G

Gast

Gast
  • #1

Herz? Verstand? Oder nur beides zusammen?

Hallo zusammen,

mich würden mal Eure Erfahrungen interessieren: Wenn ihr einen Menschen kennenlernt, zu dem euer Herz ja sagt, der Verstand aber nein... wozu entscheidet ihr euch ?

Oder lasst ihr euch nur auf Beziehungen ein, wo Herz und Verstand im Einklang sind ?

Was passierte, wenn eins von beiden nicht passte ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Erst durch den Verstand vorselektieren, wen man gerne näher kennenlernen möchte und sich dann erst verlieben scheint mir sinnvoller, als sich mit dem Verstand wieder herauswinden zu wollen/sollen wenn man sich schon verliebt hat.

Der selbsterlittene Nachteil ist freilich, dass wenn man mal so jemanden getroffen hat, wo Herz und Hirn hin und weg sind, es dann aber nicht erwidert wird, es ganz düster wird. Aber das kann wohl immer passieren. Also: Schon beides, auch wenn es dauert, aber eben ein bisschen auf die Reihenfolge achten.
 
G

Gast

Gast
  • #3
[mod]
Wenn ex um einen vergebenen Mann geht: lass es!
In meinem Umfrld hab ich genug Frauen in Affairen laufen sehen, oder Pseudobeziehungen.
Es ist nunmal so, dass die Position der Geliebten, für eine selbständige Frau, die weder Familie haben will, noch echte Nähe sinnvoll sein kann. Alle anderen Leiden tierisch.
Männer die Affairen haben, empfinden oft schon was, aber sie Wollen!!!!! sich nicht entscheiden!!
Und die Affairenfrau ist leider oft auch nicht soooo einzigartig wie sie gerne wäre !
Wenn sie fort ist, gibt es oft nach einer Pause die nächste Affairenfrau ...
Aber da kann man lange reden, die Verantwortung hat jeder selbst...
Und wer 3 Post eröffnet wegen einem solchen Thema, wird sich vermutlich nicht abhalten lassen wollen.
Pass auf dich auf
 
G

Gast

Gast
  • #4
Mein Herz würde niemals zu einem Menschen ja sagen, den meint Verstand ablehnt... ich bin ein Herzensmensch, aber so bei mir, dass alles ''zusammenarbeitet'' :) gilt übrigens auch für platonische Freunde...
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hirn voraus, Herz so lange abschalten und bei Bedarf aus der Verpackung holen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Vielleicht aber hat sich nach dem ersten Verliebtsein etwas herausgestellt, was man vorher nicht wusste und was einem missfällt.
Das kommt dann auf die Sache an. Kann man drüber reden? Ist es wirklich so arg übel, dass die Liebe dabei zu kurz kommt?
Bei manchen ists krass gesagt Hatz4 was nicht geht und stört oder irgend eine Krankheit, Kinder oder sonstwas. Aber hat man darüber geredet, das genau hinterfragt und ist das wirklich so arg schlimm?
Für die richtige Frau die ich liebe, wäre mir das egal.
M,35
 
G

Gast

Gast
  • #8
#3@#5 Aber man liebt doch nicht einen fremden Menschen, den man gar nicht kennt... ? Oder sprechen wir über das Verlieben? Dann würde ich Dir Recht geben... aber verlieben hat für mich nichts mit Herz zu tun, sondern mit Schmetterlingen im Bauch, bzw. nüchtern betrachtet einfach nur mit 'ner Menge Oxytocin und 'nem Hormoncocktail... ;)
 
  • #9
Da ich Beziehungen immer voll und ganz lebe, mit allen Konsequenzen und dem vollen Programm an Gefühlen- Ja

Oder lasst ihr euch nur auf Beziehungen ein, wo Herz und Verstand im Einklang sind ?

Und genau wie #1 das schreibt- der Verstand entscheidet erstmal wen ich näher kennen lernen möchte, und er entscheidet bei wem ich verlieben zulasse. Wenn ich es zulasse ist es zu spät für die Vernunft.

Erst denken bevor man die Hormone von der Leine lässt. Klingt vielleicht unromantisch, muss aber nicht zwangsläufig zu kalten Beziehungen führen. hat man vorher mit einigermassen klarem Verstand geprüft obs gut tut kann man vorbehaltloser lieben.

Man erspart sich offenbar viel an Drama wie man hier öfter mal lesen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es kommt immer darauf an, warum der Verstand nein sagt.
Hab ich eine Person kennengelernt und merke gleich von Anfang an, dass es da Dinge gibt, die mir missfallen, dann kann ich mich auch nicht in diese Person verlieben.
Wenn mir aber diese Person so sehr gefällt, meine Traumfrau da vor mir steht und ich trotzdem Dinge habe, die mir nicht gefallen, dann muss ich abwägen. Kann ich mit diesen Dingen leben, würde es mich so stören, dass ich deswegen ewig abgenervt bin? Dann muss ich es sein lassen.
M,40
 
G

Gast

Gast
  • #11
Da hab ich ein tolles Date mit einem Mann und wir liegen sofort auf einer Wellenlänge. Irgendwann sagt er mir, er ist arbeitslos, findet keinen neuen Job und achja, er hat noch 2 Kinder. Seine Ex stresst nur rum weil er nicht für die Kids aufkommt, da er null Kohle hat.
Der Typ selber ist reizend, sieht aus wie Bradley Cooper und hat ein 1A Benehmen.
So, nun möchte ich wissen, welche Frau da nach Verstand oder Herz geht..
 
G

Gast

Gast
  • #12
Möchte ich so ohne mehr Hintergründe nicht beantworten. Aber wenn ich eine Frau gerne habe und mir sie an meiner Seite/ als Freundin/ Frau wünsche, würde es mich in jedem Fall freuen, wenn sie mir sagen würde, dass ihr Herz ja zu mir sagt. Über die Verstandesüberlegungen, kann man reden, mit welchem Ergebnis auch immer.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hier die FS:

Anmerkung der Moderation:

Da wir bei der Rückkehr eines Nutzers, der nur als "Gast" schreibt nicht genau sagen können, ob es sich tatsächlich um den gleichen User handelt, werden wir in Zukunft zum Schutz des FS solche "Ergänzungen nicht veröffentlichen. Wenn Sie als FS auch im eigenen Thread antworten können möchten, dann müssen Sie sich registrieren. Danke!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Mir ist es so ergangen: ich habe ihn in einer Bar getroffen und mit ihm gequatscht, geknutscht, danach ge...., weil die Anziehung atemberaubend war. Für mich sollte es nur ein ONS sein. Aber unsere Nummern haben wir trotzdem ausgetauscht. Zum Glück habe ich eine Jacke bei ihm vergessen und konnte die Nummer dann doch nicht gleich wie sonst wieder löschen.
Verstandestechnisch war und ist er nicht der Mann für ein gemeinsames Leben. Mein Kopf sagte definitiv nein, aber das Verlangen war soooo groß. Die Geschichte ist jetzt fast ein Jahr her, und irgendwie ist es fast wie eine Beziehung ,steht aber immer noch auf wackeligen Beinen. Habe mich auch schon versucht zu trennen, aber wie gesagt, das Herz gewinnt sowieso!
Mal schauen wie die Geschichte ausgeht.............
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ich denke, dass die Männer nach Verstand gehen und die Frauen nach Ihrem Herz. Gibt es hier einen Mann, der das anders sieht?
 
G

Gast

Gast
  • #16
Da hast Du wohl recht. Ich gehe auch eher nach meinem Verstand. Obwohl ich weiß, dass es auch falsch ist. 2 tolle Frauen, die ich wirklich mochte, hab ich mit meinem Verhalten verletzt.
Die eine hatte damals Hatz4 und ein Kind und die Andere war plötzlich krank, womit ich nicht zurechtkam. Und beide hab ich fallen lassen.
Die Eine hat Ihr Leben trotz Kind super gemeistert und hat jetzt einen tollen Job und die Andere hat die schlimme Zeit überstanden und ist durch Medikamente eingestellt.
Ich ärger mich jetzt noch, dass ich auf meinen Verstand gehört habe, denn beide Frauen sind absolute Traumfrauen..
M46
 
  • #17
Ähem..

der M46
Die eine hatte damals Hatz4 und ein Kind und die Andere war plötzlich krank, womit ich nicht zurechtkam. Und beide hab ich fallen lassen.

DAS meine ich nicht mit Verstand der zum Herz dazukommen muss. Der Verstand sollte entscheiden Ob die Frau z.B. mir gut tut, (ne Zicke kann Heerscharen von Schmetterlingen fliegen lassen- aber der Verstand sagt klar das brauchst Du nicht), eine wirklich frei ist und nicht noch an irgendeinem Ex hängt, eine FB nur mit der Chance auf Nähe in Absehbarer Zeit.... solche Sachen.

Du hast eben damals nicht den Verstand eingeschaltet sondern den Panikschalter laufen lassen (kamst damit nicht zurecht....das ist Angst und damit pure Emotion!)
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ob Gefühl, Verstand, Emotion...
Wenn ich merke, dass ich starke Schmetterlinge im Bauch habe und ich Verlangen nach dieser Person habe, an nichts anderes mehr denken kann, dann ist mir doch egal, ob sie eine Zicke ist oder weiter weg wohnt. Die Zicke kann auch nett sein oder sie zieht in deine Nähe. Man muss der Liebe ne Chance geben!
 
  • #19
dann ist mir doch egal, ob sie eine Zicke ist oder weiter weg wohnt. Die Zicke kann auch nett sein oder sie zieht in deine Nähe

Nööö, die Zicke bleibt ne Zicke. Und Zickigkeit (also ECHTE Zickigkeit, nicht das was manche meinen wenn Sie mal anderer Meinung ist) killt mittelfristig die Schmetterlinge.
Entfernung- ich sagte ja: "wenn nicht die Perspektive einer Nähe besteht" Wir hatten ja über 2 Jahre eine FB

Ich geb Dir ein Beispiel- eine gute Freundin in die ich mal verknallt war. Tolle Frau, aber Sie hat halt eine Eigenschaft die mein Verstand aufgenommen hat und ich mir unter Überwindung klar machen musste dass es nicht gut für mich ist. Sie hat ein riesiges Problem mit zu starker Emotionaler Bindung. Kommen die Jungs Ihrer Seele zu Nahe zieht Sie die Bremse. (Das hat Nachvollziehbare Gründe).

Der Verstand sagte mir eben: "Sie kann Dir nicht die Art von Beziehung geben die Du willst".

Wenn ich Ihre Beziehungen so anschaue (immer so 1-3 Jahre und dann macht Sie Schluss weils zu intensiv wird) hab ich das nicht bereut- und eine treue Freundin erhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich habe mich vor 30 Jahren gegen mein Herz entschieden. Aus reiner Vernunft riss ich mir eine Liebe aus dem Herzen. Wir hatten extrem unterschiedliche Weltanschauungen.
Ich vermutete, dass wir uns das Leben zur Hölle machen würden.
In den letzten 30 Jahren habe ich sicherlich an über 7000 Tagen an ihn gedacht. (Nach einer gescheiterten langjährigen Ehe lebe ich jetzt in einer sehr glückliche Beziehung und hoffe, dass meine Jugendliebe niemals Kontakt zu mir aufnimmt...)

Herz vor Verstand!!

Aber: Ich kann nicht mehr herausfinden, ob wir uns das Leben zur Hölle gemacht hätten. Eine nicht gelebte Beziehung wird immer verklärt...
 
Top