• #91
Das ist schlecht. Wenn nicht jetzt wann dann?

Was du heute kannst besorgen das verschiebe stets auf morgen oder wie?

Beides. Guck mal, er räumt nicht mal auf, wenn du zu Besuch kommst, die meisten unordentlichen chaotischen Männer machen das zumindest, wenn sie Frauenbesuch erwarten. (Alibimäßiges Aufräumen)

Er ist wenig einsichtig, er sagt er möchte was ändern, aber tut es nicht. Ich denke, er wird nicht so viel daran ändern. Er ist über 40 und glaube man kann ihn sich nicht mehr so biegen wie du ihn gerne hättest, das solltest du auch nicht. Du solltest dir einen Partner suchen, der in vielen Punkten passt und in Punkten über die du hinwegsehen kannst eben nicht passt. Das musst du wissen wie gut du mit ihm klar kommst in Zukunft wenn er so gar nichts ändert.

Nur wenn man selber wirklich was ändern möchte dann ändert man was, sonst wird das nichts und für mich hört er sich für Veränderungen unwillig an.

Setz dich nicht unter Druck weil du noch heiraten und Familie haben möchtest, ein paar Jahre hast du noch. Nimm nicht einfach irgendwen, denn am Ende stehst du alleine da ohne Mann mit Kind.

Er scheint noch bisschen unentschlossen, unreif (wohnt bei Mutti, geht mit sich selber nicht gut um in Bezug auf seine Gesundheit). Hab das Gefühl er stell sich sein Leben einfacher vor, als komme alles von selber auf ihn zu ohne das er was verändern braucht.

Hör auf dein Gefühl und überlege was wäre wenn er so bleibt wie er ist, würdest du damit zurecht kommen? Dann hast du deine Antwort.

W 27

Ach Blümchen - wenn ich deine Beiträge lese, möchte ich dich einfach schütteln.
Du siehst so klar bei anderen Leuten, klingst total nett, hast nebenher noch Haus, Kind, Job und Hund im Griff und alles andere.
Und einer der furchtbarsten Männer daheim hocken der sein Kind anschreit, dich als Putze missbraucht, sich nicht am Kind beteiligt und alles...
Warum tust du dir das an? Nur wegen dem Kind und dem Haus?

Die FS hier soll sich deine Posts mal durchlesen und dann weiss sie in welchem Elend sie enden wird.
Die Ausgangslagen sind etwas unterschiedlich, das Resultat wird dasselbe sein....
Mehr muss man hier nicht mehr sagen......
 
  • #92
Du siehst so klar bei anderen Leuten, klingst total nett, hast nebenher noch Haus, Kind, Job und Hund im Griff und alles andere.
Und einer der furchtbarsten Männer daheim hocken der sein Kind anschreit, dich als Putze missbraucht, sich nicht am Kind beteiligt und alles...
Warum tust du dir das an? Nur wegen dem Kind und dem Haus?
Ich tue mich ein bisschen „schwierig“ mit solchen Entscheidungen. Ich schaffe es (noch) nicht mich zu trennen, es gab ein paar nennen wir sie „Fehlversuche“ (hab mich versucht zu trennen es aber nicht geschafft, nach kurzer Zeit eingebrochen). Ja es hängt viel dran das teure Haus, unseren kleinen Sohn und auch eine lange Beziehung (11 Jahre) die ich irgendwie nicht aufgeben kann oder will, weil ich da noch etwas sehe was es eigentlich vermutlich, rein realistisch betrachtet, nie geben wird. Es ist nicht so einfach, wir arbeiten beide an uns aber immer wieder gibt es größere „Turbulenzen“. Es gibt Phasen da läuft es wirklich gut mit uns aber auch Phasen da läuft alles aus dem Ruder.
Es ist nicht so einfach für mich...

W 27
 
Top