Z

ZimtundZucker

Gast
  • #1

Hin- und Hergerissen zwischen zwei Männern...was tun?

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin schon lange stille Mitleserin und nun brauche auch ich mal einen Rat und erhoffe mir neutrale und konstruktive Meinungen und Antworten :)
Also, ich (w, 26) bin Single. Ich bin auch nicht auf der Suche nach einer Beziehung, sondern lasse einfach geschehen, abwarten was kommt.
Nun ist es so, dass ich seit ca. einem Jahr einen ziemlich guten Freund habe (Mann A). Wir sind oft auf einer Wellenlänge, unternehmen viel zu zweit und haben meistens die gleichen Ansichten. Ich habe bei ihm stark das Gefühl, dass er sich mit mir mehr als eine Freundschaftvorstellen kann, da seine Gesten und Berührungen deutlich sind. Ich, so naiv wie ich bin, lasse es geschehen und genieße es auch irgendwie (da ich Zweisamkeit vermisse). Dennoch mache ich mir Vorwürfe ihn so weit gehen zu lassen, da er sich keine Hoffnungen machen soll.
Wobei diese Einstellung meinerseits manchmal auch wankt; in manchen Momenten kann ich mir vorstellen mit ihm eine Beziehung zu führen, in anderen Situationen überhaupt nicht.
Nun kommt das eigentliche Problem: Über eine Plattform schreibe ich seit längerem mit einem, für mich sympatischem Mann (Mann B), ich habe ihn noch nicht persönlich kennengelernt, soll wohl aber irgendwann passieren (seine Initiative).
Ich weiß, es ist naiv zu sagen, dass man sich diesen Mann auch als Freund vorstellen kann, wenn man ihn noch gar nicht in real life kennt.
Ich sitze jetzt in einer Zwickmühle, die mich abends nicht einschlafen lässt.
Würde ich mit Mann A etwas beginnen, verpasse ich vielleicht eine schönere und harmonischere Beziehung mit Mann B. Lasse ich mich auf Mann B ein, ist die Freundschaft zu Mann A geschädigt, womöglich beendet.
Ich wurde schon einmal bitter enttäuscht und versuche nun vieles anders, besser zu machen.
Wie würdet ihr in meiner Situation reagieren?
Vielen lieben Dank für Eure Antworten!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Würde ich .... vielleicht ......

Mal ganz ehrlich: du bist für keinen von diesen Männern richtig 'entflammt'. Verlierst dich in Gedankenspielereien und schaffst damit die besten Voraussetzungen für eine nächste 'bittere Enttäuschung'.

Dein Freund seit einem Jahr will nicht mehr - es genügt ihm so, wie es ist.

Der Mann, mit dem du dich seit LÄNGEREM schreibst, hat es auch nicht eilig, dich kennen zu lernen. Wahrscheinlich bist du eine Art Ersatz für den Fall, dass bei ihm alle anderen Optionen nicht klappen.
Und dann kannst du beim kennenlernen auch feststellen müssen, dass es gar nicht passt - es sei denn, du bist so bedürftig, dass du dich deshalb auf alles einlässt.....

Wie ich in deiner Situation reagieren würde? Den klaren Verstand benutzen! Verlier dich nicht in Träumen, die dir bereits Enttäuschungen beschert haben!!

Keiner von den Männern ist es.
 
  • #3
Ich lese heraus, dass Mann A nicht dein Herz berührt und glaube, dass das nach der langen Zeit eurer Bekanntschaft auch nicht mehr passieren wird. Würdest du dich dennoch auf ihn einlassen, wäre das wohl eher eine freundschaftliche (Zweck)beziehung, die nicht lange halten würde... Deshalb solltest du ihm das fairer Weise auch genau so kommunizieren und ihm keine falschen Hoffnungen (mehr) machen, gerade wenn du diese Freundschaft erhalten möchtest. Denn dieses hinhalten und Hoffnung machen ist ihm gegenüber doch wirklich nicht fair, gerade wenn du ihn als Menschen schätzt!

Dann könntest du dich auch ohne schlechtes Gewissen mit Mann B (und anderen Männern) treffen und einfach gucken, ob der Funke dort überspringt.
 
  • #4
Meine spontane Antwort ist: dann triff dich ganz schnell mit dem Mann B und komme mal in der Realität an. Vielleicht gefällt er dir gar nicht und deine Träume von ihm zerplatzen ganz schnell und dein Blick wird endlich klarer. Warte nicht bis Mann B dir einen Vorschlag zu einem Treffen macht, sondern greife selbst die Initiative, um deine Zwickmühle endlich zu beenden.
Ich habe ja schon innerlich eine Prognose wie es ausgehen wird. Am besten du schreibst uns nach dem Treffen noch mal wie es dir erging, nur so zur Info.
Im übrigen halte ich es für ungut, wenn du dir Berührungen durch den Mann A gefallen lässt und somit Hoffnungen bei ihm erweckst. Du merkst doch sehr gut, dass er mehr als Freundschaft von dir will.
Treffe dich daher ganz schnell mit dem anderen, um endlich zu wissen, was du selbst willst.
 
  • #5
Erstens: mache eine klare Ansage an Mann A, dass aus Euch kein Paar wird. Alles Andere ist egoistisch und Prinzessinnengehabe von Dir. Du benutzt diesen Mann als Mittel zum Zweck und um deine Ego zu pushen. Will er keine reine Freundschaft und zieht sich zurück, akzeptiere das und lass ihn in Ruhe.

2. Sieh Dir Mann B erst mal im RL an. Du machst Dir jetzt schon Gedanken, die völlig verfrüht sind. Nur das persönliche Kennenlernen zählt. Die ganze Schreiberei ist doch Kappes. So lernt man Menschen nicht kennen.

Im Endeffekt kann es sein, dass Du nicht zwischen zwei Männern stehst, sondern allein bist. Weder A, noch B. So ist das Leben. Das wäre dann aber ehrlicher, als Mann A warm zu halten, wenn es mit Mann B nicht klappen sollte.
 
  • #6
Ich schließe mich Kaktus an. Schenk Mann A reinen Wein ein. Wird zwar schmerzlich für ihn und Eure Freundschaft wird beendet sein, aber er weiß Bescheid. Triff Dich mit Mann B - und zwar schnell. Langfristiges Schreiben bringt nichts - nur der persönliche Eindruck zählt - für beide Seiten. Viel Erfolg!
 
Top