• #1

Hilfe werde ich betrogen?

Ich treffe seit circa drei Monaten einen Mann der mich einmal auf der Straße angesprochen hat, er ist so gut aussehend und sehr sympathisch. Ich habe mich inzwischen schon sehr auf mit dem getroffen weiß aber nicht wirklich was das zwischen uns ist. Ich denke ich bin auch schon verliebt, habe das auch schon angesprochen und er erwidert es eigentlich. Nun kommen wir zum Hauptproblem: als ich neulich einkaufen war habe ich ihn gesehen, mit einer etwas älteren Dame und sie sind Hand in Hand gelaufen. Bei unserem nächsten Treffen habe ich natürlich darauf angesprochen und er sagte dass er seine Mutter wäre. Ich bin mir jetzt nicht sicher, in diesem Alter, er ist knapp 40, läuft man doch nicht mehr mit seiner Mutter Hand in Hand. Und ich glaube auch nicht das die Dame alt genug wäre um seine Mutter zu sein, aber sie war schon älter, ich schätze mal so 60. ich bin jetzt schon sehr misstrauisch und weiß nicht wie ich mich verhalten soll, weil in letzter Zeit hat er auch nicht immer Freiraum für mich. Wie sollte ich damit umgehen, danke für eure Hilfe!
 
  • #2
Naja. Wenn die Mutter gebrechlich wäre, dann liefe man eher Arm in Arm, so, wie man eben gebrechliche Personen beim Laufen unterstützt. Aber Hand in Hand???

Nach drei Monaten wäre es sowieso mal an der Zeit, dass er Dich seiner Mutter vorstellt. Dann wäre ja alles paletti, findest Du nicht auch??

Hört sich erst mal gar nicht gut an. Sag mal, wenn er sehr gut aussehend ist: wie ist er denn finanziell aufgestellt? Nicht so gut, kann das sein?? Vielleicht noch mit Migrationshintergrund?? Und die ältere Dame: sah sie vielleicht wohlhabend aus?? Was arbeitet er eigentlich, wenn er da überhaupt die Wahrheit gesagt hat?? Vielleicht so eine Art Womanizer?? Hat er Dich schon um Geld angehauen oder abgecheckt, ob was zu Holen ist??
 
  • #3
Liebe FS,

na, das könne doch vom Altersunterschied gut hinkommen. Was ist dabei, wenn ein Sohn seine Mutter an die Hand nimmt. Um das zu deuten, bedarf es des Hintergrundwissens. Auch Mütter von erwachsenen Söhnen bedürfen manchmal des Beistandes oder Trostes in gewissen Lebenssituationen. Ich kenne dieses Verhalten aus meinem Bekanntenkreis und ich selber auch durch meine erwachsenen Töchter, die mich oft gerne an die Hand nehmen, wenn sie mit mir durch die Stadt schlendern.
 
  • #4
Das Thema würde ich nochmal offen ansprechen und bei der Gelegenheit gleich klären, was das zwischen euch ist. Wenn es ernst ist und seine Mutter anscheinend in der Nähe wohnt, wirst du sie ja kennen lernen und spätestens dann sehen, ob es die gleiche Frau ist. Wenn er ausweicht, war es offensichtlich doch nicht seine Mutter und dann würde ich mich ganz schnell von ihm entfernen.
 
  • #5
Mach das doch etwas geschickter, indem du ihn immer mal ganz beiläufig über das Alter seiner Mutter befragst.

Wenn er gelogen hat, wirst du es schnell rausfinden.

Du könntest erzählen, in welchem Alter deine Mutter dich bekommen hat und fragen, ob seine Mutter auch schon so alt war, Du könntest fragen wie alt sein Vater ist und ein andermal wie groß der Altersunterschied zwischen seinen Eltern ist...

Einfach irgendwas in anderem Zusammenhang erzählen und dann eine ganz subtile unschuldige Frage stellen, anhand der du Zahlen abfragen kannst, die du nachrechnen kannst.

Da bekommst du bestimmt eine wahrheitsgemäßere Antwort, als wenn du ihm unterstellst, er hätte was mit der Frau laufen, dann würde er dich nur für krankhaft eifersüchtig halten. Denn du solltest die Möglichkeit nicht ausschließen, dass es tatsächlich seine Mutter war.
 
  • #6
Ich würde ihm die Geschichte glauben, weil ich finde, dass jeder ein Grundvertrauen verdient hat, bevor er es verspielt hat. Man muss damit immer in Vorleistung gehen, sonst wird das nie etwas.
Wenn sie rund 20 Jahre älter ist als er, ist sie vielleicht einfach jung Mutter geworden oder sie hat sich gut gehalten. Klar ist das mit dem Hand in Hand gehen seltsam, aber glaubst du echt, er hat etwas mit einer 60-Jährigen? Also Leute, mir sind ja auch schon blöde Geschichten passiert, bei denen ich angelogen worden bin, aber: wo ist das Grundvertrauen, dass der Andere einen nicht rotzfrech anlügt?

Früher oder später lernst du die doch eh kennen, wenn es etwas Ernstes mit euch ist. So blöd wäre er wohl nicht, das als Ausrede herzunehmen, wenn er dann eines Tages "liefern" muss.
 
  • #7
Lass' Dir die vermeintliche Mutter bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken als tatsächliche Mutter vorstellen und schon weisst Du Bescheid - ist doch ganz einfach.

Mit Mama geht er nicht Hand in Hand - soviel dazu.
 
P

proudwoman

Gast
  • #8
Das sehe ich wie @Vikky ...Er 40, die Mama 60... naja, wers glaubt, wird selig. 10 Jahre Altersunterschied gehen schon eher. Und wenn ich dran denke, dass mein Sohn beim Gehen draußen meine Hand nimmt, ich würde denken, jetzt hat er aber ein Problem. Aber mit dem Alter bei Frauen kann man sich auch täuschen, liebe FS.
 
  • #10
Die Dame hatte ja vermutlich auch kein Schild auf dem Kopf, auf dem steht "ich bin 60 Jahre alt". Es könnte ja auch gut sein, dass sie erst 50 oder aber schon 70 oder älter ist, früher haben mehr Frauen schon sehr jung Kinder bekommen. Ich denke zwar auch, dass ein Grundvertrauen wichtig ist, wenn es dich beunruhigt, würde ich erstmal sehen, ob es mit euch überhaupt was wird.
 
  • #11
Auf deine Frage? Ja wahrscheinlich. Aber frag doch mal. Dann weißt du es. Und das Leben ist dann wieder ein Stück klarer für dich!
m45
 
Top