim Kofferauspacken darauf ansprechen, daß Dir aufgefallen ist, daß diese Teile gefehlt haben und warum sie sie mitgenommen hat. Wenn sie damit nicht rechnet und sie hat ein Geheimnis und ist nicht abgebrüht, wird es irgendeine spontane Regung geben, die sie verrät.

Mary - the real
 
  • #7
Viel interessanter, als dass sie die ominösen Klamotten mitnimmt, ist doch, ob sie sie wirklich auch benutzt hat. Man könnte also auch kontrollieren, ob sie nach der Rückkehr diese Sachen in die Wäsche schmeißt oder wieder in den Schrank zurücklegt. Wenn sie sie getragen hat und die Veranstaltung das aber eigentlich nicht hergegeben hat, dann ist die Sache wohl klar.

@#4: Nicht nur Frauen sind clever. ;)
 
G

Gast

  • #8
@3: Also SMS, MMS und emails kontrollieren - das ist wohl etwas zu arg in die Privatsphäre eingegriffen, meinst du nicht? Selbst wenn der Verdacht da ist - das wäre für mich ein riesengroßer Vertrauensbruch - ganz gleich, ob jetzt etwas an der Affaire dran ist oder nicht! Das tut man nicht!
 
  • #9
@#7: Wenn man sich geirrt hat, ist es ein Vertrauensbruch, ja. Wenn nicht, war er aber mehr als gerechtfertigt! Die Tat steht im Vordergrund, nicht die Ermittlung!

Ich finde aber auch, dass in einer intakten, vertrauensvollen Beziehung solche Kommunikationsmittel natürlich nicht kontrolliert und eingesehen werden dürfen. Das würde ich in der Tat als großen Vertrauensbruch auffassen.

Daher habe ich ja auch geraten, das Problem direkt anzusprechen. Die Vorschläge von Mary und Thomas sind eine sehr gute Ergänzung, die man vorher durchziehen könnte. Schlecht finde ich es, wochenlang mit so einem Verdacht zu leben -- dann lieber raus damit.
 
  • #10
@#7: Ja, ich habe mich auch nicht leicht getan mit dem Vorschlag und habe es deswegen extra an das Ende von #3 geschrieben. Sowas ist nur angebracht, wenn der Verdacht sich schon vorher so weit erhärtet hat, dass man im Grunde nur noch nach einem Beweis sucht. Keineswegs wollte ich hier vorschlagen, dass man dauerhaft und ohne jeglichen Verdacht Handy und Notebook kontrollieren darf!

Auf der anderen Seite muss man einfach sehen, welchen Schaden man mit einem offenen Gespräch anrichtet, wenn der Verdacht unbegründet war. Wenn eine Frau das bei mir machen würde, wäre unsere Beziehung dadurch ziemlich belastet. Und wenn sie eine seriöse Partnerin ist, dann wird auch sie sich hinterher enorme Vorwürfe machen, wie sie mir sowas unterstellen konnte.
 
  • #11
Die Situation an sich ist ungut - keine Frage.
Wenn ich mir eigentlich sicher bin, ist zuviel im Vorfeld an seltsamem Verhalten und Ungereimtheiten gelaufen und meine Basis ist erschüttert und ich brauche und will auch keine Beweise mehr.
Wenn man ein Gespräch mit Vorhaltungen und Beweisen auf der einen Seite und Verteidigung und Abschwächung auf der anderen Seite erst führen muß, ist es für mich rum. Sowas was in den Talkshows mitunter kommt, fange ich gar nicht erst an. Er hat bis dahin so viele Chancen von mir bekommen, etwas geradezurücken, etwas zu erklären, mir jemanden vorzustellen, etwas anzusprechen - wenn er die nicht nutzt, dann will er doch auch nicht mehr. Und ich will niemanden, der mich nicht will (bzw. der mich nur zum arbeiten will).

Sex könnte ich mit ihm nicht mehr haben, wobei ich mir tatsächlich gut vorstellen kann, daß Männer dabei wirklich gut erkennen können, ob sich das Verhalten der Frau dabei geändert hat.

Da es aber Menschen gibt, die wirklich für sich Beweise brauchen um kopfmäßig und emotional auf einen Stand zu kommen, finde ich, hat ThomasHH die richtige Reihenfolge und Vorgehensweise genannt.

Typisch Frau: bin neugierig, was wird!

Mary - the real :)
 
  • #12
@ 6

Mir wäre egal, ob die Klamotten benutzt wären, oder nicht. Alleine das Vorhaben und die dazugehörende Planung und damit die Berechnung und das Hintergehen geht mir absolut gegen den Strich. Ich kann mir nicht vorstellen, was für eine harmlose Erklärung es dafür geben könnte. Vielleicht äußert sich mal jemand, der Ähnliches wie diese Frau, von der die Rede ist, selbst praktiziert hat?

Mary - the real
 
G

Gast

  • #13
Also darauf, dass sie die Kleidung zur Schmutzwäsche gibt kann man lange warten ^^ So volltrunken kann man gar nicht sein, dass man eine Lack-Corsage und ein Lederkostüm in die Waschmaschine stopft ^^

Ich kann sagen, dass ich solche Kleidungsstücke auch schon mal in der Öffentlichkeit trage- die Frau arbeitet mit Mode- vielleicht gab es einen Empfang, eine Party wo sie diese Kleidung tragen wollte? Zusammen mit "normaler" Kleidung sehen solche Kleidungsstücke nicht billig aus, können einem Outfit einen sehr edlen, subtilverführerischen Touch geben, und da sie in der Mode ist wird sie es zu kombinieren wissen. Und das Frauen sich grundsätzlich mehr einpacken als nötig ist, ist ja sowieso bekannt.^^

Ich würde nicht zu viel Panik schieben, sie mal Abends anzurufen ist eine gute Idee. Aber ich würde mich von der Eifersucht nicht zu irgendwelchen extremen Schnüffelein hinreißen lassen, das macht oft mehr kaputt als es hilft, denn jeder hat Geheimnisse, das ist normal und gehört auch so und wenn du durch die Schnüffelein auf andere Dinge draufkommst die dich gar nichts angehen dann würde mich das schon sehr verletzen. Wenn sie dann wieder heim kommt beobachte sie, lass dir von der Reise erzählen und sei einfach Aufmerksam für Abweichungen.
 
G

Gast

  • #14
Also ich habe heute mit meiner Frau telefoniert. Und ich habe sie direkt darauf angesprochen, warum sie auf eine Geschäftsreise eine Lackcorsage und einen schwarzen Leder-Minirock mitnehme. Natürlich war sie sauer, dass ich solche Sachen kontrolliere. Sie meinte auch noch, dass es für mich ja nichts neues ist, dass seine Frau in Strapsen auch mal arbeiten geht. Und gestern gab es eine kleine typische Modeszene-Party. Da trug sie die Lackcorsage und das schwarze Lederkostüm. In der Hektik vergass sie in Graz geeignete Schuhe. Deshalb kaufte sie sich dort schwarze Pumps. Auf solchen Partys gehen viele so. Dass ist normal. Da hat sie mich nicht angelogen.
 
  • #15
@#13: Schön, dass du uns ein Feedback gibst. Und ziemlich mutig von dir, sie aufgrund eines so geringen Verdachtsmoments direkt anzusprechen. Ich hab mir schon gedacht, dass sie zunächst mal heftig reagiert. Gib uns doch bitte auch Feedback darüber, ob und wie diese Sache nach ihrer Rückkehr aus Berlin weitergeht.
 
  • #16
Ich will ja wirklich nicht beunruhigen - aber ich wäre vorsichtig damit, allzu leichtgläubig zu sein.
Wenn solche Parties üblich sind und auch diese Art Kleidung, dann verstehe ich nicht, weshalb Du überhaupt mißtrauisch wurdest.
Außerdem kann man am Telefon mit etwas Fantasie leicht schnell etwas anführen.
Irgendetwas scheint mir komisch (bis auf daß sie angesäuert ist).

Ich trage doch nicht Sachen, die ich sonst nur im Beisein meines Partners trage (wohlgemerkt um ihn anzumachen!), alleine! auf einer (harmlosen?) Party(?).
Und selbst wenn dem so wäre, dann wäre ich durch Deine Aktion eher leicht amüsiert über Deine zur Schau getragene Eifersucht (was ich wohl ein ganz klein wenig genießen würde, weil ich dazu doch nie Gelegeneit sonst hätte und womit ich Dich etwas necken würde).

Vorsicht und Wachsamkeit ist die Mutter der Porzellankiste.

Mary - the real
 
G

Gast

  • #17
Sicher sind durch ihre Kleidung Bekanntschaften noch wahrscheinlicher. Ich muss aber jetzt gleich mal sagen, dass meine Frau sich niemals billig-ordinär gibt. Ihre Klamotten sind schon beruflich bedingt teilweise sehr exclusiv. Sicher würde sie niemals unter einem kürzeren engen Rock Eine Strapscorsage aus lack, beruflich anziehen. Aber meine Frau habe ich chon so kennengelernt. Sie war schon immer eine begeisterte Rockträgerin. Ich muss aber sagen, wir haben eine Abmachung: Wenn es eine besondere, oder spannende Bekanntschaft ist und es ausschließlich um Sex geht, wird jetzt sicher keine Welt zusammenbrechen. Bisher hat sie einmal einen Arbeitskollegen aus Frankreich oral befriedigt. Dass hat sie mir aber sofort gesagt. Und sie hat mir versichert, sogar dabei es nur mit einem Gummi getan zu haben. Damit kann ich leben. Sicher ist es oft sehr stessig, wenn sie wieder mal ihre provozierende Phase hat. Trotzem ist Unsere Ehe sehr toll was Liebe und Zusammenhalt angeht. Und wenn sie gestern wirklich etwas unanständiges getan hat, dann soll sie es mir wenigstens ausführlich erzählen, Dann habe ich auch etwas davon
 
  • #18
@ 16

Oh - na dann *schluck*... liegts ja nur an Dir, wie Du sie zum Sprechen bringst ... ob am Telefon oder wenn sie heimkommt ...

... aber Du suchst nicht parallel hier auf EP, oder??
Schreib' jetzt bloß nichts Falsches :)

Mary - the real
 
  • #19
@#16: Hä!? Ihr führt eine offene Beziehung und du sagst kein Wort darüber in deiner Ausgangsfrage? Sag mal, ist dir eigentlich klar, dass du uns damit in die Irre geleitet hast? *kopfschüttel*

Orale Fremdbefriedigung tolerierst du also bei deiner Frau aber Sex nicht mehr.

Die Welt ist wirklich bunt ...
 
G

Gast

  • #20
Frag' sie doch einfach! Du solltest Dir nur im Klaren sein, dass Du eine Antwort erhälst, die Dir vielleicht nicht gefällt. Besser sie zu fragen, als Fremde. Besser Klarheit zu bekommen, als zu schnüffeln. Fakten schaffen und dan überlegen, wie es für Dich (!) weitergeht.
(w/36)
 
G

Gast

  • #21
Steile Ausrüstungen, die Ihr da daheim habt (nur so als Bemerkung am Rande... ). Du wirst sie wohl fragen müssen. Schnüffeln finde ich nicht so gut...
 
G

Gast

  • #22
Dein Zitat "..Ich muss aber sagen, wir haben eine Abmachung: Wenn es eine besondere, oder spannende Bekanntschaft ist und es ausschließlich um Sex geht, wird jetzt sicher keine Welt zusammenbrechen. Bisher hat sie einmal einen Arbeitskollegen aus Frankreich oral befriedigt. Dass hat sie mir aber sofort gesagt......"

Wenn es sowieso egal ist, ob ihr fremdgeht oder nicht, was soll denn deine Frage hier? Lass sie einfach machen und wenn sie zurückkommt, frag sie nach ihren neusten Erlebnissen, damit du auch was davon hast.

Ich habe sowieso den Eindruck, dass es dir bei dieser Frage nicht um ihr Verhalten geht, sondern um ihren Kleiderstil, den du dauernd ausführlich erwähnst und in etwa dem einer Sexshop-Verkäuferin nahe kommt. Aber auch das ist so uninteressant wie deine Frage, weil sie in deinem Fall völlig irrelevant ist.
 
B

Berliner30

  • #23
Das Spiel mit dem Feuer kann auch mal schwere Verbrennungen erzeugen. Deine Frau scheint ja ein richtiger Vamp zu sein, nur sind viele darauf scharf und das ist nun mal das Risiko. Schnüffeln wäre auch nicht mein Fall und würde wahrscheinlich niemand gerne haben wollen.
Aber andererseites hast du ja auch das berufliche Leben deiner Frau akzeptiert und wußtest vorher das sie geschäftlich verreist. Jetzt Frage ich mich: warum bist du (erst) jetzt misstrauisch und vorher nicht?
 
L

Loredana

  • #24
Ich meine, der Fragsteller sollte sich mal still in seine Kemenate zurückziehen und ganz ernsthaft darüber nachdenken, ob er einer offenen Beziehung gewachsen ist! Den einen, den sie oral befriedigte, mit dem kannst Du leben, warum also nicht mit einem Weiteren?!

Gruß .. Loredana
 
G

Gast

  • #25
Möchte wie Mary wissen, ob Du hier auf EP ein Profil hast. Chiffre = ?????

Wie ging es weiter mit Deiner Frau?????
 
G

Gast

  • #26
Schau ihr zu, wenn sie den Koffer auspackt.
Wenn das Zeug da drin ist, schau ihr zu, wie sie es wegpackt.

Dass verschiedene Erotik-Bekleidung gerde fehlt kann zwar ein Hinweis sein und würde auch zu deiner Schlussfolgerung passen,
es kann aber auch durchaus sein, dass sie diese woanders hingeräumt hat.
Soches Zeug bewahre ich auch nicht gerade zwischen meiner Alltagsbekleidung auf. Es gehört für mich nicht da rein und würde mich stören.
Ab und an wird der Kleiderschrank sowieso der Jahreszeit wegen umgeräumt, damit das wichtige immer präsent ist.

Ohne Vorhaben würde ich das nicht anziehen, es sei denn es passt zum Anlass.
Ist das was, was man auch obenrum auffälligerweise anziehen kann? Es ist immerhin Berlin.

Ist sie nur den einen Tag dort und der Tag recht ausgefüllt?
Die Zeit wäre ziemlich kurz.
Wenn ich dort derartiges vor hätte, dann müsste das schon der Hauptgrund sein, weswegen ich dort hin gehe und mir sowas anziehe, ansonsten ist mir der Umstand zu groß, dort auch noch für einen Ausrutscher extra sowas anzuziehen und mich umzuziehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.