• #1

HInterherrennen oder "einfach" vergessen?

Ich (26) habe über EP einen unglaublich tollen Mann (30) kennengelernt.
Wir haben vor unserem ersten Treffen grade fünf kurze Mails ausgetauscht und uns dann spontan samstags zum Frühstück verabredet. Es war ein total schönes Date, unkomplziert, mit einem riesigen Wohlfühlfaktor, der merklich auf beiden Seiten vorhanden war und er hat mich bei der Verabschiedung abends (wir haben den ganzen Tag miteinander verbracht) gefragt, wann er mich wiedersehen dürfe. Wir haben uns noch ein paar Mal getroffen, er war in meiner Gegenwart immer relativ nervös und meinte auch, dass ich ihn auf eine Weise nervös machte, die er bis dahin noch nicht kannte, dass es sich aber sehr schön anfühlen würde, dann haben wir uns irgendwann geküsst. Er nahm mir das Versprechen ab, dass ich ihm bitte nicht das Herz brechen sollte. Wir haben die Nacht zusammen in einem Bett geschlafen, jedoch nicht mit einander - er meinte, er sei zu aufgeregt und das würde nicht klappen. In der Nacht hat er mir gesagt, dass er sich in mich verliebt hat. Am nächsten Morgen klappte es dann mit dem Sex.
Danach haben wir uns noch mehrmals gesehen, haben festgestellt, dass wir uns in einander verliebt haben und langsam, aber stetig, an einer gemeinsamen Beziehung arbeiten wollen, da "Es" einfach stimmt.
Irgendwann Montag morgens bekomme ich eine SMS von ihm: sein Herz ist nicht bereit für eine neue Liebe und er könne mir die Durststrecke nicht antun, würde mir aber seine aufrichtige Freundschaft anbieten, da er mich in sein Herz geschlossen hat. Kurz: er kann nicht. Ich habe nachgebohrt, woher der Sinneswandel kommt - er hätte versucht sich auch körperlich auf mich einzulassen, obwohl ich überhaupt nicht sein Typ bin. Eine Beziehung bräuchte auch Sex und den würden wir nicht mehr haben. Die Freundschaft würde er aber auf jeden Fall wollen und er möchte mich nicht mehr in seinem Leben missen.
Danach hat er mich immer wieder angeschrieben, wie es mit denn gehen würde und er es toll fände, dass er noch "normal" mit mir reden könnte. Es kamen immer wieder Sprüche, dass ich einen Platz in seinem Herzen habe und "from now on: forever togehter". Darauf angesprochen, was das denn sollte, meinte er nur, dass das freundschaftlich zu verstehen ist, etwatige Doppeldeutigkeiten, die ich vielleicht sehen könnte, hat er nicht bemerkt.

Mittlerweile habe ich den Kontakt zu ihm abgebrochen, denke aber jede Minute, die ich alleine bin an ihn. Ich verliebe mich nicht so leicht, dazu habe ich zu schlechte Erfahungen gemacht (von denen er auch wusste) und dennoch hat er es geschafft, dass ich nachts wach liege und an ihn denke.
Bringt es etwas, meinen Stolz runterzuschlucken und ihm nachzulaufen? Braucht er nur Zeit? Oder fahre ich mit meinem Radikalkurs richtig? Hört es irgendwann auf weh zu tun?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS,

ich fürchte, dass er ziemlich ehrlich und direkt zu Dir war und Du Dir eine Beziehung mit ihm aus dem Kopf schlagen kannst/ musst. Er scheint einen bestimmten Typ Frau im Kopf zu haben, dem Du nicht entsprichst (warum auch immer; vielleicht hast Du die "falsche" Größe oder die "falsche" Haarfarbe).
Schade, dass er sich so festgelegt hat!
Ob eine Freundschaft unter diesen Umständen für Dich (!) möglich ist, weiß ich nicht. Solange aber Deinerseits Gefühle im Spiel sind, ist das glaube ich sehr schwierig. Denk´ nun erst einmal an Dich und schau, ob Dich diese Art des Umgangs miteinander glücklich macht - wenn nicht, lass es sein.

Alles Gute für Dich!

w, 26
 
G

Gast

Gast
  • #3
Auf gar keinen Fall hinterherrennen sondern umgehend abhaken und vergessen. Der Mann verarscht dich nur und will dich im besten Falle nur warmhalten falls nichts besseres auftaucht. So einen hatte ich auch schon mal, solche Typen kann man komplett vergessen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du verliebst Dich nicht so leicht, steigst aber beim zweiten Date, mit jemandem, den Du kaum kennst ins Bett ..........

Nach zwei Dates und gehabtem Sex fällt dem Herrn auf einmal ein, dass sein Herz doch noch nicht bereit für eine Beziehung ist, für Sex warst Du aber doch gut genug. Übersetzung: er fand es nicht so toll.

Wie aufrichtig kann die Freundschaft eines Menschen sein, der anscheinend nicht über eine gesunde Selbstwahrnehmung verfügt??
Der alte Satz 'lass uns Freunde bleiben' - ein Trostpflästerchen, an Deiner Stelle würde ich nichts drauf geben.

Antwort auf Deine Frage: Vergessen!

Tipp fürs nächste Mal: Beiderseits besser kennenlernen, bevor man intim wird (und das geht kaum nach zwei Mal sehen).
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wir haben vor unserem ersten Treffen grade fünf kurze Mails ausgetauscht und uns dann spontan samstags zum Frühstück verabredet.
Sich schnell zu treffen ist richtig, "spontan" heisst, dass du auf Abruf sofort bereit warst.
Das war der 1. Fehler.


(wir haben den ganzen Tag miteinander verbracht)
Das war der 2. Fehler. Ein erstes Date soll nicht den ganzen Tag dauern, sondern nur ein allerserstes Beschnuppern sein. Frühstück in einem Café ist o.k., und das genügt dann auch.

Am nächsten Morgen klappte es dann mit dem Sex.
Das war der 3. Fehler. Ihr habt euch ein paarmal getroffen, gut, aber es ging noch nicht in Richtung Partnerschaft, wenn ich alles richtig verstanden habe. Erst DANACH war von Verliebtheit die Rede.

Irgendwann Montag morgens bekomme ich eine SMS von ihm: sein Herz ist nicht bereit für eine neue Liebe und er könne mir die Durststrecke nicht antun, würde mir aber seine aufrichtige Freundschaft anbieten, da er mich in sein Herz geschlossen hat. Kurz: er kann nicht. Ich habe nachgebohrt, woher der Sinneswandel kommt - er hätte versucht sich auch körperlich auf mich einzulassen, obwohl ich überhaupt nicht sein Typ bin. Eine Beziehung bräuchte auch Sex und den würden wir nicht mehr haben.
Eine so wichtige Mitteilung per SMS?? Da wäre ich stocksauer gewesen. Das geht gar nicht!
Aber in der Sache: er will keine Beziehung mit dir. Das hat er dir ganz klar mitgeteilt.
Du bist daran nicht unschuldig: Du hast, ich muss es dir leider sagen, eine Menge falsch gemacht.

Ich verliebe mich nicht so leicht, dazu habe ich zu schlechte Erfahungen gemacht (von denen er auch wusste)
Dass du schlechte Erfahrungen gemacht hast, das glaube ich dir gern. Nach dem, was du von dir erzählt hast, bist du daran nicht unschuldig.
Du hast ihm in diesem frühen Stadium von deinen schlechten Erfahrungen erzählt?
Das war ein weiterer Fehler, ein sehr gravierender.

Bringt es etwas, meinen Stolz runterzuschlucken und ihm nachzulaufen? Braucht er nur Zeit? Oder fahre ich mit meinem Radikalkurs richtig? Hört es irgendwann auf weh zu tun?
Ehrlich gesagt, auf mich wirkst du nicht so besonders stolz.
Nein, nachlaufen bringt nichts.
Er will keine Partnerschaft mit dir, er braucht keine Zeit. Du bist nicht DIE Frau für ihn.
Du fährst mit deinem Radikalkurs richtig - es ist das erste, was du eindeutig richtig machst - und ja, es hört irgendwann auf, weh zu tun.

Du kommst darüber hinweg, ganz sicher!
Und dann - lerne aus deinen Fehlern.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich vermute, dass er noch jemandem nachtrauert oder auf jemanden steht, der ihn nicht will.
Der Radikalkurs ist richtig. Du bist doch kein Spielzeug, das man nach belieben aus der Ecke holt und wieder wegsteckt. Ich weiß es tut weh, aber ich bin mit meiner radikalen Art immer goldrichtig gefahren. Liebeskummer blieb mir in den letzten Jahren erspart, weil ich mich nur mit jemanden einlasse, der 100% auf mich steht. w51

Viel Glück beim neuen Anlauf
 
  • #7
Hallo Jeajea!

Ich (48) habe ähnliches mit einem Mann erlebt, der mich schon vor dem 1. Date informiert hat, dass er falls es nicht zu einer Liebesbeziehung käme, auf jeden Fall unbedingt mit mir befreundet bleiben möchte. Tatsächlich hatten wir ein sehr schönes WE miteinander verbracht, ich habe ihn bekocht, er die Spülmaschine eingeräumt, wie ein altes Ehepaar, und der Umgang zwischen uns wäre, so sagte er beim Abschied, sehr "erwachsen" gewesen ( zum Sex kam es allerdings nicht). Auch ich bekam gesagt, ich entspräche äußerlich überhaupt nicht seinem Beuteschema. Danach fiel er dann komplett aus der Bindung heraus, aus beruflichen Gründen, so sagte er, und hatte noch nicht einmal Zeit für eine kurze SMS zwischendurch, nachdem wir vorher täglich/nächtlich 3 bis 4 Stunden telefoniert hatten. Ich meine, der Mensch isst, trinkt, geht auf Toilette, und zwar mehrmals am Tag, und hat keine Zeit für eine kurze Nachricht im Sinne von „ war schön, hab viel zu tun, denk an Dich, schön, dass Du diese Durststrecke mit mir zusammen durchhältst“ oder dergleichen. Ich als Mutter weiß, dass es Zeit braucht, um mit den Liebsten in Verbindung zu bleiben, sonst verliert man den Kontakt zueinander. Liebe will riskiert sein, und gelebt. Man kann vielleicht ein Motorrad über lange Zeit in der Garage abstellen, und selbst ein Objekt dankt dem Besitzer die mangelnde Wartung nicht, und schon gar nicht die menschliche Beziehung. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich mich nicht zur „Seefahrerbraut“ eigne, und erfahrungsgemäß sehr darunter leiden würde, wenn eine Beziehung gefühlt von 100 auf null zurückgesetzt würde.


Eine antizipierte Liebesbeziehung auf eine Freundschaft zurückzuschrauben, gelingt selten. Und letztendlich such auch ich hier eine Liebesbeziehung, denn Freundschaften habe ich für mich ausreichend. Da gibt es bei mir eben die Buchse „ Gefährten“ und da muss auch der passende Stecker rein, wie beim PC.
Dein Kontakt ist ja auch sehr klar in seinen Aussagen, und sagt deutlich, dass es für eine Liebesbeziehung bei ihm nicht reicht, und er auch kein Veränderungspotenzial sieht. Dann wäre meine Frage: könntest Du eine Freundschaft mit ihm führen ohne ständiges Leid über Deine nicht erfüllten Wünsche an Eure Beziehung? Ist das stärkend für Dich und macht es Dich satt? Oder schwächt es Dich, oder verletzt es Dich gar noch mehr?
Mit anderen Worten, ich würde auf mich aufpassen, und das tun, was für mich gut ist. Ich wünsche Dir alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #8
hallo FS, Radikialkurs ist angesagt. Und: es tut irgendwann auch nicht mehr weh. Ich wage zu behapten, dass es eine ziemliche Frechheit von dem Mann ist, dir einerseits eine Beziehung mit allem drum und dran zu "verweigern", dich andererseits trotzdem an sich binden will. Tu dir das nicht an!
w 55
 
G

Gast

Gast
  • #9
Du hast es richtig gemacht, den Kontakt abgebrochen. Ich weiss, es ist schwer, aber es wird. Den Spruch, die Zeit heilt alle Wunden konnte ich irgendwann nicht mehr hören, aber er ist wahr. Wenn es für dich so sehr wichtig ist, dann kannst du ihn ja kontaktieren, aber erwarte nichts, es tut nur noch mehr weh. Ich fühle mich mittlerweile sehr wohl mit meinem Sport den ich seitdem intensiv mache und ich kann endlich einiges Erlebtes mit einem Mann als wundervolle Erfahrung sehen, die mir sehr viel gebracht hat. Zwar verdammt viel Schmerz hinterher, aber er war wichtig für mich und meine Entwicklung. Wünsch dir alles Liebe
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS vergesse ihn auch wenn es dauert und weh tut nur du selbst weißt wann dein Herz wieder frei ist und wenn es soweit ist villt ist dann jemand da wo es passt.

lg
 
G

Gast

Gast
  • #11
Dieser Mann wollte dich von Anfang an nur für Sex gewinnen. Kaum hatte er ihn, stellt er fest, dass du doch nicht sein Typ bist und schlägt dir ewige Freundschaft vor. Welch ein Armleuchter!

Der Typ ging zielgerichtet vor. Er wusste, was er dir sagen soll, was du gerne hören würdest, hat dir etwas vorgegaukelt. Du hast außerdem eine Menge Fehler gemacht, wie vor mir schon jemand so
treffend erklärt hat, aber mache jetzt bitte nicht den Fehler und trauere ihm nach und warte auf ihn , sondern breche den Kontakt völlig, ohne weitere Erklärung , ab.
Soll er sich doch mal Gedanken machen, was er wahrscheinlich aber nicht tut. Er wird erleichtert sein, dass er dich so schnell wieder los ist.

Aber das gute an der Sache: du kannst daraus lernen. Solche Fehler macht man nicht zweimal.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Tja, er hat dich fies ausgenutzt und versucht nun vor sich selbst, den Gutmenschen rauszukehren.
Er hat auf die Schnelle mitgenommen, was ging und sucht nun weiter nach der Frau für länger (oder auch nicht). Vergiss ihn. Das war allerunterste Schublade von ihm. Lerne daraus und sei in Zukunft vorsichtiger. Ich würde ihn an deiner Stelle nicht mehr treffen, du fügst dir nur Schmerzen zu. Aktiviere den Rest deines Stolzes und schau nach vorne. Viel Glück!
w
 
  • #13
Ist ziemlich offensichtlich, dass ihm der Sex nicht gefallen hat und er sich eine Beziehung nicht vorstellen kann. Das hat er dir auch gesagt. Worauf willst du warten? Bist du dich in den Typ verwandelt hast auf den er steht! Du hast dich irre schnell auf ihn eingelassen, was deiner Aussage, du würdest dich nicht schnell verlieben, total widerspricht. Komm über ihn hinweg und mach es das nächste mal besser und in Ruhe
 
G

Gast

Gast
  • #14
BLOSS nicht hinterherrennen! Ich kann dich da mehr als gut verstehen. Aber du bist jetzt am Zug, dich zurückzuziehen, weil er derjenige war, der dich verletzt hat. Er hat immer noch die Chance, es wieder gutzumachen, indem er alles gibt. Aber du schaust dich jetzt besser nach einem anderen netten Mann um. Und den gibt es ganz sicher für dich!
 
G

Gast

Gast
  • #15
@ 4 Hätte sie alles "richtig" gemacht und wäre später mit ihm ins Bett gegangen, wäre das Ergebnis ein paar Wochen später dasselbe gewesen. Alternativ hätte sich der Typ schon vorher verabschiedet, weil ihm die Sache mit dem Sex zu lange gedauert hätte. Bei all den "Fehlern", die du auflistet, frage ich mich, wo eigentlich die Leichtigkeit und Spontanität noch bleibt. Der Grund ist, dass dieser Mann schlichtweg nur auf ein Abenteuer aus war und nie ernste Absichten hatte. Wäre er "der Richtige" gewesen, hätte es sicherlich nicht geschadet, sich spontan zu treffen und den Tag miteinander zu verbringen.

Aus diesem Grund solltest du, liebe FS, ihm natürlich NICHT hinterherrennen. Ehrlich, dieser Mann wäre mir nicht mal eine SMS-Antwort Wert. Ignorieren und fertig. Ich vermute auch, mit seinem vermeintlichen Freundschaftsangebot möchte er sich dich für bedürftigen Zeiten warmhalten.

Also, bitte "einfach" vergessen, wobei klar ist, dass es nicht wirklich "einfach" ist. Reiß dich zusammen und bewahre deinen Stolz. Du machst dich nur lächerlich, wenn du dich auf weitere Gespräche einlässt.

w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #16
FS,

wenn du ihm hinterherläufst, verkleinert das deine Chancen bei ihm umso mehr. Du musst den Spieß jetzt umdrehen und ihn ordentlich hinhalten. Nur so könnte es funktionieren.

Aber besser ist es natürlich, ihn völlig zu vergessen. Und lass den nächsten Mann um dich werben (wobei nicht direkt das Warten mit dem Sex gemeint ist, sondern eher, dass du das mit dem Hinterherrennen und das An-den-Hals-Werfen nicht machst). Ansonsten läufst du Gefahr, dass dir das wieder passiert.
 
  • #17
Mal so nebenbei, auch andere Mütter haben schöne Söhne :)
Meine Frage an die Frauenwelt: Was soll man denn immer werben? entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht, weitere Sachen gibt es nicht. zumal im Rahmen der Gleichberechtigung darf auch Frau um den Mann werben...
 
G

Gast

Gast
  • #18
Das ist aber schön geschrieben. Das macht viel mehr Sinn als dir Fehler aufzuzählen, dir zu sagen, dass du jetzt gefälligst aus deinen Fehlern lernen sollst und auch noch schnell abhaken... Nee, kann man sich auch langsamer entfernen und achtsamer auf sich sein, als so radikal abzubrechen?! Alles Gute für dich, ich hab das Gleiche... :)
 
G

Gast

Gast
  • #19
Einfache Frage, einfache Antwort: Weitersuchen!
 
G

Gast

Gast
  • #20
Du bist noch verliebt, wie man Deinen Worten entnehmen kann. Der "unglaublich tolle Mann" wird irgendwann wieder auf Normalmaß schrumpfen. Zum Beispiel finde ich es schon etwas irritierend, dass er die Absolution von Dir haben wollte, dass Du nie sein Herz brechen würdest.

Wie auch immer - vergegenwärtige Dir, dass der richtige irgendwann vor Dir steht. Genieße die Momente Deines Lebens, anstatt Dein Leben durch Gedanken an die Vergangenheit zu trüben.

Seine aktuelle Linie, dass Du nach dem ganz frischen Ende der sich anbahnenden Beziehung gleich auf Freundschaft umschalten sollst und er dann noch so einen geistigen Quark, wie "forever together" textet, ist zum einen ziemlich Empathie-frei und zudem peinlich. Unglaublich toll geht irgendwie anders.
 
Top