G

Gast

  • #1

Hilfe, mich schreiben fast nur Single Mütter an. Warum?

Woran kann es liegen? Ich selbst habe keine Kinder, und in meinem Profil steht eindeutig, dass ich bald eine eigene Familie gründen möchte. Es sollte doch klar sein, dass dafür nur Frauen ohne Kinder in Frage kommen. Ich möchte nicht in das Profil schreiben, dass ich keine fremden Kinder akzeptiere, da, dass auch Frauen abschrecken könnte, die für mich in Frage kommen.
Was "triggert" Single-Mütter?

m 32
 
G

Gast

  • #2
Was ist denn so schlimm daran? Ihr könnt doch gemeinsame Kinder haben. Falls du es nicht willst dann schreibe es in dein Profil rein.
w, 36
 
G

Gast

  • #3
Wenn du Rosinenoickerei möchtest, dann musst du das auch so ganz klar angeben.
Für viele junge Frauen, die ein oder zwei Kinder haben ist es durchaus vorstellbar, noch ein weiteres zu bekommen.

Die, die du dir wünscht, haben ohne Ende Zulauf. I.d.R. jung und hübsch und bei dem Männerüberschuss in ihrem Alter musst du schon was Besonderes sein.
 
  • #4
Hilfe, mich schreiben fast nur Single Mütter an. Warum? Woran kann es liegen?
Das sind Frauen, die es gewohnt sind, sich ihre Wünsche selbst zu organisieren.

Es sollte doch klar sein, dass dafür nur Frauen ohne Kinder in Frage kommen.
Generell ist es nicht klar. Aber mit diesem Wunsch stehst Du natürlich nicht allein. Trotzdem musst Du ihn verbalisieren.

Ich möchte nicht in das Profil schreiben, dass ich keine fremden Kinder akzeptiere, da, dass auch Frauen abschrecken könnte, die für mich in Frage kommen.
Schlau, schlau ;-) . Das klänge so hartherzig, nicht? Aber Du hast vollkommen recht was die Konsequenzen auch für kinderlose, empathische Frauen anginge. Mein Tipp: Schreibe es trotzdem rein. Das erhöht in jedem Fall die emotionale Passung zu Dir, würde etlichen Müttern die Zeit sparen, Dich anzuschreiben.

Alles, was Nicht-Mütter mit vergleichbarer Persönlichkeit auch triggern würde. Vielleicht legen Frauen mit Kindern noch mehr Wert auf Kinderfreundlichkeit, Ehrlichkeit, kompatible Zukunftsvorstellungen.
 
G

Gast

  • #5
Woran kann es liegen? Ich selbst habe keine Kinder, und in meinem Profil steht eindeutig, dass ich bald eine eigene Familie gründen möchte. Es sollte doch klar sein, dass dafür nur Frauen ohne Kinder in Frage kommen.
m 32
Nein, aus Deinem geäußerten Wunsch, selber eine Familie gründen zu wollen, läßt sich nun wirklich nicht erkennen, daß Du Frauen, die bereits Kinder haben, ablehnst.

Und was läßt Dich bitte glauben, daß dafür nur Frauen ohne Kinder in Frage kommen? Du mußt schon klar formulieren, was Du möchtest.

Wahrscheinlich läßt Dich der Satz, daß Du eine eigene Familie gründen möchtest sogar besonders kinderlieb erscheinen;-)
 
G

Gast

  • #6
Hallo FS

Dafür gibt es eine logische Erklärung:
1. Grundvoraussetzung du magst Kinder. Eine AE kann nur etwas mit Männern etwas anfangen die gerne Kinder mögen.
2. Du bist im besten Alter für eine junge Familie. Die Kinder von der AE sind noch klein und anpassungsfähig. Das heisst du sowie die Kinder würden sich auch recht schnell eingliedern.
3. Kennt die AE die Vorteile wenn der Partner keine Kinder hat. Nämlich Zeit! Zeit (Paarzeit) ist für Eltern sehr kostbar. Und wenn man es mit dem Kindsvater nicht geschafft hat sich gegenseitig Freiraum zu schaffen, so weiss man es nach der Trennung zu schätzen, dass man eben mal ein Wochenende ohne Kinder alleine für sich und den Partner hat.

Aber so richtig verstehen wirst du das wohl erst wenn du selbst Vater geworden bist...

AE, 33
 
G

Gast

  • #7
Naja FS, du scheinst ein Familien-/Kinderfreund zu ein, hast selber noch keine Kinder, bist im besten Alter, die AE möchten allenfalls ein 2.Kind mit dir, etc.
Für mich gut nachvollziehbar - aus AE-Sicht bist du wohl der optimale Kandidat, insbesondere, wenn auch noch dein Profil sympathisch wirkt. m45
 
G

Gast

  • #8
Warum bist du so passiv und wartest, dass Frau dich anschreibt?

Mir ist schon klar, warum das passiert: es liegt nicht an deinem Profiltext.

Kinderlose Frauen sind wohl etwas begehrter - die schreiben nicht an, die werden angeschrieben. Ich hatte das jedenfalls während meiner Zeit auf einer SB. In meinem Postfach waren stets neue Zuschriften (ehrlich gesagt manchmal so viele, dass es richtig mühsam war, da war ich ne Stunde oder zwei mit Antworten beschäftigt)

Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, selbst auch noch jemanden anzuschreiben, es war schon genug...
 
G

Gast

  • #9
Lieber FS,
Du schreibst ein weiteres Kapitel für "die Feigheit der Männer" und erlebst gleichzeitig ein Bruchstück von dem was Frauen in SB erleben.

Die Singlemutter triggert Dein Familienwunsch, denn das ist einfach für sie: Kinder sind schon vorhanden.
Woher soll klar sein, dass Du eine Frau ohne Kinder suchst, wenn Du es nicht schreibst? Du erlebst: es ist nicht klar. Also wirst Du Dir eine Formulierung einfalen lassen müssen, die Klarheit schafft. Wenn es Dir an Sprachkompetenz mangelt, dann musst Du mit der Situation leben. Dafür gibt es den Absagebuton - musst noch nicht mal was schreiben, wenn Du das nicht so gut kannst.

Selbst wenn Du es klar und deutlich formulierst, werden die Frauen sich nicht unbedingt daran halten, die ganz verzweifelten schreiben trotzdem und wollen Dich belabern, dass es bei ihnen ganz anders ist. Du wirst Dich schon entscheiden müssen, welchen Weg Du gehst und ich glaube nicht, dass es echte Singles abschreckt, wenn Du sagst, Du willst keine fremden Kindr in der Familiengründung. Das ist den Frauen egal, sie haben ja keine Kinder.

Ich habe meine Wünsche sehr deutlich geäußert, ängstliche Taktiererei ist nicht mein Ding:
- Ich wollte keinen übergewichtigen Mann, es meldeten sich wandelnde 200l-Fässer auf Spaghettibeinchen
- Ich wollte keinen scheidungsgepluenderten Mann, es meldeten sich Männer die vom Selbstbehalt lebten
- Ich wollte einen Akademiker, es meldeten sich Hauptschüler
- Ich wollte Altersspektrum +-3 Jahre, es meldeten sich 8-20 Jahre plus
Du siehst, die Frauen Verhalten sich mittlerweile so wie die Männer. Also kein Grund zu klagen. Da war viel abzulehenen, aber wenn Du ein paar Wochen dabei bist, wird es automatisch weniger.

Lass einen Profilcheck machen, was an Deiner Selbstbeschreibung für echte Singelfrauen unattraktiv ist. Das kann Dir leider niemand sagen, weil wir Dein Profil nicht kennen. Alternative: such Dir aus Deinem Umfeld eine vertrauenswürdige Frau und sprich das Profil mit ihr durch. Wenn Du keine hast, dann ist das schon mal ein Indiz, dass Du bei Frauen, die nicht bedürftig sind, nicht gut ankommst.
Es gibt übrigens auch Profis, die Dir gegen eine geringe Anerkennungsgebuehr Dein Profil pimpen, damit es mehr Zuspruch bei der von Dir gewünschten Zielgruppe findet.
w, 50
 
G

Gast

  • #10
Es liegt nicht daran, dass Singelmütter besonders getriggert wären.
Es liegt daran, dass nicht-Mamas in aller Regel (außer bei Überwegicht) genug Anfragen bekommen, so dass sie selber nicht welche Schreiben müssen.
Mütter dagegen werden weit weniger häufig angecshrieben, müssen also aktiv werden.

Außerdem wird dein ausdrücklicher Familienwunsch schon so verstanden, dass Du jedenfalls nichts gegen fremde Kinder hättest. Es wird halt so aufgefasst wie: Der Mann mag Kinder, dann mag er eigene UND wohl auch fremde.
Wenn du wirklich fremde Kinder nicht erziehen willst, bleibt dir leider nichts anderes übrig, als es von vorneherin hinzuschreiben.

Außerdem solltest Du dich mit der FS, 28, aus einem Nachbarthread zusammentun, die angeblich immer nur Männer ohne Familienwunsch trifft;-)
 
G

Gast

  • #11
Das ist doch logisch. Das du nicht reinschreiben willst das du keine fremden Kinder akzeptierst, ist doch logisch, schreib es rein und dann siehst du weiter. Kann doch sonst keiner wissen? Oder stehst du nicht zu deinen Bedingungen, das du das nicht willst? w47
 
G

Gast

  • #12
Lieber FS,

es kommt auf das Alter der Frauen an, die Dich anschreiben. Mit einem 35-jährigen kinderlosen Mann könnte ich mir höchstens ONS vorstellen, wenn es bei Dir die dafür erforderlichen Voraussetzungen stimmen. Ich selbst schreibe selten jemanden an. Im Gegenteil bekomme ich unzählige Anfragen von (viel) jüngeren Singlemännern, womit ich nicht viel anfangen kann.

Was treiben die Single-Mütter einen Mann anzuschreiben? Die Gründe sind sicherlich vielfältig und individuell unterschiedlich, aber gewiss die gleichen wie bei Singlefrauen ohne Kinder.

Oder Deine Frage war, warum Deine Zielgruppe Dich nicht anschreibt? Dann solltest vielleicht doch was in Deinem Profil ändern. Bestimmt spricht es nichts dagegen, wenn Du reinschreibst "suche kinderlose Frau mit Kinderwunsch". Ob sich dadurch was ändert, kann es Dir hier keine sagen. Aber probieren kann man es ja.

Viel Erfolg!

W, 40 (Single-Mutter, frisch vergeben)
 
  • #13
Das ist recht einfach: Frauen, die nicht AE sind, sind in unserem Alter nicht sonderlich aktiv sondern warten auf das Angeschrieben-werden. AEs werden sehr viel weniger im Vergleich angeschrieben, also werden diese auch aktiv und schreiben dann dich an.
 
G

Gast

  • #14
Das wird schwierig für Dich. Diese Mamis suchen vermutlich einen Versorger, der ihre Brut durchfüttert und im Gegenzug bekommst Du ein eigenes Kind. Da bleibt Dir nichts weiter übrig, als den Absageknopf zu drücken.
 
G

Gast

  • #15
warum nicht, wenn eine Single Mutter für weitere Kinder offen ist, fände ich ein Anschreiben völlig in Ordnung. Ich finde es sowieso immer nett, wenn Frauen den ersten Schritt der Kontaktanbahnung wagen, gross am Profil würe ich jetzt nichts ändern. M
 
G

Gast

  • #16
Hallo FS!

was die triggert? Was jeden triggert, die wollen einen Partner. Ich schreibe nie an, bin aber auch keine Mami. Bin aber allerdings schon vierzig. Ich mag auch nicht unbedingt fremde Kinder, aber es kommt drauf an, eins, vernünftig geregelt, alter usw...
Die Frauen finden schwieriger einen Partner und probieren es überall. Verstehe ich sogar. Kannst ruhig in dein Profil schreiben. Muss ja nicht böse sein...Aber vielleicht triffst du eine super, nette, hübsche, wohlhabende mit einem Kind. Die ist vielleicht besser wie eine andere. Es kommt drauf an. Profil checken, dauert ja nicht lange und höflich absagen. Punkt. Aus. Viel Glück!
 
G

Gast

  • #17
Es sollte doch klar sein, dass dafür nur Frauen ohne Kinder in Frage kommen. I
Nö, das ist alles andere als klar.
Frauen ohne Kinder schreckst du damit ab, denn wer will schon "bald" eine eigene Familie gründen? Die Frauen mit der Torschlusspanik vielleicht und die willst du ja auch nicht in deinem Alter.
 
G

Gast

  • #18
Nichts ist klar, wenn man es nicht klar ausdrückt. Schreib doch in das Profil, dass Du nur Frauen ohne Anhang suchst. Natürlich ist es kein sympathischer Charakterzug, "fremde" Kinder abzulehnen - steh dazu! Dann wissen die Frauen woran sie sind.
 
G

Gast

  • #19
Ist deine Frage ernst gemeint...?

Aus welchem Grund sollte den Frauen denn klar sein, dass du nur eigene Kinder möchtest???
Du wirst dich wohl schon etwas "deutlicher und klarer" ausdrücken müssen, auch auf die Gefahr hin andere Frauen zu verprellen.

Es ist für mich durchaus nachvollziehbar, dass einige Frauen dann Abstand nehmen würden.
Deine Aussage gibt ja auch einen gewissen Hinweis auf deine Persönlichkeit und diese Lebenseinstellung sollte schon für beide Seiten passend sein.

Also nicht rumjammern und die "Schuld" den Frauen geben sondern mal klare Worte verwenden!!!
Beides geht nun mal nicht!!!
Nach dem Motto: Wie hätten Sie es denn gerne!
 
  • #20
Hey....

wenn das schon ein absolutes K.O. Kriterium ist, dann kannste das auch ruhig reinschreiben, denn die "Single-Mütter", die sich schon dazu durchringen selber den ersten Schritt zu machen, haben es eh schwer genug und brauchen sich dann erst gar kein nettes Anschreiben für dich ausdenken, wenn da sowieso nix bei rauskommt.

Wenn ich das schon höre...nur meine eigenen Kinder...klingt ja fast schon nach Löwenrudel....ich beiss die Kinder der anderen Männchen tot...uahh...(bissn überspitzt...geb ich zu ;-))

m 36
 
G

Gast

  • #21
Das eine schließt das andere nicht aus. Warum sollten Single Mütter automatisch davon ausgehen, dass du NUR mit einer kinderlosen Frau eine Familie gründen möchtest?!
Meine beste Freundin hatte einen kleinen Sohn und hat seitdem mit ihrem zuvor kinderlosem, neuen Partner 2 weitere Kinder bekommen. Sie leben seit 10 Jahren glücklich und zufrieden in ihrem schoenen Haus.
Du solltest ehrlich sein und das in deinem Profil vermerken.
Z.B. "Single Mütter nicht willkommen" oder " ich habe kein Interesse an Single Müttern"!
Das ist dein gutes Recht.
Zumindest ist es ehrlich und fair! Ich habe hier einen Mann kennengelernt der explizit einen Kinderwunsch hatte, Kinder:"ja sehr gerne"! Ich war kinderlos und wünschte mir eine Familie!
Als er ständig nach der Pille fragte wurde ich nach 2 Jahren misstrauisch und er meinte, er habe es im Profil bei EP ALLEN Frauen recht machen wollen, aber Kinder wolle er nicht!!!!
Das war für mich der Schlag ins Gesicht! Das Profil sollte keinem Marketing Zwang unterliegen sondern ehrlich und authentisch sein!
Eine Frau
 
G

Gast

  • #22
Nun, ich vermute, dass sie deinen Wunsch nach Familie dahingehend interpretieren, dass du auch mit bereits vorhandenen Kindern kein Problem hast.
Wahrscheinlich verfügst du außerdem noch über gute Versorger-Eigenschaften, wie hohes einkommen und Körpergröße.

Auch wenn sich Patchwork und eigener Nachwuchs mit der neuen Partnerin nicht per se ausschließen, kann ich deine Ablehnung doch gut verstehen - die Nachteile von Beziehungen mit Alleinerziehenden wurden hier ja schon zu genüge diskutiert. Ich selbst habe 2,5 Jahre eine Partnerschaft mit einer Mutter zweier Kinder geführt und für mich die Entscheidung "Einmal und nie wieder!" gefällt.

m, ebenfalls 32
 
G

Gast

  • #23
Du gibt Dir die Antwort schon selbst: Da Du fremde Kinder nicht ausschließt, um Single-Mütter (so nennt man Frauen, die fremde Kinder mitbringen) nicht abzuschrecken, schreiben Dich Single-Mütter an. Und zwar solche, die sich vorstellen könnten, mit einem Mann wie Dir noch einmal eine neue Familie zu gründen.
 
  • #24
Das zieht diese Mütter an: Männlich - Anf. 30 - Familienwunsch.

Warum sind so viele Mütter alleinerziehend/Single ? z.B. weil es mit dem Vater ihrer Kinder und Wunsch nach Familie nicht geklappt hat.

Meine letzte Partnerin(32, bei Geburt ihres Kindes): War mit dem Mann 2,5 Jahre zusammen -> gemeinsame Wohnung -> gemeinsamer Urlaub -> gemeinsames Wunschkind.
Erst am Tag der Geburt des Kindes merkt dieser Mann, daß er für die Vaterrolle doch nicht geeignet ist = überfordert.

Also Pech, aber nun ist das Kind da = kann man nicht umtauschen.
Also anderen Mann suchen, der Familie will.
 
G

Gast

  • #25
Mich (m45) schreiben auch viele AEs an. Eine legen es nochmal drauf an schwanger zu werden. So ticken die. Bedeutet für mich. Finger weg! Hier sind nun mal viele AEs unterwegs. Viele denken sie sind der Hauptgewinn, was natürlich nicht stimmt. Konzentriere dich einfach auf der Suche nach einer kinderlosen Frau. Die AEs können sich die finger wund tippen wenn man keine Lust auf Patchwork hat.
 
G

Gast

  • #26
Vorab: ich bin keine alleinerziehende Mutter.

Frauen in dem Alter, das in Frage kommt, haben oft Kinder.
Und der Hinweis, dass du eine eigene Familie gründen willst, macht keineswegs klar, dass auch eine Frau mit Kind nicht in Frage kommt. Ich kenne viele Männer, die eine AE-Mutter geheiratet haben und mit ihr noch ein weiteres Kind oder auch mehrere bekommen haben.

Schreib doch in dein Profil sowas wie: "Da ich eine eigene Familie gründen möchte, halte ich Ausschau nach einer Frau, die wie ich noch keine Kinder hat."

Ich glaube nicht, dass das auf kinderlose Frauen mit Kinderwunsch abschreckend wirkt.
Eher denke ich, dass du trotzdem von AE-Müttern angeschrieben wirst. Du hast dann 3 Möglichkeiten:

- du ignoriest diese Anfragen bzw. betätigst den Ansagebutton
- du schreibst eine kurze freundlich Absage
- du lernst so eine Frau doch kennen, wenn dir ihr Anschreiben gefällt.

Wenn eine AE-Mutter für dich auf gar keinen Fall in Frage kommt, finde ich Möglichkeit 2 am besten.
"Danke für deine Anfrage. Es tut mir leid, dir sagen zu müssen, dass ich unbedingt eine eigene Familie gründen möchte und dazu eine Frau suche, die noch kinderlos ist. Dir alles Gute!"

Dann Verabschiedung; keine Diskussion.
 
G

Gast

  • #27
Ich habe es bisher ganz anders erlebt. Meine Erfahrung: Alleinerziehende Mütter sind eher vorsichtig bevor sie sich auf eine Beziehung einlassen. Ich bin kinderlos, 42 und mag Frauen, die ein oder zwei Kinder haben. Ich liebe Kinder und es ist meine Beobachtung, dass Frauen in einem Alter von 39 und älter viel ausgeglichener, glücklicher und attraktiver sind, wenn sie ein Kind haben. Die gleichen Zeilen hätte ich auch mit 35 schreiben können.

Ich bin selbst attraktiv, erfolgreich und bei Frauen mit und ohne Kinder nicht gerade unbeliebt. Das sage ich noch mal explizit, da es manchmal geäußert wird, dass einige Männer anscheinend eine AE als "Notbehelf" wählen. Ich wähle in meinem Leben zumeist aus Überzeugung. Das - so habe ich lernen dürfen - tut mir selbst am besten.
 
  • #28
Selbst Schuld.

Warum hast Du "Angst" in Deinem Profil offen und klar zu kommunizieren, was Du NICHT willst.
Ich frage mich überhaupt, warum Leute seitenweise ein Profil mit Wünschen volltippen, aber nicht den "Mumm" haben auch zu schreiben, was sie auf keinen Fall wollen.

Das sortiert schon vorher NOGOS aus, sofern sie lesen können !!

Also schreib in Deinem Profil, dass Du eigene Kinder möchtest, aber nicht Kinder großziehen aus vorherigen Beziehungen und Punkt. Was die Leute oder besagte Muttis darüber denken kann Dir doch egal sein, aber ich nehme an, Du wirst dann auch von Muttis nicht mehr belästigt.

Wenn ich ein Profil hätte würde ich auch nur jüngeren Männern eine Chance geben und es wäre mir ehrlich völlig Wurst inwieweit sich ältere Männer darüber mokieren.

Also steh zu Dir und Deinem Anspruch - viel Glück!
 
  • #29
Du strahlst den Ersatz-Papi Versorgungstypen aus mit deinem Profil. Hast du einen guten Job?

Schreib es rein, dass du eigene Kinder haben und deshalb keine fremden großziehen willst.

Es geht um die eigenen Lebensentwürfe. Für die muss man sich weder schämen, noch rechtfertigen.
Wenn du damit Frauen verscheuchst, dann verscheuchst du genau die richtigen.

Alle Frauen bashen hier als Team Männer die keine AE haben wollen. (Aber selbst wollen sie auch keinen AE-Papa)

Schließlich sollen die Ressourcen des Mannes ja auf ihre zukünftigen Kinder fallen und nicht mit Stiefkindern geteilt werden.


Aber du wirst auch Frauen anziehen (Auch wenn es alle leugnen) die es zu schätzen wissen,
wenn der Mann seine Sichtweise durchzieht und dazu steht.

Allen machst du es sowieso nicht Recht.
 
G

Gast

  • #30
Weil diese Single-Mütter verzweifelt sind. Erheblich im Marktwert durch die Kinder im Marktwert gesunken, suchen sie jetzt panisch nach nen Zahlmeister, der ihnen ein arbeitsfreien Auskommen weiter finanzieren soll. Deshalb schreibt diese Gruppe so fleissig.
So ein Unfug. Ich hatte nach Beendigung meiner Ehe mit zwei kleinen Kindern, zwei jungen Hunden und ohne nennenswertes Einkommen die freie Auswahl ohne dass ich groß nach einer Beziehung gesucht hätte. Mein Marktwert definiert sich nicht über meinen Anhang, sondern über meine psychischen und physischen Merkmale und die scheinen ausreichend attraktiv zu sein, um interessante und verantwortungsvolle Männer anzusprechen.

Wenn der TS keine nicht biologischen Kinder in seinem Haushalt möchte sollte er das in seinem Profil angeben, aber natürlich wird das eher abschreckend auf kinderliebe Frauen wirken (durchaus auch auf solche, die noch keine eigenen Kinder haben). Ich denke bei vielen Männern schwingt die Angst vor der finanziellen Verantwortung für fremde Kinder oder einer potentiellen sozialen Vaterschaft mit. Dazu kann ich als vom Vater meiner Kinder getrennt lebende Frau sagen dass ich das gar nicht möchte. Meine Kinder werden sowohl finanziell als auch emotional von mir und ihrem Vater getragen. Mein Partner darf sich in der Form einbringen in der er und die Kinder sich wohl fühlen und ich habe nicht den Eindruck dass einer der Beteiligten damit unglücklich ist.