G

Gast

  • #1

Hilfe ...unfähig, ein Date auf die Reihe zu bekommen, Tipps?

Das die Partnersuche nicht einfach ist, ist kein Geheimnis. Leider habe ich die unangenehme Eigenschaft, sie mir noch zusätzlich zu erschweren…

Ich, w 27 sehe ganz ordentlich aus, bin beruflich erfolgreich, finanziell eigenständig, habe einen tollen Freundeskreis und weiss in der Regel auch, was ich möchte.
Es liegt auch nicht an mangelnden Möglichkeiten, ich werde auch öfters einmal Angesprochen oder komme leicht mit Menschen ins Gespräch zum Beispiel, wenn ich irgendwo auf den öffentlichen Verkehr warte oder im Supermarkt in einer Schlange stehe… Leider beginnt da dann das Übel:

Jedes Mal wenn ich jemanden kennen lerne, verfalle ich in mein „Muster“. Entweder bin ich scheu, wage es kaum, mein Gegenüber anzusehen, bringe kaum ein Wort über die Lippen und werde als „arrogante Zicke, die sich für zu gut hält“ abgehakt oder dann versuche ich krampfhaft offen und kommunikativ zu sein, was dann in der Regel darauf hinausläuft, dass ich mein Gegenüber mit Anekdoten zutexte, komplett überfahre und mich im besten Fall auch noch selbst zum Affen mache.

Es gelingt mir einfach nicht, ein „natürliches“ Gespräch auf die Reihe zu bekommen.

Kennt das jemand resp. hat jemand einen Tipp?
 
G

Gast

  • #2
Du scheinst Dich ja recht genau zu kennen und klingst weder überheblich noch unscheinbar, das ist doch schon die halbe Miete. Du pendelst anscheinend zwischen zwischen stumm und Hans Dampf um Deine Unsichererheit, Schüchternheit zu überspielen, kommt mir bekannt vor.
Du musst glaub als Frau ziemlich wenig machen um Dein Interesse zu signalisieren ein paar Gesprächspausen müssen nicht mit Gewalt gefüllt werden. Es ist wirklich wahr, ein Lächeln tut Wunder, tat mich auch schwer damit. Es gibt einige Männer die ruhige, selbstbewusste Frauen mögen
Vielleicht ist auch "online" eine Option , (bekomme keine Provision), da kannst Du via geschriebenes Wort ein Basis aufbauen. Mir gefällt z.B. Deine Art zu schreiben, die ironisch gebrochene Selbstbeschreibung "sehe ganz ordentlich aus".

Bei mir hat es funktioniert (hat ziemlich gedauert), habe den Deckel gefunden, bin zufrieden

M
 
G

Gast

  • #3
Ich mußte schmunzeln als ich Deinen Bericht lass, da es mir auch mal so gegangen ist ....

Was hilft dagegen :

bei mir wars Ehrlichkeit und das mit einer Brise Humor wie ich meine jetzige Freundin kennengelernt habe .... ich habe einfach gesagt :

Ich sag einfach mal Hallo ...ich habe meinen ganzen Mut zusammengenommen um Dich anzusprechen ! Jetzt werde ich bestimmt dummes Zeug reden - bin aber einfach nur nervös und verkrampft bei einer Ansprache an eine so hübsche Frau aber ich mußte Dich einfach ansprechen um Dich zu Fragen ob Du mich kennenlernen möchtest ? Mich gibts auch in Normalversion hast Du Lust bei einem gemeinsamen Drink die Version " Normal " kennen zu lernen ? Was meinst Du dazu ?

Sie war dermaßen baff über soviel Ehrlichkeit , dass Sie ja sagte und nun sind wir seit zwei Monaten zusammen ....

Fazit: wenn Du ein Problem dabei bekommst , dann sei einfach ehrlich und sag es damit der andere Dein Verhalten versteht ( wenn er sich dann lustig darüber macht , dann ist er eh nicht der Mr. Right ) . Nimm einen Schuß Ironie dazu , denn jemand mit Fehlern macht uns andere auch sympatisch und da bist Du nicht der einzige - daher bleib hartnäckig und gib nicht so schnell auf ...

Viel Glück
m-46
 
G

Gast

  • #4
Hallo,

Brillante Deutsche Interviewer machen gelegentlich Interviews im Gehen oder sogar auf Bergtouren und erhalten so Antworten, die unter den Scheinwerfern undenkbar wären. Sie haben mich auf die Idee gebracht, dies auch auf andere Besprechungen an zu wenden. Ein echtes solches Date hatte ich in neuerer Zeit noch? nicht, da ich nicht suche. Mit Frauen, die auch für eine Beziehung sehr reizvoll gewesen wären, hatte ich aber schon interessante Unterhaltungen unter feldmarschmässigen Bedingungen.

Dabei mag auch geholfen haben, dass ich - nicht auf der Pirsch - natürlich ganz locker bin. Ich lerne nie bessere Frauen kennen, als wenn ich nicht suche. In einem Fall hat das zu einer langjährigen, grösstenteils glücklichen Ehe geführt, die leider irgend wann doch ihr Ende fand. NB.: Auch wir sind an den ersten beiden Dates je 1 bis 2 Stunden gegangen.

Gehen scheint mir zwangsläufig sehr viel entspannter zu sein, als wenn man sich an ein Glas klammert und krampfhaft zu kommunizieren und einen guten Eindruck zu machen versucht. Je schwieriger das (physische) Gelände, desto weniger fällt auch „peinliches“ Schweigen auf. Es wird dann eher als „gesellige Stille“ empfunden, wie die Angelsachsen sagen.


Grüsse M/61