• #151
Und noch eine Sache zur Ergänzung. Wenn ich auch nur den Hauch von Verbindlichkeit verspüre, setzt bei mir der Fluchtinstinkt ein. Dann spüre ich Enge und Selbstaufgabe.
Die Frage ist somit geklärt, das Thema ist erledigt, denn einerseits finanziell alles zusammenwerfen, Leben teilen wollen, Gönner spielen wollen, aber unverbindlich bleiben, geht nicht.
Entweder war dies eine rein akademische Anfrage oder doch nur ein sich fortentwickelnder Fake, nach dem Motto, wieviel wird einem abgenommen.
Partnerschaft wollen ohne einen Hauch an Verbindlichkeit, schliesst sich aus.
 
  • #153
Hui, hier war ja was los!
Ach Gott, seid Ihr alle süß.
Laubsk! 💚

Ich war doch schon bei der Bäckereifachverkäuferin/ReNo-Gehilfin und dem Vorschlag, mein Nettogehalt auf ein Drittel einzudampfen, irgendwo einziehen zu sollen und mich womöglich noch von meinem PS-starken Untersatz zu trennen, raus.

Newana ist ein sehr offener, netter und warmherziger Mensch. Aber ich empfinde für sie nicht das gleiche, wie sie vielleicht für mich.
Lieber Andreas, das ist sehr nett von Dir, aber bis eine Frau etwas "empfindet", braucht's wirklich ein bisschen mehr als etwas augenzwinkerndes Schäkern in einem gesichtslosen Forum, wo man nicht mal weiß, ob das Gegenüber über eine vollständige sichtbare Zahnreihe verfügt. 😉

Sei also unbesorgt und nimm das nächste Mal ein freundliches Zwinkern einer Frau als das, was es ist - ein freundliches Zwinkern, eine Sympathiebekundung. Das kann man dann aufgreifen und zurückspielen oder auch nicht. Es ist kein Antrag auf Ehelichung! 😉


Googelt nach "sabrina outdoor youtube" oder "expedition leben sabrina outdoor youtube"

Oha, die verfolgt mich gerade ja auf allen Kanälen! 😁
Die zwei Filmchen vom völlig konzept- und ahnungslos angegangenen und daher krachend gescheiterten "Harzer Hexenstieg im Winter" sind gerade ein in den Whatsapp-Gruppen der "richtigen" Trailhiker und Bergsportler feixend herumgeschickter running gag.
Meine Freunde & Kollegen vom "Harzer Bergwald" haben wirklich konstruktiv auf Youtube die ungeeignete Ausrüstung kommentiert - sie löscht alles, was kein Lobgesang ist.

Naja, jedem Tierchen sein Plaisierchen.
Aufgrund Deiner geschilderten Vorstellung von einer Partnerschaft passt es ja folgerichtig in's Bild, dass Dich Frauen ansprechen, die noch etwas - Orientierung suchen! 😉 (no pun intended)

Lieber Andreas, mir tust Du wirklich etwas leid. Ich verstehe Dein Ansinnen und die guten Gedanken dahinter. Du würdest es gut meinen für die erträumte Frau. Bin auch immer dafür, dass man seine Träume und Vorstellungen klar für sich definiert und dann gezielt danach strebt, denn Kompromisse leben die anderen schon. Du ja nun auch bereits hinsichtlich Deines Berufes, der leider nicht sinnstiftend und erfüllend für Dich ist, was schade ist. Aber Du hast Dich damit arrangiert und die bestmögliche Lösung für Dich gefunden.

Irgendwo da draußen gibt es bestimmt die Frau, die genau in Dein Modell passt. Du müsstest sie nur finden, und daran scheitert es ja nun offenbar schon im Ansatz, weil Du es nicht angehen möchtest.
Dafür kann man sich absolut auch entscheiden. Man muss nicht in einer Partnerschaft leben. Mache ich gerade auch, ist super.
 
  • #154
(Das waren zuviele Zeichen.)

Du bist introvertiert und darüberhinaus hochsensibel (hast unbeabsichtigt den "Fragenkatalog" umfassend beantwortet, das ging schon bei den Reisevorstellungen los ;-) ), das ist eine Mischung, die ein besonders gutes Selbstmanagement erfordert. Man kann sich da auch mal coachen lassen. Drei Nächte kaum zu schlafen wegen zu hohem und aufwühlenden Reizeintrag, den man aufgrund biochemischer Veranlagungen nicht gut abbauen kann, sind nicht angenehm und müssen nicht sein.
Klar, dass man dann reagiert mit "Ist mir alles viel zu viel, weg damit". (Ich weiß aus eigener Erfahrung, wovon die Rede ist)

However, ich fand den ganzen Austausch hier sehr interessant! Das ist doch mal was anderes als unser täglich "Er meldet sich nicht mehr". In irgendeiner Weise von der „Norm“ abweichende Menschen und ihre Hintergründe interessieren mich, wir können von ihnen viel über andere Menschen und uns selbst lernen, eigene „Abweichungen“ mal reflektieren.
Danke für Deine Ehrlichkeit und das Darlegen Deiner Träume, das macht einen ja auch sehr verletztlich und "nackt".

Ich wünsche Dir alles Gute in Deinem kleinen Paradies, ob alleine oder irgendwann doch zu zweit, Zufriedenheit und Ausgeglichenheit!

P.S.: Wenn Du Dir speziell im Harz wandernde Outdoor-Bloggerinnen ansiehst, Dich womöglich noch für die „Harzer Wandernadel“ interessierst, warst Du garantiert schon mal auf meinen Seiten! 😉 Ich gebe aber hier keine hints mehr, sonst ärgerst Du Dich vielleicht doch noch ein klitzekleines bisschen! 😁
 
  • #156
Lieber Andreas, das ist sehr nett von Dir, aber bis eine Frau etwas "empfindet", braucht's wirklich ein bisschen mehr als etwas augenzwinkerndes Schäkern in einem gesichtslosen Forum, wo man nicht mal weiß, ob das Gegenüber über eine vollständige sichtbare Zahnreihe verfügt. 😉
Ist meiner Unerfahrenheit geschuldet. Lektion gelernt. Danke für die Aufklärung. Die Beißerchen sind zwar nicht mehr zu 100% Original, Lücken gibt es aber keine. War als Kind beim Kieferorthopäden. Da ist nichts krumm und schief.
Sei also unbesorgt und nimm das nächste Mal ein freundliches Zwinkern einer Frau als das, was es ist - ein freundliches Zwinkern, eine Sympathiebekundung. Das kann man dann aufgreifen und zurückspielen oder auch nicht. Es ist kein Antrag auf Ehelichung! 😉
Lessons learned.
Oha, die verfolgt mich gerade ja auf allen Kanälen! 😁
Sorry, Fettnäpfchen scheinen ja meine Spezialität zu sein.
Die zwei Filmchen vom völlig konzept- und ahnungslos angegangenen und daher krachend gescheiterten "Harzer Hexenstieg im Winter" sind gerade ein in den Whatsapp-Gruppen der "richtigen" Trailhiker und Bergsportler feixend herumgeschickter running gag.
Ja, und das ist genau das was ich an ihr mag. Einfach machen und auf sympathische Art scheitern. Voller Selbstironie und Humor. Dort wo ich als Kopfmensch sofort scheitern würde. Zumindest hat sie auf ihrem anderen Channel bewiesen 100 Kilometer innerhalb 24 Stunden am Stück laufen zu können... wer schafft das schon?
Irgendwo da draußen gibt es bestimmt die Frau, die genau in Dein Modell passt. Du müsstest sie nur finden, und daran scheitert es ja nun offenbar schon im Ansatz, weil Du es nicht angehen möchtest.
Es gibt einen minimalen Funken an Hoffnung. Ich bin agiles Arbeiten gewohnt und finde vielleicht meinen Weg.
Dafür kann man sich absolut auch entscheiden. Man muss nicht in einer Partnerschaft leben. Mache ich gerade auch, ist super.
Ja, glaube ich sofort.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #157
Geht mir auch immer so :) Schade das es keinen Zähler im Editor gibt.
Drei Nächte kaum zu schlafen wegen zu hohem und aufwühlenden Reizeintrag, den man aufgrund biochemischer Veranlagungen nicht gut abbauen kann, sind nicht angenehm und müssen nicht sein.
Jetzt ist zum Glück wieder alles gut.
However, ich fand den ganzen Austausch hier sehr interessant!
Ich auch.
Danke für Deine Ehrlichkeit und das Darlegen Deiner Träume, das macht einen ja auch sehr verletztlich und "nackt".
Irgendwie ist es mir dann doch leichter gefallen als zunächst vermutet. Kann an der Anonymität liegen.
Ich wünsche Dir alles Gute in Deinem kleinen Paradies, ob alleine oder irgendwann doch zu zweit, Zufriedenheit und Ausgeglichenheit!
Vielen Dank! 😀
P.S.: Wenn Du Dir speziell im Harz wandernde Outdoor-Bloggerinnen ansiehst, Dich womöglich noch für die „Harzer Wandernadel“ interessierst, warst Du garantiert schon mal auf meinen Seiten! 😉 Ich gebe aber hier keine hints mehr, sonst ärgerst Du Dich vielleicht doch noch ein klitzekleines bisschen! 😁
Ich traue mich gar nicht zu suchen. Hoffentlich bist du nur auf Gruppenbildern zu finden, wo es Spekulationsmöglichkeiten gibt :)

Danke für den umfangreichen, lieben Kommentar.

Liebe Grüße
Andreas
 
  • #158
Du schreibst hier ja sehr Charmant und deswegen wirst du dich auch vor Angeboten im RL nicht retten können. Aber vermutlich bist du entweder ganz fett oder dünn wie ein Hering. Ansonsten würden dich die Frauen gar nicht in Ruhe lassen.
Aussehen ist ganz normal. Durchschnittsgesicht, Brillenträger, 173cm, aktuell 75 Kilo. Die 8 Kilo zu viel sind durch zu wenig Bewegung und zu gutem Essen in der Pandemie entstanden, lassen sich aber auch wieder abtrainieren. Bart, 14mm Buzzcut, weil mich die Corona-Maßnahmen beim Friseur nerven und ich dadurch meine Haare einmal die Woche selber schneide. Bisher kein Haarausfall.

Nie schlimme Krankheiten gehabt, keine Knochenbrüche. Gepflegtes Äußeres, gute Haut. Rasierer wird nicht nur für Bart und Kopf verwendet. Hanteln sind in der Wohnung und werden auch gelegentlich verwendet.

Bekleidungstechnisch: Streetwear aus dem Bereich Skate / Snowboard, Outdoor und Fitness. Ab und zu Basecap. Hemd und Anzug, nur wenn es sein muss. Werde in der Regel für jünger gehalten.

Aussehen halte ich für das geringste Hindernis. Könnte aber für zu leger gehalten werden.

Liebe Grüße
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #160
Ich w/35 hätte kein Problem mit einem Mann der wenig oder noch keine Erfahrungen mit Frauen hat und ich glaube auch nicht, das ich da die einzige bin.
Kommt natürlich auch drauf an, in welchen Gewässern man fischt, wenn man Frauen im Club anspricht, wird man damit wohl zu 95% nicht gut ankommen, wenn man Frauen über Freunde oder im Job kennelernt, wird das eher kein großes Problem sein.
Karriere ist für mich der Glückskiller schlechthin.
Fassen wir mal zusammen, du bist mit sehr wenig um nicht zu sagen mit nichts super zufrieden.
Kein Interesse am Job.
Ich muss nicht die halbe Welt bereisen nur um zu erkennen, dass es zu Hause am schönsten ist.
Kein Interesse an Urlaub.
Kein Interesse an mobilität und flexibilität.
Kein Interesse an Statussymbolen oder Annerkennung.
Kein Interesse an Gesprächen.
Bislang auch kein Interesse an Frauen.
Vermutlich auch kein Interesse an Kindern?
Stressfaktoren versuche ich aus meinem Leben auszuschließen
Beziehungen bedeuten Arbeit und Stress, da zwei Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen und Bedürfnissen miteinander leben, an beidem hast du jedoch kein Interesse?

Du schreibst du hast ein Studium beendet, die Arbeit macht dir aber keinen Spaß, warum dann nicht sofort ein anderes Studium oder eine Ausbildung? Vielleicht weil dir auch kein anderer Job Spaß machen würde?

Du möchtest möglichst wenig arbeiten und möglichst viel Freizeit, ich lese aber nicht, was du mit der ganzen Freizeit anstellst?
Ehrenamt? Hobbys? Freunde?
15 Jahre später, bin ich in der Lage, ein glückliches Leben mit der halben Arbeitszeit zu führen. Und daher kann ich folgendes Angebot an die Damenwelt da draußen machen.

Wir können es gemeinsam schaffen uns mit 50% Erwerbsarbeit 70 Stunden Freizeit pro Woche zu gönnen, ohne Verzicht.

Mit zwei Halbtagsgehältern können wir auf 2.500 bis 3.000 Euro netto pro Monat kommen. Die Existenz ist gesichert. Miete und Mietnebenkosten gibt es keine. Die Frau kann sich bei mir und mit mir selbst verwirklichen.
Du arbeitest 50% für ~1500€ das wäre knapp über Hartz4 Niveau.
Und dabei habe ich auch eine Youtuberin gefunden Typ Traumfrau. Das was ich mir wünsche lässt sich mit einer jüngeren Frau besser umsetzen.
Nun suchst du nach jungen Traumfrauen auf Youtube.

Von Männern wie dir werde ich online hundertfach angeschrieben, daten würde ich dich nicht, ich hätte zu viele Bedenken, das du deinen Job nach dem zusammenziehen aufgibst und mir auf der Tasche liegst, zudem gibt es keine gemeinsamen Interessen.
 
  • #161
Kein Interesse am Job.
Kein Interesse an Urlaub.
Kein Interesse an mobilität und flexibilität.
Kein Interesse an Statussymbolen oder Annerkennung.
Kein Interesse an Gesprächen.
Bislang auch kein Interesse an Frauen.
Vermutlich auch kein Interesse an Kindern?

Beziehungen bedeuten Arbeit und Stress, da zwei Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen und Bedürfnissen miteinander leben, an beidem hast du jedoch kein Interesse?
Du hast noch mal sehr gut zusammengefasst wie unglaublich langweilig ich in diesen Bereichen bin und somit für eine Vielzahl von Partnerinnen nicht in Frage kommen würde. Das hat mir sogar meine Mutter gesagt, das ich langweilig bin. Von daher passt das. Interesse an Gesprächen ist aber da.
Du schreibst du hast ein Studium beendet, die Arbeit macht dir aber keinen Spaß, warum dann nicht sofort ein anderes Studium oder eine Ausbildung? Vielleicht weil dir auch kein anderer Job Spaß machen würde?
Ich habe das Studium mit ca. 30 (+/- 1 Jahr bin mir jetzt nicht sicher) beendet. Da fängt man kein neues Studium an. Mein Job selbst ist ja sonst in Ordnung, nette Kollegen, Chef top, gute Bezahlung, etc. Für mich ist ein Job halt nur kein Freizeitersatz. Daher möchte ich das nicht den ganzen Tag machen. Ich arbeite, um Geld zu verdienen. Gerade Akademiker-Jobs sind doch größtenteils Bullshit-Jobs. Jobs ohne irgendeinen gesellschaftlichen Mehrwert. Da müsste ich nochmal komplett von vorne beginnen und hätte einen Job mit schlechterer Bezahlung und Rahmenbedingungen als jetzt. Niemals.
Du möchtest möglichst wenig arbeiten und möglichst viel Freizeit, ich lese aber nicht, was du mit der ganzen Freizeit anstellst?
Ehrenamt? Hobbys? Freunde?
Wandern, Radfahren, Schwimmen, Joggen, Lesen, Gaming bei schlechten Wetter, Youtube schauen. Ich liebe Youtube. Das ist mein Fenster in die Welt. Ich bin vielseitig interessiert. Nur eben halt auf die passive Art.
Du arbeitest 50% für ~1500€ das wäre knapp über Hartz4 Niveau.
Die 1.500 waren nur ein Beispiel. Das Ziel des Plans war auf ein gemeinsames Haushaltseinkommen von 2.500 bis 3.000 Euro netto zu kommen bei halber Arbeitszeit. Davon muss keine Miete mehr bezahlt werden. Ob das alles aus Erwerbsarbeit stammt oder durch passives Einkommen ergänzt wird habe ich nicht detailliert beschrieben.
Von Männern wie dir werde ich online hundertfach angeschrieben, daten würde ich dich nicht, ich hätte zu viele Bedenken, das du deinen Job nach dem zusammenziehen aufgibst und mir auf der Tasche liegst, zudem gibt es keine gemeinsamen Interessen.
Danke, dass du trotzdem so ausführlich geantwortet hast.

Liebe Grüße
Andreas
 
  • #162
Du hast noch mal sehr gut zusammengefasst wie unglaublich langweilig ich in diesen Bereichen bin und somit für eine Vielzahl von Partnerinnen nicht in Frage kommen würde. Das hat mir sogar meine Mutter gesagt, das ich langweilig bin. Von daher passt das. Interesse an Gesprächen ist aber da.

Ich habe das Studium mit ca. 30 (+/- 1 Jahr bin mir jetzt nicht sicher) beendet. Da fängt man kein neues Studium an. Mein Job selbst ist ja sonst in Ordnung, nette Kollegen, Chef top, gute Bezahlung, etc. Für mich ist ein Job halt nur kein Freizeitersatz. Daher möchte ich das nicht den ganzen Tag machen. Ich arbeite, um Geld zu verdienen. Gerade Akademiker-Jobs sind doch größtenteils Bullshit-Jobs. Jobs ohne irgendeinen gesellschaftlichen Mehrwert. Da müsste ich nochmal komplett von vorne beginnen und hätte einen Job mit schlechterer Bezahlung und Rahmenbedingungen als jetzt. Niemals.

Wandern, Radfahren, Schwimmen, Joggen, Lesen, Gaming bei schlechten Wetter, Youtube schauen. Ich liebe Youtube. Das ist mein Fenster in die Welt. Ich bin vielseitig interessiert. Nur eben halt auf die passive Art.

Die 1.500 waren nur ein Beispiel. Das Ziel des Plans war auf ein gemeinsames Haushaltseinkommen von 2.500 bis 3.000 Euro netto zu kommen bei halber Arbeitszeit. Davon muss keine Miete mehr bezahlt werden. Ob das alles aus Erwerbsarbeit stammt oder durch passives Einkommen ergänzt wird habe ich nicht detailliert beschrieben.

Danke, dass du trotzdem so ausführlich geantwortet hast.

Liebe Grüße
Andreas
Studier halt Sozialarbeit....das machen auch noch ältere Semester noch....und kriegen Teilzeit auch 1500,- raus. ... und fördern kannst dann auch noch...sogar mit Auftrag.
 
  • #163
Du hast noch mal sehr gut zusammengefasst wie unglaublich langweilig ich in diesen Bereichen bin und somit für eine Vielzahl von Partnerinnen nicht in Frage kommen würde.
Du verwechselst langweilig mit antriebslos und frustriert.
Langweilig ist etwas, was für mich uninteressant ist, mein Gegenüber brennt aber vielleicht dafür.
Wenn Menschen jedoch an nichts (realem) mehr Interesse haben, nennt man das Depression.
Ich habe das Studium mit ca. 30 (+/- 1 Jahr bin mir jetzt nicht sicher) beendet. Da fängt man kein neues Studium an.
Du hast also mehr als 10 Jahre für das Studium gebraucht? Also auch das Studium schon nur in Teilzeit gemacht?
Für mich ist ein Job halt nur kein Freizeitersatz. Daher möchte ich das nicht den ganzen Tag machen. Ich arbeite, um Geld zu verdienen. Gerade Akademiker-Jobs sind doch größtenteils Bullshit-Jobs. Jobs ohne irgendeinen gesellschaftlichen Mehrwert.
Daher heisst es auch Job und nicht Hobby und man arbeitet nicht den ganzen Tag, sondern 8 Stunden, das bedeutet es bleiben jeden Tag noch 8 Stunden Freizeit, in denen man Sport treiben, Freunde treffen oder zocken kann.
Für Menschen mit Bullshitjobs ohne gesellschaftlichen Mehrwert gibt es Ehrenämter, wo man gemeinnützige Sozialarbeit leisten kann.
Machst du das täglich?
 
  • #164
Lesen, Gaming bei schlechten Wetter, Youtube schauen. Ich liebe Youtube. Das ist mein Fenster in die Welt. Ich bin vielseitig interessiert. Nur eben halt auf die passive Art.
Du findest 8 Std. am Tag arbeiten Bullshit, aber 12 Std. am Tag zocken und youtube daddeln sind deine Passion?
Reizt es dich nicht selbst Dinge real zu erleben und zu sehen? Sich etwas zu erarbeiten, worauf man stolz sein kann?
Die 1.500 waren nur ein Beispiel. Das Ziel des Plans war auf ein gemeinsames Haushaltseinkommen von 2.500 bis 3.000 Euro netto zu kommen bei halber Arbeitszeit. Davon muss keine Miete mehr bezahlt werden. Ob das alles aus Erwerbsarbeit stammt oder durch passives Einkommen ergänzt wird habe ich nicht detailliert beschrieben.
Keine Miete zahlen ist ja schön und gut, trotzdem ist wohnen nicht umsonst, Grundsteuer, Versicherung, Müllabfuhr, Heizen...

Du hast es immer noch nicht verstanden, wenn ich mich auf einer kostenlosen Partnerbörse anmelde, bekomme ich in 4 Wochen locker ~400 Zuschriften und ich bin optisch eher unterer Durschnitt, super hübsche junge Frauen, wie du sie suchst, bekommen sicher nochmal doppelt so viele Anfragen.
Aus dieser Masse herausstechen kannst du nur durch:
1. Sehr attraktiv sein, worauf deine Selbstbeschreibung (klein, Übergewicht) nicht schließen lässt.
2. Sehr interessante bzw. frauenkompatible Hobbys haben (Tanzen, Reiten, Yoga, Kochen etc.).
3. Hohes Einkommen haben um die Frau ggf. mit Kindern finanziell komplett mit zu versorgen, auch das ist momentan nicht gegeben.

Bei Männern die mindestens einen dieser Punkte erfüllen stehen die Frauen schon im realen Leben mit Wartemarke in der Schlange, solche Männer bleiben nicht bis 45 ungeküsst und müssen eine Escort Dame kommen lassen.
 
  • #165
Gerade Akademiker-Jobs sind doch größtenteils Bullshit-Jobs. Jobs ohne irgendeinen gesellschaftlichen Mehrwert
Na, du hast schon sehr seltsame Ansichten… mit solchen sinnbefreiten Behauptungen wirst du auch nicht weniger langweilig; das machen Trolle.

wie unglaublich langweilig ich in diesen Bereichen bin und somit für eine Vielzahl von Partnerinnen nicht in Frage kommen würde. Das hat mir sogar meine Mutter gesagt
Ich denke, du hast einen massiven Testosteronmangel oder sonst eine deutliche hormonelle bzw. neurophysiologische Störung.
Deswegen liest du dich so fremdartig (falls du nicht doch einfach ein Troll bist).

Ist das denn niemals einem Schulpsychologen oder Hausarzt etc. aufgefallen?
 
  • #166
Du verwechselst langweilig mit antriebslos und frustriert.
Langweilig ist etwas, was für mich uninteressant ist, mein Gegenüber brennt aber vielleicht dafür.
Wenn Menschen jedoch an nichts (realem) mehr Interesse haben, nennt man das Depression.
Ich bin weder antriebslos noch depressiv. Mein größter innerer Antrieb ist körperliche Bewegung. Das mag ich sehr. Einfach nur gehen und dabei den Kopf freizubekommen. Und das kann ich stundenlang.

Fun Facts: Ich gehe lieber zu Arbeit als mit dem Fahrrad zu fahren. Sind 7 Kilometer, und da gehe ich lieber den schöneren, als den kürzeren Weg. Ich besuche auch Freunde, die 15 Kilometer entfernt wohnen. Bei schönem Wetter gehe ich auch zu Fuß, selbst wenn es 2,5 Stunden dauert. Die Bewegung und Ruhe dabei, macht mich glücklich. Was mich frustriert ist die Hektik und Rücksichtslosigkeit im Alltag. Menschenmassen stoßen mich ab.
Du hast also mehr als 10 Jahre für das Studium gebraucht? Also auch das Studium schon nur in Teilzeit gemacht?
Eine Ehrenrunde in der 12. Klasse, Wehrdienst und danach 2 Jahre im Startup gearbeitet. Danach erst studiert. Waren dann 7 Jahre Studium. Ist in meinen Studienfach nicht ungewöhnlich.
Ja, ich bewege mich täglich. Im Winter natürlich weniger, weil einfach die Tage kürzer sind. Und jetzt wegen Corona im Winter noch weniger.
 
  • #167
Du findest 8 Std. am Tag arbeiten Bullshit, aber 12 Std. am Tag zocken und youtube daddeln sind deine Passion?
Reizt es dich nicht selbst Dinge real zu erleben und zu sehen? Sich etwas zu erarbeiten, worauf man stolz sein kann?
Der Reiz beim Zocken für mich ist es in fremde Welten einzutauchen. Ich brauche da keinen hohen Schwierigkeitsgrad im Spiel. Ist für mich wie Wandern in einem wunderschönen Gemälde. Gerade in schönen Open World Spielen.
Keine Miete zahlen ist ja schön und gut, trotzdem ist wohnen nicht umsonst, Grundsteuer, Versicherung, Müllabfuhr, Heizen...
Das ist kein Problem und bedacht. Ich möchte nur nicht in einem öffentlichen Forum meine Eigentumsverhältnisse und Finanzen aufdecken.
Du hast es immer noch nicht verstanden, wenn ich mich auf einer kostenlosen Partnerbörse anmelde, bekomme ich in 4 Wochen locker ~400 Zuschriften und ich bin optisch eher unterer Durschnitt, super hübsche junge Frauen, wie du sie suchst, bekommen sicher nochmal doppelt so viele Anfragen.
Aus dieser Masse herausstechen kannst du nur durch:
1. Sehr attraktiv sein, worauf deine Selbstbeschreibung (klein, Übergewicht) nicht schließen lässt.
2. Sehr interessante bzw. frauenkompatible Hobbys haben (Tanzen, Reiten, Yoga, Kochen etc.).
3. Hohes Einkommen haben um die Frau ggf. mit Kindern finanziell komplett mit zu versorgen, auch das ist momentan nicht gegeben.
Ist mir klar. Ich habe auch mal in einem Dating Channel auf Youtube von den verschiedenen Kriterien gehört, von denen ein Mann zumindest ein Kriterium erfüllen sollte, um für eine Frau interessant zu sein. Status, Freundeskreis, Aussehen, etc. Davon habe ich kein einziges Kriterium erfüllt. Aber ich arbeite gerade daran meine Nische zu finden.
Bei Männern die mindestens einen dieser Punkte erfüllen stehen die Frauen schon im realen Leben mit Wartemarke in der Schlange, solche Männer bleiben nicht bis 45 ungeküsst und müssen eine Escort Dame kommen lassen.
Genau, dass ist mein Problem. Aktuell stehe ich auf der Resterampe und müsste mich damit begnügen ein ebenso chancenarmes und abgestempeltes Exemplar zu bekommen.

Ich arbeite daran meine Chancen zu verbessern. Das hier ist der Anfang. Die Vergangenheit ist, wie sie nun mal ist. Daran kann ich nichts mehr ändern. Ich kann nur nach vorne schauen.

Danke für Deinen umfangreichen Kommentar.

Liebe Grüße
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #168
Ich denke, du hast einen massiven Testosteronmangel oder sonst eine deutliche hormonelle bzw. neurophysiologische Störung.
Deswegen liest du dich so fremdartig (falls du nicht doch einfach ein Troll bist).
Ich bin weder Troll noch Fake. Testosteronmangel würde ich ausschließen wollen. Das ich ggf. irgendwo einen psychologischen Knacks wegbekommen habe kann schon eher sein. Wenn dann liegt es aber sehr weit in der Kindheit zurück. Da bin ich massiv schüchtern gewesen obwohl ich immer auf der "coolen" Seite gestanden habe und kein Opfer gewesen bin.

Mit typisch männlichen Eigenschaften, wie Stärke, Durchsetzungsvermögen, Kampfbereitschaft, etc. tue ich mich eher schwer. Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl ein Neutrum zu sein. Mit Männern kann ich nicht viel anfangen. Frauen sind zwar interessant, aber die können mit mir nichts anfangen. Irgendwo stehe ich voll in der Mitte. Wahrscheinlich weil ich nach Ausgeglichenheit gesucht habe und dies in mir selbst erreicht habe.
Ist das denn niemals einem Schulpsychologen oder Hausarzt etc. aufgefallen?
Gab es zu meiner Schulzeit nicht. Zum Hausarzt gehe ich höchstens mal wegen einer Krankschreibung. Das kommt auch nur sehr selten vor.

Liebe Grüße
Andreas
 
  • #171
Der Reiz beim Zocken für mich ist es in fremde Welten einzutauchen. Ich brauche da keinen hohen Schwierigkeitsgrad im Spiel. Ist für mich wie Wandern in einem wunderschönen Gemälde. Gerade in schönen Open World Spielen.

Das ist kein Problem und bedacht. Ich möchte nur nicht in einem öffentlichen Forum meine Eigentumsverhältnisse und Finanzen aufdecken.

Ist mir klar. Ich habe auch mal in einem Dating Channel auf Youtube von den verschiedenen Kriterien gehört, von denen ein Mann zumindest ein Kriterium erfüllen sollte, um für eine Frau interessant zu sein. Status, Freundeskreis, Aussehen, etc. Davon habe ich kein einziges Kriterium erfüllt. Aber ich arbeite gerade daran meine Nische zu finden.

Genau, dass ist mein Problem. Aktuell stehe ich auf der Resterampe und müsste mich damit begnügen ein ebenso chancenarmes und abgestempeltes Exemplar zu bekommen.

Ich arbeite daran meine Chancen zu verbessern. Das hier ist der Anfang. Die Vergangenheit ist, wie sie nun mal ist. Daran kann ich nichts mehr ändern. Ich kann nur nach vorne schauen.

Danke für Deinen umfangreichen Kommentar.

Liebe Grüße
Andreas
Fassen wir mal zusammen: du brennst für nichts, alles ist gut auf halber Flamme, du suchst eine Frau, die auch nicht brennt, eventuell ein wenig Hobby macht, um da etwas zu erreichen, was gar nicht gewünscht ist, hat sie dann wieder keine Zeit, na dann viel Spaß bei der Suche. Dein größtes Hobby ist Spazierengehen, das geht übrigens gut auch im Winter bei Corona. Du findest Youtuberinnen gut und denkst, mit deinen Skills bekommst du nur ein ähnlich chancenloses Exemplar Frau von der Resterampe. Ok, du merkst nicht, wie menschenverachtend das ist, hab ich schon gemerkt, aber irgendwie wünsche ich keiner Frau einen solchen Mann. Sorry.
 
  • #172
Hmmm...
Würdest Du Dich als asexuell bezeichnen? Google mal danach.
ErwinM, 52
Nein, sexuelles Interesse und Verlangen ist da.

Es betrifft eher die Schnittmenge an gemeinsamen Interessen und natürlich auch Lebenserfahrung.
Ich bringe mal das Wort demisexuell ins Spiel. Die Lust aus Sexualität ist vorhanden, aber da eine tiefe emotionale Bindung und überhaupt eine Beziehung (wie auch hier bei Andreas76) fehlt, ist eine schnelle körperliche Annäherung ohnehin schlicht unmöglich. Man braucht einen Partner, der sich Zeit nimmt. Und den braucht unser Themenersteller unter seinen besonderen Umständen ohnehin.
 
  • #173
Nein, sexuelles Interesse und Verlangen ist da.

Es betrifft eher die Schnittmenge an gemeinsamen Interessen und natürlich auch Lebenserfahrung.
Ok, Danke!

Nach Deinen ganzen Selbstbeschreibungen: Hast schon mal nach einer Autismus-Spektrum-Störung geschaut? Auch damit sind glückliche Partnerschaften möglich. Es geht darum, dass Du Dich ev. besser verstehen kannst.

In relativ vielen Aspekten bin ich Dir ziemlich ähnlich. Ich würde sagen, ich bin näher bei Dir als beim Mainstream. D.h., ich kann Dein Verhalten in Teilen recht gut nachempfinden.

ErwinM, 52
 
  • #174
Ich bringe mal das Wort demisexuell ins Spiel. Die Lust aus Sexualität ist vorhanden, aber da eine tiefe emotionale Bindung und überhaupt eine Beziehung (wie auch hier bei Andreas76) fehlt, ist eine schnelle körperliche Annäherung ohnehin schlicht unmöglich. Man braucht einen Partner, der sich Zeit nimmt. Und den braucht unser Themenersteller unter seinen besonderen Umständen ohnehin.
Hmm, schwer zu sagen, ich habe hier zwar einen guten Artikel über Demisexualität gefunden kann, die unten genannten 5 Punkte aber weder richtig bejahen noch verneinen. 4 und 5 würde ich wohl klar bejahen. Ist so ein Mittelding. Von der dort beschrieben primären und sekundären sexuellen Anziehung trifft beides auf mich zu.


Was ich definitiv sagen kann, ist, dass das Hauptattraktivitätsmerkmal für mich ein hübsches Gesicht mit zum Gesicht passender Frisur ist. Die Frau könnte einen noch so schönen Körper haben. Wenn die Haare sehr kurz sind finde ich sie nicht für mich nicht attraktiv. Da findet Null Anziehung statt. Beim Körper selbst bin ich eher toleranter (Ja, ich weiß das klingt abwertend und oberflächlich). Aber das Gesicht muss passen. Und ja, bekleidete Frauen finde ich anziehender als unbekleidete Frauen.

Liebe Grüße
Andreas
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #175
Du findest Youtuberinnen gut und denkst, mit deinen Skills bekommst du nur ein ähnlich chancenloses Exemplar Frau von der Resterampe.
Nein, dafür wären meine Skills aktuell zu schlecht. Da bin ich ganz ehrlich. Zumal sich so eine Frau nicht auf der Resterampe befindet.

Die Frau von der Resterampe würde mich wahrscheinlich nur nehmen wenn sie merkt, dass ich mehr als
- Anton der Alkoholiker
- Bernd der Briefmarkensammler
- Gerd der Gesichtselfmeter
- Frank der Frustrierte
- Ingo der Impotente
- Werner der Weiberheld
und Peter der Psycho bieten kann. Jede/r auf der Resterampe hat halt irgendwelche Makel.

Ok, du merkst nicht, wie menschenverachtend das ist, hab ich schon gemerkt
Oberflächlich lasse ich mich gerne nennen, aber nicht menschenverachtend.

Liebe Grüße
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #176
Nein, dafür wären meine Skills aktuell zu schlecht. Da bin ich ganz ehrlich. Zumal sich so eine Frau nicht auf der Resterampe befindet.

Die Frau von der Resterampe würde mich wahrscheinlich nur nehmen wenn sie merkt, dass ich mehr als
- Anton der Alkoholiker
- Bernd der Briefmarkensammler
- Gerd der Gesichtselfmeter
- Frank der Frustrierte
- Ingo der Impotente
- Werner der Weiberheld
und Peter der Psycho bieten kann. Jede/r auf der Resterampe hat halt irgendwelche Makel.


Oberflächlich lasse ich mich gerne nennen, aber nicht menschenverachtend.

Liebe Grüße
Andreas
Jeder Mensch auf dieser Welt hat irgendwelche Makel, keiner ist ohne Fehl, das solltest du eigentlich in deinem Alter schon gemerkt haben. Halt, hast du nicht, du hast ja keine Erfahrung und träumst dir den Tag zurecht. Also, nun weißt du es. Auch die Frau von Youtube hat Makel, du siehst nur den schönen Schein, die Instagramisierung der zwischenmenschlichen Beziehungen. Menschenverachtend deshalb, da du die Resterampe ins Gespräch gebracht hast, nett ist das nicht. Abwertend, hört sich das besser an? Glaubst du, Menschen in Partnerschaften sind alle glatt, lieb, schön und frisch geduscht? Nein, nicht dass ich wüßte. Ok, du brauchst keine Frau und vermutlich ist das auch ganz gut so. Du bist ja nicht unglücklich.
 
  • #177
Jeder Mensch auf dieser Welt hat irgendwelche Makel, keiner ist ohne Fehl, das solltest du eigentlich in deinem Alter schon gemerkt haben.
Ja, ich weiß. Ich darf mich jeden Tag mit meinen eigenen Makeln und den Makeln anderer Menschen auseinandersetzen. Manche Makel sind halt weniger schlimm, nervig, toxisch, gefährlich, usw.
Auch die Frau von Youtube hat Makel, du siehst nur den schönen Schein, die Instagramisierung der zwischenmenschlichen Beziehungen.
Ja, mit Sicherheit, schließe ich nicht aus. Man kann halt auch auf die sympathische Art einen an der Waffel haben. Aber reduziere mich bitte nicht nur auf die Youtuberin. Das war nur ein Beispiel.
Menschenverachtend deshalb, da du die Resterampe ins Gespräch gebracht hast, nett ist das nicht. Abwertend, hört sich das besser an?
Da mich selbst zur Resterampe zähle, fand ich das schon in Ordnung. Natürlich ist das auch abwertend. Aber das ist Tinder z.B. auch.
Glaubst du, Menschen in Partnerschaften sind alle glatt, lieb, schön und frisch geduscht?
Ne, ich brauch mir nur meine Eltern anschauen. Über 50 Jahre verheiratet. Mein Vater versteht meine Mutter z.T. immer noch nicht bei non verbalen Signalen. Das sehe sogar ich.
Ok, du brauchst keine Frau und vermutlich ist das auch ganz gut so. Du bist ja nicht unglücklich.
Ja, aber ich möchte mir trotzdem die Option offen halten ggf. doch nicht komplett wie ein Vollidiot dazustehen, wenn halt doch mal die Richtige auftaucht. Dass ich sehr viel Zeit brauche ist klar.

Liebe Grüße
Andreas
 
  • #178
Ok, Danke!

Nach Deinen ganzen Selbstbeschreibungen: Hast schon mal nach einer Autismus-Spektrum-Störung geschaut? Auch damit sind glückliche Partnerschaften möglich. Es geht darum, dass Du Dich ev. besser verstehen kannst.

In relativ vielen Aspekten bin ich Dir ziemlich ähnlich. Ich würde sagen, ich bin näher bei Dir als beim Mainstream. D.h., ich kann Dein Verhalten in Teilen recht gut nachempfinden.

ErwinM, 52
Schwierig zu sagen. Liest sich schon recht heftig. Ich war zumindest nie ein Problemkind in der Schule. Sprachliche Begabung war zwar nicht so hoch, aber da dachten meine Eltern, dass das ggf. daran liegt das ich zu viele Comics lese. In Deutsch meistens 4 bis 5. Das hat sich erst im Erwachsenenalter gelegt. Ich habe ja auch sonst keine Probleme in normaler sozialer Interaktion. Zumindest gehöre ich nicht zu den Leuten die noch nicht mal Guten Tag sagen, wenn sie einen Raum betreten. Mathe und Sport waren schon eher mein Ding. Bin aber nie überdurchschnittlich gut aufgefallen. Musik und Kunst auch nur 3er.

Es kann natürlich sein, dass es da einen anderen Zusammenhang gibt. Meine Eltern habe mich adoptiert. Vielleicht ist da im ganz frühkindlichen Bereich irgendwas schief gelaufen, So dass Verlustängste tief im Innern hängen geblieben sind oder sowas. Und das durch meine neue liebevolle Familie irgendwas ausgeglichen wurde, so dass sich die ASS nicht so schlimm ausgewirkt hat.

Liebe Grüße
Andreas
 
  • #179
Danke!
Ich habe das wegen Deines ausgeprägten analytischen Denkens aufgegriffen. Wie Du Dich selber zerlegst und auch wegen der guten Problemlösungsfähigkeit im Beruf und dem typischen Fach, der Dich aber nicht erfüllt.
Hier im Forum gibt es übrigens eine sehr aktive Aspergerin, wer das ist, verrate ich aber nicht...

Meine Eltern habe mich adoptiert. Vielleicht ist da im ganz frühkindlichen Bereich irgendwas schief gelaufen
Auch dazu gibt es die eine oder andere Spezialistin hier im Forum, die sicher eine fundierte Meinung dazu hat.

ErwinM, 52
 
  • #180
Was immer du sein magst, @Andreas76 , du verlierst nie die Fassung und bleibst immer höflich. Obwohl du doch zum Teil massiven Gegenwind bekommst. Kompliment!
 
Top